Nach drei Wochen: Corona-App erweist sich als Pleite

32

Obwohl Politik und Mainstream-Medien die Bevölkerung seit Monaten mit Propaganda für ihre Anti-Corona-Maßnahmen überkübeln, fehlt es den Menschen weiterhin an Vertrauen. Nur etwas mehr als zehn Prozent der Bundesbürger luden sich die Corona-App aufs Smartphone.

In den Redaktionen der Kriecher-Medien dürfte der Frust nicht gering sein: Nachdem sie wochenlang die alternativlosen Corona-Maßnahmen der Bundesregierung gepriesen und alle Kritiker zu rechtsextremen Demokratiefeinden erklärt haben, steht jetzt das Buch eines der profiliertesten Kritiker des Corona-Lockdowns, Professor Sucharit Bhakdi, „Corona Fehlalarm?“, auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste. (Bakdhi schrieb es gemeinsam mit der Professorin Dr. rer. nat. Karina Reiss). Auch unser COMPACT-Aktuell „Corona. Was uns der Staat verschweigt“ brach hausinterne Verkaufsrekorde.

Die 60 Millionen Euro teure Corona-App des Bundesgesundheitsministers Jens Spahn, die eine Rückverfolgung des Virus und seiner Infektionswege erleichtern soll, wurde vor drei Woche zum Download freigegeben. Heute verkündete Regierungssprecher Steffen Seibert das Resultat: 15 Millionen Bürger haben sich die App aufs Smartphone gepackt. Das ist bei circa 83 Millionen Einwohnern nicht gerade ein Erfolg.

Denn damit die App ihren Job richtig machen kann, müssen 60 Prozent der Bevölkerung sie akzeptieren. Bislang soll sie laut Spahn (gegenüber dem Spiegel) nur etwa 300 Infektionen angezeigt haben. Was wird der Bundesgesundheitsminister jetzt machen? Noch mehr Propaganda für seine Wunderwaffe starten oder doch eine Downloadpflicht in Erwägung ziehen?

Aber man sollte das alles nicht tragisch nehmen. Schließlich weiß auch Spahn: „Sie (die Corona-App) ist kein Allheilmittel. Wir müssen trotzdem weiter aufeinander achtgeben, Abstand halten, Alltagsmaske tragen, Hygieneregeln einhalten.“

+++ Fakten statt Fakes: COMPACT Sonderausgabe „Corona – Was uns der Staat verschweigt“ – hier bestellen+++

Fakten statt Fakes: COMPACT unterstützt den Bürgermut mit Argumenten: Unsere Sonderausgabe „Corona – Was uns der Staat verschweigt“ fand derart reißenden Absatz, dass wir eine zweite Auflage drucken mussten. Hier erhältlich.
Verpassen Sie auch nicht unsere Aufkleber: Jetzt ordern und für die Wahrheit kleben – gegen Panikmache und Corona-Hysterie, f​​​ür die Rettung unserer Wirtschaft und unseres Lebens: Den Panikmachern keine Stimme! Unser Ziel: Auch die Menschen erreichen, die nicht Internet-affin sind und deswegen von GEZ-Medien und Mainstreampresse manipuliert werden können.
20 x COMPACT-Aufkleber „Corona. Was uns der Staat verschweigt“ (A7) für nur € 3,00. Hier erhältlich.

Über den Autor

Avatar

32 Kommentare

  1. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Wer weis den ob das nicht eine getarnte Ausspähapp ist, diesen Regierungsbanditen ist alles zuzutrauen.

  2. Avatar
    Rumpelstielz am

    Wer nicht mehr alle Ziegel auf dem Dach hat nimmt die Corona App…

    Man kann erkennen, dass die Umvolkung stattfindet, durch die Stasipartei SED also der CDUSPDCSULINKEGRÜNEFDP – wer wagt aufzumucken, soll enteignet werden – ganz legal – so soll jede Kritik erstickt werden.
    Steuergelder in den Hunderten von Millionen Euro werden an die Umvolkungslobby den linken Krawalltouristen gegeben, damit diese Antifanten und ä. wie die IM Viktoria Stiftung, damit die Ihre fiesen Dienste finanzieren; "wer gut smert der gut färt" dann fehlen die Hunderte von Millionen Euro dem Bürger da, wo man sie sinnvoll einsetzen könnte.
    Dem OR Lügenfunk hat man auch deshalb die Lizenz zum Absahnen ausgestellt.
    Da werden Leute gefördert, wie z.B. der liebe Torsten K, »der in der DDR bis 1989 als IM „Martin“ gegen kleine Geldgeschenke missliebige Jugendliche an die Stasi verpetzt hat.??« Also ein ausgewiesener Praktiker von „Maß und Anstand“ wie die ganzen anderen Parteiganev der Blockflötenparteien.

    Schade dass die Dummbacken in der Wahlkabine alles vergessen haben – jeden Verrat.

  3. Avatar

    Wenn man realistische Berechnungen anstellt wie einige in den Kommentaren dürfte die App sogar als absoluter Erfolg gewertet werden. Nämlich fast 50 % Nutzer

    Weiterhin betragen Entwicklungskosten rund 20 Millionen Euro, von denen 9,5 Millionen an SAP und bis zu 7,8 Millionen Euro an die Telekom-Tochter T-Systems fließen. Also im Prinzip der deutschen Wirtschaft helfen. Auch der Rest fliesst fast ausschließlich in die deutsche Wirtschaft. mal besser recherchieren Compact.

    COMPACT: Was reden Sie? Die Informationen über die Nutzerzahl sind vom Regierungssprecher. Sie dagegen spekulieren einfach drauflos. Wo ist Ihre Quelle für die 50 Prozent? (Selbst die wären übrigens noch zu wenig, weil die App erst ab 60 Prozent funktionieren würde.) Auch ihre Behauptungen über die Kosten, die Sie ausschließlich über Analogieschlüsse „korrigieren“ wollen. Mal besser recherchieren, bevor Sie den Mainstream-Schleimer machen.

    • Avatar
      Vorwärts immer am

      Rischtisch Puddinghirn!
      Gleiches gilt sicher auch für den "Staatstrojaner"? Alles Deutsche (steuergeldfinanzierte) Erfolgsmodelle.

    • Avatar

      Klarer Fall von ‚wer sich auf Tagesschau und Co. verlässt, der ist verlassen…‘

      Der Tagesspiegel ist zwar auch nicht die objektivste Quelle aber dieser u.g. Artikel deutet doch schon eher die Wahrheit an.

      tagesspiegel.de/69-millionen-euro-warum-die-corona-warn-app-so-viel-kostet

      Die Menschen in diesem Land müssen endlich lernen wieder selber zu denken anstatt ausschließlich das wiederzugeben was die Mainstream Medien ihnen vorsetzen.

  4. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Alles, aber auch wirklich ALLES … was von dieser geistesgestörten und geistig-degenerierten "Regierung" kommt oder -nicht- "geleistet" wird … erweist/erwies sich als Pleite …

    Der empirische Beweis … offenbart-e sich vor unser aller Augen 😉

    Es gibt nichts schlechtes … außer man checkt es …

  5. Avatar

    Hallelujah danke das du uns das mal so aufgezeigt hast, das sind ja Unsummen.
    Das könnte jeder Hobby programmierer umsetzen, wahrscheinlich nicht so professionell, aber 60mio sind echt krass.

  6. Avatar

    Wie totalitär nicht nur dieser Staat, sondern auch die zu zerschlagenden Globalistenkonzerne wie Google sind, beweist ein Detail:
    1. Wenn man in den Android Google Play Store kommt wird einem der Dreck als erstes regelrecht aufgedrängt
    2. Wenn man selber sucht (habe Himedia q10 als Suchbegriff eingegeben, um eine Fernbedienungsapp für einen Videospieler zu finden) wird es einem dann auch wieder aufgedrängt wie sauer Bier

    Die fast stalinistische Propaganda des Regimes, die über alle Wege versucht, den Bürger zu bedrängen und bei der alle Oligarchen (Google, Apple, Microsoft, Facebook, Twitter, Amazon, Telekom, Telefonica, Post, Bahn, Flixbus, Lufthansa, Adidas, Nike, Coca Cola) mitmachen lehrt uns eines: Sie, die Steuerbetrüger und Buntpropagandisten müssen ALLE zerschlagen werden!

  7. Avatar
    Kaffeeschlürfer am

    15 Millionen sind kein gutes Zehntel, sondern ein gutes Sechstel. Wenn man von den 83 Millionen noch diejenigen abzieht, die zu klein für ein Handy sind, dürfte es sogar eher ein gutes Fünftel sein.

    • Avatar

      Es gibt nur knapp 60 Millionen Smartphones in Deutschland. Wenn man Kinder und ggf ältere Menschen noch abzieht welche nicht so Technik affien sind könnte man von mindest einem Drittel sprechen.

      • Avatar

        Dazu gibt es auch einen gewissen Anteil, der diese Technik ganz bewußt ablehnt. Und eben auch die "Nachbar ich hab was, was Du nicht hast!" – Angeberaffen, die von den Dingern mehrere in der Schublade haben, weil sie immer das neuste Gerät haben "müssen" – dafür sogar Nachts vor den Verkaufsstellen Schlange stehen! (Resourchenverschwendung) Deswegen kann man von der Zahl der Geräte nicht auf die mögliche Akzeptanz schließen.
        Diese sinnlose Angeberei mit gekauften Dingen – die man in Wirklichkeit garnicht braucht! – war schon vor Jahrzehnten Strategie der vom sinnlosem Konsum abhängigen Konzerne!
        Wenn die Leute wegen des Lockdowns jetzt anfangen DARÜBER nachzudenken und den Blödsinn lassen, dann hat es zumindest ETWAS gebracht!

    • Avatar
      Im Himmel ist Jahrmarkt am

      Jaja, es kamen/kommen nur Facharbeiter, Murksel ist die beliebteste Kanzlerin aller Zeiten und Drosten der einzige Virologe der Welt.

      15 Mio, da lachen ja die Hühner!

  8. Avatar
    DerGallier am

    Der nächste Dämpfer für die Corona Politik.
    Da lacht das Herz und freut sich die Seele.

    So muss es sein: Oberverwaltungsgericht stoppt Lockdown im Kreis Gütersloh -Youwatch vom 6. Juli 2020 (-AUSZUG-)

    Münster – Da werden die politischen Pandemie-Profiteure aber weinen: Das Oberverwaltungsgericht NRW hat am Freitag mit einem Eilbeschluss den Lockdown im Landkreis Gütersloh aufgehoben. Die Corona-Regionalverordnung sei „voraussichtlich rechtswidrig“, so das Gericht. Es sei nach dem gegenwärtigen Erkenntnisstand nicht mehr mit dem Verhältnismäßigkeitsgrundsatz und dem Gleichbehandlungsgrundsatz zu vereinbaren, dass sich ihr Geltungsbereich auf das gesamte Gebiet des Kreises Gütersloh erstrecke.
    Zu Beginn des in Rheda-Wiedenbrück lokalisierten Ausbruchsgeschehens sei es nicht zu beanstanden gewesen, dass für den gesamten Kreis kurzfristig strengere Schutzmaßnahmen ergriffen wurden. So habe man Zeit für Aufklärungsmaßnahmen gewinnen können, um anschließend auf belastbarer Grundlage über die weitere Vorgehensweise zu entscheiden. Die Verteilung der bestätigten Neuinfektionen variiere innerhalb des Kreises erheblich.

      • Avatar

        Daß diese Drecksmasken beim Einkauf noch nicht verboten wurden ist unfaßbar. Und das, wo uns im März noch diese Merkel-"Star"-Virologen Drosten und Kollege Tierarzt Wieher vom RKI sagten, Masken schützem nicht (nachdem der kleine Heiko alle Bestände an China verschenkte)

        Der Maulkorberlaß ist der Geßlerhut des Regimes. Dieser Maulkorberlaß muß weg mit dem Blutregime!

      • Avatar

        Trotzdem sind sie gleich Dumm wie der Durchschnitt. S. Gustave le Bon, "Die Psychologie der Massen"
        Ich durfte das gerade vom LvWG Innsbruck leidvoll erleben.

      • Avatar

        Ja,immer dann, wenn sie so entscheiden,wie man/frau es sich wünschen, ansonsten sind sie bööööse.

      • Avatar
        Vollstrecker am

        Selbstgänger, gilt auch umgekehrt für Klugmops Sokrates (ansonsten hätte er sich nicht dran gestört).

  9. Avatar
    DerGallier am

    Die Liste der politischen Highlights der letzten Wochen, die den Steuerzahler teuer zu stehen kommen.

    1. Maut Murks
    2. Unordnung im Straßenverkehr oder auch StraßenverkehrsUNordnung
    3. Pleite App

    Und was kommt danach?
    Einer geht sicher noch.

    • Avatar
      Archangela am

      4. Milliarden an Gates für einen unwirksamen Impfstoff
      5. Der Corona-Schwindel fliegt auf
      6. Merkels vollstes Vertrauen für Merz und Söder
      7. Zusammenbruch der Automobilindustrie
      8. Die Abschaffung des Bargelds
      9. Bankencrash
      10. Wiedereinführung des Bargelds
      11. Mehrwertsteuer auf 25%
      12. Zwangshypothek auf Immobilien
      13. Weißensteuer wegen Diskriminuerungsgefahr aller Andersfarbigen
      14. Cem Özdenir wird Kanzler und Deniz Yücel sein Propagandaminister

      223. Sokrates lässt sich zum Papst weihen…

      Ich könnte die Liste unendlich fortsetzen

      • Avatar

        zu 4.: Wenn er nur unwirksam wäre! Sie gehen von jedem 10000. Impfschaden selber aus, bedeutet 8000 Tote oder Verkrüppelte wenn sie es schaffen, alle Schafe zur Impfung zu treiben.

        Wenn es nur Merkelwähler treffen würde wäre es kein Schaden, aber auch die Messermännerinvasion trifft ja nicht nur Ladenburgers und Lösches, also EU-Bonzen und Grüne, sondern auch Unschuldige!

      • Avatar
        Andor, der Zyniker am

        @ ARCHANGELA
        Kleine Ergänzung

        15. Das Schwarzbrot wird knapp
        16. Claudia Roth gibt Börek-Back-Kurse
        17. Bundestag beschließt ethnische Triage
        18. Antonia Hofreiterin entbindet per Kaiserschnitt
        19. Rückbau der Autobahnen
        20. Abriss des Bismarckturms in Burg (Spreewald)
        21. Vermummungsverbot wird Vermummungsgebot
        22. Der Berliner Dom wird zur Mosche umgewidmet
        23. Ibrahim Miri wird Polizeichef in Berlin
        24. Ex-FDJ Sekretärin wird UN-Generalsekretärin

        224. Taubenschach wird Pflichtfach

      • Avatar

        223.? An deiner Stelle würde Ich das unter 1. einschätzen. Und nach Weißrussland auswandern ;alles andere geht ja nicht,weil die Anderen wegen Corona niemand reinlassen.

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Der mit dem Grünschnitt von Antonia Hofreiterin,der war gut hahaha.

    • Avatar
      Querdenker der echte am

      @ Einer geht sicher noch.

      Ha ha ha!
      Tausende gehen noch! Die Tricks- Kiste der unvollständig Ausgebildeten, 3 Semester Sozialwissenschaftler, Theaterwissenschaftler, Verunglückte Theologie Studium Versucherin ist noch prall gefüllt!!!

      • Avatar

        Soviele Semester haben Claudia Roth und Volker Beck nicht mal zusammen, diese Theater-"Wissenschaftler".

    • Avatar

      Wenn in Wirtschaftsfragen der "BER" der Maßstab ist und als Wirtschaftsminister eine Blitzbirne wie Altmaier fungiert kommt mit solchen Staatskonzernen wie Telekom und SAP so was halt von so was.
      Die Drei von der Telekom in "Wie bitte" (RTL-Serie in den goldenen 90er Jahren) sind wahrscheinlich zu Ministern aufgestiegen ("Du Doof" mit Altmaier, Scheuer, Seehofee)

  10. Avatar
    HEINRICH WILHELM am

    Zunächst glaubte ich mich verhört zu haben: Kann die App je Endgerät nur 300 Fälle anzeigen/bearbeiten?
    NEIN: Es wurden insgesamt nur ca. 300 Infektionen angezeigt.
    Da musste ich erst einmal herzhaft lachen und zwar so laut, dass wohl ein für alle Mal das Virus meine Gegenwart meiden wird.
    Eine an manischem Exhibitionismus grenzende Werbung und nun das!
    Ob das mit den permanent leeren vorgehaltenen Krankenhausbetten korreliert?
    Oder ist das eine App zum veräppeln?
    Premier Johnson wird sich wohl nun bequem zurücklehnen können, nachdem er von seiner Opposition entsprechend kritisiert wurde.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel