Die Mehrheit der Bevölkerung hält die Verlängerung des Lockdowns laut Umfrage für richtig. Das ist ist in jeder Hinsicht niederschmetternd . Denn egal, ob man das Umfrage-Ergebnis gefaked oder die Propaganda-Beschallung der Mainstream-Medien die Bürger weichgekocht hat – das Establishment darf sich wieder einmal bestätigt glauben.

    Okay, die ehemals 99prozentige Zustimmung kann man heute nicht mehr bringen. Aber laut einer YouGov-Umfrage sollen 69 Prozent der Deutschen die Fortsetzung des Lockdowns befürworten. Nur 24 Prozent seien dagegen. Dabei gäbe es bei der Akzeptanz des Lockdowns einen minimalen Unterschied zwischen Ost und West: Während Westdeutsche ihn zu 70 Prozent bejubelten, seien es im Osten nur 65 Prozent.

    Auch haben die Feministinnen unrecht, die glauben, die den Widerstand gegen den totalen Lockdown als männliche Abwehr weiblicher Herrschaft deuten, dass also böse (männliche) Ministerpräsidenten der Bundesländer eine heilsame Anti-Corona-Diktatur von Frau Merkel ausbremsen würden. Laut Umfrage glauben nämlich 72 Prozent der Männer an die Richtigkeit der Lockdown-Verlängerung und nur 67 Prozent der Frauen.

    Bestätigung findet diesen Zahlen in der aktuellen Forsa-Umfrage zum Lockdown. Deren Auftraggeber waren n-tv und RTL. Danach finden nur 49 Prozent der Bürger die Verlängerung des Lockdowns für angemessen.  Das Problem ist nur: lediglich 25 Prozent gegen die Maßnahmen zu weit. 24 Prozent hingegen würden sich über härtes Vorgehen freuen.  In Sachen Prognose will Forsa einen resignativen Realismus ausgemacht haben: 70 Prozent glauben an eine weitere Lockdown-Verlängerung oder gar Verschärfung nach dem 14. Februar. – Womit sie leider richtig liegen dürften.

    Cover 02/2021

    Wollt Ihr den totalen Krieg? Wollt Ihr ihn totaler und radikaler, als wir ihn uns heute überhaupt erst vorstellen können?“ Das sind die berüchtigten Schlüsselsätze aus Joseph Goebbels Sportpalastrede von 1943. Wenn man „totalen Krieg“ durch „totalen Lockdown“ ersetzt, erkennt man, dass sich an der Struktur der Durchhalte-Propaganda bis heute nichts geändert hat. Auch jetzt wird die Volksgemeinschaft, die im Unterschied zu damals aber nicht mehr so genannt werden darf, auf das letzte Gefecht eingeschworen: Ausgangssperren, Einkauf- und Fahrverbote, Stillegung der Fabriken, Internierungslager für Quarantänebrecher. Bis alles in Scherben fällt…

    „Wollt Ihr den totalen Lockdown?“, das Titelthema in der Februarausgabe von COMPACT-Magazin, umfasst mehr als 20 Seiten. Hier die Artikel:

    Wollt ihr den totalen Lockdown?: Die Corona-Diktatur marschiert
    „Das ist ein globales 1933“: Bestsellerautor Gerhard Wisnewski im Interview
    Flucht aus dem Imperium: Ratgeber: Unzensierte Nischen im Internet
    Impf-Krieg: Die ersten Opfer des Pharma-Angriffs
    Voodoo mit Corona-Toten: Das Märchen von der Übersterblichkeit
    Rock gegen Lockdown: Die zornigen alten Männer stehen auf
    Nie wieder Urlaub: Unsere Reisefreiheit wird abgeschafft

    Die Februarausgabe von COMPACT-Magazin können Sie hier vorbestellen.

    49 Kommentare

    1. Zombie mit Maske an

      Bei den unbestritten seriösen Grundlagen für diesen Lockdown ist eine breite Zustimmung nicht verwunderlich: "WHO aktualisiert COVID-19-Testrichtlinien – eine Stunde nach Bidens Amtseinführung" Denn siehe, uns ist der Heiland der Welt erschienen – zum Leidwesen der Drosten & Co.: "WHO: PCR-Tests „ohne Symptome nutzlos“ (Zitat). Die Moneten aus den USA fließen schließlich wieder… Ja, wat denn nu?
      Doch nur alles Geschichten vom Pferd? Wird Merkel ihre geliebte Pandemie, samt Lockdown, nun los?
      Nein, nein! Das darf nicht sein. Da seien Södolf, Spahn, Wieler und Güllner davor!!! Es gibt noch soo viele ansteckungsgeile Gewerbebetriebe plattzumachen… Und das Pack will wieder normal leben. Ha! Das könnte denen so passen… Maulkorbzwang und Steuern hoch – das ist die Medizin!

    2. HERBERT WEISS an

      Attila Hildmann hatte unlängst in einem Audio geäußert, das Schüren von Ängsten sei ein beliebtes Mittel der Herrschenden, um so das Volk am Nachdenken zu hindern.

      Ich war mal mit meinem Großvater im Begriff, die Potsdamer Lange Brücke zu überqueren, de nicht nur die Havel, sondern auch eine Bahnstrecke überspannt. Durch die Bohlen des nach dem Krieg errichteten Provisoriums drang der Dampf einer Lokomotive. Dies verunsicherte mich so sehr, dass ich mich als kleiner Junge standhaft weigerte, weiterzugehen.

      Welches Unheil in der Geschichte allein durch das Ausnutzen von Ängsten angerichtet wurde, weiß nur der Himmel. Mag sein, dass die von Gülle präsentierten Zahlen nicht so ganz stimmen, allerdings sind die Corona-Ängste dank gezielter Propaganda weit verbreitet. So lässt sich durchaus eine hohe Zustimmungsquote zu der aktuellen Murkselei erreichen.

      • Daß es "Angst" ist, ist ja nur eine bloße, unbewiesene Behauptung von euch. genau so kann e auch einfach Vernunft sein. Ich jedenfalls habe keine Angst vor Corona und fresse trotzdem nicht das blöde Narrativ von der "angeblich" inzenierten" Coro-Pandemie.

    3. Solchen Umfrageergebnissen kann man glauben oder auch nicht. Ich persönlich glaube daran, dass sie "getürkt" sind, zumindest "geschönt" in Richtung des gewünschten Ergebnisses.

      Diese "Umfragen" sind Teil der riesigen Propagandamaschinerie zur Unterstützung einer rigiden Corona-Politik. Ein anderes Ergebnis könnte die Anstrengungen gefährden, um die Bevölkerung mittels Panik und Hysterie auf Kurs zu halten. Wer diese Propaganda "orchestriert", ist eine offene Frage. Die politische Administration, die linksgrünen Medienmächte, im Fall der Umfragen die Verantwortlichen in den Instituten, oder alle (und noch mehr) irgendwie gemeinsam? Folgend einer perfiden Gewalt, die man als strukturellen Konformismus bezeichnen kann, und/oder folgend einer politischen "Vernunft", die keine ist?

      Testfrage: Was wäre, wenn die Bevölkerung zu 100 % (oder auch nur 80 %) für die Aufhebung des Lockdowns wäre?

      • Kleiner Scherz an

        Dann befänden wir uns außerhalb Deutschlands, oder die Migrationsrate wäre 80 oder 100%.

      • Andor, der Zyniker an

        @ MICHAEL-B

        Ob die Zahlen stimmen oder nicht, ist völlig nebensächlich.
        Sie könnten von den Propagandamaschinisten sogar völlig
        frei erfunden sein. Wer kann das überprüfen?
        Der Zweck heiligt jede Lüge.

        Jedenfalls gibt es genügend Leute, die gerne unsinnige
        Verordnungen akzeptieren, um in der Masse nicht negativ
        aufzufallen und um ihren Untertanengeist zu präsentieren.

        Und wenn sie dennoch etwas Verbotenes listig tun, bleibt
        ihnen ein gewisser kindischer Nervenkitzel, der sie für alle
        Entbehrungen entschädigt.
        Werden sie erwischt, sind sie sofort in einer heldenhaften
        Opferrolle, was ja auch ein sehr schönes Gefühl ist, zumal
        man durch Zahlung eines Bußgeldes etwas Gutes tut.

        Wenn’ s Bußgeld in der Staatskasse klingt,
        des Michels Seele in den Himmel springt.
        (ist nicht persönlich gemeint)

    4. HEINRICH WILHELM an

      Güllner ist schon eine Granate… oder besser ein Spezialist (hessisch: Exberde: badisch: Aschtronaut).
      Was ist ein Spezialist? Das ist jemand, der von ganz wenig ganz viel versteht. Aber Güllner ist die Steigerung. quasi der Paroxysmus des Spezialisten: Er versteht von Garnichts alles.
      Das qualifiziert ihn zum Berater der Bundesregierung für die Erstellung von Gefälligkeitsgutachten zum Zwecke der Massenverblödung.
      (Vermutung: Dr. J. Goebbels hätte ihn wohl für affig befunden.)

    5. Tja, zu dieser Situation fällt mir bloß J. W. Goethe ein :

      Was verkürzt mir die Zeit?
      Tätigkeit!
      Was macht sie unerträglich lang?
      Müßiggang!
      Was bringt in Schulden?
      Harren und dulden!
      Was macht mich gewinnen?
      Nicht lange besinnen!
      Was bringt mich zu Ehren?
      Sich wehren!

      Ergänzung von mir

      Was macht mich verworren?
      Deutschland!
      Es hat seine Kultur verloren!

    6. jeder hasst die Antifa an

      Mich wundert nur das man bei der Lügenpresse noch nicht bei 110% Zustimmung angekommen ist,aber es wird nicht lange dauern da verkauft man uns das als Wahrheit.

    7. Jedes Politbüro braucht Propaganda Münchhausen …….. Das ist wie bei einer Drückerkolonne , wo eine Oma mit 80 Jahren nicht auf Anhieb 12 Bände Bertelsmann Lexikon kauft ….und der Vertreter Oma fragt zum Schluss …also Oma du willst den Rest deines Lebens noch doof bleiben ….????
      Bei der Politik wird das anders gehandhabt ….da zählst du nur zu den Gutblödmenschen ,wenn du schon morgens aus dem Haus gehst und die Geierfahne der Merkelbande schwingtst …. machst du es nicht ,garantieren sie dir heute die Zwangsimpfung ….. mit Pfizerbakterien .

      Wer die DDR durchlebt hat ,nicht als Baby an der Mutterbrust ,der weiss ,wie 99,99 % Personal nur Honecker gewählt haben ….. der Westen hat seine eigenen Methoden,aber jedes Kartenhaus fällt ob mit Anschub ,oder auch ohne selbst zusammen ,weil dann die Balken die Lügen nicht mehr tragen …… selbst der letzte ,biblisch gesehen,wird der Erste sein der ein Tribunal für die Elite fordert ….

      • Marques del Puerto an

        @ Lodda… Neger tiv ;-)
        Also, ja und nein, klar werden Homofürsten wie Markus die Lanze befragt oder Anne die Will, aber zu 90 % kommen die aus Behörden und Ämtern.
        Öffentlicher Dienst, Finanzamt usw.
        Kein Witz, habe die Umfragen schon selber gemacht, natürlich nicht 1000 Leute befragt sondern 50 zu 50.
        Ca. 50 Selbstständige von Bauunternehmer, Bauarbeiter, kleine Gewerbetätige wie Tischler, allg. Handwerker, Trockenbau / Fließenleger , 3 Autolackierer, KFZ Händler, Nagelstudio und einen Tattoo Bruder, Kneipen und Puffbesitzer sowie einen Onkel vom Zeltplatz usw usw.
        Alle schimpfen wie die Rohrspatzen auf das Gesindel in Berlin. Im Osten noch mehr als im Westen.
        Befragung im öffentlichen Dienst, Gärtner, Stassenbauamt, Finanzamt, Zulassungstelle , Stütze oder Agentur für Nichtarbeit, usw….. zu 90 % sagen diese Leute im Osten und zu 99% im Westen uns fliegen die goldenen Tauben ausm Oarsch.
        Alle sagten uns geht es doch gut…

        Mit besten Grüssen

      • Die haben keine Zeit ,die müssen die Lügen theatralisch todbringend im Nachrichtenstadl rüberbringen…

        Für Propagandameldungen gibt es genügend Schmierenmeinungsforscher , die auf dem Tisch tausend Handys haben ohne Simkarte ,aber täglich tausend Taubstumme anrufen ….. und am Abend vermerken 299% der Bevölkerung wollen noch schärfer ,als verschärft den Affenkäfig ….

        Bei den 299% der Personaleinwohnerschaft sind natürlich Ali Baba und Nomadensippe dabei …. ,die nochmehr Merkel wollen für die nächste Pandemiezeit.

    8. Während 70% der Wessis den Lockdown bejubeln, seien es nur 65% Ossis.
      Die Wahlbeteiligung zur letzten Bundestagswahl betrug satte 75%! Jedes Volk kriegt die Regierung die es verdient.

      • Die Stimme der Ossis zählt nicht,die haben noch gutzumachen wegen der Empfangsbananen 1989 ,das waren nämlich handverlesene Kohlbananen…. Ich bin heute zu Ihnen gekommen um die Bananen zu bringen ….. und das Volk ergoss sich in Freudentränen …. ,manche laufen noch heute mit den Tränen im Knopfloch umher …… wegen der Nachfolge Olga Merkel als neue DDR2 Funzel….

    9. Mueller-Luedenscheid an

      1939 waren die Deutschen mit 123,4% für den Einmarsch in Polen, laut Umfrage des Josef Göbbels Institutes.

        • Meister Mannys Werkzeugkiste an

          @ PAULE, wieso…. zu DDR Tiet gab es auch 103% Pflichterfüllung im PA. ;-)

          Hochachtungsvoll
          Meister Mannys Werkzeugkiste

      • Ja die Deutschen sind immer erfinderisch …… die würden unter Eid vor jedem Gericht der Welt bekunden,dass die schwarze Wand goldig ist …..

    10. Wackeldackel an

      Das Bild sagt alles aus. Der größte Teil nur noch Ferngesteuert.
      Grüße aus Preußen

    11. "Die Mehrheit der Bevölkerung hält die Verlängerung des Lockdowns laut Umfrage für richtig."

      Und ganze 24 Prozent können nicht genug Lockdown haben, schreien nach mehr?

      Ich kenne keinen von diesen Menschen. – Doch, halt – einen kenne ich. Aber der findet eigentlich alles gut und beginnt seine Sätze zu heiklen Themen gern mit "Ach, ja …". Als promovierter Akademiker befindet er, daß die Kanzlerin doch eigentlich einen recht guten Job mache – weil, ihm (Rentner) geht’s ja sehr gut und somit findet dieser Mann weiterhin, daß Deutschland ein sehr reiches Land sei – mit Blick auf das eigene Konto ganz bestimmt sogar. Meinungsfreiheit bzw. politische Gesinnungsschnüffelei sind ihm nicht ganz so wichtig, denn: wer nichts zu verbergen oder gar ausgefressen habe, der brauche ja auch nichts zu befürchten. Dieser Herr Doktor war früher in der SED und sogar deren Auslandskader. – Hauptsache, der eigene Arsch klebt fest an der Wand.

      • Solche Arschgesichter gibt es in Massen,
        diese Idioten sind die Stützen dieser Gesinnungsdiktatur.

      • Ich traue diesen Umfragen nicht. ZB wurde mal eine Umfrage auch im ÖR veröffentlicht aus der hervorging, dass 60- 70% bereit waren die Corona- Warn- App zu installieren. Tatsächlich haben aber nur 15% das gemacht. Wir werden in einem so großen Umfang verarscht, dass sich das viele gar nicht vorstellen können. Konstruktion von Wirklichkeit. Mir fällt da ein Beispiel ein. 1936 wurde, "Krieg der Welten" in den USA als Hörspiel im Radio gebracht. Und das war so gut gemacht, dass viele glaubten, die Erde werde wirklich von Außerirdischen angegriffen. Panik ist ausgebrochen. Einige sollen sich sogar umgebracht haben. Wenn es den Herrschenden gelingt, die Gesellschaften in ihrem Sinne zu manipulieren, haben sie gewonnen.

        • Widerstand gegen weibliche Herrschaft ist im demokratischen Kontext legitim, Art. 3GG, Art. 20 GG.

        • 3/4 der Bevölkerung geht FREIWILLIG wählen, obwohl sie sich nur zwischen Pest und Cholera entscheiden können.

        • Wozu braucht eine Wohlfühllandschaft Umfragen ??? Damit man noch grüner die Blätter sich ausmalen kann,die im Herbst welk vom Baum fallen und nur Kompost sind…. ??????

          Diese Umfrageinstitute sind bezahlte Schönmaler von hässlichen Fratzen …….

          Bevor der Gutmensch aus dem Hause geht ,muss er ersteinmal tausend solcher Meinungen mit auf den Weg konsumieren ,damit er immer auf den richtigen Gleisen läuft auch ohne Bonzenabzeichen einer Nebelsekte….

        • "Widerstand gegen weibliche Herrschaft ist im demokratischen Kontext legitim, Art. 3GG, Art. 20 GG."

          … aber nicht im feministischen Kontext – Art. 3 FGG (Feministisches Grundgesetz).

      • Mein Tagebuch 2020
        Januar ich fahre zur Arbeit, fahre nach Hause, keine Probleme
        Februar ich fahre zur Arbeit, fahre nach Hause, keine Probleme
        März ich fahre zur Arbeit, fahre nach Hause, oh, weniger Verkehr
        April ich fahre zur Arbeit, fahre nach Hause, oh, weniger Verkehr
        Mai ich fahre zur Arbeit, fahre nach Hause, oh, weniger Verkehr
        Juni ich fahre zur Arbeit, fahre nach Hause, keine Probleme
        Juli ich fahre zur Arbeit, fahre nach Hause, keine Probleme
        August ich fahre zur Arbeit, fahre nach Hause, keine Probleme
        September ich fahre zur Arbeit, fahre nach Hause, keine Probleme
        Oktober ich fahre zur Arbeit, fahre nach Hause, keine Probleme
        November ich fahre zur Arbeit, fahre nach Hause, keine Probleme
        Dezember ich fahre zur Arbeit, fahre nach Hause, keine Probleme
        2021
        Hatte das ganze 2020 kein Radio/Fernsehen, aber zu Neujahr, höre von einer Pandemie
        Januar ich fahre zur Arbeit, fahre nach Hause, keine Probleme

        Ja und ich arbeite auf dem Bau, möchte nicht in Verdacht kommen systemrelevant zu sein, das ist gefährlich .Die System relevanten aus der DDR haben alle die Renten gestrichen bekommen und hatten auch sonst nur "Vorteile".
        Ich weiß nicht was mit den jetzigen System relevanten geschehen wird.

        • Da sieht man mal ….ohne weniger Verkehr hält man länger durch wie die Volksmutti es vorlebt ….

      • Werner Holt, ich bin auch Rentner und mit solchen Typen möchte ich nicht auf eine Stufe gestellt werden. Aber es ist leider richtig das vor allem die "besser gestellte Gesellschaft" als Corona Anhänger und Lockdown Befürworter auftreten. Wer auch nach einem totalen Zusammenbruch der Wirtschaft noch genug auf dem Konto hat kann das natürlich sehr entspannt beurteilen. Erschreckend ist das gerade die jüngere Generation alles so kritiklos hinnimmt. Auch wenn es in keinem Land der Welt soviele Berufserben wie in Deutschland gibt, irgendwann wollen die noch Mächtigeren auch an dieses Geld und dann gibt es ein böses Erwachen.

        • Auch ich bin Rentner, man muß sich die Jacke ja nicht anziehen.

          Und sie haben recht mit Ihren weiteren Ausführungen, denn auch meine Beobachtungen zeigen, daß gerade die Wohlsituierten, also viele Akademiker und natürlich auch jene staatssubventionierten Medienleute und "Kunstschaffende" mit dem "Plebs" recht unsolidarisch, ja beinahe verachtend umgehen. Hauptsache ist hier, daß es einem selbst gut geht – scheiß off d’e arm’ Leute, warum hammse keen Jeld?! Diese (Verdienst-)Gruppe ist darob auch mit jeglicher Politik zufrieden und zwar immer, egal in welcher Gesellschaftsordnung.

          Bei "normalen Menschen", nennen wir sie ruhig mal "Arbeiter und Bauern", sieht das schon etwas anders aus. Viele brauchen über Ungereimtheiten gar nicht groß nachzudenken, denen ist schnell klar, was Recht und Unrecht, also was unmoralisch ist. Die spüren’s im Bauch, was da faul ist im Staate Dänemark. Das nennt sich gesunder Menschenverstand.

      • @W.H.: Ach ja, so fett kann die Rente als "DDR" -Kader ja nicht sein. aber reich ist, wer hat, was er braucht. Gesinnung verbergen müssen in der BRD nur volkstreue Nationalisten, aber sicher nicht Coronaleugner und halbseidene Kryptolinke. So viel ich weiß, liegt "Compact" ganz offen in allen Zeitungsläden.
        Warum übrigens nicht einfach "mitte" statt "mittat"? (Wir verhandeln hier keinen Ehebruch )

        • Wer (im Normalfalle, also ohne Viren) dreimal pro Jahr exquisite Auslandsreisen unternehmen kann, ein recht schickes Häuschen im Grünen besitzt (nach der sog. Kehre gebaut), einem teurem Hobby frönt und sich zusätzlich noch ein zweites Steckenpferd leisten kann, der ist im Osten der BRD vergleichsweise reich.
          Sein Geld verdiente er natürlich nach 1990, da er mit seinem beruflichen Hintergrund wiederum sehr gefragt war. Seine Kompetenz auf diesem Gebiet will ich ihm aber gar nicht absprechen. Mir ging es mehr um seine unsolidarische Arsch-an-die-Wand-Mentalität, welche ihn so zufrieden sein läßt, daß ihm der Rest schnurzegal sein kann. Ehemaliger SED-Kader mit Moskau-Studium, der sich im Kapitalismus dann bestens eingerichtet hat – da sind Marx und Lenin und die internationale Solidarität nur Ballast und längst passé. – Im Gelde kann er von mir aus baden – und auch absaufen.

    12. Itgenwer wird ja die Originale vorliegen haben, wenn es die überhaupt gibt! Und entsetzt darauf starren, das Ergebnis zu Muddi schicken. Die sacht dann: Das ist nicht hinnehmbar!, sagt die RICHTIGEN Zahlen und die bekommt Michel dann mit Bild und TS verabreicht.
      Es ist so unglaublich einfach die Meute ins eigene Verderben zu schicken! LEMMINGE ist wohl mehr als nur zutreffend!
      Und ich denke, tatsächlich dürfte die reale Zahl der die corona-Maßnahmen-Ablehnenden 2/3 bis 3/4 der Gesamtbevölkerung betragen?! Nur sind sie deshalb noch lange nicht bereit, sich zu organisieren und zu wehren, geschweige denn, ihre gefährdete Existenz zu gefährden!
      Aber natürlich soll auch eine unorganisierte und orientierungslose Opposition nicht das Gefühl haben, einer überwältigenden Mehrheit anzugehören!

      • Jeder Impfwillige, der parallel zu seiner Todesangst harte Coronamaßnahmen ablehnt, gehört in die Klapper.

        Wie ein Stahlwerker der sich weigert Schutzkleidung am Hochofen zu tragen, weil er ja bald eine Hitzeschutzimpfung erhält.

    13. An oder mit Corona verblödet an

      Na wenn’s Herr Güllner sagt….

      Was ist die Aternative zum totalen Lockdown? Lockdown light im Hygieneland? Masken, Abstand, Testen, Impfen, dann klappts auch wieder mit der Konzept-Gastronomie?

    14. Bernd das Bier an

      COMPACT: Sie haben unsere Frage noch nicht beantwortet: In welcher Uni-Klinik arbeiten Sie?

      • heidi heidegger an

        Spürnasenheidi hat ditt Witterung schon aufgenommään, auch mit Hilfe der "Vermietdatenbank/Alkohol Im Operationssaal", hihi. BERND isch ganz klar Dokta Bob (aus der Muppets Show) mit ditt braune Schlappohren und den Uraltwitzen. Nur: in welcher Tierklinik weiss ich noch! nicht..ämm..Rechnung wie immer? *zwinkersmiley*

        • Marques del Puerto an

          @ HEIDI HEILDIRBERGER+ das Kartell….ääh Compact, ;-)

          was Bernd das Bier so im Leben macht habe ich den Tag geschrieben…. Conne, Sternie, Hundedecke usw.

          Nen Doktor kenne ich nur einen…. den Dr Greenthumb ( meine Zeit ) und deinen Heidi von U.F.O. ( deine Tiet )
          https://www.youtube.com/watch?v=tjOhL1ea4Os

          2019 war das letzte Konzert, dummerweise hatte ich es verpasst….
          Die besten Sachen im Leben waren schon, glaub es….

          Beste Grüsse

        • heidi heidegger an

          nice!, lieber-werter M., aber Doctores im R&B/Rock jibbett so einige, halllooo!: Dr. John (MäcRäbennäck) und Dr. Feelgood (1975 live ät the Kursaal Southend on Dings!) und Dokta JE, yeh! :-)

      • In der Bierklinik vielleicht , die andere Variante von Anti Coronamassnahme zum Schutze der Leber und Nieren ??? Besser als Pfizer Entlausungsspritze ….

    15. Der Staatsfunk schreibt, „Merkel eine Jahrhundertkatastrophe“. Späte Einsicht?

      • Ups: Da hat sich doch ein Fehler beim Lesen eingeschlichen. Die Leuchten der Tagesschau meinen natürlich, dass die Kanzlerin auf Lebenszeit gesagt hat, dass die Corona eine Jahrhundertkatastrophe sei. Nun bin ich aber echt erleichtert!

        • Marques del Puerto an

          @ GUTMENSCH,

          noch einmal was gegen die Gottgleiche Kanzlerette und ich lasse Euch , nackt angebunden am Gitterrohrbett alleine mit Jens Spass für eine Nacht.
          Danach wird Ihnen Burg Ost Vollzugsanstalt die lauwarme Morgen- Dusche wie ein FDGB-Erholungsheim Florian Galgen vorkommen. ;-)

          Mit besten Grüssen