Uğur Şahin, Mitbegründer von BioNTech – eigentlich spezialisiert auf Krebsforschung und seit der „Pandemie“ umgesattelt auf Corona – ist nach der Zulassung des gemeinsam mit Pfizer entwickelten Impfstoffes gegen Covid-19 plötzlich Milliardär. In einem bemerkenswerten Video behauptet SPD-Gesundheits-„Experte“ Karl Lauterbach, Pharmakonzerne würden mit Impfstoffen nicht reich. Schließlich sind die bekannt für Altruismus und Wohlfahrt…

    Das scheint Karl Lauterbach ähnlich zu sehen und sagt in einem von Jung & Naiv veröffentlichten, ziemlich verstörenden Video: „Und also … es gibt also auch nicht so viel Geld damit zu machen, so mit … also mit Impfstoffen verdient man in der Regel sowieso nicht viel Geld, also Impfstoffe … Ich bin ja wirklich nicht bekannt als …also sagen wir mal … pharmafreundlich. Ich gehör ja tatsächlich also … bin … also … hab also beispielsweise in der Krebs- also in der Therapie hab ich ja immer wieder die pharmazeutische Industrie sehr heftig kritisiert, dass dort zum Teil Medikamente komplett überteuert sind … also oft nur … sagen mal … oft nur Wochen die Lebenserwartung verlängern mit hundertfuffzichtausend Euro Kosten für die Therapie. Ich bin somit also pharmakritisch in vielen Bereichen. Aber in der … also bei der Impf- also bei der Forschung und bei den … bei der … Impfökonomie … Die Pharmafirmen werden mit Impfstoffen nicht reich. Und daher brauchen wir hier auch öffentlich finanzierte Forschung.Und einen Logopäden. Und einen Lügen-Detektor. Oder beides.

    https://youtu.be/_6SpbYk2ABc

    Denn nach der bereits vorgestern schon mal in Groß Britannien angelaufenen Impfung mit dem per Notfall zugelassenen mRNA-Impfstoff BNT162b2 von BioNTech/Pfizer sowie dem vorab erzeugten Impf-Hype mit infolge grandiosem Höhenflug an der Börse von mehr als 250 Prozent darf sich Uğur Şahin in guter Gesellschaft mit den 500 reichsten Menschen auf dem Planeten wähnen. Sein Nettovermögen beläuft sich laut dem „Bloomberg Billionaires Index“ auf 5,1 Milliarden Dollar (4,2 Milliarden Euro). Damit belegt der erfolgreiche Sohn türkischer Gastarbeiter, dessen Vater noch in den Kölner Ford-Werken sein Auskommen suchte, in der Rangliste der superreichen Deutschen sogar Platz 34.

    Der Mediziner, der sich auf Innere Medizin sowie Onkologie spezialisierte und bislang hauptsächlich an der Entwicklung eines Krebs-Impfstoffes auf Basis von Ribonukleinsäure (RNA) forscht, hält laut Bloomberg 17,3 Prozent an BioNTech und darüber hinaus noch Aktienoptionen im Wert von etwa 115 Millionen Euro.

    Fotograf: Armin Kübelbeck, CC-BY-SA, Wikimedia Commons

    Doch nicht nur Şahin (55), dem Reichtum weniger bedeuten soll als sein Wirken in der Krebsforschung, ist reich geworden mit dem sprunghaften Anstieg der BioNTech-Aktien seit Bekanntwerden eines (angeblich) erfolgreichen Impfstoffes gegen Covid-19: Nach einem Bericht der Welt haben die Zwillinge Thomas und Andreas Strüngmann, die etwa 50 Prozent der BioNTech-Anteile halten, dank des Corona-Hypes ein Vermögen von jeweils 12,2 Milliarden Dollar gemacht.

    Auch andere Pharmakonzerne, die sich ein Rennen liefern um einen schnellstmöglich zugelassenen Corona-Impfstoff, haben ihren Investoren ein Vermögen beschert. So sind die Aktien des US-Konzerns Moderna ebenfalls durch die Decke geschossen, haben mehr als 650 Prozent zugelegt. Allein dessen Vorstandsvorsitzender, Stéphane Bancel, wurde um 4,4 Milliarden US-Dollar reicher.

    In der neuen Ausgabe von COMPACT-Aktuell Corona Lügen: Wann bekommen wir endlich unser Leben zurück? haben wir ein ganzes Kapitel nur dem Hygiene-Staat und seinen Zwängen gewidmet! Außerdem bieten wir Ihnen mit diesem Heft den ultimativen Argumenten-Hammer gegen die 2. Lügen-Welle. Mit Ischgl-Studie, Heinsberg-Studie, Schulstudie Sachsen, dem Whistleblower-Papier aus dem Innenministerium und der großen Impfdebatte Kennedy contra Dershowitz. HIER bestellen oder einfach auf das Banner klicken!

    Dank der Corona-Hysterei hat ebenfalls der Tübinger Impfstoff-Hersteller Curevac zugelegt: Im Juni noch dümpelte das Unternehmen bei 1,6 Milliarden Euro, jetzt hat es einen Börsenwert von knapp 15 Milliarden Euro.

    Hier werden Konzerne und deren Aktionäre zu Superreichen, noch bevor die Wirksamkeit, die Unbedenklichkeit und vor allem die Langzeitverträglichkeit der Impfseren bewiesen ist. Und Karl Lauterbach sollte anstelle der RKI-Verlautbarungen zu den täglichen „Infizierten“ und „Corona“-Toten die Aktienkurse studieren…

     

    42 Kommentare

    1. Walter Gerhartz an

      Spahn kauft sich ein 4 Millionen Villa, vermutlich von seiner Pandemie-Provision und was Herr Lauterbach & Kollegen einschieben wird auch noch herauskommen !

      Jedenfalls verdienen Mitarbeiter des RKI saftig an dem PCR-TEST, der keinen Schuß Pulver wert ist, aber die Grundlage für diese Pandemie bildet !!

    2. Walter Gerhartz an

      Das stimmt doch zuversichtlich: Biontech-Gründer will sich selbst zunächst nicht impfen lassen

      Quelle: ournalistenwatch

      Na sowas, schmeckt hier dem Doktor etwa die eigene Medizin nicht? Zu den vielen „vertrauensbildenden“ Nachrichten, dieser Tage um den Biontech/Pfizer-Impfstoff die Runde machen, trägt auch diese gestrige ganz sicher bei:

      Der Mainzer Biontech-Gründer Ugur Sahin teilte mit, er habe sich bisher noch nicht impfen lassen und wolle mit seiner eigenen Corona-Impfung noch warten.

      Als Grund für die eigene Impfzurückhaltung nennt Ugur, es gäbe ja schließlich noch keine Zulassung für Deutschland; zudem gälten für seine Mitarbeiter und ihn selbst natürlich „keine Ausnahmen„:

      Auch er halte sich an die Vorgaben, für welche Personengruppen der Impfstoff zuerst vorgesehen ist. „Falls wir eine Möglichkeit haben, Mitarbeiter zu impfen, weil sie eine systemrelevante Arbeit leisten, dann würden wir das natürlich sehr schnell und sehr gerne machen„, so Sahin laut „T-Online„.

      Besonders glaubwürdig hört sich das nicht an: Denn erstens könnte der Entwickler des Impfstoffs, der diesem einen gigantischen Vermögenszuwachs verdankt (5,1 Milliarden Euro nennt er jetzt sein eigen), mit seiner demonstrativen Impfteilnahme zur Vertrauenssteigerung einer immer impfskeptischer werden Bevölkerung beitragen.

    3. Walter Gerhartz an

      Ich warte auf den russischen Impfstoff !!

      Es scheint sich zu bewahrheiten, dass ASTRA-ZENECA nach ihren kathastrophalen Mißerfolg bei der Entwicklung eines Impfstoffs nun den russischen Impfstoff SPUTNIK übernehmen will.

      Dieser ist bereits in Russland sehr seriös getestet worden !!

    4. Ist das Realitätsverlust oder an welcher Störung leidet der Mann? Ich habe dazu meine eigene Theorie, aber die ist für die Öffentlichkeit nicht geeignet.

    5. Schon vor etwa 150 Jahren haben sich die damaligen "Chemieriesen" versprochen, daß sie sich die Erde samt Mutter Natur untertan machen wollen! Und sie haben ihre "Versprechen" stets gehalten!
      Angefangen haben die mit Vernichtung (Giftgas) und Förderung (von mehr Leben) gleichzeitig. Und das auf dem Agrarsektor (Kunstdünger) und in der Medizin! Irgendwann hat irgendein Schwachkopf eine hohe Lebenserwartung als besonders erstrebenswert definiert und in den Lebensstandart miteingerechnet. Dabei verursacht diese nur besonders hohe Kosten, senkt den Standart der Jüngeren und bringt den Betroffenen nicht wirklich Vorteile! Aber der Pharmaindustrie satte Gewinne!
      Diese Leute werden dadurch wirklich reich, wenn sie möglichst viele Kunden haben, die möglichst alt werden müssen! Menschen, die sich gegen tödliche Krankheiten wehren, werden als besonders tapfer als Vorbilder hingestellt, wenn sie sich die unangenehme Behandlung gefallen lassen! Einen Alte und/oder Kranke "retten" ist für diese Industrie sinnvoller als junge, gesunde vor dem Selbstmord wegen wirtschaftlichen Ruins! Seit Zulassung der Chemie ist die Menschheit völlig unsinnig und umweltschädlich gewachsen! Hat sich vervier- bis verfünffacht! Wiedersprüchliche Dinge sind klar: Sie nützen nur der Chemie!

      • @Livia
        Soll man Ihrer Meinung nach – so mit 67 – zum Nutzen der Allgemeinheit vorsorglich Selbstmord begehen ? ( Unwilligen könnte man ja auch mit passenden Impfadjuvantien Beine machen.)
        Tolle Aussichten : Millionen brave lebenslange Steuerzahler >67 machen Platz für solche, die bisher vorzugsweise auf Kosten der Allgemeinheit gelebt haben. Die sind richtig scharf darauf, Ihre Rente/Lebensstandard zu sichern! Können Sie selbst putzen??

    6. Die Hintermänner kommen bei soviel Dummheit nicht mehr in den Schlaf an

      Und immer wieder sprechen die Politik und die Systemmedien vom Lockdown…..dürfen die nicht AUSGANGSSPERRE sagen, haben das ihre Auftraggeber in Amerika verboten….oder wird da der Impfstoff für uns Deutsche noch teurer

    7. Würden Sie einem türkischen oder arabischen Gebrauchtwarenhändler einen Unfallwagen abkaufen? Ja? Dann werden Sie sich von diesem Sahin auch die Giftspritze setzen lassen, die er selbst verschmäht (Heute bei Jouwatch: "Das stimmt doch zuversichtlich: Biontech-Gründer will sich selbst zunächst nicht impfen lassen" über ebendiesen Sahin)

      Zu der genannten Bloomberg-"Hitliste" der 500 reichsten Milliardäre, die weist aus, daß der Biontech-Clanchef hat "sein" Vermögen seit dem 1.1.2020 (="YTD") – also praktisch Krisenbeginn – um 271% Prozent fast vervierfacht und will aus gutem Grund vom eigenen Gift nicht kosten, dafür ist die "Köterrasse" da.

      In Österreich ist der Massentest beliebt wie Fußpilz, deshalb legt das Kurz-Regime noch 50 € drauf. Auf die Impfung müssen sie dann 100 € drauflegen, vielleicht haben wir ja Glück und die dauerklamme Antifa meldet sich freiwillig zum Spritzen, das Stern-Pils muß ja irgendwie finanziert werden. Und die Impflobby hätte auch ihre Laborratten.

      • Und noch was: Trägt man die relativen Zugewinne aus dieser Bloomberg-Liste (meine ist vom 5.12.2020) seit Jahresbeginn über die Summen und Zugewinnsummen der Branchen, haben die Milliardäre nach Branchen wie folgt zugelegt: (Branche – Zuwachs der Millardärsvermögen)
        Technologie: +55,2%
        Gesundheitsvorsorge: +52,1%
        Dienstleistungen: +41,9%

        Rohstoffe: +27,7%
        Verbraucher: +25,8%
        Industriell: +24,0%
        Medien & Telekommunikation: +13,6%
        Finanzen: +13,5%
        Gemischte Anlagen: +13,5%
        Lebensmittel: +13,5%
        Einzelhandel: 12,8%
        Immobilien: +8,3%
        Unterhaltung: +8,3%
        Energie: +5,4%

        Die Pharmabranche neben der Tech-Branche als Krisengewinnler und der schäle Klabauterbach meint, mit den Giftspritzen ist nichts zu bekommen (nein, "verdienen" nicht, sondern bekommen)? Das ist ein Fall für die Geschlossene!

    8. HERBERT WEISS an

      "reich" ist relativ. Da gibt es vielleicht noch Profiterableres. Aber lohnen wird sich das Geschäft auf jeden Fall. Zytostatika, die den Krebstod um ein paar Wochen hinauszögern, bringen natürlich mehr. Aber auch Blutdruck- und Cholesterinsenker, Schmerzmittel und sonstiger Giftmüll sind ein Bombengeschäft. Die Arme-Opfer-Kasse bezahlt’s ja.

      Die Forderung nach einer öffentlich finanzierten Forschung habe auch ich mir seit Jahren zu eigen gemacht. Man mag einwenden: "Staatswirtschaft taugt ohnehin nichts!" Andererseits – wer hat als kleiner Bürger schon die Möglichkeit, das Zeug ausreichend durchzutesten? Wenn der Börger bei MäcDoof nicht schmeckt oder das Auto von VauWeh nicht fährt, könnten die bald zumachen. Doch bei dem Pillenzeug merkt man erst wenn man seinen letzten Schnaufer tut, dass man verarscht wurde.

    9. jeder hasst die Antifa an

      Ist das der Verrückte aus Labor 5 nach einem Selbtsversuch mit dem von ihm entwickelten Coronaimpfstoff,zu Nebenwirkungen fragen sie bitte ihren Arzt

      • "Ist das der Verrückte aus Labor 5 nach einem Selbtsversuch mit dem von ihm entwickelten Coronaimpfstoff,…"

        Genau DER!! … wie haben Sie das nur so schnell erkannt?

    10. Dieser Gesundheits-Oberschwätzer der SPD Lauterbach hat bestimmt in seiner Kindheit ein zuheisses Bad von seiner Mutti bekommen und wurde in der Schule bestimmt als Pausenkasper behandelt, wie alle anderen Politdarsteller der Einheitspartei vermute ich mal ganz Stark.
      Nun üben diese Politgestalten übelste Rache an alle Deutschen !
      ;-D

      • Nachtrag:
        Man folge den Weg des Mammons und schon erkennt man die Hintergründe !
        Ein alter Spruch der immer wieder Passt !
        ;-)

      • Viele Wasserprediger hier an

        "Wie willst du Leute überzeugen in dem du Beleidigend bist ?
        Sachlichkeit wäre da angebrachter !"

        • Das war eine Satire, und wenn Satire als Beleidigung eingestuft wird ist das Diktatorisch !
          Die Politdarsteller sind die ganze Zeit am Beleidigen gegenüber dem gesunden Menschenverstand, aber das scheint ja wohl für Sie in Ordnung zusein.
          :-/

    11. Wir wollen verimpft werden an

      Normalerweise muss man die Probanden entlohnen und auch sich für eventuelle Folgerisiken absichern. Das entfällt bei der vorgesehenen Corona(zwangs)Impfung zur Gänze: Millionen kostenlose Versuchskarnickel und Staatshaftung für Impfrisiken sind ein bombensicheres Geschäft . Dazu gibt es noch Börsen-Spekulationsgewinne , wenn man schnell und gut (vor)informiert ist. Deswegen müssen eben die Spielverderber mit allen Mitteln mundtot gemacht werden.

    12. „Der beste Platz für Politiker ist das Wahlplakat. Dort ist er tragbar,
      geräuschlos und leicht zu entfernen“.
      (Loriot)

    13. Irgendwie tut mir der Mann leid, man sieht doch, dass der wirklich Probleme hat. Solche Menschen haben aber nichts an den Schalthebeln der Macht zu tun, die gehören betreut…

    14. Ach ja, 15,50 Euro pro verkaufter Portion, das bringt deutlich mehr ein als ein SUV. Außerdem ist der Mann Türke und nicht Deutscher. Und überhaupt, Pharma ist doch "analoger" Kapitalismus. Der wir doch gegen den "digitalen " Kapitalismus verteidigt, vom Ober-Guru.

    15. "In einem bemerkenswerten Video behauptet SPD-Gesundheits-„Experte“ Karl Lauterbach, Pharmakonzerne würden mit Impfstoffen nicht reich."

      Kann sogar stimmen, denn: Reich geworden ist ja wohl vorerst mal der ‘Uigure’ … ob auch die Firma reich wird … steht noch dahin.

      • Mueller-Luedenscheid an

        Wenn der Gesundheitsexperte ist, rufe ich mich mit sofortiger Wirkung zum Weltkanzelr aus, Widersprüche werde nicht geduldet, sonst beschwere ich mich bei Mutti.

    16. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.
      Am besten nach dem Aktienhöhenflug ein Teil der Knete in Sicherheit bringen, denn nicht dass die Coronaaktien abstürzen wie ein Flugzeug.

      Youwatch vom 10. 12. 20 -AUSZUG-

      Das stimmt doch zuversichtlich: Biontech-Gründer will sich selbst zunächst nicht impfen lassen

      Na sowas, schmeckt hier dem Doktor etwa die eigene Medizin nicht? Zu den vielen „vertrauensbildenden“ Nachrichten, dieser Tage um den Biontech/Pfizer-Impfstoff die Runde machen, trägt auch diese gestrige ganz sicher bei: Der Mainzer Biontech-Gründer Ugur Sahin teilte mit, er habe sich bisher noch nicht impfen lassen und wolle mit seiner eigenen Corona-Impfung noch warten.

      • Mueller-Luedenscheid an

        Der wäre ja verrückt, wenn der den Cocktail sich einführen lassen würde. Der bringt die Kohle in Sicherheit, und wenn der größte Menschenversuch aller Zeiten schief geht, haftet der deutsche Steuerzahler, wenn es noch welche gibt die Steuern zahlen, nach der Pflichtimpfung, ist ein wenig wie Auschwitz. Bitte nicht löschen, da auch Josef Fischern die Bombardierung Belgrades mit dem Hinweis, er müsste ein zweites Auschwitz verhindern, begründet hat, was damals falsch war.

    17. Die Schießbuden Figur an

      Das Foto von Lauti erinnert mich immer, wie ich als Kind auf dem Rummelplatz ging und in der Geisterbahn war.

      • Marques del Puerto an

        @DIE SCHIESSBUDEN FIGUR,

        nee mich erinnert das an an einen Typen der im Stadtpark nur mit Schuhe und Mantel bekleidet war und dann das Geheimnis im Mantelinhalt schlagartig lüftete.
        Meist so im Herbst/Winter, im Sommer war es ungünstig, da schwirrten zu viele Fliegen mittig um ihn drum rum.
        Heute läuft das gleiche ES mit Frauenkleider und geschminkt umher aber lüftet jetzt nichts, der Rock bleibt unten….Vermutlich scho zu oid . ;-)

        Beste Grüsse

        • Marques del Puerto an

          @ ANDOR,

          gibt es momentan noch keine direkte rechtliche Grundlage dafür, außerdem würde er ständig in der Dusche vergewohltätigt werden von inhaftierten SPD-Wählern. ;-)

          Mit besten Grüssen

    18. Ich hätte es nicht für möglich gehalten. Das ist der selbe Wahnsinn wie `33. Fernab jeglicher Realität leben die in einer Parallelwelt. Und das dumme Volk macht mit, mal wieder. Solchen Leuten wie Lauterbach gehört der Führerschein entzogen und dann ab in den geschlossenen Vollzug. Die sind gemeingefährlich. Seit einem Jahr ist der im Panikmodus, wegen nichts, jedenfalls nichts Erwähnenswertem.

      • "Solchen Leuten wie Lauterbach gehört der Führerschein entzogen und dann ab in den geschlossenen Vollzug."

        Also … ich finde da sind Sie doch etwas zu hart! Von mir aus dürfte er den Führerschein behalten. Solange er im geschlossenen Vollzug ist (und bleibt!), kann er damit doch kein weiteres Unheil anrichten.

      • Marques del Puerto an

        @ZUMSEL,

        man kann 1933 nicht mit 2020 vergleichen, damals hatten wir Onkel Addi, der wollte das Volk und das Land VERGÖÖSSERN, heute haben wir Muddi Murksel, die will das Land sowie das eigene Volk verkleinern bzw. austauschen mit willigen billigen Lohnsklaven für die Elite.

        Aber ich bin auch dafür dem Fliegen-Kalle den Fahrtenschreiber..ääh Führerschein zu entziehen… (warum auch imma ) aber, dann sollte er zumindest einen Jagt-Schein bekommen.
        Zur Not kann er damit noch bei ,,Neues aus der Anstalt” mitmachen. Weil witzig finde ich den Feinrippxxxxx schon. ;-)

        Mit besten Grüssen

        • Ich meinte ja mit ´33 auch den Wahnsinn, der damals herrschte, keiner hat mitbekommen, was wirklich lief, sie sind einfach gehorsamst hinterhergerannt, mit einer roten Armbinde und so einem Kreuzchen drin. Und die Verfolgung Andersdenkender begann ähnlich, die Armbinde trägt man heute nur vor dem Mund, als Unterwerfungsgeste, viele überbieten sich sogar da mit Korrektheit.

        • "Und die Verfolgung Andersdenkender begann ähnlich, …"

          Die Verfolgung Andersdenkender … begann nach dem Ende des Ersten Weltkriegs. Und zwar durch die Kommunisten. Und die Andersdenkenden waren … die Rechten. Das die sich irgendwann gegen ihre Ermordung angefangen haben zur Wehr zu setzen und eigene Kampfverbände aufzubauen … erscheint mir ausgesprochen nachvollziehbar.

          Davon abgesehen: Die ‘Kräfte des Guten’ hatten doch 12 Jahre Zeit eine Situation zu schaffen, die niemanden dazu gebracht hätte Nationalsozialisten zu wählen. Vielleicht sollten Sie mal fragen warum sie das nicht gemacht haben …?

        • Querdenker der echte an

          ZUMSEL am 10. DEZEMBER 2020 19:00
          "….Ich meinte ja mit ´33 auch den Wahnsinn, der damals herrschte,…."
          Und DIE die zuerst ihre "Rote Fahne" in der Nacht mit einem Kreuz versehen haben sind damit zu "Braunen" Gefolgsleuten mutiert! Wer es nicht glaubt: Auch dem Staatsfunk muss man manchmal Glauben! Siehe Hier: Video des NDR: "Arbeiten und Leben im 3. Reich". Da gibt es noch etliche Parallelen zu den heutigen Zuständen. Vieles sehr lehrreich zum Verständnis der heutigen Vorgänge im Land!

      • DERSCHNITTER_MAX an

        Das dumme Volk sind die Covoidioten. Und die machen doch nicht mit.. und sterben aus … cool.

        Darwin hatte Recht

    19. Mueller-Luedenscheid an

      Wieder mal ein öffentliche Demenzanfall von Fliegenkarle, aber wahrscheinlich ist das der Einstieg für die Regierungsberatung. In normalen Zeiten hätte man diese armen Kerle in eine geschlossene Anstalt gegeben dann könnten sie jeden Tag Demenzpartys veranstalten, leider finden die zum Leidwesen der Deutschen Bevölkerung heute im Kanzleramt statt.

      • Querdenker der echte an

        "…..diese armen Kerle in eine geschlossene Anstalt…"
        Geschlossene Anstalt ist viel zu gnädig.
        Neeeee, in einem eisernen Käfig auf den Marktplätzen zur Schau gestellt!!
        So war das Früher!