Russische Staatsmedien berichten von erneuten Explosionen auf der Krim. Es soll unter anderem ein Munitionsdepot im Norden der Halbinsel getroffen worden sein. Unverzichtbares Hintergrundwissen zum Krieg in der Ukraine, knallharte Fakten aus der Geschichte und Gegenwart Russlands sowie Putins Grundsatzrede vor dem Einmarsch im O-Ton finden Sie in COMPACT Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert“Hier mehr erfahren.

     Diese Angriffe, deren Urheberschaft nicht hundertprozentig geklärt ist, drohen sich zu einer handfesten Gefahr für den Weltfrieden auszuwachsen. Die Regierung in Moskau betrachtet die Krim nämlich als integralen Bestandteil des Staatsgebietes der Russischen Föderation. Das bedeutet, dass Russland gemäß seiner eigenen Nukleardoktrin schon jetzt Atomwaffen einsetzen könnte, da eine Attacke auf das eigene Staatsgebiet vorliegt.

    Wer verursacht die Explosionen?

    Sergej Aksjonow, der Präsident der Krim, der sich derzeit vor Ort im Gebiet Dschankoje befindet, spricht von zwei Verletzten durch die neuerlichen Explosionen. Zu den Gründen der Detonation müsse sich das russische Verteidigungsministerium äußern, betonte er.

    Schon in der zweiten Augustwoche hatte es eine Reihe schwerer Explosionen auf dem Militärstützpunkt Saky auf der Krim gegeben. Dabei wurden mehrere Flugzeuge zerstört und die Landebahn schwer beschädigt. Die Explosionen führten außerdem dazu, dass zahlreiche russische Touristen die Halbinsel verließen.

    Eine Attacke der Ukraine?

    Über die Ursachen dieser Explosionen gab es zahlreiche Spekulationen, da sich das Flugfeld 220 Kilometer hinter den russischen Linien und damit nicht mehr in Reichweite der von den USA an die Ukraine gelieferten HIMARS-Raketenwerfer befand. Einige Beobachter gingen von einem von Partisanen begangenen Anschlag aus, andere machten einen Angriff mit dem von der Ukraine entwickelten Raketensystem „Grom 2“ (zu deutsch „Donner 2“) für die Explosionen verantwortlich.

    Das Schwalbennest bei Jalta: Einer der Touristenmagnete auf der Krim. Viele russische Touristen verlassen derzeit angeblich wegen der ungeklärten Explosionen die Halbinsel. / Bild: Martin Müller-Mertens

    Russland hingegen sprach vom unachtsamen Umgang mit auf dem Militärstützpunkt gelagerter Munition – zum Glück für den Rest der Welt. Denn wenn tatsächlich ein ukrainischer Angriff die Explosionen herbeigeführt hätte, stünde die Welt möglicherweise vor einem Nuklearkrieg. Die russische Nukleardoktrin sieht nämlich ausdrücklich die Möglichkeit des Einsatzes von Atomwaffen bei einem Angriff auf das eigene Territorium vor.

    Nun droht ein Atomkrieg

    Die Regierung in Kiew hingegen hielt sich nach den Explosionen auf dem Militärstützpunkt Saki bedeckt. So äußerte der Präsidentenberater Mychailo Podoljak gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters:

    „Offiziell bestätigen wir nichts und wir streiten nichts ab. Es gibt zahlreiche Szenarien dafür, was passiert sein könnte.“

    Bleibt die bange Frage, wie lange Putin sich das alles noch ansieht. Angriffe auf aus seiner Sicht eindeutig russisches Territorium wird er auf die Dauer nicht unbeantwortet lassen können. Der Krieg in der Ukraine ist jetzt jedenfalls in ein neues Eskalationsstadium eingetreten.

    Unverzichtbares Hintergrundwissen zum Krieg in der Ukraine, knallharte Fakten aus der Geschichte und Gegenwart Russlands sowie Putins Grundsatzrede vor dem Einmarsch im O-Ton. Mehr dazu erfahren Sie in COMPACT Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert“. Hier bestellen.

    60 Kommentare

    1. Die Explosionen auf der Krim sind doch, nach Verlautbarung eurer russischen Freunde, Unfälle , hochgegangene Munitionslager. Also von Russen verursacht. Und deswegen sollen sie mit Atom schießen ? Lach!

    2. Ostfernsehen schauen – Propaganda die auch die Wahrheit sagen! Antispiegel + RT Deutsch – unter Umständen einen VPN benutzen, den gibt es bei Opera kostenlos.

      • Amerika First an

        VPN?

        ist das nicht das, womit Russen und Chinesen heimlich "Westfernsehen" gucken? Oder hat Putin das westliche Internet schon wieder frei gegeben?

        DU brauchst hier garantiert kein VPN, ICH in Russland hingen schon.

    3. Beim Zerfall der SU wurden zahlreiche Kernwaffen – verschwinden gemacht- Niemand weiß wo die abgeblieben sind.
      Geheimcodes enthalten die "alten Dinger" nicht. Zündladung rein und scharf das Ding.

      eine Flase Flag Aktion ist denkbar…

      • Ja, ganz einfach. Ich habe auch eine Wasserstoffbombe im Keller. Nur an der Trägerrakete bastle ich noch.

    4. Die russische Nukleardoktrin nicht gelesen, nicht verstanden. Wäre ja eine schwachsinnige Doktrin . Ist Russiland schwachsinnig ?

    5. Reißerischer , unseriöser Journalismus = eine absurde Behauptung in die Frageform kleiden . Ca. 50% aller Überschriften in Compact enden mit einem ? .

    6. Putin hat zu Beginn einen großen Fehler gemacht!
      Er hätte, wie die Ami Gangster, gleich am Anfang eine A-Bombe auf Berlin und eine auf Brüssel zünden müssen.
      Heute wäre der ganze Spuk vorbei, denn die Amis hätten gar nichts gemacht! Ihm war anscheinend nicht klar, das er mit solchen Kreaturen wie es die westlichen Politiker alle sind, nicht vernünftig reden kann. Man kann es hier in Deutschland mit den Zugereisten vergleichen. Politik, Justiz und Polizei sind äußerst Grosszügig, wenn es um die Straftaten dieser Menschen geht. Es ist "Angst", denn diese Leute prppagieren ganz offen den "Hausbesuch"!

      • Rahm ich mir ein und erfreu mich dran, wenn meine "harmlosen" Kommentare mal wieder nicht das Licht der Meinungsfreiheitswelt erblicken. A-Bomben auf dein Spatzenhirn könnten helfen! Geh mal zum Onkel Dr., scheinst nervlich recht angespannt zu sein.

      • Guten Tag Thor,

        Deutschland kann den Krieg in der Ukraine auch beenden. Es ist aber zu feige sich für die eigene Bevölkerung stark zu machen.

        1. Keine Waffenlieferungen mehr an die Machthaber in Kiew.
        2. Die Kriegslogistik der US Streitkräfte auf deutschen Boden verbieten und ggf. mit Waffengewalt durchsetzen.
        3. Rückführung von knapp 1 Mio. illegaler ukrainischer Einwanderer in ihr Heimatland. Die Front ist noch weit weg von Lemberg und Kiew.
        4. Die Einstellung sämtlicher Transferzahlungen an den Pleite-Staat Ukraine.
        5. Das Beenden der EU Sanktionen gegen die Russische Föderation.
        6. Die Zertifizierung und Inbetriebname von Nordstream 2.

        Wenn Olaf Scholz nur eine dieser Massnahmen umsetzen würde, wäre er der deutsche Janukowitsch und der Cum Ex Skandal wäre in weniger als 24h geklärt.

        Viele Grüsse

        HvH

    7. Leider ist die Berichterstattung um den Ukraine-Konflikt sowohl in den Mainstream- als auch den sogenannten alternativen Medien sehr einseitig. Während die Mainstream-Medien Russland verdammen und das westliche Verteidigungsbündnis NATO hochhalten, verteidigt ein grosser Teil der alternativen Medien das Vorgehen von Wladimir Putin und übernimmt blind Propaganda der russischen Staatsmedien. Beide Seiten haben jedoch eines gemeinsam: Sie sprechen so gut wie nie über den grossen Elefanten im Raum, zu dem beide Konfliktparteien loyal sind und dessen Ziele sie in Wahrheit erfüllen. In diesem Video unternehme ich den Versuch, die sträflich vernachlässigte Verbindung des Westens und Russlands zu Israel aufzuzeigen und die Rolle des „Heiligen Lands“ bei der Implementierung der „Neuen Weltordnung“ bzw. des Weltkommunismus richtig einzuordnen. Nur so erschliesst sich der gesamte geopolitische Hintergrund des Ukraine-Kriegs und es könnte aus den aufgezeigten Informationen durchaus geschlussfolgert werden, was uns in der Zukunft erwartet. Wer das grössere geopolitische Bild erkennen will, für den ist dieses Video Pflicht!
      https://www.youtube.com/watch?v=5oMnHWnUgRk

    8. Guten Tag,

      stellen wir die Situation in den geschichtlichen Kontext.

      1. Die Machthaber in Washington führten in 2014 einen völkerrechtswidrigen Putsch gegen den gewählten ukrainischen Präsidenten Janukowytsch durch, weil dieser das EU-Assoziierungsabkommen nicht unterschreiben wollte, um der weiteren aggressiven NATO Osterweiterung den Boden zu bereiten.

      2. DIe Machthaber in Washington wurden für diesen Bruch des Völkerrechts natürlich nicht sanktioniert.

      3. Als direkte Folge des völkerrechtswidrigen US Putsches in Kiew kam es zur Sezession der Krim, die später in einer demokratischen Abstimmung der Russischen Föderation beitrat.

      4. Nach dem Verlust der Krim einigte sich die westliche Marionetten-Regierung in Kiew im Minsker Abkommen mit der Russischen Föderation auf die Befriedung der Gebiete im Osten, in dem man ihnen weitreichende Autonomierechte zugestehen wollte.

      5. Der Machthaber in Kiew setzte dieses Abkommen in den 8 Jahren bis 2022 jedoch nicht um, sondern beschossen die Zivilisten mit Artillerie, schnitten sie von der Wasserversorgung ab und verboten der Bevölkerung den Gebrauch ihrer Muttersprache „Russisch“.

      6. Nach Bruch des Minsker Abkommens durch den US Statthalter in Kiew und der Anerkennung der Volksrepubliken führen diese mit der Russischen Föderation nun die Befreiung dieser Gebiete durch.

      –> Fortsetzung

      • Quatsch , wie kann ein Putsch Völkerrechtswidrig sein ? Für eine Beteiligung der USA gibt es nicht das mindeste Indiz, schon gar keinen Beweis. Welcher Satz des "Völkerrechts" verbietet denn , eine putschende Partei zu unterstützen ? War dann die Unterstützung durch Deutschland + Italien für die spanischen Kreuzzügler , die Unterstützung Russlands für die spanischen Roten nach deiner Ansicht "völkerrechtswidrig" ?

    9. 7. Die Angehörigen der ukrainischen Armee, die als nützliche Idioten der Machthaber in Washington fungieren, befinden sich seitdem überall auf dem Rückzug. Die Ukraine ist zahlungsunfähig und erfindet aus Verzweiflung sogar imaginäre Gegenoffensiven, die niemals stattfinden.

      8. Damit die Ukrainer aber nicht vollends von der Fahne gehen, dürfen sie unter Anleitung der USA USA auch mal ein paar Sabotageakte auf der Krim durchführen. Ansonsten gibt’s Waffenlieferungen, falls es nicht zu teuer wird oder die Front vollends zusammenbricht, denn der russischen Armee sollen kontinuierliche und empfindliche Verluste in diesem US amerikanischen Krieg zugefügt werden ohne dass zunächst auch nur ein US Soldat stirbt.

      9. Wenn Kiew aussieht wie Berlin im Mai 1945 werden die nützlichen Idioten immer noch von den Wunderwaffen und dem Endsieg träumen – so wie damals die Deutschen. Der Auftrag für die USA wird dann aber vollständig erfüllt sein. Die Ukrainer verlieren ihre Souveränität, die Russische Föderation ist geschwächt und die USA freuen sich über ihre Kriegsbeute – ein vollkommen vom Hegemon USA abhängiges und verarmtes Westeuropa.

      Grüsse, HvH

      • Alter weißer Mann an

        Zu deiner Info, es gab diese deutschen Waffen, nur kamen sie leider zu spät oder sie wurden aus humanitären Gründen nicht eingesetzt.

      • Mueller-Luedenscheid an

        Wären die USA für die von ihnen angezettelten Krieg zur Verantwortung gezogen worden, wären sie heute stärkste Wirtschaftsmacht, hinter Tuvalu (Platz 194), und der Wertewesten wäre das, was er, ist eine Fäkaliengrube der Moral und Menschlichkeit.

      • Ob und wie lange die Ukrainer gegen Moskau kämpfen wollen (und können) ist allein deren Sache. Wenn sie gern eine eigene Nation werden wollen, sind sie deswegen nicht "nützliche Idioten" . Idioten sind aber Leute , die glauben : USA böse , böse , Russki gut, gut. Ist kindisches Denken.

    10. Amerika First an

      Droht Atomkrieg?
      Kommt jetzt der Einreisestopp für alle Russen?
      Greifen „Aktivisten“ AKWs an?
      Wird nun der Morgenthau-Plan vollstreckt?

      Ist das noch Journalismus oder eher ein Frage-Antwort-Spiel a la "Wachturm", um kleinen Kindern Angst zu machen?

      Wachsen uns durch mRNA Impfstoffe Kiemen?

      • @Amerika First:

        Wenn Die ihre Lektüre nicht nur auf die Überschriften beschränken, sondern auf den Artikelinhalt sowie weitere Quellen ausdehnen würden, würden Sie so eine dämliche Frage nicht stellen.

        • Amerika First an

          Wenn der Teaser so unwichtig ist kann man den sicher auch weglassen, oder? Lenkt ja offensichtlich vom eigentlichen Inhalt ab, oder?

        • Friedenseiche an

          Der weiß nicht Mal dass mais mit ai geschrieben wird

          Welche qualis son vs Mann haben muss. Ist mir ein rätsel

        • Amerika First an

          "Der weiß nicht Mal dass mais mit ai geschrieben wird"
          "Welche qualis son vs Mann haben muss. Ist mir ein rätsel"

          Also ich hab 9 Fehler in 2 Sätzen gezählt. Wer bietet mehr?

          Korrekturversuch:
          Der weiß nicht mal, dass Mais mit ai geschrieben wird.
          Welche Qualis so’n VS Mann haben muss ist mir ein Rätsel.

          (rein inhaltlich natürlich nichts auszusetzen, voll der burner wie gewohnt)

      • Droht Atomkrieg?

        "Wenn der Sohn Davids erscheint, wird der langersehnte Tag eintreten und die Endlösung wird einkehren: 20 bis 30 Atombomben auf Berlin, München, Hamburg, Nürnberg, Köln, Frankfurt, Stuttgart, Dresden, Dortmund und weitere Städte, und auch hier ist die Arbeit rasch erledigt. Und dann wird Deutschland endlich für 1000 Jahre zum Schweigen gebracht…"
        – Der Jude Chen Ben-Eliyahu am 11. März 2015 vor dem israelischen Kongress (Knesset) zititert in The Times Of Israel –
        https://www.timesofisrael.com/op-ed-calls-on-israel-to-nuke-germany-iran/

        • Gewiß gibt es auch unter Juden durchgeknallte Spinner , die die Gans , welche ihnen goldene Eier legt, schlachten würden. Die große Mehrheit der Juden nimmt aber lieber die goldenen Eier.

        • So willfährige Sklaven wie in der BRD wird Herr Chen Ben-Eliyahu nicht mehr finden. Will er etwa auch den ganzen Orient radioaktiv "zum Schweigen" bringen? Dann werden auch im Staat IL allenfalls noch die Krebsgeschwülste wachsen.

    11. Friedenseiche an

      AKW NEIN danke

      Solange Himmelskörper Erdbeben und. Satanischen Menschen die Hochjagen können möchte ich Kohle Wasser Wind Sonne usw nutzen

      Für nördjes vollkommen ausreichend finde ich

      • Friedenseiche, was glauben Sie denn was passiert, wenn statt eines AKW eine Chemiefabrik getroffen wird. Wenn z.B. Chlorgas, Blausäuregase, Schwefeloxide und andere toxische Stoffe in großen Mengen in die ,Luft" gelangen ? Was haben Sie in ihrer Nähe für Chemiewerke, was wird dort produziert, was für Gefahrstofflager gibt es und in welchen Mengen (Tonnen) werden Gefahrstoffe gelagert ?
        Was glauben Sie wieviele Gefahrstoffe täglich auf Straßen und Schienen durch unser Land transportiert werden ? Sollen wir nun vor Angst nicht mehr schlafen können ?!

        • Seltsame Logik : Weil schon reichlich Dreck da ist, kann ruhig noch mehr Dreck kommen.

        • Friedenseiche an

          Ja so kann man das auch sehen
          Aber Atomstrahlung soll 20.000 Jahre wirken
          Die Chemiefabrik nur ein paar Jahrzehnte ?

        • Viele Chemieabfälle sind weitaus gefährlicher als Atomschrott, die Halbwertszeit ist zigfach höher.

          Das aber nur die Theorie, weil intelligentes Leben nicht wirklich damit belastet ist, ob’s in 100.000 Jahren noch strahlen könnte.

          PS
          Plötzlicher Atomtod oder Chemietod ist außerdem völlig Wumpe, denn beides doof und Tod ist Tod. Daher meine Empfehlung: Tödliches nach Möglichkeit vermeiden.

    12. Ist es nicht verwunderlich ….dass es eine Weltbehörde gibt ,genannt UNO ….wo angeblich alles sehr gewissenhaft kontrolliert wird ….sendet Selenski eine Beschwerde ,eine Information über das russische Vorgehen ….ist das ungeprüft glaubwürdig ,und die Uno überlässt Laienschauspielern die Prüfung ….. Beschwert Russland sich ,dass die UNO einseitige Ansichten hat ,die sicherlich von den Amis der UNO auferlegt sind …… , schmettert die UNO das ab ,weil sie ja informiert sind über Prüfungen vor Ort von nicht befugten Personen und Kommissionen …..
      Das wiederum fördert die Wut der Russen ….die dann auch sofort die entsprechende Antwort mit einem Raketenhagel parat haben ….
      Die UNO ist eine von Amerika unterwanderte Scheiss Scheininstitution …… Russland sollte austreten aus diesem Weltkasperverein ……..

      • Friedenseiche an

        Uno
        United Nazi Organisation???

        Schauen wir was die bewirkt hat bzw nicht bewirkt hat in Panama Nicaragua Jemen Mali Korea Vietnam deuselan usw
        Pfui uno

      • @ Ossi

        Die UNO ist eine ähnliche Quasselbude wie die EU. Verwaltungsapparat hoch Zehn multipliziert mit der Zahl der Abgeordneten ergibt Null.

    13. Wenn nicht mehr verhandelt wird, endet der Krieg mir taktischen Atomwaffen auf Kiew und wichtigen Industriestädten.

      • Ach der Vogel der nicht fliegen kann.
        Ist schon bemerkenswert das Du Feigling nicht die Nazis in der Ukraine persönlich unterstützt und nur dumme Sprüche von dir gibst du Maulheld.
        Naja, so sind nunmal Feiglinge die nur anstacheln und hetzen können ohne selbst den eigenen Kadaver zuopfern !

        • Russland sucht händeringend Freiwillige für die Front im Donbass. Warum genau sind SIE noch hier?

        • erst mal sollen sie ramstein erobern, dann sehen wir weiter. unwahrscheinlich, dass die amis das feld freiwillig räumen werden.

      • Friedenseiche an

        WIR sind hier weil wir keine schrägen Vögel sind
        In UNSERER Heimat deine liegt wohl am töten Hosenmeer?

    14. Zu dieser Problematik (im Allgemeinen seit Sinken der Moskwa im Schwarzen Meer) hat Thomas Röper eine tiefgehende Analyse gegeben.
      In kurzen Worten: "Die Russen behaupten, die Explosion wären Zwischenfälle, für die das eigne Personal die Schuld trägt. Gäben sie zu, daß es sich um Angriffe handelt – wie bspw. die Moskwa, welche vermutlich durch eine Harpoon versenkt wurde und was mittelbare Beteiligung Frankreichs impliziert – müssten sie handeln….was zu einer weiteren Eskalation führen würde, an der Moskau kein Interesse hat und haben kann."

      Was wäre denn die Alternative?? Ne Handvoll thermobare Bomben auf Kiew?? Dann is zwar Ruhe, aber die Zivilen Opfer stünden in keinem Verhältnis.

      Das was Moskau an militärischen Schwierigkeiten und Verlusten hinnimmt, ist das, was an ziviler Infrastruktur und Menschleben bestehen bleibt. Man schaue sich im direkten Vergleich einfach mal die Länder an, in welche die Amis eingerückt sind.

      • Teil 2:

        Röper erklärte ferner, daß die russische Armee bspw. die große Gefahr von Drohnen erkannt hat und selbst weder über ausreichend Bestände noch geeignete Gegenmaßnahmen verfügt.
        Bzgl. Raketenartillerie, Bomber, radioelektronische Kampfmittel oder Flugabwehr sieht es jedoch ganz anders aus.

        Wir – insbesondere die Ukrainer – sollten froh sein, daß RU bisher eben gerade nicht alle Register unterhalb nuklearer Waffen gezogen hat.

        Und prophylaktisch an die systemtreuen Heulbojen: der Westen setzt solche ein – siehe Uranmunition im Jugoslawien- und Irakkrieg.

      • Amerika First an

        ja lach walter. die russen opfern sich, um andere zu schützen. großartiges volk.

        hätten die mal machen sollen, bevor sie in die ukraine einmarschiert sind.

        • @, Amarikika first

          Die bösen Russen haben offensichtlich von den Spezialoperationen der lieben Amis gelernt. Siehe z. B. Hiroshima, Korea, Vietnam, Irak, Lybien, Afghanistan uswusf.

        • Amerika First an

          rischtisch andor. und weil die russen es denen nachmachen sind sie trotzdem die guten. denn wie wir alle wissen ist es nicht das gleiche wenn zwei das selbe tun.

          oder anders formuliert, wenn der nachbar seine frau verkloppt dann ist der böse, wenn du das machst dann war’s eindeutig notwehr. herr richter, aber der nachbar hat das doch auch gemacht.

          PS
          Ich hab nie die Amerikaner verteidigt (nicht mal Trump!!! lach). Russen tadeln ist keine Amerikaliebe, egal wie häufig ihr mir und anderen Klardenkern das auch zu unterstellen versucht. Ihr hingegen redet Angriffkriege schön, relativiert einen Mord mit einem anderen Mord. Ganz schwache Kür.

        • Taubenschach an

          @Andor,
          Japaner, Koreaner, Vietnamesen, Iraker, Lybieer, Afghanen usw, hätten einfach nur auf Diplomatie und Verhandlungen setzen müssen (statt Gegenwehr zu leisten), genau so wie es den Ukrainern permanent angeraten wird. Die Jugoslaven/Serben nicht vergessen, die genauso. Wenn eine Atommacht angreift, immer auf den Boden legen!

        • @AF : Ganz genau . 45 Jahre lang hatte die Welt 2 Feinde, USA u. Sowjetrussland.. Dann waren die USA 30 Jahre lang der einzige Weltfeind. Nichts ist damit gewonnen . daß Russland versucht, wieder der Weltfeind Nr. 2 zu werden , einer reicht völlig. Zum Glück läuft der Versuch eher mäßig, zu früh gestartet. Kindische Reaktion , aus Haß gegen ein Monster dem anderen Monster in die Arme laufen zu wollen.

    15. Also jetzt halten wir erstmal die Füße wieder still!

      Als die ersten Raketen auf der Krim einschlugen, haben russische Badegäste panikartig die Flucht ergriffen. Und die wollen bestimmt wieder zum Plantschen zurückkehren, an die Perle der Schwarzmeerküste.

      Wer jetzt ne Atombombe auf die Krim schmeißt, hat die Rechnung ohne die Badegäste gemacht. Dann könnte die Gegend für die nächsten Generationen dermaßen verseucht sein, dass nicht mal Pilze vernünftig wachsen. Bestimmt stehen dort auch Schilder „Baden und Sonnenbaden verboten. Betreten Sie die Gegend nur mit ausdrückliche Genehmigung der Sicherheitsbehörden“.

      Ach übrigens, das mit der Atombombe auf die Krim gilt natürlich auch für andere Gegenden. Was hat man denn von einem radioaktiv verseuchten Land?

      • Das Problem dabei ist, das es nicht der erste Vorfall dieser Art war und irgendwann könnte das Fass überlaufen. Persönlich wundere ich mich, dass die Russen so friedlich sind. Ja genau, friedlich. Der Konflikt in der Ukraine wurde erzwungen und ist das Resultat von Jahrzehnte langer Demütigung und Provokation. Ich kann mich noch daran erinnern, wo die Presse Putin an den Katzentisch geschrieben hat. Russland hätte durchaus die Fähigkeiten die USA gezielt zu sabotieren. Aber das scheinen sie nicht zu machen, sie reagieren nur auf Bedrohungen und haben ganz offensichtlich kein Interesse daran die Welt zu erobern, was ich vom westlichen Block jetzt nicht behaupten würde. Selbst die BRICS sind eine Folge der westlichen Politik. Die Welt spaltet sich in zwei Lager und wie es aussieht, hat Russland die besseren Karten. Ich bin jedenfalls sehr unglücklich, dass ich diese abartige Politik gegenüber Russland ertragen muss und ich kann nur hoffen, dass es uns endlich gelingt, uns von diesen schlechten Einfluss zu lösen. Aber wie das in der Sklaverei nun einmal ist, wird der Sklavenhalter etwas dagegen haben. Was er mit der Zensur und den Verfassungsschutz bereits sehr deutlich zeigt. Inzwischen muss man befürchten, dass solche Äußerungen zu einer Hausdurchsuchung führen. Soweit sind wir also schon im besten Deutschland, das es jemals gab.

      • Als die ersten Raketen auf der Krim einschlugen hattest du einen russophilen Traum.

        • @ Hotte hüh

          Bin weder russophil noch russophob, weder ukrainophil noch ukrainophob. Wie ich bereits mehrfach kundtat, gehen mir alle am A… vorbei. Nur sollen die mir nicht auf den Zeiger gehen.
          Wenn man mir aber eine Vorliebe verzeihen könnte, es ist das deutsche Weib, von dem ich träume. Von guter Form und reichlich Verstand. Entschuldigung für diese unverschämten Vorlieben.

        • Solche Vorlieben haben die Fuckneger auch. Aber was hat das mit der Sache zu tun.
          Es gab keine Raketeneinschläge auf der Krim. Das ist der Irrglaube deinerseits.