Nach Wien-Demo: Österreich macht Schulen, Geschäfte und Friseure auf

43

Widerstand wirkt: Nur einen Tag nach dem „Spaziergang“ von rund 20.000 Querdenkern durch die Wiener Innenstadt hat Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz Lockerungen des Corona-Lockdowns angekündigt. Jetzt müssen auch die Proteste in Deutschland wieder Fahrt aufnehmen. Wir porträtieren die Bewegung im aktuellen COMPACT-Spezial Die Querdenker – Liebe und Revolution, das Sie hier bestellen können.

Österreichs Regierung hat eine Lockerung des Corona-Lockdowns ab dem 8. Februar angekündigt. Unter Auflagen dürfen Handel, Schulen und sogenannte körpernahe Dienstleister wie Friseure und Kosmetikstudios sowie Museen, Kunstgalerien und Tiergärten dann wieder öffnen, erklärte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Montag.

Im Kreuzfeuer der Kritik: Österreichs Kanzler Kurz. Zehntausende Demonstraten ließen ihn offenbar nicht unbeeindruckt. I Bild: Geronimo, Shutterstock.com  / Collage COMPACT

Wie die Nachrichtenagentur unter Berufung auf Regierungskreise berichtet, soll der Unterricht in Schulen teilweise im Schichtbetrieb erfolgen. Am Präsenzunterricht teilnehmen dürfen nur Schüler mit negativem PCR-Test. Auch Friseure und andere Dienstleistungen dürfen von den Kunden nur mit einem Test, der nicht älter als 48 Stunden ist, in Anspruch genommen werden. Im Handel ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes Pflicht.

Teilerfolg der Querdenker

Keine Frage: Die Lockerungen sind ein Teilerfolg der Querdenker in Österreich, die sich am vergangenen Sonntag trotz eines Demoverbots zu einem „Spaziergang“ in Wien trafen. Wie schon am am 16. Januar versammelten am 31. Januar sich 20.000 Querdenker – mit Transparenten wie „Kurz wegKICKLn“ (siehe Aufmacherbild) – in der österreichischen Bundeshauptstadt, um für ihre Rechte und ihre Freiheit auf die Straße zu gehen.


Im aktuellen COMPACT-Spezial Die Querdenker – Liebe und Revolution porträtieren wir mit der Ärztin Dr. Konstantina Rösch eine der wichtigsten Querdenkerinnen in Österreich. Nur ein Beispiel für mutigen Widerstand gegen die Corona-Diktatur. Im Heft finden Sie weitere. Die Ausgabe ist prall gefüllt mit Interviews, Porträts, Strategie- und Debattenbeiträgen. Unsere Liebeserklärung an die neue Freiheitsbewegung können Sie HIER oder durch einen Klick auf das obige Banner bestellen.

Schwächelte der Widerstand gegen die Corona-Diktatur in Österreich im vergangenen Jahr noch enorm, entwickelt sich die Alpenrepublik inzwischen zu einem Hotspot der Anti-Lockdown-Proteste. Dafür sieht es bei uns derzeit ziemlich mau aus. Zu hoffen bleibt, dass sich die deutschen Querdenker ein Beispiel am Aktivismus der Nachbarn nehmen – und sich auch von politisch motivierten Verboten und Behördenwillkür nicht länger ins Bockshorn jagen lassen.

COMPACT unterstützt die Proteste

Unsere Aktivisten im August 2020 auf einer Querdenker-Demo in Berlin. | Foto: COMPACT

Wir berichteten am Sonntag nicht nur mit COMPACT-TV per Livestream von der Corona-Demo in Wien, wir waren selbstverständlich auch wieder mit unseren fleißigen Wahrheits-Teams vor Ort, um Flagge zu zeigen, den Querdenkern den Rücken zu stärken und ihnen in Form unserer Publikationen die notwendigen Argumentationshilfen gegen die Lockdown-Politik der Herrschenden an die Hand zu geben. Im Gepäck hatten wir auch das neue COMPACT-Spezial Die Querdenker – Liebe und Revolution, mit der wir die neue Freiheitsbewegung, ihre Köpfe, Aktivisten und ihre Ideen würdigen.

Zum ersten Mal kam dabei auch unser neuer COMPACT-Kleinbus zum Einsatz, der unsere Mannschaft und das Aufklärungsmaterial flott und sicher nach Wien gebracht hat. Unsere Wahrheits-Teams bestehen aus Idealisten, denen der Widerstand gegen die Corona-Diktatur wichtig ist. Sie haben keine großen Ansprüche, übernachten nicht in teuren Hotels, sondern in günstigen Pensionen – und für die Fahrten zu den Demos wurden bislang hauptsächlich Privatfahrzeuge genutzt.

Wir geben Gas: Unser neuer Kleinbus für die Wahrheits-Teams. | Foro COMPACT

Um die Aufklärungsarbeit unserer Trupps zu professionalisieren und noch effizienter gestalten, haben wir Ende letzten Jahres das neue Fahrzeug angeschafft. Der Kleinbus ist kein Neu-, sondern ein guter Gebrauchtwagen, er erfüllt die gängigen Abgasnormen, um damit auch Umweltzonen in den Innenstädten zu befahren, er kann bis zu acht Personen transportieren, hat viel Stauraum für Material und ermöglicht bequeme Fahrten auch über lange Strecken. Demnächst soll er auch auch COMPACT-Logo bekommen (wie auf dem Bild zu sehen) – natürlich abnehmbar, denn wir wollen unsere Aktivisten auf der Hin- und Rückfahrt nicht der Gefahr durch Angriffe der kriminellen Antifa aussetzen. Auf den Demos muss aber erkennbar sein, dass hier eine Mannschaft von COMPACT anrollt – Aktivisten der stärksten Stimme des Widerstandes.

Wissenswertes für Wahrheitshungrige: Unser Info-Material auf der Wien-Demo am 31.1.2021. | Foto: COMPACT

Die Anschaffung des Kleinbusses für unsere Wahrheits-Teams hat uns rund 20.000 Euro gekostet – ein großer Teil davon wurde durch Spenden aus unserem Unterstützerkreis finanziert. Natürlich fallen weiterhin laufende Kosten an – Sprit, Versicherung, Steuern, Kost und Logis für unsere Aktivisten, Aufwandsentschädigungen und so weiter –, doch das ist es uns wert. Wir hoffen nämlich, dass die Corona-Proteste nach dem guten Beispiel in Wien auch in Deutschland wieder aufflammen. Und dann werden unsere Trupps wieder in der ganzen Republik.

Echte Idealisten: Unsere Aktivisten im Sommer 2020 bei einer Corona-Demo auf der Cannstatter Wasen in Stuttgart. | Foto: COMPACT

Sie können unsere Aktivisten unterstützen und dazu beitragen, dass der Corona-Widerstand auch in Deutschland wieder an Fahrt aufnimmt. Wir geben Gas – und Sie verschaffen uns Rückenwind. Jeder Euro hilft, unsere Räder weiter rollen zu lassen und unsere Wahrheitsmannschaften an die Hotspots der Anti-Lockdown-Proteste zu bringen.

Wenn Sie die Aufklärungsarbeit unserer Aktivisten  unterstützen wollen, können Sie hier via Paypal, Kreditkarte, Einmalzahlung oder Dauerauftrag Ihren Beitrag leisten. Wir und unsere Wahrheits-Teams freuen sich über ihre Unterstützung!

Über den Autor

43 Kommentare

  1. Es ist wahrlich Zeit, das wir hier bei uns in Deutschland aktiv werden wie es unsere Nachbarn vorgemacht haben.
    Wir müssen in Massen auf die Straße, ob es erlaubt ist oder nicht.
    Wo sind die Führerpersönlichkeiten, die uns mobilisieren.
    Bin sicher, wir werden auch tausende auf die Straßen bekommen.

  2. Walter Gerhartz am

    Dr. Stefan Hockertz- Wir impfen gesunde Menschen- Tödlicher Impfwahn

    Quelle: www.presse.online

    Ein Experte rechnet mit 80.000 Toten und 4 Millionen Impfgeschädigten durch eine Corona-Zwangsimpfung in Deutschland

    • Impfen erfolgt in aller Regel für gesunde Menschen, zur Gesunderhaltung (so die Theorie).

      "Experten" sollten sich zurückhalten mit unbelegbaren Spekulationen. Woher möchte dieser denn die konkreten Zahlen wissen? Soll heißen, dass überziehen nicht hilfreich ist. Sicher ist lediglich, dass niemand die Langzeitfolgen kennen kann, alles ist möglich.

  3. Walter Gerhartz am

    Anlässlich einer Feierstunde am 27. Januar 2021 wegen der renovierten jüdischen Torarolle aus Bayern sagte Bundespräsident Steinmeier:

    "DAS SCHLIMMSTE IST DAS VERGESSEN"

    Da kann ich wirklich nur zustimmen, aber wo bleibt die Erinnerung der Politiker an die 25 MILLIONEN TOTEN RUSSEN, die Deutschland im 2. WELTKRIEG GETÖTET hat ??

    Wo ist die RESPEKTVOLLE & FREUNDSCHAFTLICHE AUSSENPOLITIK der DEUTSCHEN POLITIK gegenüber RUSSLAND ?

    IM GEGENTEIL, IHR MACHT EINE FEINDSELIGE UND BÖSARTIGE POLITIK GEGEN REUSSLAND !!

    Ich habe übrigens eine Tochter einen Schwiegersohn und eine süße Enkelin in Russland !!!

    COMPACT: Ihre Beiträge sind ja interessant, nur haben sie wenig mit dem Thema zu tun, um das es in dem Artikel, unter dem Sie kommentieren, geht. Bitte künftig darauf achten, dass es etwas näher an der Sache bleibt, um die es geht.

  4. Walter Gerhartz am

    Internationale Stimmen – und dann kommen erst einmal lauter deutsche "Schwergewichte".

    Es ist schon stark – gegen Russland motzen sie und im eigenen Land haben sie in Salamitaktik-Manier die Diktatur installiert.

    Stichworte: Ermächtigungsgesetz, Einschränkung des freien Atmens, Erniedrigung, Verbot der eigenen Gesunderhaltung (Fitnesstudios zu, Sportstätten zu usw).

    Reiseverbot (so restriktiv war nicht mal Honecker), Demonstrationsverbot, Außerkraftsetzung des GG, Kontaktverbot.

    Isolierung, willkürliche Maßnahmen zur Einschüchterung, Mißbrauch der Wissenschaft, gentechnische Experimente an Menschen (unter Vorspiegelung falscher Tatsachen.

  5. Walter Gerhartz am

    Der gesponserte und unnötige Politschleimer Nawalny hat gegen das Russ. Gesetz verstossen und das mehrfach !!

    Die angebliche Vergiftung…Na, wer glaubt das denn noch ausser unserer Bundeslachtruppe…ist Nebensache…hat man es doch selber arrangiert……Nawalny in den Knast und Schluessel wegschmeissen !!

    In London sitzt jemand im Knast der die Wahrheit offenbahrt hat welche Schweine es auf der westlichen Welt gibt, wo etliche Politiker ausgerechnet DENEN noch in deren After drängeln….

    Allen voran eine abgehalfterte Kanzlerin….dieser Mann mit Namen "Julian Assange" würde mehr rege Aufmerksamkeit verdienen bevor er dort auf der Insel verottet !!

  6. Walter Gerhartz am

    "Die Gewalt gegen friedliche Demonstrationen muss aufhören" sagt Merkel bezüglich Russland !?

    Solange die Demos nicht im eigenen Land stattfinden und die Demonstranten dann von Merkel & Co. als NAZIS beschimpft werden!

    Da können ruhig Wasserwerfer gegen friedliche Menschen benutzt werden, die sich FÜR die Einhaltung des Grundgesetzes einsetzen.

  7. DerSchnitter_Maxx am

    Man muss davon wegkommen … dass die nimmersatte, verbrecherische, Börsen-Wirtschaft [über] alles hinweg-bestimmt und einen extremen und sensiblen Einfluss, auf vieles, hat/nimmt, überwiegend und vorwiegend … immer für die Eigenintressen [Finanzmarkt] trickreich, höchst kriminell und mit List zu beanspruchen … versuchen – und aber leider auch, erfolgreich durchführen und durchsetzen. Das muss für die zukünftige Zukunft unterbunden oder zumindest stark reguliert und permanent überwacht werden … 😉

    Wer be- und überwacht … die Bewacher … ?! 😉

  8. Heinz Harrald am

    Leute sorgt für Euer eigenes Dasein vor. Legt Reserven an, das Coronamärchen ist nur ein Spiel. Es zeigt Euch nur den Spiegel vor dem Gesicht. Wir haben alle noch soviel Zeit, bis der letzte Idiot merkt, daß er nur verarscht wird. Es wird uns alle treffen

    • Gaius Marius am

      Ach ja, und als ultima ratio wahlweise einen Strick oder Rasierklingen bereit halten, für den Fall daß gar nichts mehr geht, kicher

  9. Könnte man die Corona- Querstrampler nicht einfach gewähren lassen? Immerhin sind es ja viel zu wenige, um den Ablauf der Geschehnisse zu beeinflussen. Ja, könnte man, wenn es nur um die Pandemie ginge. Alle 3 Wochen ein Aufzug von einigen Tausnd Maskenverweigerern macht den Kohl nicht fett, im Vergleich zu Hunderttausenden, die Woche für Woche unentdeckt Partys in Wohnungen feiern, nicht zu reden vom öffentlichen Nahverkehr und den Betrieben. Gefährlich ist aber die Ideologie, die schlau mit der Coro-Hype verknüpft wird. Das Gerede von "Freiheit und Liebe", vom Reich das Pop wird, die wüsten Verschwörungsspinnereien. Das ist es, was den echten Patriotischen Widerstand lächerlich und unglaubwürdig macht, wenn Dummköpfe unter S-W-Roten Fahnen da mitziehen. Diese Umarmung ist tödlich, davor muß gewarnt werden.

    • Andor, der Zyniker am

      Die Umarmung beim nicht öffentlichen Nahverkehr
      (z.B. beim Home office) kann aber auch tödlich sein.

      Übrigens die Urknall-Theorie ist auch nur eine
      Verschwörungstheorie eines oberschlauen Pfaffen
      und (Geld brauchenden) Wissenschaftlern, also nicht nur
      um nur die Dummköpfe zu verwirren.
      In Wirklichkeit hat der Herrgott (und das weiß jeder) die
      Welt am 23.10.4004 v.Chr. erschaffen.
      Ein anderer Weiser errechnete den 18. März 3952 v.Chr.
      als Schöpfungsbeginn. Die Freimauer glauben es wäre
      genau 4000 v.Chr. passiert. Wann der Herrgott die ersten
      Viren erzeugte ist unter Forschern allerdings umstritten.

      Für Deutschlands Dummköpfe aber kein Grund Woche
      für Woche nicht mehr unentdeckt zu feiern, obwohl es
      teurer werden könnte, als maskenlos auf einer Demo oder
      in fremden Autos beim Nahverkehr erwischt zu werden.

  10. Wieder so ein "genialer" Streich.
    Corona-Maskenpflicht im Auto ab demnächst in Berlin.
    Haben die Verantwortlichen auch an das bussgeldbewehrt Vermummungsverbot nach § 23 IV 1 StVO gedacht? Danach darf ein Verkehrsteilnehmer sein Gesicht nicht zur Unkenntlichmachung verhüllen.

    Masken-Pflicht im Pkw in Berlin –
    Epoch Times vom 2. 2. 21
    Berliner müssen in Pkw Masken tragen

    Nach § 23 IV 1 StVO, der ab dem 19.10.2017 gilt,[3] darf ein Verkehrsteilnehmer sein Gesicht nicht so verhüllen oder verdecken, dass er nicht mehr erkennbar ist. Das Verbot soll verhindern, dass ein Verkehrsteilnehmer nach einer Ordnungswidrigkeit nicht ermittelt werden kann und ungeschoren davonkommt.

    • HERBERT WEISS am

      Für Fahrzeugführer soll die Maskenpflicht NICHT gelten, hörte ich vorhin auf Berliner Rundfunk 91,4. Nur die sonstigen Insassen müssen einen Lappen tragen, sofern nie nicht zum gleichen Haushalt gehören.

      Für Falschparker ist ohnehin keine Gesichtserkennung nötig. "Du bist der Halter, also bleche!" – Ist irgendwie auch plausibel. Manchmal mag man es für übertrieben halten, wenn jedoch jemand seine Karre in 2. Reihe zu dicht am Straßenbahngleis abstellt, kann das die halbe Innenstadt lahmlegen. Habe es selbst schon erlebt.

      • Andor, der Zyniker am

        @ HERBERT WEISS

        Innenstadt lahmlegen?
        Ist doch nix gegen das
        Lahmlegen der gesamten
        Weltwirtschaft.

    • Marques del Puerto am

      Eure Dummheit kotzt mich an…..
      Bewegt euch oder kriecht für immer ihr ….. Lemminge…. Wann wollt ihr Penner aufwachen, sagt mir wann ?
      Wann seit Ihr Deutschen so weit, wenn das Bier aus ist oder RTL nicht mehr sendet?

      So sagt mir wann…. wir brauchen Euch auf der Strasse und nicht bei Twitter , VK. Tele…oder FB. So sagt mir wann…
      MBG

      • MARQUES, schonen Sie ihre Nerven, 3/4 der Deutschen und Ösis sind dafür FREIWILLIG in die nächste Wahlzelle gerannt. Natürlich kann man das schwer verstehen….
        Es kann sich nur noch um Monate handeln, dann kommt der Hunger. Aber dann werden sie kaum noch Zeitung lesen.

      • um ein Bibelzitat abgewandelt zu gebrauchen: eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als daß der Deutsche aufwacht und auf die Straße geht.

        Solange die Spiele im dumm und dämlich TV weiterlaufen darf das Brot ruhig vom Billigaufbackbäcker sein , die Wurst darauf aus Gammelfleisch und wenn das Sixpackerl gut gekühlt ist, passt eh ois.

        Außerdem gibts auch noch keine Widerstandsapp, ohne die ……. werd des nix.

    • Gaius Marius am

      Sie haben, der Fahrer ( nur an diesen richtet sich § 23 IV 1 St VO )ist deshalb vom Maskengebot ausdrücklich ausgenommen. ( Etwas Nachdenken erspart viel Geschwätz).

      • Mueller-Luedenscheid am

        Schon das der Fahrer von der Maskenpflicht entbunden ist, zeigt wie grenzdebil die politische Führung ist, besteht die Gefahr der Ansteckung nun für alle, außer dem Führer.

      • Inschlechtergesellschaft am

        Viele hier sind über diese Grenze hinaus. Es geht nicht, daß ein Gesetz VERbietet, was ein anderes GEbietet. Das ist der Grund,hat mitDebilität nichts zu tun.

  11. Sonnenfahrer Mike am

    In Anbetracht dessen, das Corona nur für wenige wirklich richtig gefährlich ist,
    zu welchen jüngere und kerngesunde Menschen eben gerade nicht zählen,
    sollte man in Deutschland und ganz Europa sofort alle Kitas, Schulen, Unis,
    Fitnessstudios und Discotheken sofort wieder eröffnen.
    Aber auch die Öffnung von Friseuren, Baumärkten und sonstigen Läden, etc.
    sollte kein größeres Problem darstellen, da ja die von Corona besonders
    gefährdeten Gruppen all diese Einrichtungen und Lokalitäten ganz bewusst
    und zielgerichtet meiden könnten, um sich dort nicht anzustecken.
    Und ja, wer sich von den ganz besonders gefährdeten Gruppen gern freiwillig
    impfen lassen möchte, obwohl die neuen Impfstoffe noch längst nicht richtig
    getestet und erforscht sind soll dies gern auch tun können, solange man das
    Impfen der jüngeren und kerngesunden gesetzlich verbietet bis man alles
    über diese neuen Impfstoffe herausgefunden hat. Und auch klar, daß Tragen
    der Masken in öffentlichen Verkehrsmitteln und beim Einkauf kann ruhig
    als Pflicht bestehen bleiben, solange Kinder und Jugendliche bis 14 davon
    komplett ausgenommen werden.

    • Ich übersetze mal, Gutmensch/Klartext:
      Mir kann nichts passieren, anderen schon, die haben dann Pech gehabt. Darum ist mir Glückspilz das Risiko einer Impfung nicht zumutbar, den anderen aber schon. Wenn die Pechvögel ihr Leben nicht durch Risoko-Impfung riskieren möchten (so wie ich es für mich selber gerne in Anspruch nehme) müssen die leider zuhause bleiben (damit ich schnell wieder raus darf), oder die haben das Risiko einer Coronainfektion zu tragen, denn, was geht mich fremdes Elend an.

      Sofern ich’s richtig verstanden habe (habe ich!), völlig inakzeptabel, da unsolidarische Ausgrenzung und gesellschaftsspalterisch (feige und arglistig hab ich nicht gesagt).

      Insbesondere Typen wie DU sollten zuerst geimpft werden, damit gefährdetet Gruppen besser geschützt sind und schon müssen wir niemanden mehr ausgrenzen, wie es sich für eine echte Schicksalsgemeinschaft gehört.
      In der Praxis sieht das dann so aus, dass du dich regelmäßig testen und impfen lässt und nicht meine 90-jährige demente Erbtante an die Nadel zwingst.

      (ich war höflich, gezwungenermaßen!)

    • Ähnlich hat das Herr Boris Palmer in seiner Stadt Freiburg angedacht und praktiziert! Und das recht erfolgreich.
      Aber – obwohl Grüner – wurde er deswegen angefeindet, einige seiner Parteigenossen wollten ihn sogar aus der Partei haben! Denn der wirkliche Grund, weshalb man Corona zur Pandemie erklärt hat, ist der daß man das ganze Weltwirtschaftssystem abschaffen will und durch einen Armuts- und Minimalsozialismus ersetzen. Der soll wohl die angeblich menschengemachte Klimaerwärmung verhindern, da alle anderen "Klimamaßnahmen" nicht die "notwendige" Akzeptanz gefunden haben.
      Übrigens haben Althistoriker unlängst herausgefunden daß die Pest nicht in Zentralasien sondern schon vor 5000Jahren in England aufgetaucht ist! Und obwohl die auch junge Gesunde, Schwangere und Säuglinge tötete hat sie die Menschheit nie ausgerottet! Im Gegenteil: Nachdem sie in Europa im 14.Jh. 60Mio. geholt hatte, ging es im 15.Jh. so richtig voran! Mehr Platz und Wohlstand, man mußte nicht mehr Kreuzzüge fahren um Bevölkerung – sogar Kinder – loszuwerden!

      • Andor, der Zyniker am

        @ LIVIA

        Für die einst in Bitterfeld lange Zeit gelebt habenden
        Menschen (Ossis) bedeutete "Minimalsozialismus"
        u.a. maximal verdreckte Luft.
        Zwar gab es in diesem vermaledeiten heidnischem
        Land keine Kreuzzüge mehr, aber Dampfzüge waren
        noch oft unterwegs.
        Ja, es ist schon deprimierend, dass die Neantertaler
        in frischer Luft ausstarben und die Angelsachsen,
        beispielshalber, das Zeitalter der Industrialisierung,
        trotz Cholera und Pest, überlebten.

  12. Zuerst die Peitsche, dann kommt die Phase Zuckerbrot (wie jetzt angedacht) bis dann die Peitsche wieder ausgepackt wird.
    Das Ganze wird zur Endlosschleife.

    Offensichtlich gibt es Leute die Gefallen daran finden andere zu quälen.

  13. Zu bedenken ist aber, dass ein PCR- Test, wenn er symtomfrei und nicht unter Laborbedingungen gemacht wird, zu 90% ein falsch positives Ergebnis anzeigt. Wenn er unter Laborbedingungen gemacht wird, zeigt er bei einer Prävalenz von 1% immer noch zu ca 50% ein falsch positives Ergebniss an. Die PCR- Tests sind für symtomfreie Tests völlig ungeeignet. Hat ein Friseur überhaupt das Recht medizinische Daten zu kontrollieren. Ich habe heute ein Interview mit Heribert Prantel gelesen, der ja nicht im Verdacht steht ein Nazi zu sein. Sinngemäß hat er kund getan, dass er Angst hat, weil die Parlamente, Bundestag, Bundesrat entmachtet sind, also weil wir in eine Diktatur leben. Ich füge noch hinzu, weil wir der Willkür von Psychopathen wie Merkel, Altmeier u. a. ausgetzt sind.

  14. Niemand sollte so dumm sein und die staatliche antifa zur gewalt einladen.
    Lassen Sie eine Kennzeichnung des Fahrzeugs weg. Wer spendet für Dummheit?

  15. Habe gerade eine Spende getätigt. Hoffentlich können Eure Leute bald auch wieder in Deutschland zum Einsatz kommen. Österreich zeigt, wie es geht.

  16. Keine Frage, wenn in einem Dorf sehr viele Babys ankommen, liegt es daran, daß dort sehr viele Störche nisten, ja ?

  17. Bärendienst am

    Teilerfolg???
    Das "Unter Auflagen" ist genau die Coronadiktatur, die ihr nicht wolltet.

    Unter Auflagen wird künftig alles gehen, sogar reisen und Grundrechte.

    • Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

      Richtig. Viel zu positive Darstellung. Test vor Friseur, Schule etc. Von Freiheit weiter entfernt als der Mond.

  18. So läuft das leider. Gegen die patriotische Opposition wird mit einer Härte und auf eine Art vorgegangen, wie sie bei Linksradikalen und Islamisten undenkbar ist 🙁

    • Immerhin klärt das die Fronten und zeigt, wer die Drecksarbeit für den tiefen Staat macht und dafür den Judaslohn erhält. "Antifa" und Polizei stehen auf der selben Seite.

  19. heidi heidegger am

    zum Kleinbus: schätze stark, dass @d.Marquis und ditt heidi (moi!) da bissi tunen wollen-dürfen-müssen – da muss m. E. ein fetter 6Zylinder Benziner mit Steuerkette! und AutomaticGetriebe rein (aber wie, häh? querliegend?) und hat die "Bude" überhaupts zwei! Schiebetüren wie einst mein Mitsúbischi L 300, häh? Und darf ich mal probefahren mit offener/blockierter Schiebetür ‚türlich? – Chopper/Huey-stylie, u know..*kicher*

    • Marques del Puerto am

      Leude , euch brennt doch wohl der Helm…. wir bauen hier den Talento mitm anständigen 2,3 Liter Motor mit Iveco Motor und 178 Pesen.
      Das ganze in Long Version mit DAB+ um Radio Bob zu hören für 28 Schleifen…. ( Neu mit AHK )
      Die Kutsche läuft laut Navi 214 kmh schnell mit 9 Personen. Also geiles Montage Auto.
      Da fahre ich doch nicht so Homo Opel mit 1.6 Liter Doppel Turbo der nach 120 Tkm die Knochen streckt…
      Hallooo wer hat den Bonrath Einarmwischer erfunden, wer war der Erste der einen Golf 1 GTI mit G 60 baute , wer hat drehte die Schwungräder ab, wer baute Schaltwegverkürzungen, wer fuhr Pommes …ääh… Promi Rennen in Hockenheim oder Oschersleben wo sich Fakelmann Axel sich auf meinem alten M3 Cecotto übergab… wer baute die ersten VW Busse T 3 mit Golf 3 GTD Motoren und Ladeluftkühler und langen 5 Gang ASS Getriebe ??? Fragt mal Heidi…. wer Mark Surer seinen letzten BMW in der F 1 wieder zusammen presste für RTL 1999…. wir holten aus dem Mülleimer fast 100 Ps mehr raus als Williams damals bauen konnte….

      • Marques del Puerto am

        In der VW Szene müsst ihr aber zurück blättern….angeblich wäre ich damals ein Gott gewesen als wir elektrische Türen uns Heckklappen und GL Stossfänger bauten für die Einser….
        Die Teile haben wir vom Hyundai geklaut lach….
        Kolben, Zylinderköpfe entwarfen wir damals noch selber und drehten den Ladedruck höher , die Fördermenge der Pumpen oder bauten sie einfach um.
        Fast and Furious… ach sch*** da waren wir schon fast am Ende…. das haben wir schon 1990 gemacht….;-)
        Mit besten Grüssen

      • heidi heidegger am

        *schluck* ich hätte damit nicht anfangen sollään..ditt Marquis geht (ja) ab wie KopfNußKalli, hihi, noch einmal, ja? okidoki: ab Minute 1:30 ff geht’s um Mrke und Hubert! Koch Institut usw.*krchhhhhhhhhhhhhhhh*

        /watch?v=M-H3ioW988o

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel