Die G7-Staaten planen weitere Schüsse ins eigenen Knie, um Russland zu schwächen. Alle diesbezüglichen Versuche sind bisher gescheitert und erwiesen sich als kontraproduktiv. Unverzichtbares Hintergrundwissen zum Krieg in der Ukraine, knallharte Fakten aus der Geschichte und Gegenwart Russlands sowie Putins Grundsatzrede vor dem Einmarsch im O-Ton finden Sie in COMPACT Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert“Hier mehr erfahren.

    _ von Mandiner

    Nun glaubt man mit einer Öl-Preisobergrenze Russland zu treffen. Der stellvertretende russische Ministerpräsidenten Alexander Novak reagierte umgehend:

    „Solche Versuche destabilisieren nur die Ölindustrie und den Ölmarkt“.

    Antirussische Politik bislang wirkungslos

    Die G7-Finanzminister der reichsten Industrieländer der Welt (USA, Kanada, Frankreich, Deutschland, Italien, Japan, Großbritannien) beraten seit gestern über eine Preisobergrenze: Sie soll Russlands Öleinnahmen schmälern und zur Senkung der weltweiten Energiepreise beitragen. Die Idee stammt ausgerechnet von der US-Regierung Biden – wie Reuters unter Berufung auf eine Erklärung des Weißen Hauses berichtet: Dies sei „der effektivste Weg, die Einnahmen Putins hart zu treffen. Und dieser Schritt wird auch die weltweiten Energiepreise senken.“ – sagte die Sprecherin des Weißen Hauses, Karine Jean-Pierre, am Mittwoch auf einer Pressekonferenz.

    Denn obwohl Russlands Ölexporte auf den niedrigsten Stand seit August letzten Jahres gefallen sind, stiegen dessen Exporteinnahmen im Juni dank höherer Preise um 700 Millionen Dollar – wie die Internationale Energieagentur im vergangenen Monat vorrechnete.

    Rechnung ohne den Wirt gemacht

    Denn es ist es eine Sache, eine Preisobergrenze zu beschließen, und eine ganz andere, sie auch durchzusetzen. Denn außer den G7-Länder müssten auch Indien, die Türkei und Südafrika mitspielen. Von China ganz zu schweigen…

    “Frieden mit Russland – Druschba: Schwedt braucht das Öl”. Einladung zu einer COMPACT-Veranstaltung, die schon im Mai dieses Jahres stattfand. Foto: COMPACT.

    Der stellvertretende russische MMinisterpräsident Alexander Novak bezeichnete den G7-Vorschlag als völlig absurd und warnte davor, dass diese Maßnahme den globalen Ölmarkt völlig zerstören würde. Er äußerte:

    „Solche Versuche werden die Ölindustrie und den Ölmarkt nur destabilisieren.“

    Außerdem würde diese Maßnahme die europäischen und amerikanischen Verbraucher treffen, die bereits jetzt schon hohe Energiepreise zahlen.

    Novak fügte hinzu:

    „Wir werden nicht zu Nicht-Marktbedingungen arbeiten.“

    Denn weder die OPEC noch Länder wie Indien und China würden die Ölpreis-Begrenzung unterstützen. Außerdem wären russische Unternehmen bereit für ein Ölembargo gegen die EU und zudem in der Lage, die russische Erdöl-Produktion auf dem bisherigen Niveau zu halten –  nämlich in diesem Jahr 520–525 Millionen Tonnen nach den 524 Millionen Tonnen des Vorjahres.

    Dieser Text wurde im Rahmen der Europäischen Medienkooperation von Unser Mitteleuropa übernommen. Überschrift und Illustrationen wurden von unserer Redaktion eingefügt.

    Unverzichtbares Hintergrundwissen zum Krieg in der Ukraine, knallharte Fakten aus der Geschichte und Gegenwart Russlands sowie Putins Grundsatzrede vor dem Einmarsch im O-Ton. Mehr dazu erfahren Sie in COMPACT Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert“. Hier bestellen.

    67 Kommentare

    1. Mueller-Luedenscheid am

      Das einzige was jetzt noch helfen kann, ist die Besachwaltung , der so genannten Eliten, da es sich bei diesen, ausgewiesener Weise, um eine Ansammlung von Grenzdebilen handelt.

    2. @Compact-Team:

      Als Inspiration zu einem Artikel möchte ich auf die Formulierung/Bezeichnung "G7-Staaten, die 7 reichsten Industrieländer der Welt" verweisen und eine tiefergehende analytische Betrachtung anregen, inwiefern diese Bezeichnung noch der Realität gerecht wird.

      Deutschland bspw. steigerte zwischen 1950 und 2020 seine Schuldenquote von rund auf rund 70% des BIP. Japan kommt auf rund 260%!!!. USA auf rund 120%.

      In diesem Zusammenhang von "reich" zu sprechen, ist gewagt. (Ich gehe davon aus, daß sich Compact lediglich der landläufige Bezeichnung bedient, inhaltlich jedoch nicht hinter dieser steht.)

      Diese Zahlen sprechen nicht bloß für eine heillose Überschuldung; sie belegen die faktische Zahlungsunfähigkeit dieser Staaten. Das einzige, was diese "Schulden-Junkies" am Leben hält, ist das Vertrauen des "Rests der Welt", daß deren Währungen tatsächlich etwas Wert sein könnten.
      Und genau dieser Punkt beginnt gerade massiv zu bröckeln.

      Ferner sind Länder, deren Standards in puncto Bildung, Gesundheitswesen, Familienfreundlichkeit, Sparquote,… einen Abwärtstrend aufweisen sicher vieles, aber nicht "reich".

      • Defininitionsfrage . Für mich ist ein Land reich , in dem ich mich für mäßiges Geld satt essen und kleiden und meinen Unterhalt mit einem Halbzeit-Job bestreiten kann + PKW. Wo noch ,außerhalb G 7 ?

        • @Tarzan:

          Zitat:"…Für mich…, ich mich…meinen Unterhalt…Halbzeitjob…"

          Für meinen Geschmack bissl egozentrisch.
          Wenn Sie in Folge einer Verbeamtung oder eines Arbeitgebers der Privatwirtschaft, welcher völlig überteuerte Produkte vertreibt, um Aktionärsinteressen zu bedienen, damit hinkommen – gut, dann ist das so.

          Hinweis: die Gesellschaft besteht nicht nur aus Ihnen und in den G7 greift eine Verarmungswelle für Millionen arbeitetender und rechtschaffender Menschen um sich.

          Besaufen Sie sich ruhig weiter an ihrem fremdfinanzierten Materialismus…der nützt Ihnen absolut garnix, wenn die Heizung kalt, die Regale leer und das Krankenhauspersonal zuhause bleiben.

      • Schulden sind nicht alles am

        Die Gesamtverschuldung der 20 ärmsten Länder der Welt liegt weit unter der Deutschlands.

    3. Preisobergrenze klingt gut. Probiere ich gleich mal beim Edeka aus. Fürchte nur, die werden mir genauso was husten wie eben die Russen dem Westen.

    4. Blut und Tod ist das Geschäft der Demokraten = Westliche Werte am

      Eilmeldung ! Amerika verkauft der abtrünnigen chinesischen Insel für 1 Milliarde Waffen und Kriegsgerät…..auch das Giftgas an Saddam gegen das kurdische Volk…

      • Warum nicht, so lange sie wirklich mit eigenem Geld bezahlen ? Bringt China schließlich keinen Ruhm , wenn sie die Insel schließlich erobern und die Einwohner nur mit Steinschleudern kämpfen können. Die Russkis verscherbeln ihre Waffen auch in alle Welt. Waffen töten nicht, Menschen töten.

    5. Für Leute, welche die "Revolution abonnieren "sollen, wird hier aber ziemlich viel um den "Wohlstand " gegreint. Revolution und Wohlstand gehen nicht zusammen, klar ?

    6. Rápido González am

      @ PUTIN ZULETZT – 3/9 – 14:09 – Kommentarzitat: "…Staatskrise, als Rußland notgedrungen aus den langfristigen Öl / Gaslieferverträgen aussteigen mußte".
      ===============================
      TOTALE FALSCHINFORMATION !! Fakt ist, die EU-Kommission wollte am Spotmarkt spekulieren und kündigte die Langzeitverträge mit Rußland.
      Alles vor dem Hintergrund einer bis dahin langjährigen Geschäftsverbindung der effizienten Energieversorgung, bis zu sechsmal billiger als die Konkurrenz. Die Dummheit der Brüsseler Amateure in puncto Gesschäftsgebaren, heute der Öffentlichkeit verheimlicht, ist die in den Langzeitverträgen enthaltene Klausel "Take-or-Pay", will sagen, bei Vertragsstornierungen & Gas-Nichtabnahme ist die volle Zahlung fällig ! Noch heute wandern hart erarbeitete Euro-Steuergelder in Putins Schatulle für nicht geliefertes Gas. Die am Markt für Unruhe sorgenden Vertragskündigungen, trieben bereits damals schon die Preise in die Höhe. FORTSETZUNG TEIL – 2 –

      • Rápido González am

        TEIL – 2 -: Sollten die Brüsseler Russengas-Boykoteure sich erdreisten den vertraglich vereinbarten Zahlungen nicht nachkommen, kann Vlad den Kuckuckmann aktivieren. Man stelle sich den PR-Gag vor, an diplomatischen Missionen der EU wird neben die Fahne das Pfandsiegel geklebt . . . Wie das international funktioniert führten die Amis der Welt im Fall gegen Chile vor, als der Sozialist ALLENDE die US-Kupferminen Anaconda nationalisieren ließ und in jedem Hafen Uncle Sam die Schiffe mit den Kupferladungen pfändete.
        Sollte je ein Remake gedreht werden von dem Hollywood-Flick "One flew over the Cuckoo’s Nest", die Protagonisten wären die Dümmlinge der Europäischen Kommission.

        • darum gehts ja im grunde nicht, sondern europa vollständig umzugraben, quasi europaweite regierungsstürze einzuleiten unter vorwand eines krieges und mangel, der garnicht existiert. diverse bezahlte trolle haben den auftrag davon abzulenken, die wie das WEF bestätigt, in millionen fachen ausmaß, als armee ins internet jagte.

    7. Der Westen, vor allem die westlichen Staaten die in hündischer Unterwürfigkeit den USA folgen wollen tatsächlich den eigenen Zusammenbruch in Kauf nehmen……..wie gottverdammt dämlich muss man sein…..
      Und wir, die Völker leiden, nicht unsere politischen "Chefratten"; die nicht!

    8. Sprechen wir hier wirklich über den Aktuellen Ölpreis in Dollar (Brent) je Barrel 93,28, wobei der Tiefstwert 68,87 (01.12.2021) und Höchstwert 127,98 (08.03.2022) war?

      Oder meinen wir eher, was Raffinerien und Heizölhändler preislich daraus gestalten und der Staat an Steuereinnahmen verdient? Jetzt hat doch mein IPad-Schlingel aus Raffinerien „Raffen“ vorschlagen wollen. Das konnte ich diesmal noch rechtzeitig korrigieren.

    9. jeder hasst die Antifa am

      Die EU Länder werden die Russen nochmal auf Knien um Öl und Gas betteln.wenn die alle einen kalten Arxx bekommen und der ganze Grüne Schwachsinn implodiert

      • Knien tun sie ja schon , weil sie seit Jahren von den Amis und den Zugereisten gefixx werden!

    10. Fascismus Aut Nihil am

      Quatsch, Kollaps : Das Öl fließt , man kann `ne Ölquelle nicht einfach zustöpselen wie `Sektflasche.

    11. Deutschland Zuerst am

      Putin zuletzt an 3. September 2022 14:09 und
      NOCH NEN köm an 3. September 2022 13:55a
      Und an alle ÜBERHELFER der "Ampel Frauchen und Männchen ein Video über die Öl und Gaslieferungen in die EU Länder mit den Eilfertigen Sanktionen gegen Russland:
      EU Staaten, AU?ER Deutschland kaufen soviel Öl und Gas wie Russland nur verladen kann !! Und was macht Deutschlands Elite? Vor lauter Vasallentreue kaufen DIE dann das überteuerte ÖL und Gas von ihren "Freunden??? in der EU- natürlich mit sattem Aufschlag!!
      Und der DEUTSCHE Normalverbraucher und Malocher zahlt dafür z.Z. 2,25 Euro pro Liter Sprit!! Offensichtlich gerne, sonst würde er das nicht mehr mitmachen!
      Und ehe die DIENSTBEFLISSENEN Nachplapperer der Staatsmedien "Fake" plärren: Auf der Tube. Suchen: "Russland liefert Öl und Gas in die EU…."
      Wie unterscheidet sich Telefonieren von der Politik? Einfach; Beim Telefonieren wird ERST bezahlt und dann telefoniert! Bei
      der Deutschen Politik musst man erst Wählen und dann bezahlen!!
      Wacht auf geprellte dieser Erde!!!!

      • Ich schrub hier bereits mehrfach, dass Ölringtausch-Sanktionen Schilda sind.
        Alle Sanktionen die nichts taugen sind so sinnlos wie ein Kropf.

        Daraus ergibt sich zwingend denklogisch, dass wir wirksame Sanktionen brauchen. Denn wenn Sanktionen Putler sogar nützen, dann wäre der sicher der letzte, der sie beendet sehen möchte. Zudem auch ein denklogischer Totalausfall eurerseits, dass uns Putin für etwas bestraft was ihm selber nützt. Aber redet euch das nur weiter ein, ihr werdet irgendwann schon noch die Auswirkungen eurer Idiotie zu spüren bekommen. Glaubt weiter an das kleine Ventil, das wir nur aufdrehen müssten damit die deutsche Welt wieder schön wird. Nur ein kleines Ventil öffenen, das ist alles!

        • Andor, der Zyniker am

          Wieder einmal eine Glanzleistung unsres Denklogikers.
          Er hat erneut sein Frustablassventil geöffnet, auf das es
          in seiner kleinen, russophoben Welt wieder schön werde.
          Aber die kognitiven Dissonanzen werden ihn weiter quälen.

      • klar, wenn es nur ein einziges lebensmittel gibt, dann geht das. evtl. was leckers auf erdölbasis?

    12. jeder hasst die Antifa am

      Die EU und vor allem Deutschland wollen die halbe Welt gegen Russland Aufhetzern das Russenöl zu verbilligen das wird ihnen nicht gelingen es gibt noch ein paar Regierungen in der Welt die den Deutschen Grünen Harakirikurs nicht mitmachen und es werden immer mehr

      • Deutschland ist nur noch peinlich. Dieses Land agiert rassistisch wie damals. Gegen Russland haben alle keine Chance etwas zu bewegen. Die gesalzene Rechnung idtzauf dem Tisch. Selenskiverehrer, bitte zahlen

        • Russki mit griechischem Namen ? Ach , ich vergaß , die "russische " Kirche ist ja griechisch , Cyrillos war Grieche. Wäre ja schön, wenn D rassistisch wäre , ist es aber nicht , nur Verdrehte glauben , es wäre.

    13. Ein Stahlhelm für Bärbock am

      Die russische Reaktion auf die westlichen Sanktionen und Waffenlieferungen ist doch nur verständlich……es wird geliefert wie bestellt…..Europa wollte sich doch frei vom russischen Gas und Öl machen…..das Ende der BRD naht..Gottseidank !

      • komisch, dass die westlichen sanktionen auf putins angriffskrieg für dich völlig unverständlich sind, putler reaktion auf die relativ milde reaktion hingegen nicht. scheinst ein kleines ursache/wirkungs verständnis-problem mit dir rumzuschleppen.

        • Umerziehung =Volksverblödung am

          Warum gab es eigentlich keinen Sanktionen zum Lügen und Angriffskrieg auf dem Irak…..was hätte eigentlich der Ami gemacht, wenn Russland Mexiko mit Atombomben beliefert hätte und Mexiko dann Texas und Kalifornien sich wieder zurückgeholt hätte…..Kenne schon deine Antwort….Blabla

      • Ostfriesenwitze am

        Ihr wollt euch doch auch frei von nichtrussischem Öl und Gas machen, meint dadurch würde Öl und Gas billiger.
        Einfach alle Wirtschafts- und Liefervertäge mit dem Westen aufkündigen und Russland wird unser Alleinversorger. Dann können wir hier so billig heizen und produzieren wie noch nie. Der Warenexport in die wohlhabende Westwelt könnte dadurch natürlich zum erliegen kommen, aber um das kleine Problem können wir Exportnation uns dann ja später noch kümmern.

        • Andor, der Zyniker am

          Ein Ostfriesenwitz, wie er im Buche steht.
          Niemand in der Regierung denkt daran, sich
          frei von nicht-russischem Gas zu machen.

          Der pöse Putin, dieser Lump, wollte nur sein
          billiges Gas verkaufen, aber die Weisen in der
          Regierung wollen kein billiges Russengas.
          Aber die Allerwertesten im Westen zeigen dem
          Typen wo der Hammer hängt.

          Die Weisen wissen genau, dass nur die totale
          Abhängigkeit von den Amigos jenseits des Atlantik
          dem Deutschen Pack hohe Spritpreise garantiert
          und außerdem das Steuersäckel füllt.
          Und deshalb verkaufen Shell und Aral beispielshalber
          das Benzin aus Russenöl in Polen 30% billiger.
          Übrigens: Wenn die illustre Westwelt zusammenbricht,
          werden die Alleinversorger in Sibirien überleben.

        • Andor, der Zyniker am

          Kein Ostriesenwitz.
          Klein Wolodja möchte dem grünen Robärt,
          als Ersatz für billiges Russengas, teuren
          Atomstrom liefern, aber nur, wenn die Russen
          die Stromleitungen nicht kappen.

    14. Sonnenfahrer Mike am

      Es wird immer weiter noch viel, viel schlimmer und irrer, wenn wir Europäer nicht endlich alle in Streik
      treten und auf die Straßen gehen, um so Neuwahlen in ganz Europa zu erzwingen, bei welchem die
      Altparteienpolitiker samt ihrer Parteien dann hoffentlich endlich abgewählt und durch besonnene
      und verantwortungsbewusste Politiker, die sich zu erst ihrem eigenen Volk gegenüber verpflichtet
      sehen, wie z.B. Herbert Kickl ein solcher ist, ersetzt werden.
      In Frankreich, in Italien und in Österreich könnte dies durchaus gelingen. Nur in Deutschland sehe
      ich diesbezüglich leider komplett schwarz, da leider zu viele Deutsche völlig gehirngewaschen
      und immer noch absolut pro-Multikulti, pro Gender-Gaga und maximal anti-deutsch eingestellt sind.
      Und solange die AfD nicht geschlossen hinter dem sozial-patriotischen Kurs von Höcke steht,
      sondern immer noch von absolut pro-transatlantischen Meuthjanern, die sich der CDU und
      den anderen Altparteien samt deren Medien andienen wollen wesentlich mitbestimmt wird,
      insbesondere im Westen und auf Bundes-Ebene, solange bleibt die AfD leider höchstens das
      hoffentlich deutlich kleinere Übel, aber ist auf keinen Fall eine echte Alternative, der man
      wirklich voll und ganz zu 100 % trauen kann.

      • Sonnenfahrer Mike am

        PS: Ich wähle absolut keine dieser mir mittlerweile völlig verhassten Altparteien, zumal ich diese
        und deren immer schlimmer werdenden Kurs noch nie mochte. Mit der AfD, die ich jetzt schon
        mehrmals gewählt und anfänglich auch massiv unterstützt habe hadere ich aber mittlerweile
        leider auch deutlich, seit der Ausschließer- und Distanzeritis, seit dem Bekenntnis der AfD zur
        NATO, seit dem für mich völlig enttäuschenden Bundesparteitag zur Sozial- und Rentenpolitik
        (Ich hatte mir einen Sieg des von Björn Höcke ausgearbeiteten Rentenkonzeptes von ganzen
        Herzen gewünscht) und seit der Aufnahme von Juden in die AfD.
        Die Reden von Alexander Gauland "Sterben für Israel", usw. sowie die Stimmen in der AfD,
        welche für die Corona-Maßnahmen und für die Anti-Russland-Politik der Altparteien laut
        geworden sind haben noch ihr Übriges dazu beigetragen.
        Wie auch immer, wenn ich die AfD noch einmal wähle, dann nur um noch Schlimmere
        (die Altparteien Parteien) in Deutschland zu verhindern bzw. um diesen zumindest
        überhaupt einen Knüppel zwischen die Beine zu hauen.

      • Die bösen Anderen am

        generiert doch einfach mehrheiten, oder wie, außer durch jammern dass alle anderen doof sind, wollt ihr eure ziele durchsetzen?

        mal ein tip,
        es gibt verschiedenen herangehensweisen.
        1. den gegner morgens, mittags, abends schlecht darstellen. (die gebräuchlichste methode, funzt aber immer nur aus einer position der stärke heraus, deutungshoheit und so)
        2. die eigenen stärken vermarkten. (macht mal!)

        Ich glaube ja, dass Typen wie Mike und Eiche im Sozialismus besser aufgehoben wären. Da regelt das der Parteisekretär zur Zufriedenheit aller, niemand muss die Schuld mehr bei sich selber suchen.

        • Besser im Sozialismus aufgehoben ? Ich glaube, die beiden würdest Du in einer geschlossenen Bildungseinrichtung wieder treffen. Gibt übrigens nicht d e n Sozialismus . Im Leben sind gerade die kleinen Unterschiede wichtig.

    15. Putin zuletzt am

      "Außerdem würde diese Maßnahme die europäischen und amerikanischen Verbraucher treffen, die bereits jetzt schon hohe Energiepreise zahlen."

      Das ja nett von Novak, dass er sich Sorgen um uns macht.
      Eigentlich ein Selbstgänger, dass die Russen alles menschenmögliche für europäische und vor allem US-amerikanische Verbraucher tun. Die hohen Abverkaufspreise ihrer eigenen Bodenschätze passen den Russen garnicht. :-(

      Ich glaube die schlimmste Staatskriese wurde in Russland ausgelöst, als sie notgedrungen aus den langfristigen Billiggas/Öl-Verträgen aussteigen mussten. Putin soll wohl gewarnt haben, dass das viele zusätzliche Geld nur im Kremlkeller verschimmeln würde.

      Wie auch immer, drücken wir den Russen die Däumchen, dass die Gas/Ölpreise wieder in den Keller gehen, so wie von Kuckucksnestüberflieger Novak gewollt.

      • Sonnenfahrer Mike am

        "Putin zuletzt", was bist Du denn für ein Komiker / Systemling?
        Natürlich freuen sich die Russen, wenn sie für ihre Rohstoffe möglichst viel Geld bzw. viele Gegenleistungen bekommen
        und natürlich sind sie in allererster Linie, wie alle im Kopf gesunden Menschen, an der Hebung und Sicherung ihres
        eigenen Lebensstandartes und erst in zweiter Linie auch an guten und stabilen Verhältnissen im Rest Europas und
        in den USA interessiert. Aber genau das sollten wir Europäer im Westen auch sein und eben nicht die Interessen
        der Israelis, der US-Amerikaner sowie aller anderen über unsere eigenen Interessen stellen.
        Raus mit den US-Amerikanern und den Juden, raus mit all den nichteuropäischen Invasoren und dann gründen
        wir ein rein europäisches Wirtschafts- und Verteidigungsbündnis ohne die USA und ohne Russland, aber mit
        gleich guten Beziehungen zu eben diesen beiden Supermächten.

      • Sonnenfahrer Mike am

        Und was die Ukraine und die Ukrainer betrifft, die sollen gefälligst endlich zur Vernunft kommen, akzeptieren,
        daß die Krim schon immer russisch war und auch immer bleiben wird, diesen Selenskyj und die Amis aus ihrem
        Land vertreiben und wieder ein neutraler Staat werden, der vom Handel mit den Russen und uns profitiert.
        Und was die russische Minderheit im Osten der Ukraine betrifft, die darf und kann man nicht einfach mit
        Waffengewalt aus der Ukraine jagen, sondern muss zusammen mit den Russen und uns eine humane und
        soziale Lösung finden, diese langfristig und nach und nach wieder nach Russland zurück umzusiedeln,
        denn die heute in der Ukraine lebenden Russen sind zum einen Europäer, wie wir und eben keine völlig
        art- und kulturfremden Invasoren und zum anderen nicht schuld an der Politik des Zaren und der
        Kommunisten, welche ihre Ahnen dorthin umgesiedelt haben um die Ukraine zu russifizieren
        um so mehr Macht über die Ukrainer und die Ukraine zu gewinnen.

        Frieden, Freiheit, Wohlstand und Sicherheit uns, den Völkern Europas und allen Europäern weltweit!

        • Klar, es sollte gesetzlich verboten werden, unglücklich zu sei. Komm wieder auf die Erde zurück. Was geht es "uns" an ? Gar nichts. Ist eine rein russisch/ukrainische Angelegenheit . Wir haben uns da nicht reinzuhängen, nicht mal Wünsche anzumelden, was die Ukrainer "gefälligst" zu tun haben. Ist schon zweifelhaft, ob die Ukrainer wirklich eine eigene Ethnie sind , oder nur einfach ihren lokalen Dialekt schreiben, so wie die "Freien Sachsen" es auch gerne täten. Ob und wie weit die Russen Europäer sind , ist auch fraglich. Kulturell sind es wohl eher Zentral-Asiaten mit einem Hauch Europa.

      • Fascismus Aut Nihil am

        Na,Na, Weder Novak noch Putler darf man alles glauben, was sie sagen , sind schließlich Politiker. Krise wird zwar mit langem i gesprochen ,schreibt sich aber ohne e hinter dem i.. Nicht daß wir noch `ne Krise bekommen.

      • weder zeit noch lust den immer gleichen unsinn neu zu beantworten.

        schmeiß sie alle raus mike, mach einfach. nicht nur quatschen, machen!

        erst alle rausschmeißen und dann mit denen ein gutes verhältnis zu haben (geistig behindert oder was?)
        ist nocht idiotischer als dein damaliger vorschlag impfstoffe für junge zu verbieten, damit sich alte freiwillig dafür entschieden können. mike, DU bist der Kuckuck!

        • Sonnenfahrer Mike am

          Kuckuck, ja natürlich hätte man das Impfen mit den völlig neuartigen, noch längst nicht richtig
          auf ihre Neben- und Spätfolgen getesteten Anti-Corona-Impfstoffe in Bezug auf junge Menschen
          gesetzlich verbieten müssen.
          a) weil junge Menschen im Gegensatz zu älteren Menschen viel, viel seltener an Corona
          schwer erkrankt sind und noch viel, viel seltener als Ältere an Corona verstorben sind.
          b) weil mögliche Neben- und Spätfolgen sich bei jungen Menschen, die ihr Leben noch vor
          sich haben, auf eine viel, viel längere Lebensspanne, als bei älteren Menschen, die ihr
          Leben schon gelebt haben, ausgewirkt hätte.
          c) weil junge Menschen noch Kinder bekommen möchten bzw. schon welche haben, um
          die sie sich kümmern müssen.
          Ergo war und ist die Nutzen-Risiko-Abwägung bei jungen Menschen eine ganz, ganz
          andere als bei schon älteren Menschen.
          Und das ältere Menschen nicht gezwungen werden sollten, sich mit völlig neuartige, noch
          längst nicht richtig auf ihre Neben- und Spätfolgen getesteten Anti-Corona-Impfstoffe
          impfen zu lassen das versteht sich ja von selbst, zumal sich ja jetzt in der Rückschau
          eindeutig herausgestellt hat, daß diese Anti-Corona-Impfstoffe völlig nutzlos waren
          und nichts als Schäden verursacht haben.

        • Sonnenfahrer Mike am

          Und ja, man kann jemanden aus seinem Haus rausschmeißen und trotzdem versuchen
          ein gutes Verhältnis zu diesem aufrechtzuerhalten bzw. wieder neu aufzubauen, ein
          Verhältnis allerdings, was nicht mehr auf Über- und Unterordnung, sondern auf
          Augenhöhe beruht. Und keine Sorge, die Amis wären bestimmt erst mal stink sauer
          und eingeschnappt, aber wenn wir mit den Russen, mit China und dem Rest der Welt
          Handel treiben können sie sich das nicht lange leisten, wenn sie nicht selber massiven
          Schaden nehmen und völlig verarmen wollen, denn sich mit Russland, China und ganz
          Europa anzulegen und nebenbei noch den Nahen Osten unter Kontrolle halten zu wollen,
          daß würde die Kräfte der USA dann doch etwas übersteigen. Aber selbst wenn die USA
          sich nicht mehr einbekommen und sauer auf uns bleiben würden, müssten wir nicht
          darben oder gar verhungern.

    16. NOCH NEN köm am

      Meinungsartikel.
      Leider völlig falsche Bewertung. Naja Meinung halt.
      Russische Bewertungen dazu sind natürlich hilfreich, völlig neutral *lol

    17. EU-Abschaffen, nur noch als EWG wie in den Siebzigern. Eigenständigkeit der Staaten wieder herstellen !!

    18. G7 Länder wollen Öl ins Feuer schütten. Eskalation statt Verhandlungen.
      Entweder ein dummer oder ein teuflischer Plan, der , wie die bereits laufenden Sanktionen, uns teuer zu stehen kommen wird.

      • gebt die preise frei! am

        nee, die wollen den ölpreis dekeln. schon klar, dass brainbugs wie du dagegen sind.