Feind hört mit: Der NSA-Skandal

0
Millionen deutscher Telefon- und Internetnutzer wurden von der NSA abgehört – mit Unterstützung des BND. Die Zusammenarbeit stützte sich auf eine Vereinbarung der Schröder-Regierung, ging jedoch unter Kanzlerin Merkel weiter. Selbst deren eigenes Handy wurde ausspioniert. Dieser Artikel erschien im COMPACT-Spezial 24: „Tiefer Staat: Geheimdienste & Verfassungsschutz“. _ von Martin Müller-Mertens und Karel Meissner Der US-Geheimdienst NSA und sein britischer Zuträger GCHQ spitzeln auf dem ganzen Globus. 122 Staats- und Regierungschefs umfasst die NSA-Abhörliste «Boundless


Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten.
Bitte loggen Sie sich ein, oder holen Sie sich jetzt den Digital-Pass – für Smartphone, Tablet und Desktop

Anmelden
   

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel