Gestern um Mitternacht wurde von der Polizei das Querdenker-Camp nahe der Siegessäule geräumt. Dennoch machen zahlreiche Aktivisten weiter. Jetzt, um 14:34 Uhr, laufen noch Live-Streams auf Youtube und zeigen eine gut gefüllte Straße des 17. Juni in Konfrontation mit der Polizei (siehe Beitragsfoto oben).

    Die Polizei ruft durch Megaphone, dass dieser Protest nicht abgemeldet sei, die Teilnehmer sollen einen Abgang in Richtung Brandenburger Tor unternehmen, da andernfalls Personalienkontrolle und Verhaftungen stattfänden. Der genau Ort des Geschehens: Straße des 17, Juni, in Nähe der Siegessäule. Nach bislang unbestätigten Äußerungen soll Robert F. Kennedy Jr. dort heute nochmal eine Rede gehaben haben. Über Equipment scheinen die Protestierenden nicht mehr zu verfügen.

    Um 14:44 Uhr führt die Polizei vereinzelte Demonstranten ab. Ein Beamter verkündet, den Festgenommenen drohe eine Anzeige wegen Ordnungswidrigkeit. Ein Demonstrant ruft die anderen Teilnehmer dazu auf, sich hinzusetzen.

    Diese Querdenker schreiben Geschichte – und COMPACT ist der Chronist dieser friedlichen Revolution. Als Vorbereitung des 29. ist hier die brandneue COMPACT 9/2020 “Querdenker. Stürzt die Freiheitsbewegung die Corona-Diktatur?” – Jetzt bestellen

    Cover COMPACT 09/2020Jetzt bestellen: „Q wie Querdenker: Stürzt die Freiheitsbewegung die Corona-Diktatur?” ist das Titelthema der COMPACT-Ausgabe September 2020.

    Aus dem Inhaltsverzeichnis: Revolution der Herzen: Stürzen Querdenker die Corona-Diktatur? Von J. Elsässer *** Das System wankt: Die Lügen sind zu offensichtlich. Von O. Janich *** Gesichter der Freiheitsbewegung: Christ, Buddhist, Schamane *** «Bin bereit, die Konsequenzen zu tragen»: Weltmeister Thomas Berthold im Gespräch *** Corona-Rebellen und Patrioten: Warum die Rechte jetzt nicht verschlafen darf. Von Martin Sellner *** Q und seine Cyberkrieger: Das Geheimnis von Trumps Orakel *** Europa wacht auf – wann folgen wir? Ron Paul über die Querdenker in Berlin.</s

    27 Kommentare

    1. Otto Reuter 1919

      Wiewahr sind seine Texte…….

      Denk stets, wenn etwas dir nicht gefällt,
      Es währt nichts ewig auf dieser Welt,
      Der kleinste Ärger, die größte Qual,
      Sind nicht von Dauer, sie enden mal,
      Drum sei dein Trost, was immer es sei:
      In 50 Jahren ist alles vorbei!

      Und ist alles teuer, dann murre nicht,
      Und holt man die Steuer, dann knurre nicht,
      Und nimmt man dir alles, dann klage nicht,
      Und kriegst du den Dalles, verzage nicht,
      Denn der, der nichts hat, ist glücklich und frei,
      Und in 50 Jahren ist alles vorbei!

    2. Wahrscheinlich war die Gröl-Rede von Hoffmann (?) vor dem Reichstag von langer Hand geplant:
      1) Polizei sperrt ab und macht Druck.
      2) Der Redner peitscht dagegen auf.
      3) Ein paar Hanseln rennen die Treppe hoch.
      4) Ein paar Polizisten ‘retten die BRD’
      5) Ein paar Kameras nehmen das für’s Propagandafernsehen auf.
      6) Die Masse glaubt’s.
      7) Trolle erzählen in den Foren, wie betroffen sie sind, und sowieso: Adolf Hitler.

      Grundsätzlich muss man allerdings sagen, dass der Widerstand gegen den Global-"Totalitarismus" (Kennedy) bis zu einem gewissen Grad berechtigt ist:
      1) Die paar Hanseln, die die Treppe hochliefen, trugen die Türkei-, Holland- (oder Luxemburg-?), USA-Fahne, nicht nur die Reichsflagge.
      2) Frankreich, Aushängeschild von ‘Liberté’ und ‘Égalité’, ist bis heute stolz auf eine der bekanntesten blutigsten Revolutionen der Weltgeschichte.
      3) Jede noch so popelige Besetzung eines Rektoratsgebäudes o.ä. an einer Uni durch systemkonforme Studentrevoluzzis wird vom globalfaschistischen BRD-System als Akt der Zivilcourage gefeiert, worum auch immer es geht.

      Heute Abend gucken die Studenten bestimmt wieder Tagesschau.

    3. rumpelstielz an

      Ach zum Vergleich die Krawallnächte der Linken Krawalltoursisten und die Folgen, brennende Autos und nie Folgen für Linke.

      man will die Antifanten Linken und Grünen nicht verärgern.

      kein durchgreifen nur Beschwichtigung – Deeskalation genannt.

      Aber hier muss ein Buprä ran.

    4. rumpelstielz an

      Unglaublich die Behauptung, diese pösen Leuts hätten ins Reichtagsgebäude gewollt.

      3 Knüppelschwingende Polizisten sind in der Lage alle zurückzuhalten – die Leute sollen kriminalisiert werden – nicht mehr nicht weniger.

      Niemand wollte sich Zugang verschaffen – alle wollten nur am Eingang stehen.

      So sieht das aus wenn Gewaltbereite handeln……….

      »Die ›Randale-Nacht‹ in Stuttgart empörte alle! Jetzt auch in Frankfurt! Die Täter meist junge Männer mit Migrationshintergrund, die keinen Respekt haben vor staatlichen Institutionen, kein Benehmen, keine Wertschätzung vor dem Eigentum anderer Menschen und keine Skrupel haben Ungläubigen Kuffar Gewalt anzutun. … Soll das so weiter gehen?! Schaut man sich wieder medienwirksam beschädigte Polizeifahrzeuge an und geht dann nach einiger Zeit zur Tagesordnung über?!«

      zum Vergleich

    5. RT zur Reichstag-Treppenstürmung: "Er (Ballweg) verstehe nicht, warum der Berliner Innensenator Andreas Geisel (SPD) "nicht entsprechende Polizeikräfte aufwartet, um solchen Aktionen zu begegnen" – zumal diese vorher bekannt gewesen seien, meinte Ballweg."

      Weil solche Bilder m.M.n. gewünscht waren, um anschl. die ganzen Anti-Corona-Demos pauschal diskreditieren zu können. Die Mainstreammedien sind ja schon fleißig dabei diese Botschaft zu transportieren. ARD-Tagesschau lässt nach der berechtigten Distanzierung von Ballweg mal wieder einen ‘Experten’ zu Wort kommen, der diese Aussage Ballwegs umgehend als unglaubwürdig diffamiert. Ballweg/Querdenken 711′ selbst kommt dagegen nicht persönlich zu Wort – das ist mal wieder ganz mieser Journalismus!

      Querdenken muss nun zusammen mit der Zeitung ‘Demokratischer Widerstand’ bundesweit eine Gegendarstellung per Postwurfsendung verbreiten – ergänzt um Corona-Fakten, die die selbstherrliche Behauptung von Geisel & Co., hier liege bei den Demonstranten eine Fehleinschätzung vor, widerspricht. Ausserdem muss die Willkür & Gutsherrenart der Exekutive beim Demo-Grundrecht angeprangert werden und Ballweg sich klar dazu äußern, ob nach den positiven Gerichtsurteilen (VG + OVG) die Auflösung der Demo durch Polizeiblockaden gezielt herbeigeführt wurde – was ein ungeheuerlicher Vorgang wäre.

      • wolfgang, iserlohn/nrw an

        > ARD-Tagesschau lässt nach der berechtigten
        > Distanzierung von Ballweg mal wieder einen
        > Experten‘ zu Wort kommen, der diese Aussage
        > Ballwegs umgehend als unglaubwürdig diffamiert.

        Der Grund ist einfach. Im EpochTimes-Livestream von der Siegessäule am gestrigen Tag sagte Ballweg in die Kamera, er sei der Meinung, die AfD sei keine rechtsextreme Partei. Nun, darüber ließe sich zumindest streiten. DIese Haltung macht ihn aus Sicht des MSM unglaubwürdig in puncto Abgrenzung nach rechts. Wenn – wie am Wochenende geschehen — ein Holocaustleugner auf der Querdenken-Bühne steht, sollte das zu denken geben. So was gibt natürlich Angriffsfläche.

    6. stephan m. leibkind an

      VIDEO: Sie schützen den Reichstag: Politiker fordern Bundesverdienstkreuz für Helden-Polizisten vom Reichstag – BILD.de
      https://www.bild.de/video/clip/news/sie-schuetzten-den-reichstag-fdp-politiker-fordert-bundesverdienstkreuz-fuer-pol-72644138-72648582.bild.html

      Helden-Polizisten wehrten bis zu 400 Chaoten ab ++ Polizei zieht Randale-Bilanz: 33 Beamte verletzt, 316 Festnahmen, 131 Menschen angezeigt – BILD.de
      https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/corona-leugner-immer-noch-in-berlin-polizei-muss-naechste-demo-raeumen-72648100.bild.html

      Insgesamt ein katastrophales MSMedienecho. Prognose: Ballweg wird kein drittes Mal ein solches Demogeschehen auf die Beine stellen können.

      • hodenlose frechheit an

        So sieht es wohl aus. Karlsruhe hat den Spuk gerade beendet…

        Bundesverfassungsgericht bestätigt: Corona-Protest-Camp bleibt verboten – BILD.de

        Haintz wird jetzt bestimmt den europäischen Gerichtshof für Menschenrechte anrufen. Diese Leute sind Sektierer. Ballwegs Einflüsterer ist Samuel Eckert, der mich an Jim Jones erinnert. Das Protestcamp wäre deren Guyana geworden (Jonestown). Allein die Anmaßung, während eines Pandemiegeschehens auf 60 Bühnen im Tiergarten eine neue Verfassung diskutieren lassen zu wollen! Wir haben doch eine mehr als brauchbare! *kopfschüttel*

    7. Haben diese armen Willys keinen Job und kein Zuhause????

      Die Demo ist gescheitert, da nützt es auch nix heute noch in den Park zu sch….

    8. Bei GMX soeben gelesen:

      "Die Demonstration am Samstag gegen die Corona-Maßnahmen hat ein extrem breit gefächertes Spektrum angezogen. Neben Rechtsextremisten, Hippies oder Impfgegnern haben auch mehrere Polizisten an den Protesten teilgenommen. Für drei Beamte, die auf der Versammlung sprachen, könnte das nun Konsequenzen haben."

      Leute, so etwas darf nicht durchgehen!!! Bitte Solidarität in welcher Form auch immer praktizieren!!! Den Menschen muss geholfen und beigestanden werden!!!

    9. sven petzold an

      gestern, auf der demo, die forderung: "wir wollen den absoluten weltfrieden!" die tätowierten leute mit kahlem schädel sahen nicht aus wie pazifisten. zudem verwechseln sie weltfrieden mit friedhofsruhe. unfassbar, was da alles an krudem zeug gesagt wurde.

    10. Der “Sturm auf das Reichstagsgebäude” ist ungefähr so glaubhaft (und für alle zu sehen) wie die “Menschenjagden (Plural) in Chemnitz”. Und dann wundern sie sich über Lügenpresse-Brüller.
      BERLIN Im rotrotgrünen Narrenhaus, da haben die Irren die Macht entdeckt. Und im Namen der Vernunft wird seitdem das Volk in eine Zwangsjacke gesteckt.

      Der geistig behinderte Bundessteinheini reagiert mit Empörung auf die versuchte Erstürmung des Reichstags, einen solchen Angriff auf die Demokratie dürfe man nicht hinnehmen. Na, wenn der das sagt muß die Lage wirklich brenzlig gewesen sein! Auch alle demokratischen Parteien brachten ihre Bestürzung zum Ausdruck – nur die Bösen von der AfD nicht. So der Deutschlandfunk, und der muß das wissen.

      • Es war meines Erachtens kein Sturm auf das Reichstagsgebäude …..hier ging es mehr um das Panaromabild für Freunde und Verwandte ….. ich war dabei -seht ich stehe auf der Reichstagstreppe….

        Die Vertreter des alten Reiches stehen wochentags oft vor dem Reichstag ,die werden sich nicht zeigen mit den Fototouristen…..

        Es ist wie immer , jede Seite sieht sein Wunschbild gerne nach seiner Auslegung der Sache ….
        Die einen lassen sich feiern Reichstag verteidigt – die wehrhafte Demokratie ,
        die anderen stürmten den Reichstag. Die einen bekommen den vaterländischen Bammelorden ,die anderen Hausbesuch von den anderen zivilen Bütteln….

    11. Daß die Flaggen des Kaiserreichs einige in Angst und Schrecken versetzen, ist verständlich.
      War doch jenes Reich ein “Rechtsstaat”, eine Institution, der zum Beispiel der Berliner Innensenator, in seiner Jugend Mitglied einer linksextremistischen Terrororganisation und bis heute nicht bereit anzugeben, bei welchem Staatsorgan er seine obligatorische Wehrdienstzeit abgeleistet hat, kritisch gegenübersteht.

      Mit anderen Demonstrationsdevotionalien geht man entschieden entspannter um. Ein Transparent des Inhalts “Deutschland, du mieses Stück Sch…” vermag sogar eine leibhaftige Bundestagsvizepräsidentin zu Solidaritätsbekundungen animieren.

      "Es wird nicht so wie früher" – Murksel stimmt Bürger auf schwierige Corona-Zeiten ein.
      Die Diktatur der Altparteien wird immer deutlicher!

    12. Die verlogene Krampf-Trulla:
      Ist "Richtig wütend": Kramp-Karrenbauer schimpft über Reichsflaggen vor Bundestag.
      Wenn die Flagge erst im Reichstag ist , verschwindet das unsägliche Weibsstück !

    13. DerSchnitter_Maxx an

      An jeden Demo-Teilnehmer: Wenn euch beim nächsten Mal … die PoPoPolizei zusammen zwingt, zwängt und einkesselt – dann ruft nicht: "schließt euch an" … sondern: wie fühlt ihr euch und was denkt ihr !

        • Auf der Demo waren auch US Flaggen zu sehen, sogar beim Sturm auf den Reichstag...eine Konföderierten-Fahne war auf der ganzen Freiheit s Demo nicht zu sehen an

          Auch weiße Männer können für die Freiheit kämpfen !

      • Peter-Paul Müller an

        Martin Luther KIng würde im Grab rotieren, wenn er all diese kaputten Gestalten und Taugenichtse sehen würde!

        • Andor, der Zyniker an

          @ PETER-PAUL MÜLLER

          Der würde immer noch im Grabe rotieren, wenn er gesehen hätte,
          wie ein krimineller Taugenichts von seinen gleichgesinnten Leuten,
          wie ein Held, in einem güldenen Sarg begraben wurde und politisch
          instrumentalisiert, also missbraucht wird. Davon hatte Luther King
          sicherlich nicht geträumt. (Das wird man doch noch sagen dürfen.)

      • Was soll das heissen ….er wird ein Opfer der Politik ??????
        Und ich weiss nicht ,ob es heute auch um die Rechte der Schwarzen in Amerika ging ….. amerkanische Flaggen sah ich natürlich …..

        Ich für meinen Teil habe nur eins mit nach Hause genommen ,ich war wenigstens anderthalb Stunden an einem Ort , der so schnell nicht vergessen wird…..

        Meine Mitarbeiter,meine Freunde sind auch nicht überzeugt von einem die Diktatur brechenden Durchbruch ,,,,,morgen ist Montag der alte Trott läuft wieder an und die Herrschaften,die heute schon ihre Statements präsentierten werden den Tagespunkt Nummer Eins behandeln …..Verfolgung der Sache mit den historischen Mitteln der Vergangenheit ,die hochheilige Verfassung wird nun restlos ausgerichtet gegen das Rütteln an den Fundamenten der königlichen Wohlfühllandschaften. Die Staatsorgane werden mobilisiert wie niemals……

        Das Leben lehrt einen Menschen und belehrt …… Merkel muss weg mitsamst Gefolge ….. aber so , verliert jede Revolution oder Umwälzung das Gleichgewicht und die Unbeliebten bleiben….