Wenige Wochen vor den in Österreich anlaufenden Corona-Impfungen plädiert Oberösterreichs Landeshauptmann Thomas Stelzer für eine Impfpflicht, sollte keine ausreichende Impfrate erzielt werden. In Salzburg sollen nur noch Geimpfte in bestimmten Branchen eingestellt werden.

    Wenn sich nicht genügend Freiwillige dem großen Menschenexperiment aussetzen, dann müssen sie mit Zwangsimpfungen dazu gebracht werden: „Dann muss man als Ultima Ratio auch darüber reden“, so der ÖVP-Politiker Thomas Stelzer. Angesichts des „Leides“, welches „das Virus verursacht mit tagtäglich vielen Todesfällen“, und „wie das wirtschaftliche und persönliche Leben betroffen ist, muss eine größtmögliche Impfrate doch im Interesse eines jeden sein“, appelliert der 53-Jährige an das Gewissen eines jeden folgsamen Untertans.

    Norbert Hofer, Bundesparteiobmann der FPÖ, findet für dieses Ansinnen – auch angesichts des Schwures von Bundeskanzler Sebastian Kurz, es werde keine Impfpflicht geben, deutliche Worte: „Solche Äußerungen passieren der ÖVP nicht, ohne dass die Marketing-Zentrale des Bundeskanzleramts davon Bescheid weiß und dies auch genehmigt. Nun wissen wir, wohin die Reise offenbar gehen soll. Ich sage klipp und klar: Ein Impfzwang verstößt gegen die persönlichen Grundrechte der Menschen. Jeder Mensch muss für sich selber entscheiden, ob er sich gegen das Corona-Virus impfen lassen will oder nicht”, betont Hofer gegenüber den Oberösterreichischen Nachrichten.

    Das Land Salzburg ist da offensichtlich schon einen Schritt weiter und wird ab Zulassung eines Covid-19-Impfstoffes nur noch geimpftes Personal in Spitälern und Altersheimen neu anstellen. „In unseren Spitälern gibt es de facto eine Impfpflicht, da der Impfstatus vor einer möglichen Beschäftigung überprüft wird und ausständige Impfungen nachgeholt werden müssen“, sagt Christian Stöckl, Gesundheitslandesrat und Vize-Landeshauptmann von Salzburg, gegenüber dem Magazin profil.

    Er will die Impfpflicht für Neuanstellungen in Spitälern und Altersheimen auch auf Kindergärten und Schulen ausdehnen, will die dafür rechtlichen Voraussetzungen prüfen lassen. Allerdings zeigt er sich gnädig bei den rund 15.000 bereits beschäftigten Mitarbeitern der Landeskrankenhäuser und Seniorenresidenzen: Ein Impfzwang „wäre einzu starker Eingriff ins Privatleben“… Das allerdings steht im Widerspruch zu seiner vorangegangenen Forderung, ausständige Impfungen müssen nachgeholt werden.

    Dieweil spricht Ursula von der Leyen angesichts des „gerade von der zweiten Welle des Virus schwer getroffenen Europa“ davon, „vor allem Menschenleben retten“ zu wollen. Und redet sich um Kopf und Kragen: „Nur als Hinweis, wichtig sind nicht Impfstoffe, sondern Impfungen!“ Damit hat die für Korruption und Vetternwirtschaft mit dem Amt der EU-Präsidentschaft belohnte ehemalige Bundesverteidigungsministerin (CDU) am 1. Dezember anlässlich ihrer Rede vor dem Europaausschuss im Bundestag die Katze aus dem Sack gelassen: Ob, wie, wie lange, wovor oder wann der Impfstoff wirkt, was darin enthalten ist, welche Sofort- und welche Langzeitschäden er anrichtet, scheint egal. Hauptsache impfen!

    Diese Aussage erhält umso mehr Zündstoff, als Biontech, der für seinen mRNA-Impfstoffkandidaten BNT162b2 in Großbritannien bereits eine Notfallzulassung erhalten hat, Frauen im gebärfähigen Alter ausdrücklich von einer Schwangerschaft für mindestens zwei Monate nach der zweiten Injektion abrät. Zu lückenhaft sei die aktuelle Erfahrung, überdies „nicht bekannt, ob der mRNA-Impfstoff einen Einfluss auf die Fertilität“ habe, wie apotheke-adhoc.de berichtet.

    Brisant an dieser Stelle ist auch, dass sich offensichtlich eine weitere zur „Verschwörungstheorie“ deklarierte Befürchtung als reales Vorhaben entpuppt: mit dem Impfstoff zu injizierende RFID-Chips. So erklärt Jay Walker, Vorstandsvorsitzender von ApiJect Systems America, im Interview mit CBN News die Zielsetzung seines Medizintechnologie-Unternehmens. Bis Jahresende wird das von der US-Gesundheitsbehörde mit 138 Millionen US-Dollar unterstützte Notfall-Injektionsprogramm „Jumpstart“ 100 Millionen vorgefüllte Fertigspritzen mit der „Blow, Fill, Seal“-Technologie herstellen.

    COMPACT-Aktuell: Corona Lügen. Wann bekommen wir unser Leben zurück?Angesichts des engen Zeitplans, der viel zu kurzen Studiendauer ist das Impf-Risiko für die Bevölkerung derzeit nicht abschätzbar! Dies ist umso problematischer, als derzeit durch Politik, Medien und Interessengruppen ein massiver Druck aufgebaut wird, sich eines der unzureichend untersuchten Vakzine verabreichen zu lassen. Das größte Humanexperiment der Geschichte könnte schon in wenigen Tagen starten. Mit uns allen als Versuchskaninchen!

    Wer diese Wahrheiten aufdeckt, wird schnell zum Corona-Leugner abgestempelt oder in die Versenkung geschickt. Doch uns ficht das nicht an. COMPACT unterstützt die sich formierenden Proteste, wo immer es möglich ist. Mit unserer Faktensammlung „Corona-Lügen“ liefern wir reichlich Material, um in der gezielt geschürten Corona-Panik gegenhalten zu können. Um aufzuklären und Freunden und Nachbarn eine Argumentationshilfe zu sein! Hier mehr erfahren!

    Jede Fertigspritze habe (…) Platz für einen Hochfrequenz-Identifikations-Chip – ausgestattet mit einer GPS-basierten mobilen Nachverfolgung. Jede Dosis enthalte eine eindeutige Seriennummer, sei konzipiert, um einerseits Fälschungen auszuschließen und andererseits über das Ablaufdatum zu informieren. „Es ist einfach wie ein Strichcode, nur dass wir sofort wissen, wo und wann diese Dosis angewendet wurde“, erläutert Walker. Das helfe auch den Beamten des öffentlichen Gesundheitswesens zu wissen, wenn es zu Ausbrüchen kommt – und ob in gewissen Gebieten ausreichend Menschen geimpft seien.

    Persönliche Informationen oder Patientendaten würden nicht gespeichert, betont Walker. Die RFID-Chips seien optional, und die Regierung habe noch nicht gesagt, ob sie sie in die einzelnen Impfstoffe aufnehmen werde. Bis 2021 sollen 500 Millionen dieser Spritzen hergestellt – und über das US-Verteidigungsministerium landesweit „verteilt“ werden.

    22 Kommentare

    1. Das wird noch tausend Mal passieren, wenn sie nicht endlich mal kapieren, daß Ausweispflicht
      und Uniformen, Krieg, Bürokratie und Normen, Steuern, Zwang und all der Mist, die Wurzel
      allen Übels ist. Einst vom Adel eingeführt, hat seither niemand dran gerührt. So leben wir
      im Grund noch heute, nach den Ideen dieser Leute, die doch schon damals keiner brauchte,
      Herrscher, Popen und Durchlauchte.
      Man warf die Wichser über Bord, doch ihre Lügen lebten fort. Bis heute fällt’s den meisten
      schwer, zu glauben, daß es möglich wär, ein Leben ohne D i e zu führen, die einen führ’n und
      kontrollieren.
      Ein später Lohn für die, die logen, und skrupellos ihr Volk betrogen noch immer basiert
      uns’re Welt, auf deren krankem Menschenbild, wonach die Freiheit nur durch Zwang,
      aufrechterhalten werden kann und der, der dies nennt „Tyrannei“, bloß ein verrückter Träumer
      sei, ein Spinner oder Nestbeschmutzer, ein Nazi und ne Umweltsau!

    2. Wenn`so eilig ist, warum hat man dann nicht den chinesischen Impfstoff Sinovac oder das Russki-Zeug in Lizenz hergestellt, die waren früher da ?

      • Versuchs mal im Darknet an

        Wer überleben will ist sicher klug genug, sich dieses Zeug schnellstens zu besorgen.

    3. Wir sehen, wo wir bereits sind. Um anderen Menschen helfen zu können, und um sie pflegen zu "dürfen", müssen sich empathievolle Menschen zuerst verletzen lassen. Und das mit einem Risiko, selbst zum Pflegefall zu werden. Denn bisher ist weder erwiesen, dass die Impfung etwas nützt, noch ist erwiesen, dass sie ungefährlich ist.
      Die letzte Massenimpfung war gegen die Schweinsgripp. ca. 5000 Kinder erkrankten unheilbar an Schlafkrankheit. Ein Kind berichtete, dass es sich Weihnachten kaum auf den Beinen halten konnte. Denn immer wenn es sich freute, schlief es sofort ein…
      Die so von verletzten Menschen Gepflegten werden wohl weniger von empathievollen Menschen betreut werden, sondern von gierigen Hasardeuren, die ihre Gesundheit aufs Spiel setzen um viel Geld in ihrem gefährlichen Beruf zu verdienen.

      • Geistige Gesundheit an

        Meiner Ansicht nach ist bereits erwiesen, dass diese Impfung nichts nützt, da völlig unnötig, für eine "Krankheit", die niemand merkt. 10.000-15.000 angebliche PCR-Test-Coronatote/Jahr (ca. wie Grippe) ist keine "Seuche". Wer sich nie hat gegen Grippe impfen lassen, beim Coronacocktail aber "hier" schreit, hat ein ernsthaftes gesundheitliches Problem.

        Sie lügen übrigens immer dreister. Es wird bereits kolportiert, dass man C nicht mit Grippe vergleichen darf. Angeblich konnte man zu Influenza auch nur "Schätz-Zahlen" heranziehen (gewürfelte Totenscheine, oder was?). Dieses Husarenstück muss man erst mal bringen. Sie impften/impfen seit Jahrzehnten weltweit Mio Menschen gegen Grippe aufgrund von geschätzten Todeszahlen? Könnte das kriminell sein?

        • @Geistige..:
          Man darf hier keine Links empfehlen, deshalb eine kleine Geschichte vorab:
          Es gibt einen Kanal für Filmchen, der sich: "Youtu.be" nennt. So ein Filmchen dort heißt: "/NJc0VH0sCpw".
          Dort behauptet Prof.h.c. Dr. mult. J. Menser mehrfach, dass weltweit jährlich 20 Millionen Kinder an Impfungen sterben. Jeder normal denkende Mensch bezeichnet das als Massenmord. Aber auch normal denkende Menschen gehen gerne und FREIWILLIG zu Wahlurnen, damit jene, die sie dadurch bestätigen diesen jährlichen Massenmord anordnen können.
          Kriminell ist, was die weisungsgebundene Staatsanwaltschaft verfolgen darf!

      • Man sieht hier, wie es in Coronaleugnern aussieht. "Empathievolle Menschen ", der Wili war sicher auch auf "Frieden und Liebe"-Demos. "Viel Geld verdienen" in der Pflege ! Mann,Sie leben wohl auf dem Mond?

        • Das interpretierst du falsch.

          "Die so von verletzten Menschen Gepflegten werden wohl weniger von empathievollen Menschen betreut werden, sondern von gierigen Hasardeuren, die ihre Gesundheit aufs Spiel setzen um viel Geld in ihrem gefährlichen Beruf zu verdienen."

          Meint: mögliches Zukunftszenario.

          Kleiner Denkfehler von @Willi. Ich befürchte, dass gerade empathische Menschen besonders opferbereit (impfeinsichtig) sind. Gute Schafe halt.

    4. S. aus`m Untergrund an

      Also, Ich bin ganz und gar für lückenlose Zwangsimpfungen. Außer bei mir.

      • Der zerbrochene Pfeil an

        Eine Illusion, dass Minderheiten verschont bleiben. 50% könnten sie nicht wie Aussetzige behandeln, auch 30% nicht. 1% werden sehr leicht zu gejagden Impf-Reichsbürgern.

    5. Wie bitte ? Versteht sich doch von selbst, daß wenigstens krankenhauspersonal geimpft wird und nicht Coronaschniefende mit Patienten umgehen.

      • Marcus ist DOOF an

        Wie könnten todsterbenskranke "Coronaschniefende" überhaupt noch arbeiten? Erklär mal.

        • S. aus`m Untergrund an

          Marcus klug : Schon mal was davon gehört ,daß nicht alle Verläufe schwer sind ? Gerade in KKHern ist der Druck durch die Kollegen, sich nicht krankschreiben zu lassen, besonders groß.

        • S. ist noch doofer an

          Ja doch. Es wird überall gemunkelt, dass man schwere Verläufe nur mit der Drostenlupe findet. Das ist ja das heimtückische an Corona. Kaum jemand bemerkt es, …exakt so wurde auf einer Bundespressekonferenz verkündet (lel).

          Schon klar, wir bräuchten mehr KH/Pflegepersonal, da bin ich ganz bei dir kleiner Kevin. Ob Zwangsimfung den Besserweltdurchbruch bringt?

          Wussten Sie schon: Besonders anfällige Patienten (schwaches Immunsystem), werden hierzulande schon länger von Schnupfnasen getrennt gelagert. Ich mache mir da eher Sorgen wegen mrsa-Keimen (ca. 20.000 Tote/Jahr, ohne Dunkelziffer).

    6. INNERLICH_GEKÜNDIGT an

      Sollte sich das mit dem Chip bewahrheiten, wäre das tatsächlich der Hammer! Das würde auch schlagartig ein ganz neues Licht auf andere, seit langem kursierende "Verschwörungstheorien" werfen und auf die Argumentationen dagegen, es handele sich um Irre, die sowas vermuten. Und es wäre sicherlich hochinteressant, was die Spahns, Lauterbachs, Söders & die Merkelsippe dazu äußern würde – man darf gespannt sein!!

      • Marques del Puerto an

        @INNERLICH_GEKÜNDIGT,

        (Und es wäre sicherlich hochinteressant, was die Spahns, Lauterbachs, Söders & die Merkelsippe dazu äußern würde – man darf gespannt sein!!)

        Kann ich Ihnen sagen, Aluhutträger und Verschwörungstheoretiker nennt sich das.
        Aber keine Sorge, damit Sie das nicht auch werden können, wird der lustige § der Volksverzauberung vom StGB im Frühjahr 2022 ausgebaut.
        Das steht dann sozusagen unter Strafe. Nein ehrlich ohne Witz, denken Sie doch mal an Ihren Haushalt der Gemeinde, dort rechnet man ja auch 2 Jahre im Voraus. Die bunte Regierung unter Murksels. 5. Amtszeit tut dies auch.
        Und alles das was wir hier jetzt noch tun, sowas wie feie Meinungsäußerung, genießen Sie es, im Sommer 22 komplett vorbei.
        Wir haben no (ch ) keine Corona Diktatur, aber wir sind auf einem verdammt guten Weg dahin.

        Ps. mit dem Chip stimmt, aber vorerst nur aus der Ami Brühe.

        Mit besten Grüssen
        der Marques

    7. Man schaue sich mal das Symbol an, welches Apotheken benutzen.
      Eine Impfung könnte man durchaus als "Biss einer Schlange" verstehen.
      Die "Freiheit", von der die Menschen glauben zu erlangen, wenn sie sich dieser Prodezur unterziehen ist bestenfalls eine Illusion aber auf lange Sicht definitiv das genaue Gegenteil von wirklicher Freiheit.

      Die Zeit der Drangsal ist definitiv angebrochen, besonders wenn ich in anderen Medien auf Berichte stoße, in denen, unter Vorgaukelung von Solidarität gefordert wird, dass die von der Schlange gebissenen weiterhin den Restriktionen Folge leisten sollen wegen der nicht gebissenen Menschen.

      Wozu wird das wohl führen? Dann brauchen die möchtegern Neros nicht mal mehr selbst den Hinrichtungsbefehl auszusprechen, um die Unbequemen loszuwerden.

      Ich lasse mich lieber von ihren Handlangern erschießen, als meinen Tempel mit diesem teuflischen Gebräu zu fluten.

      Verbleibe mit freundlichsten Grüßen.

    8. Das ist eine neue Form von Apartheid/ Diskriminierung! Privilegien fűr Menschen die sich Zwangsmedizinieren lassen. Verbote und Einschränkungen gegenűber nicht geimpften. Wer so etwas befűrwortet ist ein Feind der Freiheit.
      Impfausweis = Neuform des Arierausweises

      Bin dafűr, daß alle Berufspolitiker, Journalisten, Wissenschafler und Medienvertreter erstmal verpflichtet werden Psychologische Gutachten von sich machen zu lassen. Diese műssen fűr jeden Bűrger frei zugänglich sein.

      • Vorsicht vor den Hofnarren an

        "Impfausweis = Neuform des Arierausweises"

        Vorsicht, die Geimpften als eine Art höhere Kaste zu betrachten. Sehr subtile Propaganda, ein "Impfbevorzugungsgesetz" ist auch hier längst in der pipe.

    9. DIE CORONA – DIKTATUR LASSET DIE LETZTE MASKE FALLEN! JETZT WIRD DURCHGEPEITSCHT WAS DIE PHARMA-MAFIA UND DAS WHO- HAUPTQUARTIER LANGE GEPLANT HABEN! EINE MASSENIMPFUNG GEGEN DEN GESUNDEN MENSCHENVERSTAND! SCHOENE NEUE WELT DER PLUTOKRATEN!