Horst Seehofer (CSU) offen für bundesweites Verbot der Reichsfahne

50

Nachdem die beiden rot-rot-grün regierten Bundesländer Bremen und Thüringen das öffentliche Zeigen der Reichsfahne verboten haben, hat nun auch Bundesinnenminister Horst Seehofer diese Forderung aufgegriffen. Ab heute befindet sich die Septemberausgabe des COMPACT-Magazins mit dem Titelthema Das Reich wird Pop: Neue deutsche Sehnsucht an den Kiosken, die Sie aber auch HIER bestellen können!

 Steve Alter, der Sprecher von Seehofer, äußerte dazu: „Der Bundesinnenminister begrüßt es, wenn die Länder ihre rechtlichen Möglichkeiten ausschöpfen, um das Zeigen der Reichskriegsflagge in der Öffentlichkeit zu unterbinden.“ In anderen Medienberichten wiederum hieß es, der CSU-Politiker prüfe nicht nur ein bundeseinheitliches Vorgehen beim Verbot der Reichskriegsflagge, sondern ein generelles Verbot der schwarz-weiß-roten Reichsfahne.

Schwarz-Weiß-Rot: Klare Ablehnung der Demokratie?

Laut dem Bremer Erlass „stellt ihre Verwendung in der Öffentlichkeit regelmäßig eine nachhaltige Beeinträchtigung der Voraussetzungen für ein geordnetes staatsbürgerliches Zusammenleben und damit eine Gefahr für die öffentliche Ordnung dar“. In dem Stadtstaat können die Fahnen deshalb nun konfisziert und ein Bußgeld von bis zu 1.000 Euro erhoben werden.

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) kündigte auf dem Online-Parteitag seiner Partei ein Verbot der Reichskriegsflagge in Bayern an. „Mit einer solchen Flagge zeigt man nämlich seine klare Ablehnung und auch Distanz zu unserer Demokratie.“ Der Politiker betonte: „Wir lassen unsere freiheitliche Demokratie nicht von Rechtsradikalen kapern.“

„Das Verbot dieser Flaggen ist ein antideutscher Akt“

Unterstützung für diesen Vorstoß gibt es auch vom baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann. Skeptisch zeigte sich hingegen der FDP-Innenexperte Benjamin Strasser. Er sagte gegenüber der Saarbrücker Zeitung: „Wenn Seehofer und die Innenminister der Länder die Reichsfahne verbieten, dann wird sich ein anderes Symbol gesucht. Ein Verbot ist nicht die Lösung. Es sind nicht die Fahnen an sich, sondern die Menschen, die sie tragen.“

Ein klares Kontra gibt es auch von Dr. Rainer Kraft, dem Sprecher der bayerischen AfD-Landesgruppe im Bundestag. Er stellte schon nach dem Bremer Erlass unmissverständlich klar: „Das Verbot dieser Flaggen ist ein antideutscher Akt, an Unverschämtheit kaum zu übertreffen und klar verfassungswidrig. Die Farbkombination Schwarz-Weiß-Rot – stammend aus dem Schwarz-Weiß Preußens und dem Rot-Weiß vieler Hansestädte – steht eben nicht für den Nationalsozialismus und Ausländerhass, sondern für den ersten freien und souveränen deutschen Nationalstaat. Betrachtet man die Historie der SPD, ist es nicht verwunderlich, dass als erstes aus ihren Reihen ein solches Verbot kommt. Gegen das, was im und durch das Kaiserreich für das deutsche Volk erreicht wurde, können die ,Errungenschaften‛ der Sozialdemokratie freilich nicht mithalten.

Ganz im Gegenteil, brachte das Wilhelminische Kaiserreich die modernste Industrienation Europas hervor. Von 1871 bis 1914 versechsfachte Deutschland seine industrielle Produktion – aber auch im Bereich der Kultur, der Bildung und der Wissenschaft erreichte das Reich ungekannte Blüte. So ging z.B. jeder dritte Nobelpreis in den Naturwissenschaften vor dem 1. Weltkrieg nach Deutschland. […]“

„Warum folgen die Menschen diesen wahnhaften Erzählungen?“

Kritik am Vorhaben des Reichsfahnen-Verbots gab es diesmal sogar überraschenderweise von der Antonio-Amadeu-Stiftung. Deren Sprecherin Simone Rafael äußerte: „Verbote zeigen Grenzen, was gut ist, lösen aber keine Probleme.“ Sie rechnet damit, dass die „rechtsalternative Szene“ sich im Falle eines Verbots eine neue Flagge suchen oder einfach die schwarz-rot-goldene Deutschlandfahne nutzen würde. Daher sei es wichtiger, herauszufinden: „Warum folgen die Menschen diesen wahnhaften Erzählungen, Deutschland sei besetzt und nicht souverän?“ Und: „Wie holen wir die Menschen zurück, damit ein Gespräch wieder möglich ist?“

Die Querdenker stellen verstärkt die Frage nach der Souveränität Deutschlands und fordern einen Friedensvertrag – Themen, die bisher vor allem bei Randgruppen und rechtsaußen versauerten. Doch nun tanzen die Regenbogenkinder mit den Schwarz-Weiß-Roten gemeinsam um den Freiheitsbaum – und die Party hat erst angefangen. In COMPACT 10/2020 mit dem Titelthema „Das Reich wird Pop“ gehen wir der neuen deutschen Sehnsucht auf den Grund. Jetzt vorbestellen!

Lesen Sie dazu in COMPACT 10/2020 mit dem Titelthema «Das Reich wird Pop: Neue deutsche Sehnsucht» folgende Beiträge:

*Das Reich wird Pop: Die Querdenker-Bewegung stellt verstärkt die Frage nach der Souveränität Deutschlands und fordert einen Friedensvertrag – Themen, die bisher vor allem bei Randgruppen und rechtsaußen versauerten. Doch nun tanzen die Regenbogenkinder mit den Schwarz-Weiß-Roten gemeinsam um den Freiheitsbaum – und die Party hat erst angefangen. Jürgen Elsässers Leitartikel zur neuen deutschen Sehnsucht.

*Kein Sturm auf den Reichstag: Am 29. August erklomm ein versprengtes Häuflein die Treppen des Parlaments. Was zu einem demokratiegefährdenden Orkan aufgebauscht wurde, war in Wirklichkeit ein laues Lüftchen. Manfred Kleine-Hartlage zum Putsch der Medien.

*Reich. Pop. Flaggen: Die neue Reichspop-Bewegung ist ebenso vielfältig wie ihre Fahnen. Wir erläutern deren historische Hintergründe. Eine kleine Fahnenkunde.

*Gute Fahne unter falscher Flagge: V-Leute und Schauspieler in Berlin: Während zehntausende Querdenker friedlich demonstrieren, stürzen sich die Medien dankbar auf die Ereignisse am Reichstag. War eine Eskalation staatlich gewollt? Ein Enthüllungs-Report von Marcel Dettmer.

*Ein Traum, der niemals endet: Die Reichsidee blieb auch nach 1945 in Deutschland virulent. Künstler, Politiker und Historiker wollten mit ihr erstarrte Fronten aufbrechen und Alternativen zur Teilung Europas entwickeln. Ein politisch-kultureller Essay von Sven Reuth.

*Arbeitermacht mit Kaiserfahnen: Die Gründer der DDR hatten sich entschieden: Die Flagge der Republik wird Schwarz-Weiß-Rot. Erst wenige Monate vor der Staatsgründung schwenkten sie um. Eine historische Rückschau von Martin Müller-Mertens.

Den restlichen Inhalt von COMPACT 10/2020 und die Möglichkeit zur Vorbestellung in unserem Online-Shop finden Sie HIER.

 

Über den Autor

Avatar

50 Kommentare

  1. Avatar
    Ihr ändert nichts! am

    Wie die Rohrspatzen. Mutti wird euch das nutzlose Kinderspielzeug verbieten, ihr dürft gerne schmollen.

  2. Avatar

    Ich habe om Geschichtsunterricht noch erzählt bekommen daß die Abschaffung der Adelsherrschaft längst überfällig war, der 1.Welltkrieg hauptsächlich dazu da war die Monarchie abzuschaffen, was vor allem Präsident Wilsons Ziel war. Inzwischen hat sich meine Begeisterung für diese abgekühlt, da es hauptsächlich die Technikbegeisterung der Monarchen im 19.Jh. war, die die Voraussetzungen für die späteren und heutigen Miseren gesetzt haben.
    Ein Kommentator hatte die Fahne des 1.Deutschen Reiches vorgeschlagen. Die ist zwar micht so einfach anzufertigen wie einfach 3 Farbstreifen aneinanderzunähen, mit Reichsadler aber wirklich viel schöner! Und einigend für ein großes Gebiet! Auch als Standarte.
    Söder – und die meisten seiner bayrischen Landsleute haben von Preußen und seiner Fahne nie viel gehalten. Und Hansestädte waren da auch nicht! Bayern und Preußen haben noch vor rd. 160 Jahren Krieg gegeneinander geführt. 1870 konnte Bismarck Bayern nur mit Tricks und weil es eine schwache Regierung hatte in seinen Bund locken. Jahrhunderte vorher hatte es sich immer eher mit Österreich zusammengetan.
    Das kath. Österreich war Kernland des 1. d. Reiches und MIT IHM wäre vieles nicht so falsch gelaufen (Großdeutsche Lösung).

  3. Avatar

    In 30 Jahren bekommen die deutschen Möchtegern Politiker es nicht fertig, das Volk eine eigene Verfassung wählen zu lassen. Sich dann aber als die großen Macher aufspielen, wenn es darum geht uns zu gängeln!
    Wer solche Politiker wählt, kann nicht mehr selbstständig denken!

  4. Avatar
    INNERLICH_GEKÜNDIGT am

    Die beiden Drehhofers sind doch inzwischen der (schlechte) Witz schlechthin: Noch 2018 wirkten beide so, als wäre die Intelligenz im Land noch nicht ganz ausgestorben. Heute sind beide Drehhofer komplett umgeschwenkt und zeigen statt der Reichsflagge die vollkommene Fähnchen-im-Wind-Flagge all denen, die einst dachten, die zwei wären noch nicht vollkommen verblödet. Weit gefehlt!! Heute fragt ein Söder, warum eigentlich nicht Schwachmaten wie Bärbock & Co. die ÖSTERREICHISCHEN GRÜNEN täglich anrufen und verlangen, dass die auf die idiotische Migrationspolitik Deutschlands einschwenken!!! Ja geht´s noch?? Für wie blöd halten uns die DREHOFER im Doppelpack tatsächlich?? Oder wollen die einfach nur verhindern, dass nun jeder erkennt, wie vollkommen verblödet dieses Balla Balla Land der Bekloppten und Bescheuerten im Vergleich zu Österreich ist???

    • Avatar

      Wir sind halt eine Nutten-Republik mit bunten Wimpeln. Von sowas "Weltoffenem" kann jegliche deutsche Reichsfahne bzw. Reichsymbolik als Stander der Eigenheit ausschließlich als störend empfunden werden.

  5. Avatar

    Meiner Ansicht nach sollte der Herausgeber des Reichsfahnenheftes obendrein noch eine Vorlage für einen privaten Farbausdruck für Jederman zum Download bereitstellen, Inhalt etwa:

    >>>>>>>> FLAGGE ZEIGEN!! <<<<<<<<<

    In den Farben der umstrittenen Flagge. Jetzt IST der Zeitpunkt, wo das Eisen geschmiedet werden muss!

    Habe ich gerade in der Newsgroup dspm usw. gelesen. Die Idee ist großartig, finde ich.

    Und dann sich das aufs Automobil etc. hinkleben. Mehrere Formate bereit stellen.

    Einschweißen in Folie und dann mit Tesa etc. aufkleben, wo man es für richtig hält.

    • Avatar

      Oder schwar-weiß-roter Aufkleber am Heck:
      _____________________________________________________________
      | |
      | >>>>>>>>> Deutsche Flagge – Klasse Flagge! <<<<<<<<< |
      |____________________________________________________________|

      Das sagt alles und solange das Thema am Kochen ist, weiß jeder was gemeint ist, ohne, daß die Bolschewisten und ihre Mitläufer und Steigbügelhalter auch nur ein Staubkörnchen Handhabe besitzen! Weder jetzt noch künftig

  6. Avatar

    Man sollte dem Verbot der Schwarz-Weiß-Roten Fahne doch gegenüberstellen wofür denn die schwarz-rot-goldene steht. Zur Zeit ist sie doch ein Symbol für eine Demokratiesimulation in der BRD. Die Altparteien welche ständig die Demokratie betonen leben doch selbst Sozialismus vor. Ich will nicht die gleiche Fahne tragen wie diese xxx (Selbstzensur)
    Abgesehen davon hat selbst das Merkel die schwarz-rot-goldene Fahne schon mal angewidert weggeworfen.

    • Avatar

      @Thüringer: Schreibe nicht "Sozialismus", sondern Bolschewismus ("DDR" 2.0). Das ist besser verständlich!

  7. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Die sind sowieso Offen dafür alles zu verbieten was Deutsch ist sie möchten die deutsche Geschichte Auslöschen bis auf die 13 Jahre die sie brauchen um ihren Krampf gegen Räääääächts zu legitimieren und mit der Nazikeule jegliche Opposition zu Diskreditieren,wer die deutsche Fahne achtlos in die Ecke schmeißt ist nun mal ein Vaterlandsverräter.

  8. Avatar

    Der Seehofer hat doch nicht alle Tassen im Schrank. Verbot von schwarz-weiß-rot? Wer seine Vergangenheit leugnet hat auch keine Zukunft. Außerdem stellt sich die Frage, wie er das durchsetzen will. Die Flagge ist im übrigen heute auch die Flagge des Jemen, zwar rot-weiß-schwarz, dann laufen wir eben mit Jemenitischen Flaggen herum.

    • Avatar

      Juden lassen sich auch nicht ihre positive Erinnerung an König David nehmen.
      Richtig so.
      Wäre ja fast so, als würde man in Israel den Davidstern verbieten.

      Tradition hält am Leben.
      Wer Wurzeln hat, wird Früchte tragen.
      Daher sägt BRD-Babylon so unaufhörlich am Stamm.
      Fallen wird aber der Turm zu Babel.

    • Avatar

      "Wer seine Vergangenheit leugnet hat auch keine Zukunft."

      Nun, da sich Seehofers persönliche Zukunft mit Sicherheit innerhalb der nächsten 20 Jahre von selbst erledigt haben wird … muß er sich um weitergehende Zukunftsentwürfe keine Sorgen mehr machen…

    • Avatar

      Unsere Zukunft haben die Politiker schon verspielt. Man schaue sich außerhalb seiner vier Zimmer mal um! Da sieht man nur noch Asylanten und kriminelle Clans ihrer Geschäfte nach gehen. Polizei und Justiz sind bis ins Mark verdorben und werden uns nie mehr helfen den Politabschaum weg zu bekommen. Wer noch kann flieht in Ausland!

  9. Avatar
    Theodor Stahlberg am

    Die Gründerväter der "Sozialdemokratur" waren erklärte Hasser sowohl des Reichs wie der Nation. Ihre internationalistischen Logen (I., II. Internationale) verwechselten sie schon immer mit dem Weltproletariat. Und sie wurden schon immer ganz irre vor Haß, wenn jemand sich wider die Behauptungen Marx anschickte zu beweisen, dass die Arbeiter doch ein Vaterland haben und es nur natürlich und für sie von Vorteil ist, wenn sie für sich ein nationales Interesse anerkennen und sich mit ihm identifizieren. Daran hat sich seit 150 Jahren NULL geändert.

    • Avatar
      Noske der Bluthund am

      Dem ist nichts zuzufügen, der konservative Bismarck erkannte schon im 19. Jahrhundert diese ewigen Feinde des Volkes und Staates und durch diese verlogenen Sozis entstanden erst die Parteien USPD KPD und dann NSDAP….wie brüllte doch die SA „wer hat uns verraten. es waren die Sozialdemokraten!“

      • Avatar

        "… wie brüllte doch die SA „wer hat uns verraten. es waren die Sozialdemokraten!“ "

        Mhh. Dachte immer das wäre die KPD gewesen …

  10. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    Ich habe die Fahne des Königreichs Preußen im Großformat. Sollen sie die auch mal. Noch verbieten wollen….

    BRD-Altparteuen-Dreckspack!

  11. Avatar

    Sozis und Schwarze betreiben genau die gleiche Politik wie im Weimarer Reich…..Verbote Armut Notstandsgesetze und schon damals hatten Sozis, das Zentrum wenig für Demokratie über, sondern nur die eigenen Interessen…und bis heute haben diese verlogenen Parteien nichts aus der Geschichte gelernt…..Hitler war übrigens V Mann für die Sozis gewesen

      • Avatar
        Nur noch Dummköpfe rechts bis links am

        Paulaaaaaa. du scheinst mich ja genau zu kennen, deswegen hatte ich in der Ostzone die PM 12 und in der BRD wurde ich zu einer Freiheitsstrafe 1994 verurteilt…sag deinen AfD Freunde das du AH verehrst ….dann bist du raus..Trottel!

  12. Avatar

    So mancher der schreibenden Zunft und aus dem erlauchten Kreise der Säle, Kreißsaal, Hörsaal usw. sollte vielleicht noch einmal eine Geschichtsstunde besuchen, um den Unterschied der beiden Fahnen kennen zu lernen.

    Ach ich vergaß, im Unterricht ist Maskenpflicht angesagt.

    • Avatar

      Zu erst einmal müssten die richtig arbeiten lernen! Sie können nur vom fremdem Geld leben, aber alles besser wissen!

  13. Avatar
    Ein Volk was seine Geschichte verleugnet und auslöscht hat seine Daseinsberechtigung verloren am

    Unter Schwarz Weiß Rot blühte Deutschland kulturell politisch und wirtschaftlich auf….die Städte, die Bauten, die Erfindungen, die Hotels, die Gasthäuser, die Schulen, die Krankenhäuser, die Rente, die Traditionen, die Nation, das Land, das Parlament der Reichstag usw. und unter diesen Farben formierte sich auch der Widerstand gegen die Hitlerdiktatur.

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      Das alte Reich war nach dem 1.WK 1914-1918 ) komplett am Boden und verloren ! Deutschland wurde/war, restlos ausgeblutet und leergesaugt (Versailler Vertag 1919 / Reparationen / Weltwirtschaftskrise) als Hitler an die Macht kam. Man sollte nicht immer die Propagander und die indoktrinierenden Wörter [wie Diktatur] der hasszerfressenden Mißgünstigen, Neider und Gegner Deutschlands nachplappern. Weil … es eben keine Diktatur war ! Die Reichsfahne wurde nur verbannt … weil sie wohl nur ein Zeichen von Schwäche suggerierte und darstellte. Hitler brachte das geschundene Land, binnen kürzester Zeit … geradewegs zur neuen Blühte und die Menschen waren begeistert und nicht unterdrückt ! Es war keine DIKTATUR … so wie es die hasszerfressenden Mißgünstigen, Neider und Gegner Deutschlands stets kolportier(t)en – PUNKT ! 😉

      • Avatar
        Reinhard Scheer am

        Das Kaiserreich war nicht am Boden, es wurde erst durch Verrat und durch Versailles in den Abgrund getrieben…..Durch die Nationalsozialisten wurde dies nur noch verhindert bzw. aufgeschoben. 2010 hat Deutschland seine letzte Kriegsrate für den ersten Weltkrieg bezahlt.

      • Avatar

        Also mal ehrlich: Ein wenig erinnert der Seehofer von der rotgrünen Schwarzpartei CSU an sleepy Joe Biden. Praedemente labern irgendein Zeugs in die Kamera.

    • Avatar

      Sowohl das Kaiserreich als auch das "1000-jährige Reich" sind in Weltkriegen geendet. "geradewegs zur neuen Blühte [sic]" sehe ich da eher nicht.

      • Avatar
        Narfmeister weiter Pille schlucken und Steuer zahlen! am

        Im Kaiserreich gab es Gold und Silbermünzen, im Dritten Reich war noch Silber als Zahlungsmittel…..die Geburtenrate war im beiden Reichen noch zu Kriegszeiten höher, als zu Friedenszeiten in der heutigen bunten Republik…Amerika führte mehr Kriege als Deutschland und verlor sie fast alle…

      • Avatar

        Ach wenn man beim 3. Reich doch nur an "Geburtenraten" denken würde …

        Irgendwie vergisst du da bedeutende Aspekte, in deiner Betrachtung.

      • Avatar
        Paula ist wieder da am

        Schon mal was vom Komitee Freies Deutschland gehört und Anton Drexler und den Strasser Brüdern…Richter Freisler und George Heinrich waren erst Kommunisten….und Görings Bruder und von Heydrichs Bruder der Juden rettete und sich das Leben nahm als e verhaftet werden sollte….Hitler spionierte die DAP für das System aus, denn er brauchte Geld, im 1.wK brachte er es nur zum Gefreiten….Wissen ist Macht und nichts wissen macht auch nichts

  14. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Alles, was dem Regime nicht in den Kram passt, wird einfach verboten – nur weiter so … 😉

    • Avatar
      Mit dem Verbot schmäht man die Toten am

      Unter dieser Fahne kämpften auch viele Schwarze und Juden im Ersten Weltkrieg für Deutschland ! Askaris Otto Wasserzug Fritz Beckhardt Kurt Wolff……usw.

  15. Avatar
    Nicht der Staat macht sein Volk sondern das Volk seinen Staat am

    Eine Diktatur erkennt man auch an den Verboten. Das Volk sollte für seine Freiheit und für Demokratie kämpften und schon gibt es die Aufhebung der ganzen Verbote….

  16. Avatar
    HEINRICH WILHELM am

    Mit Verboten regiert man vornehmlich in Diktaturen.
    Wenn es also noch eines Beweises bedurft hätte…

  17. Avatar
    Querdenker der echte am

    Wozu eigentlich in naher Zukunft noch irgendeine Fahne?
    Angelino Merkel, Geschlechter spielen ja keine Rolle mehr, hat sie offensichtlich voller Ekel von der Bühne geworfen. Warum? Da muss man nur ein paar Monate bis in den Herbst 2015 zurück gehen. Was war Geschehen? Angelino hat die Grenzen Deutschlands weit geöffnet, gleichsam und in Wirklichkeit abgeschafft!
    Und nun gehen wir zum Völkerrecht: Ein Staat der KEINE Grenzen mehr hat ist KEIN Staat! Denn um ein Staat zu sein muss dieser um ein KLAR beGRENZtes Territorium verfügen. Und so brauchen wir gar nicht mehr zu diskutieren. Auch die nächsten Schritte damit Deutschland endlich von der Landkarte verschwindet sind doch schon vorbereitet und sollen im Jahr 2021 "festgeklopft" werden! Die da sind 1. Jeder EU Bürger bekommt eine Personenkennzahl (Nummer). Eir sind dann nur noch "Nummern! ". 2. Ausrufung der "Vereinigten Staate von Europa"!! Was nach Völkerrecht für Deutschland eigentlich nicht zutrifft! Es ist KEIN Staat!!! Denkt einmal darüber nach. Es ist wohl so wie der Volksmund sagt: "Der Drops ist gelutscht!"
    Und ich sage heute schon: "Willkommen in der EU Wirklichkeit! Ob ich, wir wollen oder nicht! Es wird so geschehen weil es die zwei Eifrigsten Verfechterinnen das wollen (sollen?) und jeden Tag voller Eifer daran basteln. Und immer schön schön langsam im Geheimen, die Schafe trotten IMMER hinterher!!

  18. Avatar
    heidi heidegger am

    Pah!, ditt heidi wickelt sich in die Flagge ein und dann darf ditt Horschd auf mich schiessään sogar, butt dont touch se Fläg, hah! wie der Franzose räppt woll, will sagään:

    Horschd isch (dumm-populistig quasi) s o durch wie ditte hier (ein virales Schmankerl für heidi-ÖlFußBruder ditt @Marquis, hihi):

    "Wenn ich . . . dann fährt dein Auto 800km/h!" – Kopfnuss Kalli #11

    /watch?v=SGlzBmIIP4U

    • Avatar

      Aufeinmal ist eine Fahne gefährlich?
      Ja wenn es die richtige ist und die Menschen zum sammeln und kämpfen ruft

      • Avatar
        heidi heidegger am

        richtig. als Württemberger bin ich ²Ire sozusagen – der (gelöscht) soll bloß die Füße/Griffel von der schwarzroten Königreich Württemberg Flagge nehmen!

        ²die latinisierte Form des gälischen Namens von Irland

        ♪♫ Oh, wrap the green flag round me, boys
        To die were far more sweet
        With ²Erin’s noble emblem, boys
        To be my winding sheet
        I had hoped to see you, boys
        On many a well-fought field
        And to our sacred banner, boys
        The traitorous foe would yield
        But now, alas, I am denied
        My dearest Earthly prayer
        You’ll follow and you’ll meet the foe
        But I shall not be there
        Wrap the green flag round me, boys
        To die were far more sweet
        With Erin’s noble emblem, boys
        To be my winding sheet
        Though my body molders, boys
        My spirit will be free
        And every comrade’s honor, boys
        Will yet be dear to me
        And in the thick of bloody fight
        Let not your courage lag
        For I’ll be there and hovering near
        Beneath the dear old flag.. ♪♫

  19. Avatar
    Unsere Fahne ist mehr als der Tod... am

    Dann gehört Schwarz Rot Gold auch verboten, denn es ist die Flagge der Großdeutschen, des Weimarer Reichs und des paramilitärischen Reichsbanner!

  20. Avatar

    "" Es sind…die Menschen, die sie tragen. "" – So ist es: das Vaterland im Herzen, das Überleben der Deutschen im Sinn.

    Richtig erkannt, Simone Raffael – die antideutschen BRD-Rassisten wollt es daher weiter mit gesellschaftlicher Ächtung, Verleumdung und Ausgrenzung versuchen (das heißt für sie ‚Gespräche führen‘).

    Wird aber langfristig nicht gelingen.

    Es lebe das Heilige Deutschland.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel