«Es war ein Killerkommando des Mossad»: Interview mit Wolfram Baentsch

0
Am 11. Oktober 1987 wurde der CDU-Spitzenpolitiker Uwe Barschel tot in der Badewanne seines Genfer Hotelzimmers gefunden. «Selbstmord» lautet bis heute die politisch gewollte Version. Wolfram Baentsch kam zu ganz anderen Ergebnissen. Er sah Geheimdokumente ein und veröffentlichte sie schon vor Jahren in einem brisanten Buch. Ein aktueller ARD-Zweiteiler griff Elemente davon auf. Erstabdruck in COMPACT 04/2016. _ Interview mit Wolfram Baentsch Anfang Februar lief im Ersten Programm «Der Fall Barschel». Die Macher scheinen Ihr


Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten.
Bitte loggen Sie sich ein, oder holen Sie sich jetzt den Digital-Pass – für Smartphone, Tablet und Desktop

Anmelden
   

Über den Autor

COMPACT-Magazin

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel