Zitat des Tages: „Diese Umlage ist ein Durchlauferhitzer für Politikverdrossenheit und die Wut der Bürger auf die Regierenden. Daran ändern Kanzler-Appelle zum Zusammenhalt nichts. Millionen Menschen müssen die Zeche für eine kurzsichtige Energiepolitik zahlen.“ (Pforzheimer Zeitung)

    „Ich glaube, wir brauchen russisches Gas. Punkt.“ (Eon-Vorstandsvorsitzender Leonhard Birnbaum, zitiert in COMPACT-Spezial Feindbild Russland: Die NATO marschiert)

    44 Kommentare

    1. jeder hasst die Antifa an

      Die Russlandsanktionen werden zu einem guten Geschäft für Putin,die Gaspreise steigen und Russland verdient immer mehr daran. die EU hat sich also ins Knie gefxxxx

      • genau deshalb will uns putin ja gas möglichst billig verkaufen, damit er bald wieder weniger verdient!

        was für ein kuckucksnest. :-)

    2. Alles nur kleine Durststrecken und Almosen für den Frieden in der Welt, so predigt uns das Propagandaungeheuer GEZ und das Privatkabelfernsehen für Konsumschafe 24h Non-Stop Augen& Ohren voll. Ja es geht wirklich um die Welt aber als eine Welt ohne Grenzen und mit 500mio. Erdeinwohnern ohne Kultur, Identität und Wurzeln, also alles eine Masse aus ruhigen Untertanen wie im Altertum als Sklaverei und Feudalismus herrschten. Dann gibt es als Herrscherklasse natürlich alle Auserwählten der internationalen Hochfinanz und Unterhaltungsindustrie die eben die Oberschicht bilden und diese Auserwählten erkennt man an ihren Nasen und Ohren. Ja es ist ist die Erfüllung auf dass, das eine Auge der Pyramide über den Erdball leuchtet. FCK NWO

    3. Es ist erschreckend was hier von Einigen für ein katastrophales (pseudo) – Wissen über so manche Ereignisse und Zusammenhänge der Geschichte an den Tag gelegt wird!
      Nur mal so als Beispiel: Die GLEICHEN die heute bestrebt sind Deutschland, aus was für Gründen auch immer, zu schaden, haben das schon in den 30 er Jahren des vorigen Jahrhundert konsequent betrieben! Wer hat Russland damals massiv aufgerüstet damit Stalin Deutschland vernichten kann??? Ja, es war Amerika und England!! Nachzuschauen bei der TUBE!! Da gibt es eine prima Dok. über das Thema 2. WK! Und weshalb Deutschland die UdSSR mit einem Angriff überraschen MUSSTE!!!
      Traurig ist das diejenigen die sich heute "Amerika Zuerst" nennen gewaltige Wissenslücken aufweisen. Man kann es Denen NICHT verübeln! Denn Wissen ist Macht und Nichts wissen macht nichts!

    4. Na mal Butter bei die Fische: Wie ist die Chance, wenn Millionen die "Gasumlage" einfach boykottieren wie die GEZ? Gegen diesen Unrechtsstaat muß man sich doch zur Wehr setzen und eine Rechung einfach nicht zu zahlen, wollen sie Millionen einknasten? "Dont pay UK" macht es vor! Ganz einfache Devise
      "DEUTSCHLAND ZAHLT NICHT!"
      Nicht für Habecks Gaswucher, nicht für die GEZ-Propaganda. Ein System, das darauf ausgelegt ist, daß alle mitmachen, kann mit 20% zum Einsturz gebracht werden. Wenn wie die Berliner Zeitung schrieb 44% protestbereit sind und viele diesen Wucher schlicht nicht bezahlen können, sind diejenigen die Gelackmeierten, die so dumm sind und zahlen. Denn sie werden ihre voreiligen Zahlungen nicht zurückbekommen so wie die Spritzenopfer ihre Verkrüppelungen lebenslänglich genießen dürfen.

      • Kuckucksnest an

        Ja mach das, unbedingt!
        schaun mer mal was passiert, wenn du deinen abschlag nicht zahlst :-)
        stufe 2 dann künftig nur noch grundversorger, soll ja besonders kulant bei nichtzahlern sein und vor allemsuper billig.

    5. Wir lange noch lassen wir Deutsche uns von diesen Politikern noch verarschen?????
      Oder geht es uns offenkundig noch zu gut????
      Raus auf die Straße diesem Margot Honecker Verschnitt Nancy Faeser zum Trotz.
      Ich lasse mir auch von keiner Ministerin die mit Linksfaschisten der Antifa symphatisiert meinen Überzeugung für Demokratie sabotieren!

      • Die ist eher Mielke. Stasiministerin Antifaeser. Auch sie wird eines nicht allzu fernen Tages japsen "aber ich liebe doch alle". Und nochmal darf man den Fehler nicht wiederholen, die Bolschewisten (in dem Falle die Bolschewistin) laufen zu lassen.
        Sie hat aber auch was von Elena Ceausescu. Mögen die Spiele beginnen!

    6. Amerika First an

      Mit "kurzsichtige Energiepolitik" Abhängigkeit von Putins Gnaden gemeint.

      Haben die Chinesen seinerzeit auch mit Seltenen Erden gemacht. Erst den Markt mit Überangebot und Billigpreisen überschwennt, andere SE-Minen in den Ruin getrieben, da sie gegenüber der chinesischen Verheuschreckung nicht konkurrenzfähig waren, dann über Nacht die Preise ver5facht. Nichts anderes macht Putin derzeit.
      Billig einkaufen ist gut und schön, funzt aber nicht für die Ewigkeit. Billig gibt es immer nur aus 2 Gründen. 1) Konkurrenz ausschalten, Monopolbildung, 2) aus Not, wenn man muss (so wie seinerzeit die Sowjetunion).
      Genuin dumm die Annahme, Putin sei bestrebt sein Gas möglichst billig an uns zu verkaufen und dafür müssten wir uns nur mal tief bücken.

      • ..wenn wir Deutsche, das heißt die Regierung beugen und hündisch unterwerfen dann doch wohl vor den USA. Bei aller Liebe.
        Und die USA hassen eine gute Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Russland. Das geben die sogar unverblümt zu.

      • @AF
        Ideologisch eingefärbte Marktanalyse.
        "Billig gibt es immer nur aus 2 Gründen. 1) Konkurrenz ausschalten, Monopolbildung, …
        Was für ein Quatsch. Wer ein Monopol innne hat diktiert den Preis, da der Wettbewerb ausgeschaltet ist
        "Genuin dumm die Annahme, Putin sei bestrebt sein Gas möglichst billig an uns zu verkaufen "
        Genuin dämlich diese Aussage. Am Markt versuchen alle Marktteilnehmer für sich das Optimum raus zu holen.
        Warum billig verkaufen, wenn der Markt auch höhere Preise hergibt. Marktwirtschaft 1. Semester.
        Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis.
        Putin hat viele Jahre zu fairen Marktpreisen geliefert. Moralingeschwängerte, irrationale Sanktionspolitik hat uns die Gasmisere eingebrockt.

        • Putin, Soros, & Thunberg’s Assault on Western Energy

          https://youtu.be/N6jFjiUsemo

        • @Dedingsbums dein nixlesennixverstehmachen führt zu nichts, nur zeitdiebstahl. im prinzip hast du meins nur 1:1 wiedergekäut, allerdings völlig unlogische schlüsse daraus gezogen. ideologie schlägt grips. sollte ich arrogant auf die wirken liegt das nur an deiner mangelhaften bildung und deinem leider etwas eingeschränkten verstand. ich weiß, heute darf man so was nicht mehr offen sagen, inklusionszeitalter, alle sind gleich gut, niemand darf sich schlecht fühlen!

    7. Nero Redivivus an

      Durchlauferhitzer zum Wutwinter: Demonstrationen – Streiks – Generalstreik – Aufstand – Rebellion gegen den Untergang – Revolution, liebe Mitmenschen, fangt endlich damit an und tut es ihnen an, tut etwas!

    8. Das Ziel hinter der Weltverschwörung ist in der Lurianischen Kabbala beschrieben. Es geht um die "Reparatur der Welt", Tikkun Olam. Dazu muss die unvollkommene Schöpfung zerstört werden, indem man alle Funken der Göttlichkeit aus ihnen entfernt. Eine auserwählte Priesterschaft soll über die uniformen, dezimierten Massen der Welt herrschen. Das Endziel ist die Auflösung der materiellen Welt und ihre Überführung in den ursprünglichen, feinstofflichen, paradiesischen Zustand vor den Sündenfall.

      • In Putins Russland ist in den vergangenen 20 Jahren ein regelrechter Kult um den 9. Mai, den „Tag des Sieges“ entstanden. Dieser Kult hat mit der realen Geschichte des Zweiten Weltkrieges nichts zu tun. Dieser Kult lässt sich wie folgt zusammenfassen: Das russische Volk ist Jesus Christus, der sich für die ganze Menschheit geopfert und die Welt von den Schrecken des Nazismus befreit hat. Doch die undankbare Welt – Amerikaner, Briten, Polen, Esten, Ukrainer und andere – erkennt dieses Opfer nicht an und will sich dem russischen Volk nicht beugen. Deshalb müssen alle bestraft werden.

        Diese zentrale Position des Kultes ist der Haltung der orthodoxen Kirche gegenüber den Juden entlehnt. Christus hat sich geopfert und die Sünden der Menschheit auf sich genommen, aber die Juden haben das nicht anerkannt. Deshalb müssen sie sterben. Dieser Kult ist nicht der Vergangenheit, sondern der Gegenwart zugewandt. Er ist eine Rechtfertigung für die schrecklichsten Handlungen gegenüber einer Welt, die dieses Opfer des russischen Soldaten weder anerkennt, noch zu schätzen weiß

        • Das ist der Kult eines neuen russischen Totalitarismus, dessen Ideologie sehr einfach ist. Die Russen sind die beste, aufopferungsvollste, menschlichste Nation. Diejenigen, die das nicht sehen wollen, sind Nazisten. Und diese Nazisten müssen gnadenlos und vollständig ausgerottet werden.

      • Schmarrn , es ist den Menschen nicht gegeben, den paradiesischen Zustand vor dem Sündenfall wieder herzustellen. Aber wenn, dann könnte ja nur ein Vollidiot dagegen sein.

    9. 1
      Wenn ihr das veröffentlicht, werde ich hier nichts mehr schreiben, versprochen:

      Eins sollte man hier gründlich verstehen: Der Antifaschismus ist in Russland nicht nur ein Propaganda-Narrativ. Der ist echt (obwohl nach landläufiger Bedeutung des Wortes sie die einzigen Faschisten sind.)
      Russland führt in der Ukraine allen Ernstes einen neuen Kreuzung. Einen Kreuzung gegen ukrainische Nationalisten und die Ukraine an sich. Alles gesund nationalistische, jeder der sich gegen Vermischung wehrt, wird von Russland als Nazi, gottlos und satanisch angesehen und bekämpft.
      Ich hielt das früher für die üblichen Lügen aus Russland, aber das ist nicht der Fall. Jetzt macht auch Sinn, was William Toel gesagt hat: Er sagte, daß Putin von Gott geführt wird. Ja – es ist derselbe Gott, der hinter den Kreuzzügen stand, derselbe Gott, der hinter der spanischen Eroberung, Zwangsmissionierung und teilweisen Ausrottung Mittel- und Südamerikas stand, derselbe Gott, der den Vatikan führt, derselbe Gott, der hinter der Inquisition stand, derselbe Gott, der hinter den Alliierten im Zweiten Weltkrieg stand und auf den sich USA und Großbritannien beriefen in ihrem Vernichtungskrieg gegen das angeblich gottlose Deutschland, während sie die Sowjetunion zur Weltmacht aufbauten und halb Europa abschlachten ließen und sie selbst die andere Hälfte abschlachteten.

    10. 2
      Und auch hinter der gottlosen Sowjetunion stand der totalitäre, gleichmacherische Geist mit Weltherrschaftsanspruch, diesmal in seiner materialistischen Ausprägung. Es ist jener Gott der Bibel-Christen, der alttestamentarische Gott des Gesetzes, der bedingungslose Unterwerfung und Gehorsam verlangt, der blinden Glauben in die Schrift verlangt, der sämtliche anderen Religionen bekämpft und in dessen Namen manche seiner Jünger allen Ernstes Shiva (Gott / die ultimative Realität) aus Hindus austreiben wollen. Es ist der Gott Zions, der auch hinter dem "auserwählten Volk" steht. Dieser Gott arbeitet zweigleisig: Er zwingt sich und seine Ordnung auf und zerstört alles, was sich ihm widersetzt. Trump, Putin, Chabad, Vatikan, US-Klerikale… das ist dieser Geist.

      • Klapser , welcher Gott wird überwachen , ob du dein Versprechen einhältst ? Während der fromme Franco, der mit einer Reliquie auf dem Nachttisch schlief , Spanien über 40 bewahren konnte , erreichte dein (Un-) Glaubensbruder Adolf nach einem Strohfeuer von 12 Jahren nur den Untergand Deutschlands.

      • @Schneider
        Wir hatten zwischenzeitlich eine Aufklärung im Christentum. Das Alte Testamentspielt kaum noch eine Rolle, außer bei Hard-core-Fundamentalisten In allen monotheistischen Religionen ist es so, dass es nur einen Gott gibt. In der chritslichen Religion wird aber eben nicht gelehrt, alle anderen Religionen zu bekämpfen. Anders sieht es im Islam aus. Der wichtigste Glaubensgrundsatz im neutestamentarischen Christentum lautet: "Liebe deinen Nächsten".

        • "Der wichtigste Glaubensgrundsatz im neutestamentarischen Christentum lautet: "Liebe deinen Nächsten"."

          So wie ihr hier die Ukrainer? Kann natürlich sein, dass euch die Russen viel "näher" sind.

          man man

    11. Auszug aus einem Aushang der Hausverwaltung Hammerla in einer Münchener Wohnanlage vom 14. Februar 2022, also noch vor (!) Beginn des sog. Russland-Ukraine-Krieges:

      "Der entscheidende Faktor für die erhebliche Erhöhung der Heizkosten im Jahr 2021 ist die Entwicklung des Gasbörsenpreises. Die Börsennotierungen bewegen sich auf Rekordniveau, der Gasbörsenpreis hat sich vervielfacht. Die durch den Versorger zur Verrechnung kommenden Gaspreise waren im Jahr 2021 um ca. 165% höher als im Vorjahr. Weitere ungünstige Faktoren für die Heizkosten sind die seit 2021 erhobene CO2-Steuer, der Wegfall der im Jahr 2020 gültigen Mehrwertsteuerreduzierung und die Witterung."

      • @Hans:

        Das interessierte die üblichen Erkenntnisresistenten nicht. Hab’s mehrfach versucht. Auch ein Verweis auf Mainstreamquellen schafft es nicht, die durchindoktrinierten Denkstrukturen (wenn man da überhaupt noch von ‘Denken’ sprechen kann) aufzubrechen.
        Selbst wenn der Kanzler persönlich morgen Abend in der Tagesschau Rußland/Putin von jeglicher Schuld an den hohen Gaspreisen frei spricht: für Abermillionen "Deutsche" ändert das nix an den Vorgängen zwischen rechtem und linkem Ohr.

        Willkommen im Zeitalter des Postfaktischen.

      • Amerikan First an

        Kein Wunder dass Putin sauer war. Hat er sich doch durch sozialistischen Planwirtschaft vertraglich knebeln lassen (ausgetrixt durch den Klassenfeind), während die schlauere Westwelt groß abkassiert. Warum auch sollte er weitere Jahre billig billig billig liefern, wenn sich andere am freien Markt goldenen Nasen verdienen. Oder meinte Putin… wenn er seine Gaspreise für einen langen Zeitraum zu billig festschreibt, dass es alle anderen genauso machen müssten?
        Innenpolitisch hätte es für den kleinen Möchtegern auch irgendwann Probleme geben können. Irgendwer hätte schon nachgefragt, warum russisches Gas für ein Drittel des regulären Weltmarktpreises verschleudert wird, das Russische Volk quasi beraubt wird.

        Und bitte, nicht mal kleine Kinder glauben, dass uns Putin sein Gas möglichst billig verkaufen möchte und Russland bestrebt sei, die Gasweltmarktpreise möglichst tief zu halten. Mit seinem Ukrainekrieg hat er einen Anlass gesucht und gefunden, sowjetische Planwirtschaftsfehler zu korrigieren.

        • Klingt etwas kompliziert. Gehe ich recht in der Annahme, das jemand , der das Angebot künstlich verknappt, in dem er ein bestehendes Angebot nicht mehr annimmt, dann auch steigende Gaspreise erlebt ? Ist mir auch egal , wer "schuld" ist, wir sind hier nicht beim jüngsten Gericht. Fakt ist , wer bisher mit Gas heizte ist gekniffen , Öfen auf Monate ausverkauft , nur Waldbesitzer mit alten Öfen in der Bude können noch lachen. Geringverdiener werden vom Schlitten gehen, der Staat wird Geld drucken müssen , Geldwertstabilität ist dahin.

        • "in dem er ein bestehendes Angebot nicht mehr annimmt"

          hä?
          Klar hat Putin das Gas verknappt und treibt dadurch die Weltmarktpreise in die Höhe. Insbesondere hier, da Schiffsliefergas nun mal nicht wettbewerbsfähig ist. Braucht seine Billigverträge nicht mehr erfüllen und kanns auf den pösen Westen schieben…der sich dann, erwartbar, gegenseitig zerfleischt.
          Putin wird schon weiter Gas liefern. Zu welchem politischen Preis wird man noch sehen, sie werden schon kriechen. BILLIGER wird es dennoch nie wieder werden.
          Einzig richtig wäre eine militärische Intervention gewesen und zwar im Februar 22! Putin hätte sich längst verpiselt, dann wird aus einer Machtposition verhandelt, auch Gaslieferungen. So nur ein Schrecken ohne Ende, Feigheit wird nicht belohnt.

    12. "Walter an 15. August 2022 19:22
      @Worch:

      Zitat:"…In Russland, Nordkorea usw. haben die Menschen keine Möglichkeit die Regierung abzuwählen (in Russland werden alle Parteien zentral gesteuert und die Wahlen regelmäßig gefälscht. Freie Presse wurde vollständig abgeschafft)….""

      Geh nach Nordkorea, A#######

      • Amerika First an

        Wenn hier die AFD an die Macht käme wollten einige auch nicht, dass nochmal gewählt werden kann.

    13. Klar brauchen die Geldherrscher russisches Gas. Und sie wollen auch nicht, daß ihre Lohnsklaven wegen ungeheizter Wohnungen nicht arbeiten können. Deshalb täte es mich sehr wundern, wenn es bei der hysterischen Boykott -Politik bleibt . Die Hoffnung auf lukrative Aufsichtsrat- Posten können die Grünen schon mal aufgeben.

      • Amerika First an

        er glaubt also auch, dass freundschaft mit putin die gaspreise senken wird. lach

        • Steht da nicht mit e i n e m Wort . Geht erst mal um Verfügbarkeit , danach um den Preis. Ist die Großbuchstabentaste kaputt ?

        • @AF
          Von Marktwirtschaft verstehen Sie nicht all zu viel. Ich versuch es trotzdem noch einmal:
          Warum sollte er (Putin ) das auch. Alle Marktteilnehmer versuchen ihre Interessen optimal zu vertreten. Beim Verkäufer ist es das Ziel einen möglichst hohen Preis zu erzielen. Der Einkäufer versucht so günstig wie möglich ein zu kaufen.
          Wer ist in der besseren Verhandlungsposition???? Ganz klar derjenige der ein Produkt besitzt das alle brauchen, der aber nicht von einzelnen Einkäufern abhänig ist. Siehe Gas und Russland.
          Ein weniger geschickter Einkäufer, schließt aus irrationalen, moralischen Gründen einen seiner wichtigsten und zuverlässigsten Lieferanten aus und kauft teures ökologisch unvorteilhaftes Fracking-NLG ein.
          Siehe Deutschland und US-Fracking Gas.
          So läuft es nun einmal.

        • @Adsum
          Eiche, DeSoon und andere Kommentatorgrößen haben diese entdeckt. Und?…was hilft es denen?

          Und solange ich DICH auch noch ein wenig ärgern kann, so what…

        • Danke @DeSoon, jetzt hab ich die Marktwirtschaft endlich kapiert. Sieh mir meine Begriffsstutzigkeit nach, ich bin nur Maurer.