Zitat des Tages: „Weil der Branche die zwei Coronajahre noch in den Knochen stecken, droht Tausenden Geschäften aufgrund der hohen Energiepreise die Schließung. (…) Jeder zweite Einzelhändler in Deutschland sieht sich aufgrund der hohen Energiepreise in Existenzgefahr.“ (Welt)

    „Während die Etablierten wie Espenlaub zittern, sind laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa 44 Prozent aller Befragten bereit, ,sicher oder mit großer Wahrscheinlichkeit an Demonstrationen gegen die hohen Energiepreiseʽ teilzunehmen. (Martin Sellner in COMPACT 9/2022 Heißer Herbst: Warum die Regierung Angst vor dem Volk hat)

    31 Kommentare

    1. Die Katastrophenmeldungen kommen jetzt nicht mehr im Wochenrhythmus, sondern täglich – ein Zeichen dafür, daß die Krise Fahrt aufnimmt. Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) warnt jetzt angesichts stark steigender Energiekosten vor einem regelrechten Pleite-Tsunami. Der Bundesgeschäftsführer des Verbands, Markus Jerger, ließ das „Handelsblatt“ wissen: „Eine Insolvenzwelle unter kleinen und mittleren Unternehmen ist ein Szenario, mit dem wir mittlerweile rechnen müssen. Viele Betriebe stehen mit dem Rücken zur Wand und wissen schon jetzt nicht mehr, wie sie die höheren Kosten bewältigen sollen.“
      Nach einer aktuellen Umfrage seines Verbands stellen für vier von zehn Unternehmen die stark steigenden Energiepreise eine existenzielle Bedrohung dar. „Wenn man die Zahlen deutschlandweit hochrechnen würde, wären das bei 3,5 Millionen existierenden Unternehmen in Deutschland 1,4 Millionen bedrohte Unternehmen“, sagte Jerger. „Das zeigt, welches Ausmaß die aktuelle Krise hat.“
      Dabei geht die Zahl der Firmenpleiten schon jetzt rasant nach oben. Laut dem Statistischen Bundesamt meldeten im August stattliche 6,6 Prozent mehr Unternehmen Insolvenz an als im Juli. ( gefunden bei ZUERST!)

    2. "Zutritt nur mit Kontakterfassung", "Zutritt nur mit 2G", "Bitte zahlen sie mit Karte", alberne Abstandsgebote und unfreundliches angeranzt werden wenn man sie versehentlich (!) nicht befolgt, Einkauf mit Anhang nicht erwünscht, öffentliches Befürworten eines Spppritzzwangs, vom Verhalten gegenüber Kunden ohne Maske ganz zu schweigen:
      Ganz ehrlich, spätestens nach den Erfahrungen im letzten Winter werde ich den wenigsten Läden auch nur die kleinste Krokodilsträne nachweinen.

      Leider kommt man mit Supermärkten und Versendern auch nur vom Regen in die Traufe. Bleiben noch Märkte und DIY-Selbstversorgung, deckt aber leider nur einen Teil des Bedarfs ab.

    3. Marques del Puerto an

      Kein Problem, ich kaufe Insolvenzen auf.
      Habe in Halle -Ammendorf gestern Abend ein Haus jekooft
      Also Satiriker , wollt Ihr nun auf die richtige Seite von Deutschland umziehen ?! ;-)
      Das Beste ist, die Bude wird noch richtig schön mitm GK 21 aus Harzer Werke geheizt… Da kannste sogar Teerpappe , Autoreifen und unbrauchbare Politiker reinstecken ;-)
      Und ganz ehrlich, davon haben wir in Deutschestan reichlich. ( Autoreifen natürlich )

      Also liebe Wessis, meldet euch, noch kann ich euch erfolgreich umsiedeln auf der richtigen Seite der Mauer ….

      Mit besten Siedlern
      Marques del Puerto

    4. jeder hasst die Antifa an

      Wir brauchen das alles nicht dank des großen Reset werdet ihr alle Arm aber zufrieden sein, Grüne Ideologie die ersten Auswirkungen spüren wir schon.

    5. Nicht die Türken haben Deutschland aufgebaut, sondern die Russen! Ohne die läuft nämlich nichts! Dank dem russischen Volk für unseren Wohlstand! Auch dieses mal werden sie den deutschen Karren wieder aus dem Dreck ziehen, ich bin da ganz zuversichtlich.

      • Andor, der Zyniker an

        @ KickAss
        Was will der geniale Denklogiker mit diesem wirren Text sagen?
        Doch nicht etwa, dass die Grünen die Karre in den Dreck fahren?
        Von wessen Wohlstand faselt er eigentlich?
        In einem Punkt hat er allerdings recht. Ohne Russengas läuft seine
        Gasheizung nicht. Zwar werden in zwei Wochen die Speicher voll sein,
        aber KickAss wird’ s nicht mehr bezahlen können.
        Muss er halt ohne Russen-Gas fröhlich für Selenskiuy frieren wollen.
        Übrigens haben die Russen seinerzeit Deutschland zerstört, aber auf
        indirekten Wunsch eines genialen Heerführers und ehemaligen
        Postkartenmalers. Und sie werden es wieder tun, wenn die Deppen
        in der Regierung weiter um militärische Teilhabe am Krieg in
        der Ukraine quasi betteln. Sobald Selenskiuy russisches Territorium
        direkt mit deutschen Waffen angreifen lässt, geht’ s los. Er selbst geht
        ja nicht hin, aber KickAss kann sich dann freiwillig an die Ostfront
        melden und seine kognitiven Dissonanzen lösen sich in Harmonie auf.
        Da bin ich zuversichtlich.

      • @Arschkicker
        Was stimmt mit Ihnen nicht???? Sie finden ihren Kommentar sicher satirisch. Dabei zeigt er nur , wie eingeengt ihr Denken ist.

    6. Das Problem ist ja, dass die Realnachfrage besteht…. nur die Kohle ist nicht mehr da um etwas nachhaltig zu konsumieren.

      Ich möchte noch auf einen weiteren Umstand aufmerksam machen, welcher mir sehr wichtig ist.

      Da eigentlich alles im Leben Geld kostet, verzichten die Menschen auch immer mehr außer Haus zu gehen. Dabei geht es gar nicht nur darum, dass die Menschen sich bestimmte Ausgaben wie z.B. Restaurant, Kino oder Kneipe verkneifen.

      Schon die Fahrtkosten für Besuche bei Familie, Freunden oder Bekannten können hier Bauchschmerzen bereiten. Von Fernbeziehungen etc. noch gar nicht gesprochen. Wenn die Grünen leichtfertig vom Sparen reden, dann reden wir eben nicht nur auf den Verzicht der ein oder anderen Duschgelegenheit, sondern auch von steigender sozialer Isolation.

      • Geld ist nicht mehr da? Woher haben die Räuber vom Dienst alias Ampel und Bürokratie das Geld? Drucken sie es? Klauen sie es? Bislang musste die Produktivwirtschaft für die Werthaltigkeit des Geldes aufkommen.

    7. Selbst wenn sie in dem besten Deutschland aller Zeiten ihre Firmen schliessen, werden sie weiterhin Steuern zahlen müssen. So stellt sich das der Experte Habeck vor! Denn irgenwoher muss ja sein dickes leistungsloses Einkommen herkommen!
      Nicht zu vergessen seine Pension, denn die bekommt er nur, wenn er den Schaden so gross wie möglich macht!

    8. Was dem Hamburger sein „Mö“ ist dem Düsseldorfer sein „Kö“.

      Konsum auf den Flaniermeilen der Großstädte paßt nicht zum Zeitgeist des Gürtel-Enger-Schnallens und Kaltduschens.
      Wir sollen doch nicht verschwenden, wir sollen uns doch eher hochgeistiger Kost zuwenden, wie beispielsweise:

      Hauke Haiens Tod (2001),
      Der Schrei der Hyänen (2004),
      Der Tag, an dem ich meinen toten Mann traf (2005),
      Zwei Wege in den Sommer (2006),
      Unter dem Gully liegt das Meer (2007)

      Romane verschönern das Leben und lassen uns in ihrer Traumwelt das Hier und Jetzt des täglichen Lebens in der Energiekrise und Rezession vergessen.

      Danke an den besten Roman-Autor Deutschlands aller Zeiten!

    9. Solange die Burgerläden noch geöffnet haben ist von "kräftigen" (ho Ho Ho..) "Schönheiten" wie Recarda Lang und co. keinerlei Hilfe in Sicht….

      • Hallo THOR, die Mastanlagen von Übersee müssen weiter geöffnet bleiben damit noch die Bevölkerung weiterhin ungesund genährt wird und noch Profit einnimmt von den ganzen Konsumlämmern. Aber von mir aus könnten die ganzen US-Firmen ruhig pleitegehen und mit den ganzen Besatzern verschwinden.

    10. Cleveres russisches Zeitmanagement.

      Zuviel Sorgen sollten wir uns aber nicht machen. Sahra Wagenknecht ist dran, die Rettung der kapitalistischen Wirtschaft ist ihr eine Herzensangelegenheit.

      • ???

        Korrupte Ukraine: Fast alle EU-Hilfsgüter landen offenbar auf dem Schwarzmarkt
        ansage.org, 21.09.2022

        „Aus der Ukraine geleakte und von unabhängigen Beobachtern bestätigte Informationen geben einmal mehr einen Einblick in die allgegenwärtige Korruption, die in dem Land vorherrscht: Laut Angaben der zum Europarat gehörenden Staatengruppe Group of States against Corruption (GRECO) wurden Hilfsgelder von mehr als 55 Millionen Euro abgezweigt. Das ist nicht alles: Demnach wurden in den letzten sechs Monaten in der Region 22 Schiffscontainer, 389 Eisenbahnwaggons und 220 Lastwagen mit humanitärer Hilfe aus der Region Saporoschje gestohlen. Dies entspricht fast 100 Prozent der Gesamtlieferungen für diese Region. Die entwendeten Güter wurden später in ukrainischen Einzelhandelsketten zum Verkauf angeboten.“

        „Schlimmer noch: Wir zahlen gerade in Deutschland einen inakzeptablen sozialen Preis für diese sklavische Nibelungentreuen zu dieser lupenreinen Kleptokratie: Während Deutschland unter der Last der Energiekrise zusammenbricht, die erst durch die zur Unterstützung der Ukraine verhängten Russland-Sanktionen entstanden ist, müssen die Tafeln in Deutschland zunehmend Bedürftige abweisen, weil sie nicht mehr ausreichend Lebensmittelspenden erhalten, wird jeder ukrainischen Geldforderung bedingungslos nachgegeben.“
        (Quelle: ansage.org/korrupte-ukraine-fast-alle-eu-hilfsgueter-landen-offenbar-auf-dem-schwarzmarkt/)

        • bist bestimmt sehr traurig, dass bei den tatsächlich hilfsbedürftigen nicht genug ankommt, oder?

          PS
          nerv nicht mit deiner russenpropaganda. wenn putler humanitäre hilfe leistet kommt komischer weise auch alles an.

    11. jeder hasst die Antifa an

      Dies grünen Stümper scheinen nicht zu wissen wo nichts Produziert und Verkauft wird fließen auch keine Steuereinnahmen und die grünen Schwachmaten können ihre schmarotzenden Zudringlinge die sie ins Land holen dann nicht mehr verwöhnen.

      • @ j h d.Antifa:
        Unsere ungebetenen Gäste werden sich dann bei der Bevölkerung DIREKT bedienen, wenn das Manna vom "Staat" nicht mehr regnet. Da kann man nur noch beten: Gott, hilf uns !

        • jeder hasst die Antifa an

          Da hilft dann nur noch ein Stacheldrahtzaun und ein Maschinengewehr aufs Dach.

    12. Das Coronamärchen hat seit März 2020 große Spuren bei vielen Firmen hinterlassen und jetzt durch die Versorgungskrise wird es eben der Todesstoß in Form von Insolvenz sein. Bedanken kann man sich bei der Buntampel und allen Nichtwählern. Das einzige was nach wie vor hilft sich an den Montagsprotesten und Demos zu beteiligen. Bei Wahlen hilft es Rechts zu Wählen. Nur so könnt ihr dem System euren Unmut zeigen. Bei der Impfplicht von Herr Lauterwelch haben an gut besuchten Montagen bundesweit bis zu 350000 Menschen genügt um sein Vorhaben zu stoppen. mfg

    13. Weshalb diese Aufregung? Es gibt doch Amazon und co.! Die Innenstädte sind im Winter sowieso zu meiden, da dunkel und zunehmend von zwielichtigen Gestalten bevölkert. Die Corinna zwingt den Untertan mit Maulkorb wieder in die Käfige und dort merkt dieser, dass das Heizen mit Masken keine wirkliche Wärme erzeugt. Kuscheln ist auch unklug wegen der Pocke vom Affen, der Corinna oder anderen Gefahren, die das Leben birgt. Es ist ein Dilemma! Glücklicherweise hat der Herr Schwab da Lösungen parat. Weshalb braucht es noch eine Mittelschicht? „Unwertes“ Leben landet auf dem Müllhaufen der Geschichte und die Elite zeigt wie es geht! Das Grüne feiert derweil den Untergang bei Bier und Weißwurst, ob es danach zu McDonald’s geht kann sicherlich die Wuchtbrumme mit queer beantworten. Der amerikanische Gourmettempel wird die Krise wahrscheinlich, sehr zur Freude vom Grünen, überleben. Die Handyläden und Ein-Euroshops in den Innenstädten auch. Das sollte für den folgsamen Untertanen reichen. Das Grüne fliegt zum shoppen in die Staaten oder ins demokratische Katar. Dort gibt es dann auch ein Eis! Fatima Roth kann bei den Freunden im Iran einkaufen, sie trägt schließlich artig Ihr Kopftuch. Iranische Frauen werden derweil wegen ungebührlicher Kleiderordnung dem Tode zugeführt. Hier werden Menschen, die den Maulkorb nicht tragen, nur beschimpft, ausgegrenzt und aus der Gemeinschaft ausgeschlossen. Da kann die radikale Mitte noch von den Mullahs lernen.

    14. Immer die gleichen schrecklichen Gestalten wählen, dann klappt es ganz sicher auch mit den Firmenschließungen und Firmenpleiten.

    15. Das juckt die mischpoke in Berlin nicht die Bohne
      Die lassen alle über Jordan gehen. :-(((((

        • Kann Ihnen doch egal sein. Als Dauerarbeitsloser mit Zuschuessen fuer die Boykottierung der Querfront von der Tante Annette kann Ihnen ja nix passieren. Aber, weiterdenken. Die Inflation frisst auch die Zuschuesse und dann heisst es BBB "Betteln beim Bauern".

        • Du hast keine Ahnung was da auf uns zukommt

          Wenn du nur systemschreiber bist und keine Führungsposition hast wirst du so schnell verrecken wie wir

        • Friedenseiche

          du hast dich bei compact beschwert, dass die zu viele falsche kommentare durchlassen, willst mehr zensur.

          bewirb dich als moderator. was dir an intellekt fehlt machst du durch gesinnung wett und offensichtlich kannst du’s selber viel besser.

      • Glaubst Du in Berlin herrscht überwiegend die "Mischpoke"?
        Das war ja früher schon mal der Fall:
        https://tinyurl.com/mtya682c

        • Die herrschen hier seit über tausend Jahren
          Die Hanse war deren Meisterstück
          Und der Untergang der Ureinwohner auf dem gesamten Kontinent

          Ihre bloß Anzahl macht sie unbesiegbar dazu noch dass die meisten sie herrschen lassen bzw nichts über die wissen oder wissen wollen

          Der banylon-run geht in die Endphase
          Nur eine höhere macht kann uns noch retten
          Danach sieht es für mich nicht aus:-(