Großbritannien startet diese Woche mit Massen-Impfung!

21

Diese Woche kommt die Erlösung von der Corona-Geißel: Millionen frisch gefüllte Ampullen stehen bereit, randvoll mit Impfstoff, der in den kommenden Monaten in die Venen der Bürger gejagt wird. Hergestellt nach einem neuen Verfahren, dessen langfristige Nebenwirkungen kaum abzuschätzen sind.

Mit unserem neuen Kanal auf Telegram immer auf dem Laufenden: https://t.me/CompactMagazin

In dieser Woche beginnt in England die Big Pharma-Party: Laut Bericht der Financial Times soll der Impfstoff von Biontech und Pfizer seine Zulassung erhalten. Wenige Stunden danach beginnt die Auslieferung. Aber keine Sorge. Auch in Deutschland wird es nicht mehr lange dauern:

„Wenn in den kommenden Wochen die Impfkampagne beginnt, steht die Bundeswehr selbstverständlich zur Verfügung, auch wenn wir da momentan noch keine konkreten Befehle haben“,

freut sich Kommandeur Peter Mirow gegenüber der Badischen Zeitung, in einem Ort mit dem schönen Namen Müllheim (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald). Bereits jetzt unterstützten 570 Soldaten die Gesundheitsämter von 37 Landkreisen und kreisfreien Orten in Baden Württemberg. Die seien bislang mit der Rückverfolgung von Infektionsketten beschäftigt. Insgesamt stehen 800 Soldaten bereit. Falls die nicht reichen sollten, könne man, so versichert Mirow

„noch mehrere Hundert weitere Soldaten zur Verfügung stellen, die kurzfristig einsatzbereit sind.“

Wie sehr die britische Propaganda-Presse die Bürger bereits eingeseift hat, ist nicht bekannt. Aber hierzulande soll die Überzeugungsarbeit nicht allzu erfolgreich verlaufen sein:

Laut aktueller Umfrage der Krankenkasse Barmer will sich derzeit 53 Prozent der Bevölkerung impfen lassen. 15 Prozent will sich „vielleicht“ impfen lassen, neun Prozent „eher“ nicht und 13 Prozent „sicher“ nicht. Auch Mediziner sind zögerlich. Laut der Ärzte-Plattform Medscape sind 42 Prozent der User zur sofortigen Impfung bereit, 39 Prozent hingegen würden lieber noch ein wenig warten. Sollten diese Zahlen zutreffen, könnte die Impfung ähnlich floppen wie die Corona-App.

Kritiker befürchten langfristige Nebenwirkungen bei dem neuartigen Impfstoff. In COMPACT Aktuell: „Corona Lügen“ lesen Sie über Sinn und Nutzen der Corona-Impfung:

Kann uns nur ein Impfstoff retten?

Bill Gates erklärte schon Mitte April in der Tagesschau: «Zur Normalität vor Corona werden wir erst dann zurückkehren können, wenn wir entweder ein Wundermittel gefunden haben, dass in 95 Prozent der Fälle hilft, oder wenn wir einen Impfstoff entwickelt haben.» Dass die Fallzahlen kontinuierlich sinken und die große Mehrheit der jemals an Covid-19 Erkrankten bereits genesen ist, widerspricht dieser Darstellung.

Bis heute hat sich jede saisonale Grippewelle ganz ohne flächendeckende Impfkampagnen ganz von selbst erledigt. Warum das bei Corona anders sein soll, kann niemand schlüssig erklären. In einem Interview mit der Fuldaer Zeitung führt der Kieler Virologe Sucharit Bhakdi die Impf-Argumentation Ende September ad absurdum:

«Bei Corona ist es so, dass 85 Prozent der Infizierten nicht schwer erkrankt sind. Diese Menschen sind also immun gegen das Virus.» Eine «potentiell gefährliche Impfung» sei deshalb in den meisten Fällen «gar nicht notwendig».

Wie riskant die derzeit erforschten Medikamente sein könnten, zeigte sich Anfang September am Beispiel des Pharmakonzerns AstraZeneca. Der musste eine klinische Studie seines Corona-Impfmittels AZD1222 stoppen, nachdem ein Proband eine Entzündung des Rückenmarks erlitten hatte.

Die Firma sprach von einem «Einzelfall» und setzte – schon Tage nach dem Zwischenfall – die Experimente fort. Spiegel-Online monierte Mitte September: «AstraZeneca gibt keine Auskunft darüber, wie und warum die Aufsichtsbehörde am Samstag zur Entscheidung gekommen ist, die Studie fortzusetzen.»

Nicht zu vergessen: Drei deutsche Firmen werden vom Staat bei der Suche nach einem Impfstoff finanziell unterstützt: Curevac, Biontech und IDT Biologika.

Bilden Sie sich eine fundierte Meinung zu Corona. Lesen Sie den ultimativen Argumenten-Hammer gegen die 2. Lügen-Welle. Mit Ischgl-Studie, Heinsberg-Studie, Schulstudie Sachsen, dem Whistleblower-Papier aus dem Innenministerium und der großen Impfdebatte Kennedy contra Dershowitz. HIER bestellen oder einfach auf das Banner unten klicken!

ACHTUNG! COMPACT beschenkt seine Leser! Wir verschenken unser „Schwarzbuch Lügenpresse“ – ein Augenöffner über Fake News und Fake Medien.: Jeder Kunde, der  irgendetwas in unserem Online-Shop bestellt, erhält ab sofort bis  zum 1. Dezember (24 Uhr) gratis COMPACT-Edition „Schwarzbuch Lügenpresse – Wie uns Medien und Politiker für dumm verkaufen“ dazu. Im Handel kostet diese Sonderausgabe (120 Seiten) ansonsten 8,80 Euro – für Sie ist es jetzt kostenlos! Aber nur bis zum 1. Dezember… Hier geht’s zur Bestellung und damit automatisch zum Geschenk: „Schwarzbuch Lügenpresse“.

Über den Autor

Avatar

21 Kommentare

  1. Avatar
    Dr. Gunther Kümel, Virologe am

    WENN DIE DEUTSCHEN WÜSSTEN … … … !

    Wenn die Deutschen wüßten, daß die gesamte Epidemie erst von der merkl-"Gruppe" losgetreten wurde, es gäbe mehr als bloß eine Querdenker-Demonstration mit Begehung der Reichstagstreppe!

    Die Epidemie war nämlich durchaus VERMEIDBAR! Länder wie TAIWAN und THAILAND haben es gezeigt und den Westen umfassend informiert!
    Und es war ebenfalls durch einfache Maßnahmen möglich, die Epidemie ZUM STILLSTAND ZU BRINGEN !!
    KOREA, KAMBODSCHA, SINGAPUR, LAOS, MALAYSIA, CHINA, VIETNAM haben es vorgemacht!
    In allen diesen Ländern gibt es von Anfang an, oder, seit Monaten, kaum Neuinfektionen, keine Intensivpatienten oder Schwerkranke, keine Toten, die Wirtschaft blüht !!

    Die Merkel-"Gruppe" hat durch VORSÄTZLICHES UNTERLASSEN rechtzeitiger oder später effektiver Abwehrmaßnahmen den Tod von 16.000 C.-Toten verursacht, das Leiden von Hunderttausenden, und den Zusamenbruch der Wirtschaft!

  2. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Wenn sich "die Meisten" eh impfen lassen … dann sind und sollten die auch vor mir geschützt, wenn ich mich nicht impfen lasse … 😉

  3. Avatar
    Rumpelstielz am

    Man kann sich nie sicher sein, dass dem Immunsysten nicht irrreversible Schäden zugefügt werden.
    Corona wird wie Grippe werden "Alle Jahre wieder kommt das…."
    Die große Infektionswelle in Afrika ist ausgeblieben.
    Leute mit Blutgruppe 0 können sich eher entspannen. Afrikaanteil "0" ca 50% hier Gruppe "0" 43%.

    Will heißen die Ausbreitung hier ist nicht so rasant.

  4. Avatar

    Die Menschen sind zu viele auf diesem Planeten – also unterwirft man sie einer Impfung, die sie unfruchtbar macht! Das ist Einfacher, als wenn man versucht, ihnen das f… abzugewöhnen, das hat noch nie geklappt! Und schon garnicht, wenn man schon im Kindergarten eingeredet bekommt, daß Sex das Wichtigste überhaupt ist!
    England hat sich in den letzten 500 Jahren den Rest der Welt erobert. Das war nur möglich weil man Geburtenkontrolle kraß verboten hat und die Insel schnell zu klein war für die vielen Menschen. Der Protestantismus den Leuten einredete, daß sie sowieso die besseren, interligenteren, fortschrittlicheren auf dem Planeten waren und Gott die größten Ausbeuter mit Wohlstand und seinem Segen belohnte.
    Fachleute wissen, daß nur ein Angriff auf die Fruchtbarkeit eine Population wirklich gefährdet, also NICHT Corona, was eher den Teil tötet, der dazu eh an der Reihe ist!
    Der Kolonialismus wird gerächt, indem die Leute ehemaliger Kolonieen, die sich nicht impfen lassen (müssen?) das Land übernehmen! Und die weiße Rasse will man ja weg haben, vor allem sich selber – das ist positiver Rassismus!

    • Avatar
      Heinz Emrest am

      Genau meine Rede! Aber der deutsche Doofmichel kapiersts halt nicht. Die Erstgeimpften werden auch die Ersten sein, die ins Gras beißen werden. Die die überleben können dann poppen bis der Arzt kommt, und das alles ohne Nebenwirkungen. Die Goldjungs in Afrika und sonstwo werden natürlich nicht geimpft und poppen genauso weiter wie bisher, mit einem anderen Ergebnis. Aber die Deutschen üben ja schon im Verzicht und halten die Grenzen offen für unsere Goldjungs aus Überseee. Schöne neue Welt und wer will den schon ein Rassist sein. Dann lieber verrecken als Gutmensch.

  5. Avatar

    《Warum das bei Corona anders sein soll, kann niemand schlüssig erklären.》

    Ist doch ganz einfach. CoViD19 wird massiv an der Ausbreitung gehindert. Wir hätten schon im April 2020 eine Durchseuchung erreicht und niemand würde CoViD19 heute noch kennen, wenn nicht alle unsere Grundrechte damals schon den Jordan hinuntergeschwommen wären.

  6. Avatar

    Da sich die Pharmaunternehmen vorab von der Regierung schriftlich bestätigen ließen, dass sie nicht in die Haftung für Spätfolgen oder Nebenwirkungen kommen, sagt das doch alles aus.

    • Avatar

      Der katholische Bischof von Fresno hat die Unmoral aller Impfstoffe, einschließlich der COVID-Impfstoffe, bekräftigt, die in jeder Phase der Herstellung in irgendeiner Weise mit "abgetriebenen Babys" zu tun haben, und die Katholiken aufgefordert, seinem Beispiel zu folgen und die Einnahme solcher Impfstoffe abzulehnen.

      Bischof Joseph V. Brennan veröffentlichte seine Botschaft auf der Website der Diözese über ein Video mit dem Titel “Eine Botschaft zum COVID-19-Impfstoff”.

      Bischof Brennan leitete das Video mit den Worten ein: “Mit dieser Botschaft werde ich eine Parade veranstalten, es ist die Impfparade”. Er stellte klar, dass die Kirche nicht gegen Impfstoffe an sich ist, sondern dass “wir immer und ausschließlich Impfstoffe verfolgen müssen, die ethisch und moralisch akzeptabel sind”.
      Mit anderen Worten, wir bekommen die durch Abtreibung (Zerfetzung) ermordeten Kinder als "Impfstoff" wieder eingeimpft! Perverser geht es nicht! Link auf Wunsch.

      • Avatar

        @ Geste

        Was sagt denn da unser strenger Kathole, Sofaklecks dazu?

        Bitte schick mal den Link..

  7. Avatar

    Ihr werdet alle schön geimpft, dann werdet ihr alle schön impotent und dann werdet ihr alle schön aussterben und dann gibts schön Platz fuer die schönen Multipikmentierten. Alles wird gut. 😉

  8. Avatar

    Auch wenn jeder für sein eigenes Handeln verantwortlich ist, macht es mich traurig das es so viele Menschen gibt die aus einer Gutgläubigkeit heraus so viele Menschen sich impfen lassen und all die Warnungen ignorieren oder sich schlichtweg nicht informieren. Am meisten tun mir die Kinder diese Menschen leid die wegen diese Ignoranz im Laufe ihres Lebens vielleicht die Konsequenzen daraus tragen müssen. Sei es weil sie irgendwann einmal erleben dass sie keine Kinder bekommen können, Rückenmarksprobleme bekommen, ihr Immunsystem vielleicht nicht mehr richtig arbeitet und somit von der Pharma abhängig werden. Ich fühle mich als wenn vor meinen Augen der schlimmste Körperverletzung an der Menschheit durchgeführt wird…Und dies auch noch durch Unwissenheit und Ignoranz von diesen Menschheit akzeptiert wird.

    • Avatar

      @ Gypsi S.

      Weshalb bedauern Sie diese Dummen? Sehen Sie es doch mal von der positiven Seite, wenn diese Gutgläubigen, wie Sie diese Schafe nennen, sich nicht mehr reproduzieren können, dann ist das eine einmalige Gelegenheit, daß Pack der A….kriecher unter welchen alle Differenzierten leiden, los zu werden!

      Das dürfte dann keine gute Zeit, für den Abschaum und der Pseudoelite werden!

  9. Avatar
    Kritischer Rationalist aus Hessen am

    Ohne Impfungen wird es schwerer den DEAGOL Forecast und die Vorgaben der Steine von Georgia zu erfüllen. Wer den Idiotentest nicht besteht wird mit der kostenlosen "Gesundheitsgarantie" belohnt.
    Wer sehen will, der wird erkennen. Wer sehen muss wird nur sehen. Faire Sache.

  10. Avatar
    Jörgen Hellsässee am

    80 Prozent lassen sich impfen. Wo flopt da was? Das sind alle Deutschen minus Ostdeutsche (Scherz 😀 )

    Und das reicht völlig für eine komplette Immunität

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel