Obwohl von niemandem zum Staatschef gewählt, wird WEF-Chef Klaus Schwab beim G20-Gipfel offiziell empfangen. Und natürlich hält er dort eine Rede über den Great Reset. Der russische Philosoph beschreibt in seinem Buch “Das Große Erwachen gegen den Great Reset” die aktuelle Konfrontation zwischen dem Westen und Russland als Kampf zischen Great Reset und einem großen Erwachen – Hier mehr erfahren.

    Auch dem G20-Treffen in Bali (Indonesien) darf der Mann nicht fehlen, dessen Great Reset-Ideologie sich mittels treuer Anhänger in politischen Ämtern global verbreitet: die Rede ist von Klaus Schwab, Chef des Weltwirtschaftsforums (WEF).

    Obwohl ihn kein Mensch auf dieser Welt in ein politisches Amt gewählt hat, wird er auf Bali offiziell empfangen. Er hat laut cnbcindonesia.com sogar einen besonderen VIP-Status. Report24 zitiert:

    „Der geschäftsführende Vorsitzende des Weltwirtschaftsforums (WEF), Klaus Schwab, traf gegen 18.56 Uhr WITA ein und wurde direkt vom Gouverneur von Bali, Wayan Koster, begrüßt.”

    Screenshot Twitter
    G20-Gipfel in Bali. Klaus Schwab und Jacinda Kate Laurell Ardern. Foto: Screenshot Twitter

    Schwabs Schüler, die „Young Global Leaders”, haben sich vor allem durch destruktive Maßnahmen gegen die eigene Bevölkerung und deren ökonomische Grundlagen profiliert.

    Zu ihnen zählen Bundesaußenministerin Annalena Baerbock, Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck, der Ex-Präsident von Sri Lanka: Gotabaya Rajapaksader, Kanadas Premierminister Justin Trudeau oder die Zero-Covid-Diktatorin Jacinda Ardern, Premierministerin von Neuseeland.

    Ardern eilte beim G20 sogleich zu ihrem Guru: Auf dem Twitter-Screenshot spaziert sie neben Schwab. Mancher Kommentator stellte Fragen wie:

    „Welches Land vertritt #KlausSchwab beim #G20-Gipfel? #G20BaliSummit #WEF”

    Natürlich durfte Schwab beim G20 Business-Summit (B20) auch eine Rede halten. Worüber? Natürlich über den Great Reset, oder – wie er ihn diesmal nannte – über die tiefgreifende systemische Umstrukturierung unserer Welt”. Nach Abschluss von diesem Transformationsprozess” werde die Welt eine andere sein.

    Der russische Philosoph beschreibt in seinem Buch “Das Große Erwachen gegen den Great Reset” die aktuelle Konfrontation zwischen dem Westen und Russland als Kampf zischen Great Reset und einem großen Erwachen – Hier bestellen.

    17 Kommentare

    1. Wo dieser Typ auftaucht ist Ärger vorprogrammiert.
      Der will auf Teufel komm raus seine kranke Agenda Durchpeitschen. Aber selber schön feig im Hintergrund bleiben. Er gehört zu den anderen Konsorten wie Gates und Sorros.

    2. Schwab, Putin und die BRICS Bande haben es tatsächlich geschafft, die nächste PsyOP der Globalisten in den Widerstand zu pumpen. Ganz hoch im Kurs ist neuerdings die "Multipolare Weltordnung", von der viele glauben, dass dies etwas Gutes sei. Die alte "Unipolare Weltordnung" unter dem US Diktat ist bald Geschichte, künftig werden alle Staaten wieder frei und souverän in der neuen, "Multipolaren Weltordnung"? Wer hinter den Vorhang blickt und auf die Details achtet, wird schnell feststellen, was für eine Mogelpackung dahinter steckt. Die USA mag zwar ihre Vormachtstellung verlieren, was aber nicht bedeutet, dass die Globalisierung, die 4. Industrielle Revolution oder die Agenda 2030 damit der Vergangenheit angehören. Ganz im Gegenteil, die Angleichung der globalen Kräfteverhältnisse ebnet überhaupt erst den Weg für eine UN Weltregierung. Unterschätze niemals die List des Feindes!

    3. Der Erfinder des „Stakeholder“ schmückt sich mit fremden Federn. Der Begriff Stakeholder wurde bereits 1963 formuliert sowie visualisiert und zwar sowohl in der Stanford Arbeitsgruppe, als auch parallel 1963 vom schwedischen Forscher Rhenman.

      Es zeigt sich mal wieder, dass sich diejenigen mit den stärksten Ellbogen durchsetzen und eine Anhängerschaft wie eine Sekte um sich scharren, die ihm alles abkaufen. Auch wenn‘s abgekupfert ist.

    4. Im Nicht-Hinauswurf von Klaus Schwab vom Bali-G20-Gipfel sogar seitens Chinas und Russlands kann man einen Hinweis auf ein Einverständnis mit der Globalistenideologie sehen und darüber hinaus eine zentrale Orchestrierung des Ukraine-Russland-Krieges befürchten. Westliche Großbankster-, Rüstungs- und einigen Machthaberkreise profitieren von Kriegen, egal wie sie vordergründig militärisch laufen. Eine fast ewige Zinsknechtschaft trifft die Bürger auch beim eventuellen militärischen Sieger. Beispiel: hohe Inflation in den USA nach WK2.

      • Zusatz: Ist es Tatsachenkenntnis, Taktik, Friedensbemühung, Intrige (gegen Selenski?) oder Kumpanei (mit Putin), wenn die USA-Regierung nun sagt, die gestern in Polen eingeschlagene Rakete sei nicht von der Russischen Föderation gestartet worden.

        • Zusatz2:
          "US-Präsident Joe Biden sagte, ein Abschuss der Rakete aus Russland sei unwahrscheinlich." (ORF)

          Wer sagt, wie wahrscheinlich die Zerstörung der Nordstream-Erdgasröhren durch wen ist? Könnte es so sein: USA zerstören Pipeline, nehmen jetzt Russland in Schutz? Weil sie selber gerne Kriege führen?

    5. jeder hasst die Antifa am

      Sekten und Gurus gab es schon genug in der Welt die meisten sind wieder untergegangen,das wird auch mit Guru Schwabs Sekte passieren,wenn die Menschen für seine Ideologie Hungern und Frieren müssen wird er schnell wegeblasen.

      • Richtig und mit normalem Menschenverstand kann diese Sekte die Menschheit nicht ohne weiteres auf eine halbe Milliarde reduzieren, da wird auch der dümmste wach. Es betrifft ja dann auch unsäglich viele sogenannte Politiker und Millionäre. Deshalb werden sich viele gegen das System stellen und wehren. Es kann schon aus dem Bauchgefühl nicht die gesamte Menschheit korrupt sein. Es gibt eine Äußerung die Trump und Putin als WEF Kader in einem anderem Licht erscheinen läßt. Diese besagt das der Tiefstaat nicht von außen sondern nur von innen zerstörbar ist. Es gab schon immer Doppelagenten…

    6. Dan Warszawsky am

      Dieses sollte jeder am Stammtisch und in Foren öfter wiederholen: Die Elite, die das sagen hat, wurde nicht von Volk (oderVölker) gewählt.
      Frei nach Horst Seehofer…
      Auch von ihn: Die, die wir wählen dörfen, haben eh nichts zu sagen.
      Leider sind unsere Zeitgenossen dermassen wenig an Politik interessiert, dass solche drastische Offenbarungen an ihnen unbemerkt vorbeigehen.

    7. Der selbsternannte Weltwirtschaftsgott Klaus wird aber im Einaugenolymp bestimmt nicht wirklich mit Rainbow-George dem Gesellschaftsgott oder dem Cybergott Bill sich die Welt teilen. Ich schätze diese machtgierigen und größenwahnsinnigen Bosse werden sich mit ihren Anhängern und Untergebenen selbst bekämpfen und sich gegenseitig ihre maroden Stühle wegtreten. Den die Geschichte hat immer gezeigt zu viel Strippenzieher aus Reichtum und Religion sind durch Selbstbereicherung und Machtgier zerfallen. Das Römische Reich war bestes Beispiel. Aber auch in der Neuzeit das British Empire mit seinen Kolonien und die UDSSR sind gefallen. Eine gemischte Bevölkerung aus verschiedenen Völkern und Kulturen waren selbstverständlich der Ausgangspunkt und das selbe Schicksal wird Washington und seine Großkolonie mit dem Namen TEUROPA erleiden. mfg

      • Wernherr von Holtenstein am

        Diejenigen, von denen Sie die Gesichter und Namen kennen,
        sind nicht diejenigen, die die "Stühle wegtreten".

    8. Willi Kuchling am

      Ich glaube diesem Herrn Schwab inzwischen jedes Wort. Bill Gates hat schon vor mindestens einem Jahrzehnt geschwafelt, 7 Milliarden Menschen impfen zu wollen. Das wurde nicht ganz erreicht, aber es sind 68,2% der Weltbevölkerung, also ca. 5,5 Mrd.
      Vielleicht wurde die Strategie geändert; bei den sich abzeichnenden Hungersnöten werden die Vorbereiteten noch mitmachen dürfen und die fehlenden 1,5 Mrd. konventionell beseitigen. Das garantiert, dass nur noch die fittesten (lt. Darwin) den Neustart machen.
      Dass jemand, der sowas auf die Reihe kriegt, auch jegliche Elektronik stilllegt, kann man getrost annehmen.
      Also für die Neustarter: Kienspäne horten!

      • Deutschland zuerst am

        G 20 Treffen der 20 größten Industriestaaten der Welt!
        Welches Großes oder auch kleines Industrieland der Welt vertritt Herr Schwab eigentlich????

      • Deutschland zuerst am

        Willi Kuchling
        "…7 Milliarden Menschen impfen zu wollen…."
        Jaaaa. ,7 Milliarden hat er gesagt, will er impfen lassen., ABER 8 Milliarden leben doch auf der Erde! Meint er das 1 Milliarde für sein Überleben und das seiner Gevatter ausreichen?? Kann sein. Damit hat die derzeitige RÄTSELHAFTE Übersterblichkeit natürlich nichts zu tun! Oder vielleicht doch??

    9. Der Mann tritt immer mehr wie das Oberhaupt einer Sekte auf. Einer teuflichen Sekte.
      Die Adepten die er um sich schart , sehen scheinbar den neuen Erlöser in ihm.
      Das gibt auch Anlass zur Hofnung. Hin und wieder enden solche Sekten durch Massensuizid.

    10. Solange kein umfassendes Gesundheitszeugnis von diesem Herrn Schwab öffentlich verbreitet wird, muss man die Denkprozesse, die zum Great Reset führen, von ihm besser in den Papierkorb befördern. Seinen Geisteszustand muss man wohl als extrem verstört bezeichnen, übrigens auch die der Unterstützer.
      kjk

      • Hallo Koch da haben sie vollkommen recht. Selbstverständlich ist von solchen Weltverbesserern und deren Untergebenen der mentale und geistige Zustand der auschlaggebende Punkt was überhaupt fabriziert wird. Solche Leute sind schlicht und einfach untragbar und somit auch null und nichtig. Jeder kleine Normalo mit solchen utopischen Ansichten würde aus einem Betrieb gekündigt werden und Endeffekt noch Berufsverbot erhalten. mfg