Gute Nachricht für nordafrikanische Schleuserbanden: Einer ihrer Kooperationspartner wird von Deutschland mit Geld der Steuerzahler geradezu überschwemmt.  Lesen Sie dazu auch den Artikel „Die Grenze brennt“ von Martin Sellner aus der aktuellen Novemberausgabe des COMPACT-Magazins mit dem Titelthema „Krieg gegen Deutschland“Hier mehr erfahren.

    _ von Unser Mitteleuropa

    Der Bundestag-Haushaltsausschuss beschließt Förderung für die „Seenot“-Schlepper von „United4Rescue“ in der Höhe von acht Millionen Euro. Wofür eine linke Regierung in Krisenzeiten Millionen an Steuergeld übrig hat, zeigt die bundesdeutsche Ampelkoalition. Nach einem Beschluss des Haushaltsausschusses des Bundestags erhält der Verein „United4Rescue“, der im Mittelmeer Schiffe betreibt, die mutwillig in Seenot geratene illegale Migranten nach Europa bringt, im nächsten Jahr eine Förderung von zwei Millionen Euro.

    SPD: „Wichtiges Zeichen“

    Auch für die Jahre 2024 bis 2026 sind jeweils zwei Millionen Förderung vorgesehen, was in Summe acht Millionen Euro ergibt. „United4Rescue“ wurde übrigens 2019 auf Initiative der Evangelischen Kirche gegründet.

    Alice Weidel (AfD) | Foto: Foto: alice-weidel.de

    RP Online zitiert die SPD-Politikerin Derya Türk-Nachbaur, dass die Förderung „ein wichtiges Signal in Zeiten sei, an denen Rechtsbrüche an den EU-Außengrenzen und die Kriminalisierung der Rettung von Menschenleben leider auf der Tagesordnung stehen“. Anderer Meinung ist hingegen Alice Weidel. Die AfD-Bundesvorsitzende fordert den Stopp der Gelder an „United4Rescue“. Sie äußerte:

    „Die Ampel untergräbt die Souveränität Italiens mit der Förderung illegaler Schleppertätigkeiten massiv. Erst vor wenigen Tagen kündigte Italiens Premierministerin Giorgia Meloni an, NGOs den Zugang zu italienischen Häfen zu verwehren, um illegale Migration zu unterbinden. Nun steht zu befürchten, dass Italien dort ankommende Migranten sofort und ungeprüft in ein Deutschland weiterleitet, das schon jetzt keinerlei Aufnahmekapazitäten mehr hat.“

    Grüne Bundestagsvizepräsidentin mit Geldempfänger liiert

     Stellt man sich die Frage, warum gerade „United4Rescue“ in den Genuss des Geldsegens kommt, so kommt man nicht umhin einen Blick hinter die Kulissen der selbstlosen „Retter“ zu werfen. Der Boss von „United4Rescue“ ist nämlich keine Geringerer als Thies Grundlach, der Lebensgefährte der grünen Bundestagsvizepräsidentin Göring-Eckardt. Dazu die auch Die stellvertretende Vorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Beatrix von Storch, erklärte:

    „Das kriminelle Schlepperwesen und den Menschenhandel im Mittelmeer mit deutschen Steuergeldern zu fördern, ist schon abstoßend genug. Aber dass der ‚United4Rescue‘-Verein des Lebensgefährten der Grünen-Bundestagsvizepräsidentin Göring-Eckardt mit Millionen durch das grün-geführte Außenministerium gefördert wird, ist der Gipfel der Geschmacklosigkeit: Eine grüne Hand wäscht die andere – auf Kosten der Steuerzahler. Als AfD-Bundestagsfraktion werden wir weiter entschlossen das Schlepperunwesen im Mittelmeer bekämpfen und uns gegen dessen Finanzierung aus deutschen Steuergeldern einsetzen. Georgia Meloni hat hier eine neue Zeit eingeleitet, um Europas Grenzen zu schützen, was wir als Fraktion sehr begrüßen.“

    Dieser Text wurde im Rahmen der Europäischen Medienkooperation von Unser Mitteleuropa übernommen. Überschrift und Illustrationen wurden von unserer Redaktion eingefügt.

    Lesen Sie dazu auch den Artikel „Die Grenze brennt“ von Martin Sellner aus der aktuellen Novemberausgabe des COMPACT-Magazins mit dem Titelthema „Krieg gegen Deutschland“. Hier mehr erfahren oder zum Bestellen einfach auf das Banner unten klicken.

    15 Kommentare

    1. Es sind kriminelle am Werk, die unser Land mit allen Mitteln zerstören werden.

      Die dummen deutschen haben diese Figuren gewählt, merken die nicht einmal, wie die uns Bürger und das Land ganz nach fremder Vorgabe absichtlich ruinieren.

    2. Verbrecher bleiben Verbrecher.
      Die willigen Helfer haben zwar gemerkt, daß sie auf’s falsche Pferd gesetzt haben, aber so lange Aldi und Lidl noch nicht "für immer geschlossen" sind, halten die Reihen noch.

      "Zurücklehnen und die Show genießen"
      – Love Priest

    3. @Glen
      Was soll denn diese Moralkeule!
      Dazu zitire ich Jesus Sirach 3.26. ich: Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um.

      Für kein Volk, auch für das deutsde, besteht die Verpflichtung zur Selbstaufgabe.

    4. Die Göttin-E. ist doch die Dame, die sich auf die Veränderungen in „unserem“ Lande, hervorgerufen durch die Wanderer, so sehr freut. Da bekommt der Begriff „Goldstück“ einen ganz neuen Sinn! Ich finde es gut, dass sich nun auch das Grüne scheinbar schamlos bereichert. An den Maulkörben und MRNA Brühen habe. ja Andere der radikalen Mitte sehr gut verdient. Die nicht gewählte Uschi und Ihr Männe, da geht es wohl um Milliarden, da gibt sich das Grüne eher bescheiden. Die lernen halt noch! Glücklicherweise kommen ausschließlich Familien und Fachkräfte per Boot, Flieger und ggfls. zu Fuß nach D. Ok, die meisten dieser Menschen, die aus fremden Kulturkreisen mit Unterschiedlichen vom Grünen in das heilige Land gekarrt werden, lernen zunächst lesen und schreiben, aber im tiefsten Inneren sind sie alle promovierte Chemiker, Ärzte, Physiker…..Einigen wird das sicherlich zu aufwändig sein, deshalb bietet sich für dieses Klientel die Mitarbeit bei libanesischen Großfamilien an. Ggfls. auch die Unterstützung der Händler vom Görlitzer Park und anderer Umschlagplätze für glückliche Momente. Die Clanchefin der evangelischen Kirche hat sicherlich auch eine Verwendung für diese Gestrandeten. So könnten doch auch von den Kirchen zukünftig die Rufe, dass Allah der Größte sein und es neben ihm nix Anderes zu geben hätte, ertönen. Das könnte tausende Arbeitsplätze für Migranten schaffen.

    5. Milliarden für alles nur nicht für Deutschland und seine Menschen!
      Strompreis und Gaspreis so hoch das sie keiner mehr bezahlen kann und es droht Blackout und Medikamente Notstand.

      Eine Horrormeldung jagt die andere, derweil steigen in den Supermärkten täglich die Preise für Lebensmittel.

      Medikamente sind nicht mehr zu bekommen in den Apotheken und es wird lebensbedrohend, nicht nur für die Kranken!

      Wie lange noch wird diese idiotische Politik fortgesetzt?
      Wie lange noch wird diese Politik von „Klimawahnsinn bis erneuerbare Energie“ fortgesetzt?
      Wie lange noch bleiben diese sogenannten Politiker in den Ämtern?
      Bis Deutschland ruiniert ist und die Menschen sterben?

      • Ich fürchte, ja.
        Dieses ganze Berliner Schmierentheater lässt sich längst nicht mehr mit Dummheit oder auch nur mit Nachlässigkeit / Unüberlegtheit erklären. Nein, dahinter steckt ein Plan, und diese Suppe werden wir auslöffeln müssen.

    6. Es sind eben nicht die Grünen allein, welche diesen Irrsinn unterstützen. Mit Hilfe der Protestanten bekommt die gesellschaftliche Unterwanderung auch noch das Deckmäntelchen der Nächstenliebe umgehangen..

      Der Aufschrei der Kommunen mit der Überfüllung ihrer Unterkünfte ist einfach nur Heuchelei. Wenn aus Berlin die notwendigen Milliarden fließen würden, würde es wieder „Refugges welcome“ heißen.

      Es geht nur darum, wer das Kasperltheater finanziert. Zum Schluß ist aber der deutsche Steuerzahler der Kaschperl.

      • Ach ja, einen Nachtrag hätte ich noch.

        Unsere geliebte Nancy will die irreguläre Migration begrenzen. Nun gut, mit der staatlich geförderten Schlepperei hat sie die Migration nun juristisch legitimiert. Ist alles nur ne Frage des Betrachtungsstandpunktes, wenn es der Staat macht, ist es nicht mehr irregulär.

      • " Nächstenliebe"

        Ich denke das inzwischen dieser begriff sehr populär geworden ist unter flüchtlingen und oft wörtlich interpretiert wird. Was bisher zu viele missverständnisse geleitet hat nicht so sehr auf der seite der täter (der ist sicht keiner schuld bewusst) aber die opfer.

    7. Ok, fassen wir mal das Ganze zusammen.

      Es gibt mit Steuergeldern finanzierte/subventionierte NGOs, welche im Mittelmeer mit den NAFRI-Schleppern gemeinsame Sache machen und Menschen, welche wiederum weder die Voraussetzungen des deutschen Asylrechts noch die Kriterien des Flüchtlingsstatus gem. Genfer Flüchtlingskonvention erfüllen, zur illegalen Einreise verhelfen.
      Ergo macht sich jeder Steuerzahler der Beihilfe zur rechtswidrigen Einreise/Einwanderung mitschuldig.
      Um sich folglich nicht selbst strafbar zu machen, müßte man also die Zahlung von Steuern verweigern.

      "§ 27 StGB
      Beihilfe

      (1) Als Gehilfe wird bestraft, wer vorsätzlich einem anderen zu dessen vorsätzlich begangener rechtswidriger Tat Hilfe geleistet hat.

      • Dieses heisse Eisen packt keine Staatsanwaltschaft in der Regenbogen-BRD an.
        Multikulti-Humanitarismus ist längst ein lukratives Geschäftsmodell. Wir erleben die Vermarktung von Not.
        Wer sich dazu kritisch äußert, wird zum Fremdenhasser, Rassisten erklärt, oder gleich als Unmensch diffamiert.
        Interessantes zum Thema Humanitarismus: https://werkstattgeschichte.de/editorial/nr-68-humanitarismus/

      • "A transition, that must take place" (Barbara Lerner Spectre), "…wobei es durchaus auch zu Verwerfungen kommen kann" (Jascha Mounk)

        Die Bakschisch-Republik der Konsensdemokraten importiert die Wunschbevölkerung ihrer Stichwortgeber, unter Zufügung von schweren körperlichen und seelischen Schäden bei Angehörigen der Gruppe der Ureinwohner und deren absichtlicher Unterwerfung unter Lebensbedingungen, die auf ihre völlige oder teilweise physische Zerstörung abzielen.
        Das passiert in der gesamten "westlichen Wertegemeinschaft" nirgendwo so organisiert und reibungslos, dabei begleitet von einem solch fanatischen Selbsthass, wie in Stainmeiers ‘Bestdeutschland’.

        "[…] Ihr müßt zu Bettlern werden,
        müßt hungern allesamt,
        zu Mühen und Beschwerden
        verflucht sein und verdammt.

        Euch muß das bißchen Leben
        so gründlich sein verhaßt,
        daß Ihr es fort wollt geben
        wie eine Qual und Last […]"

        – Hoffmann von Fallersleben

    8. jeder hasst die Antifa am

      Der grüne Filz mit Göring- Eckard sorgt wieder mal dafür das den Deutschen Geld entzogen wird diese Küchenhilfe ist eine der gefährlichsten Anführerin einer Schlepperbande,in einem Demokratischem Staat,sässe sie längst im Knast

      • Tiffi

        Wat meinste, kann man die Schmalz-Ecke mal für Küchendienste mieten? Also die darf sich jetzt nix einbilden, über finanzielle Entlohnung hinaus kriegt die von mir nix. Nicht dass mir noch einer auf die blödsinnige Idee kommt, ich würde in Naturalien zahlen. „Naturalien“ ist in meiner Region ein gängiger Begriff für, na das kannste Dir wohl denken.