Gesundheitsforscher kritisiert Corona-Politik: Panikmache statt Diskussion

12

Kurz vor Start der Massenimpfung mit einer bislang nie dagewesenen Masse an Versuchskaninchen, drehen die Propagandamedien noch mal so richtig auf: Corona ist maximal gefährlich, die Impfung dagegen garantiert harmlos. Klar, schließlich sind nur 53 Prozent der deutschen Untertanen laut Umfrage von der Risikolosigkeit der Impfung überzeugt. Da muss noch reichlich Überzeugungsarbeit geleistet werden.

Mit unserem neuen Kanal auf Telegram immer auf dem Laufenden: https://t.me/CompactMagazin

Manche Blätter machen sich aber auch Sorgen um die eigene Zukunft. Die bange Frage: Sollte der Zeitgeist bei Zunahme von Kritikern sich doch mal wenden, haben uns die Leser dann weiterhin lieb? Auch das linksgrüne Wochenmagazin Die Zeit könnte sich diese Frage gestellt haben: sie veröffentlichte nämlich jetzt die vernichtende Kritik des Gesundheitsforschers Jürgen Windeler, Leiter des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG), an der Corona-Politik. Sein Vorwurf an das Establishment ist der schwerstmögliche:

„Wir haben eine zu dünne Datenbasis, mit der wir Entscheidungen begründen.“

Das heißt: die ganzen Zwangs- und Einschränkungsmaßnahmen werden auf spekulativer Grundlage erstellt. Man habe es laut Windeler versäumt, aussagefähige Studien zur Krise zu publizieren, durch die sich politische Maßnahmen beurteilen ließen. – Und was müsste man beispielsweise wissen? Die Antwort des Gesundheitsforschers:

„Wir wissen zum Beispiel nicht, wie viele Menschen tatsächlich infiziert sind oder waren“.

Dabei schreien uns Politik und Medien täglich neue Horrorzahlen ins Ohr, um das Anziehen der Daumenschrauben zu rechtfertigen.  Ebenfalls unklar, so der IQWiG-Leiter, sei die Anzahl symptomfreier Infektionen, Aber weshalb ist so vieles noch unklar? Die Antwort darauf trifft sowohl Politik wie Mainstream-Medien:

„Derzeit sind Diskussionen und wissenschaftlicher Streit unerwünscht. Ich weiß von Wissenschaftlern, die durch Telefonanrufe oder Twitter-Mitteilungen darauf hingewiesen wurden, dass ihre Meinung nicht gefragt sei“.

Ebenso problematisch sei die Kommunikation mit der Bevölkerung. Jede Frage oder jeglicher Diskussionsbedarf werde als Verharmlosung gebrandmarkt:

 „In Deutschland hat man sich meist mit Warnungen und Drohungen begnügt. Das ist keine Kommunikationsstrategie.“

Leider wahr! Daher sieht es COMPACT als seine Aufgabe, die Bürger mit kritischer Meinung zu konfrontieren.  Lesen Sie nicht nur die Hofvirologen und Regierungs-Statements in den Mainstream-Medien, sondern auch kompetente Kritiker wie Professor Dr. Sucharit Bhakdi und Dr. Wolfgang Wodarg.  Oder die Ischgl-Studie, Heinsberg-Studie, Schulstudie Sachsen, das Whistleblower-Papier aus dem Innenministerium und die große Impfdebatte Kennedy contra Dershowitz. Und dann urteilen Sie selber, wessen Argumentation ihnen mehr einleuchtet! Die Thesen der Kritiker finden Sie komprimiert und leicht verständlich vermittelt in COMPACT Aktuell. „Corona Lügen“ –  HIER bestellen oder einfach auf das Banner unten klicken!

 

Über den Autor

Avatar

12 Kommentare

  1. Avatar
    Sorgenbürger am

    Alle Nichtsnutze in Deutschland (wer das ist, kann sich jeder selbst aussuchen) zwangsimpfen, 1 bis 2 Jahre abwarten, dann schaun mer mal…

  2. Avatar

    Es ist folgendes zu beachten:
    Die seit den 1970er Jahren zunehmend unnatürliche Haltung zu Tod und Sterben wird schamlos ausgenutzt weil man die Leute mit dem Argument ganz leicht dazu bringen kann, vom Nachdenken Abstand zu nehmen und sich in Panik versetzen zu lassen.
    Den Leuten wird eingeredet, daß eine Impfung auf jeden Fall das kleinere Übel ist. Und für Big Pharma das garantierte Geschäft: Im Gegensatz zu einer durchgemachten Infektion muß die immer wieder aufgefrischt werden und gegen die möglichen Nebenwirkungen hat ein guter Pharmaunternehmer ja auch was. Alles, was Big Pharma NICHT gebrauchen kann, sind GESUNDE Menschen!!!
    Wenn man klammheimlich mit der Impfung die Menschheit auf ein gesundes Maß reduzieren will, wird sich die Nebenwirkung der Sterilisierung erst in ein paar Jahren bemerkbar machen. Deswegen sollte man vor allem Kinder NICHT impfen lassen! Die werden durch das Virus eh nicht krank! Aber gerade darauf werden sie achten!

    • Avatar

      2. Die SF – Serie Stargate hat das in 1 Folge mal schön gezeigt: Man verbündete sich mit "tollen" Außerirdischen, die eine Art Impfung gegen Krebs anboten. Später stellte sich heraus, daß alle Geimpften unfruchtbar waren. Die "netten" Fremden hatten es nämlich nur auf den Planeten Erde für sich abgesehen …
      Wir haben aber keine Zeitmaschine um in das Jahr 2020 zurückzukehren und im März die ganzen Anticoronamaßnahmen zu verhindern! 2021 wird uns das Ganze weltwirtschaftlich um die Ohren fliegen – und wenn den Blödsinn der Überalterung keiner mehr bezahlen kann, wird es zu Aufständen kommen.
      Im Vorfeld der frz. Rev. gab es schon Leute, die den Hof kritisierten und einen Umsturz wollten, aber erst Hunger, damit der vulkanische Winter mit Mißernten, lies es tatsächlich dazu kommen!

      • Avatar

        Livia, da braucht man keine SF, das ist reell:
        "Im Auftrag der katholischen Ärztevereinigung Kenias fand man in einem Tetanus Impfstoff, der von der UNICEF und WHO 2,3 Millionen Mädchen und Frauen verabreicht wird und werden soll, das Schwangerschaftshormon HCG. Dieses Hormon, welches normalerweise von einer Schwangeren gebildet wird, ist notwendig für das Bestehen einer Schwangerschaft. Wird HCG in Form eines Impfstoffes gespritzt, kommt es zu einer immunologischen Reaktion, die dazu führt, dass die Mutter Antikörper gegen HCG bildet und damit keine Schwangerschaft mehr möglich ist. Impfkritik Punkt de.

  3. Avatar
    Rumpelstielz am

    Ich finde eine Impfpflicht toll, es sollten geimpft werden
    die Altparteigecken gegen Dummheit.
    die (G)ebühren (E)erprssungs (Z)entralen Mitarbeiter gegen Gier
    die linksgrünen Spinner gegen Klimawahn.
    die Antifanten gegen Arbeitsscheu und Faulheit

  4. Avatar

    Auch wenn ich’s mir hier mit einigen verscherzen sollte – die letzte "Hart aber fair"-Runde fand ich halbwegs (!!) akzeptabel. Ausgenommen den dämlichen Ausfällen gegenüber den Querdenkern!! Die deutschen "Talk-Runden" schaffen es offenbar nicht, einmal weitgehend unvoreingenommen und sachlich-neutral auch ihnen unsympathische Dinge zu behandeln – ganz ohne Bashing. Selbst ein Herr Plasberg nicht, der in dem Ensemble mainstreamkonformer Moderatoren noch als einigermaßen gemäßigt gelten mag.

    Zum Thema "Impfung" sagt einem die Vernunft: warum nicht, wenn die Risiken potenzieller Nebenwirkungen (sehr) gering sein sollten? Vorausgesetzt, ich wäre eine "gefährdete" Person (oder ein potenzieller "Gefährder"). Ist also eine Frage der individuellen Einschätzung, denn eine Impfpflicht soll es ja nicht geben. Klar ist: die "Herdenimmunität" ist ein vernünftiges Konzept, und man staunt, dass sie im Mainstream plötzlich wieder en vogue ist.

    • Avatar
      Plasberg ist der Schlimmste, da subtil am

      Impfungen pauschalisieren ist Unsinn, weil Impfung nun mal nicht gleich Impfung ist. Oder warum reicht z.B. eine einmalige Pockenimpfung aus, Grippeimpfung hingegen soll/"muss" trotz mäßiger Schutzwirkung jährlich wiederholt werden.

      Und noch zur Risikoabwägung, mögliche Impfschäden/Nutzen. Statistisch ist die Chance an Corona zu versterben nicht höher als der Influenzatod. Und das trotz Grippeimpfung und imaginären (PCR-Test?) Coronatoten. Es ist also nur ein Frage der Intelligenz wer sich wie entscheidet.

      Solange Impfungen freiwillig sind ist es mir sogar egal, wenn Unsinn verbreitet wird. Bei drohenden Zwangsimfungen (auch subtilem Zwang) allerdings nicht, erst Recht nicht wegen einer Scheinpandemie und mit neuartigem Gen-Technik-Impfstoff.

      • Avatar
        Gaius Marius am

        @ Vollstrecker : Ah, so, Intelligenz besteht also darin, immer den entscheidenden Punkt nicht zu erkennen ?

  5. Avatar

    Nein , das ist leider nicht wahr sondern gelogen. Wer nur sinnvolle , kritische FRAGEN stellt ist kein Co-Verharmloser. Verharmloser stellen keine Fragen, sie behaupten zu WISSEN und erzählen mit unerschütterlicher Überzeugung den größten Blödsinn. Mit SOLCHEN Figuren kann man nicht diskutieren, wäre reine Zeitverschwendung.

  6. Avatar
    heidi heidegger am

    keine Panik auf ditt Titanic (- Magazin woll auch und so), weil Dokta Kopfnuss blickt durch anzunehm‘..ohne heidiGarantie aber, hihi:

    KOPFNUSS KALLI – lallt Stuss auf Pepp PiPaPo und so Adolf war im Pflegeheim

    /watch?v=UEyUG8n4EB4

    ..bitte achtet auch auf den Kanalbetreiber ditt iss Qualität, Jung‘ !! 🙂

    • Avatar

      Und für eine flächendeckende Corona-Impfungen sieht der ex Pfizer Wissenschaftler keinen Bedarf.

      de.rt.com vom 2.12. 20 -AUSZUG-

      Keine "zweite Welle"? – Ex-Topwissenschaftler von Pfizer spricht von "Pseudo-Pandemie"

      Die Riege der "Corona-Skeptiker" ist um eine renommierte Stimme reicher. Unter anderem als ehemaliger Vizepräsident des US-Pharmakonzerns Pfizer kritisiert Dr. Mike Yeadon vehement die Verwendung von PCR-Tests. Zudem gebe es keinen Bedarf für flächendeckende Corona-Impfungen.
      Keine "zweite Welle"? – Ex-Topwissenschaftler von Pfizer spricht von "Pseudo-Pandemie"Quelle: AFP © GEORG HOCHMUTH
      Ein Mediziner hält gelb eingefärbte positive COVID-19-Proben in die Höhe
      Er ist keineswegs der erste Experte, der sich gegen die schon längst zum globalen Zwang geratenen Corona-Maßnahmen, die Lockdowns und Verheißungen der angekündigten Corona-Impfstoffe äußerte. Doch er zählt sicher zu den namhaftesten Experten, denen man kaum irgendeine dubiose Agenda und das Verbreiten obskurer Verschwörungstheorien unterstellen kann (auch wenn das bei vielen der übrigen Kritiker ebenfalls nicht der Fall ist). Schließlich war Dr. Michael Yeadon Jahrzehnte an leitender Stelle in das System eingebettet, das er nun so vehement kritisiert.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      OT: nicht dass ich bin nachtragend, aber dieser @TOM (heidiheeder watt der iss) ist ein *STINKKATZ*, hihi, in Minute 2:58 ff LOL

      Speaking Texas German

      /watch?v=vwgwpUcxch4

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel