Opium fürs Volk

26

Vor 85 Jahren bezog Franklin D. Roosevelt das Weiße Haus. Der Präsident führte die USA durch den Zweiten Weltkrieg und steht für die Wirtschafts- und Sozialpolitik des New Deal, sowie die Gründung der UNO. Kaum bekannt ist, dass sein Familienvermögen aus dem illegalen Handel mit Schlafmohn nach China stammte.

Als Präsident Theodore Roosevelt am 17. März 1905 seine Nichte Eleanor durch die Kirche dem Bräutigam am Altar zuführt, wird er von elitären Gästen in Augenschein genommen, die fast alle etwas gemeinsam haben: Ihr Reichtum wurde durch Handel mit Opium nach China erworben. Selbst der Pastor, Endicott Peabody, verfügt über ein beträchtliches Vermögen, weil sein Großvater in Asien mit Drogen gehandelt hatte. Eleanors Bräutigam, der spätere US-Präsident Franklin Delano Roosevelt, verdankt sein Vermögen seinem Großvater Warren Delano, einem der größten Opiumhändler des 19. Jahrhunderts. James Bradley, Autor des Buches The China Mirage kommentiert: «Das ist so, als ob das Cali-Kartell durch das Verschieben von Kokain in die Vereinigten Staaten den Präsidenten von Kolumbien hervorbringt.»

Männer wie Delano «streuten die Saat für Amerikas wirtschaftliche Revolution», schreibt der Autor. An der ganzen Ostküste finanzierten Opiumgelder Eisenbahngesellschaften und andere revolutionäre Projekte, wie das erste transatlantische Kabel. Erben von Drogenhändlern gründeten die United Fruit Company und die US-Denkfabrik Council of Foreign Relations. Auch Eliteuniversitäten wie Princeton und Columbia wurden mit Drogengeldern gefördert. Erträge aus einem Fond der größten damaligen Handelsgesellschaft mit China, Russell & Company, decken noch heute die Kosten des Geheimbundes Skull & Bones der Universität Yale, so Bradley. Auch die Vorfahren des ehemaligen US-Außenministers (und Skull & Bones-Bruders) John Forbes Kerry waren im Opiumschmuggel aktiv.

Diplomatie aus dem Gewehrlauf

Auch das Britische Empire erzielte um 1850 15 bis 20 Prozent seiner Gesamteinnahmen aus dem Handel mit Schlafmohn. Carl Trocki, Autor des Buches Opium, Empire and the Global Economy bilanziert, dass «die gesamte Infrastruktur europäischen Handels in Asien um Opium angelegt gewesen war». Während die USA nach Erlangen der Unabhängigkeit (1783) die Exportrouten über die Türkei bestimmten, kontrollierte die britische East India Company rund eine Million indische Bauern, deren Erträge zum großen Ärger der Machthaber der Qing-Dynastie das Kaiserreich überschwemmten.

Als Peking Queen Victoria 1839 davon unterrichtete, Schmuggler fortan hinrichten zu wollen, schickte sie die Marine und ließ Chinas Küsten bombardieren. Delano, der zum US-Konsul ernannt worden war, begrüßte auch das erste amerikanische Kriegsschiff an chinesischen Ufern.

Das war ein Textauszug. Den ganzen Artikel lesen Sie in COMPACT-Spezial China gegen USA – Endkampf um die Neue Weltordnung – erhältlich am guten Kiosk und im COMPACT-Shop.

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

26 Kommentare

  1. Avatar

    Auch die Vorfahren des ehemaligen US-Außenministers (und Skull & Bones-Bruders) John Forbes Kerry waren im Opiumschmuggel aktiv.
    Da hießen sie aber noch Kohn.
    Und Herr Rosenfeld hat die USA vor allem IN den zweiten Weltkrieg geführt, durch nur teilweise.

  2. Avatar
    Werner Wolff am

    Dieser Beitrag von COMPACT ist für mich der absolute Hammer. Der vorstehende Artikel behauptet nicht, sondern belegt, womit und mit wem wir es in Deutschland und auf dem gesamten Globus in Wahrheit zu tun haben: mit einem internationalen Verbrechersyndikat aus den USA mit Verstrickungen in viele Teile der Welt, das gerade versucht, die Erde auch mittels der UNO als eines ihrer Werkzeuge unter ihre kriminelle Kontrolle zu bringen. Das erklärt auch die verbrecherisch-kriminelle Politik des Westens absolut plausibel. Von nun an ist jeder deutsche Offizielle genauestens zu prüfen, ob er sich damit in einem Zusammenhang zeigt. Das hier, gut aufgearbeitet, ist die Munitionskiste für die Patrioten mit garantierter Wirkung, auch im Bundestag. Das ist die Grundlage für die Gegenoffensive, die Grundlage für die die Wende. Nazi-Vergleiche gegen Patrioten durch die Links sich gebenden, was sie ja in Wahrheit nicht sind? Passé!

    Der oben genannte Beitrag von Herrn Perlick ist so fundamental und daher wesentlich, weil er das dem Meer des Empirischen zugrundeliegende Wesentliche im Weltgeschehen und für die gegenwärtige Situation in Deutschland Verbindende herausgearbeitet hat. Von nun ist es deduktiv einfach, alle Bundestagsparteien, den Mainstream, ja das gesamte Establishment dorthin zu verweisen, wohin es gehört: auf den Müllhaufen der Geschichte. Das ist, aus meiner Sicht, der Hebel, nach dem Archimedes seinerzeit verlangte.

    • Avatar

      Solange die Massenmedien von genau diesen Leuten kontrolliert werden, wird gar nichts passieren. Da sind schon ganz andere Schweinereien ans Tageslicht gekommen und keinen hats interessiert.

    • Avatar

      Daß die USA und England mit Opium-Handel im Empire reich wurden und China zerstörten, die Delano-Familie sich das chinesische Silber unter den Nagel riß – war mir wohl bekannt. Aber nicht wer sonst noch alles bis über die Ohren drinsteckte.
      Meine Großmutter hatte noch den Spruch drauf: "Dem haben sie eine Fahrkarte nach Amerika gekauft!" – wenn einer nichts taugte und er nicht weiterhin die Familie blamieren sollte. Und ein Arbeitskollege erinnerte immer daran, WEN Europa alles über den großen Teich exiliert hatte: "Alles die Nachkommen von Glücksrittern, Sektireren, Abenteurern und Kleinkriminellen! Da dürfen wir uns über das nicht wundern, was heute auf uns von dort zurückkommt!"
      Land der unbegrenzten Möglichkeiten schloß nämlich das Vorankommen von Gaunern mit ein.

      • Avatar
        Karl Blomquist am

        @Livia
        Das hätte sich schon irgendwie einrenken können, wenn sie sich zu allem Überfluss nicht auch noch für auserwählt halten würden.

      • Avatar
        Werner Wolff am

        Ganz recht, @Livia. Ich unterschreibe jeden Satz von Ihnen.

        Was ich meine und worum es mir in meinem Beitrag geht, ist, dass der Blick endlich auf das Wesentliche gerichtet wird, auf die kriminelle Triebkraft hinter dem Weltherrschaftsstreben der USA und nicht vorrangig auf den Anteil der Freimaurerei bei den Gründern der USA z. B. und das andere Beiwerk, das es ist. In dem Licht des Artikels von Herrn Perlick bekommt doch auch das Wort Neue Weltordnung einen ganz anderen Stellenwert und die Reden der Merkel einen ganz anderen dissonanten Sinn als bisher wahrgenommen und Gender Mainstreaming zeigt sich offen als das, was es ist: kriminell, die gelenkte Moslem-Invasion nach Europa, die Verunglimpfung der Patrioten mit der Sprechblase Nazi (in Bezug auf die Patrioten ist das kein Begriff, weil nicht begriffen), eben alles. Die Werte, die noch auf dem Kopf stehen, können jetzt wieder fest auf den Beinen stehen, denn die Beine können jetzt wieder dorthin zurückkehren, wohin sie gehören, auf die Erde. Die Umwertung de Werte ist beendet. Man muss das alles nur begreifen, damit man es auch sehen kann, das ist es, was ich meine.

  3. Avatar
    Karl Blomquist am

    Trotz dieser Riesen-Beute sind die USA nun bankrott:
    Wollen sie sich fügen oder die Weltherrschaft erzwingen?

    70 Prozent der US-Politkaste wollen die Weltherrschaft jetzt durchsetzen, anstatt sich in eine multipolare Welt einzugliedern, gemäß Staatssekretär Andreas von Bülow. Sie haben sich zum Krieg entschlossen, vermutlich 2015. Den Krieg gegen den Hauptkonkurrenten China wollen die bankrotten USA jetzt führen, schätzungsweise innerhalb der nächsten drei Jahre. Der geplante und 2015 offenbar beschlossene US-Krieg gegen China ist der Grund, warum man sich seit 2015 so beeilt mit den gesteuerten Migrationsbewegungen (Willy Wimmer), die diesen Krieg flankieren sollen: um Deutschland, das als Schlachtfeld vorgesehen ist, zu destabilisieren und unfähig zu machen, die Seiten zu wechseln – und so der ihm zugedachten Vernichtung zu entgehen. Nächstes Jahr gibt’s höchstwahrscheinlich Krieg. Wer meint, es wäre anders, soll eine Frage beantworten: Wozu dann PLÖTZLICH die EILE bei den gesteuerten Migrationsbewegungen? Die sind der Beweis.

    Merkels Rolle dabei
    ist den deutschen Interessen allerdings diametral entgegen gesetzt: Für die USA ist sie eine Garantin der Destabilisierungs- und Vernichtungs-Agenda, daher der Tanz um sie. Noch 4 Tage bis Buffalo: dann will sie sich wählen lassen. Atempause für Deutschland zu ende?

    • Avatar
      Michael Höntschel am

      KB, die VSA waren spätestens Ende der 60er Jahre Pleite. Nixen kündigte einseitig das Abkommen von Bretton Woods, seit diesem Tag lagert übrigens kein deutsches Gold mehr in den VSA. Umso interessanter wäre es zu wissen, welches Gold da vor einigen Jahren angeblich zurück geholt wurde. 1972/73 glaube ich zwangen die VSA der Welt den Petrodollar als alleiniges Zahlungsmittel für Erdöl und als Reservewährung auf. Dies sicherte den VSA ein erneutes Überleben für Jahrzehnte. Gegen dieses System revoltierte der Iran, der Irak und Libyen, alle 3 Staatschefs starben eines frühen Todes. Nur die "Machthaber" in Russland und China leben noch, obwohl sie den Petrodollar abgeschafft haben. Ich glaube den VSA fehlen jetzt ca. 40% ihrer Einnahmen. Da kann man schon mal stinkig werden.

      • Avatar
        Karl Blomquist am

        @Michael Höntschel
        Trotz gigantesker Beute, die USA sind pleite
        1971 waren sie es nicht. Die US-Finanzen wurden damals saniert, indem man die Golddeckung durch eine Öldeckung ersetzte. Hier ist nach einem halben Jahrhundert das Ende der Fahnenstange erreicht. Um Weltmacht zu bleiben, zieht nur noch, wie bei den Angelsachsen seit fast 500 Jahren üblich, die Vernichtung des Haupthandelskonkurrenten.
        Nebenbei ist es schon ziemlich absurd, dass ein Drogenhändler-Regime, das sich für auserwählt hält, andere Nationen umerziehen will. Was wohl der Himmel dazu meint?
        Noch 4 Tage bis Buffalo: Königin Stiefmutter will sich nun wählen lassen, mithilfe eines dreist gefälschten SPD-Mitgliedervotums, um dem Volk ihre vergiftete Apfelhälfte reinzuwürgen. Sollten CDU-Klatschhäschen, CSU-Bettvorleger und SPD-Transatlantiker da mitmachen, sind auch sie verantwortlich für das was nun kommt.

  4. Avatar
    Herbert Weiss am

    Irgendwie hatte ich schon mal etwas davon gehört. Ist schon echt interessant zu erfahren, von welchen Gangstern der Westen regiert wurde. Dagegen war Al Capone ein Waisenknabe! Müssen wir uns da wundern, in welch einer kaputten Welt wir leben?

    Und die Sauereien von heute sind die Altlasten von morgen …

  5. Avatar
    Direkter Demokrat am

    Roosevelt war ein Handlanger der kriegstreibenden US-Finanzmafia. Er führte Hetzkampagnen gegen Deutschland. Er log die USA 1941 in den Krieg, indem er den Angriff auf Pearl Harbor wissentlich zuließ und so tausende eigener Soldaten opferte. Ein Muster, daß bei vielen späteren US-Präsidenten zur Tagespolitik wurde.

  6. Avatar

    Es ist schön das immer die anderen Schuld sind nur nicht den Fehler bei sich suchen .
    Kennt ihr überhaupt das Wort Demut

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      @Nico am 10. März 2018 11:14 ,

      nein, kennen sie nicht. Das gilt aber für alle Seiten. Muss wohl am Genmaterial der Menschheit liegen.

  7. Avatar
    Jürg Rückert am

    Satans Kinder regieren die Welt.
    Als Chinese würde ich für die Ausbeutung und die Verelendung breiter Massen in China Wiedergutmachung einfordern. Die Drogentoten sind Mordopfer und Mord verjährt nicht.
    Roosevelt führte die USA IN und durch den 2. Weltkrieg.

  8. Avatar

    Der größere Verbrecher überhaupt.

    Der Beweis daß Roosevelt und seine Hintermänner für den Zweiten Weltkrieg verantwortlich ist:

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Tyler-Kent-Affäre

    Die meisten Leute haben noch nie von dieser Affäre gehört. Sie steht auch nicht in unseren Geschichtsbüchern obwohl es die Schlüsselszene des Zweiten Weltkrieges darstellt.

    Eine öffentliche Debatte von der AFD zu diesem Thema dürfte zu erheblichen Schwierigkeiten der Altparteien führen den Schuldkult weiter aufrecht zu erhalten.

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      @Sebastian,

      nein war er gewiss nicht. Harry Truman war der größere Verbrecher. Er warf als Erster, 2 Atombomben auf ein Land, was militärisch schon als besiegt galt. Zig Tausende von unschuldigen Japaner mussten für die Ansicht eines einzigen Mannes ihr Leben lassen. Für mich ein Kriegsverbrechen 1. Klasse.

    • Avatar

      @ SEBASTIAN

      Die Genossen der Antinationalen Einheitsfront
      im Bundestag und in den Landesparlamenten
      würden sofort mit ihren Antisemitismus-
      und Nazikeulen wild um sich schlagen und jede
      Diskussion im Keim ersticken.
      Der Schuldkult ist das Lebenselexier
      der schwarz-rot-grün-gelben Volksfeinde.

      Deshalb sollte die AfD eine solche Diskussion
      vorerst noch nicht anschieben. Aber vielleicht
      findet sich ein mutiger Pfeifenbläser oder der
      Trump persönlich twittert überraschend einige
      Worte zu diesem Thema.

      Es würde aber auch nicht viel bringen, fürchte ich,
      denn bevor die Geschichtsbücher neu geschrieben
      sind, wird man uns Deutsche ausgerottet haben.

  9. Avatar

    Teil 3
    China hat die Umstaende rund um Drogen genauestens analysiert. Man kennt die Pappenheimer und die chin. Politik gegenueber den “Westmaechten” ist ein Teil dieser Kenntnisse. Indien ist immer noch unter der Fuchtel Englands. Die Abschaffung des Bargeldes (Nov. 2016) just als Prinz William seinen Besuch (April 2016) beendete und nach Hause flog, so wie Indien als BRICS-Unsicherheitsfaktor sind Anhaltspunkte dafuer. Diese beiden Punkte sind ebenfalls einer Investigation wuerdig.
    Roosevelt entspringt einer Verbrecherbande, ist aber keine Ausnahme in der USamerikanischen Politikerszene die bis heute die Geschicke der Welt bestimmt. Deshalb sind sie erpressbar und in Folge willig.
    Ich habe meinen Kindern gezeigt was mit ihnen passiert wenn sie Drogen nehmen. Geradeaus, ganz brutal-real.
    Keine Macht den Drogen!!

  10. Avatar

    Teil 2
    Drogen sind eine strategische Waffe, welche Voelker paralysiert, zersetzt und widerstandslos macht. Erfunden von den Englaendern unter Viktoria. Spaeter uebernahmen die Amerikaner das Drogengeschaeft. Die Umstaende sind ebenfalls hochinteressant und immer wenn es irgendwo fuer die USA politisch eng wird steigt in der Drogenhandel. Siehe in den Jahren um 1960 in Asien oder auch um 1980 in Suedamerika. Afghanistan ist heute Drogenweltmeister mit rund 90%. Das war unter den Taliban nicht so. Ich vermute, dass die Bundeswehr die Mohnfelder bewachen muss, damit den USA (CIA) eine sichere Einnahmequelle erhalten bleibt. Die Drogenwege fuehren heute verstaerkt nach Europa und nach Russland. Russland kaempft mit aller Macht dagegen, in Europa entstehen mehr und mehr Drogensuempfe. Siehe Berlin/ Koeln/ Frankfurt/ Stockholm/ Madrid/ Rom etc.. In dem Zusammenhang einen schoenen Gruss an Herrn Wowereit.

  11. Avatar

    Teil 1
    Danke fuer den Streifzug Herr Perlick. Viktoria, von 1837 bis 1901 Koenigin des Vereinigten Koenigreichs Grossbritannien und Irland. Ab dem 1. Januar 1877 Kaiserin von Indien, liess in Indien Opium anbauen und nach China verschiffen. Die Folgen sind Ihnen und mir bekannt. Englands wirtschaftl. Aufschwung. Gold, Silber, Seide, Tee und Porzellan wurden fuer billiges Opium von den Millionen Junkies “gekauft”, getauscht oder einfach unter Gewaltanwendung gestohlen. China bezahlte das mit 20 Millionen Drogentoten, wobei die Nachfolgetoten wegen Aufgabe der Arbeit, geschaetzt, mindestens noch einmal so viele gewesen sein duerften. Hungersnoete und Seuchen brachen aus, Frauen, Kinder, Babys und Alte sterben dahin weil die Erwerbsordnung zerstoert war und die beiden Opiumkrieg eine Stabilisierung nicht zuliessen.
    Der Brief des kaiserlichen Drogenbekaempfers Li Zexu wurde von Viktoria nie beantwortet. Zur gleichen Zeit starben rund 30 Millionen Inder am Hunger, da sie in Sklavenarbeit ausgebeutet wurden.

  12. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Hintervotzige, kriminelle, Machenschaften auf Kosten anderer, waren schon immer das Bestreben und das einzige Mittel … der, gierigen, nimmersatten, gesetzlosen, Raubritter … ähm Cowboys … im Wilden Westen. Durchtriebene, egoistische und von Gier gesteuerte Menschen waren schon immer so … heute wie damals – solange ich damit weiterkomme und obenauf bin, ist es absolut egal, welches Mittel dafür angewandt werden muss. Die vorgespielte Menschlichkeit, war und ist immer nur ein gern-genutzter, hilfreicher, Deckmantel, dieser Schurken und Hyänen, gewesen ! …. und wenn sie nicht aus-gestorben sind, dann tun sie es heute noch genauso, auf diese Art und Weise …

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      @DerSchnitter_Maxx,

      Wild-West liegt dem Ami in den Genen. Die können nichts anderes, als nur pure Gewalt. Erkennbar ist dieses schon an den US-Spielfilmen, da geht es fast nur um nackte und brutale Gewalt. Solche Filme ala Hollischrott, meide ich wie der Teufel das Weihwasser. Die USA sind für mich eine dekadente und blutrünstige Nation. Die USA sind in Sachen Kultur und Ethik mindestens um 2 Jahrhunderte rückständig und zurück geblieben.

  13. Avatar
    Heiko Stadler, Steuerzahler aus Bayern am

    Der Gründer der UNO wurde also mit Opium-Handel reich. Das erklärt Einiges.

    Hier noch einige Fakten zur UNO:

    – Laut Wikipedia ist die UNO ein "uneingeschränkt anerkanntes Völkerrechtssubjekt."
    – Aus diesem "uneingeschränkt anerkannten Völkerrechtssubjekt" sind die USA und Israel 2017 ausgetreten.
    – Die Aufgabe dieses "Völkerrechtssubjekts" ist laut Wikipedia die "Sicherung des Weltfriedens"

    Falls bei "Sicherung des Weltfriedens" noch bei irgend jemanden nicht alle Alarmglocken läuten sollten, so sollte sich derjenige noch den letzten Punkt auf der Zunge zergehen lassen:

    Die UNO fordert ein "historisch einzigartiges Menschenexperiment", nämlich die ethnische Durchmischung der europäischen Bevölkerung. Die sich daraus ergebende hellbraune Mischrasse dient laut UNO zur "Sicherung des Weltfriedens". Konkret fordert sie 11.000.000 kulturfremde Asylforderer für Deutschland, also etwa zehn mal so viele, wie 2015 und 2016 zusammen.

    Der weltoffene Harvard-Professor Yascha Mounk gibt zu, dass dieses "historisch einzigartiges Menschenexperiment" gut gehen KÖNNTE. Im Klartext: UNO = Multi-Kulti = Weltkrieg

    • Avatar

      Richtig erkannt Herr Stadler. Jetzt den Text nur noch Flugzettel drucken und in der Stadt in Briefkaesten stecken. Das ist dann Widerstand.

    • Avatar
      Michael Höntschel am

      HEIKO STADLER, gut auf den Punkt gebracht. Da ich in den nächsten Wochen hoffentlich eine hellbraune Farbe annehme, leiste ich meinen Beitrag zum Weltfrieden. Wenn ich von Menschenexperimeten höre assoziiere ich dies aber mit einer dunkelbraunen Farbe. In der Schule hat man mir aber vermittelt wehre den Anfängen – nie wieder Faschismus. Ich werde also das mit mögliche tun, damit Deutschland nicht wieder braun wird.

  14. Avatar
    heidi heidegger am

    *aaah* die angloamerikanischen und die franz. eliten hatten alle dreck am stecken. ich wusste es immer: französisch-belgien (neger!), elisabeth1 (seeräuberei) usw. usw.

    Flocky hingegen ist, bis auf seine 3 minen, sauber; aber (wird) immer ²radikaler *schluck*. und mitschuld ist aber auch GABI, weil sie ihn wiederholt floppy nennen tut. pfui!

    ² [ "Milch ist Gift" – Meine Meinung – Sam Chia ]

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel