Hessen: Linksextreme Ökoterroristen provozieren Unfall mit Schwerverletzten

32

Für die linksextremen „Aktivisten“ unter den Klimaschützern ist ein Menschenleben nicht einmal mehr einen Pfifferling wert. Wer daran bislang auch nur den Hauch eines Zweifels hatte, der wurde durch eine unfassbar brutale Aktion dieser „Aktivisten“ auf der A3 bei Idstein eines Schlechteren belehrt. Wenn Sie wissen wollen, wohin uns die grünlackierten Radikalinskis am Ende treiben werden, dann lesen Sie unser COMPACT-Spezial 22 Öko-Diktatur: Die heimliche Agenda der Grünen. HIER bestellen!

 Heute Vormittag hatten sich zwei Linksextremisten von einer Autobahnbrücke zwischen den Anschlussstellen Idstein und Bad Camberg auf die Fahrbahn abgeseilt. Wer eine solche Aktion durchführt, lässt nicht den allergeringsten Zweifel daran, dass er Blut spritzen sehen will und allzu gerne bereit ist, über Leichen zu gehen. Der gefährliche Eingriff in den Straßenverkehr, den die Extremisten begingen, hatte dann auch leider hochtragische Folgen.

Luisa Neubauer schweigt

Es kam natürlich sofort zu einem kilometerlangen Stau, in dem auch das angeforderte Sondereinsatzkommando (SEK) der Polizei steckenblieb. Ein 29jähriger Autofahrer fuhr auf das Stauende auf, geriet unter einen LKW und wurde schwer verletzt, außerdem gab es nach Polizeiangaben weitere verletzte Personen. Diese wurden das Opfer von mittlerweile offensichtlich völlig enthemmt agierenden „Öko-Aktivisten“, die in unserer Gesellschaft leider eine hochgefährliche Narrenfreiheit zu genießen scheinen und von jedweder medialen und politischen Kritik weitgehend verschont bleiben. Luisa Neubauer, die Sprecherin von Fridays for Future, die sich sonst permanent via Twitter äußert, schweigt bislang zu der Aktion der selbsternannten Klimaschützer.

Wes Geistes Kind die „Aktivisten“ sind, machten sie schon am vergangenen Samstag deutlich, als sie einen Polizeiwagen angriffen. Die Proteste richten sich gegen Abholzungen im Dannenröder Forst, der zwischen Homberg an der Ohm und Stadtallendorf in Mittelhessen liegt. Der schlechte Witz an der ganzen Geschichte ist, dass die Grünen als Koalitionspartner der CDU in der hessischen Landesregierung den geplanten Autobahnausbau mittragen, für den die Rodungen notwendig wurden.

Das Doppelspiel der Grünen

Nach außen hin verweigern die Grünen freilich eine Distanzierung von der teilweise gewaltbereiten Polit-Szene, die sich in den vergangenen Wochen in dem Wald festsetzte. Wohin deren Aktionen am Ende führen, war heute wieder mal zu sehen. Das ohrenbetäubende Geheul, falls einem der „Aktivisten“ beim Abseilen etwas passiert wäre, mag man sich freilich nicht vorstellen.

Die angeblich drohende Klimakatastrophe wird von Grünen und Linksextremisten zum Vorwand genommen, um einen weitreichenden Umbau von Wirtschaft und Gesellschaft voranzutreiben. Es geht um ein riesiges Deindustrialisierungsprojekt, das Deutschland in die Verarmung treiben wird, wenn es nicht rechtzeitig gestoppt wird. Lesen Sie in unserem COMPACT-Spezial 22 Öko-Diktatur: Die heimliche Agenda der Grünen , was auf Deutschland und die Deutschen zukommt. HIER bestellen oder zum bestellen einfach auf das Banner unten klicken!

Über den Autor

Avatar

32 Kommentare

  1. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Die Linken Straßénterroristen haben einen Mord begangen,sie gehören am nächsten Baum aufgexxxx ,mal sehen ob für das Opfer auch ein Bundesprimborium veranstaltet wird wie bei den sogenannten Opfern von Rääächts.

  2. Avatar
    Achmed Kapulatez am

    Hat sich denn niemand gefunden der das Seil durchgeschnitten hat, ein einfacher Weg um Abfall zu entsorgen, nach Aufprall festfahren, wäre eine Lehrstunde für alle Nachahmer.

  3. Avatar

    Jeder hat sein Fahrzeug so zu führen, das er es jederzeit anhalten kann, die Schuldfrage ist also eindeutig. Was den Stau verursacht hat, ist dabei nebensächlich und ein anderer Straftatbestand. Man muss das also voneinander getrennt betrachten, auch wenn der gesunde Menschenverstand es anderes sieht.

    • Avatar
      Sokrates der Nebenklägerschreck am

      Vllt. solltest du den nächsten (Brücken)Steinewerfer verteidigen. Deiner Argumentation folgt garantiert jeder Richter.

      Übrigens, es ist schon sehr lange nicht mehr so, dass der Auffahrende automatisch alleinschuldig ist.

  4. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Völlig fehlgeleitete, dummerzogene … und dementsprechend vollumfänglich-geistesgestörte, Gestalten 😉

  5. Avatar
    Rumpelstielz am

    Der Weltraumaufzug – der einfachste Weg ins All? | Harald Lesch
    20.000 Dollar kostet es, ein Kilogramm in einen Low Earth Orbit (z.B. zur ISS in 400 km Höhe) zu bringen. Schuld daran: Auch wenn man nur einen Apfel zur ISS bringen will, muss man dafür eine komplette Rakete mit mehreren hundert Tonnen hochheben. Ließe sich das nicht viel einfacher über eine Art Fahrstuhl lösen, einen „Weltraumaufzug“? Tatsächlich müsste man das Aufzugsseil nirgendwo befestigen. Durch die Drehung der Erde strafft sich (ähnlich wie bei einem Karussell) ein Seil in den Himmel irgendwann von selbst, wenn es nur lang genug wird. Doch nur weil es denkbar ist – ist es auch machbar?
    ZDF,Zusammenarbeit mit objektiv media.
    also Du Schwafler vor dem Herrn – die ISS hat eine Winkelgeschwindigkeit von 240°h die Erde nur 15°Stunde – in 5 Minuten wickelt sich dein Seil auf und die ISS knallt in Ungarn auf dem Boden. Sei nicht böse, aber Leute wie Dich nennen Wir Scharlatane und Betrüger. Zwangsfinanzierter wissenschaftlicher Unsinn.

    Btw: Solche Clowns treten als Wissenschaftler im Dummfunk auf.
    Die primitivsten physikalischen Vorraussetzungen beherschen sie nicht. Werden aber vom Staatsfunk fürstlich entlohnt.
    Für solche Scheißdreck Sendungen die 1Mio kosten.
    Leider nicht das einzige üble Beispiel von sogenannten Wissenschaftssendungen im GEZ Funk.

    • Avatar
      Windstille auf Vulkan am

      Ständige Wiederholungen machen es nicht richtiger.
      Durchaus nicht ganz ausgereift, aber, dass das Seil mit der ISS verbunden ist hast du selber hinzugedichtet, und das trotz Kenntnis der These, dass es sich von alleine strafft (was so nur halbrichtig ist, da es sich bei ungünstiger Massenverteilung eher um die Erde wickeln würde).

      Aber ok, Schwamm drüber. Ich leihe dir meine Weltraumschere (aber wiederbringen), du kappst die Bindfaden-ISS Verbindung, dann argumentiertst du neu. Zur Not kannst du auch meinen nigelnagelneuen Warbird leasen, der kann 15° Winkelgeschwindigkeit je Nanolichtsekunde.

      PS
      Ich kann den Lesch auch nicht leiden. 😉

      • Avatar
        Rumpelstielz am

        Dieser Lesch hat eine ganze Fernsehsendung damit verplempert um den Zuschauer seine dumme Idee zu präsentieren.

        Schreib nicht anderen zu falsches Zeugnis zu reden.

        entweder bist Du dumm oder ein bezahlter Schreiberling vom Staatsfunk.

        Leider furzt dieser Wissenschaftclown auch über den Klimawahn. und ist damit nicht allein.

        "Wir müssen uns auf die globale Wirtschaft konzentrieren"

        Der verzeichnete Rückgang sei zwar "beispiellos", sagte der Gründungsdirektor des PIK, Hans Joachim Schellnhuber. Doch ein "Rückgang menschlicher Aktivitäten" könne nicht die Antwort sein. "Worauf wir uns wirklich konzentrieren müssen, ist die Verringerung der CO2-Intensität unserer globalen Wirtschaft."

    • Avatar

      Tatsächlich ist es pseudo Wissenschaft, die der GEZ Funk verbreitet. Leute die unfassbar dumm sind, solchen Müll verbreiten. Dieser Komiker wird als weiser Wissenschaftler präsentiert, obwohl Er keine Ahnung hat. Nicht nur da, sondern sonst auch. Unsinn verbreiten auf unsere Kosten. GEZ muss weg.

  6. Avatar

    Daran sieht man, daß auch hinter den "Coronamaßnahmen" die CO2 – Reduzierung steckt! Denn die werden gezielt so aufgestellt, daß den Leuten das private Reisen, auch Wochenendausflüge, ausgetrieben werden soll. Und das ohne Rücksicht darauf, daß so ganze Berufszweige, Gewerbe überflüssig werden! Aber das trifft ja hauptsächlich selbständige Mittelständler – und die sollen ja eh weg! Werden im Kommunismus nicht gebraucht!
    Aber weshalb geht man als Grüner nicht gegen das vor, was die "Motorisierung" Ds. erst verursacht hat? Nämlich den Arbeitsweg mit dem PKW? Kein Arbeitgeber sollte den Führerschein verlangen dürfen wenn das Arbeitsbild ihn nicht erfordert! Zumutbare Wege zur Arbeit sind zu Fuß zurücklegenbar! Die Menschen sind jahrhundertelang zu Fuß zur Arbeit gegangen! Werkswohnungen im Fußlaufbereich sind wie früher zu fördern und nach Verlassen des Arbeitsplatzes möglich zu kündigen. Stattdessen wird heute selbst von der Putzhilfe ein FS verlangt!

    • Avatar

      "Daran sieht man, daß auch hinter den ‚Coronamaßnahmen‘ die CO2 – Reduzierung steckt!"

      Das war von Anfang an meine Rede: Es geht bei Corona nur sekundär um die Bekämpfung einer Pandemie, primär geht es um Maßnahmen gegen die angebliche "Klimakatastrophe", um die radikale Reduktion des Verkehrsaufkommens durch Blockierung von Reisen und Mobilität. Da ist solch ein Virus das ideale Instrument. Deshalb muss sogar befürchtet werden, dass das Virus gar nicht wirklich "bekämpft" werden soll. Eine horrende Vorstellung!!!

      • Avatar

        Und wie zu erwarten war, zeichnet sich inzwischen ab, dass man den Inzidenzwert von aberwitzigen 50 auf noch aberwitzigere 35 Neuinfektionen drücken will!!!

        Und dafür nimmt man auch in Kauf, dass alte Menschen in Pflegeheimen brutal weggesperrt werden und einsam sterben müssen!!!

    • Avatar
      Der Fernaufklärer am

      Daran (an der Über-Motorisierung) liebe Livia sind aber weniger die Arbeitgeber als vielmehr die Muttis schuld, die den Nachwuchs mit dem Auto am liebsten noch auf die heimische Toilette fahren würden, wenn der Flur in der Wohnung breit genug wäre! So was prägt ungemein – ähnlich wie die neueste Generation, die ohne Smartphone nicht überlebensfähig wäre, weil sie eben z.B. den Weg zur Toilette ohne Google nicht mehr findet! Alles eine Frage der Erziehung und der Bequemlichkeit der Eltern*innen ..

  7. Avatar
    Rumpelstielz am

    Angst in der Bevölkerung sind die Legitimation für die absurde und ruinöse „Klima“-Politik in der BRD, wie etwa ständig neue und höhere Umwelt- und Ökosteuern, Mauterhöhungen, Dämmrichtlinien, Emissionsabgaben, CO2-Zertifikatehandel, Energiewende, Diesel- und Fahrverbote, Elektroautounsinn…

    Deutschlands CO2-„Anteil“ beträgt lediglich 2,2%. Wir sind damit unter dem Strich für lächerliche 0,000038% an den weltweiten menschengemachten Kohlendioxid-Emissionen verantwortlich. Bildlich veranschaulicht entspricht das knapp vier von je 10.000.000 CO2-Molekülen!

    Prof. Dr. Werner Kirstein nennt das Kind beim Namen: Es gibt keinen menschengemachten Klimawandel, jedoch sehr wohl einen rein politikgemachten:

    Auf einem solchen Misthaufen wachsen diese Typen – Verblendung + Dummheit + Wahn ergeben logischerweise solche Aktionen.
    Die Anstifter müssen weg.
    Merkel muss weg und all Ihre Stasibanden der SED Parteien

    Klimawahn und Endzeitsekten: Wie die Ökobewegung radikalisiert wird durch die linkskriminelle FFF – Bewegung.
    Besuch beim Weltuntergang: Wir faffen daff…
    Alles Lug und Betrug darauf basiert der ganze Ökowahn.
    Die Lügenmedien sind das Sprachrohr der Geisteskranken Klimaspinner.

  8. Avatar

    Für mich ist das eine üble Straftat !
    Es gibt zwar keine Toten, aber dafür Schwerverletzte und Verletzte die nun ihre Schmerzen und körperliche und seelische Behinderungen haben werden.
    Diese nichtsnutzigen Vollidioten riskieren unnötig Menschenleben wegen LÜGEN der Politik und den Leidmedien !!!
    Aber wenn diesem dunkelrotgrünen Gesocks was passiert sind sie am Jammern und Heulen wie vollgeschissene Kleinkinder.
    Wenn solch ein Vollidiot auf der Autobahn stehen würde, würde ich weiter fahren und sagen dass ich diesen treuen Klimaterroristen nicht gesehen habe weil er zuschnell auf der Fahrbahn gerannt ist.

  9. Avatar
    Der Fernaufklärer am

    Man stelle sich nur mal den medialen Aufschrei vor, wenn die Idenditären sich mit einem entsprechenden Banner dort abgeseilt hätten ..

  10. Avatar

    Diese Tat ist nichts anderes als ein

    Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr nach § 315b StGB und beim Erfüllen der Voraussetzungen des Abs. 3 ein Verbrechen nach § 12 StGB.

    (1) Wer die Sicherheit des Straßenverkehrs dadurch beeinträchtigt, daß er

    2. Hindernisse bereitet oder
    3. einen ähnlichen, ebenso gefährlichen Eingriff vornimmt,
    und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (3) Handelt der Täter unter den Voraussetzungen des § 315 Abs. 3, so ist die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren.

  11. Avatar

    Kein Kommentar……..wie bestellt so geliefert.Lebt mit euren dämlichen Entscheidungen und tragt die Konsequenzen dafür.

  12. Avatar
    heidi heidegger am

    d-d-ditt SEK blieb im Stau steckään? Nun, ²ShT wäre das nicht passiert (wir wurden allerdings mal wieder nicht angefordäärt!): ²TiffiTeckel (Codename Hawaii Oh Five) hätte sich ausm Hubschrauber abgeseilt und die Kletterseile durchgebissään! so! ²Soki hätte ausm Cockpitfenster heraus gezetert/gebellt wie Hund und ditt ²heidi hätte unseren Nachttopf auf die Aktivisten entleert und dabei mit dem kleinen heidi-Zeh den Huey stabil schweben lassen, weil ChefPilotSoki schon halb ausm Fenster hing (zeternd!) und mit seinem Bauchi stecken blieb wie in einer unterdimensionierten KatzenKlappe, hihi.

  13. Avatar

    Das Wort "Aktivisten" an dieser Stelle, auch in Anführungsstrichen, ist purer Hohn.

    Für diese Straftaten der Öko-Terroristen kann es keine andere Strafe geben, als für Teilnehmer an illegalen Autorennen.

    Versuchter Mord.

    Die niederen Motive und die Mutwilligkeit sind offensichtlich.

    Außerdem Schadenersatz in voller Höhe.

    Sie hätten genau so gut einen Ziegelstein oder eine Bombe von der Brücke fallen lassen können.

    • Avatar

      Richtig! Jeder Normalbürger wird für gefährlichen eingriff in den Luft.- Bahn.- oder Straßenverkehr mit hohen Strafen belegt.
      Wenn dann noch bandenmäßige Ausführung hinzu kommt, kommt das ganze scharfe Schwert auf sie herab.
      Die gesamte Organisation haftet dafür und muß zur Verantwortung gezogen werden.
      Nur unser "Staat" ist auf diesem Auge blind und unterstützt sie noch, selbst gegen bestehendes Recht.

    • Avatar
      Rumpelstielz am

      Danke. So ist es

      Subversiver Terror – durch die SA der Linken Parteien CDUSPDGRÜNELINKE also SED Bonzen

      In den Linksmedien werden solche Kriminellen immer als Aktivisten bezeichnet tatsächlich sind es Sachbeschädiger Diebe und Nötiger – kurz einfach Kriminelle, die vom Scheißfunk gelobt werden.
      Nennen wir es gutheißen von Straftaten.

      Belohnung und Billigung von Straftaten (StGB Straftatbestand.S

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Ihr müsst die Beschreibung Aktivisten nur durch Terroristen ersetzen dann liegt ihr richtig.

    • Avatar

      Nach einem Beitrag der Ober-hessischen Zeitung vom 27.09.2020 hat das Protestcamp Dannenroeder Wald einen "prominenten" Neuzugang zu verzeichnen, die Ex Kapitänin der Sea Watch Carola Rackete.

      Wer finanziert dieses Camp, der Steuerzahler?

  14. Avatar

    Ob und was die Tusse Neubauer von sich gibt, ist so wichtig wie der Fliegenschiss auf der Tapete. Aber das nur nebenbei.

    Die Grünen und ihre geistig unterbelichteten Mitläufer, die ja angeblich genau wissen, welche Gefahren von den deutschen Autobahnen ausgehen (und diese Gefahren sind real!!), inszenieren ein Theater mit tödlichen Folgen. Das ist das Tragische und Skandalöse an dieser irren Aktion!! Zumal kürzlich durch die Presse ging, dass auf einer AB in NRW ein ähnlich dramatischer Stau-Unfall mit mehreren Todesopfern passiert ist (rumänischer LKW rast ungebremst in einen Kleintransporter am Stauende).

    Die Tragödien auf deutschen Autobahnen haben System, und das hat viele Gründe. Nicht nur die unbegrenzte Geschwindigkeit, auch die zahllosen Baustellen und andere Widersinnigkeiten. Wobei die Öko-Deppen und deren geistig verstrahlte Mitläufer ganz offensichtlich – der Unfall zeigt es – allein ihrem Klimawahn erliegen ohne Rücksicht auf die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer. Konsequenzen? Mal schauen. Jedenfalls eine große Tragödie!!

    • Avatar
      HERBERT WEISS am

      Auch heute früh eine solche Meldung: Auf dem südlichen Berliner Ring waren 4 LKW ineinandergerammelt

      Wenn andererseits diese Vollpfosten nur ihren eigenen Arsch riskierten – na schön – dann wäre es eben so. Wenn jemand im Wald vom Baum purzelt, muss ja niemand darunter herumkrauchen.

  15. Avatar
    HERBERT WEISS am

    Mit einem Stau sollte man zwar immer mal rechnen, aber einen solchen zu provozieren, ist ähnlich verantwortungslos wie stockbesoffen mit dem Auto zu fahren. Man stelle sich allerdings vor, dem Ersten, der notgedrungen bremsen musste, hätte es an der notwendigen Aufmerksamkeit gemangelt.

    Einen friedlichen und vernünftigen Protest gegen dieses Projekt halte ich allerdings für gerechtfertigt. Wozu brauchen wir noch neue Autobahnen, wenn keine Benziner und Diesel mehr zugelassen werden sollen, bevor eine solche Strecke fertig ist? Über das vielgepriesene E-Mobil muss ich mich wohl nicht mehr weiter auslassen.

    Die Chaoten hätten besser daran getan, den Hessen-Grünen, die ihre hehren Grundsätze wegen ein paar Ministersesseln verrieten, einen kleinen Besuch abzustatten.

    • Avatar
      HERBERT WEISS am

      Kleiner Nachtrag: Soeben auf kopp-online entdeckt:

      +++ Fridays for Future Studie fordert Halbierung des Autoverkehrs bis 2035 +++

      Übrigens, auch Merkel fordert in diesem verlinkten welt.de-Artikel verstärkte Anstrengungen zur CO2-Reduzierung. Hat sich wahrscheinlich noch nicht bis nach Hessen und dem dortigen MP herumgesprochen. Eine klare Linie sieht irgendwie anders aus.

      • Avatar

        Meinetwegen können die dann zusammen mit den Asylfachkräften auf Original Berber Luftline Teppichen durch Deutschland segeln ……

        Viele von denen sind so bekloppt ,dass die nichteinmal einen Fahrradschein bestehen würden….

        Ein Blick in die Zukunft …..der deutsche Bundestag sieht dann aus wie ein grosses Müllendlager nebst Friday for Future Müllberater ….. Überschrift ,wo ehemals das mit dem deutschen Volk stand….. Wir säten Müll , wir leben im Müll ,wir sind Müll.

      • Avatar

        Weshalb das so ist …… die lieben Eltern sparten an der falschen Stelle……. Sie hätten besser eine Jahrepackungen Kondome verbrauchen sollen,als solche Brut in die Umwelt loszulassen …..

        All die ,die heute so Merkelfroh FFF praktizieren ,sind die Hausbesetzer von Morgen….,nichts gelernt ,unfähig für Arbeit aber lebensaktiv im Dreck .

        Wer diese bewegung als Politiker nicht als das ansieht was sie ist ,ist auch ein in die Politik geflüchteter asozialer Faulpelz …..

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel