Um dem Impf- und 2G-Terror zu entkommen, versuchen zahlreiche Bürger den Genesenen-Status zu erlangen – durch vorsätzliche Infektion. Inzwischen werden entsprechende Wünsche sogar im Internet annonciert. Wie Big Pharma Kapital aus Krankheiten schlägt, erfahren Sie in dem brandaktuellen Ratgeber „Wenn das die Patienten wüssten“ von Vera Wagner und Jan van Helsing. Hier mehr erfahren.

    Corona dürfte als Kuriosität in die Medizingeschichte eingehen: Wann gab es das schon mal, dass Regierungen sogenannte Schutzmaßnahmen (aka Impfungen) gegen eine Krankheit anbieten, ihre Inanspruchnahme gar zur Pflicht erklären, aber ein großer Teil der Bevölkerung sich lieber infiziert, als diesen Schutz zu akzeptieren.

    Viele Menschen, die dem globalen Impf-Experiment misstrauen, versuchen dem politischen Zwang zur Nadel via Genesenen-Status zu entkommen. Dazu bedarf es freilich einer vorherigen Infektion. Wenn mundschutzfreies Shoppen nicht funktioniert, kein Freund oder Bekannter infiziert ist und keine Superspreader-Party in näherer Umgebung steigt – ja, dann hilft nur noch eins: eine Anzeige auf Telegram.

    Voller Schrecken berichtet nun der Berliner Kurier über diese Praxis, bei der – O-Ton – „fanatische Pandemie-Leugner“ ihre Gesundheit aufs Spiel setzen. Die FAZ zitierte neulich schon aus einem solchen Chat:

    „Hallo zusammen, ich suche nach einem aktuell an Corona Infizierten, der/die mich bitte ansteckt.“

    Laut Berliner Kurier böte mancher sogar Geld für eine Infektionsdosis. Ein neuer Schwarzmarkt scheint sich zu öffnen. Eine Alternative zum gefälschten Impfpass, dem mittels schwerer Strafandrohung beigekommen werden soll.

    Außerdem gebe es in einschlägigen Gruppen Tipps für die erfolgreiche Do-it-yourself-Infektion: So könne man sich das von einem Infizierten verwendete Teststäbchen anschließend selber in die Nase schieben. Natürlich nennt das Mainstream-Blatt nicht die irrationalen Zwangsmaßnahmen der Regierung als Ursache solchen Verhaltens. Nein, der ohnehin schon ungeliebte Messenger Telegram ist  schuld.

    Der Berliner Kurier regt sich auf:

    „Müsste man gegen derlei gefährlichen Unfug nicht etwas tun? Versuche der deutschen Strafbehörden, gegen Telegram vorzugehen, scheitern daran, dass das Unternehmen seine Postadresse im Emirat Dubai hat. Bis heute sei es nicht gelungen, eine gerichtliche Zustellung  vorzunehmen, heißt es beim Bundesjustizministerium.“

    Klar, daran liegt’s. Gäbe es kein Telegram, würden alle Bürger brav zur Spritze gehen…

    Unser Gesundheitssystem ist voll von Märchen und Lügen. In „Wenn das die Patienten wüssten“ zeigen Vera Wagner und Jan van Helsing, wie Big Pharma Profite mit Krankheiten macht – die bewusst nicht geheilt werden sollen. Stattdessen machen uns interessierte Kreise noch kränker und unterdrücken vielversprechende Heilmethoden. Ein mörderischer Skandal! Hier bestellen.

    45 Kommentare

    1. Wichtig ist auch die seelische Bereitschaft, krank werden zu wollen! Außerdem spielt es eine Rolle, ob du schon mal Grippe gehabt hast; denn dann bist du wahrscheinlich immun. Diese langfristige Immunität liegt wohl im Knochenmark und ist im Blut nicht festzustellen.

      Wie ist das bei der Grippe sonst der Fall? Du wirst angesteckt, wenn dein Immunsystem ohnehin geschwächt ist. Das ist wie bei einem Geldräuber, der wird weder den Obdachlosen noch den Herkules überfallen, sondern den, der nach Geld aussieht und schwächer ist els er.
      Also wird der vorzugsweise angesteckt, der schon eine Krankheit, auch unerkannt, hat und der, der wegen Alters ein reduziertes Immunsystem bereits hat oder sich wegen extremen Übergewichts oder Stresses seinen Organismus überlastet. (Wer zum Zunehmen neigt, hat wohl auch die falschen 3% Neandertalergene mitbekommen, diese Menschenart hat es wohl nicht geschafft, sich in 300 000Jahren zum Winterschläfer zu entwickeln, aber war auf dem Wege dazu! Frag mal den Bär!)
      Da die Menschen durch Zwangsmaßnahmen dazu gebracht werden sollen, möglichst alle an einem Massenexperiment teilzunehmen – fürchten inzwischen mehr die möglichen Nebenwirkungen als Corona – berechtigterweise – da die Inpfung ihren Zweck nicht wirklich erfüllt!

    2. HERBERT WEISS an

      Natürlich ist es irre, wenn sich jemand infizieren will, um die Schlumpfung zu vermeiden. Aber woran liegt das? Doch daran, dass das Vertrauen in das System total im Ar…-gen ist! Und das wohl zu Recht.

      Denn wer jetzt noch den Mächtigen traut,
      dem hat man den Verstand geklaut!

      • Spottdrossel an

        Wesentlich einfacher wäre doch , sich das Teststäbchen eines C-Positiven auszuborgen und anschließend die "Symptome " herunter zu beten.
        Und man kann ein paar freie Tage für den Frühjahrshausputz herausschinden.
        Alles Ding hat bekanntlich zwei Seiten – für Kreatve

    3. NACHTRAG

      @ asisi1, 10.01.2022, 12.02 Uhr: "Fragt mich einer, ob ich geimpft bin, ist meine Antwort: Hast du AIDS, Hepatitis, Übergewichtig oder bist du ein Soziopath der Zuckerkrank?
      Auf diese Frage wird dir nicht einer antworten!"

      Ich antworte auf derlei sinnfreie Fragen nur noch, daß ich bereits viermal geimpft bin. Manch einer findet das dann "cool", manch einer ist erstaunt und fragt gar, ob ich da Beziehungen hätte. Allen Ernstes! Ich führe dann weiter aus, daß ich zu der letzten Ietzten Impfung sogar bereits mehrfach geboostert sei – hier mache ich dann eine kleine Sprechpause, ehe ich weiter ausführe -: da die Tetanus-Impfung ja alle zehn Jahre zu erneuern ist.

      • Doktor Allwissend an

        Noch so einer der sich unbedingt sinnlos reiben will.

        Frag einfach zurück, warum der andere das wissen will, bzw, was den das überhaupt angeht. Gilt allerdings nur für rein private Nachfragen und nicht für berechtigtes Interesse (Vermeidung von Bußgeldern).

      • Ist vielleicht der bessere Weg den du da gehst.
        Ich komme aus dem Gesundheitswesen und habe 45 Jahre lang, als selbstständiger Masseur gearbeitet. Kann dir hier versichern, das mindestens 80% der Deutschen absolut nicht an der eigenen Gesundheit interessiert sind. Sie gehen lieber zum Arzt und lassen sich da verarschen. Erzählt man dann den Menschen, das der Arzt nur an Kranken verdient, schauen sie dich nur an! Ich schätze , das ca. 50% der heutigen Kranken "Gemacht" worden sind, um einfach dickes Geld zu verdienen.

      • Professor _zh an

        Professor_zh pflegt gerne zum besten zu geben daß er eine Dreifachimpfung bekommen habe – und das zuweilen jede Woche @
        Sie hilft gegen Klimahysterie, Coronawahn und sogar gegen Genderanfälle – und kommt vom Heiligen Geist!

    4. Einfach Unfassbar ins Fegefeuer der Marionetten-Medien zulaufen?! Auch Genesene haben keine WIRKLICHE RUHE sich frei zu bewegen, ist in ihrem Umfeld einer Positiv getestet oder die Person selbst heists erstmal Quarantäne und nur den Hauptgedanken zu haben um bissl zum konsumieren zukommen in 2G-Läden, (Gastronomie, Diskotheken,Clubs sind + PLUSPOSITIVTEST) usw. bissl Märchensteuer den klammen Staatskassen zukommen zu lassen ist es nicht wert. Einfach mal die Brot&Spiele-Gesellschaft richtig ZAPPELN LASSEN, sobald MCDONALDS, BURGERKING (MASTANLAGEN) und weitere US-Bekleidungs und was weis ich für witzige Mainstream-Sklaven-Horte kräftige Absatzeinbusen erleiden und auf ihren Waren sitzen bleiben ist das Gejammere von ZOG Groß wenn niemand mehr den falschen Götzen anbetet mit eignem Egoismus und Vorteilen dieser Blausternchen gefärbten Weltherrschaft!!! FCK CAPITALISM WORL WIDE!!!

      • Doktor Allwissend an

        …dem Arzt vor der Sprechstunde nachweisen muss, dass man nicht krank ist, lach

        Schilda, sollte nach 2 Jahren auch der Dümmste begriffen haben.

      • Nur mit Kranken wird viel Geld verdient. Deshalb haben ja auch unsere Politiker in Verbindung mit der Ärzteschaft und Pharma die natürlichen Behandlungen abgeschafft.
        Da wurde von diesen Lumpen mal ein Tee auf Naturbasis verboten, weil er angeblich schädlich wäre. Was dann ganz klein in der letzten Zeile stand. Wenn man pro Tag davon 10 Liter trinken würde!

    5. "Es besteht die Gefahr, dass viele Menschen ihre Corona-Infektion gar nicht als solche wahrnehmen und lediglich von einer Erkältung ausgehen." (Susanne Johna, Vorsitzende des Marburger Bundes)

      Nach Weihnachten hatte ich so ein Kratzen im Hals. Ärgere mich, dass ich nicht zum Testen gegangen bin: Könnte ja das hochgefährliche Omikron-Virus gewesen sein – Kratzen im Hals ist ein typisches Symptom bei einer Omikron-Infektion.

      • Diese Vollmeisen, sind aber auch bei den Ungeimpften zu finden. Viele der ungeimpft-genesenen schwören Stein und Bein, dass sie Corona hatten.

        • Häh!?!? Ergibt dieser Satz irgendeinen Sinn? Insbesondere: In wie fern ist dieses eine Antwort auf obenstehenden Kommentar? Oder nur falschen Kommentar erwischt?

          PS Als offiziell genesen gilt bekanntlich, wer einen positiven PCR-Test nachweisen kann, der nicht älter als 6 Monate ist. Das hat aus mehreren Gründen zwar nichts mit Wissenschaft zu tun – aber das sollte in der Causa Cöröner nunmal niemanden mehr überraschen. Jemand der im Sommer positiv getestet wurde ist zwar mit hoher Wahrscheinlovchkeit ein Falsch-Positiver, während serologische Antikörpernachweise nicht interessieren. Von T-Zellen-Imunität ganz zu schweigen. Da können die "Gensenen" (oder "Nichtgenesenen") aber nichts dafür – denn das ist ja politisch so gewollt.

      • Doktor Allwissend an

        Klingt erst mal komisch, wird aber falsch interpretiert.

        Das Zitat meint die Gefahr einer unbemerkten Weiterverbreitung. Johna sagt ja nicht, dass alle und jeder nichts weiter als milde Verläufe zu befürchten hätte (was @MarcoM meint daraus lesen und behaupten zu müssen).

        Aluhüte sind nicht hilfreich!

        • 1. Eine Erkältung machte man bis zum Jahr 2020 an den Symptomen fest, nicht an den Erregern, die diese auslösen.

          2. Ein Erreger, der bei den allermeisten Menschen – insbesondere bei jungen und gesunden Menschen fast ausschließlich – Erkältungssymptome hervorruft, der ist auch für die Allgemeinheit nur ein harmloser Erkältungserreger.

          3. Gefährlichkeit für Risikogruppen: Das Originalvirus hatte im globalen Median eine Infection Fatility Rate (IFR) von 0,14% (laut WHO). In unseren Breitengraden etwa eine IFR von ca. 0,23%. Damit vergleichbar mit dem Grippewinter 2017/2018. (Damals schlug man einfach alles der Influenza zu, heute SARS-CoV-2.) Betrachtet man die über 70 jährigen, so war die Sterberate dieser Gruppe 2018 auch höher als 2020. Inzwischen ist die IFR der vorherrschenden SARS-CoV-2 Varianten aber mindestens um den Faktor 10 kleiner. Eher noch wesentlich geringer und ist daher mit den herkömmlichen humanen Coronaviren vergleichbar (den zweit häufigsten Erkältungsviren).

          4. Ja, das Originalvirus konnte auch bei jüngeren Menschen einen unangenehmen Verlauf annehmen. In selteneren Fällen sogar einen schweren. Gilt aber für Influenzaviren genau so. (Die aber für kleine Kinder und Schwangeren eine Gefahr darstellen können, während SARS-CoV-2 nicht.)

        • 5. Und falls Sie es noch nicht mitbekommen haben sollten: Menschen in Pflegeheimen – also (sehr) alte Menschen mit Vorerkrankungen, die (Haupt-) Risikogruppe von SARS-CoV-2 – konnten schon immer an Erregern sterben (und das nicht so selten), die für die Allgemeinheit nur Erkältungssymptome hervorrufen.* Haben wir deswegen vorher ein Hallas gemacht? Wollten wir deswegen die gesamte Menschheit mit experimentelle Substanzen "impfen", die nichts taugen, aber potentiell hochgefährlich sind?

          *) siehe

          Hung IF, Zhang AJ, To KK, Chan JF, Zhu SH, Zhang R, Chan TC, Chan KH, Yuen KY. Unexpectedly Higher Morbidity and Mortality of Hospitalized Elderly Patients Associated with Rhinovirus Compared with Influenza Virus Respiratory Tract Infection. Int J Mol Sci. 2017 Jan 26;18(2):259.

          Patrick DM, Petric M, Skowronski DM, et al. An Outbreak of Human Coronavirus OC43 Infection and Serological Cross-reactivity with SARS Coronavirus. Can J Infect Dis Med Microbiol. 2006;17(6):330-336.

        • PS "Aluhüte sind nicht hilfreich!"

          Kritisches Denken hingegen schon. Versuchen Sie es doch zur Abwechslung einmal damit.

          Bis dahin verbleiben wir (also ich und meine Sockenpuppen) mit freundlichen Grüßen

          Ihr MarcoM

        • PPS Zur potentiellen Gefährlichkeit der als "Impfungen" bezeichneten Substanzen und deren epidemiologischen Wirkungslosigkeit siehe:

          Walach, H.; Klement, R.J.; Aukema, W. The Safety of COVID-19 Vaccinations—We Should Rethink the Policy. Vaccines 2021, 9, 693.

          Classen B. US COVID-19 Vaccines Proven to Cause More Harm than Good Based on Pivotal Clinical Trial Data Analyzed Using the Proper Scientific Endpoint, “All Cause Severe Morbidity”. Trends Int Med. 2021; 1(1): 1-6.

          Pantazatos, Spiro & Seligmann, Herve. (2021). COVID vaccination and age-stratified all-cause mortality risk. 10.13140/RG.2.2.28257.43366.

          Siehe zur Toxizität auch die Analyse der VERS-Datenbank von Craig Paardekooper und wweiteren. (Im WWW howbadismybatch – Endung mit der weltweit meistgenutzte Top-Level-Domain – ansteuern.) Extreme Schwankungen bei den Chargen, die sich nicht mit Schlamperei und Zufall erklären lassen können.

          Zur epidemiologischen Wirkungslosigkeit siehe die Havard-Studie:

          Subramanian, S.V., Kumar, A. Increases in COVID-19 are unrelated to levels of vaccination across 68 countries and 2947 counties in the United States. Eur J Epidemiol (2021)

        • Ach, und weil es so "schön" ist muss ich noch einmal nachsetzen.

          Laut dem Paul Ehrlich Institut (PEI) sind 2021 in D-Land im Zusammenhang mit der Impfung ca. 2000 Menschen verstorben. Ebenso finden Sie beim PEI einen Beitrag, der darauf hinweist, das man hier im Allgemeinen eine Dunkelziffer von 95% hat. Wenden wir das auf die 2000 gemeldeten Fälle an, so kommt man auf 20*2000 = 40.000.

          Diese 40.000 entsprechen rein zufällig auch ungefähr der Übersterblichkeit von 2021 (Jahr mit Impfung) im Vergleich zu 2020 (Jahr der schlimmsten Seuche aller Zeiten ohne Impfung).

          Sollte hier keine Kausalität zu den Impfungen bestehen, so zeigt dieses dann aber eindeutig, dass die sogenannten Impfungen nichts taugen (sonst würde man ja deutlich weniger Tote im Vergleich zu 2020 erwarten können). Besteht hier aber eine Kausalität, so zeigt diese in erschreckender Weise: Der Schaden dieser "Impfungen" ist um ein Vielfaches höher als deren Nutzen.

    6. friedenseiche an

      "oller Schrecken berichtet nun der Berliner Kurier über diese Praxis, bei der – O-Ton – „fanatische Pandemie-Leugner“ ihre Gesundheit aufs Spiel setzen."

      boahhhhhh ey

      leute die eine krankheit "leugnen" sich aber mit dieser geleugneten krankheit anstecken wollen
      wie kann man als mensch so n müll schreiben ?!

      steckt diese mainsteams alle in die psychatrie
      sie bedürfen dringender heilung/hilfe

      • In der Tat, leugnen und sich damit anstecken wollen ist behandlungsbedürftig. Wohlgemerkt, beides in Kombination.

        • Andor, der Zyniker an

          @ Regen
          Nicht leugnen, mehrfach impfen und bossten lassen und anschließend überraschend infiziert werden (in Kombination) um mit Impfdurchbruch im Krankenhaus zu landen, ist doch auch irgendwie behandlungsbedürftig. Muss ja nicht gleich die Intensivstation sein. 14 Tage Isolation in einer geschlossenen Anstalt reichen aber nicht aus.

      • @friedenseiche
        Scharf gekontert. Klasse! Einen Idioten entlarvt!

        Der größte Meinungsterror von heute ist der Mainstream.
        Wer nicht mitschreit, wird niedergeschrien.
        Stefan Fleischer

    7. Omikron ist ja laut RKI höchstpersönlich eher harmlos. Laut Ärzten gehe es nicht in die Lunge, sondern bleibe in den oberen Atemwegen nach Art eines Schnupfens. Omikron ist laut Prof. Stöhr der Weg in die Herdenimmunität, mit der Corona ungefährlich wird – sofern es überhaupt gefährlich ist. Bei aller massenmedialen Dauerberieselung ist zu sagen: Die allermeisten Menschen sind nicht von Corona betroffen.

      • Wie ist eine "Herdenimmunität" für Influenza erreichbar?

        Wussten Sie schon, Coronaviren gehören zur stetig mutierenden Grippeviren-Familie. Nun müssen Herr Stöhr und seine Papageien nur noch 1 und 1 zusammenzählen.

        PS nach Omikron-Herdenimmunität kommt Deltakron und dann Optimus Prime.

        • Bei dem Zustand des heutigen Bildungssystems ist das mit dem zusammen rechnen schwer. Über Handy und Hüpfen nach Takt eines dummen Kindes können dir alle etwas erzählen!

        • Andor, der Zyniker an

          Mutierende Coronaviren gibt es schon seit 10.000 Jahren. Warum existiert die Menschheit überhaupt noch?
          Stutz!
          – Ich hör jetzt auf. Es kratzt mir im Hals. Wird doch nicht etwa Deltakron sein? Muss einen Schnelltest machen.-
          Bis bald (Wenn ich überlebe)

      • Leider gibt es auch bei der AfD noch immer viele Staatsgläubige. Leider sind auch AfD-Abgeordnete Teil des Staatsapparates und daher nicht immer immun gegen die Verlockungen des Bürokratismus. Dennoch ist eine starke AfD besser als keine AfD. Gemeinschaftlich entscheidend aber sind die bürgerlichen Bewegungen und die unternehmerischen und konsumptiven Verhaltensweisen im Vorfeld von Parteien und Staatsapparaten.

        • Mein vorstehender Beitrag von 17:11 Uhr gehört als Antwort zu Freichrist343 an 10. Januar 2022 13:59, siehe weiter unten.

    8. Doktor Allwissend an

      In der Tat, dass ist Aluknopf an die Backe nähen. Normale "Leute" kämen nicht auf solchen Unsinn, das ist 100% Verquer.

    9. "..aber ein großer Teil der Bevölkerung sich lieber infiziert, als diesen Schutz zu akzeptieren…."

      Zunächst angemerkt kann jeder machen was er will, es interessiert auch niemanden und niemand ist "empört", aber =

      1. Falsch. Es ist definitiv ein kleiner Teil der Bevölkerung.

      2. Wenn beweisbar eine Infektion erfolgt dürfte die den Sachverhalt der Selbstverstümmelung beinhalten. Keine Kostendeckung der Krankenkasse bei Vorsatz.

      • Wäre schön, wenn Jeder machen kann, was er will, ohne dass er behandelt wird wie die Juden im 3.Reich, nämlich Abgrenzung, Ausgrenzung, soziale Isolation. Ich kann nur hoffen, dass alle Verantwortlichen der letzten 2 Jahre für den politischen Missbrauch einer Viruserkrankung zur Verantwortung gezogen werden.

      • 1. 20 von 80 Millionen sind ein großer Teil. Wenn auch nicht die Mehrheit.
        2. Erstens ist das nicht beweisbar und zweitens, was zahlt die Krankenkasse denn bei einem Schnupfen? Der Einwand verpufft.

        Außerdem: Ein großer Teil der Infizierten merkt gar nichts. Ein weiterer großer Teil hat noch nicht einmal Fieber. Nur ein winzig kleiner Teil erkrankt schwer und das zum Großteil hauptsächlich an Vorerkrankungen.

        • Andor, der Zyniker an

          Tolle Krankheit, die man nicht bemerkt, weil sie außer leichten Schnupfen,
          keine Symptome macht. Erst wenn man z.B. an Krebs verstorben ist, bemerkt
          der Leichenbeschauer, dass man ungeimpft Corona infiziert war.
          Welch ein Unglück.
          Die Ordnungsstrafe (im Falle einer noch zu beschließenden Impfpflicht) zahlt
          die Sterbegeldversicherung, vorausgesetzt sie passt die Versichrungsbedingungen
          nicht der politischen Realität an.
          Halleluja

      • 80% der heutigen Kosten für die Krankenkassen, entstammen aus dem schlechten und ungesundem Lebenswandel!
        Nur mal das Beispiel, Übergewicht. Das entspricht heute bereits 66% der Deutschen. Und hier sind auch die besonders gefährdeten Gruppen bei der Corona Hysterie!

    10. Boah, das bekommen die Mainstreamer erst jetzt mit? Das ist unter den Jugendlichen schon länger ein einträgliches Geschäftsmodell.

      • Freichrist343 an

        Interessant ist das Verhalten der Linkspartei. Diese hat sich bei der Abstimmung über die begrenzte Impfpflicht enthalten. Nur die AfD ist gegen die verdammte Impfpflicht. Aber die AfD macht den Fehler, die Rüstungsausgaben erhöhen zu wollen. Bitte googeln: Manifest Natura Christiana

      • Ihr seid mehr an

        Danke für die Bestätigung, dass Verrückte keine Minderheit sind. (sonst wär’s ja keine Meldung wert)
        In welchem Team spielst du selber?

        • Alles ein Frage des Blickwinkels. Ich glaube,
          dass die Gesunden keine Mehrheit sind.