Null Bock auf Job: Therapie für Arbeitslose

0
«Fordern und fördern» hieß einst der Werbeslogan der Jobvermittlung. Doch wie sieht das konkret aus, wenn die jungen Leute nur chillen, zocken und schlafen wollen? Ein Erfahrungsbericht aus einer «Maßnahme» für Arbeitslose. _ von Benjamine Söring Es ist halb neun. Ein Teil der Gruppe tippt müde Nachrichten ins Handy. Die anderen rauchen vor der Tür. Der Kaffee läuft schon, und aus dem Drucker quillt Papier. Die Erzieherin druckt Blumenmotive in Schwarz-Weiß aus und legt die


Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten.
Bitte loggen Sie sich ein, oder holen Sie sich jetzt den Digital-Pass – für Smartphone, Tablet und Desktop

Digital+ Abonnenten bitte hier anmelden
   

Über den Autor

COMPACT-Magazin

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel