Der Bundestag stimmt nächste Woche über eine Corona-Impfplicht ab – das Ergebnis ist offen.  Plötzlich schlagen bundesweit immer mehr Ärzte wegen der Nebenwirkungen Alarm. 

    Die aktuelle Sendung von COMPACT.DerTag. Sie sehen uns hier täglich von Montag bis Freitag, um 20 Uhr.

    Unsere Themen im Überblick;

    • Ukraine-Krieg – Das blinde Auge der Hilfsorganisationen – ergreift sie für eine Seite Partei?
    • Corona-Impfung – Wird die Forschung über Nebenwirkungen verhindert? Immer mehr bekannte Mediziner schlagen Alarm.
    • Antisemitismus – Freddy Ritschel und der tiefe Fall des Gil Ofarim
    • Das Letzte – Deutsche und Russen: Eine Hass-Liebe?

    Wichtig für Sie: Aufgrund der zunehmenden Zensur von Big Tech wird die Sendung nicht auf unserem Youtube-Kanal zu sehen sein, sondern exklusiv auf compact-online.de und über unsere neue Medienseite tv.compact-online.de.

    Sie finden COMPACT-TV wichtig und gut und wollen dazu beitragen, dass wir unser – für Zuschauer kostenloses! – Programm weiter ausbauen? Dann werden Sie doch Mitglied im COMPACT-Club! Als Clubmitglied unterstützen Sie unsere Aufklärungsarbeit mit einem kleinen Monatsbeitrag – vor allem den Ausbau unsere kostenlosen Nachrichtensendung COMPACT.DerTag, unserem abendlichen Immunschutz gegen die Propaganda des Regimes.

    COMPACT-Club ist das Netzwerk für alle, die frei leben und die Wahrheit verbreiten wollen. Wir sind viele – und wir werden immer mehr! Mit uns wächst das Geheime Deutschland! Jedes Clubmitglied erhält ein T-Shirt mit dem Slogan “Wir sind frei” – so finden sich die Gleichgesinnten. Hier gibt es alle Infos und das Beitrittsformular.

    COMPACT-Club: “Wir sind frei!”

    Natürlich können Sie uns auch weiterhin via Paypal, Kreditkarte oder Einmalzahlung oder Dauerauftrag eine Spende zukommen lassen. Aber durch eine Mitgliedschaft im COMPACT-Club geben Sie Ihrer Unterstützung eine Dauerhaftigkeit, die uns eine solidere Planung für COMPACT-TV ermöglicht.

    26 Kommentare

    1. In der Tat – meine Nachbarn hatten – mussten sich aus beruflichen Gründen impfen lassen – diese "Impfreaktion sei immer schlimmer geworden bis jetzt bei der dritten Booooosterimpfung – diese Plörre.
      Der Hammer ist die sind trotzdem erkrankt. Ich nicht. weder Impfung noch Corona…

    2. Ist der Sprecher der Organisation eigentlich auch ein ukrainischer Student ?

    3. Die heutigen Bewohner Mitteleuropas sind in mehreren vorzeitlichen Völkerwanderungen aus Rußland gekommen! Die restliche Urbevölkerung ist im äußerstem Westen, vor allem in England verblieben. Die Mittelmeeranrainer wurden von (Klein-) Asien und Afrika besiedelt, die Länder Italien und Griechenland, die die Ursprünge der Europäischen Kultur schufen jedoch aus Mitteldeutschland von den Nachkommen der Schöpfer der Sonnenscheibe!Rußland ist von daher ein Ursprungsland der Europäer und es wurde nie von dem Gau namens Reformation heimgesucht. Die keltisch/piktisch/germanische Mischkultur Englands hat mit der Erkenntnis der Makkinderregel (1904) ein Zusammengehen Mitteleuropas mit Rußland stets auf extremste bekämpft – und macht das bis heute! Denn das Entstehen eines "Herzlandes" bedroht die Vorherrschaft der Seevölker! D. und R. werden immer zueinanderfinden, weil sie engste Verwandte sind. Verhindern kann das nur eine ethnische Umvolkung, die gerade betrieben wird.
      Der Monotheismus, damit auch der Puritanismus, der Turbokapitalismus, sind eine kleinasiatische Sache, eine sumerische/semitische.
      Eine DDR-Bürgerin sagte mir damals: Wir haben doch alles: Genug zu essen, ein Dach über dem Kopf, Sicherheit, dies nicht zu verlieren! Fernreisen braucht keiner wirklich, aber daß Familien dauerhaft getrennt wurden, das hat geärgert!

      • 2. Daß die USAmeikanischen Impfsera die natürliche Immunabwehr schädigen, durfte inzwischen erwiesen sein. Die Schande ist, daß man überhaupt erlaubt hat, unter 40jährige damit zu traktieren! Sogar Kinder und Jugendliche! Die machte man durch die 1.Spritze quasi zu Jumkies fürs Impfen – die brauchen nun alle paar Monate eine Neue Dosis – und es ist noch nicht wirklich bekannt, ob die fehlende Immunabwehr anfällig für alles außer Corona macht! Die gesunden Jungen können aber besonders lange für eine Impfung zahlen – tun und müssen es ja wohl auch! Teilziel 1 Pharmakonzerne unterhalten, schon einmal erreicht!
        Weshalb halten die Obrigkeiten dann aber an einer Impfpflicht ab 50 fest? Die Lebenserwartung stieg immer da, wo der Lebensstandart stieg, Ernährungslage und Hygiene gut waren. Das galt sowohl für ganze Völker oder bestimmte Schichten. Die Überalterung der "westlichen" Länder kann keiner dieser Staaten mehr verkraften! Reduziert man die Immunabwehr der Alten, segnet die eher das Zeitliche. Das entlastet die Sozialsysteme! Besonders, wenn man vor hat, einen großen Krieg anzufangen und die Weltwirtschaft, den Lebensstandart, runterzufahren! Auch der Zwang, jeden in die Sozialsysteme aufnehmen zu müssen, hat sich als nicht finanzierbar herausgestellt – das muß wieder weg!

    4. Ich glaube, der Spruch mit dem Ostler und Westler ergibt umgekehrt mehr Sinn, oder?

      Bei all dem buntesrepublikanischen Russen- (und Deutschen-) Hass, dem es entgegenzutreten gilt, und dem Bemühen um Völkerverständigung sollte man die Sowjetvergangenheit nicht ganz weißwaschen, man denke an die fortgeführten KZs in Buchenwald und Bautzen, das Verschweigen der Vertreibung (‘Umsiedler’) im Überwachungsstaat, die ziemlich einkanalige Erziehung im Sinne eines materialistischen Atheismus usw.
      Auch was die Manipulation von Opferzahlen angeht, den bestialischen Partisanenkampf, der von Anfang an Methode war und den die Russen jetzt in der Ukraine bemängeln (manchmal ist die Geschichte ein kleiner Spiegel), wird den Dauerschuldnazi zwar die nächsten 2000 Jahre kaum verdrängen, man kann es aber mal erwähnen.

      Alles in allem sehe ich Sophia und den Wessi und den Ossi am Ende 100mal lieber als Marionetta Schlompka und die tausend anderen Zwangsgebührenbonzen.

      Leider wird der Regenbogenwesten dann, wenn der russische Bär die Tatze ausstreckt, die Deutschen demographisch und mental so gut wie ausgerottet haben.

    5. Fischer's Fritz an

      So, so. In Minneapolis und 3 weiteren US-Städten darf der Muezzinruf künftig per Lautsprecher übertragen werden. :-)

      • friedenseiche an

        moslemanteil wohl so hoch wie in düsburg oder bürlün ?

        die amis haben den vorteil sie haben knarren
        ich würde die lautsprecher mit nem scharfschützengewehr jede nacht ins allah-gebiet schicken
        kleine message an den muezzinbrüller er solle die fresse halten
        problem erledigt
        in brd darf man nicht mal musik machen um den ruf zu stören
        dann kommt man ins lager
        scheiß deuselan
        voller deuser

        • Fischer's Fritz an

          @friedenseiche
          Ich habe die Info eigentlich für einen versteckten Aprilscherz von Compact gehalten?

      • Der Monotheismus ist eine rein orientalische Erfindung ( Pionier war wohl Pharao Echnaton) und der Islam dem Puritanismus und Judentum wohl ähnlicher als Katholizismus und Ortodoxie. Durch die Auswüchse, die reformierte christliche Formen zulassen, die die Natur und vor allem die des Menschen auf den Kopf stellen, werden die, die von Gender, 60Geschlechtern u.ä.,aber auch vom Turbokapitalismus (vom Terrerwäscher zum Millionär gilt eben nicht für jeden!) die Nase voll haben, die Religion wechseln. Nur kann man sich nicht darauf verlassen, daß das schnell genug geht, um den Planeten zu retten und diejenigen davon abhält, die davon provitieren, gegenzusteuern!

      • @Fischer’s Fritz. Macht ja nix wenn der Mann vom Kirchturm plaerrt. Ist ja nur in 2 Staaten der USA. Dafuer sind z.B. Washington DC, New York und Virginia voellig in zionistischer Hand. Gleicht sich also ziemlich aus. Und,-und der Dom ist auch weg vom offiziellen Schreibpapier in Koeln. Man munkelt, dass da jetzt die Zentralmoschee in Koeln – die groesste Moschee Deutschlands als Silhouette drauf kommen soll. Alles was recht waere, da waere die Koelner Stadtverwaltung zeitgemaess.

    6. Dennis Idaczyk an

      In meinem Umfeld gibt es niemand, der oder die sich hat sich spritzen lassen, der oder die nicht an ständigen Gliederschmerzen oder Erkältungserscheinungen leidet. Ich sage eine Behandlungsnebenfolgenquote von 100 von 100 voraus. Eine Frage der Zeit.

    7. Freichrist343 an

      Der öko-konservative Endsieg ist da. Am Sonntag wird die verdammte Maskenpflicht abgeschafft. Zudem sind die Russen in der Defensive, so dass ein Frieden möglich wird. Am 1. Oktober 2028 ereignet sich die unpersönliche Wiederkehr von Christus.

    8. Dies scheint ein Verein zu sein, der die seit mehreren Jahren bekriegten Menschen in der Ostukraine unterstützt:
      zukunftdonbass.org
      Er hat auch ein Video mit Berichten aus erster Hand auf dem ansonsten zensurfreudigen youtube platzieren können: youtube.com/watch?v=THrjeeIxsH8

      • Ja, dieser Verein ist sehr transparent und spendet hauptsächlich gebrauchte Krankenhaustechnik im Donbass.
        Man sieht in den vielen Videos, daß diese Hilfe wirklich ganz arme Schweine, Alte und Bedürftige erreicht.
        Ich war nie ein Großverdiener, aber dort gebe ich es gern.
        Und übrigens, alles was wir an Spenden von der Steuer absetzen, kann unser Staat in als Waffen ans Ausland verschenken!

        • Korrektur: Und übrigens, alles was wir an Spenden von der Steuer absetzen, kann unser Staat NICHT als Waffen ans Ausland verschenken!

    9. DerGallier an

      Quelle: Doch online 1.4.22 -AUSZUG-

      Harald Matthes im Interview
      Charité-Forscher: „Mindestens 70 Prozent Untererfassung bei Impfnebenwirkungen“

      Getty ImagesDie Corona-Impfstoffe können auch Nebenwirkungen haben – Forscher befürchten eine Untererfassung.
      FOCUS-Online-Redakteurin Gina Louisa Metzler
      Wie häufig sind Nebenwirkungen nach einer Corona-Impfung? Harald Matthes leitet an der Berliner Charité eine Studie, die das herausfinden soll. Im FOCUS-Online-Interview erklärt er, warum er von einer deutlichen Untererfassung beim Paul-Ehrlich-Institut ausgeht.

      Ein kurzer Film der MDR „Umschau“ sorgt seit der Ausstrahlung vergangene Woche für Diskussionen. Denn er behandelt ein brisantes Thema: Nebenwirkungen der Covid-19-Impfstoffe. Betroffene, Ärzte und Forschende kommen zu Wort und schildern ihre Erfahrungen. Darunter auch Harald Matthes, ärztlicher Leiter des Gemeinschaftskrankenhauses Havelhöhe und Stiftungsprofessor

      • friedenseiche an

        könnt ihr euch vorstellen dass ein impfender arzt
        die nebenwirkungen seiner patienten weiter gibt ?
        ich würde die im papierkorb entsorgen

        es ist erschreckend wie viele ärzte hier impfen
        sogar meiner impft auf wunsch

        die meisten impfärzte fahren seit einigen wochen schöne teure neue luxusautos oft sogar elektrische

        und die patienten ?
        die mit mittleren und schweren nebenwirkungen tun mir leid
        es wird nichts geben sie zu heilen

    10. DerGallier an

      Ein lesenswerter Beitrag

      Quelle: gefunden auf Politikversagen 1.4.22

      Da eine dringende Gefahr für Leib und Leben, ein unmittelbares Todesrisiko sämtlicher Menschen bestehe, die eine mRNA-basierte Injektion erhalten, forderten Prof. Burkhardt und seine Forschungsgruppe das Paul-Ehrlich-Institut auf, sämtliche betroffenen Arzneimittel unverzüglich zurückzurufen und die bedingten Zulassungen auszusetzen. Von Herbert Ludwig. Weiterlesen auf fassadenkratzer.wordpress.com
      Facebook Twitter VK Telegram WhatsApp Mail

    11. Idiotenwatch an

      Was los hier? am 1. April mal wieder einen Impfdiktaturgroßkampftag eingelegt?

    12. DerGallier an

      Zur freien Gewissensentscheidung empfehle ich das Video im Politikstube Beitrag vom 01.04.22

      "Sie versuchen es mit allen Mitteln"

    13. DerGallier an

      Angesichts der vorliegenden Fülle an Studien, Erkenntnisse, Statistiken usw. über die Nebenwirkungen, sollte sich jeder über jegliche Auswirkungen einer Impfpflicht im Klaren sein.

    14. Der Staatsfunk meldet:“ Die EU warnt China vor Unterstützung Russlands“. Da behaupte noch wer die Systemlinge vom Grünfunk hätten kein Humor. Die Uschi mit dem blonden Stahlhelm droht ganz doll und der XI kommt aus dem „Lachen nicht mehr raus“. Die Ukrainer wollen von den Eurokraten regiert werden? Und sie wissen nicht was Ihnen blüht!!!

      • Fischer's Fritz an

        @Gutmensch
        "Die EU warnt China vor Unterstützung Russlands…"
        ——–
        Wie üblich, die anmaßende Selbstüberschätzung dieser Möchtegerngroßmacht. Man will mit den großen Hunden pinkeln, kann aber kaum das Bein heben.

        • @Fischer’s Fritz. Die Meldung ist ueberholt. Ich sah die ganze Videokonferenz zwischen Xi, v.d.Leyen und Praesident Charles Michel. Kernausage von Xi: "China, EU should bring more stability to a turbulent world". Kann man auch nachlesen auf der Webseite: https://news.cgtn.com/news/2022-04-01/Chinese-President-Xi-meets-online-with-European-Union-leaders-18SFaJDvDHy/index.html