Foto des Monats

0
Trauer um einen Kameraden: Über 100 Feuerwehrleute versammeln sich am 8. Dezember in der Augsburger Innenstadt zum stillen Gedenken. Einer der ihren war zwei Tage zuvor an derselben Stelle von einer «Gruppe junger Männer» – so die übliche Sprachregelung – erschlagen worden. Haupttäter war ein 17-Jähriger, der neben der deutschen noch weitere Staatsbürgerschaften besitzen soll. Ein Begleiter des Brandinspektors wurde von der siebenköpfigen Clique ebenfalls verletzt. Die Frauen der Opfer mussten der Attacke hiflos zusehen


Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten.
Bitte loggen Sie sich ein, oder holen Sie sich jetzt den Digital-Pass – für Smartphone, Tablet und Desktop

Anmelden
   

Über den Autor

COMPACT-Magazin

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel