Milliarden von Corona-Masken zerstören die Umwelt, lassen Tiere qualvoll verenden. Trotzdem soll der Maulkorb im Herbst ein Comeback erleben. Natürlich mit Einverständnis der Grünen.

    Man wusste,  sie würde kommen – und sie kam: Die definitive Umweltverpestung durch Maßnahmen der Corona-Diktatur. Während Klima-Aktivisten über den Lockdown jubelten (weil eingesperrte Bürger weniger CO2 verfahren) und einen anschließenden Klima-Lockdown forderten, gestanden selbst Mainstream-Medien vor Monaten:

    Die Corona-Masken sind eine „Zeitbombe für die Umwelt” (Business Insider). Und zwar auf globaler Ebene. Denn das Plastik in den Masken ist nicht kompostierbar und seine gefährlichen Nanopartikel können Gewässer und Trunkwasser belasten.

    In Zahlen ausgedrückt: im Februar 2022 landeten weltweit drei Millionen Corona-Masken pro Minute im Müll. Das ergab kürzlich eine Summe von über 300 Milliarden! Hinzu kommen die Test-Sets mit ihren Stäbchen, Lösungsfläschchen, die Desinfektions-Sprays sowie weitere Hygiene- und Hysterie-Artikel.

    Die konkreten Auswirkungen zeigt ein Video auf Bitchute: riesige Maulkorbmengen auf dem Land und  im Meer, in denen Vögel und Fische sich verfangen. Trostpflaster für Sensible: An wiederverwendbaren Masken werde bereits geforscht. Aber ohne finanzielle Unterstützung des Staates.

    Und wer ist Vorreiter und Verfechter dieser ökodestruktiven Maßnahmen? Richtig, die Grünen.  Allen voran Janosch Dahmen, Gesundheitspolitiker der Bionade-Partei. Der forderte gegenüber der Rheinischen Post im Mai eine Maskenpflicht als Option für den kommenden Herbst:

    „Die Wirksamkeit medizinischer Masken im Infektionsschutz ist bereits hinreichend wissenschaftlich belegt. Wir sollten dieses Instrument für die laufende und zukünftige Pandemien nicht aus der Hand geben und deshalb eine Maskenpflicht im Infektionsschutzgesetz falls erforderlich weiter ermöglichen.“

    Wohlgemerkt: Die Maske nicht als RECHT für Gefährdete. Nein, als PFLICHT ! Der Bürger soll erneut zur Verpestung der Umwelt verpflichtet werden.  Den Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) und den Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) wird’s freuen. Letzterer verkündete in Welt am Sonntag:

    “Wir werden vermutlich noch im Laufe dieses Monats ein (Maßnahmen- )Konzept vorlegen. Da wird die Maske sicher eine Rolle spielen.”

    Die Natur kann sich schon mal warm anziehen…

    Lesen Sie über den Wahnsinn der deutschen Pandemie-Politik in COMPACT 7/2022. Planet der Affenpocken. Darin finden Sie Artikel über Lauterbachs Masterplan, dem Internationalen Pandemievertrag und über die Viren-Rebellen: Top-Wissenschaftler unter Beschuss.

    40 Kommentare

    1. Diese unterbelichteten Grünen labern nur von Umweltschutz. Sie sind Vielflieger, oft sehr guuuut genährt (Recarda Lang und co…), also eine Art CO2 Katastrophe und hassen das eigene Volk.

    2. @Szymanska:

      Zitat: "…Nun kommt die Affenpandemie und interessant ist in dem Zusammenhang der Begriff Affenmenschen. Damit sind wohl die Menschen gemeint, die die Maßnahmen wie die Affen nachahmen. Eigentlich heißt es doch Menschenaffen und nicht Affenmenschen."

      Also, ich hab ja meinem Uropa (Bauer) gut zugehört und auch einen gewissen Hang zur Antroposophie ausgebildet.
      Es ist ähnlich wie beim Maulesel resp. Maultier. Man muß schauen, welche Rasse/Art das Männchen und welche das Weibchen stellte. Also: beim Maulesel war das Pferd der Vater, der Esel die Mutter.
      Das bedeutet, daß es – wie Sie folgerichtig feststellten – ‘Menschenaffen’ heißt; wenn sich ein Männchen einer (mutmaßlich) höher entwickelten Spezies mit einem Weibchen einer (mutmaßlich) niedriger entwickelten Spezies kreuzt.

      Nun, ohne den Bogen zu weit zu spannen, ist es i. R. d. großen Human Genom Project bspw. zu Tage getreten, daß Europäer (und in gewissen Maße auch Asiaten) deutliche mehr Neandertaler-Gene aufweisen, als die Afrikaner.
      Wie kommt’s? Vermutlich bereits der CroMagnon, welcher wiederum irgendwo aus Vorderasien stammen sollte, kreuzte sich teilweise mit den Neandertalern…zum modernen Menschen.
      Von denen wiederum einige – über die Gründf reden wir an dieser Stelle mal nicht – nach Erreichen von Afrika vermutlich mit dem Homo Habilis oder Erectus kreuzten. E Voila! Wir haben den Menschenaffen.

      • Von welchen (Gorilla, UrangUtan, Bonobo,…) man mittlerweile annimmt, daß sie nicht Nachfahre eines gemeinsamen Vorfahrens sind, sondern vielmehr Sproß einer eines Seitentriebs des Stammbaums des modernen Menschen.

        Schauen wir uns dazu speziell im arabisch islamischen Raum um, ist die prähistorische Kreuzung aus Menschenmann und Affen-/Urmenschenfrau alles andere als abwegig.

        Im Unterschied zum unfruchtbaren Maulesel konnten sich die Menschenabkömmlinge allerdings vermehren.

        Im Falle der Menschenaffen – Gorillas etc. – war es eine Erfolgsgeschichte.
        Zuvorderst zerstören sie nicht die eigne Lebensgrundlage.

        Bzgl. Afrika und den etwaig aus Afrika reimmigrierten Vorfahren der Europäer (angeblich soll es sowas gegeben habe, was ich nebst diverser Wissenschaftler für ausgemachten Schwachsinn halte) soll sich jeder selbst ein Urteil bilden.

    3. HERBERT W. an

      Der Experte Henryk Streek sagte unlängst dazu, nur eine richtig sitzende Maske könne die Viren zurückhalten (kann man glauben, muss man aber nicht). Dazu müsse man das Ding auch tatsächlich tragen wollen. Aber – auch eine lustlos umgehängte Maske kann allerdings den bis zu 1,5 m reichenden Atemschweif bremsen. Den gleichen Effekt hat übrigens auch ein Plexiglasvisier. Oder eine Scheibe aus diesem Material. Die ist auch in normalen Zeiten nicht unbedingt verkehrt, denn sie schützt z. B. Busfahrer und Supermarktkassiererinnen vor der feuchten Aussprache macher Kunden.

      In den ersten Tagen nach Aufhebung des Maskenzwanges fühlte ich mich beim Einkaufen irgendwie als Exot. Die meisten Untertanen liefen noch mit dem Lappen herum. Aber nicht alle. Mittlerweise haben sich die Verhältnisse umgekehrt. Der ganze Müll – nicht nur dieser spezielle – ist und bleibt eine Plage.

    4. Der Origami-Kaffefilter ist ein Graus
      Zurück zur creativen Maske
      Basteln mit Annalena

    5. Wenn die materialistische Viren- und Gentechspritzentheorie einen Funken Wahrheit an sich hat, dann sind auch die Nanoplastikpartikel aus den Masken eine Gefahr. Lassen wir uns nicht BRDigen!

    6. Dieser Versuch, in die Asche zu blasen und die Hysterie wegen der Corona- Vorsichtsmaßnahmen wieder zu beleben , ist der dem Umstand geschuldet , daß die Russenpropaganda nicht so recht zündet und also auch keine Abos einbringt ? Während Masken- und Impfphobie immerhin einige 100 "Spaziergänger " in 100 Kuhkaffs auf die Beine brachte (und demensprechende Auflagensteigerung) , ist von den "Friedensfreunden" bis jetzt sehr wenig zu sehen.
      Masken im Winterhalbjahr , da wo viele Menschen zusammenkommen , sind keine fühlbare Belastung, also wird jetzt hilfsweise ein Müllproblem konstruiert . Gemessen daran ,was jeder Mensch sonst an Müll produziert ,ist Maskenmüll unbedeutend.

      • @Serverus:

        Manche ‘Menschen’ sind selbst für die Gesellschaft als auch Unwelt eine weitaus größere Belastung, als der Müll, den sie produzieren…

        • Stimmt, ein Volk ohne Gulag ist wie ein Garten ohne Komposthaufen. Wo "Walter" hingehört lasse ich offen.

    7. Mueller-Luedenscheid an

      Das ist doch das Ziel dieses wohlstandsverwahrlosten, sozialschmarotzenden, drogensüchtigen, von Inzucht geistig degenerierten massenmordenden, kriegsverbrechenden ( 1999 Bomben auf Belgrad) Pädophilenhaufen, der sich als Weltenretter ausgibt.
      Wer Grün wählt- wählt den Krieg. Das war 1999 so, warum soll es 2022 anders sein. Die Grünen, die Partei der Allmacht-und Gewaltphantasien.

    8. Natürlich sind die göttlichen Masken größter Abfallsünder seit April 2020 manchmal mehr als Zigarettenstummel oder Taschentücher. Ganz einfach viele Leute werden diese Sklavenlappen unabsichtlich verlieren im Gedränge bei öffentlichen Verkehrsmitteln weil manch einer sich die Nase putzt oder im Gesicht kratzt da kann es bei Gedränge schon mal vorkommen das etwas herunter fällt. Die ganze Hygieneindustrie verdient sich dumm und dämlich mit den ganzen Masken und genau deswegen soll das Konsumsklavenschaf in dem Glauben gelassen werden das es so sicher ist oder besser gesagt nicht wiederspricht. Alles ist nur ein mentales Sklavenspiel für eine NWO wo ein gesichtsloses Individium geschaffen werden soll als Weltbürger versteht sich. mfg

      • Gesichtslose Individuen müssen gar nicht erst geschaffen werden , das sind die große Mehrzahl sowieso schon, die meisten Foristen hier eingeschlossen. ( Man widerspricht, nicht wiEderspricht.)

    9. Also die Maskenpflicht im öffentlichen Nah- und Fernverkehr kann man nur unterstützen. Das gleiche gilt für allerlei Orte, wo sich Menschen körperlich nahe kommen könnten.

      Wenn man bedenkt, dass ab Herbst die Energiezufuhr drastisch reduziert wird und die Preise ins Uferlose steigen, ist sie unverzichtbares Utensil. Weil dann die Menschen im besten Land der Erde maximal einmal pro Woche in den erlösenden Genuss einer Dusche kommen.

      Wenn man dann in einen Menschenkäfig einsteigen muss, kann die Maske den allgemeinen Geruch, vornehm formuliert, etwas vom Naseneingang fern halten. Aussichtsreicher dürfte dann allerdings eine Sauerstoffversorgung über einen Atemautomaten sein.

      Die Maske wird daher ihre große Renaissance im Herbst feiern.

      • Mein Gutster , duschst auch täglich 2x und dazu noch Stinkewässerchen ? In meiner Kindheit in Deutschland gab es kein "Warmwasser aus Wand". 1x pro Woche wurde der Badeofen geheizt und das war`s. Zusätzlich wurde sich unter der Woche täglich mit Waschlappen + Seife abgerieben ,aber Gesicht u. Hände ,allenfalls noch der Oberkörper . Männer rochen nach Tabakqualm, nicht nach Duftwässerchen. Weder ratterte ständig eine Waschmaschine noch fraß die Tiefkühltruhe rund um die Uhr Strom. Dafür kannten wir das Wort "Allergie" nicht. Dann wurden die Deutschen mit jeder Generation kränker und blöder. Wahrscheinlich ging schon Rom zugrunde, weil die Römer allzu viel Zeit in Bädern verbrachten.

    10. Heuchlerschreck an

      Eure Batterien , Leuchtstoffröhren, Plastik aber nicht , nein ?

    11. Mitten auf der Mönckebergstraße in Hamburg haben sie 12 Affenskulpturen aufgestellt. Der NDR: "Die überdimensionalen Gorillas mit ihrem Blick gen Himmel sollen vor der zunehmenden Zerstörung der Natur durch das Fortschreiten der Zivilisation mahnen, wie das City Management Hamburg mitteilte. "Die verblüfften Augen und das unschuldige Gesicht der Affenmenschen offenbaren den Wunsch, all das zu korrigieren und in Richtung einer strahlenden Zukunft zu gehen", sagte Ruowang."
      Der Chinese warnt damit vor der Naturzerstörung, die durch das chinesische Virus verstärkt wurde. Nun kommt die Affenpandemie und interessant ist in dem Zusammenhang der Begriff Affenmenschen. Damit sind wohl die Menschen gemeint, die die Maßnahmen wie die Affen nachahmen. Eigentlich heißt es doch Menschenaffen und nicht Affenmenschen.

    12. Zeigefinger an

      Welche Partei setzt sich seit Jahrzehnten für einen reduzierten Plastikkonsum ein? Die medizinische Notlage zu nutzen um gegen die Grünen zu hetzen ist schäbig. Genauso wie mit fadenscheinigen ökologischen Argumenten den Ausbau der Erneuerbaren Energien zu verhindern und sich anschließend beschweren, das wir abhängig sind von Lieferanten.
      Ich habe bisher von rechts noch keine gescheite Lösung für irgend ein aktuelles Problem gehört. Deutschland soll den Wohlstand behalten aber alles (Industrie, Kommunikation etc.) soll am besten so bleiben wie es ist. Die Natur soll geschützt werden aber den Kollaps der Ökosystem nehmen wir freudig in kauf.
      Selbst fridays for future als Protestbewegung hat schon mehr Lösungsansätze hervorgebracht als es die AFD auf Bundes und Landesebene geschafft hat. Aber anscheinend geht’s ja auch den Wählern nicht darum, dass es den Menschen in Deutschland besser geht. Vermutlich geht es nur darum, dass es einem selbst besser geht.

      • Friedenseiche an

        Du bist halt auf dem rechten Ohr taub! Die grünen fliegen ständig mit Flugzeug und fahren mehr als verantwortliche, sagen die grünen

      • OVP Fahrer an

        Genau. Fridays for Future, die in Hamburg Leute vom Rad zerren damit die nicht durch die von ihnen gesperrte Innenstadt (eh nur für OVP und Radfahrer ftei) fahren. Greta, die mit dem Flugzeug nach Glasgow jettet und deren Jünger einen Riesenabfallhaufen auf der grünen Wiese hinterlassen. Bin ja so stolz auf die möchtegern-Umweltschützer.

      • Alles weiß an

        ob windmühlen so gescheit sind, naja…glaub ruhig dran.

        plastik ist im grunde auch nur öl. ohne gelben sack läuft in deutschland keine einzige müll-termische-verwertungsanlage (und in china keine zeugung). problematisch ist eher die herstellung von plastik, nicht die entsorgung in deutschland oder anderen hochkulturen. wenn die afrikaner und andere zu blöde sind strom aus öl zu machen, nicht unser bier, außer natürlich, wenn die unsere weltmeere verschmutzen. meine omi kippt eher keinen plastikmüll in die nordsee, deine etwa? siehste, wozu dann die selbstkasteiung?

        ps
        es waren übrigens die grünen, die das glasflaschenpfandsystem getillt haben. der transport schweren glases mit benzinautos war zu umweltschädlich. kein witz, isso.

      • So jetzt mal Butter bei die Fische.

        Grüne Lobbyarbeit zahlt sich eben aus. Zwar nicht für die Umwelt, aber doch für die geneigte kommunistische Caffe-Haus-Clientel.

        Windkraft:
        Fangen wir mal bei der Herstellung dieser Scheusale an. Die verbraucht wahrscheinlich schon so viel Energie wie sie später mal "produzieren" bevor sie entsorgt werden müssen.
        Entsorgt werden die übrigens, indem man sie ….. im Dreck vergräbt, weil die Verbundstoffe nicht mehr getrennt werden können. Aber das ist nicht so schlimm, weil die paar Nanopartikel, die das Grundwasser verseuchen, zählen in der grünen Umweltmoralblase nichts.
        Der Betonblock, der im Erdreich verbleibt, darf dann aber weiterhin hektoliterweise Grundwasser aus der Umgebung in die Atmosphäre verdunsten. Macht auch nichts, denn das kühlt nach eurer verqueren Theorie, das Klima ab. Nebenbei werden Wälder ( auch Urwälder) für diesen Irrsinn abgeholzt. Aber nach der Berechnung von dritte klasse Schulabbrechern stimmt dann doch die CO2 Bilanz.
        Was machen eigentlich zehn Windräder wenn kein Wind weht ? …. keine Strom liefern. Aber da habt ihr ja ne Idee … wir stellen einfach hundert Windräder hin. Was machen dann hundert Windräder wenn kein Wind weht ? ….

        • Wenn kein Wind weht, dann betteln wir bei Putin um Windmühlen-Symbiosegas, und zwar alle, nicht nur die Grünen.

      • Solarenergie

        Tja, wenn kein Wind weht haben wir ja noch die Solarfelder.
        Abgesehen davon das die landwirtschaftlich nutzbare Flächen oder Wohnungsbau nutzbare Flächen zupflastern ist erstmal nebensächlich.
        Wir wollen doch nur euer Bestes ! Eurer sauer verdientes bis zu 80% besteuertes Einkommen an unsere Lobbyindustrie umleiten.
        Das ist ungefähr das gleiche Geschäftsmodell wie bei der Carola-Plandemie für die Pharmas, man muss diese Dinger ungefähr aller 10 Jahre austauschen, weil die pro Jahr ca. 3% ihrer Leistung verlieren und dann eben nach ca. 10 Jahren nicht mehr "wirtschaftlich" betrieben werden können.
        Was macht eine Solaranlage wenn keine Sonne scheint …. siehe oben.
        Die Entsorgung dieser Dinger ist je nach Herstellungsprozess auch nicht einfach. Im grünen Dunstkreis wird da über 95% Recycling gesprochen, was aber nur Propaganda ist und diese Module wie jeder andere Elektroschrott auf afrikanischen Müllhalden landen werden.
        Was sogar vor paar Jahren auf Propaganda-ZDF-ARD-TV lief und nicht aus dem "Verschwörungstheoretikerlager" stammt.
        Alle beiden "Energieerzeuger" sind NICHT Grundlastfähig, weil vom Wetter abhängig.

      • So, dann schalten grüne Wirtschaftslegastheniker alles ab was Grundlastfähig wäre, wie Atom, Gas, Kohle, Öl.
        Alles im grünen Universum Pöse Pöse Pöse !
        Vor allem Russland pöööööööse ! Alles was aus Russland kommt ist mit dem Pösen kontaminiert !
        Nur wenn ich alles vom Pösen kontaminierte der Welt nicht mehr haben will, darf ich auch NICHTS aus Übersee oder dem nahen Osten kaufen. Alles nur Selbstbeweihräucherung !
        Dafür kaufen diese ….. aber alles was sie billiger aus Russland bekämen, auf dem "Weltmarkt" ein. Dort wird zwar auch nur zu einem Grossteil russische Ware pfeil geboten, das aber für den zigfachen Preis. Aber man ist ja "schlau" und kauft nicht beim Russen ! Wo hatte ich diesen Spruch gleich nochmal gehört ?

        • Nicht so ganz. Russisches Gas erfuhr durch grüne Windmühlentechnologie eine regelrechte Renaissance. Vor Putins Krieg hat von denen niemand über Brücken-Gas gemeckert, bzw. niemand hat laut danach gefragt.

      • Dann behaupten grüne Spinner, der Strom in der BRD stamme fast nur von Wind und Sonne. Jo, bis auf die 80% die aus ausländischen Atomkraftwerken teuer dazugekauft werden müssen, aber hier in "grün" umgelabelt werden.
        Und diese Ausländer können vor lachen nicht mehr einschlafen und bauen ein Kohle-Atom-Kraftwerk nach dem anderen an die Grenze und freuen sich über die Blödheit des Michels.
        Aber jede Energieerzeugungsform die nicht in der halogenen grünen Blase entwickelt wurde … ist ja soooo pööööse !
        Als da wären "Brutreaktoren" , syntetischer Diesel, Ethanol aus Holzresten usw. alles pöser Treibstoff !
        Aber Hauptsache die grün-kommunistische Blase platzt nicht. Denn das hätte eine Verarmung zur Folge. Zwar nicht der Bevölkerung, aber der "grünen" Lobbyisten und ihrer Helfershelfer.

    13. Es gibt Nanopartikel von Plastik? Wo kommen die denn noch vor? Ist das ein maskenspezifisches Problem?
      Entsorgt die Masken jemand in der Natur?

    14. Schluss mit dem Maskenterror. Eine Maßnahme von der es ganz zu Anfang der Corona-Inszenierung noch hieß: Maskenpflicht – Bringt nichts.
      Es gibt kaum belastbare Daten bzw. Studien, die belegen, dass Maskenpflicht das Infektionsrisiko signifikant senkt. Eine Studie aus Dänemark belegt, dass das Infektionsrisiko bei den Maskenträgern statistisch nicht signifikant erniedrigt war.
      Interessant auch dieser Artikel aus dem Ärzteblatt (Deutschlands auflagenstärkste med. Fachzeitschrift)
      https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/132414/Pro-und-Contra-Das-Tragen-einer-FFP2-Maske-ist-nur-sinnvoll-fuer-den-professionellen-Bereich
      Wir soillten uns alle diesem Akt der Willkür und Repression entgegenstellen. Maske? Nein Danke!!!!!

    15. Freichrist343 an

      Die Corona-Beschränkungen sind verdammter Wahnsinn.
      Ich denke darüber nach, Compact ein zweites Mal Geld zu spenden. Zudem müssen Anwälte finanziell unterstützt werden, die gegen die verdammten Corona-Beschränkungen klagen. Bitte googeln: Manifest Natura Christiana

    16. Termische Verwertung kein Problem. Der Plastikanteil erhöht den (erforderlichen) Wirkungsgrad, welcher durch reine Hausmüll-Kaffeesatzverbrennung sowieso nicht mehr zu erreichen ist. (gelbe Säcke werden generell zugefüttert, warum nicht auch Masken).

      Wer die Dinger achtlos im Park, Wald oder Bahn entsorgt ist ein Dreckschwein. 500 Eur bei 1x erwischen, dann 1000, dann 5000, dann wird schon.

      • Andor, der Zyniker an

        Es geht halt nichts über einen qualifizierten Müllmann.

      • HERBERT W. an

        Immerhin brennen die Dinger selbst als Einzelexemplare ganz gut:
        t.me/Herberts_Kramkiste/17

        Um so besser, wenn eine ganze Fuhre zusammenkommt. Kaffeesatz sollte man zumindest als Gartenbesitzer nicht in den Müll schmeißen.

        "Wer die Dinger achtlos im Park…" – Volle Zustimmung! Nur – wo kein Aufpasser, da keine Ahndung. Eigentlich sollte jeder, der etwas mehr Grips hat als eine Kellerassel, seinen Müll ordentlich entsorgen. Ohne Aufsicht. Eigentlich…

    17. Alter weißer Mann an

      Die klitzekleinen Viren kann also ein simpler Stofflappen abfangen ? ?

      Da haben die Filterhersteller der lufttechnischen Firmen weltweit aber geschlafen ;-)
      Die mussten teure Hepa Filter dafür einsetzen und den Filterwiderststand mit hohen Ventilatordrücken überwinden….
      Einer von Beiden lügt gewaltig
      Sockenschuss wer ist es? Hilf uns ♡♡♡♡♡

      • Wen nennst du hier…..?

        Sollte eigentlich nach Mc Flys feigem kneifen klar sein, dass ich nicht der richtige Ansprechpartner bin. Lust auf das gleiche faire Angebot?
        Ich hab hier übrigens auch schon referiert warum Masken generell Unsinn sind. Wenn mein Humor hier streckenweise nicht gewürdigt wird, so what. ♡

      • AsBestPipimann an

        Die Corona-Patentlösung gegen Weltinkontinenz: Zwangsimpfung und Windelpflicht unten mit, aber oben ohne mit Nasenamputation für ALLE!