Er stilisierte sich selbst zum Idealbild des mittelalterlichen Ritters und führte das Haus Habsburg zu bis dahin ungeahnter Größe – weniger durch Krieg als vielmehr durch Verheiratungen. Dieser Artikel erschien im COMPACT-Geschichte 10: „Jan von Flocken: Deutsche Kaiser. Glanz und Gloria aus 1000 Jahren“. Tu felix Austria Wie alle deutschen Kaiser des späten Mittelalters war auch Maximilian in erster Linie auf die Mehrung von Macht und Ansehen der eigenen Dynastie orientiert. Schon 1498 verkündete er


    Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten.
    Bitte loggen Sie sich ein, oder holen Sie sich jetzt den Digital-Pass – für Smartphone, Tablet und Desktop

    Anmelden
       

    Kommentare sind deaktiviert.