Laut dem neuen Infektionsschutzgesetz müssen die Bürger wieder Maske tragen. Dr. Peter Walger von der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene hält das für unsinnig und spricht von einer „populistischen Maßnahme”.

    In unserem großen Corona-Lügen-Paket zeigen wir, wie uns Politiker, Mediziner und Medien permanent in die Irre führen. Hier mehr erfahren.

    Die Maskenpflicht steht wieder vor der Tür. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) will es so. Dagegen wendet sich Dr. Peter Walger von der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene in der Berliner Zeitung. Zunächst räumt Walger zwar ein, dass Masken guten Schutz böten, und in Krankenhäusern deshalb OP-Masken oder – bei erhöhter Ansteckungsgefahr – FFP2-Maske zum Einsatz kämen, aber:

    „Unter experimentellen Bedingungen filtert die FFP2-Maske einen höheren Anteil von Aerosolen und damit auch von Viren aus. In der Echtzeitwelt gilt das aber nur, wenn die optimal sitzt und auf Dichtigkeit geprüft wurde.“

    Diese Überprüfung ist jedoch keineswegs leicht. Zunächst müsse die Maske dem Kopftyp angepasst werden. Schon die korrekte Ausübung dieses Vorgangs bedürfe einer vorausgehenden Schulung. Von besonderer Wichtigkeit sei eine finale Überprüfung, „ob die Maske dicht sitzt, mit einem Geruchstest unter einer Haube.“

    Problem: Die vollständige Einhaltung aller Regeln funktioniere nicht einmal im Krankenhaus. Daher sei die Frage, ob die FFP2-Maske einer OP-Maske vorzuziehen sei, nur theoretisch zu beantworten. Eine direkte Vergleichsstudie liege nicht vor, und Modell-Tests hätten mit der Alltags-Realität wenig zu tun.

    Bei Stichproben in Krankenhäuser, wo sich es trotz Maskeneinsatz zur Ausbreitung der Infektion kam, habe sich herausgestellt, „dass über die Hälfte des Personals die Masken nicht korrekt trage, dass sie den Mundschutz in kritischen Situationen, zum Beispiel während der Pausen, absetze:

    „Bei etwa 60 Prozent des professionellen Personals schließt die Maske nicht dicht, wenn man das mit einem Test untersucht. Auch bei Karl Lauterbach fällt das auf.“

    Auf Intensivstationen unterfüttere man die Maske noch mit Schaumstoff, man bastele sich eine sichere Fixierung. Ein weiteres Problem:  korrekt getragene FFP2-Maske führten nach einer gewissen Zeit zur Atemnot. Schon deshalb installierten die meisten Menschen ihren Mund- und Nasenschutz intuitiv so, dass sie noch Luft kriegen – und damit falsch. Das bedeutet für den Alltag:

    „Wenn ein Unterschied zwischen OP-Maske und FFP2-Maske in der Praxis nicht belegt ist, dann ist es unsinnig, der Normalbevölkerung zu empfehlen, eine FFP2-Maske zu tragen. Nicht nur, weil die wichtigsten Voraussetzungen für das richtige Tragen fehlen. Es kann sogar schädlich sein.“

    Eine FFP2-Maske in der Hand von Laien schütze schlechter als eine OP-Maske. Ihre Vorschrift in bestimmten Bereichen sei demnach eine „populistische Maßnahme“. Fazit: In den meisten Bereichen wäre ein gänzlicher Maskenverzicht angebracht. Vorerkranke Menschen sollten dagegen zur OP-Maske greifen.

    Wir sind das Gedächtnis der Corona-Diktatur. Wir entlarven ihre Lügen. In unserem großen Corona-Lügen-Paket enttarnen wir das falsche Spiel von Lauterbach & Co. Drei Wahrheits-Ausgaben gegen die Propaganda-Lügen der Politik. Harte Fakten auf rund 200 Seiten. Statt 20,90 Euro jetzt nur 9,95 Euro! Holen Sie sich diesen Wahrheits-Booster. Hier bestellen.

    44 Kommentare

    1. Eine Welt ohne Crazy-Karl wäre doch nur noch unvorstellbar, da gebe es ja keinen lauterwelsch zum Lachen, der aber schon lange OUT ist und deswegen Christian Charité zurück kommen musste. Na ja was er uns wieder auftischt ist aber längst verbrauchte Luft, da hilft auch nicht Herr Drosten um uns neue Wetterprognosen aufzuzeigen. Das ganze C19-Virusmärchen ist ein toter Fisch der nicht nur zum Himmel stinkt, sondern das ganze All verunreinigt und so vielleicht das Weltklima trockener werden lässt. Aber lassen wir uns von der internationalen Medienmafia nichts mehr erzählen. FCK GEZ!!!

    2. Lauterbach veranstaltet jetzt mit dem
      Tragen der Maske ein Affentheater.
      Ich kann mich noch an 2 Fotos, hier auf
      diesem Kanal erinnern, wo auf seine Anweisung für alle Maskenpflicht bestand und
      er selbst keine Maske aufhatte
      – er war unverhofft im Flugzeug und
      in der Bahn fotografiert worden und
      schaute dabei ganz erschrocken.
      Danach, nachdem sich die neue Regierung gebildet hatte,
      stellten sich alle Abgeordneten für
      ein Gruppenfoto zusammen
      – keiner von diesen hatte eine Maske
      auf
      – nur Herr Lauterbach.
      Diesen Typen kann man doch nicht
      mehr für ernst nehmen.

    3. jeder hasst die Antifa am

      Das dieser verrückte Betrüger eine perforierte Maske trägt traue ich dem zu.

    4. Egon Hügelbauer am

      Es geht der Ampel nebst C-Parteien um Angstmacherei, also um chronischen Psychoterror zur Verunsicherung und Manipulation der Bürger. Angst schädigt die Gesundheit durch Dauerstress, mit der Folge von Bluthochdruck, hoher dauernder Adrenalin- und Cortisolausschüttung, Entzündungen im Körper, Arterienverkalkung, Schlaganfall, Herzinfarkt. Der Angst induzierte vorzeitige Tod von Menschen wird von der Ampel nebst C-Parteien billigend in Kauf genommen, wenn nicht gar Vorsatz denkbar ist.

      Um die Schädlichkeit der Politik zu multiplizieren, werden weitere Ängste propagandistisch und/oder konkret inszeniert, wie Angst vor Verarmung durch Inflation, Angst vor China und Russland, Angst vor Masseneinwanderung, Angst vor überfremdungsbedingter Kriminalität, Angst vor Nahrungspreisexplosion, Angst vor Wohnungsnot, …

    5. Dieser ganze Typ ist nicht ganz dicht. Das weiß mittlerweile jeder.
      Aber andersrum ist er die Ideealbesetzung dieser Regierung. Wo wir auch hin schauen: alles politischer und gefährlicher Schrott

    6. Bei Lauterbach ist nicht nur die Maske nicht ganz dicht.
      Für mich hat er, umgangssprachlich gesprochen, auch noch den Arsch offen, wie man so sagt. ;-))))

      • Dann sollte man – getreu nach chinesischer Empfehlung, und die müssen es als Lieferant dieses Virus ja am besten wissen – dem Karlatan also auch noch eine Popofiltertüte verpassen. Nur zu!

    7. Eine Frage hätte ich dann doch noch.

      Neue Schätzung zur Krankheitslast durch Krankenhaus-Infektionen
      Pressemitteilung des Robert Koch-Instituts:
      "…Die in der neuen Studie geschätzte Zahl der nosokomialen Infektionen in Deutschland liegt bei 400.000 bis 600.000 pro Jahr und damit im Bereich vorheriger Hochrechnungen. Die Zahl der Todesfälle kann durch die weiterentwickelte Methodik verlässlicher erfasst werden und liegt jetzt bei 10.000 bis 20.000. Eine frühere Schätzung hatte 10.000 bis 15.000 Todesfälle pro Jahr ergeben. Generell sind Todesfälle durch nosokomiale Infektionen schwer zu bestimmen, insbesondere weil viele Betroffene an schweren Grundkrankheiten leiden, die bereits ohne Krankenhausinfektion häufig zum Tod führen."

      Die Frage: Ist Dr. Peter Walger (Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene) wirklich kompetent genug, um uns raten zu können?

    8. Das unsinnige Maskentheater, bestätigt wieder einmal mehr seine Unfähigkeit, aber
      die HAmpel halten diesen Selbstdarsteller
      die Stange.
      Lauterbach kann sich in die Reihen, von
      Baerbock, Habeck und Co. einreihen,
      sie regieren arrogant am Volk vorbei.
      Lauterbach ist nicht bereit Bürgern Fragen zu beantworten, auf Abgeordnetenwatch wurden Lauterbach im Laufe der Zeit 422 Fragen gestellt, von denen er keine beantwortete.

      • Ja, der hat sich auch einen Freiflug auf die Kokosnuss Insel verdient mit Orden ! "Beliebter Volkskasper"

        Wir müssen mal anfragen ,ob die Retuungsschiffe nicht unsere Asylanten übers Mittelmeer auch nach Afrika bringen ….werden nicht soviele wie aus Afrika zu uns … Somit wird die Schifferei effektiv betrieben mit Rücklast ….

        Merkel kann auf den ersten Kutter einquartiert werden mit Blockflöte , als Scout für die Expedition der Weisen …. Die finden sonst Afrika nicht vor soviel Palmen ….und Artgenossen …die alteingesessenen Schimpansen und Gorrils…. Und …sie können den Planet der Affen gründen … " Bananas Republic of monkeys and democrats"

    9. Gute Argumentation.
      Für eine ausreichende Schutzwirkung ist ein perfekter Sitz und Dichtheitsprüfung (zertifizierte Masken) zwingend notwendig. Weil das nicht in 100% aller Fälle gewährleistet werden kann, ist es cleverer darauf ganz verzichten.
      Gilt die Empfehlung nur für Covid, oder generell, also auch für Arbeitsschutz? Weil nicht jeder eigenverantwortlich auf perfekten Maskensitz achtet, darf Asbest und Co künftig….

      PS
      War nicht meine Idee lediglich FF2 gegen OP-Maske antreten zu lassen, dass sich die deutschen Geleeerten darüber streiten, welche der beiden Masken nun die geilere ist.

      PPS
      Wäre ich Lauterbach würde ich euch schnell erzählen, dass jeder zweite die normalen Lappen unter der Nase trägt, was bei FFP eher nicht das Fall ist.

      • Alter weiser, weißer Mann am

        Für lufttechnische Laien:
        "zertifizierte Masken" gibt es, zumindest für das wirksame zurückhalten von Mikroben und Viren, nicht!

        Wer die denoch behauptet ist ein schanloser oder bewußter Lügner.
        Letztere sind auf der zumeist ungebildetenen Regierungsbank zu Hauf anzutreffen.

        • Warum unter meinen Kommentar? Ich hab euch nicht erklärt wie ihr Masken richtig zu tragen habt, Compact war’s, bzw. "Experten".

      • Achmed Kapulatzef am

        Ihre geistige Absonderung hat den Inhalt, wickelt euch in Maschendraht, dann können euch die Mücken nicht stechen, denn ihr seid geschützt, dümmer geht es immer. Die einzige Lösung wäre, Lauterbach in ein Ganzkörperkondom zu stecken, diesen hermetisch zu verschließen, und nie wieder zu öffnen.

      • FFP 2-Masken sind keine Medizinprodukte und kommen aus dem Arbeitsschutz.
        Da sie weder zur Kategorie der Medizinprodukte noch zu der der persönlichen Schutzausrüstung gehören, gibt es für Mund-Nasen-Bedeckungen keine Anforderungen aus Gesetzen oder technischen Normen zur Filterleistung, die sie erfüllen müssen.

        • Statt sich nutzlos über Tragefehler bei FFP2 zu echauffieren, sollte man as Problem einfach und kostengünstig lösen: Vor dem Aufsetzen die Ränder der FFP2-Maske mit Sekundenkleber einstreichen. Aufsetzen! Sitzt! Bombenfest !
          Eine Vorführung der Methode durch Lauterbach & Co als Influencer im Web und Fernsehen würde das skeptische Volk bestimmt überzeugen und begeistern.

      • Asbest?

        Da ist eine Aktivkohlefilter Maske vorgeschrieben

        Vorher Mal gockeln!

        Wer möchte kann 247 ne ffp2 tragen

        Ich will keine Maske auch nicht im Krankenhaus

        Denn früher bei Tuberkulose Keuchhusten und Grippe war das auch keine Pflicht

        Erst bei offenen Tuberkulose kam Isolation

        Zu Recht

        Corona ist Hatschi
        Nicht weniger auch nicht mehr!

        Frag bärbock Lauterbach und co
        Sie leben
        Ohne angeblich Long covid

    10. Marques del Puerto am

      Hygiene-Experte: Lauterbachs Maske ist nicht dicht….

      Woasn da jetzt neu ??? Das Kallus Klabautus , Nebenluft zieht, ist doch schon vor dem Deutschen-Maskenball bekannt gewesen ?!
      Ich meine, dass sieht man ihm sofort an , dazu brauch ich kein Mediziner sein, jede HO-Verkäuferin könnte das vom Wurschtstand aussehen. ;-)
      Gott sei Dank gehen endlich unsere Spritpreise im Vergleich zu den Europäischen-Nachbarn wieder durch die Decke in den nächsten Tagen. Und ich habe mir schon Sorgen gemacht, ob wir bei 2.19 Euro den Liter Diesel stehen bleiben wollen. ;-)
      Da geht doch sicher noch was oder Robäärt ?

      Mit besten Wutschaum…ääh… Hubraum…
      Marques del Puerto

        • Wenn Illegale über die Grenze spazieren , sieht das grüne Polizeiauge weg ….die Fachkräfte Bewegung kommt …. Fährst du mit einem Tankwagen voll Sprit an die Grenze unangemeldet ,ohne Lieferschein …steht sofort der gesammte VS dort nebst Bundespolizei aus allen Ecken Deutschlands ….. und zwei zackige Zällner kommen mit der Zollrechnung nebst Beschlagnahme …..

          Bei uns ist alles organisiert nach Schema F …Habeck darf den Staat in die Mülltonne fahren ,aber ein Pack der nur eine Schwarzfahrt macht …..da verhandelt das Grundgesetzgericht über Lebenslang mit anschliessender Sicherheitsverwahrung in die Staatsklapper …..
          und der Gerichtsverzieher darf den Betrag des Fahrscheins nebst Strafgeld kassieren ….

          Seht euch mal die DDR Serie Stülpner Legende an ….wie der mit Obrigkeit sein Tänzchen machte ….

        • Marques del Puerto am

          @Friedenseichel

          Benzin habe ich selber noch für die Muschisammlung…. verkaufen wir hier nahe der Borch in ner Scheune fürn Euro den Liter , Diesel bruuk ich, Diesel…..
          Und Dieter Bohlen…ääh … die Polen verkoofen mir nüüscht …. ich war mal zu böse und wollte in den 90 er Jahren halb Dieter …ääh … Polen zurück, dass fanden die nicht jut. Stand glaube auch in der BLIND-Zeitung. Damals gabs noch Tiiitten da aufn Deckblättel der Maurerausgabe fürn ne Mork an der Tanke bei Anke . Bin ja schon froh unerkannt in Wrocław spazieren gehen zu können;-)
          Also ehrlich, mit den Polen bekommen wir bestimmt bald Sorgen….

          Mit besten Polen….ääh… Eigentum
          Marques del Puerto

        • Marques del Puerto am

          @Ozzy 60 plus also 68 Jahre ,

          alles richtig,aber bitte , bitte hört auf vom Staaaaaaaaaaat zu reden .
          Die BRD ist kein Staat , sondern eine reine BRD Steuerzahlerkolonie !
          Begreift das hier endlich alle, sonst werde ich Euch alle den Oasch rasieren, die Haare an Sultan Erdoscharm aus Türkbuckelstan schicken ,für einen neunen Schokoriegel als Oberlippenbart und als Belohnung gibt es eine Amiga Langspielplatte von , weinen mit Frank Schöbel…. ääh… Weihnachten mit Frank Schöbel in Familie….
          Wer dabei nicht abspritzt , der ist selber Schuld und ein Kunstbanause.
          Ich vermute mal, , Sokrates wird wieder mal Ladehemmungen haben. ;-)
          Wobei ja dies Jahr mal wieder Weihnachten ausfällt wegen dem Stromengpass …oder Carolla der alten Virenschlampe….. na irgendwas ist ja immer in der Koje …ääh… Kolonie .

          Mit besten Vorhersagen
          Marques del Puerto

    11. korrekt getragene FFP2-Maske führten nach einer gewissen Zeit zur Atemnot.

      Führt zur Krankheit und Tod!

      • Dann sollte die Berufsgenossenschaften diese Todbringer unbedingt verbieten?
        Hast du zufällig Statistiken zur Hand, wieviele Menschen in den letzten 20 Jahren durch Masken am Arbeitsplatz um’s Leben kamen?

        • Zufällig aber folgendes zu
          Masken am Arbeitsplatz zur Hand:
          Als Anhaltswert wird in der DGUV-Regel für eine FFP2-Maske ohne Ausatemventil eine Gebrauchsdauer von 75 Minuten und eine Erholungsdauer von 30 Minuten angegeben.
          Bestehen beim Maskenträger gesundheitliche Beeinträchtigungen (v.a. im Bereich des Herz-Kreislauf-Systems) müssen Gebrauchsdauer und Erholungsdauer nach arbeitsmedizinischer Beurteilung angepasst werden oder ein Tragen von FFP2-Masken kann nicht empfohlen werden. In diesem Fall müssen erneut technische und organisatorische Maßnahmen (z. B. Tätigkeitswechsel) geprüft werden.

        • @Soisses

          Deine Kernbotschaft:
          Wer die Vorschriften beachtet ist nicht gefährdet. Stichwort Eigenverantwortung, denn was DU weißt kann auch jeder andere Mensch wissen.
          Bist halt ein Cleverle. Lauterbachs bester Mann, argumentierst im direkt in die Tasche. ;-)

        • Achmed Kapulatzef am

          Gebrauchsanweisung lesen, aber für Legastheniker, wie sie, eine schwierige Aufgabe.

        • Die Bezeichnung Berufsgenossenschaft sagt schon alles …Da sitzen bundesdeutsche Faultiere ,genannt Genossen und geniessen bis ans Lebensende den Beruf …aber sie tragen vorschriftlich einen Helm wenn die Kohle für die Anwesenheit herabrieselt …..

          Da sagte mal einer von der fleissigen Genossnschaft ,sie brauchen Waffen für Baustellenkontrollen ….,aber das wurde abgelehnt ,weil bei einer Baustellenkontrolle schonmal bis zu 200 Bewaffnete anrücken …bei illegalen die Ramba Zamba Action abziehen kommen maximal zwei Bullienten …und fordern über Lautsprecher auf …die Strasse räumen ,oder fahren zurück in die Wache und schreiben kein Protokoll …

        • @KickAss
          Wenn Menschen mit respiratorischen Vorerkrankungen (z.B. COPD) Masken tragen, kann das zu Atemnot, bis hin zum Atemstilstand führen. Solche Vorekrankungen können die Betroffenen von der Maskenpflicht befreien. Aber viele , alte , mit Atemwegserkrankungen haben – ausgelöst durch Panikmacher wie Drosten und Lauterbach-mehr Angst vor Corona als vorm Ersticken unter der Maske. und wollen gar kein Attest, das sie von den Masken berfreien würde.

        • Braucht man Statistiken?

          Ich nicht
          Ich lebe noch ohne Maske

          Dabei bin ich sch zweimal Tod laut Lauterbach

          Mach dir inne Hose
          Dafür gibt’s Pampers ;-)

          Ich brauche keine Gesichtspampers

        • @Achmed Kapulatzef

          Genau das antwortet euch Lauterbach und all denen, die den FFP2 Maskentod wittern. So schlau seid ihr. ;-)

      • Ihr wollt dichte Masken? Kriegt ihr, versprochen. Kleine Wünsche werdenmeist sofort erfüllt.

        Doch doch, IHR beschwert euch gerade, weil die Masken nicht dicht sind, clever!!!

        • Nö. Wir beschweren uns, dass Coronisten aller Art – ob Trolle im Compact-Gästebuch, oder Minister in der Regierung – offensichtlich nicht ganz dicht sind…

        • Achmed Kapulatzef am

          Allen Menschen ist Hirn gegeben, nur hat man bei einigen vergessen, die Gebrauchsanweisung beizulegen, und die nennt man wie KickAss, nicht ganz dicht, oder grenzdebil.

        • Artikel nicht gelesen? Ging nur darum, dass FFP2 Masken bei falscher Anwendung nicht dicht halten. Alles andere bastelt ihr nur selber hinzu.

          PS
          Ich habe nirgends PRO Masken geworben. NIENICH! Nur für die Zukunft, falls du wieder denunzieren möchtest.
          Klaus Stöhr hat die Unsinnigkeit von Masken im allgemeinen hervorragend argumentiert. Warum macht ihr euch das nicht zu eigen?
          Ach, du weißt garnicht was der argumentiert hat? Na dann, mach dich mal schlau und melde dich wieder, statt mich permanent mit Unsinn zu belästigen und meine Lebenszeit zu vergeuden. :-)

        • Wir wollen keine Masken du Heini

          Setzt deine beim Schlafen auf sonst träumt du von Corinna und kriegst es noch

        • Meinen Kommentar nicht gelesen? Oder nicht verstanden? Für Sie gerne auch in einfacher Sprache, falls es daran hapern sollte.

          Desweiteren: Artikel nicht gelesen? Oder nicht verstanden? Für Sie gerne eine kurze Zusammenfassung auch in einfacher Sprache, falls es daran hapern sollte.

          Unter Laborbedingungen können Masken einen gewissen Schutz bieten. In der Praxis nicht, da die Handhabung von Masken in der Praxis nicht nur wegen der fehlenden Dichtheit grundsätzlich falsch ist (Kein Wechsel nach einer halben Stunde. Auf- und Absetzen allermeistens ohne vorherige gründliche Desinfektion der Hände. Verstauen der Maske in der Hosentasche. Tragen der Maske unterm Kinn. Vollbart und Maske vertragen sich auch nicht. Fassen mit den Hände auf die Maaske – in Kombination mit Anfassen von Türklinken, Wasserhähnen, etc. Erhöhtes Infektionsrisiko durch Fögen-Effekt. U.s.w.) Das zeigen auch alle Studien, die wirklich was taugen. (Z.B. die große Studie dazu aus Dänemarkt.) Daher ist Maskenpflicht reine Schikane der Bürger, die die Maske nur als Zeichen der Unterwerfung tragen sollen. Medizinisch hingegen absolut unangebracht. Sogar kontraproduktiv, da Masken das Infektionsrisiko erhöhen (zeigen auch gute Studien) und anderweitig schaden (zuviel CO2-Rückatmung, Einatmung von kleinsten Fasern, …).

        • Nochmal für alle Eifrigen. Nix Maskenwerbung von mir, nur der Hinweis auf hausgemachten gelben Regen. Wer sich über schlechten Maskensitz beschwert muss es -denklogisch – besser rmachen. Was kann ich dafür wenn andere über jedes Stöckchen springen und sich dafür auch noch für schlau halten. Deutsche Diskutanten halt, mir doch egal wie eure FFP2 sitzt…tzzz…ich komm auch ohne eure Ratschläge klar.

        • @ Kapulatzef

          hier auch nochmal. Genau das wird man EUCH antworten. Gebrauchsanweisung lesen und beachten, dann ist auch niemand vom plötzlichen Maskentod betroffen. Selbst Schachmatt gesetzt, oder? :-)

        • "Nochmal für alle Eifrigen. Nix Maskenwerbung von mir, nur der Hinweis auf hausgemachten gelben Regen. Wer sich über schlechten Maskensitz beschwert muss es -denklogisch – besser rmachen."

          Nö. Sie sollten nicht von Logik sprechen, wenn Sie weder Logik noch Textanalyse beherrschen. Noch einmal nur für Sie: Es gibt überhaupt keinen Grund Masken zu tragen. Aber selbst angenommen, wir hätten es mit einem gefährlichen Virus zu tun, so bringt eine Maskenpflicht trotzdem nichts. Da in der Praxis es nun einmal schlicht nicht möglich ist, die Masken wie unter Laborbedingungen zu tragen.

          D.h. das Tragen von Masken hat in den letzten beiden Jahren überhaupt keinen positiven Effekt gehabt. (Das deckt sich ja auch mit der Metastudie der John Hopkins University, dass man keinen statistisch signifikanten Nutzen der Maßnahmen feststellen konnte – Sie erinnern sich bestimmt.) Und hier haben wir noch nicht einmal über die schädlichen Effekte gesprochen, die beim Tragen von Masken auftreten. Ginge es ja um Gesundheit, müsste man doch abwegen, ob der mögliche Nutzen einer verordneten Maßnahme den möglichen Schaden übersteigt, und somit ggf. diese Maßnahme rechtfertigen zu können. Gibt es aber keinen Nutzen, sondern nur Schäden – so sind solche Maßnahmen einfach nur verbrecherisch.

          DAS ist die logische Konsequenz des obigen Artikels.

        • PS Ihre Kindergartenlogik mag vielleicht in Zockerkreisen üblich sein. Das kann ich nicht beurteilen. Aber unter erwachsenen Menschen ist sie nicht angebracht. Merken Sie sich das doch einmal und unterlassen Ihre infantilen Beiträge. Danke.

        • Achmed Kapulatzef am

          Sie beschweren sich, hier Lebenszeit zu vergeuden, niemand, aber auch gar niemand, hat sie gezwungen hier ihren XXX
          abzulassen, es ist einzig und allein ihre Entscheidung.