Mainstream-Presse gesteht: Auch Wissenschaftler sind fehlbar

30

Seit gut einem Vierteljahr haben deutsche Politiker die Bevölkerung mit einem Lockdown und der Einschränkung von Grundrechten unterworfen sowie die Wirtschaft gegen die Wand gefahren. Gestützt haben sie sich dabei auf den Rat mehrerer Hofvirologen. Der prominenteste war und ist zweifellos Professor Christian Drosten von der Berliner Charité. Dessen Deutungen verbreiteten die Mainstream-Medien mit dem üblichen regierungstreuen Engagement.

Drostens und (damit Merkels) Deutung galt als „alternativlos“. Kritiker wurden diffamiert, die Videos hockarätiger Wissenschaftler wie von Dr. Wolfgang Wodarg, Professor Sucharit Bhakdi oder Professor Klaus Püschel erfuhren regelmäßige Löschung, Mainstream-Medien warnten vor deren „gefährlichen“ Thesen. Wer die Kritiker unterstützte, für sie auf die Straße ging, wurde als „Rechter“ verschrien, der das Vertrauen in die alternativlose Kanzlerin untergraben wolle. Motto: Wer an Drosten zweifelt, zweifelt auch an Merkel. Eine öffentliche TV-Debatte zwischen den Hofvirologen und den Kritikern? Ein Argumentations-Austausch vor mündigem Publikum? Darauf konnte man vergeblich warten.

Inzwischen geriet Drostens Studie über die Corona-Gefahr bei Kindern unter Beschuss, auch durch den Biochemiker Alexander Kekulé. Schließlich überarbeitete Drosten die erste Version, musste einige Irrtümer revidieren. Also doch nicht Merkels unfehlbarer Hofvirologe? Das Problem: Weist man medial Mythologisierten auch nur kleinste Fehler nach, bricht deren Image bald komplett zusammen. Der Spiegel, selbst härtester Regierungspropagandist, sprang ihm deshalb schnell zur Seite: „Kein Skandal, sondern ein ganz normaler Vorgang. Denn Wissenschaft lebt vom Streit.“ Tatsächlich? Ja, so klärt das investigative Magazin auf, der Hofvirologe habe ja nicht völlig falsch gelegen. Und: „Wer in wissenschaftlichen Arbeiten allgemein und in Vorveröffentlichungen ganz besonders nur die Gegensätze ,grob falsch‘ und ,absolut richtig‘ lesen kann, hat Wissenschaft nicht im Ansatz verstanden.“

Denn die Kernthese der Studie sei ja keineswegs erledigt. Außerdem habe Drosten seinen Kritikern für manchen anregenden Hinweis gedankt, einen sogar als Co-Autor der Neufassung gewonnen. Plötzlich quellen alle über vor Toleranz und Respekt vor dem Gegner. Jetzt, wo einige Regeln der Corona-Diktatur gelockert werden. Aber Drosten ist gar nicht das Problem. Der Virologe hat die Gunst der Stunde erkannt, seine Chance ergriffen. Schuld sind Politiker und Medien, die sich gegen Kritiker immunisiert haben, aber jetzt das Dialogische der Wissenschaft hervorheben.

Fakten statt Fakes: COMPACT unterstützt den Bürgermut mit Argumenten: Unsere Sonderausgabe „Corona – Was uns der Staat verschweigt“ fand derart reißenden Absatz, dass wir eine zweite Auflage drucken mussten. Hier erhältlich.
Verpassen Sie auch nicht unsere Aufkleber: Jetzt ordern und für die Wahrheit kleben – gegen Panikmache und Corona-Hysterie, f​​​ür die Rettung unserer Wirtschaft und unseres Lebens: Den Panikmachern keine Stimme! Unser Ziel: Auch die Menschen erreichen, die nicht Internet-affin sind und deswegen von GEZ-Medien und Mainstreampresse manipuliert werden können.
20 x COMPACT-Aufkleber „Corona. Was uns der Staat verschweigt“ (A7) für nur € 3,00. Hier erhältlich.

Über den Autor

Avatar

30 Kommentare

  1. Avatar

    Schuld an der Misere ist …………………..
    in erster Linie der Staat,der seine Pflicht nach rechtzeitigen Schutzmassnahmen verletzte ….,im weiteren nicht genüge Sorge getragen hat dafür,dass Forschungen seit Jahren intensiv geführt werden zur Bekämpfungen von übertragbaren Krankheiten.
    Dass Gelder in höherem Umfange nur für die Aufrüstung und Kriegsvorbereitungen auf Wunsch von Trump investiert werden und den notwendigen Bedarf an finanziellen Mitteln für Forschungen auf den mittelsten Stand gehalten werden….wenn nichts passiert ,muss man nicht Vorsorge treffen.Für Klima sollen Milliarden bereitgestellt und füt Länder ,die von Diktatoren regiert werden. Das Importgeschäft Asylanten,ist ein schwerer Stein für Deutschland……,aber was will man erwarten von einem Parlament wo durchgeknallte Volksvertreter sich den Tag verschönen.
    Privaten Pharmaunternehmen und Forschungseinrichtungen im Ausland wurde die Sicherheit grosszügig mit Geldzugaben unverantwortlich in die Hände gelegt…
    Merkels grosszügigen Milliardenerreden…. Münchhausens …er zog sich selbst am Schopf aus dem Sumpf mit Pferd …….

  2. Avatar

    Wissenschaft lebt vom Diskurs – anders ist kein wissenschaftlicher Fortschritt möglich! Aber Corona und das ganze Drumherum diente von Anfang an nur den Politikern ihre Vorstellungen durchzusetzen, als Vehikel, sozusagen! Der Politik ging es darum, die Demokratie einzuschränken, die Klimavorstellungen des "Club of Rome" u.ä. durchzusetzen und dessen Vorstellungen zum Ressourchenverbrauch. Das war alles für 2020 geplant, da sollten die Industrienationen den Nichtindustrienationen riesige Ausgleichszahlungen leisten. Die Resouchenverschwendung kann man nur abstellen, indem man eine Wirtschaft, die Wertzuwachs nur durch Handelsspannen erzeugt (schneller Umsatz) abschafft, ihr beibringt anstatt Müll Nachhaltigkeit zu erzeugen.
    Dazu braucht die Politk Hofvirologen, die ihr nach dem Mund redet; denn nur über "Gesundheit" kann man wohl die Leute dazu bringen, sich alles gefallen zu lassen, weil die Vorstellungen des Mittelalters noch zu tief in den Köpfen sitzten! Wer anderer Meinung ist, ist Ketzer, die sind vogelfrei! Und nur, wenn die Irrtümer allzu deutlich sind, geben die schon mal etwas nach. 1700 Jahre Kirchengeschichte sind das Muster!

  3. Avatar
    Völker seht endlich die Warnsignale am

    Jetzt nach Corona ist es doch wie nach den Kriege… der Staat nimmt Milliarden Schulden auf, was dann noch von nachfolgenden Generationen bezahlt werden muss…. kein Staat ist souverän und die Völker sind auch nicht frei und das Grundgesetz im Dummland ist auch nicht viel wert, wie jeder jetzt sehen konnte…Die Geldverleiher sind wie immer die Profiteure des ganzen schmutzigen Geschäfts von Kriegen und KRISEN, man verdient sich wieder am Leid und Elend der Weltbevölkerung sich eine goldene NASE ….nach der Maske kommt ab 2021 der Fingerabdruck jetzt in den Pass…usw. moderne Leibeigenschaft und totale gläserne Überwachung sin auf den Siegeszug über die Menschlichkeit

  4. Avatar

    "Aber Drosten ist gar nicht das Problem. Der Virologe hat die Gunst der Stunde erkannt, seine Chance ergriffen. Schuld sind Politiker und Medien, die sich gegen Kritiker immunisiert haben, aber jetzt das Dialogische der Wissenschaft hervorheben"

    Nein, schuld ist eine Gesellschaft, die es zuläßt, daß völlig unterbelichtete Dilletanten deren Geschicke lenken.
    Daß moralisch und geistig verkommene Intellektuelle Tiefflieger in höchste Ämter aufsteigen.
    Daß ohne den Ansatz einer Sachkenntnis Entscheidungen für ein Millionenvolk getroffen werden können.

    Für jeden noch so profanen Mist braucht der Steuerbummi einen Schein, Genehmigung, Zulassung…Holzschlag mit der Motorsäge im Privatwald, Verwendung selbstgewonnenen Grundwassers als Trinkwasser – trotz genehmigter Brunnenbohrung, Erstaufforstung auf dem eigenen Grünland…

    Aber jeder grenzdebile Germanistikstudienabbrecher darf Bundesminister werden…

    • Avatar

      Selbst Borsti dürfte,nur scheut er die bis dahin zurückzulegende Ochsentour.(Einfach mal pragmatisch sein und einfach mahen; wer soll denn die Verwendung des Grundwassers kontrollieren,häh? Und Privateigentum an Wald ist sowieso Diebstahl.

  5. Avatar

    "Mainstream-Presse gesteht: Auch Wissenschaftler sind fehlbar"
    Leute von der Strasse sagen: Auch die Mainstream-Pressen" mit ihrer Staatspropaganda sind fehlbar!

  6. Avatar

    Ein Hinweis an den Autor ist hier angebracht. Der Herr Drosten ist nicht vom RKI, sondern von der Charité Berlin. Ein so dummer Fehler dürfte eigentlich einem Verfasser eines solchen Artikels über einen Wissenschaftler nicht passieren.

  7. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Auch Virologen sind nicht unfehlbar, vor allem wenn sie vom Staat eingesetzt werden um die Bevölkerung zu verdummen

    • Avatar

      @ J.H.D.A

      Gut, dass es noch Virologen gibt, denen man
      die Schuld in die Schuhe schieben kann.

  8. Avatar

    Ach nee ! Daß sich Wissenschaftler widersprechen ist doch lange klar. Spätestens als die Covidioten einige solche ausgruben,die ihre Grundprämisse stützen. Nun kann sich jeder aussuchen was ihm passt. Hatten wir schon in der Klima-Debatte : Sachfragen werden mangels Fachkenntnissen anhand ideologischer Leitlinien entschieden. Die gleichen Leute verdammen heute noch den Galilei.Prozeß ! Kein Mensch hat objektives Wissen darüber,wie die C- Epidemie ohne Restriktionen verlaufen wäre,auch kein Wissenschaftler,man ist auf Vermutungen angewiesen. Nur sagt der gesunde Menschenverstand und ein Rest Anstand,daß man schwerlich hätte gar nichts tun und den Dingen ihren einfach ihren Lauf hätte lassen können.

    • Avatar

      Nicht die Wissenschaft, sondern einfacher,gesunder Menschenverstand sagt,daß die beflissenen Diener des Kapitals "die Wirtshaft" nicht ohne zwingenden Grund "an die Wand fahren". Genau da liegt das Problem: Bei Kryptomanen ist dieser Teil des Hirns inaktiv.
      Das System versucht,Covidioten als "rechts" darzustellen,was sie nicht sind, sie sind einfach nur die verzogenen, egoistischen Trotzkinder, die von 74 Jahren Grundgesetz und "Freiheit" gezüchtet wurden.

      • Avatar
        Bückt euch am

        Ach, der annonyme Rufmörder ist mal wieder unterwegs und beleidigt ungestraft Compactautoren und duckmäuserische Kommentatoren.

        Wohl zu Recht, wenn ich das devote Schweigen im Walde richtig deute. Sokrates gib Gas, von der Resistance wehrt sich sowieso niemand, sie weinen sich lieber still in den Schlaf, typisch für den Duckmichel.

      • Avatar

        @ SOKRATES

        Und manche dieser Trotzkinder schreiben jetzt,
        im hohen Alter, Kommentare und paradoxerweise
        hat der weise Soki nicht nur manchmal recht.
        Aber was sind die zwingenden Gründe, weshalb die
        beflissenen Diener des Kapitals die Wirtschaft an die
        Wand fahren?
        Am Beginn ihrer Kanzlerkarriere prahlte die, von Dir hoch
        verehrte Erika, dass sie nun die Macht habe Deutschland
        an die Wand zu fahren, es aber nicht tun würde.

        Jetzt hat sie es doch getan. Tell me why, weiser Sokrates?

      • Avatar

        @ Andor Taubenzüchter: Wie kommt Er darauf, daß Ich den aufgedunsenen Windbeutel "verehre" ? Noh dazu "hoch"? Pah!
        Es ist ganz einfach: Corona macht vor Reichtum nicht halt.Und ohne ihr Humankapital sind auch die Kapitalisten Neese. Ob sich Airlines freiwillig grounden oder sich Piloten u. Cab-Personal reihenweise krank meldet ist im Ergebnis egal.

      • Avatar

        @Andor. Gerade das ist ja das Kindische bei den Covidioten : "Weil es diese Person tut,MUSS es einfach,schlecht,falsch, böse sein. So denken Kinder. Erwachsene wissen,jeder Mensch, selbst Merkel und Andor, machen mal was richtig. Ginge es nach mir,stünde M an der Waschmaschine. Die Weidel allerdings wäre auch keine Alternative.

      • Avatar

        Ihre Logik macht es mir immer wieder nahezu unmöglich zu entscheiden, ob ich noch ne zweite Flasche Chianti anbrechen oder direkt zum Single Malt übergehe…

        Eben dieser folgend müßte der Kraftfahrer bei Sichtung eines Fuches am Straßenrand in 300m Entfernung eine sofortige Notbremsung einleiten – trotz des 40-Tonners direkt hinter ihm…

      • Avatar
        Sozialisten sind der Dreck der Menschheit am

        Genau aus dieser Art "gesunder Menschenverstand" hat jedes beflissene Sozialist schon immer die Wirtschaft an die Wand gefahren und noch ganz andere Dinge.

    • Avatar
      Du sollst nicht Lügen! am

      "Kein Mensch hat objektives Wissen darüber,wie die C- Epidemie ohne Restriktionen" verlaufen wäre"

      Doppelter Unsinn da man beispielsweise nur die arabische und afrikanische Welt anschauen braucht. Nur ein objektiver Blick nach Schweden/Türkei reicht bereits für etwas Erleuchtung. Außerdem weiß man mittlerweile schon sehr genau, dass diese völlig überzogenen Restriktionen viel mehr Todesopfer fordern, als es Corona alleine schaffen könnte. Krebsfrüherkennung, etc. liegt seit Coronawahn völlig am Boden, notwendige Behandlungen werden verzögert, ausgesetzt, viele Menschen lassen sich aus Angst vor Corona nicht mehr untersuchen, Selbstmorde aus Verzweiflung und Existenzangst, psychosomatische Erkrankungen, Depressionen durch Kontaktarmut (nicht Artgerecht), Isolation dementer Alter, etc.

      • Avatar

        Die Merkelei lebe hoch ,hoch,hoch…… ich bitte um eine Spende für den Rest der Welt liebe Volksmama …..egal,auch wenn wir dann später um Brot betteln mössen.

        Die "Egon Ohlsen" Regierung …wir haben einen Plan …Milliarden …… man kann soviel Mist nicht mehr hören…..

        Gestern meldete SigSauer…ein Mörderwaffenhersteller …. sie müessen schliessen.Oh wie traurig ,wo wir doch immer so tolle Auftraggeber waren ,und so manches Ausfuhrgeschäft unter dem Tisch abgewickelt wurde….

        Mama …jetzt kommt die Stunde Null dieses Unternehmens ,die in Übersee Säcke mit Kohle gehortet haben… ,sofort Geld denen überweisen.

  9. Avatar
    Rumpelstielz am

    Man mag Schweigen und Bescheidenheit für Symptome von Unwissenheit und Dummheit halten, #
    es ist Merkmal von Unwissenheit und Dummheit, wenn man sich vor den Karren von Betrügern spannen lässt – ohne Lohn und Brot für sich zu gewinnen. Klimabekloppte sind demnach per Definition dumm.

    Ein Gespenst geht um in Europa, nein nicht Merkel sondern das Gespenst der Dummheit.
    Jeder Mensch kann irren. Im Irrtum verharren wird jedoch nur der Dumme.

    Der Feind befindet sich in unseren Mauern. Gegen unseren eigenen Luxus, unsere eigene Dummheit und unsere eigene Kriminalität müssen wir kämpfen.

    Dem Staatsmann liegt es ob, sich in der Phantasie ein Bild von der Zukunft zu entwerfen und sich lange im voraus klar zu machen, welche Zufälle glücklicher und unglücklicher Weise eintreten könnten, und was zu tun sei, wenn etwas Menschliches passiert; aber es nie so weit kommen zu lassen, daß man einmal sagen müsste: "Das hätt‘ ich nicht gedacht".

    Gib den Regierenden gute Deutsche
    und den Deutschen eine gute Regierung. Beides haben wir nicht es sind weder Gute noch sind es in der Hauptsache Deutsche.

      • Avatar
        Frank William Abagnale Junior am

        Dieses wichtigtuerische "D’accord" erinnert stark an den catch me if you can Hochstapler.

        Aufgeblasen und Peinlich! Morgen plappern wir dann wie der Papa Gei gegendertes denglisch?

        Hoffentlich sind wir da D’accord?

      • Avatar
        Deutsche Beobachtungsstelle am

        Also eins muss man ja diesen von der Wolfgang-Amadeus-Stasi-Stiftung bezahlten und wichtigtuerischen Trollen wie "FRANK WILLIAM ABAGNALE JUNIOR" lassen: Sie haben Talent im Erfinden von Nicks für die Foren, die sie im Auftrag unterwandern sollen. Mehr aber auch nicht! Ansonsten sind es Dumm-Dumm-Geschosse, Flachzangen und geistige Tiefflieger.

        "Alles, was man in dieser Zeit für seinen Charakter tun kann, ist, zu dokumentieren, dass man nicht zur Zeit gehört." J. G. Seume

  10. Avatar
    Rumpelstielz am

    eine Lüge bereits mit der nächsten schwanger geht. Auch gibt es die Redewendung vom Lügendickicht, in welches sich jemand verstrickt hat. Momentan finden wir uns an dem Punkt, an dem sowohl den Altparteien als auch den Mainstream-Medien nichts anderes mehr übrig bleibt, als ihr Heil in der „Flucht nach vorn“ zu suchen, und dabei eine alte Propagandistenweisheit zu befolgen. Erstens wird jede Lüge umso eher geglaubt, je größer und phantastischer sie jedem vorkommen müsste, der auch nur die Vermutung hat, es könne sich um eine Lüge handeln. Und zweitens wird jede gigantische Lüge geglaubt, wenn man es schafft, sie auf eine simple Formel herunterzubrechen und diese Formel dann permanent wiederholt, Tag und Nacht, möglichst verknüpft mit allen möglichen anderen Geschichten – und möglichst „Relotiusstyle“, so etwa: „Jesse aus Angola muß seine geliebte Familie verlassen, weil ihn der menschengemachte Klimawandel der alten weißen Männer dazu zwingt.

    Übrigens für den GEZ Dummfunk "es ist für die Jahreszeit zu kalt"

  11. Avatar

    Wenn sich das Relotiusblatt Speigel für jemanden verbürgt gibt es noch einen besseren Nachweis, daß das im besten Falle ein Scharlatan ist?
    Mit ihrer Angstmache vor Millionen Toten, die jeder Grundlage entbehrten und ihrer Orchestrierung der Maulkorberlasse haben sich diese Fehlprognostizierer Drosten (Wiederholungstäter!) als auch der Tierarzt vom RKI Wieher, ach ne, Wieler sich um jede Glaubwürdigkeit gebracht,
    Merkeldiener in der "Wissenschaft" (neben so Klimaleuchten wie Harald Lesch), bei den "Kulturschaffenden" und der gleichgeschalteten Presse, wer wundert sich dann noch über den intellektuellen Niedergang der in den letzten 10 Jahren massiv beschleunigt wurde? Da wurden die Voraussetzungen für Koalitionen der Merkelpartei mit Habecks und Baerböckinnen geschaffen und es finden sich fast 40+18+14+8 %, die das genau so wollen (CDU, Grüne, SPD und SED bei INSA)? 80% wollen das so? Dann sollen sie unter ihren Masken ersticken!

    • Avatar
      1813 bis 1945 war das Volk noch wehrhaft am

      Dieses Land und dieses Volk ist wohl für immer verloren, denn die Mehrheit ist verdummt, eingelullt und schläft immer noch im Multikulti-Traum…

    • Avatar
      Deutsche Beobachtungsstelle am

      @Eckard:
      D’accord – auf ganzer Linie!
      Die dumpfe BRD-Masse wacht einfach nicht auf, es ist zum verzweifeln!
      Sie wählen, indoktriniert wie sie sind, einfach immer weiter diese selbsthassenden, selbstzerstörerischen, globalistisch und antideutsch orientierten, Multikulti, Gender- und Klimawahn zelebrierenden Parteibonzenvereine! Außerdem kaufen sie die unsäglichen Erzeugnisse der BRD-Lügenpresse und sie glauben der Propaganda der linientreuen und systemnahen Konzern- und Staatsmedien! Es ist einfach alles nur noch unfassbar und unerträglich! Es ist einfach alles nur noch ein Kampf auf verlorenem Posten!
      Alternative: Sezession im Lausitzer Bergland …

      "Alles, was man in dieser Zeit für seinen Charakter tun kann, ist, zu dokumentieren, dass man nicht zur Zeit gehört." J. G. Seume

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel