New York Times begründet: Warum die meisten Corona-Tests irreführend sind!

37

Während hiesige Mainstream-Medien es weiterhin für ihre moralische Pflicht halten, vor Machthabern und Hofvirologen bedingungslos zu kriechen, wagt die New York Times langsam den Aufstand.

Nein, die NYT ist nicht zu den Querdenkern übergelaufen, hat jetzt aber einen Artikel herausgebracht, der die Mainstream-Grenze deutlich überschreitet: „Your Coronavirus Test Is Positive. Maybe It Shouldnʾt Be.“ Die Kernaussage des Artikels: „Die Standardtests diagnostizieren eine große Anzahl von Menschen, die möglicherweise relativ unbedeutende Mengen des Virus tragen. Die meisten dieser Menschen sind wahrscheinlich nicht ansteckend.“

Der Harvard-Epidemologe Dr. Michael Mina weist darauf hin, dass man bei PCR-Tests auf die Infektionsfrage nur mit Ja oder Nein antwortet, aber die Quantität außer Acht lasse. Die Testergebnisse erklären Patienten für positiv, auch wenn die Infektionsmenge so gering ist, dass weder Symptome noch Ansteckung zu befürchten sind: „Ich denke, es ist wirklich unverantwortlich, auf die Erkenntnis zu verzichten, dass dies ein quantitatives Problem ist“, erklärt Dr. Mina.

Dabei kann der PCR-Test diese Quantität durchaus bestimmen. Er amplifiziert nämlich die genetische Substanz des Virus in Zyklen: Je weniger Zyklen erforderlich sind, desto größer ist die Virusmenge oder Viruslast in der Probe. Je höher die Viruslast ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass der Patient ansteckend ist. Aber bei den hypersenisibelen PCR-Tests mit hohen Zyklenzahlen werden selbst Genfragmente noch angezeigt, die keine Wirkung haben. Zudem: In den Test-Ergebnissen, die an Ärzte und Patienten gesendet werden, wird diese Zyklenzahl nicht angegeben. Dadurch wissen der Betroffene und der behandelnde Mediziner nicht, ob Ersterer ansteckend ist oder nicht.

Und jetzt der Hammer: Die Times ließ den vermissten Quantitäts-Check durchführen. Resultat: „In drei von Beamten in Massachusetts, New York und Nevada zusammengestellten Testdatensätzen mit Zyklusschwellenwerten trugen bis zu 90 Prozent der positiv getesteten Personen kaum Viren, wie eine Überprüfung der Times ergab.“ In Zahlen: Von den in der Times-Datenbank am Donnerstag registrierten 45.604 neuen Coronavirus-Fällen „müssten möglicherweise nur 4.500 dieser Personen tatsächlich isoliert und der Kontaktverfolgung unterzogen werden“.

Merkwürdig ist, wie der Autor Stefan Schubert bemerkte, dass deutsche Mainstream-Medien (mit Ausnahme von heise) sich über diesen NYT-Artikel totschweigen.

Die Bundesregierungen – man muss sogar sagen: das globale Establishment – und ihre Mainstream-Presse „verfolgt stur ihre eigene Agenda, mit dem Ziel, möglichst viele Bürger als Corona-Infizierte bezeichnen zu können, obwohl diese in der Masse symptomfrei sind und keine Ansteckungsgefahr darstellen. Wie gesagt, dieses Resümee stammt nicht von Verschwörungstheoretikern, sondern ergibt sich nach dem Lesen des Artikels der New York Times.“

Stefan Schuberts aktuelles Buch heißt „Vorsicht Diktatur! Wie im Schatten von Corona-Krise, Klimahysterie, EU und Hate Speech ein totalitärer Staat aufgebaut wird“ – Hier bestellen

Die Brisanz der aktuellen Vorgänge belegt die Dringlichkeit dieser Warnung. Unser Leben in Freiheit und Selbstbestimmung ist in großer Gefahr. Es fing mit der Bevormundung an, den ständigen Belehrungen durch Politik und Medien, der Umerziehung, dann folgte die Zensur und Kriminalisierung von Regierungskritikern und nun Demonstrationsverbote.

Über den Autor

Avatar

37 Kommentare

  1. Avatar
    S. wird das lesen und dann er es nicht leugnen am

    WISO ist Leugner ein Schimpfwort…..wenn man Skeptiker als Leugner bezichtigt, diffamiert man diese Personen und gleichzeitig nimmt man deren Recht auf Meinungsfreiheit….in einen bestimmten Sache…werden sogenannte Leugner sogar langjährig auch wenn schon hochbetagt, noch inhaftiert…

    • Avatar

      Sehr originelle Definition, entspricht nicht dem allgemeinen Verständnis des Begriffs. Zugeben, der diffamierend gemeinte Kampfbegriff "Holocaust- Leugner" mag da etwas abfärben. Es ist eben nicht fördernd für das Ansehen, wenn man etwas leugnet, was ganz offensichtlich wahr ist . Allerdings ist es empörend, daß man in diesem Land für das Leugnen eines historischen Ereignisse s mit Knast bestraft wird (praktisch also dafür, daß man sich lächerlich gemacht hat), während man völlig ungestraft die Gegenwart Gottes leugnen und eine Kirche verunglimpfen darf.

      • Avatar

        ,,Offensichtlich“? Das sieht Professor_zh nach jahrelangen Studien recht differenziert!

        Aber ,,Corona-Leugner“ leugnen doch gar nicht Corona selbst, sondern die Besonderheit und Gefährlichkeit! Und die ist nicht nur nicht nachgewisen, sondern nicht einmal sonderlich plausibel. C. ist eine leichte Grippe, wie es der brasilianische Präsdient gesgt und sicherlich viele vor und nch ihm. Ws darüber hinausgeht, zeigt sich immer deutlicher als Popanz – so wie die Gefahr von ,,rääächts“, wie sie sich in der offensichtlich inszenierten ,,Erstürmung“ des Reichstags gezeigt hat.

  2. Avatar
    HEINRICH WILHELM am

    "Botschafter warnen Simbabwe vor Freiheitseinschränkungen wegen Corona
    Mehrere Botschafter, darunter Deutschlands, haben die Regierung von Simbabwe ermahnt, die Rechte der Bürger nicht im Namen der Corona-Krise einzuschränken. Man sei zutiefst besorgt über die derzeitige politische, wirtschaftliche, soziale und gesundheitliche Krise in dem Land im südlichen Afrika, teilten die Botschafter von Deutschland, Kanada, Norwegen, den USA, der Niederlande, Polen und Großbritannien am Freitag mit. ‚Covid-19 darf nicht als Ausrede benutzt werden, um die fundamentalen Freiheiten der Bürger einzuschränken.’" (Zitat Handelsblatt, 28.08.2020)
    Kommentar, insbesondere zu BRD-Verhältnissen: Doppelzüngiger und verlogener geht es nicht!

    • Avatar

      Wer das Handelsblatt liest,ist verdächtig. Ansonsten , was geht diese Länder der Hosenknopf Süd-Rhodesien an? Gar nichts. Als ob es irgendwo in Africa "Bürger" gäbe, die irgendwelche Rechte haben, lächerlich.

  3. Avatar

    Drosten habe "angeregt" die Zeit der Quarantäne auf 5 Tage zu verkürzen. Auch bei positiven Test. Weil die Virenmenge dann schon nicht mehr ansteckend sei. Ähhmm.?

    Betrug die Inkubationszeit bei Covid-19 nicht bis zu 14 Tage?
    Auch soll die Erkrankheit häufig (wenn sie denn ausbricht) erst am 5. bis 6. Tag nach der Infektion ausbrechen.
    Wie kann denn der Virus am 5. Tag schon ungefährlich sein, obwohl die Krankheit erst an diesem oder an einem späteren Tag ausbricht??????????????

    Zum Vergleich eine kleine Tabellenangabe von der Uni-Freiburg:

    "Echte Grippe (Influenza)

    Virale Erreger: Influenza A und B Viren
    Inkubationszeit: 1 – 3 Tage
    Symptome: Fieber, Husten, Schmerzen in Hals, Kopf und Gliedern
    Ansteckungsdauer: 1 Woche, während der Beschwerden
    Besonderheiten: schlagartiger Beginn, teils schwere Verläufe"

    Nach Drostens Logik kann ich also, wenn die Nase läuft, ich Fieber habe unter Menschen, weil es dann nicht mehr ansteckend ist???????????

    • Avatar

      Ich wollte das nur mal in den Raum stellen, weil man sich hier ständig widerspricht.
      Ich meine wenn man es denn ernst meint mit den Maßnahmen.

  4. Avatar

    Ich muss mit euch schimpfen, ich muss euch kritisieren. Viele sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht!

    Wo kommt das Virus her, warum investierte ein Gates viele Jahre in ein Lobar in Wuhan? Warum war unsere Kanzlerin 15 mal in China, im September vor Ausbruch von Corona 2019 erst recht? Warum wird der Schuldige dieser Fledermaus- Versuche nicht beim Namen genannt?
    Warum wendet sich die Bundesregierung ab von westlichen Kapitalismus und klüngelt mit totalitären Regimen wie China lieber?
    Warum ist eine deutsche Person, die für die Stadi gearbeitet hat, überhaupt in unserer Demokratie über 16 Jahre im Amt?

    Dass sind Themen und nicht das leugnen eines Virus. Menschenskind verliert mir nicht euren Verstand!

    • Avatar

      Stasi…..Agitation und Propagana…….und genau so haben wir es!
      Unsere Medien im Land sind alle mit Geld auf Linie gebracht worden.
      Und jeder Andersdenkende ist aus dem Amt entfernt worden.

  5. Avatar

    Naja, naja, dieser Virus ist eine Tatsache, regt euch doch besser auf über die Herkunft.

    Ich verstehe nicht, warum kein einziger Politiker gen China schimpft, im Gegenteil, unsere Murksel noch von wirtschaftlichen Vorteilen schwafelt, aber gegen Trump und Putin ins Feld zieht.
    Ich meine, noch offensichtlicher hin zum Komunismus und Totalitarismus kann die Richtung gar nicht sein.

    Jetzt stellen unsere Oberdeppen in Amt und Diäten, sogar Nordstream in Frage. Ja da frage ich mich, wollen sie nur ihr Gesicht wahren, oder die nächsten Milliarden ihrer Unfähigkeit begraben.

    Was für Deppen haben wir nur in diese politischen Ämter gebracht?

    Manchmal verstehe ich sogar die Linken wie die Rechten, wenn die auf die Straßen gehen. Denn so, darf es wirklich nicht mehr weiter gehen!

    • Avatar

      Das ist wahr, meint Professor_zh. Wobei allerdings nicht übersehen werden darf, daß Kapitalismus und Kommunismus die Extreme sind, die sich berühren – die höchste Form von Materialismus. Insofern wären die USA durchaus mit China zu vergleichen. Wer stört, ist Trump – der hat es einfach nicht so mit der passenden Ideologie! Und Putin ist aus linker Sicht einfach kein würdiger Erbe der friedfertigen UdSSR…

      Ein wenig verwunderlich ist allerdings, daß tatsächlich zahllose Menschen auf die Straße gehen, die wirklich einigermaßen links einzuordnen sind. Aber vielleicht kann man daraus auch die Hoffnung schöpfen, daß noch längst nicht alle Seelen vor Gott verloren sind. Professor_zh hat in Berlin missioniert und wird es auch weiterhin so halten!

  6. Avatar
    Werner Buedeler am

    > New York Times begründet: Warum die
    > meisten Corona-Tests irreführend sind!

    Herr Meissner,
    laut dem Helden Ihrer LeserInnen, Donald Trump, ist die "failing New York Times" die übelste aller Fake-News-Aggregatoren. Aber weil es Ihnen gerad passt, muss sie als Ihr Kronzeuge für irgendwas herhalten. Doppelmoral, ick hör dir trapsen.

  7. Avatar

    Es ist doch inzwischen allgemein bekannt, dass die Infektionsgefahr gezielt dramatisiert wird, um die Menschen "zu maximaler Vorsicht" zu motivieren – um es freundlich zu formulieren. Ein Schwachpunkt unter vielen ist der Umgang mit potenziellen "Gefährdern". In Berlin hat man aktuell die 20-24-Jährigen als solche identifiziert. Also die Klimabewegten und juvenilen Gutmenschen. Konsequenzen werden (deshalb) kaum zu erwarten sein, stattdessen werden alle Bürger mit drakonischen Maßnahmen weiter in Geiselhaft genommen. Und auch das dürfte beabsichtigt sein! Weil es nahezu unvorstellbar ist, dass selbst der dümmste Politiker "guten Gewissens" imstande wäre, eine statistisch fast bedeutungslose "Gesundheitsbedrohung" herzunehmen, um ganze Wirtschaftszweige lahmzulegen usw. Das ist nicht wirklich vorstellbar, wenn man einen Restglauben an das hat, was Bildung und Seriosität bedeutet! Deshalb: hier muss es um mehr gehen, und das, worum es da geht, liegt ziemlich nahe.

    • Avatar

      Wenn`s nahe liegt, erleuchte mich , ich sehe es nicht. Was haben die Profite des Kapitals mit "Bildung und Seriosität"zu tun ? Gar nichts. Es ist nicht allgemein bekannt, daß die Infektionsgefahr "gezielt dramatisiert" wird. Mir z.B. nicht. Warum sollte jemand das tun ? Das Kapital und seine politische Klasse hat doch eher an einer Verharmlosung ein objektives Interesse als am Gegenteil. Also löse das Rätsel statt nur Behauptungen aufzustellen. Grotesk übertriebene Behauptungen ( "drakonisch" ,"Geiselhaft"-lächerlich ).

  8. Avatar

    Diese Banausen von Staatenlenker alle ….haben daraus eine Einnahmequelle gemacht ,aber nicht für die Völker . Deshalb werden die es nach der Demo…etwas gemilderter ,dezent – aber mit halber Kraft weiter
    vollziehen.

    Es ist schon was dranne, wenn jeden Tag die Opferzahlen sich überschlagen ,die Totengräber von Ebbe in der Kasse sprechen und Coronaleugner keinen kennen ,der einen kennt,der gehört hat ,das einer ein Opfer kennt ….. und Ärzte mit der Weisheit am Ende sind…….

    Da sind Alkoholiker besser auf der wissentschaftlichen Seite….Das halbe Leben versoffen,brauchste zum Schluss nicht mehr auf den Doktor hoffen….. Man kann diese Welt nicht mehr verstehen …..die Wissentschaftler können Sprüche klopfen ,aber nicht den Impfstoff finden der den Organismus stärkt gegen die jährlich wiederkommende Asiengrippe, aber den Menschen mit Schweinehirn versorgen……. Eine Frage der Zeit wenn die Welt sich mit Grunzen verständigt . Heute in ARD zwei schöne Bilder ….Altmeier mit Bauhelm ,darunter Schweinebild ….. Beide Bilder haben die Ähnlichkeit …..

  9. Avatar
    HEINRICH WILHELM am

    Aber als Machtinstrument hat "Corona" hervorragend gewirkt. Dieser Test war eindeutig positiv!
    Daran muss das Establishment nun klettenartig festhalten. So lange es eben geht.
    Etwas besseres findet sich so leicht nicht.
    An dem ganzen Corona-Gedöns kann man eindeutig die Wirkmacht von Verschwörungstheorien erkennen.
    Wie in anderen Lebensbereichen gilt: Die größten Kritiker der Verschwörungstheoretiker sind selbst die größten Verfechter derselben.

    • Avatar

      Solange es eben geht. Und das wird noch lange sein, sehr lange. Ein Ende ist nicht absehbar, und das mit Absicht. Macht hin oder her – Herr Spahn oder wer auch immer will die Gesundheitsbürokratie finanziell stärken und personell aufstocken. Was das bedeutet, kann sich jeder leicht ausmalen. Solche Organismen führen ein Eigenleben, inszenieren "Ereignisse", um sich selbst am Leben zu erhalten. Und je fetter und größer ein Schwein, umso mehr Platzbedarf hat es. Wo die Vernunft es geboten hätte, diese Organismen stärker zu kontrollieren, wird stattdessen das Gegenteil praktiziert. Auswandern – aber wohin??

  10. Avatar

    Und die entsprechende Frage daraufhin lautet mit Recht:

    Wer entscheidet wie viele oder wenige Viren reichen für ein Infektion aus ????
    Wird hier natürlich nicht gestellt weil jede Aussage Dummfug wäre. Wer infiziert ist kann infizieren. (Punkt).
    Somit irrelevant wie die Times im original!Artikel auch ausführt.

    • Avatar

      Soweit richtig. Nur kann diese Frage nicht "entschieden" werden, die Antwort muß empirisch gefunden werden. Und so lange das nicht gesichert erfolgt ist,muß man eben vorsichtshalber davon ausgehen, daß infizieren kann, wer infiziert ist. Alles andere wäre fahrlässig.

  11. Avatar

    Den Beitrag von PS- 7. September 2020 und das dazugehörige Video über die erschreckend hohen CO2 Werte unter der Maske sollte man sich anschauen (-AUSZUG-)

    Wie schädlich sind die Masken für unsere Gesundheit?
    Das CO2 steigt binnen Sekunden auf gesundheitsgefährdende Konzentrationen an!

    • Avatar

      Ach, deshalb fällt mein Zahnarzt währen der Behandlung häufiger in Ohnmacht, erträgt immer Maske!

    • Avatar

      Man sollte in der Reihenfolge

      1. Stefan Schubert’s – Vorsicht Diktatur
      2. Michael Morris – Lock Down
      3. Volker Nied – Vorbereitung auf den finalen Crash

      lesen.
      Dann erschließt sich das derzeitige politische Geschehen um uns herum.

      • Avatar

        Die Quantifizierung hängt allerdings auch vom Probenmaterial ab. Die Abstrichmenge müsste immer identisch sein, da es sonst schon zu Fehlern kommt. Jeder der schon einmal mit der PCR- Technik gearbeitet hat weiß um dieses Problem. Für klinische Aussagen ist es dann sehr wichtig extrem genau und immer absolut vergleichbar zu arbeiten. Mich würde auch die oben genannte Datenbank interessieren: Um die Werte zu vergleichen hätten die durchgeführten Tests auch schon normiert sein müssen. Das waren sie garantiert nicht!
        Es ist immer wieder erstaunlich, dass viele Mediziner Probleme mit mathematischen Zusammenhängen und Statistik haben.

      • Avatar

        Oder Unbedarfte sind reif für die Klapsmühle. Gehen Sie besser mal an frischer Luft spazieren, statt so viel zu lesen.

      • Avatar

        Da gäbe es noch etliche andere gute Schinken, und Professor_zh (DFVUZG (Affe) t-online (Punkt) de) erklärt sich gerne bereit, einige davon zu empfehlen. Das geht allerdings geschichtlich durchaus ein paar Jahre weiter zurück als nur bis zur Vogel- oder Schweinegrippe!

    • Avatar
      Hans von Pack am

      …aber jetzt entlarvt:

      Sensationelle Entdeckung von Peter Haisenko:

      Handel mit COVID-19-Test-Kits bereits 2017 (!) von einer WELTBANK-Organisation finanziert – als es noch gar keine "Corona-Pandemie" gab!!!

      Konzernfaschistisch-globalkommunistische "Corona-Verschwörung" gegen die Menschheit also keine "Verschwörungs-THEORIE", sondern "Verschwörungs-REALITÄT":

      • Avatar
        Hans von Pack am

        …aber offenbar gibt es schon seit 2017 "Test-Kits" für "etwas, das es gar nicht gibt"!

        Die uns diesen Bären aufbinden wollen, sollten zum Arzt gehen, bevor man sie "abholt".

        Lesen bildet, Ajax! Geh mal zur Seite von Haisenko!

      • Avatar

        Und wer das abstreitet, ist ein —- Verschwörungsleugner! So hat’s Professor_zh schon zu seinen MItstreitern gesgat.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel