Halbe Freiheit gibt es nicht: Die unsterblichen Visionen des Thomas Münzer

1

Eines unterscheidet den Prediger Thomas Münzer von allen Protagonisten der Reformation: Er kann nicht sterben, seine Vision wartet noch auf Realisierung. In der Weimarer Republik griffen Ernst Bloch und Alfred Döblin Münzers Idee vom geistig und materiell befreiten Menschen wieder auf.

Registrieren & weiterlesen ⟶

Ich bin bereits registriert

Über den Autor

Avatar

Empfehlen Sie diesen Artikel