Pünktlich zur Bundestagsdebatte über Zwangsimpfung: Forscher belegen gefährliche Verunreinigungen in den mRNA-Impfstoffen.

    Der Bundestag debattiert über Impfzwang. So eine „Chance” konnte sich Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) nicht entgehen lassen: erneut appellierte er an die Nadel-Skeptiker, visionierte von 300 bis 400 Omikron-Toten pro Tag. Jetzt meldet sich auch Hofwirrologe Christian Drosten zu Wort: Er warnte, die Omikron-Variante zu unterschätzen, zumal in Deutschland noch 2 Millionen Ungeimpfte über 60 durch die Straßen liefen.

    Natürlich bleibt unerwähnt, was die Impfbrühe bei über 60jährigen (und jüngeren) anrichten kann. Darüber haben mehrere Wissenschaftler kürzlich eine Studie publiziert, die private Daten auswertet. Dass die Autoren anonym bleiben wollen, ist ein deutlicher Indikator für die „Meinungsfreiheit” in diesem Land. Immerhin wird das Papier als „Vorab-Veröffentlichung” deklariert, so dass  report 24 die Hoffnung hegt, dass eine spätere Publikation  mit Nachfrage-Option  „unter der Schirmherrschaft einiger benannten Wissenschaftler” stattfinden könne.

    Die Untersuchung hat sich die Spitzenreiter unter den Chargen vorgeknöpft. Also jene, die angeblich die meisten Todesfälle verursacht haben, darunter: AstraZeneca (Vaxzevria): lot 210101 und lot 1423474; Biontech-Pfizer (Cormirnaty) lot FE7011, lot FE8045, und lot 1F1010A sowie Moderna (Spikevax), lot 3004217. So fanden sich in der AstraZeneca lot 210101-Brühe diverse Verunreinigungen durch Kobalt, Cerium, Silber, Schwefel und Gadolinium.

    Auch deren zweite Charge, lot 1423474, enthielt Spuren von Schwefel, Eisen, Aluminium, Kalzium sowie Titan. In der Star-Brühe von Pfizer-Biontech lot FE7011 fanden sich Verunreinigungen aus Eisen sowie Silizium. Die Charge lot 1F1010A wies Verunreinigungen durch Aluminium, Silizium, Calcium, Eisen, Schwefel und sehr viel Titan auf.

    Wem das nicht ausreicht, bitte sehr: lot FE8045 kann den Gespritzen sogar Verdreckung aus Aluminium, Schwefel, Kalium, Titan, Calcium, Silizium, Magnesium und Eisen anbieten. Auch Moderna lot 3004217 stellt den Kunden manches Unreine zur Verfügung: Silizium, Natrium, Magnesium, Aluminium, Schwefel, Chlor, Phosphor, Calcium, Caesium, Chrom, Eisen und Kupfer.

    Was diese Stoffe problematisch macht: besonders die Metalle sind mit dem Körper inkompatibel. Sie werden nicht abgebaut, sondern gelagert oder via Blutkreislauf verteilt und können entzündliche Reaktionen hervorrufen. Ob die Mengen mancher Dreckzugaben ausreicht, um eine direkt giftige Wirkung zu erzielen, ist noch nicht geklärt.

    Wer möchte, kann hier die Petition „Gebt uns unser normales Leben zurück – Aufhebung der Corona-Beschränkungen JETZT!” unterschrieben. 

    Der Impfwahn ist nur Startschuss eines globalen Großprojekts. An welchen erschreckenden Plänen gearbeitet wird und wie weit man dabei schon gekommen ist, lesen Sie in der brandneuen März-Ausgabe von COMPACT mit dem Titelthema „Von der Spritze zum Chip: Der Feind in meinem Körper“. Wir verschaffen Ihnen Einblick in die dystopischen Visionen der Transhumanisten. Hier bestellen.

    20 Kommentare

    1. Erdenmensch an

      Medikamente (Naturbasis, Chemisch) jeglicher Art sind Gift für unseren Körper und kein Heilbringer. Sie sind nur Unterstützer gegen Krankheiten und kommt damit der Körper nicht klar ist jede Medizin (schöner Name) Wirkungslos.

      Sind die Menschen so Hochintelligent das sie das nicht erkennen?!
      Ich habe alle Kinderkrankheiten gehabt und es gab keinen Arzt und keine Chemische Medizin sondern nur Hausmittel die man kennt. Ja, was soll ich sagen….verdammt noch mal ich habe überlebt. Nein, ich bin kein Einzelfall…oder etwa doch?

    2. Es sind Spuren – in 1 ml Impfstoff. Es sind keine problematischen Schwermetalle wie Quecksilber oder Blei. Diese oben erwähnten Spuren von Kalium, Silizium, Titan usw. nehmen wir jeden Tag auf. Das ist für unseren Körper überhaupt nicht problematisch. Jeder der einen Deoroller mit Aluminium verwendet nimmt viel mehr davon auf!
      Außerdem ohne Konzentrationsangaben ist die Debatte völlig nutzlos

    3. Marques del Puerto an

      Also solange es nicht unbedingt Blei ist bei der Metall-Verunreinigungen, ist es nicht schlimm. Ich meine die meisten haben so oder so einen Eisenmangel und nehmen zu wenig Zink zu sich ! ;-)
      Und das Schlimmste ist, in Deutschland geht der Bierverbrauch pro Kopf runter. Denn nur bei Hopfen und Malz, doa knollts.

      Mit besten Grüssen
      Marques del Puerto

    4. Jammerossis an

      Angebliche Veganer meckern mal wieder über die aktuelle Fleischqualität.

    5. Die im Artikel genannten Probleme waren schon vor der Zulassung in der BRD bekannt. Ebenso waren die erheblichen Risiken für die Gesundheit für Kinder bekannt, die ein Covid-19-Impfung erhalten. Es liegt demnach ein Vorsatz im Handeln vor.

      Eine in z.B. den Moderna-Patenten oft lesbare Floskel lautet: may contain but not limited to …
      das bedeutet daß eine Arznei, im englischen auch Poison genannt, zugelassen wird, deren Zusammensetzung unbekannt ist. Allein schon damit ist gegen jeden Arzt, der ein Kind damit geimpft hat, ein Strafverfahren zu beginnen.

      Etwas mysteriös scheint mir das Verhalten der Strafverfolgungs-Behörden, wenn ich da aber nicht zu sehr überrascht bin.

    6. Ich war schon immer der Meinung das mit dem Leichengift etwas faul ist. Deswegen plädieren alle Herrscher und die Pharmalobby auf eine Impfplicht für alle den darin ist viel Profit und eine gesundheitsschädigende Substanz enthalten um die Weltbevölkerung auf 500Mio. zu reduzieren, natürlich mit Konflikten zeitgleich wie Zbsp. Moskau und Kiew aktuell. Alles nur perfekt seit Jahren geplant. Die Apokalypsie des Kapitalismus zeigt ihr wahres Gesicht.

    7. In der nächsten Charge findet sich dann abgereichertes Uran. Irgendwo müssen die Yankees das doch entsorgen.

      Btw: Magnesium, wie in lot FE8045 und lot 3004217 sind doch das beste Heilmittel schlechthin, konnte man hier immer wieder lernen.

    8. Auch dies wurde im Vorfeld der Abstimmung zur Gentherapie publiziert.

      Quelle tkp.at v. 16.3.22 -AUSZUG-

      Burkhardt hat Obduktionen zur Klärung von Fällen mit „unklarer Todesursache“ durchgeführt. Das Ergebnis dieser Untersuchungen ist frappierend, berichtete der Pathologe am 7. März 2022 im Sächsischen Landtag bei einer öffentlichen Anhörung des Sozialausschusses.

      Was Prof. Burkhardt hier aufdeckt, hätte in vorklinischen Sicherheitsprüfungen abgeklärt werden müssen, dann hätte sich Pfizer wohl für einen klassischen Old-School Imfpstoff entschieden.

      Burkhardt zeigt, dass sich das Impf-indizierte Spike in allen Organen und auch im Gehirn findet und giftig ist.

      Dazu ein Interview mit von Pfizer CEO Albert Bourla.

      Er war ja skeptisch…. Hat sich dann aber „breit“ schlagen lassen. Er sagt zu BioNTech: Die machten einen guten Eindruck und sie wissen was sie tun. Mehr dazu haben wir heute auch hier berichtet.

      Hätte Pfizer ehrlich und früh Daten zu Pharmakokinetik und Organverteilung untersucht und vorgelegt, wären sie den Weg mit BioNTech wahrscheinlich nie gegangen. Wie man an China sieht – Old-School geht auch.

      Gesetzeslage, Verordnungen und Guidelines
      Auf der EMA Seite gibt es Guidelines zu den Impfstoffen „Multidisciplinary: vaccines“.

      Für die mRNA Wirkstoffe gibt es aber keine eigene Kategorie bei der EMA im Bereich Impfstoffe.

    9. HEINRICH WILHELM an

      Ebenfalls "pünktlich": "Heute hat das Kabinett beschlossen, mit fünf Unternehmen Verträge zur Bereitstellung von Corona-Impfstoffen für die kommenden Jahre bis 2029 abzuschließen. Bei den Unternehmen handelt es sich um BioNTech, die Bietergemeinschaft CureVac/GSK, die Bietergemeinschaft Wacker/CordenPharma, Celonic und IDT." (Anm.: Kosten: bis zu 2,861 Milliarden Euro.) "Die Taskforce Impfstoffproduktion im Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK – Habeck) hat die sogenannten Pandemiebereitschaftsverträge in den vergangenen Monaten im Auftrag des BMG mit den Unternehmen verhandelt." (Zitat: Gemeinsame Pressemitteilung BMWK und BMG vom 16.03.2022)
      Die "Corona-Seuche" nimmt also in der BRD kein Ende. Nur in der BRD! Das Geldscheffeln für BigPharma geht stramm weiter.
      Bedeutet das schon die Festschreibung der "Gesundheits"-Diktatur?
      Man kann nicht wachsam genug sein, wenn Sozialisten sich anschicken, endgültig die Macht an sich zu reißen. Ob im Herbst 2025 noch BT-Wahlen stattfinden und wenn ja, unter welchen Bedingungen? Wer weiß das schon…

    10. Und die bestellen und bestellen bis 2029 Impfstoff.
      Der kann nur über die Impflicht per Pipeline unters Volk gebracht werden.

      Quelle Politikstube vom 16.3.22 -AUSZUG-

      Verträge bis 2029: Milliarden-Deal vom Bund mit Impfstofflieferanten
      Das Bundeskabinett hat am Mittwoch beschlossen, mit fünf Unternehmen Verträge zur Bereitstellung von Corona-Impfstoffen für die kommenden Jahre bis ins Jahr 2029 abzuschließen. Kosten: bis zu 2,861 Milliarden Euro.

      Bei den Unternehmen handelt es sich um Biontech, CureVac/GSK, Wacker/CordenPharma, Celonic und IDT. Die sollen der Bundesregierung im Falle des Andauerns der COVID-19-Pandemie oder einer neuen Pandemie den Zugriff auf Produktionskapazitäten der Unternehmen sichern und auf diese Weise eine erneute Engpasssituation verhindern.

      Neben der Bereithaltung von Produktionskapazitäten umfassen die Verträge auch Vereinbarungen zur Herstellung und Lieferung von Impfstoffen an die Bundesregierung. Der Bund zahlt den Unternehmen ein jährliches „Bereitschaftsentgelt“ dafür, dass die Kapazitäten erhalten und im Abruffall zeitnah für die Produktion von ausreichend Impfstoff zur Verfügung steht.

      Quelle: Epoch Times
      Karl Lauterbach schreibt auf Twitter: „So stellen wir sicher, dass künftig schnell die Bevölkerung mit #Impfstoff versorgt werden kann.“

      Politikstube: Da fällt einem glatt die Agenda 2030 ein, läuft alles nach Plan.

      • Nach der Pandemie ist vor der Pandemie.

        Die nächste Tante kommt bestimmt. Vielleicht heißt sie dann nicht mehr Corinna. ;-)

    11. Zum Thema Angst:
      Es ist nicht in Ordnung, dass nicht exakt veröffentlicht wurde, was alles in den Impfstoffen drin ist. Richtig.

      Andererseits: Der menschliche Körper besteht zu Teilen schon aus den o.g. Elementen. Die Dosis der Zunahme ist also wichtig und wie beschrieben, ist noch nicht klar, ob das bedenklich ist.

      Andere Quellen für Schwermetalle: Nahrung weil die Böden durch Verkehr und Industrie immer stärker belastet sind und die Pflanzen die Elemente aufnehmen.
      Damit auch Zigaretten, weil der Tabak auf den Boden wächst.

      • es geht um den oxidativen Stress, der bei Einleitung auf den Stoffwechsel entsteht.
        Wenn die genannten Elemente durch die Verdauung gehen und dann eventuell über den Darm in den Blutkreislauf und Leber gehen, ist das eine andere Sache

      • Kommt auch auf die Verbindung an: Natrium + Chlor ist als Natriumchlorid harmloses Kochsalz. In anderen Verbindungen kann es hochgiftig sein.

        Unklar ist auch wie es bei mitutner derart hoher Anzahl an Verunreinigungen um die Qualität des eigentlichen Wirkstoffes steht: Wenn dieser ähnlich variabler Reinheit unterliegt, was richtet dann eine größere Menge defekter oder fehlplazierter mRNA bzw. DNA und die dadurch ausgelösten Reaktionen an? Die Zulassungsstudien wurden sicherlich nicht mit dem schnell zusammengerührten Massenprodukt sondern mit besserer Referenzqualität gemacht…

      • Trollhunter an

        "Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift. Allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist." (Paracelsus)

        Und es macht natürlich auch ein Unterschied, ob ich z.B. Eisenionen in gebundener Form, z.B. als Eisenbisglycinat durch Nahrung aufnehme, oder ob metallische (Nano-)Partikel durch meine Venen und Arterien jagen.

    12. friedenseiche an

      LÜGEN ganz einfach enttarnt:

      gestern waren hier hochoffiziell
      389 leute coronainfiziert
      es sollen 127 dazu gekommen sein
      jedoch gibt das gesundheitsamt an:
      475 für heute

      das sind jedoch nur 86 mehr

      wie kommen die darauf dass 86 gleich 127 sind ????

      das passiert hier ständig

      außerdem sollen die zahlen sehr oft
      von einem tag zum anderen extrem steigen bzw fallen

      das geht gar nicht
      und die inzidenz soll ebenfalls sehr schnell steigen oder fallen
      dabei geht das bei einem zeitraum von 7 tagen gar nicht

      und jetzt das cooooolste:

      die krankenhausrate soll trotz sinkender zahlen steigen
      wie soll das denn gehen ?
      dabei ist von mir schon berücksichtigt
      dass die zum einen die nrw zahlen für die krankenhausrate nehmen
      und ins verhältnis zur kreisweiten infiziertenzahl nehmen

      nur, wenn es daran läge müssten die zahlen nrw-weit ja steigen
      tun sie aber NICHT

      so entlarvt man lügner

      hoffe ab sonntag fallen maßnahmen weg
      sonst muss ich lautenkrach leise töne beibringen

      • 》wie kommen die darauf dass 86 gleich 127 sind ????

        Statistik ist ein vertracktes Ding. Da kommt das Milchmädchen mit seinen Rechnungen nicht mehr mit.

        Die restlichen 41 sind inzwischen genesen. So einfach ist das. Aber da hättest Du wirklich selbst drauf kommen können.

    13. friedenseiche an

      "zumal in Deutschland noch 2 Millionen Ungeimpfte über 60 durch die Straßen liefen."

      2 millionen kluge über 60 jährige

      dabei ist die zahl GELOGEN

      vor einiger zeit haben die selbst geäußert dass man über 5 millionen über 60 jährigen keine impfe geben darf
      gesundheitsbedingt bzw krankheitsbedingt

      so offen zu lügen ist schon DREIST

      • Abgesehen davon dürfte mittlerweile über eine Million dieser angeblich hochgefährdeten zwei Millionen bereits durch Infektion weitgehen immun sein, oftmals sogar besser und robuster als manch Dreifachgespritzter.

        Daß die tatäschlichen Krankheitsverläufe sowie die dadurch ausgelöste Immunität nicht konsequent beobachtet wird (was zur Abwechslung mal tatsächlich medizinisch saubere Wissenschaft wäre) ist keine Schlamperei sondern Vorsatz!