Der Weltärztebund-Vorsitzende Frank Ulrich Montgomery will Quarantäne und Spritze gegen Affenpocken, verbittet sich Kritik an Lauterbachs neuen Corona-Plänen und fordert allgemeine Wissenschaftshörigkeit.

    Die Ultima Ratio von politischer Unterdrückung im Namen der Medizin zeigt der Zero Covid-Lockdown in Shanghai. Lesen Sie den erschreckenden Bericht und eine Analyse über Chinas Maßnahmenterror im brandneuen COMPACT 6/2022  –  am Kiosk erhältlich. Sie können die Ausgabe aber auch bequem online bestellen. Oder beginnen Sie mit dieser Ausgabe gleich ihr Abo.

    Der Radiologe und Weltärztebund-Vorsitzende Frank Ulrich Montgomery, für den Omikron ein „zweites Ebola“ war, greift nach den Affenpocken, um neue Zwangsmaßnahmen zu etablieren: Die seien nämlich, so Montgomery gegenüber der Osnabrücker Zeitung, kein Problem, wenn man Quarantäne und Durchimpfung von „Gefährdeten“ durchführe:

    „Die Affenpocken sind eine im Kern seit Jahren bekannte Erkrankung, die Ansteckungsgefahr ist viel geringer als bei Corona. Mit Isolation, Quarantäne und Impfung der Gefährdeten ist das Virus schnell einzufangen.“

    Man darf dem bekennenden Narziss bloß nicht mit Freiheitsrechten kommen. Der Zeitung Welt verriet er, dass sich hinter solche Freiheitsideen der Tod verberge:

    „Die Freiheit zum Leben, wie die FDP behauptet, ist in Wirklichkeit eine Freiheit zu Krankheit und Tod.“

    Das hätte kein Diktator des 20. Jahrhunderts besser sagen können. Auch freiheitliche Politiker sollten aufhören, „neue Maßnahmen zu blockieren“. Die FDP dürften die brandneuen Maßnahmen-Pläne von Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) „nicht wieder zerlegen“. Freiheit ist doch schließlich nicht alles. O-Ton Montgomery:

    „Eine Partei, die mit einem falschen Freiheitsfetisch die Sicherheit vieler Menschengruppen vergisst, ist ein Problem für jeden Gesundheitsminister.“

    Damit künftig keiner mehr aufmuckt, fordert der Medizyniker in der Osnabrücker Zeitung einen gesellschaftlichen Konsens, dass auf die „Wissenschaft” gehört werde – nicht auf ,fachfremde’ Politiker:

    „Die Versuche, bei Gesundheitsgefahren politisch Land zu gewinnen, verunsichern die Menschen und untergraben die Akzeptanz notwendiger Schutzmaßnahmen.“

    Klartext: Ich, Montgomery, bin die Wissenschaft. Nach der Religion und den Ideologien des 20.Jahrhunderts entpuppt sich im 21. die Medizin als einzige Erzählung, auf die Machtmenschen sich berufen können, um Freiheitsrechte zu zerstören. Sie muss deshalb ins Zentrum der Ideologiekritik gerückt werden.

    Die Ultima Ratio von politischer Unterdrückung im Namen der Medizin zeigt der Zero Covid-Lockdown in Shanghai. Lesen Sie den erschreckenden Bericht und eine Analyse über den Regimeterror in Chinas Finanzmetropole im brandneuen COMPACT 6/2022  –  am Kiosk erhältlich. Sie können die Ausgabe aber auch bequem online bestellen. Oder beginnen Sie mit dieser Ausgabe gleich ihr Abo.

    37 Kommentare

    1. Vorsokratiker an

      schon erschütternd, wie Kriegstreiber und Mini-Faschisten im Namen der Wissenschaft ungestört das Maul aufreißen können. Wegen seiner Gefährlichkeit gehört Montgomery in eine strenge psychiatrische Begutachtung. Seine Auslassungen gehen bereits über eine normale Verhaltensgestörtheit hinaus. Desgleichen bei Lauterbach…

    2. Kritischer Rationalist aus Hessen an

      Warum muss ich immer an den Seppl aus dem Kasperle-Theater denken ? Wie muss sich ein Mensch fühlen, wenn er sich freiwillig zu einer Karikatur eines Papageien macht ? Ich wünsche dem Protagonisten, dass er sein wahres Ich irgendwann im Spiegel erkennt. Je schneller um so besser. Ist er verheiratet ? Falls ja, dann hoffe ich für ihn, dass ihn seine liebe Frau wieder aus der Kerker der Besserwisser-Arroganz befreit.

    3. jeder hasst die Antifa an

      Dieser Nervenarzt geht einen nur noch auf die Nerven.

    4. Versuche mir gerade einzureden das dieser Pharmalobbyist nicht auch auf der Gehaltsliste von der Impfindustrie steht……

    5. Ein Missanthrop der sehr viele "Provisionen" von der Pharmamafia bekommt. Seine innere Haesslichkeit ist grausig. Er haette damals, eine grosse Karriere gemacht

    6. HERBERT W. an

      "Wer die Freiheit im Interesse der Sicherheit opfert, verliert am Ende beides", – hatte mal jemand gesagt. Trotz aller Schikanen war dieser Virus nicht totzukriegen. Was bleibt, ist eine enorme Schädigung der Wirtschaft mit einer Vernichtung zahlreicher Existenzen, eine Vergiftung des gesellschaftlichen Klimas, eine ausufernde Staatsverschuldung und die Verarmung breiter Bevölkurungsschichten. Das bisschen Inflation, was wir bisher hatten, ist erst der Anfang.

      Sicherheit können uns Montgomery und die anderen Dummschwätzer nicht bieten. Aber von einem Freiheitsfetisch faseln – das können sie. Wofür sind 1989 all die Menschen auf die Straße gegangen? Um heute vor diesen Kujonen einen Kotau zu vollführen? Bei aller Misswirtschaft und allemideologischen Unfug, den unsere Tyrannenknilche damals verzapften – sie hatten absolut kein Interesse an einem kranken, pillenabhängigen Staatsvolk.

    7. Verstehe das Problem nicht.

      Wer keine Affenpocken hat muss auch nicht in Quarantäne. Affenpockenimpfplicht steht gewiss auch nicht an. Wer sie hat muss sich nicht behandeln lassen, kann sich im Wald verstecken und abwarten ob von alleine weggeht.

      Nicht, dass wir hier morgen die Wahnsinnsaffenpockenpandemie haben, nur weil Querdenker ignorant waren und alle Warnungen in den Wind schlugen.

    8. Dieser Montgomery und der Lauterbach sind zwei gefährliche Geisteskranke, die in eine geschlossene Anstalt für verhaltensgestörte und bösartige Narzissten gehören. Widerliche Mischpoke.

    9. Solche Aussagen kommen eben davon, wenn man als Radiologe immer zu Nahe am Röntgengerät gestanden hat!

      • friedenseiche an

        ob der überhaupt als arzt gearbeitet hat ?
        also für normalsterbliche, nicht für bessergestellte?

    10. Habe geradegelesen, daß man in der Bundesärztekammer froh war, den Kotzbrocken losgeworden zu sein.
      Zur Wissenschaftstheorie einer Krankheitsübertragung durch postulierte Viren SARS-2-Cov-19:
      Covid-19-Geimpfte haben ein höheres Risiko an Covaids zu erkrankem, d.i. Symtome von Covid-19 hervorzubringen. Sie wären dann auch im Status andere "anzustecken", z.B. in einem 2G-Laden.
      Danke Herr Mount-Goomery, daß Sie mich auf diese Gefahr aufmerksam gemacht haben. Weiter so

    11. Typisch materialistisch-mechanistische Schulmedizin mit angeblich allgemeiner Gültigkeit. Chemische Tabletten statt freiheitlich gestaltendem Geist. Künstlicher chemischer und staatlicher Zwang. Wie bei Profitbestien und Tyrannen üblich werden von Montgomery gesundes Denken, gesundes Essen, gesundes Bewegen, gesunde Beziehungen, gesundes Arbeiten, gesunde Gemeinschaften und sonstiges natürlich Gesunde verschwiegen. Ohnehin ist jeder Mensch, jede Rasse und jeder Kulturkreis anders und hat sein eigenes Erkranken und Gesunden und braucht demzufolge seine je eigene Therapie und Dosis.

      • jupp, Gott sei dank gibt es ab und an noch Voodoo statt Chemiearzt. Je geringer die Schulmedizindichte, je höher die Lebensqualität. Jemen, Teile Afrikas, Schlaraffia. Sie selber gehen sicher gerne zum Schmied, bevor Sie sich was chemisches in die Zahnwurzel jagen lassen.

    12. Jens Pivit an

      Die Visage eines geistig behinderten Menschen: Doktor Monte vulgaris…

    13. Dieser Karlatan ist heute voll auf Kurs der Spritzen-Sozisten.
      Vor 80 Jahren hätte er als Dr. Mengele seine Versuche gemacht.
      Vor 50 Jahren hätte er den Psychatriemißbrauch in der Sowjetunion mit angeschoben.
      Das ist kein Mitläufer.
      Dieser Montgomery ist ein Täter. Nicht Mittäter, sondern in Deutschland einer der 10 Haupttäter.
      Der muß weg!
      Der muß lebenslänglich weg!
      Jagt ihn wo Ihr ihn trefft!

    14. Für mich ist Montgomery nichts weiter als ein vorläufig selbsternannter Gott mit genug Mitwisserschaft in Schattenregierungen. Er muss irgendwelchen lauterwelsch von sich geben damit er nicht unangenehm seinen Platz im Blausternbenebelten Einaugen-Olymp verliert. Ansonsten gibt es vielleicht ein Karibikhotel ala Guantanamo, für den Rest des Lebens versteht sich. mfg

      • Werner Holt an

        Wem würde es auffallen, wenn dieser Montomery nichts sagen würde?

      • Werner Holt an

        Dann stehen sie doch in ehrenwerter Linie zur Waffen-SS.
        Von denen hingen im Großen Vaterländischen auch alle Laternenpfähle voll.
        Die Waffen-SS bekam keinen Pardong – und gab auch keinen. Ehre und Treue und so …

        • Nur Deppen benutzen den Ausdruck "Großer Vaterländischer Krieg", für den vom internationalistischen, bolschewistischen Schlächter Stalin begonnenen AngriffskriegAngriffskrieg gegen Europa. Dieser Begriff ist genauso falsch und verlogen wie " Antifaschistischer Schutzwall ".
          1,5 Millionen Russen kämpften auf deutscher Seite und waren somit schlauer als Werner Holt, der einfach während seiner Sozialisation zu viel Rot-Strahlung abbekommen hat.

    15. Der Vorsitzende des Weltärztebundes ist ein Radiologe, das sagt eigentlich alles.Dieser Quacksalber hat von Medizin null Ahnung, aber dafür umso mehr wie man die Menschheit tyrannisiert.
      Vielleicht erbarmt sich Musk und spendiert ihm eine Reise ins All, ohne Rückflugticket.

      • Wieso impfen dann weltweit Mio Ärzte und haben bisher über 12 Mrd. Impfdosen verteilt? In Deutschland sind es locker 100.000. Alle doof, außer Schiffmann?

        • Durchdenker an

          Doof sind die nicht!
          Geschäftstüchtig!!!! Weshalb? Warum muss ein "Tupfer" für jeden Tupf extra, und nicht zu knapp, bezahlt werden???
          Das ist unchristlich und das noch zu loben ist unmoralisch!!!
          Aber ich stelle klar: Die machen es richtig! Genau wie Andere die bequem Euros scheffeln können, wenn der Staat es mit seinen Gesetzen ermöglicht!!
          Übrigens: !2 Mrd. geteilt durch 3 Tupfungen sind 4 Mrd. Also sind genau so vuele Menschen (gewollt??) ungetupft!! Und es wird die Zukunft erweisen welche Hälfte der Erdbevölkerung die Schlaueren waren!

    16. Ein offensichtlich verwirrter alter Mann, der morgen nicht mehrt weiss, was er gestern für einen Unsinn abgesondert hat.
      Von Infektiologie, Virologie hat dieser abgehalfterte Ärztefunktionär wenig bis gar keine Ahnung.
      Das der Weltäzteverband solch einen Vorsitzenden duldet, lässt auch tief blicken.
      Der ist vom aktuellen Wisssenschaftsstand so weit entfernt, wie Claudia Roth vom Titel "Miss Germany".
      Tja, Herr Montgomery – Demenz macht auch vor Weisskitteln nicht halt.

    17. Meine Theorie ist folgende:
      Die weißen Völker des Westens werden seit Jahrzehnten und mit allen Mitteln zerstört. Inzwischen sind wir an einem kritischen Punkt angekommen, in der die Lage kippen kann so, daß eine Gesundung der Völker äußerst schwierig wird. Das wird aber zu einem Aufwachen der Völker und zu nationalen Erhebungen führen. Die Zeichen dafür mehreren sich, auch wenn sich dies noch nicht in Wahlergebnissen niederschlägt. Erfolgreiche nationale Umschwünge würden aber dem jahrhundertealten Projekt der neuen Weltordnung ein Ende bereiten. Aus diesem Grund hat man Rot-China und Russland erlaubt wirtschaftlich und militärisch stark zu werden und hat sie auf einen antifaschistischen, militaristischen Kurs gebracht. Wenn sich im Westen die Völker erheben, wird man im Osten laut "Faschismus" rufen und sich an die erneute "Befreiung" machen.
      Die Völker haben also die Wahl: Stillhalten und Vernichtung durch Überfremdung und Kulturzerstörung oder sich wehren und Vernichtung durch Krieg so, wie man es schon mit uns im letzten Krieg gemacht hat.

      Es ist nur eine Theorie, aber wer die Geschichte kennt, die Pläne der "Auserwählten" und die Entwicklung der letzten Jahre und Jahrzehnte, der kann zu diesem Schluss kommen.
      Google: Rabbi Rabinowitsch Budapest 1952

    18. Durchdenker an

      Wo sind denn eigentlich die kleinen "Großen Brüller gegen die Weißen Männer"???
      Monty ist doch deutlich ein "Alter weisser Mann!
      Und noch älter ist doch der "Alte weisse Mann" Sorros!!
      Bei deren Kaltstellung würden destimmt auch andere Erwachsene gerne helfen!

    19. Was ist dieser "Herr" denn nun wirklich?
      Apparatschik und Schranze zugleich, eine freiheitsfeindliche Ideologie vertretend. Seine Letztbegründung ist Hass.
      Darf man so etwas "wissenschaftlich" für ernst nehmen? Eindeutig NEIN!

      • Du fragst sicher jeden einzelnen deutschen Arzt ob er Covid-Impfstoff verspritzt hat, schimpfst den dann und boykottierst sie alle, oder?

        Wie auch immer. Jeder radikale Impfgegner kann sich so lächerlich machen wie er mag. 12 Mrd Impfdosen, 20 Mrd. 100 Mrd. Viel Glück!

        • Durchdenker an

          Sieht es mittlerweile nicht ganz danach aus das die Impfverweigerer die gesünderen Menschen sind? Offensichtlich auch im Hirn"!! Beweis? Der mehrfach getupfte liegt im Krankenbett auf der Bühne , während die Gesunden ungetupften unten warten müssen bis er wieder das Mikro halten kann° Sonderbare Welt!

        • @Müllmann
          Radikale Impfgegner? Wer ist damit gemeint? Die Skeptiker? Die Klügeren, die sich diesen impotenten, dafür aber mit massiven Nebenwirkungen behafteten Gencocktail nicht injizieren haben lassen?
          Bis heute gibt es keinen mRNA Impfstoff (Impfstoff ist bei dieser Gentherapie der falsche Begriff), der eine uneingeschränkte Zulassung erhalten hat. Wen dies nicht zumindest nachdenklich stimmt, hat eigenständiges Denken aufgegeben.

    20. friedenseiche an

      was wäre frank ulrich montgommery heute, wenn es uns ureinwohner nicht gegeben hätte ?

      affenpockengeschädigt ?

    21. Anderen Worte in den Mund legen ist unseriös.

      "für den Omikron ein „zweites Ebola“ war"

      Montgomery:
      „Meine große Sorge ist, dass es zu einer Variante kommen könnte, die so infektiös ist wie Delta und so gefährlich wie Ebola“

    22. Diese Diktatorische Hackfresse hat doch bestimmt eine Impfung Zuviel bekommen, sonst würde der doch nicht so eine Scheiße Schwallen!!