Machtpolitiker und Propaganda-Medien erklären den Bundesbürgern, dass sie alles im Griff haben: von der Flüchtlingsimpfung bis zum Super-GAU. Der Konformismus blüht – da kommt die neue COMPACT-Spezial mit den Fakten gegen die Dämonisierung Putins und die NATO-Kriegshetze als Gegengift gerade recht.

    Wir schreiben, was sich andere nicht trauen! COMPACT-Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert“ ging heute in Druck. Versand schon in acht Tagen – jetzt vorbestellen!

    Zur NATO-Propaganda gehören selbstverständlich atomare Endzeit-Szenarien: heute überfällt Russland die Ukraine und morgen droht den EU-Staaten der Atomtod. Jetzt hat die Antifa-Innenministerin Nancy Faeser (SPD) dieser Panik-Propaganda den Kampf angesagt.

    Gleich mehrere gute Nachrichten bietet sie im „Bericht aus Berlin” des Zwangsgebührensenders ARD. Ganz im merkelschen Sinne: Wir schaffen das! Da wären zunächst einmal die Flüchtlinge aus der Ukraine. Deren Hilfe sei top organisiert. So stünden Busse im Einsatz, um die Flüchtenden gleichmäßig in größere Städte zu verteilen. Dadurch ließe sich eine Ballung vermeiden.

    Man brauche jetzt eine „schnelle, unbürokratische Hilfe für Kriegsflüchtlinge (…), überwiegend ukrainische Staatsangehörige mit einem biometrischen Pass“. Die könnten ohne Visum in die Bundesrepublik einreisen und erhielten Geld nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Die Kosten„ lägen zunächst bei den Ländern“, aber die Unterstützung des Bundes sei ihnen gewiss.

    Man werde „mit den Ländern und den Kommunen gemeinsam beraten“, so Faeser. Mehr noch: das BKA platziere Beamte der Bundespolizei an den Bahnhöfen, damit Flüchtende nicht in die Hände von Schlepperbanden gerieten. Außerdem verspricht sie eine Unterstützung von Erstaufnahmeeinrichtungen, damit ungeimpfte Ukrainer dort den ersehnten mRNA-Schuss erhalten.

    Sollte es zur nuklearen Katastrophe kommen, also ein ukrainisches Kernkraftwerk bombardiert und ein Tschernobyl-Effekt ausgelöst werden: take it easy. Laut der Bundesinnenministerin sei man „auf alle Szenarien eingestellt“. Das Bundesamt für Strahlenschutz werde die Bürger informieren. Tatsächlich findet man auf deren Seite einen lebensrettende Ratschläge. Beispielsweise: im Falle erhöhter Radioaktivität auf Jodtabletten zu verzichten.

    Da ist der konformistische Businessinsider schon weiter: Was passiert, wenn eine Atombombe einschlägt? – fragt das Blatt todesmutig und gibt aufgewärmte Tipps aus der Kalten Kriegs-Zeit. Vor allem sei wichtig, die GEZ-Medien zu konsultieren: Das Blatt zitiert Irwin Redlener, dem Gesundheitsexperte an der Columbia University und Spezialist für Katastrophenvorsorge. Laut ihm sei „die verlässlichste Quelle für eine Nuklearwarnung das Fernsehen oder Radio.”

    COMPACT-Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert“ liefert die Argumente für eine neue Friedensbewegung.
    Deutschland muss im Ukraine-Konflikt neutral bleiben – nur so können wir unser Land schützen! COMPACT zeigt: Putin ist dem Westen verhasst, weil er ein Gegenmodell darstellt. Er ist ein Patriot und kein Vaterlandshasser, er lehnt Multi-Kulti und Gender ab, er drangsaliert die Wirtschaft nicht mit politisch-korrekten Vorschriften und Klima-Abgaben, und vor allem: Er hat Deutschland die Hand zur Freundschaft ausgestreckt und uns günstiges Gas angeboten. Das ist der Kriegsgrund für das angloamerikanische Kapital: Man will Deutsche und Russen wieder einmal gegen einander hetzen., COMPACT-Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert” hier bestellen.

     

    19 Kommentare

    1. jeder hasst die Antifa an

      Bei den Montagsdemos in Sachsens Städten ist immer ein riesige Polizeiaufgebot zur stelle, obwohl man weis das die immer friedlich bleiben. Frau Faeser es wäre gut wen sie bei den Aufmärschen der Antifaterroristen auch mal so ein riesiges Polizeaufgebot vorbeischicken würden den dort gibt es immer Randale.

    2. HERBERT WEISS an

      "…„auf alle Szenarien eingestellt“ – So wie bei dem Hochwasser im Juli 2021? Da kann man nur um einen strammen Westwind beten – eben nach dem St-Florians-Prinzip. Ich kann mich noch an den Super-GAU von 1986 erinnern. Auch wenn uns so ein Desaster nicht gleich umbringt – mächtig arg wäre es auf jeden Fall. Man kann zwar für einige Stunden Fenster und Türen geschlossen halten, doch irgendwann muss mal wieder frischer Sauerstoff in die Bude.

      Wer sich auf solche Gestalten wie Faeser und das übrige Bunte Gruselkabinett verlässt, ist verlassen!

    3. Bei Radioaktivität kann man was machen.
      Die wirkt, wenn nicht zu stark, nicht direkt sondern über die Bildung "freier Radikale".
      Und gegen die helfen Anteile des Vitamin E Komplexes.
      (Sowas nehme ich auch gegen die Wirkung von Mobilfunkstrahlung, ist hier aber ganz anders gelagert! da die ja nicht ionisiert, und bisher auch ein bißchen hypothetisch)

      Ist aber wohl nicht wirklich unser Problem.
      Oder wird es sein.

    4. jeder hasst die Antifa an

      Antifa Faeser ist Kreuzgefährlich für das Land zu ihrer Unfähigkeit kommt noch Dummheit dazu und die Erzählt dem Bürger Märchen,das schlimme ist es glauben viele unbedarfte daran

    5. DerGallier an

      Leute, da fehlt noch der Booster

      Quelle Tag24 vom 5.3.22 -AUSZUG-

      HELME, SCHUTZWESTEN, WAFFEN: SACHSENS POLIZEI MUSS AUSRÜSTUNG AN UKRAINE ABTRETEN

      Dresden – Sachsens Polizei trennt sich von einem Teil ihrer Spezialausrüstung. Auf Anweisung des Innenministeriums sollen 150 ballistische Helme und 150 Schutzwesten kurzfristig in die Ukraine geliefert werden. Die bislang vertraulich gehandelte Aktion ist intern umstritten – auch Waffenlieferungen sind im Gespräch.

      Nach der Beschaffung 2018 ließ sich Innenminister Roland Wöller (51, CDU) selbst eine Plattenträger-Weste der Schutzklasse 4 anlegen.
      Nach der Beschaffung 2018 ließ sich Innenminister Roland Wöller (51, CDU) selbst eine Plattenträger-Weste der Schutzklasse 4 anlegen. © SMI
      Es ist die sogenannte "LebEL"-Ausrüstung, von der sich ganze Diensteinheiten jetzt trennen müssen. Die Abkürzung steht für lebensbedrohliche Einsatzlagen.

      Ausgerüstet sind die Beamten unter anderem mit ballistischen Spezialhelmen (Armour Source) und Plattenträger-Westen (Mehler C6 Amok), speziell der höchsten Schutzklasse "SK4+".

      Rund 60 dieser Spezialausrüstungen musste allein die Bereitschaftspolizei dem bislang geheimen Ukraine-Projekt des Innenministeriums beisteuern, wie TAG24 aus dem Präsidium erfuhr.

    6. Willi Kuchling an

      Von den Pharaonen zu den Chinesen und Inkas. Sozialistische Diktaturen haben immer schon mit Zwangsumsiedelungen gearbeitet. Der dumme Pöbel, der alles finanziert, geht dankbar zur nächsten Wahl und sagt mit jedem Wahlkreuz "Ja, Weitermachen!"
      Buchtipp: "Der Todestrieb in der Geschichte", von Igor Schafarewitsch.

    7. DerGallier an

      Neeee, ist klar, wir schaffen auch das.
      Aber was sonst noch so alles?

      Wenn ich sehe wie die derzeit die 100 Milliarden raushauen, 100 Milliarden für die Bundeswehr, 200 Milliarden für das Klima.
      Wer bekommt die 300 Milliarden, die über 400?

    8. Diese Frau ist einfach nur BESCHÄMEND für uns ALLE in der Welt!!! Hätte man SOLCHE utopischen Ansichten vor 10 Jahren vertreten wär man aber aus seinem Amt geflogen. Julia Bonk hat wohl bissl frische Luft hinterlassen. Einfach UNFASSBAR!!! WIDERSTAND JETZT ERST RECHT!!!

      • Plagegeist an

        Die üblichen argumentlosen Schimpftiraden.

        Was kann Faeser dafür, dass Putin Flüchtlinge und mögliche GAUS verursacht? IHR versteht Putins Krieg, dann lebt auch ohne zu jammern mit den möglichen Konsequenzen.

    9. Im Zuge der Blackout-Vorbereitungen habe ich mir ein Kurzwellen- Mittelwellen- und UKW-Radio besorgt, das batteriebetreiben bzw. akkubetrieben ist und da habe ich mir dieselbe Frage gestellt wie im Artikel angedeutet: Welchen Sender soll ich überhaupt einstellen? Wenn UKW noch geht (im Blackout unwahrscheinlich) den Lügensender WDR, der schon die Leute an der Ahr jämmerlich hat ersaufen lassen? Wohl nicht. Den undeutschen Deutschlandfunk, der dieselbe Sorte "Journalisten" hat wie WDR und die anderen GEZ-Funker? Ne.
      Also Mittel- oder Kurzwelle. Dilemma: Deren Ausstrahlung wurde in den meisten Ländern schon vor Jahren eingestellt, die Sendeanlagen gesprengt. Einzig Radio Rumänien sendet noch auf Kurzwelle auf deutsch (https://www.short-wave.info), ansonsten sieht es mau aus.
      Deren Internetseite zeigt, daß sie auch dem Wertewesten verfallen sind https://www.rri.ro/de_de/pages/home
      Fakt ist, dem BRD-Funk zu glauben könnte in der Krise (welcher Art auch immer) lebensgefährlich sein. Aber was dann?

    10. friedenseiche an

      "Mehr noch: das BKA platziere Beamte der Bundespolizei an den Bahnhöfen, damit Flüchtende nicht in die Hände von Schlepperbanden gerieten."

      ähhhhhh jaaaaaa,

      also die reisenden die am ziel angekommen sind
      sollen davor geschützt werden vor ihrem ziel abhanden zu kommen

      bravo nancy mit dieser logischen meisterleistung gehörst du in die spitze der machtpyramide
      brains wie brezinski warten darauf dass du ihre thinktanks komplettierst

      ich bewundere deinen scharfsinn

      ach wäre ich als arbeitnehmer auch so gut gewesen
      ich hätte die republik alleine aufgebaut

      gut dass es leute wie dich gibt

      nööö, ist nicht ironisch gemeint

      ———–

      es ist also gut die flüchtlinge sehr dünn in der brd zu verteilen ?

      häääähhhhhh ???? die sollen doch soziale kontakte pflegen nach dem erlittenen kriegstrauma in ukraine
      wie soll das gehen wenn die hunderte kilometer auseinander angesiedelt werden

      ich glaube die logik kommt ins guinessbuch der rekorde für was auch immer :-)

      nancy du bist die beste, weiter so, deutschlands niedergang ist gesichert, schade nur für die abermillionen flüchtlinge
      wie sollen die danach nur weiter existieren wenn ihre ernährer weggewasauchimmer sind ????

    11. Was Antifancy-Nancy so absondert ist schon erstaunlich.Mehr Realitätsverlust geht nicht. Die Landpomeranze aus Schwalbach hat alles fest im Griff. Wie beruhigend! Wer über solches Führungspersonal verfügt, braucht vor gar nichts mehr Angst zu haben. Auch nicht vor einem radioaktivem Fallout. Wofür dann noch die Buntewehr aufrüsten??

    12. Plagegeist an

      Ein Wunder, dass Mio Ukrainer nicht schon früher vor Selenskyj geflüchtet sind. Wenn der weg ist, haben die hier ja keinen Bleibegrund mehr.
      Das mit den Atomkraftwerken würde ich auch nicht überbewerten. Putin beschütz die schon vor ukrainischen Saboteuren.

      Ich hab mal nachgeschaut:
      "Das Bundesamt für Strahlenschutz werde die Bürger informieren. Tatsächlich findet man auf deren Seite einen lebensrettende Ratschläge. Beispielsweise: im Falle erhöhter Radioaktivität auf Jodtabletten zu verzichten."

      Steht da nirgends, sondern:
      "Jodtabletten nur nach ausdrücklicher Aufforderung einnehmen" (und das hat seinen berechtigten Grund!)

      • jeder hasst die Antifa an

        Kann es sein das du schon zu viele Jodtabletten geschluckt hast

        • Plagegeist an

          Selbst wenn ich eine Jodtablette wäre, würde ich mit dir immer noch nicht freiwillig tauschen.

    13. jeder hasst die Antifa an

      Wenn man in Faesers Gesicht schaut scheint die allerdings viel Angst vor einer Nuklearexplosion zu haben wahrscheinlich ist sie nicht auf alles vorbereitet,aber vieleicht gibt es bald eine Impfung gegen Radioaktivität erfunden vom Impfzar Lauterbach.

      • friedenseiche an

        "aber vieleicht gibt es bald eine Impfung gegen Radioaktivität erfunden vom Impfzar Lauterbach."

        bring die nicht auf dumme gedanken

        lass dir die idee patentieren und werde reich damit :-)

    14. Dieses Sicherheitsrisiko Faeser ist ein Sonderfall für sich.
      Hätte nie gedacht einem Merkellakai wie Seehofer zu vermissen.