Die scheidende Kanzlerin ist zu kritischer Selbstreflexion einfach nicht fähig. Im Rückblick auf die große Asylkrise des Jahres 2015 findet sie, sie habe alles richtig gemacht. Holen Sie sich unsere Anklageschrift zur Raute des Grauens – das Merkel-Paket, bestehend aus drei Heften. Hier bestellen.

     Vor gut sechs Jahren, im Spätsommer 2015, sprach Angela Merkel mit Blick auf den damaligen Millionenzustrom von Asylbewerbern ihren bedeutungsschwangeren Satz „Wir schaffen das“, der schon damals bei vielen Bürgern fassungsloses Unverständnis auslöste. Obwohl mit dem Massenzustrom illegaler Migranten die Kriminalität explodierte, die Situation auf dem Wohnungsmarkt sich weiter verschärfte und der Islamismus erstarkte, wollte Merkel in einem Interview mit der Deutschen Welle nun keine grundlegende Kritik an ihrer Grenzöffnungspolitik gelten lassen.

    „Wir haben das geschafft“

    Wortwörtlich äußerte sie mit Blick auf ihre Asylpolitik:

    „Ja, wir haben das geschafft. Aber wir waren wirklich viele, viele Menschen in Deutschland, die mit angepackt haben, viele Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, viele Ehrenamtliche, viele, die heute noch Patenschaften haben.“

    Zwar habe es auch „schlimme Vorfälle“ gegeben, wenn man beispielsweise „an die Kölner Silvesternacht denke“. Im Großen und Ganzen habe man es allerdings mit „wunderbaren Beispielen von gelungenen menschlichen Entwicklungen“ zu tun.

    Angesichts eines solchen Ausmaßes von selbstgerechter Naivität und Einäugigkeit bleibt einem fast schon die Spucke weg. Die deutsche Öffentlichkeit wird immer noch beinahe täglich mit Schreckensmeldungen konfrontiert, die ihre Wurzeln in dem von Merkel heraufbeschworenen Asyl-Tsunami haben – so beispielsweise am Wochenende die Nachricht vom Messerangriff eines 27jährigen Syrers in einem ICE, bei dem vier Menschen teilweise schwer verletzt wurden, in fast allen Medien aber bloß die angebliche Schuldunfähigkeit des kriminellen Zuwanderers betont wurde.

    Schönrednerei statt Analyse

    Und auch das ist ein Erbe des von Merkel entfesselten Asyl-Tsunamis: Medien und Politik überbieten sich gegenseitig im Schönreden der zahlreichen Schattenseiten der durch die Massenzuwanderung verursachten Probleme. Nicht einmal das Massaker, das ein Terrorist in diesem Sommer in der Würzburger Innenstadt veranstaltete und das drei Todesopfer forderte, wurde von den Behörden als islamistisch eingestuft, obwohl der Täter seine Taten unter „Allahu Akbar“-Rufen beging und schon während seiner Zeit in Somalia in islamistischen Terrorgruppen mitgemordet haben soll.

    Kein Mitleid mit und keine Aufmerksamkeit für die Opfer der Massenzuwanderung nach Europa beziehungsweise Deutschland – das scheint das Motto der medialen Berichterstattung über den in den vergangenen Jahren nie abgerissenen Zuwanderungsstrom zu sein. Diese mediale Schönfärberei hat natürlich auch dazu beigetragen, dass sich die Ereignisse der Jahre 2015/2016 derzeit wiederholen – nur mit dem feinen Unterschied, dass die illegalen Migranten nun nicht mehr über den Balkan, sondern über Weißrussland kommen.

    Bleibt am Ende nur zu hoffen, dass die migrationskritischen Staaten innerhalb der EU diesem Schrecken irgendwann ein Ende setzen werden. In Deutschland ist von einem Bewusstseinswandel der politischen Klasse mit Blick auf die Zuwanderungspolitik jedenfalls weit und breit nichts zu bemerken.

    Mit diesem Aufklärungspaket begleiten wir die Rautenfrau aus dem Amt: Unser “Schwarbuch Angela Merkel” plus zwei Schwerpunktausgaben, zusammen 256 Seiten, gibt es jetzt quasi zum halben Preis: für 9,95 Euro so gut wie geschenkt! Nur solange der Vorrat reicht – hier bestellen!

     

     

    36 Kommentare

    1. Natürlich hat da Merkel aus ihrer Sicht alles richtig gemacht. Hat alles weggebissen, was ihr hätte gefährlich werden können. Aber sie hat ihre vom Grundgesetz übertragenen Aufgaben total vernachlässigt und muß darum wegen Hochverrats vor Gericht gestellt und verurteilt werden. Zur Höchststrafe mit besonderer Schwere der Schuld.

    2. jeder hasst die Antifa an

      Merkels Aussage ist ein Schlag ins Gesicht für die Opfer ihrer katastrophalen Asylpolitik,sie verhöhnt damit die Ermordeten und Vergewaltigten Opfer ihrer Asylpolitik,da kann man nur noch Ekel und Abscheu empfinden.

    3. "In Deutschland ist von einem Bewusstseinswandel der politischen Klasse mit Blick auf die Zuwanderungspolitik jedenfalls weit und breit nichts zu bemerken."

      Das eigentliche Problem ist doch wohl: In Deutschland ist von einem Bewußtseinswandel der (sogenannten) Deutschen mit Blick auf die Zuwanderungspolitik jedenfalls weit und breit nichts zu bemerken.

    4. Sorry, die "illegalen Migranten" (Asylbetrüger) kommen nicht über Weißrussland, sondern aus Weißrussland über Polen. Kann hier jemand die Frage beantworten, wie diese Menschen nach dem illegalen Grenzdurchbruch die ca. 600 KM Luftlinie von der polnischen Ostgrenze bis zur "Oder-Neiße-Friedensgrenze" unbeschadet überwinden? Irgendwer muss sie also durch Polen schleusen? Die reisen doch nicht auf fliegenden Teppichen. Diese werden erst in Deutschland ausgerollt. (Man wird doch noch fragen dürfen.)

      • In Israel werden illegale Grenzübertritte immer inhaftiert und das sollte auch für die Eu der Maßstab sein und außerdem sollten diese Eu Abgeordneten, sich einmal die Grenzanlagen Israels anschauen, da können DIE noch was lernen…..

      • "Sorry, die "illegalen Migranten" (Asylbetrüger) kommen nicht über Weißrussland, sondern aus Weißrussland über Polen."

        Das sind dann also alles … Weißrussen??

        "Die reisen doch nicht auf fliegenden Teppichen."

        Woher … wissen Sie das eigentlich??

        "Diese werden erst in Deutschland ausgerollt."

        In Dodoschland werden keine fliegenden, sondern ROTE Teppiche ausgerollt. Passend natürlich für ein … durch und durch knallrotes Land.

        • Otto find ich zwar gut, aber dieser Beitrag ist Quatsch mit unbedarfter Soße.
          Taugt nicht einmal als schlechte Satire. Gebe keine Kaufempfehlung.

      • @ Andor: "Die reisen doch nicht auf fliegenden Teppichen."

        Na, irgendwie sind die ja auch nach Minsk gekommen …

        Es sollte mich nicht wundern, wenn die großen, unsichtbaren Strippenzieher einen Deal mit allen Beteiligten gemacht hätten. So ähnlich wie der Deal mit dem Oberosmanen. Also, diesmal mit den Weißrussen, den Polen und unserer geheiligten Regierung sowieso. Für die deutsche Öffentlichkeit schlägt man verbal ein wenig aufeinander ein. Der Lukaschenko kriegt dann ein paar Millionen. Die Polen zahlen pro Tag eine Million und bekommen dafür fünfzig Millionen rücküberwiesen. Die Größte Kanzlerin aller Zeiten und ihre Paladine beziehen ihre Depeschen eh aus der Zentrale von Skull and Bones, sind ergo willfährige Befehlsempfänger von Uncle Sam’s Gnaden. Und im Ergebnis wird Schland – wie geplant und endlich! – terminal gemorgenthaut und fast ganz Europa hängt über die EU mit drin im Mahlstrom. Wer braucht schon noch alte weiße Männer?!

        • Andor, der Zyniker an

          Wie die nach Minsk gekommen sind, ist die eine Seite. Die andere Seite ist, wie sie durch Polen ins gelobte Deutschland kommen.
          Da der fliegende Teppich ausfällt, wird man wohl noch über Strippenzieher und sonstige Beteiligte spekulieren dürfen bzw. müssen.
          Cui bono?

    5. Die Aera Merkel,wird dereinst von Historikern als die übelste Regierungsperiode der deutschen Nachkriegsgeschichte, bewertet werden.
      Was diese Frau und ihre rückgrats- und charakterlosen Mittäter in 16 Jahren in Deutschland angerichtet haben sucht seinesgleichen.
      Obwohl ohne Emphatie, ohne Skrupel oder Reue, wiurde und wird diese Frau dennoch von den meisten Medien zur unfehlbaren Lichtgestalt verklärt
      Wir haben das geschafft? Für gewöhnlich werden Menschen die unter solch gravierenden Wahrnehmungsstörungen leiden, in die geschlossene
      Abteilung gesteckt, um Schaden von der Gesellschaft ab zu wenden.

      • Merkel in die geschlossene Abteilung? Sorry, das geht nicht. Kein Platz! Dort sitzen schon zu viele Einzelfälle von ihrem Fachkräftepersonal. Gerade wurde wieder einer eingeliefert, weil sein Talent im ICE Regensburg – Nürnberg nicht auf ausreichend Wertschätzung traf!

      • "Für gewöhnlich werden Menschen die unter solch gravierenden Wahrnehmungsstörungen leiden, in die geschlossene
        Abteilung gesteckt, um Schaden von der Gesellschaft ab zu wenden."

        Die Annahme vorausgesetzt, daß ‘dieses Land’ im Prinzip eine ‘geschlossene Abteilung’ darstellt … ist mit Frau Merkel und Freunden vollkommen richtig verfahren worden: Sie wurden von den Insassen der Anstalt zur Anstaltsleitung gewählt!

      • Querdenker der echte an

        DeSoon
        "….von Historikern als die übelste Regierungsperiode der deutschen Nachkriegsgeschichte, bewertet….."
        Recht hat er- oberflächlich.
        Warten wir also einmal ganz in Ruhe ab was man in naher Zukunft über die Rot- Grün- Gelb Ampel schreiben wird.
        Bestimmt werden die Roten sogleich die grüne und gelbe Lampe aus der Ampel herausschrauben und durch rote ersetzen.
        Rot gleich Stillstehen!
        Glaube nicht das die (noch vorhandene und INTAKTE Wirtschaft den von Merkel eingelegten Rückwärtsgand in Bälde höchstens als Leerlauf umschaltet. VORWÄRTS- gang?? Kennen Die nur als Überschrift ihrer Roten Zeitung! Nur in den Weiteren Abstieg in das Chaos!!
        Wenn F. J. Strauß noch leben würde, man würde ihn heute als Verschwörer verleumden! Aber er hat recht behalten:
        "Wenn ein roter und grüner Karnevalsprinz das Narrenschiff Deutschland besteigen….."
        Leider!!

    6. Glen lukemba an

      " ist zu kritischer Selbstreflexion einfach nicht fähig"

      Sind frauen dazu überhaupt fähig? Das würden sie niemals erwagen zu sagen weil das wieder zu macho sein würde, zu sexistisch, zu macho und sonst noch was. Man muss höflich sein gegenüber frauen wie sehr entwickelte zivilisationen das auch fordern. Die araber und anderen rückständigen kulturen haben nix verstanden wie man mit frauen umgehen muss. Aber das gerade diese frauen der westlichen zivilisation total zugrunde gestürzt haben spielt keine rolle. Man muss höflich sein mit frauen.

    7. Sender/Empfänger Problem.

      „Natürlich war der Ansatz zu sagen, jetzt machen wir hier mal Multikulti und leben so nebeneinander her und freuen uns übereinander – dieser Ansatz ist gescheitert. Absolut gescheitert.“

      Wurde einhellig als Merkels Schuldeingeständnis missverstanden und kollektiv abgefeiert.

      In Wahrheit war’s ne glasklare Ansage. Ihr Ansatz ist halt konkreter/knallhart. Sie log also nicht, ihr hört nur nicht richtig zu.

      • So betrachtet, haben Sie natürlich recht. Absolut. Allerdings kann man diese Aussage zum Zeitpunkt der Verlautbarung nur so verstehen, wenn man die Intension dahinter kennt. Ansonsten hört sich das nämlich genau gegenteilig an. Und genauso ist es auch gesagt worden. Das ist das perfide daran. – Was müssen DIE sich hinter verschlossenen Türen auf die Schenkel hauen vor Lachen …

        Ach, die Angela – das ist schon so eine. Sie lebe hoch, hoch, hoch!!

    8. INNERLICH_GEKÜNDIGT an

      Schöner Schachzug von Orban, einen Korridor in die EU (heißt natürlich Deutschland) für diese Gestalten einzurichten: "Wenn sie euch guttun, dann nehmt sie".
      Habe bisher noch von keiner Reaktion der EU auf das doch großzügige Angebot gehört, denn immerhin verweigert dieser EU-Misthaufen jede Förderung von Grenzschutzmaßnahmen in Polen oder Ungarn. Auch Polen sollte so einen Korridor anbieten und wenn sie 4 Wochen später noch nichts von dem Brüsseler Drecksverein gehört haben, die Korridoröffnung planen und ankündigen.
      Das wäre mir das Geschrei wert, auch wenn ich bisher noch nicht raus bin aus BallaBall-Land. Aber ich arbeite daran und man hätte weit weg sicher viel Spaß über die Klasse-Berichte über bestens funktionierende Korridore! Da werden die Schlafschafe doch nicht plötzlich hochschrecken ..?

      Und COMPACT: Könntet ihr die Schriftgröße bei dieser Kommentareingabe vielleicht NOCH etwas verkleinern? Als kleine Augenarzt -Förderung ..? ;-)

      • Hammse was gefunden, wo man hin kann?

        Für einen kleinen und gefälligen Tip von Ihnen in dieser Richtung,
        gebe ich Ihnen auch einen: Drücken Sie mal auf die "Strg"-Taste
        und dann auf’s "+". Sehnse, nu’ is’ die Schrift größer. ;)

        PS: Mit dem "Minus" wird’s wieder kleiner.

    9. Wilhelmine von Schlachtendorff an

      Merkel, ihre Innenminister seit 2015 sowie die Chefs der Bundespolizei (vormals "Bundesgrenzschutz") seit 2015 gehören ins Gefängnis und sonst nirgendwo hin! Ich hoffe, dass das deutsche Volk diese ekelerregenden Hochverräter jetzt endlich und konsequent zur Verantwortung zieht!

    10. Gesamtdeutsche Zukunft an

      Bitte macht davon mal eine Sonderausgabe. Der Inhalt hat es in sich:

      Pedro Baños
      So Beherrscht Man Die Welt Die Geheimen Geostrategien Der Weltpolitik
      archive.org/details/pedro-banos-so-beherrscht-man-die-welt-die-geheimen-geostrategien-der-weltpolitik

      Pedro Banos war als Dozent für Strategie und
      Internationale Beziehungen bei der Generalstabsausbildung an
      der Führungsakademie der Spanischen Armee sowie als Leiter
      der Abteilung für Geopolitische Analyse im spanischen Verteidigungsministerium eingesetzt.
      Dieser Mann hat Ahnung, wovon er schreibt.

    11. friedenseiche an

      irgendwann in ein paar jahren isse tot die frau kanzelbunkerin
      womöglich genau so unbeachtet gestorben wie der herr kohl bei dessen beerdigung es ja nur noch um geld macht und so was ging
      sie hat keine kinder (und das finde ich gut so) da wirds dann noch einsamer beim beerdigen

      lügen ist halt ihre wahrheit
      sie kann nicht anders
      ihre identität ist bekannt
      dennoch beharrt sie auf der lüge sie sei dies und das, für mich eine frechheit, ja eine demütigung dass sie behauptet sie sei vom selben volk wie ich, aber wie geschrieben bald ist die frau asche und staub

    12. Mueller-Luedenscheid an

      Diese Frau hat tausendfach Beihilfe zur Vergewaltigung, Beihilfe zum Todschlag und Beihilfe zum Mord geleistet, dabei sind die Millionenfachen anderen Delikte noch nicht einmal aufgezählt. Lebenslänglich mit Sicherungsverwahrung ist der einzig mögliche Richterspruch.

      • Querdenker der echte an

        Zählt man die Opfer der missglückten Operationen durch geschenkten Fachkräfte in den Straßen, Bahnen, Parks, Hausfluren und Kinderzimmern mit den Opfern der Kriegsabenteuer durch die deutschen Regierungen in den letzten 20 Jahren zusammen, dann verblasst die Anzahl der Mauertoten.
        Und nun? Weil Alle, bis auf wenige Ausnahmen, diese Verbrechen geduldet haben, so hat Merkel in letzter Instanz durchaus recht behalten:
        "WIR haben das geschafft!"
        Und wie so oft werden 90 % von 82 Millionen "Mittäter" sein und sagen, na was?
        "Wir habe das doch nicht gewollt! Wenn wir das gewusst hätten!!!!"
        Kann einen das nicht anekeln?

        • Andor, der Zyniker an

          Stimmt, klingt gut und plausibel, aber wie sähe die "Nicht-Duldung" des machtlosen lieben kleinen, vielleicht auch quer denkenden, Deutschen Michels nun konkret aus? Ist ja wohl nicht jeder so ein kluger, echter Querdenker, der sich jetzt schuldig fühlt, obwohl er
          schon immer alles wusste, nichts gewollt und nichts geduldet hat. Bleibt nur Selbst-Ekel und Selbsthass, oder mit dem Finger auf andere zeigen.

    13. Was wir zu schaffen haben:
      1. Die Außengrenze so abzudichten, daß keine Maus mehr durchkommt. Und angesichts des Angriffs auf die polnische Grenze mit Unterstützung durch Weißrußland*) muß dies rigoros durchgesetzt werden. Kein Terrorist darf durchkommen, kein einziger!
      2. Die 2 Millionen Eindringlinge seit 2015 müssen genauso ALLE wieder raus ohne jede Ausnahme und ebenfalls die Million Familiennachzügler der 2 Millionen Ankereindringlinge. Sämtliche Abschiebehindernisse sind zu beseitigen. Und wenn es in Einzelfällen nicht möglich ist, weil die Länder die Rücknahme verweigern, streichen wir ihnen die Entwicklungshilfe.
      3. Der Asylparagraph muß weg und zwar ersatzlos
      4. Alle Schlepper und Schlepperhelfer, von Rackete bis zum Bettfurz und dem katholischen Marxisten sie alle müssen härteste Strafen für das Schlepperunwesen erhalten
      5. Eine umfangreiche gerichtliche Aufarbeitung des Merkelismus und zwar nicht durch die Merkeljustiz, diese selbst muß auch gerichtet werden. Zum Beispiel Verwaltungsrichter, die fehlurteilten, abgeschobene Kriminelle wieder einzufliegen. Sie alle müssen mit ihrem ganzen persönlichen Vermögen unbegrenzt haften.

      *) PI-News berichtet gerade

      • Wer Asyl und Massenmigration selber nicht auseinander halten kann, ist ein größerer Hofnarr als der Hofnarr und als Ratschlaggeber gänzlich ungeeignet.

        • Querdenker der echte an

          TAPETENROLLE:
          Das unwissende Volk erwartet nun sehnsüchtig Ihren geistigen Erguss und Ihren Beweis das Sie kein Hofnarr sind!
          Danke im Voraus.

    14. Das kommt vom falschen Diskurs. Mit Diskutieren bekommt ihr die Waesche nicht weiss bzw. das Land nicht frei vom Merkelismus.