Merkels neue Vision: Nur Reiseverzicht kann Weihnachtsfeier retten

53

Bis vor wenigen Tagen begründeten Politik und Mainstream ihre Anti-Corona-Maßnahmen mit dem Verhindern einer Zweiten Welle. Die ist nun aber (angeblich) da. Also muss ein anderes Narrativ her. Bundeskanzlerin Angela Merkel bietet daher ein neues Kollektivziel: Nur Kontaktverzicht kann Weihnachten retten.

Neue Mainstream-Berichte erklären deutlich: Das Volk ist opferbereit! Es will den knallharten Kurs. So behauptet der Fahrgastverband IGEB in der Berliner Zeitung: „Sicherlich nicht alle, aber die große Mehrheit der Fahrgäste will, dass die Maskenpflicht kontrolliert und konsequent durchgesetzt wird.“ Okay, das ist mehr Intuition, als durch Umfragezahlen belegt. Aber egal.

Bei so viel Motivation dürfte auch die neueste Ankündigung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auf (mediale) Zustimmung stoßen. In ihrem Podcast appellierte sie nämlich: „Wir müssen jetzt alles tun, damit das Virus sich nicht unkontrolliert ausbreitet. Dabei zählt jetzt jeder Tag.“ Das heißt: Nutzen Sie keinen Fernverkehr, ob mit oder ohne Maske: „Ich bitte Sie: Verzichten Sie auf jede Reise, die nicht wirklich zwingend notwendig ist, auf jede Feier, die nicht wirklich zwingend notwendig ist. Bitte bleiben Sie, wenn immer möglich, zu Hause, an Ihrem Wohnort.“

Schließlich befinde sich Deutschland in einer „sehr ernsten Phase“. Die Zahl der Neuinfektionen steige täglich sprunghaft. Schneller noch als zu  Beginn vor einem halben Jahr: „Der vergleichsweise entspannte Sommer ist vorbei, jetzt stehen uns schwierige Monate bevor. Wie der Winter wird, wie unser Weihnachten wird, das entscheidet sich in diesen kommenden Tagen und Wochen. Das entscheiden wir alle durch unser Handeln.“ Es geht also nicht mehr darum, die Zweite Welle zu vermeiden. Die ist ja nach Aussagen zahlreicher Politiker bereits da. Jetzt lautet das kollektive Ziel: Weihnachten feiern zu dürfen.

Um unkontrollierbare Verbreitung auszuschließen, müssten Kontaktpersonen aller Infizierten benachrichtigt werden: „Die Gesundheitsämter leisten dabei Großartiges, aber wo die Zahl der Infizierten zu hoch wird, da kommen sie nicht mehr hinterher.“ Daher die rhetorische Frage an die Bürger: „Was kann jede und jeder von uns also dazu beitragen, dass die Zahlen wieder heruntergehen?“ Antwort: „Sehr viel, das Allermeiste schon einfach dadurch, dass jede und jeder Einzelne konsequent den Mindestabstand wahrt, den Mund-Nasen-Schutz trägt, die Hygieneregeln einhält.“ Gönnen Sie sich ein wenig Iso-Haft: „Treffen Sie sich mit deutlich weniger Menschen, ob außerhalb oder zu Hause.“

Die Wissenschaft habe gezeigt, dass die Ausbreitung des Virus von der Zahl der Kontakte und Begegnungen abhänge. Klar, das sei hart, räumt die Kanzlerin verständnisvoll ein: „Aber wir müssen ihn nur zeitweilig leisten, und wir leisten ihn letztlich für uns selbst: Für die eigene Gesundheit und die all derer, denen wir eine Erkrankung ersparen können. Dafür, dass unser Gesundheitswesen nicht überfordert wird, dass die Schulen und Kitas unserer Kinder geöffnet bleiben. Für unsere Wirtschaft und unsere Arbeitsplätze.“

Deutschland habe das erste halbe Jahr so gut überstanden, weil man zusammengestanden und die Regeln befolgt habe: „Das ist das wirksamste Mittel, das wir zurzeit gegen die Pandemie haben. Jetzt ist es nötiger denn je.“

Lesen Sie dazu unsere brandneue Ausgabe von COMPACT-Aktuell! Sie ist der ultimative Argumenten-Hammer gegen die 2. Lügen-Welle. Mit Ischgl-Studie, Heinsberg-Studie, Schulstudie Sachsen, dem Whistleblower-Papier aus dem Innenministerium und der großen Impfdebatte Kennedy contra Dershowitz. HIER bestellen oder einfach auf das Banner unten klicken!

Über den Autor

Avatar

53 Kommentare

  1. Avatar
    Der Fernaufklärer am

    Der einzige Lockdown der so schnell wie möglich kommen muss ist der des Bunten Tages und der kollaborierenden "Landesregierungen" !

  2. Avatar

    Rechtliches, durch die Politik verursachtes Chaos muss durch Verfassungsgerichte zurecht gerückt werden, dann wird "Unheil" verkündet, an die Moral, die Solidarität appelliert.
    Und nun dieser Beitrag vom 17.10.20 von PS -AUSZUG-

    In unserem Nachbarland wurden Stoff- und Einmalmasken auf Luftdurchlässigkeit, Spritzschutz und Filtrationseffizienz getestet. Bei den Stoffmasken fielen 7 von 8 beim Kriterium Filtrationseffizienz durch, lediglich eine bestand. Das bedeutet, dass sie Partikel der Größe eines Mikrometers nur ungenügend filtern. Das entspricht der Tröpfchengröße, die Menschen beim Husten ausstoßen. Bei jener Maske, die diesen Test bestand, fällt allerdings das Atmen sehr schwer. Vier dieser Masken fallen zusätzlich beim Kriterium Spritzwiderstand durch. Die Oberfläche der Masken weist Tröpfchen nur ungenügend ab und die Flüssigkeit schlägt auf die Maskeninnenseite durch. So würden Bakterien und Viren allenfalls an Mund, Nase und Schleimhäute gelangen.
    Auch bei den Hygienemasken, also den typischen „OP-Masken“, schwächeln 4 von 8 getesteten Masken bei der Filtrationsleistung, also beim Schutz vor Viren. Lediglich vier der Anbieter erfüllen alle Kriterien und bestehen den Test somit.

    • Avatar

      Hallo,
      der Link zu dieser Untersuchung wäre sehr interessant, speziell für die willigen Maulkorbträger.
      Im Voraus vielen Dank
      Helen

    • Avatar
      Vollstrecker am

      Braucht man garnicht testen, da für jeden stooges schon rein optisch erkennbar, dass Lappen nichts hermetisch abriegeln. Oben, unten, links, rechts offen, aber in der Mitte erfüllen sie ihren Zweck,…. sagen sie, glauben sie. 🙂

      Hätten sie in der Schule besser aufgepasst wüssten sie zumindest, dass sich auch Gasgemische immer den Weg des geringsten Widerstandes suchen und nicht durch die dickste Lappenstelle zwängen.

  3. Avatar

    Den Sommer hat man "so gut überstanden" weil es Sommer war! Weihnachten ist für mittlerweile wohl die Meisten ein Anlaß bei dem sich Angehörige, die weit verstreut wohnen (müssen) einmal im Jahr nochmal treffen und soetwas wie Familie feiern, die ansich nicht mehr existiert. Wenn man 2020 den Leuten das Reisen verbietet, über die Feiertage mglw. einen Lockdown androht und das Familientreffen ausfällt werden nicht zu wenige auf den Geschmack kommen und Weihnachten auch in Zukunft streichen! Gut für die sozialistische Induvidualistengesellschaft, den geänderten Menschen nach Che! Die DDR hatte es schließlich nicht geschafft, Familie und Weihnachten wegzukriegen!
    Wenn man sieht, wie Ladengeschäfte mit Weihnachtsartikeln "aufrüsten" werden es zu Neujahr wohl noch einige Arbeitslose mehr, wenn sie auf dem Weihnachtskram sitzen bleiben!
    Im Sommer hätte man den gesammten Coronaonsinn abschaffen müssen, denn gewöhnlich arbeitet man im Sommer um einen Vorrat für den Winter zu haben und im Sommer ist man auch gesünder und widerstandsfähiger, sodaß man sich da gefahrlos anstecken kann und Herdenimmunität entwickelt, sodaß die Grippe ein neues Virus entwickeln muß um überhaupt zu überleben! Bei Corona hat man dieses natürliche Geschehen ja verhindert …

      • Avatar
        Alarmstufe Drosten am

        Halt dich immer schön steril. Dein Pferdedoktor weiß besser was gut für dich ist, als so ein fehlerbehafteter Schöpfer. (sonst hätte der seinen Stichlingsterminator nicht ohne Luftwegverkürzungsschlüpper auf uns losgelassen)

        (wo sie recht hat, hat sie nun mal recht!!!)

  4. Avatar

    Mann oh mann. Wenn man hier die Artikel und Kommentare liest würde man sich wünschen das Virus befällt überwiegend weniger intelligente Menschen…

    Oder den innigst geliebten Angehörigen desjenigen der hier manch Kommentar konstruiert…

    • Avatar
      Corona erkennt keine Unterschiede und ist gnadenlos am

      Na sie haben die Schlauheit mit dem Löffel gefressen, wenn ich ihren Kommentar lese, sehe ich Überheblichkeit Arroganz Selbstüberschätzung und Dummheit …..und anderen Menschen den todbringenden Virus zu wünschen, ist wirklich das Allerletzte und hat überhaupt nichts mit Bildung zu tun, sondern ist strafrechtlich relevant….

    • Avatar

      Corona gibts tatsächlich, aber es ist nicht so gefährlich, wie es gemacht wird! Mitglieder meiner Familie, die es im März hatten, haben sich eher darüber geärgert, daß sie für 3 Tage leicht krank sein 2 Wochen Hausarrest (Quarantäne) hatten!
      An den für Alte unmenschlichen sozialen Isolierung ist hingegen unsere Oma gestorben!

      • Avatar

        Livia Sie haben recht! Corona gibt’s! Im Familienkreis hatten wir vor Monaten so einen Fall: Vier Personen-Haushalt, Vater erkrankt, Tochter infiziert. Vater hat bis heute nicht seinen Geschmackssinn wieder erlangt , Tochter hatte Null-Symptome. Mutter und Sohn wurden nicht infiziert, obwohl sit im selben Haushalt leben!

      • Avatar
        Der Maskenball geht in die zweite Runde am

        Das glaube ich auch, Corona wenn sie da ist….wird auf jeden Fall politisch instrumentalisiert und die Nebenwirkungen von Corona sind noch viel gefährlicher für die Menschen als der eigentliche Virus. Firmen-Pleiten sterbende Geschäfte Verschuldung Arbeitslosigkeit Grundrechtsverletzung Selbstmorde Einsamkeit….. und Staatsbankrott.

      • Avatar
        Kognitive Dissonanz am

        @Livia

        Tut mir Leid mit Ihrer Oma, Sie erwähnten es bereits MEHRFACH. Mit 94 oder so, angeblich als Folge von Vereinsamung durch Coronaauflagen?
        Auch erwähnen Sie GERNE und HÄUFIG, dass Menschen sowieso viel zu alt werden, monieren Überbevölkerung und raten regelmäßig von Fortpflanzung ab.

        Gibt’s da schon was von Ratiopharm?

    • Avatar

      "Bild" am 15.10.: "Nicht mehr sondern weniger Corona- Infektionen nach Schulöffnungen." (Ergebnis einer Studie des IZA) In der Altersgruppe der Kinder und Jugendlichen unter 14 Jahren "reduzierte sich diee Zahl der Fälle pro Tag und 100 000 Einwohnern sogar um 1,4."

  5. Avatar

    So ein Appell ist doch lächerlich, wenn Frau Windbeutel im gleichen Atemzug sagt, daß die Schulen und Kitas offen bleiben sollen. Und was Sie nicht sagt, aber denkt :daß Commerz und Produktion von jeglichem Schund auf vollen Touren weiter laufen sollen. Nee, so nicht, Alte. Der jetzige Rückschlag ist Hausgemacht durch tausend verfrühte Lockerungen im Sommer.

    • Avatar
      Grippe/Corona Jahreszeit am

      Welcher Rückschlag? 19. Welle? Mehr PCR-"Infektionen" durch pünktliche Massentestungen? Weil gerade mal wieder Schnupfenherbst ist? haha, Schildbürger.

      Eine Pandemie hat auch immer etwas mit Massensterben zu tun, wo genau (nicht mehr als jährliche Influenzapandemien)?.

      Sie tragen doch alle Maske und halten artig Abstand. Selbst "Covidioten" schützen sich vor Bußgeldern und anderen Sanktionen (intelligentes Verhalten). Wieso kommst du uns jetzt mit Sommermärchen?

  6. Avatar

    Hm, im August hieß es doch ,die Q-"Denker" würden das Merkelregime bis Mitte September gestürzt haben ? Sieht aber nicht so aus.

  7. Avatar

    … und bitte zusätzlich auch noch ein Atmenverzicht für das liebe Klima.
    Dieser Appel ist auf dem Niveau von "Der Weihnachtsmann kommt nur, wenn du artig warst!"
    Damit hat sie uns im Frühjahr schon mal an der Nase rumgeführt – denn der Lockdown kam trotzdem und ist , wie immer, rückblickend doch nicht nötig gewesen.
    Allerdings ist dieser Reiseverzichts-Appell auch sehr undurchdacht, da ja nur so sichergestellt ist, dass sich weiterhin genügend Leute testen lassen (müssen). Wie will man sonst jeden Tag auf die hohen Infiziertenzahlen kommen, wenn sich nicht mehr ca. 1 Million Bundesbürger pro Woche auf Corona testen lassen? Dafür hält doch (vermutlich) auch Frau Schwesig ihr Beherbergungsverbot (ohne neg. Testnachweis) aufrecht – sogar zum Schaden der eigenen Touristik-Wirtschaft.

  8. Avatar

    Zu sehen sind volle Restaurants, Cafés, Kneipen, SPD-Wahlpartys…
    Ist das Hüü oder Hott oder einfach nur Schwachsinn?

    • Avatar
      Vollstrecker am

      Wahrscheinlich Restnormalität. Echter Schwachsinn ist felsenfest an Pandemie glauben, und gleichzeitig davon überzeugt sein, Omas Schlüpper rettet ihnen das Leben. Genau das richtige Klientel für Aufräumarbeiten in Tscherbobyl und Fukushima, wenn mal gerade wieder Strahlenschutzanzüge knapp sind.

      Erinnert sich noch jemand ans letzte Elbhochwasser? Da war mehr THW und Co im Einsatz, als bei jetziger Jahrtausendkatastrophe. Wo sind die alle? Kurzarbeit?

  9. Avatar
    HEINRICH WILHELM am

    Die Auflösung des Rätsels findet man unter: "Scenarios for the Future of Technology
    and International Development". (2010)
    Eure geliebte "Mutti" aus der Ostzone wird euch also noch lange erhalten bleiben…
    Wer ihn noch nicht kennt, der lese weiter:
    „Napoleon, Reagan und Honecker fliegen im Himmel über Berlin.
    Honecker strahlend: Ich wusste es – der Sozialismus siegt.
    Reagan bleich: Ich hätte nie fordern dürfen, die Mauer abzureißen.
    Napoleon neidisch: Solche Medien hätten alle davon überzeugt, dass ich Waterloo gewonnen habe.“

    • Avatar

      @ Heinrich Wilhelm

      "Eure "geliebte" Mutti aus der Ostzone …".

      Wer bitteschön, hat denn dieses Stasimonster auf den Kanzlersessel gebracht, war daß nicht euer geliebter CDU Fettsack, der Kohlkopf aus der Westzone?!!

      Also den Ball immer schön flach halten!

      • Avatar
        Väterlich polnisch -mütterlich jüdisch die Bk Deutschlands am

        Die meisten kapieren es immer noch nicht…..Merkel Schlüssel zur Macht liegt an ihrer Abstammung von der Mutter. Und diese Macht bekommt sie dadurch vom Jordan. Mutti ist auch eine Beleidigung für alle richtigen Muttis. Die kinderlose übergewichtige Alte ist eine Landesstiefmutter !

  10. Avatar

    Haltet durch, Leute ! Der Endsieg ist nahe ! Sie sitzt schon im Führerbunker und hält Hochzeit, bald beginnt der Mai !

  11. Avatar
    Deutschland in seiner tiefsten Erniedrigung/Palm am

    Diese Bonzen denken schon über einen moslemischen Feiertag in Deutschland nach….1683 war diese Islamisten ja erst vor Wien und heute sind diese schon bereits am Rhein in Köln Berlin Frankfurt…..die Völkerschlacht 16 bis 19 Oktober 1813 zu gedenken und unsere Toten die für unser Heimatland ihr Leben gaben zu ehren, darauf kommen die Demokraten und selbsternannten Volksvertreter nicht…Ein Volk was nicht seiner Toten gedenkt, ist es nicht wert das es lebt.

  12. Avatar
    Aufrechter Ostpreuße am

    Es fehlt noch "schließen sie sich in ihren Häusern ein und löschen sie nach 20 Uhr das Licht."

    • Avatar

      Wenn Erich das gewußte hätte, was man so mit einem kleinen Virus machen kann?
      Der hätte sich die Mauer erspart und die DDR in Reinkultur würde es heute noch geben!

    • Avatar

      Nicht nur der Verzicht auf Merkel kann uns retten,
      sondern das Abtreten der gesamten links-rot-grün-versifften
      deutschland- und wirtschaftsfeindlichen Regierung kann uns
      retten, aber das wird leider nicht geschehen, weil die
      meisten dummen Deutschen immer noch dieser Regierung
      vertrauen und sie mal nächsten Mal wieder wählen, wetten?
      Erst wenn Deutschland wirtschaftlich am Boden liegt, werden
      sie in der Realität aufwachen.

  13. Avatar
    Hans von Pack am

    Ja klar, das ist Watzlawicks berühmte "Elefantenvertreibung":

    "In einer Fußgängerzone steht ein Mann und klatscht alle 10 Sekunden in die Hände. Als ein Passant ihn fragt, was er denn da tue, antwortet er: ,Ich vertreibe die wilden Elefanten.‘ Erstaunt entgegnet der Passant: ,Aber hier sind doch gar keine Elefanten.‘ Worauf der klatschende Mann zufrieden feststellt: ,Daran sehen Sie doch: das Klatschen WIRKT!’"

    In der Bundesferkel-Variante:

    Wenn "wir" nur weiter klatschen, werden "wir" die wilden Corona-Elefanten schon besiegen und Weihnachten feiern "dürfen" (was uns das GG allerdings sowieso erlaubt und nur ein Diktator verbieten kann)!

    Weil "wir" bisher so gut geklatscht haben, stehen "wir" jetzt so gut da:

    Gesundheitsbehörden und Polizei leisten mit barbarischen Strafen "großartige Arbeit", damit das Klatschen niemals aufhört… (jedenfalls solange die Klatscher ZU BLÖD sind, um das elende Bundesferkel von seinem Sockel zu stoßen).

    • Avatar
      Die Swingerclub und Handy Generation am

      Dieses Volk hat nicht nur den letzten Krieg verloren, sondern die meisten Deutschen ihr Hirn…

      • Avatar

        Das hatten sie nie, ansonsten hätten sie sich nicht in die Kriege treiben lassen.
        Der beste Spruch , als Beweis ihrer Dummheit: Wir haben doch nichts gewusst!

  14. Avatar

    "nur zeitweilig" jetzt schon 7 Monate und, wenn man dem RKI zuhört, werden Jahre folgen. Wie entfremdet wird die Gesellschaft dann sein? Wie in der Psyche gestört? Wie kaputt wird die Wirtschaft dann sein?
    Und all das auf den Ratschluss eines Mathematikers hin, der in der Vergangenheit mit seinen Prognosen schon falsch lag und von der Gates Stiftung bezahlt wird…

  15. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Wann endlich … verpixxt sich diese unmögliche, fingernagelkauende und geistesgestörte Gestalt nach Paraguay ?! 😉

    • Avatar

      Die Dame ist vorerst mal in Israel und verteilt Geld an Bedürftige in der Welt:
      "Deutschland zahlt 662 Millionen US-Dollar für bedürftige Holocaust-Überlebende"
      Zitat: "Deutschland hat sich bereit erklärt, Holocaust-Überlebenden, die unter der Last der COVID-19-Pandemie zu kämpfen haben, 662 Millionen US-Dollar zur Verfügung zu stellen. Das teilte die Jewish Claims Conference im New York mit." Zitat Ende.
      Quelle: RT Deutsch 16.10.2020

    • Avatar
      Die Bunte Stiefmutter am

      Die Alte gehört vor ein Gericht gestellt, abgeurteilt und ihr Vermögen eingezogen und als Schmerzensgeld an Familien auszahlen, die durch diese Hexe trauern müssen.

      • Avatar

        Und eine hexengerechte Bestrafung all ihrer Verbrechen!
        Und vergeßt mir nicht ihre Helfershelfer!
        Nicht nur in der Finkenstr. 21 in Dahlem!

  16. Avatar
    Das Böse hat ein Gesicht und fett und häßlich ! am

    Das Weihnachtsfest in Merkeldeutschland ist schon lange kein Fest der Liebe und Besinnung mehr….die Eltern und Kinder haben Angst wegen der ständigen Terrorgefahr, noch auf die abgesperrten Weihnachtsmärkte zu gehen. Man kann nur ahnen, wieviel Moslems unter den ganzen WeihnachtsmannKostümen stecken….

  17. Avatar

    Wer das liest

    "Nutzen Sie keinen Fernverkehr, ob mit oder ohne Maske: „Ich bitte Sie: Verzichten Sie auf jede Reise, die nicht wirklich zwingend notwendig ist, auf jede Feier, die nicht wirklich zwingend notwendig ist"

    kommt sich vor wie in einer Zeitmaschine, im Jahr 1970, 1980, zu FDJ Zeiten.

    • Avatar

      Nur der CDU Parteitag darf stattfinden mit allen CDU Knalltüten um die wichtigen Mutti -K- Beschlüsse zu fassen….

    • Avatar

      Ich weiß nicht in welcher FDJ Gruppe sie waren, vielleicht bei der Orakel-Garde aber das was sie zelebrieren gab es in keinster Weise in der Zone. Es gab keine Ausgangssperre und Reisen waren auch nicht tabu, außer NSW. Diese Alliertenverwaltung ist geistig im Reich von Orwell angegliedert und damit in seinem Wahnwitz um ein zigfaches über dem der DDR gelegen.

      • Avatar
        Klein Adolfo am

        Denn Westdeutschen wäre auch die BRD ohne Merkel lieber, beide Staaten DDR und BRD waren Gebilde der Siegermächte, aber im kalten Krieg konnte man in diesen Zonen wenn, man sich gezwungenermaßen anpasste leben. In diesen Merkel Regime ist das Leben als Deutscher nicht mehr möglich….ich konnte mich mit 19 Jahren nur im Bezirk Suhl bewegen, denn ich hatte die PM 12 und ein Visum hätte ich nie bekommen…aus der FDJ flog ich, als ich mit dem Hj Braunhemd ohne Armbinde meines Opas in der Schule zum Spaß erschien….

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel