Iraker raste in Dresden zweifache Mutter tot – Fahrschulen werden von Asylbewerbern „überrannt“

70

Noch immer herrschen in Dresden Wut, Trauer und Fassungslosigkeit über den Unfalltod einer 55-jährigen Radfahrerin und zweifachen Mutter vor, die am Freitag von einem Raser erfasst und getötet worden war. Die Frau hatte nicht den Hauch einer Chance. Den Einsatzkräften bot sich ein Bild des Grauens, als sie am Unfallort eintrafen. Die Einzelteile des Fahrrads lagen über einen Bereich von 150 Metern hinweg verstreut. Wie nachlässig die Justiz häufig in der Aufarbeitung solcher Fälle vorgeht und wie ein einzelner Richter sich gegen diesen Trend stellt, dass können Sie im Buch von Stephan Zantke lesen.

Der Raser, der den Unfall zu verantworten hatte, war der erst 18-jährige Iraker Zoro A., der zuvor schon im Internet Videos veröffentlicht hatte, auf denen zu sehen war, wie er mit Tempo 120 durch die Innenstadt raste – es war also nur eine Frage der Zeit, bis es zum ersten Todesopfer kommen musste. Auch bei dem tödlichen Unfall am Freitag war der Fahranfänger aus dem Mittleren Osten schon wieder mit einer Geschwindigkeit von mehr als 100 Kilometern unterwegs.

Asylanten-Ansturm auf Fahrschulen

Der Iraker saß in einem 204-PS-Mercedes und hatte zuvor eine ganze Autokolonne überholt. Woher die hochmotorisierte Limousine kam, mit der der Iraker Dresden unsicher machte, ist unklar. Klar ist aber, dass Deutschlands Fahrschulen derzeit von Asylbewerbern regelrecht überrannt werden; in diesem Bereich kommt der große Asyl-Tsunami des Jahres 2015 jetzt erst an.

Vor drei Jahren bestätigten alle zwölf Familien der Todesopfer des Dschihad-Attentäters vom Berliner Breitscheidplatz Merkel in einem offenen Brief ein Armutszeugnis in Sachen Anti-Terror-Arbeit und im Umgang mit den Opfern und Hinterbliebenen. Doch geändert hat sich seitdem nichts: Deutsche Opfer sind grundsätzlich Opfer zweiter Klasse, die komplett aus der Wahrnehmung der Kanzlerin herausfallen. Keine Tränen, keine Trauer. COMPACT fragt: Haben die Deutschen sich selbst aufgegeben? Oder treibt uns die Regierung in den Untergang? COMPACT hat den Opfern von Multikulti mit dem Heft 13 der Spezial-Reihe ein publizistisches Denkmal gesetzt. Das Heft kann hier bestellt werden.

Erst vorgestern erschien in der Welt am Sonntag ein Interview mit dem Vorsitzenden des Bundesverbands deutscher Fahrschulunternehmen, Rainer Zeltwanger, in dem dieser äußerte: „Nach dem Flüchtlingszuzug der vergangenen Jahre werden die Fahrschulen nun überrannt. Viele Flüchtlinge machen einen Führerschein, um ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu steigern und beispielsweise als Paketbote arbeiten zu können.“

In vielen dieser Fälle übernehmen die Sozialämter die Kosten für den Führerschein, die üblicherweise im höheren vierstelligen Bereich liegen. Das alles soll dann der beruflichen Fortbildung beziehungsweise der Integration in den Arbeitsmarkt dienen.

Überdurchschnittlich viele Raser unter den Migranten

Zwar können prinzipiell auch deutsche Arbeitslose eine derartige Förderung beantragen, die bringen im Gegensatz zu vielen Asylbewerbern aber eben auch die entsprechenden Sprachkenntnisse mit, um später dann auch wirklich in den Arbeitsmarkt vermittelt zu werden. Bei vielen Asylbewerbern hingegen dürfte der Erwerb des Führerscheins ein reiner Mitnahmeeffekt sein und eben nicht – wie Zeltwanger suggeriert – in der Ausbildung eines ganzen Heeres an Paketboten münden. Die entsprechenden Statistiken zeigen nämlich, dass sehr viele Asylbewerber dauerhaft im Hartz-IV-Bezug feststecken. Erst im vergangenen Jahr wurde beispielsweise bekannt, dass drei von vier syrischen Asylbewerbern Hartz IV beziehen.

Der Zwickauer Richter Stephan Zantke bringt in seinem neuen Buch auf den Punkt, was längst Alltag in deutschen Gerichtssälen ist: Dass der Respekt vor Justiz und Staat immer mehr verloren geht. Der Jurist berichtet von seinen drastischsten Fällen, gibt Einblicke in deutsche Parallelwelten und kriminelle Milieus. Das Buch kann hier bestellt werden!

Die großzügigen Finanzierungsangebote der deutschen Sozialämter könnten somit am Ende dazu führen, dass die Zahl der tickenden Zeitbomben auf deutschen Straßen deutlich steigt und in Zukunft noch sehr viel mehr Tote zu beklagen sein werden.

Es kann nämlich selbst im politisch hyperkorrekten Deutschland nicht verheimlicht werden, dass sich unter den extremen Rasern weit überdurchschnittlich viele Personen mit Migrationshintergrund befinden. So charakterisierte erst im vergangenen Herbst der Verkehrspsychologe Jürgen Brenner-Hartmann, Tagungspräsident des Gemeinsamen Symposiums der Deutschen Gesellschaften für Verkehrspsychologie (DGVP) und Verkehrsmedizin (DGVM), in einem Gespräch mit der Berliner Morgenpost, den typischen Raser als zwischen 18 und 25 Jahren alt, männlich, oft mit Migrationshintergrund, der häufig bei seinen Eltern wohne und nur über geringes Einkommen verfüge. „Den fehlenden beruflichen Erfolg versucht er auszugleichen, indem er sich Anerkennung übers Auto holt“, so Schwarzer weiter.

Ähnlich äußerte sich schon im Jahr 2016 Rainer Fuchs, Leiter des Projektes Rennen bei der Polizei Köln, gegenüber dem Deutschlandfunk. Auch er betonte, dass die Gruppe der extremen Raser zu einem großen Anteil aus Personen mit Migrationshintergrund besteht.

Nach der Welle des Ansturms der Asylbewerber auf die Fahrschulen dürfte also eine neue Welle von Verkehrstoten in Deutschland bevorstehen. Die deutsche Politik ist zynisch genug, um auch das als unerlässlichen Kollateralschaden bei ihrem Projekt der Umwandlung Deutschlands in einen Vielvölkerstaat abzutun.

Über den Autor

Avatar

70 Kommentare

  1. Avatar

    In einem Gedicht Konrad Pfeffels von 1972 heißt es:
    Wer ist ein freier Mann?`
    Der auch in einem Heiden
    Den Menschen unterscheiden,
    die Tugend schätzen kann
    Der ist ein freier Mann!

    Davon, von dieser Freiheit, spüre ich im Artikel und in den Zuschriften wenig. Stattdessen Angst, Häme, Vorurteile, Pauschalisierung. Googeln Sie mal "Raserunfälle", Da sehen Sie, dass das kein Problem wegen der Flüchtlinge ist, sondern eines wegen rücksichtsloser Menschen, und das sind u.a. mehrere Deutsche, ein Lybier, ein Italiener, junge und Alte.

    • Avatar

      "Pauschalisierung" … ach nee … und wer pauschaliert Juden Israelis Zionisten zu einer Masse?
      Unser Aschenblödel? Oder unser ARD und ZDF?
      Wie schreibt Danish "Wie so oft: Am meisten kotzen mich diese doppelten Maßstäbe an."

      Vernachlässigung von Mädchen Eberswalde.
      Da ist 120% Pauschalisierung weil wir nichts über die Familie … nur das die Geschwister nicht in Vernachlässigung … also Nachtigall ick hör dir … was für ein Hintergrund zigane Wurzeln oder MiHiGru aus dem Libanon, wenn Geschwister (Jungen ?) wohlauf …

    • Avatar

      @BATHIBO 15.91.2020 10.38 und 13.55
      Ihre beiden Beiträge weisen Sie als einen der pathologischen Allesentschuldiger ( sofern es allem Fremden dienlich ist) aus, als " Stütze" eben, die diesem kriminellen System das Dasein sichert.
      Natürlich gab es tödliche Unfälle im Straßenverkehr in Deutschland, und somit auch in dieser BRD, schon seit sich Menschen mit den unterschiedlichsten Verkehrsmitteln auf öffentlichen Wegen bewegen,doch wurden diese im laufe der Jahre durch Maßnahmen des Gesetzgebers stark reduziert– und die, die noch immer durch autochthone Deutsche geschahen,waren und sind völlig ausreichend– da brauchen WIR nicht noch Heerscharen zusätzlicher goldiger Bereicherer.
      Sie erkennen ganz richtig und beklagen Zorn,Häme und Angst, Sie meinen Vorurteile und Pauschalisierung tadeln zu müssen um in linksgrüner Manier nicht in den hier aufhältigen rasenden, killenden und gesetzbrechenden Orientalen und Exoten Schuld sehen zu müssen.
      Hören Sie auf zu relativieren und zu verdrängen, sehen, denken und verstehen Sie, oder gehen
      Sie mit Ihrem Heiligenschein und Bibel an einen der unschwer zu findenden Brennpunkte !
      Das Schreiben Ihrer Beiträge hat sich dann erledigt!

  2. Avatar

    Unfälle, bei denen ein Schutzsuchender beteiligt ist, werden dann mit dem Messer gelöst. Da wird die Polizei entlastet. Ob wir in ein paar Jahren die Haftpflichtversicherung und Kasko noch bezahlen können, daß steht nun in den Sternen.

  3. Avatar
    brokendriver am

    Der Iraker hat zwei "Ungläubige" Deutsche getötet.

    Laut dem Koran-Islam keine Straftat….für einen Merkel-Moslem.

  4. Avatar
    Jürgen Herkert am

    Habe das auch in Berlin erfahren:
    1. Samstag, 09.01.2020, um die Mittagszeit auf der Seegefelder Straße: Ein zunächst hinter mir (einspurig) dicht auffahrender Audi schert kurz nachdem die Ampel auf Grün schaltete und ich mich in Bewegung setzte, nach rechts auf eine Bus-Haltestellenspur aus und überholt mich (3 Insassen, glatzköpfig und arabisches Aussehen) mit aufheulendem Motor. Die Wartenden an der Bushaltestelle weichen erschreckt zurück.
    Die Nummer des Fahrzeugs: B – VI 6660

    2. Montag, 11.01.2020, durch die 30er-Zone am Berliner Stutti rast mitten am Tag nach einem Kickstart an der Ampel ein PKW mit mindestens 120 km/h. So schnell, dass ich das Kennzeichen nicht feststellen konnte. Leider erwischte er deshalb auch die nächste Ampel an der KaiserFriedrich-Straße noch bei Grün. Sonst – ein Stein in eine seiner Autoscheiben wäre mindestens angemessen gewesen.

  5. Avatar

    Das ist eine jahrelange Fehlentwicklung, die dem zu Grunde liegt. Schon seit mehr als 20 Jahren wurde bei der Einstellung der Führerschein unterschwellig vorausgesetzt, auch wenn es sich um eine Arbeit handelte, zu deren Berufsbild das Autofahren garnicht gehörte. Das muß abgestellt werden. Die Frage nach dem Führerschein muß oft ebenso unzulässig sein wie z.B. die nach der Konfession.
    Ein Anderes ist es Radfahrer auf die Straße zu schicken wie 1890. Die Motorenfahrzeuge haben sich seitdem erheblich geändert. Radwege sollten auf dem Bürgersteig sein, wo kein Radweg ist, auf dem Bürgersteig gefahren werden, Rennräder mit mehr als 5 Gängen, Räder mit Hilfsmotor – elektrisch oder Verbrenner – und Kleinkrafträder gehören NICHT auf den Radweg.
    Der Führerschein sollte erschwert werden, für Analfabeten verunmöglicht. Für Ausländer ist ein Mindestalter von 30Jahren zu überlegen.
    Zum Schutz der Ladengeschäfte sollte der Versandhandel extra besteuert werden, auch um die extreme Paketflut einzudämmen, die auch nicht umweltfreundlich ist! Dann brauchts auch weniger Paketboten.

  6. Avatar

    Also egal ob der Terror der MiHiGrus auf den Strassen mit Fahrzeugen oder Messern oder im Park mit ihrem Schniedel, auch die Verharmloser des alliierten Bombenterrors wird nur durch einen Exorzismus beizukommen sein.

    Die Gretchenfrage ist, "Nun sag, wie hast du’s mit der (HC-)-Religion?" Montag , 27. Januar Holocaust Gedenktag ist der Tag des NAZI-Alarm wo der Bundestag komplett über 2 Stunden 49 Minuten in einem geschlossenen 45 Kubikmeter Container tagen wird.
    Und nur Sahra Wagenknecht und der sg. Flügel um Björn Höcke bekommt ein Entschuldigungsschreiben und dürfen bei diesem ersten Exorzismus fehlen.

    Danach können wir auch die ganzen MiHiGrus prüfen und durch die Mangel drehen wobei die Grundfläche offenkundig nur 0,03125 Quadratmeter als Querschnitt erlauben, d.h. großzügig bei 40 cm gewünschter Breite für Beckenknochen Brustkorb Schulter sind die Walzen der Mangel auf 8 cm einzustellen.

  7. Avatar

    "..dass sich unter den extremen Rasern weit überdurchschnittlich viele Personen mit Migrationshintergrund befinden..". Deshalb wird bei der BILD jeder Verkehrsunfall durch Deutsche waidlich ausgeschlachtet.

  8. Avatar

    Wenn hier kleingeistig darüber diskutiert wird ob Führerscheine für Terroristen
    akzeptabel sind oder nicht……, na dann, gute Nacht.

    Nicht ein einziger von denen hätte überhaupt jemals deutschen Boden betreten
    dürfen!

    Und wir ergehen uns in der Diskussion welche Rechte wir ihnen zugestehen
    müssen.

    Herzlichen Glückwunsch.

    Öffnet Portemonnaie und Herzen….., und dann wird alles gut werden.

    • Avatar

      Schweden kann ein Lied davon singen. Die müssen jetzt bei alten Menschen Sozialausgaben einsparen (Altenheime schliessen, Pflegeleistungen kürzen usw.), damit die Goldstücke ihre Führerscheine finanziert bekommen. Und genau das wird in Deutschland passieren, weil die Sozialausgaben ins Unermässliche steigen. Danke Merkel!

      • Avatar

        War doch erst gestern oder vorgestern ’ne Meldung:

        "Deutsche Krankenhäuser sparen am Essen für die Patienten."

        Ich meine: Weiter so! Es reicht noch nicht.

    • Avatar

      @ERIK THULE 14.01.2020 23.13
      Erik, Ihrer Mahnung ist vorbehaltlos zuzustimmen.
      Leider ergehen sich allzuviele aus UNSEREN Kreisen in der Be- und Verurteilung der durch die "Flut" angerichteten "Kollateralschäden", anstatt fokusiert gegen die Quelle des Unheils anzugehen.
      Doch auch DAS dürfte ganz im Interesse des Verbrecherclans sein, der, während sich einige im "Volk" über die "goldigen Neubürger" lediglich ärgern,– von der Mehrheit der Rest-Deutschen unbemerkt oder nicht beachtet — an ihrem und dem ihnen aufgegebenen Plan arbeiten und die dafür erforderlichen nächsten Verbrechen vorbereiten.

  9. Avatar

    Ich habe nichts dagegen, das sie versuchen hier Fuß zu fassen und Mobilität ist in unserer Gesellschaft sehr wichtig. Aber ich habe etwas dagegen, das sie den Führerschein bezahlt bekommen, denn diese Möglichkeit haben die hier schon länger lebenden nicht oder nur sehr selten. Das sich ein Asylbewerber keinen Führerschein leisten kann, ist naheliegend, auch das der Staat dann Hilfe zur Verfügung stellt, kann ich befürworten, weil sie eine schlechtere Ausgangslage haben. Aber diese Hilfe muss ein Kredit sein, also eine Art Bafög. Dieser Kredit kann Zinslos sein, aber diese Schuld muss zurückgezahlt werden, sobald die Möglichkeit dazu besteht. Gerechtigkeit und Gleichheit ist die Basis unserer Demokratie. Seit Merkel werden diese Grundsätze immer mehr ausgehebelt und zu Gunsten von Gästen ausgelegt, denn nichts anderes bedeutet Asyl. Es sind Gäste in einer Notlage, was das bedeutet, kann sich jeder selbst denken. Ob das jetzt Nazi ist, ist mir sowas von egal, sie haben es geschafft, das meine Hornhaut diesbezüglich schon sehr dick ist und ich weiß, das ich kein Nazi im Sinne von 33-45 bin, denn das waren wirkliche Nazis. Jeder würde sich in die Hose machen, wenn sie es mit denen zu tun hätten. Sie wissen nicht, was sie tun bzw. sagen, aber ich komme vom Thema ab.

    • Avatar
      Hans Hamberger am

      Daumen hoch! Wenn schon bezahlt, dann als Kredit.
      Bleibt die Frage, was diese Schlaraffenland suchenden Personen überhaupt hier in Deutschland zu suchen haben

      Ferkel muss weg

  10. Avatar
    Lila Luxemburg am

    "„Den fehlenden beruflichen Erfolg versucht er auszugleichen, indem er sich Anerkennung übers Auto holt“, so Schwarzer weiter."

    Ach wirklich…?? Ja, vielleicht sollte dann mal der Kaeser von Siemens den armen Jungs einfach einen Stuhl im Aufsichtsrat anbieten … das sollte doch das Selbstwertgefühl ein wenig heben helfen: Eben noch ein Nichts, das irgendwo im Nirgendwo von irgend einem Niemand aus dem Darm gedrückt wurde … und jetzt … nach einer lebensgefährlichen Flucht unter unsäglichsten Mühen (also in der Buisiness-Class der Lusthansa) ins Goldene Grünland transferiert … und schwupps … schon ist man im Aufsichtsrat eines ehemaligen Weltkonzerns gelandet… – wenn das keine Leistung ist auf die man stolz sein darf …

    • Avatar
      Querdenker der echte am

      Im Gegensatz zu der "Vielfliegerin" ist für den Auto- Chef jedoch Nicht sicher das so ein "Vielgeflüchteter" diesen Posten NICHT annehmen würde!
      Bei der Vielfliegerin konnte er sicher sein, denn mit Arbeit und viel "messbarer" Verantwortung haben es diese Personen mit Garantie NICHT!!
      Für mich war das ein eleganter Schachzug um die "Vielfliegerin" aus dem Demagogen- Kartell heraus zu lösen !!!
      Denn: Mein Vater berichtete mir immer wieder folgende Begebenheit aus dem Ende der Weimarer Republik:
      Demo durch unserer Stadt von genau diesen "Roten- Demagogen". Vorneweg der lauteste Brüller: "Gebt uns Arbeit, gebt uns Brot". Da bot ihm ein am Rand stehender Unternehmer an: "Sie können Morgen früh bei mir Arbeit bekommen". Antwort des Brüllers: "Wie so ich???- Da hinten Die sollen arbeiten" !!

  11. Avatar
    Lila Luxemburg am

    "Iraker raste in Dresden zweifache Mutter tot – Fahrschulen werden von Asylbewerbern „überrannt“ "

    Eigentlich … müßte man ja sagen "Besser die Fahrschulen werden überrannt … als Passanten überrollt" … aber … ich fürchte, die sind hinterher nur noch zielgerichteter unterwegs, um irgendwelche Opfah platt zu fahren. Vielleicht sind das in Wirklichkeit sogar so eine Art ‚Mikro-Anschläge‘ (analog der berühmten ‚Mikro-Aggressionen‘ gegen ‚Frauen‘) – frei nach dem Motto "Schrecken in die Herzen der Ungläubigen werfen…" und die völlig verblendeten Doitschn merke(l)n auch das nicht mehr…

  12. Avatar
    Lila Luxemburg am

    "Auch bei dem tödlichen Unfall am Freitag war der Fahranfänger aus dem Mittleren Osten schon wieder mit einer Geschwindigkeit von mehr als 100 Kilometern unterwegs."

    Na, da stellt sich doch eigentlich nur noch die Frage, wie viele noch dran glauben müssen bis ‚der Fahranfänger aus dem Mittleren Osten‘ (ist das irgendwo zwischen Thüringen und Hessisch-Sibirien?) eben KEIN Anfänger mehr ist, sondern … nun ja, Profi … sozusagen?

    Wobei … es natürlich auch sein kann, daß er ‚als Profi‘ noch wesentlich mehr Leute pro Spritztour platt fährt. Aber … die Doitschn haben da ja viel Verständnis – schließlich sehen sie ja in jedem von einem heiligen Migranten platt gefahrenen Doitschn einen Beitrag ihre niemals abtragbare Schuld doch noch … ein klein wenig … abzutragen.

    • Avatar
      Querdenker der echte am

      Lila:
      "…wie viele noch dran glauben müssen …"
      ….Wie viele noch dran glauben werden wenn viele den Führerschein haben"
      Irgend Einer hat mal gesagt:
      "Autos sind eine Waffe!!
      Und an die Grün Roten-Umbenennung- Fetischisten von allem möglichen Straßen , Gebäuden usw. Auch an den Autor des Beitrages und etliche Kommentatoren:
      Ihr begebt Euch auf "ganz dünnes Eis"! Das Wort FÜHRER ist doch auch so ein Wort was die Demagogen verteufeln. Warum Die das noch nicht entdeckt haben lässt "tief blicken"!!

  13. Avatar
    Marques del Puerto am

    Mein lieber Sven Reuth, ( i mog sehr gerne Ihre Texte )

    können wir uns bitte darauf einigen das….. ( Woher die hochmotorisierte Limousine kam, mit der der Iraker Dresden unsicher machte, ist unklar.)
    eine hochmotorisierte Limonade erst ab 400 Ps und V8 Motor beginnt ?!
    Für jeden V8 Fahrer der mit einer Spritvernichtungsmaschine unterwegs ist, sind 204 Ps ca. die Kraft vom Anlasser die es braucht um ein richtiges Auto zu starten. *g*
    Was aber eine verdammt gute und verdammt berechtigte Frage ist, woher hatte der Ziegenhirte die Kutsche ?!
    Aber sicher hätte der auch mit einem Ford Fiesta 1.1 Liter von 1978 ( so einen den Heidi Heidelberger fährt ) auch einen Unfall gebaut. Weil ein Eselskarren lafts eben net so schnell, da geben die Jungs eben hier richtig Stoff. Gas geben wollte ich jetzt nicht schreiben, dass ist Glaube schon verboten in der Sozialistischen Merkel Republik.

    • Avatar
      Marques del Puerto am

      Aber es stimmt schon, ein Bekannter von mir hat eine Fahrschule, fast auf dem Lande sozusagen bei Bernborch. ( na da an der Saale eben woha )
      Alles voll mit Fachkräften die dann Taxifahrer oder für zwei Euronen Fuffzig die Stunde bei Hermes fahren wollen ( sollen ) und brauchen dafür den Lappen.
      Der Steuerzahler trägt die Kosten, egal wie lange die angehende Fachkraft dazu braucht eine Karre so halbwegs gerade aus zu fahren.
      Er sagte zu mir, zu DDR Zeiten ( GST ) sind die Schüler in den 353 er Wartburg gestiegen und konnten sofort fahren. Zu BRD Zeiten in den 90 er Jahren musste man den Schülern von A bis Z alles erklären, 80 % davon verstanden das Prozedere, heute muss man den Leuten sogar erklären das man vorne einsteigen muss und nicht hinten um ein Fahrzeug zu führen. Was aber wohl alle kennen ist das Gaspedal , scheint also bei den Kameltreiberstaaten auch so zu sein.

      Mit besten Grüssen ihr Muschi V8 Liebhaber ( XJ 8 ) nicht das Sie denken ich meine die abgerockte Michaela Schaffrath die 8 …. na lassen wir das lieber *g*
      der Marques

      • Avatar
        Querdenker der echte am

        Lieber Marques del Puerto.

        Wird ein Kamel nicht auch mit den Füßen, na auch mit Peitsche., angetrieben? Von daher wird klar weshalb Die das Gaspedal gleich finden!!

  14. Avatar

    Hm, das mit der MPU vor dem FS wäre schon gut, nur das wäre ja Diskriminierung! Aus Umweltschutzgründen sollten sie doch lieber Bus und Bahn benutzen…ist ja eh gratis! Oder, wie jeder länger hier lebende, den FS aus eigener Tasche finanzieren!

  15. Avatar
    brokendriver am

    Merkel-Moslems aus dem Irak, Iran, Syrien oder dem schwarzen Afrika sind stets

    willkommen….wen sie mit oder ohne Auto, mit oder ohne Messer töten und morden,

    interessiert doch kein Schwein mehr in diesem CDU-SPD-Regime.

    sie sind halt millionenfach da und stehen auf dem Koran-Islam…

    in welchem steht: "…tötet die Ungläubigen.."

    nun hat es halt eine Radfahrerin (55) in Dresden getroffen und erwischt…

    Das interessiert doch Angela Merkel (CDU), unsere Uckermark-Schönheit

    aus Templin (Brandenburg) nicht.

    Auf Einzelschicksale hat das CDU-SPD-Regime seit 1949 noch nie Rücksicht genommen…

    • Avatar
      Querdenker der echte am

      Zitat: "Angela Merkel (CDU), unsere Uckermark-Schönheit"

      Wäre da das Dschungel Camp nicht auch eine Option um Merkel l…..?

  16. Avatar
    Franz Martin am

    Heiko Maas als Bundesjustizminister hatte 2017 die Neuregelung eingeführt, dass Führerscheinentzug künftig auch bei Nichtverkehrsdelikten als Strafmaß verhängt werden kann. Der eine bekommt den Führerschein entzogen (wegen "Hetze" vielleicht), der andere kommt als Asylbewerber nach Deutschland, und kriegt erstmal den Füherschein finanziert vom Sozialamt… Der große Austausch eben

  17. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    Es ist unerträglich! Demokratie und Rechtsstaat müssen sich nicht von ihren Feinden vorführen lassen! Auch die Demokratie kann sehr hart hinlangen, wenn es notwendig ist. Dazu sollte die Demokratie jetzt endlich all jene selbsternannten "Demokraten" sehr, sehr hart anpacken und sie einer dauerhaften Lösung im Sinne der Verwirklichung des ersten Schritts zur Widerherstellung von Demokratie und Rechtsstaat zuführen.

    Dieser Iraker hat auf deutschem Boden nichts, aber auch reinweg gar nichts zu suchen! Dass dieses Muslimxxx nun auch noch eine zweifache Mutter auf dem Gewissen haben kann, laste ich all diesen Demokratie-Simulanten an, die dieses Stück xxx nach Deutschland hineinließen und es nicht umgehend wieder außer Landes in Richtung Mittelost verbracht, sondern es mit Tempo 120 durch unser Deutschland haben rasen lassen.

    Die Demokratie muss erst einmal all jene entsorgen und zwar dauerhaft und so, dass dieses xxx Gesindel nicht wieder sein hässliches Haupt erheben kann, die unsere Gesetze durch eine bis ins Wahnhafte überdrehte Verweichlichung nicht anwenden. All diese Demokratie-Simulanten, diese Exekutiv- und Judikativ-Kretins müssen umgehend neutralisiert werden und zwar FÜR IMMER!

  18. Avatar

    Eben bei ARD/mdr – "brisant":

    "Drei tote Radfahrer innerhalb der letzten sechs Tage. (…) Ein Jugendlicher überholt in Dresden eine langsam fahrende Kolonne und fährt in eine Radfahrerin hinein." (…) "es wird in der Zukunft noch mehr geschädigte Radfahrer geben. (…) Der Ausbau sicherer Radwege ist das dringlichste Gebot der Stunde."

    Das mit dem Ausbau der Radwege machen wir dann gleich nach der Klimarettung.

    – – –

    Und Herr Meuthen ist der Meinung, daß man vor dem ARD/WDR-Gebäude solche Rufe wie "Lügenpresse!" in seiner hochwohlbürgerlichen Partei nicht dulden kann.

    • Avatar

      Meuthen wurde von den "Navigierern" als Bremsklotz ausgesucht und wird, immer wenn das Volk etwas Fahrt aufnimmt, unter die Reifen geworfen. Er ist der Beiwagenfahrer der CDU. Von dem hört man auch nichts in Brüssel.

  19. Avatar

    Die beziehen zwar dauerhaft Hartz IV, aber das dient nur der Tarnung. Die PSstarken Limousinen werden durch Drogenhandel, massiven Versicherungsbetrug und natürlich Geldwäsche und Steuerhinterziehung finanziert. Die "Ämter" schauen ja nur bei biodeutschen Naaahzis auf Vermögenswerte und Unterhaltsansprüche. Wenn die überhaupt zur Fahrschule gehen, können deren Betreiber ja froh über die Einnahmen sein. Führerscheine kann man auch ohne Fahrschule erwerben. Diese neuen Herrenmenschen sind als Werkzeuge des Völkermords angeheuert und dieser Bestimmung gehen sie nach, gefördert und gedeckt von den kriminellen BRD-"Eliten".

  20. Avatar

    Rainer Zeltwanger: "Viele Flüchtlinge machen einen Führerschein, um ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu steigern und beispielsweise als RENNFAHRER* arbeiten zu können."

    (*Text leicht transkribiert)

    Und weiter:

    "In vielen dieser Fälle übernehmen die Sozialämter die Kosten für den Führerschein, die üblicherweise im höheren vierstelligen Bereich liegen."

    So’ne Rennfahrerausbildung ist nu‘ ma‘ nich‘ billich.

    Man muß sich allerdings wundern, daß dieser Staat die verlorenen Führerscheine dieser Neubürger nicht einfach anerkennt – bei den Pässen hat’s doch auch funktioniert.
    Wäre doch lustig, wenn bspw. der ertappte migrantische Flensburgsünder beim Einzug seines Führerscheins einfach einen neuen aus dem Ärmel zauberte. Das sparte Verwaltungskosten! Wer bis zu neun Identitäten hat – siehe Brummifahrer Amri -, hat doch auch wenigstens neun Führerscheine.

  21. Avatar

    Man kann von Hitler ja halten was man will, aber von der Zuerteilung einer "Fahrerlaubnis" an Angehörige dieser Personengruppe hätte er mit Sicherheit Abstand genommen. Von daher ist der Begriff "Führerschein" hier etwas irreführend.

    BITTE NICHT ZENSIEREN – IST SATIRE!

  22. Avatar

    Was Hitler mit dem Krieg für einen furchtbaren Schaden an Deutschland angestellt hat,
    wird Muslima-Merkel bei weitem übertreffen.
    Demnächst wird es mit Autobomben losgehen , da alle Migranten einen Führerschein haben.
    Der Mord an Deutsche wird weitergehen im Namen des Glaubens (Allahu Akbar).

    • Avatar

      Bug: Klar,der Hitler war`s, wer sonst. Außer dem hatte Deutschland keine Feinde,nirgends.

      • Avatar

        Der Text und viele Kommentare rufen in mir Bibelstellen ins Bewusstsein,, die Sie nicht zu kennen scheinen. Jesus in Bezug auf eine damals zu steinigende Ehebrecherin zu den Zischauern: "Wer von euch ohne Schuld ist werfe den ersten Stein" oder auch "Was siehst Du den Splitter im Auge deines Gegenüber und bemerkst nicht den Balken in deinem eigenen?" Wer mal "Raserunfälle" googelt, erkennt, dass das nicht ein durch Flüchtlinge hervorgerufenes Problem ist, sondern etwas, das verantwortungslose Menschen tun Deutsche, Italiener, Lybier, Alte, Junge…
        Dem steht gegenüber die Verrohung unserer deutschen Gesellschaft, Hass, Hähme und Morddrohungen gegen Bürgermeister Politiker, Kirchenleute… bis hin zu Morden und Mordversuchen…
        Hinzu kommen unerträgliche Berichte über häusliche Gewalt und Tötung des Ehepartners sowie schwerste Fälle des Missbrauchs an Kindern, alles verübt von Deutschen. Bevor wir uns über andere, Flüchtlinge oder Muslime oder… erheben, sollten wir das verurteilen und überlegen, was wir, jeder einzelne, dagegen tun können.

    • Avatar
      Paul, der Echte am

      Den Schaden haben die sog. Alliierten angerichtet
      Dem Deutschen Reich wurde der Krieg aufgezwungen!

    • Avatar

      Sie, Bugfinger, sind offenbar auch einer von jenen, der die antideutsche Greuelpropaganda nachschwätzt. Sie sollten mal ein vernünftiges Geschichtsbuch in die Hand nehmen, z. B. "Der Krieg, der viele Väter hatte", dann wüßten Sie, daß Hitler die wenigste Schuld am Krieg trug.

      • Avatar

        Ich kenne das Buch.
        der Krieg hatte viele Verbrecher
        Churchill , Bomber Harris , F. D. Roosevelt ,Stalin usw.
        Die Liste ist Lang.

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      "Was Hitler mit dem Krieg für einen furchtbaren Schaden an Deutschland angestellt hat,
      wird Muslima-Merkel bei weitem übertreffen."

      Ja, DA … sprechen Sie in der Tat ein Problem an. Denn: Warum schreiben Sie eigentlich nicht "Was die Briten mit der Planung, Organisation und schließlich Auslösung des Ersten Weltkrieges für einen Schaden angerichtet haben…"?

      Denn Hitler war lediglich eine Folge dieses weiteren, monströsen Verbrechens der Britischen Eliten. Aber niemand macht dieser Drecksbande bis heute auch nur den leisesten Vorwurf … dankbarere und blödere Opfah als die Doitschn hats in der Weltgeschichte noch nicht gegeben – und können sich die eigentlichen Verbrechereliten überhaupt nicht wünschen… 😥

      • Avatar

        Mir sind die Verbrechen der Briten und Amerikaner bekannt.
        Aber Die Sieger haben immer das Recht auf Ihrer Seite.
        Ein Buch von Edgar Dahl zeigt auf wie Deutschland in den ".Weltkrieg getrieben wurde.
        Churchill und F.D. Roosevelt sind Kriegsverbrecher ,
        aber Der Sieger bestimmt wie es weitergeht.

    • Avatar

      Was hat ein Führerschein mit Autobomben zu tun?
      Wer das vor hat, macht sich nicht die Mühe und macht erst einen Führerschein.
      Gefährlicher ist das Auto, denn das ist die Waffe, ein Führerschein ist ein Waffenschein.

    • Avatar

      Mein Gott, schon dein Eingangssatz drückt am Ende genau das Gegenteil von dem
      aus was du eigentlich sagen willst.
      Und dann schickst du den Postkartenschreiber auch noch in die Zukunft –
      "er wird Muslima-Merkel bei weitem übertreffen".
      Wie kommst du darauf?

      Und zu deiner zweiten Aussage fällt einem ja irgendwie gar nichts mehr ein………..

    • Avatar

      Ist "Muslima-Merkel" Jüdin?

      /christoph-hörstel.de

      Ist Merkel Jüdin? Peinliches Versehen im Bundespresseamt!
      27.08.2018 · Manchmal, ganz selten , führt trockene, alltägliche Arbeit auch zu einem überraschenden kleinen …

      Und muss Stefan Heym in einen undifferenzierten Einheitstopf mit Angela Dorothea Merkel geworfen werden?
      Fragen über Fragen.
      Und wenn Frau Herlind Kasner, geb. Jentzsch eine der vom WDRlichen Rundfunk besungene Oma-Sau ist, ist die folgende Generation bitte was?

      Ja werfen Säue nicht Ferkel?
      Was darf man dann über Medien-Sau und Co. sagen? Oder haben die keine Oma und gilt möglicherweise wörtlich "Dich hat der Esel im Galopp verloren!"
      REDENSART ???

    • Avatar

      @BUGFINDER 14.01.2020 17.33
      Da Ihr Beitrag sehr leicht mißgedeutet werden kann, will ich zu Ihren Gunsten annehmen, daß Sie eigentlich sagen wollten: Der von der Muslima- Merkel angerichtete furchtbare Schaden übertrifft den von A.H. bei weitem !!??
      Oder meinen Sie wirklich was Sie schreiben?

  23. Avatar

    Auch daran sieht man, dass in unserem Land etwas total schief läuft. Ich habe 48 Jahre gearbeitet, war aber noch nie in der Lage (und hatte auch nicht das Bedürfnis), solch ein PS-starkes Auto zu erwerben. Und diese "Buben" aus dem Morgenland haben das Geld für solche Autos woher? Ich finde, diese Burschen sollten VOR dem Erhalt eines Führerscheines zur MPU, um festzustellen, dass diese auch die erforderliche Reife zum Führen eines Fahrzeuges haben. Bin mal gespannt, wie dieser Bub bestraft wird.

    • Avatar

      "Ich finde, diese Burschen sollten VOR dem Erhalt eines Führerscheines zur MPU, um festzustellen, dass diese auch die erforderliche Reife zum Führen eines Fahrzeuges haben."

      Rassist*_In!

      "Bin mal gespannt, wie dieser Bub bestraft wird."

      Der arme Junge ist doch nun wirklich gestraft genug!
      Das schöne Auto hat sicherlich einiges abbekommen und der Führerschein ist bestimmt auch vier Wochen lang weg. Vielleicht sollten wir ein Spendenkonto einrichten …

    • Avatar

      Kann ich jetzt schon sagen: eine kleine Ansprache des Richters und gut ist. Er hat doch sicher eine gute Sozialprognose. Aber die Kinder …. keine Mutter mehr. Deutschland, ein Land in dem ich nicht mehr leben möchte.

    • Avatar
      Marques del Puerto am

      Liebe Babsi, also erstmal super das sie 48 Jahre lang gearbeitet haben. Ich selber bin auch ein Freund der Arbeit und wollte sogar ein Arbeitslager für Antifanten einrichten, dummerweise wurde mir das nicht genehmigt. Angeblich würden sich meine Vorstellungen mit dem Grundgesetz nicht decken. Also die Sache mit der Peitsche bei Wasser und Brot und die Lagerhaltung in diversen Baracken ist angeblich nicht mehr angemessen und ein Relikt dunkler alter deutscher Geschichte.
      Auch mein Werbeslogan, Arbeit mach glücklich‘ über den Torbogen wurde abgelehnt vom Stadtrat obwohl es einige schon auch originell fanden.
      Aber mal zurück zum Dehma , damit wir uns hier nicht verzetteln…. oiso MPU ist echt ne böse Sache und für mich ganz ehrlich nur reine Abzocke. Besser wäre es die Leute zu schulen, also nicht nur Merkels Gäste auch Bio-Deutsche brauchen das. Und glauben Sie mir, was Dekra und MPU angeht im Osten kenne ich aus.

      Mit besten Grüssen

      • Avatar

        Naja, ich hätte auch gerne früher meine Beine hochgelegt. Doch wenn man im Osten ein kleines Häuschen hat und einige Baumaßnahmen (hins. Klima- u. Wärmeschutz) hat durchführen lassen, dann muss man bis zum Ende seinen finanziellen Verpflichtungen nachkommen. Heutzutage ist das zwar bei Vielen nicht mehr angesagt, doch wir Alten (Umweltsäue) hielten uns noch an eingegangene Verträge.

    • Avatar
      josef eisele am

      freispruch weil er die geschwindigkeit und die daraus entstandenen folgen nicht abschätzen bzw. kapieren und nicht kannte…
      eien angewöhnungszeit für totfahren sollte schon geregelt sein…
      und wenn es eine frau war ist ja alles halb so schlimm…

      mit seinem eselkarren war er noch nie in so eine situation geraten…

    • Avatar

      Der wird nucht bestraft da die Richter unter Merkel keine Eier on der Hose haben.
      Aber wenn es ein Deutscher wäre sehe das Bild anders aus

    • Avatar

      Seit Köthen wissen wir, dass diese Söldner des Globalismus nicht damit rechnen können das Kopftritte irgendwo Schäden verursachen.
      Also Freispruch für das Herzstück da mit Radfahrern nicht zu rechnen gewesen.

    • Avatar
      Hans Hamberger am

      das Urteil steht jetzt schon fest: maximal zwei Jahre auf Bewährung (gefühlter Freispruch) und verpflichtender Fahrschulbesuch, auf unsere Kosten natürlich. Also ein brutal hartes Hammer Urteil

      Ich kann nur noch kotzen

    • Avatar

      Auch "Wertvoller als Gold" Gleisschubser konnten nicht damit rechnen das da ein Zug am Bahnsteig kommt … und überhaupt "dass es völlig unerheblich sei, ob … (eine Fahrprüfung) … stattgefunden habe" … MiHigründige Fahrer von Ochsenkarren & Eselkarren dürfen DAS in Schland!
      Der Gutste muss noch Schmerzensgeld und Schadenersatz in Millionenhöhe bekommen für den Schock, dass da so eine Tussi sich vor seinen Wagen geworfen hat.

    • Avatar
      josef eisele am

      der sttat sollte zur mpu…dann würdest du aber augen mahcen was dabei herraus kommt…

  24. Avatar

    Merkel wollte schon im Sommer 2016 ihre Illegalen ans Steuer setzen. An Lkws, da kann man mehr Deutsche mit einer Fahrt ermorden, wie ihr Komplize Anis Amri ein halbes Jahr später bewies.
    Der Berliner AfD-Wahlwerbespot "er hat ihn" (den Führerschein) bezog sich darauf. Und schloß mit der Prophezeiung auf das in diesem Artikel Berichtete!

    Sie haben es genau so geplant!

    • Avatar

      "Illegalen ans Steuer" … der Gutmensch kreischte "kein Kuckuck ist illegal" im Nest der deutschen Schwalben …

    • Avatar

      PS: Die Saga um Anis Amri widerspricht den Naturgesetzen. (Noch ist es nicht verboten diesen Sachverhalt zu bezeichnen… aber ich fürchte die schaffen das.)

    • Avatar
      Sachsendreier am

      Mit Sicherheit. Und wenn es nicht so läuft, sich der Fahrlehrer quer stellt, dann wird es eben so gemacht, wie seit Jahren vor Gericht, "ich weiß, wo du wohnst…"
      Nein, besser wird es nicht, egal, was die Neubürger an Lernqualität drauf haben. Macho-Verhalten gehört zu diesen Kulturen dazu, was sich besonders im Straßenverkehr bemerkbar machen wird, wo es ja jetzt schon zureicht mit Dränglern und Rasern…

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      "jeder muss mal lernen… das schaffen die …."

      Ja. Die faffen uns… 😥

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel