Immunitäts-Pass: Droht Verweigerern Berufsverbot?

39

Noch gibt es keine gesicherten Erkenntnisse darüber, ob eine überstandene Erkrankung an Covid-19 zu Immunität führt. Geht es jedoch nach dem Willen von Jens Spahn, soll die Bundesregierung laut Beschluss vom vergangenen Mittwoch im Rahmen des „Zweiten Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung in einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ einen „Immunitäts-Pass“ – vergleichbar mit einem Impfausweis – vorschreiben.

Was ist schiefgelaufen in der Kindheit dieses Mannes – auf dem Schulhof Kloppe bezogen, wegen der Aknepickel gemobbt –, dass er nun seine ihm auch dank des mal eben geänderten Seuchenschutzgesetzes verliehene Allmacht auf nahezu perverse Weise auskostet? Nachdem der CDU-Bundesgesundheitsminister (vorerst) mit seinem Plan der Widerspruchslösung bei der Organspende gescheitert ist, steht eine weitere Entmündigung und Entwürdigung des Bürgers auf seiner Agenda. Am Mittwoch soll das Kabinett die Gesetzesnovelle möglichst rasch durchpeitschen.

Mit dem „Immunitäts-Pass“ könnten alle Personen, die andere nicht mehr anstecken können, „von den Schutzmaßnahmen ganz oder teilweise ausgenommen werden“, heißt es im Entwurf. Damit könnte der Genesene möglicherweise früher verreisen, so Spahns verführerische These. Antithese: Und wer diesen Freifahrtschein nicht hat, kommt nicht in den Genuss dieses „Sonderrechtes“? Synthese: Das Tor zum Überwachungsstaat in Merkels Corona-Sozialismus sowie zur Impfpflicht durch die Hintertür ist vollends aufgestoßen – auch wenn der gelernte Bankkaufmann betont, es handele sich lediglich um eine „vorsorgliche, vorausschauende Regelung“, bis es abschließende Erkenntnisse gebe. Und um Kritik an seinem Vorstoß vorzubeugen, erbittet er die Absolution des Ethikrates, den er zu einer Stellungnahme aufgefordert hat – damit „die ethischen Aspekte im Rahmen der Anwendung der Vorschrift eine ausreichende Würdigung erfahren“, wie die Bild am Sonntag aus dem Schreiben zitiert.

Die Inhaber einer solchen Unbedenklichkeitsbescheinigung könnten laut Spahn „unbeschwerter“ bestimmten Tätigkeiten nachgehen und adressiert sie zunächst narrativ an das Klinikpersonal oder anderweitige systemrelevante Kräfte. Ist der Rest des Volkes, sind Immunitäts-Pass-Verweigerer, nicht Getestete oder nicht an Covid-19 Erkrankte – also die, bei denen das Virus beziehungsweise die Antikörper nicht nachgewiesen wurden – dann zudem weiterhin von Kino-, Theater- und Konzertbesuchen ausgeschlossen? Wird ihnen weiterhin der Zutritt ins Kaufhaus oder Fußballstadion verwehrt? Sind ausschließlich sie dann weiterhin mit dem Lockdown Bestrafte, zudem versehen mit einem öffentlich sichtbaren Warnzeichen, einem „Kainsmal“ auf der Stirn – und die Immunisierten, die mit dem Immunitäts-Pass gesegneten, dann Bürger erster Klasse? Oder müssen sich bislang gesund Gebliebene rasch mit dem Virus infizieren, um in den „Genuss“ dieses Passes und seiner damit verbundenen Vergünstigungen zu gelangen?

Das sieht der „Gesundheitsexperte“ Karl Lauterbach ähnlich. Auf Twitter warnt er vor einer Diskriminierung durch den Pass, der zudem gefährliche Anreize schaffe: „Viele könnten Ansteckung gezielt suchen, wenn der Pass Vorteile brächte, was fatal wäre.“ Widerstand kommt auch von Professor Ulrich Kelber (ebenfalls SPD), Bundesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit (BfDI): In der aktuellen Lage sei zu befürchten, dass diese Informationen zu einer Diskriminierung der Betroffenen führen könnten, wenn diese etwa ihre Immunität nicht nachweisen können. Er zeigt sich besorgt angesichts von Medienberichten, denenzufolge Läden etwa in Erwägung zögen, vor Eintritt die Vorlage einer Immunitätsbescheinigung zu fordern.

Die Corona-Diktatur marschiert – das Titelthema in der Mai-Ausgabe von COMPACT-Magazin.

Händedruck? Geht nicht. Sommerurlaub? Gestrichen. Gottesdienste? Holt der Teufel. Gastwirtschaften? Gestorben. Demonstrationen? Verboten. Unsere Arbeitsplätze? Auf Nimmerwiedersehen.  Aus dem Inhalt von COMPACT : Wie unsere Freiheit stirbt: Der Corona-Notstand zerstört die Demokratie //
Die Welt danach: Bargeld-Aus, Tracking-App, Impfzwang //
Fürchte Deinen Nächsten wie Dich selbst: Das Ende der analogen Menschheit// Besuch beim Weltaufsichtsrat: Ein Dialog aus Huxleys «Schöne neue Welt» // Corona-Bonds: Deutschland soll zahlen: Die Gegenoffensive der Globalisten/ / Bill Gates contra Donald Trump: Eva Herman und Andreas Popp im Gespräch // Navigieren in rauer See: Die AfD in der Corona-Krise. COMPACT 5/2020 ist hier erhältlich.

Zur Vollendung einer (Corona)-Diktatur nach chinesischem Vorbild fehlt nur noch die sogenannte Gesundheits- aka Spionage-App, nach der deutsche Politiker seit geraumer Zeit gieren, die bereits seit März im Virus-Ursprungsland vorgeschrieben ist. Ohne sie keine Bewegung im öffentlichen Raum. Ohne sie kein Zutritt ins Büro, zur Fabrik, zu Ämtern, Behörden, Bus und Bahn. Ohne sie keine Besuche in Krankenhäusern, Restaurants, Theatern und Museen – das Sammeln privatester und intimster Daten inklusive. Big Data is controlling you – dem Schüren der Panik sei „Dank“…

Über den Autor

Avatar

39 Kommentare

  1. Avatar

    Ich mußte beim lesen dieses Artikels unweigerlich an X-Men denken. Nun, es gibt noch keine Mutanten, dann soll doch dieser Pass es richten um einen neuen Keil zwischen den Pöbel ( denn wir sind nichts anderes in den Augen der Regierung und lästig noch dazu) zu treiben. Dachte sich sicher der Spahn, als er während der Betrachtung des Filmes auf die Idee zu diesem Pass kam.

  2. Avatar
    Vollstrecker am

    Auch hier wieder Kommentarunsichtbarkeits-bug? Kann auch am Brauser liegen.

    • Avatar
      Michael_b am

      Das Problem kenne ich auch. Bei mir scheint’s daran zu liegen, dass z.B. nach Aufruf der Homepage die Seiten nicht wirklich neu geladen werden. Nach Aufruf eines konkreten Artikels, Markieren der Adresszeile und anschließendem Return scheint’s dann mit den neuen Kommentaren zu funktionieren. Aber elegant ist das nicht.

  3. Avatar
    Joe De Hons am

    Ich fände es gut. So kann man die Assis welche die Impfung verweigern ausgrenzen und muss sich um sie nicht weiter kümmern. Ob sie verrecken is doch eh egal. Intelligent sind sie eh nicht.

    Aber wird in unserer humanen Gesellschaft leider nicht kommen.

    • Avatar
      HERBERT WEISS am

      @ Joe der Honk:

      Ich habe durchaus nichts gegen Impfungen. Wen sie denn einigermaßen schützen. Und vor allem keine fatalen Nebenwirkungen entfalten. Wenn die Sache in diesem Sinne funktioniert, wird sie sich auch reger Nachfrage erfreuen. Dann wird das Ding zum Selbstläufer. Wenn jedoch die Bürger dem misstrauen, werden sie ihre Gründe haben.

      Wenn Du aber meinst, die Leute mit der Peitsche zum Pieksen treiben zu müssen, dann ist DAS asozial!

    • Avatar
      Vollstrecker am

      Warum lässt du dich nicht endlich gegen Schweinepest impfen? Nimm doppelte Dosis, dann härtet deine Schädeldecke vollständig aus, vielleicht…

    • Avatar
      HEINRICH WILHELM am

      Damit hast du dich für die erste Reihe der wahren Philanthropen qualifiziert.
      >>Von solchen, wie du es bist, als "intelligent" eingeschätzt zu werden, ist der seltene Fall der kontradiktiven Antinomie.
      Nun weißt du wieder nicht, was das ist.
      Wenn du nur eine Bewertungsskala ’nach unten offen‘ besitzt, dann findest du natürlich niemanden, der diesem Maßstab entspricht. Außer dir selbst.

  4. Avatar
    Michael_b am

    Man muss ja ständig den eigenartigen "Statistik-Meldungen" und "Studienergebnissen" der Panikpresse auf den Fersen sein, eine Höllenarbeit.

    Jetzt soll eine Studie ergeben haben, dass es (a) unter Männern "deutlich" mehr "Corona-Tote" geben soll, während es (b) unter Frauen mehr Infektionen gäbe. Die Datenlage zu (a): etwa 56 % Männer zu 44 % Frauen. Noch kleiner ist der Unterschied bei (b), in umgekehrter Richtung natürlich. Solche Unterschiede können (!) – statistisch gesehen – reiner Zufall sein, ist abhängig vom untersuchten Stichprobenumfang, und der wird in den Medien fast niemals genannt.

    Und falls es sich hierbei wirklich um "systematische" Trends handeln sollte – sie wären nicht einmal besonders überraschend. Soweit mir bekannt, gibt es nicht wenige Beispiele im medizinischen (und zoologischen) Bereich, wo das weibliche Wesen Krankheitsträgerin und -überträgerin ist, ohne selbst unter der Krankheit zu leiden.

    Was ich sagen will: mir geht dieses unentwegte Zutexten mit irgendwelchen "wissenschaftlichen Neuigkeiten" in punkto Gesundheit ganz gehörig auf die Nerven!!! Vor allem deshalb, weil auf diese Weise die Menschen in ständiger Panik gehalten werden. Verantwortungslos!!!

    • Avatar
      Michael_b am

      Wie überhaupt die Gefahren der Zukunft nicht in irgendwelchen furchtbaren Krankheiten liegen dürften, sondern darin, wie die Gesellschaften damit umgehen!! Welche Macht sich in Zukunft die Gesundheitsbürokratien, die "medizinische Wissenschaft", die Politik und andere "Player" anmaßen werden!!

      • Avatar
        RechtsLinks am

        Bei den Statistiken fehlen noch andere Statistiken MICHAEL.
        Ich haette z.B. gerne gewusst wie die Idiotischwerdung vor/waehrend und nach C-19 verlaufen ist.
        Z.B.
        Wieviele Personen leckten vor/waehrend/nach C-19 Tuerklinken ab?
        Wieviele Personen husteten anderen Personen vor/waehrend/nach C-19 ins Gesicht?
        Wieviele Personen liefen vor/waehrend/nach C-19 durch die Parks?
        Wieviele Personen entdeckten sich vor/waehrend/nach C-19 als Kuenstler?
        Wieviele Personen starben an Einsamkeit vor/waehrend/nach C-19?
        Wieviele Personen zerschlugen sich vor/waehrend/nach C-19 zuhause?
        Der Fragenkatalog kann beliebig erweitert werden.

      • Avatar
        Die Mumie am

        Wieviele C-Promis und Politiker werden künftig an Corona erkranken, um dann eine Wunderheilung zu erfahren.

  5. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Jeder, mit ein wenig Rest-Intelligenz, weiß … was das zu bedeuten hat ! 😉

  6. Avatar
    DerGallier am

    Der Immunitäts -Pass wird ein Spaltpapier, das die Bevölkerung noch weiter auseinandertreibt, es wird denunziert und gehetzt werden, vor allem aber diskriminiert, gemobbt das die Balken krachen.

    Da frage man sich, wozu haben wir das AGG und andere Bestimmungen?

    Dr. Mabuse, Frankenstein und Kollegen
    hätten ihr wahres Vergnügen an der heutigen Zeit.

  7. Avatar
    Michael_b am

    Gegen eine differenzierte Vorgehensweise im Zusammenhang mit (gefährlichen) Epidemien ist überhaupt nichts einzuwenden – ganz im Gegenteil! Es gibt ja nur zwei Alternativen: entweder gar nichts zu tun und eine Durchseuchung zu akzeptieren, oder so rabiat und undifferenziert vorzugehen wie es anlässlich Corona passiert.

    Gegen eine Differenzierung zwischen "Gesunden" und "Kranken" lässt sich immer irgendetwas einwenden, und dass der Lauterbach sich dagegen wehrt, wundert mich gar nicht.

    Interessant ist aber etwas ganz anderes. Laut "Heinsberg-Studie" soll es eine zehnmal höhere Dunkelziffer von Infizierten geben. Wenn jetzt auch noch die sog. "Übersterblichkeit" nahe null läge, dann hieße das im Klartext, dass Corona eine zwar hochinfektiöse aber (völlig) harmlose Virusmutation wäre! Praktisch das, was die Vernunftbegabten immer schon vermutet haben.

    • Avatar
      Michael_b am

      Interessant ist ferner eine im heutigen "Tagesspiegel" erwähnte Studie. Schlagzeile: "Junge Erwachsene verbreiten das Virus". Danach wurden RKI-Daten analysiert mit dem Ergebnis, dass insbesondere die 20- bis 30-Jährigen die Übeltäter sind. Man hat’s ja schon immer gewusst: nicht die alten weißen Männer sind die Bösen, sondern jene Generation, die sich den Kampf gegen die Alten, die "Nazis", die "Verschwörungstheoretiker", die "Rechtspopulisten" usw. auf ihre Fahnen geschrieben haben. Tja, wenn das keine Erkenntnisse sind – was dann?

    • Avatar
      Michael_b am

      Zugegeben – das mit der Harmlosigkeit ist eine Vermutung. Auch eine Vermutung ist, dass die Fraktion der "Hysteriker" (einschließlich weiter Teile der Mainstreampresse) jetzt verstärkt versuchen wird, die Todesfälle von Infizierten (allein) dem Coronavirus unterzuschieben. Man wird sehen.

  8. Avatar

    Dieses Schmuckstück des Kabinets,wollte Kanzler werden.Er soll statt des Ethik-Rates lieber den Wissenschaftlichen Dienst des Bundestages, Abt.Recht,fragen,ob sein Gesetz Aussicht auf rechtlichen Bestand hat. Pi x Daumen sag Ich: Hätte es nicht.

    • Avatar
      Vollstrecker am

      Ach,
      deren Meinung wäre dann bindend für uns Mutti? Wurden die nicht schon immer beauftragt und genau deshalb läuft hier alles so toll und rechtsstaatlich? "Migrationspakt" war wohl auch eine derer Hausaufgaben, und????

      Wen willst du hier eigentlich mit deinen Slapstickeinlagen beeindrucken? 12-jährige die mitlesen?

  9. Avatar

    Die "App" gibt’s in Israel schon,zwangsweise.Das ist ein Gerücht! Ich war nie dort,werde auch freiwillig nie dort sein. In China schon,aber auch da,nix Genaues weiß man nicht. Rechtslinks, bitte um Auskunft.

    • Avatar
      Vollstrecker am

      Im Rechtsstaat China selbstverständlich undenkbar!

      Weich inne Birne?

    • Avatar
      RechtsLinks am

      Hallo Sokrates. Wir haben einen QR-Code auf dem Handy. Das ist der Pass fuer ueberall hin. Der QR-Code wurde via WeChat vom Gesundheitsamt erteilt. Man musste ihn beantragen um ihn zu bekommen. Bei den Gesunden ist der QR-Code Gruen. Kranke oder Verdachtsfaelle liegen sowieso in den Krankenhaeusern. Praktisch gesehen haben (im Alltag gefuehlt) 99,5% der Bevoelkerung einen gruenen QR-Code. Wir koennen uns (wie vorher) ganz frei bewegen, der QR-Code ist die "Eintrittskarte". Je nach Gegend oder Ort auch ohne Mundschutz. Vernunfthalber, als freiwillig !, tragen die Leute aber einen Mundschutz, wenn sie z.B. Bus/U-Bahn fahren oder in die Supermaerkte gehen. Am Supermarkt-Eingang z.B. muss man den QR-Code zeigen, bekommt dann die Temperatur gemessen und dann kann man rein. Die Regierung hat keine Panik verbreitet, auch nicht panikmachende Zahlen. Ob das eine freiheitseinschraenkende Massnahme ist lasse ich mal dahingestellt. Momentan sind ich und auch mein Umfeld zufrieden. Wir koennen arbeiten und reisen.

      • Avatar
        RechtsLinks am

        Nachtrag Sokrates. Vom Impfen spricht hier kein Mensch. Nicht einmal die mit mir befreundeten Dr. in den Krankenhaeusern. Das scheinen auschliesslich die Ideen eurer Diktatorin und Billyboy zu sein. LG

      • Avatar

        Hallo, Rechtslinks,
        wie geistig verwirrt muss man schon sein,
        um stlolz auf einen QR-Code auf dem Handy
        zu sein.
        Was machen Sie als nächstes? Sich einen
        Chip ins Gehirn einpflanzen lassen, der Sie dann
        zu 100% befähigt, nur noch das zu denken und
        zu tun, was die Regierung sagt und tut?
        Armer Junge, solche Leute braucht Mutti & Co.

      • Avatar
        Hein Blöd am

        Wären wir doch nur alle so stolze, freie, resthirngeshipte Menschen.

      • Avatar

        @RL: Danke.Was machen die,, welche kein Smart-Phone haben? Kommt mir insgesamt bedrohlich vor,ist aber Sache der Chinesen. Natürlich lächerlich, zu glauben Die Regierungen Russlands und Chinas würden mit einem US-Milliardär zusammen an der "Kontrolle der Bevölkerung" arbeiten. "Diktatorin" ist das Merkel nu nich,lächerlich. Wäre auch egal,wenn sie denn da Richtige diktieren würde.

      • Avatar
        Vollstrecker am

        @Klugschiss

        China und Israel haben bereits Impfstoffe am Start. Israel ist wohl derzeit führend. Inwieweit die alle Herrn Gates brauchen, oder umgekehrt, überlasse ich den Aluhutträgern. Mir genügen Fakten zur Meinungsbildung.

        Viel Spass gewünscht, wenn sie dich chippen.

    • Avatar
      RechtsLinks am

      @Sokrates. Ich habe eine Antwort gegeben. Ob mir diese Massnahmen gefallen oder nicht, werde ich weder in diesem noch in einem anderen Forum preisgeben. Schauen Sie mal die Kommentare von Scholz und Hein Bloed. Saubere Kerlchen und hochintelligent.

  10. Avatar
    Sachse123 am

    Nuhr aktuell … Lappen vors Gesicht … Folientüte übern Kopf und wenn dann das Bewusstsein schwindet …
    Das ist Satire auf den Punkt gebracht.

    • Avatar

      Da über die Schwere der Erkrankung die Anzahl der Viren entscheidend ist,
      ist es vielleich auch kontraproduktiv wenn die Maske dafür sorgt,
      wenn man den eigenen verseuchten Atem
      immer wieder von Neuem einsaugt.
      Das Wiedereinatmen von CO2 ist ja auch nicht so gesund.

      Was gibt es noch für Alternativen?
      Masken aus Esspapier helfen Nicht gegen Corona aber gegen Hunger.
      Taucherbrille und Schnorchel helfen in flachen Gewässern,
      nicht gegen Corona aber gegen Ertrinken.
      In Paris trägt man Käseglocke.
      Und in Usbekistan Plastiktüten, die man über den Kopf zieht, und dann wartet man geduldig, bis das Bewusstsein schwindet.
      Das kann in diesen Tagen gar nicht schaden.

      Nuhr im Ersten vom 30. April 2020

  11. Avatar
    Dummland in dem es sich gut leben lässt, auf der Arbeitskraft von den Steuerknechten am

    Euro KRISE Flüchtlings KRISE Corona KRISE ….nur die dümmsten Kälber wählen immer ihre eigenen Schlächter…

  12. Avatar
    heidi heidegger am

    *schluck* heidi&Soki (haupt- und nebenberuflich Foristin und Forstmann) bibbern schon..dürfen wir ohne Schipp&Pass dann nimmer in‘ StripClub, häh? 😉

    • Avatar
      HEINRICH WILHELM am

      Also rein darfst Du schon, aber raus? (Wenn Dich die Stripperin umstrippt… oijoijoi…schwitz!)
      Da möchtest Du schon den entsprechenden Nachweis haben, gell?
      ‚Spahn hält so eine Bescheinigung… für "ganz normal".‘ (Zitat)

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Ei sieh wot u miehn: — Wer Corona hat, bei dem lässt das Gesundheitsamt nicht mehr locker: Wen haben Sie wann getroffen? Ist der Schnupfen eher trocken? Und: Haben Sie heute etwa den Müll herausgebracht? Hunderte Studenten helfen beim Telefonieren.. — faz dot net

        Diese Knechte! Anzunehm‘ die gleiche Brut, die einst bei ditt CDU-Kristina Schröder die Drecksarbeit auf -480.-Basis für ihre oberdoofe ²Dokta-Arbeit machten, achach..Papi bezahlte das, gell? oder gleich der Oberchecker Roland Koch, ihr MiniBusenFreund..na toll! 😕 od. die jüd. Vermächtnisse d. hessen-CDU, achach..

        ²Kategorie C : wissentschaftlich wertlos und voll der Dreck, aber m i t Titel jibbett mehr €€€ im Dschobb..ehklich ehklich, wie die ganze Trulla eh, ey!

  13. Avatar
    Die Mumie am

    Noch böser geht nicht. Bin sehr gespannt, was der sogenannte Ethikrat zu so einer relativ einfachen Frage zu schwurbeln hat.

    Im Deutschen Wesen schlummert der Schlüssel zur Unmenschlichkeit niemals wirklich tief und fest.

    PS
    Da sich eine mögliche (Grippe!)Neuinfektion (vorerst) sowieso nicht ausschließen lässt, kann es rein logisch nur auf "freiwilligen Impfzwang" hinauslaufen. Angstmichel wird sich brav gegen Grippe chippen lassen (müssen), ansonsten droht das gesellschaftliche aus. Schon jetzt ist die Coronaangst hinter jeder Maske zu riechen. Existenzängstliche Frisösinnen mutieren zu getreuen Blockwarten, kahlrasierte Diskoschläger mit abgebrochener Hauptschule maßregeln Baumarktkunden, u.s.w.. Was für eine verblödete Schlafschafherde, die sich nach und nach zu Tode hetzen lässt. Ob die Welt diese (widerlichen) Deutschen vermissen wird? Wohl eher nicht.

    • Avatar
      DerGallier am

      Der Wahnsinn kennt keine Grenzen mehr.
      Jetzt zerlegen sie sogar den Nuhr wegen seiner Satiresendung über Mutti und Dr. Drosten.

      Wird Satire, Lachen usw. jetzt auch noch zum Coronabussgeldtatbestand?

      Von Euch lassen wir uns den Frohsinn nicht verbieten.

      • Avatar

        Systempresse halt, aber Zitronensaft und Napalm ist für die von Witzigkeit?

        Corona: Dieter Nuhr mit geschmacklosen Witzen zu Verhältnis … | merkur.de
        vor 12 Stunden – Nuhr reißt Witze über Drosten und Merkel – Zuschauer reagieren entsetzt. Judith Braun. vonJudith Braun.

        Dieter Nuhr witzelt über Verhältnis zwischen Merkel und Drosten | mopo.de
        vor 1 Tag –

        Wer zum Teufel ist "Arno Cao i.w.S." und warum ist dessen Genöle ein Twitter-Shitstorm?

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel