Zitat des Tages: „Die Türkei tritt bei einer möglichen finnischen und schwedischen Nato-Mitgliedschaft auf die Bremse. Staatspräsident Erdogan begründete seine Skepsis mit Terrorangst.“ (Spiegel)

    „Die NATO liefert Angriffswaffen in die Ukraine, die NATO marschiert – ein Weltkrieg droht! COMPACT will eine neue Friedensbewegung aufbauen – denn die übrigen Oppositionskräfte haben sich entweder der Propaganda des Regimes unterworfen oder sind durch Streitereien wie gelähmt.“ (COMPACT 4/2022 )

    30 Kommentare

    1. Ohne Putins unverschämte Drohungen gegen Finnland wäre dessen Natobeitritt gar kein Thema.

    2. Die Versuche Erdogans, im Ukraine-Krieg zu vermitteln, sind vom Westen sabotiert worden. EU-Mitgliedschaft wird in sehr weite Aussicht gestellt, aber nicht gewährt, weil es dem Westen nicht um Gleichrangigkeit geht, sondern um Chauvinismus, d.h. man will sich in die Türkei manipulativ einmischen, sie noch mehr zinsverknechten, obwohl Zinsen für Mohammedaner sklavisch und daher sündhaft sind. Was hat die Türkei von der Nato? Sie könnte genauso gut wie die Schweiz und Österreich neutral sein oder einem östlichen Bündnis beitreten.

    3. Dennis Idaczyk an

      Die gesamte NATO ist eigentlich Augenwischwerei, da weder in ihrer Gründungsakte noch in sonst einem Paragraphen Atomwaffen erwähnt werden. Es ist also nicht mehr als ein Luftschloß, daß mit jede Menge Unwägbarkeiten hantiert. Mit anderen Worten, es ist eine Beruhigungspille für aggressive Frontstaaten wie die Ukraine, Polen oder Bulgarien.

    4. Die gezielte Wortwahl "Angriffswaffen" halte ich für arglistig. Schickt den Ukrainern Katapulte, aber montiert vorher die Räder ab?

      !!! Jede Waffe kann zum Angriff UND/ODER zur Verteidigung genutzt werden, selbst Atombomen, Verteidigung durch Abschreckung !!!

      In Wahrheit ist es doch so, dass die Formulierung Angriffswaffe nur benutzt wird um davon abzulenken, dass einige den Ukrainern nicht mal mit "Verteidigungswaffen" helfen wollen. Besonders unappetitlich wirken Vorwände wie Humanität und Lebensrettung, da Waffen einen Krieg (angeblich) nur unnötig verlängern würden. Da schüttelt intelligentes Leben nur noch mit dem Kopf.

      Ja Russland ist eine Atommacht, Amerika, Indien, China,……….
      Und deshalb dürfen sich Völker ohne Atomwaffen nie wieder wehren, deshalb darf niemand mehr helfen?
      Wenn das so ist, warum sollte Putin dann nicht gleich bis Frankreich durchmarschieren?

      • Liebe Prawda,

        es scheint einen Personenkreis zu geben der einen Weltkonflikt vom Zaun brechen möchte. Damit würde der Konflikt dann mit dem Bündnisfall nur noch ausweitet werden und weder Finnland noch Schweden tun sich somit einen Gefallen damit. Wir werden sehen daß der Bündnisfall kurz nach dem Beitritt Finnlands und Schwedens zur Nato konstruiert werden wird (vgl. Daniele Ganser zu 9/11).

        Das Problem ist nicht daß man den Ukrainern nicht helfen möchte, sondern daß wir als Deutsche nicht in einen Krieg? hinein gezogen werden wollen der nicht unser Krieg? ist. Ist das überhaupt schon ein Krieg ? Was spielen die Russen da genau ? Die Stalinorgel ballerte damals noch anders und heute sind die Waffen auch ohne Atom doch schon etwas weiter entwickelt. Der Krieg scheint hauptsächlich Medial aufgeblasen um hier Psycho-Druck aufzubauen um unsere weitere Wirtschaftsknechtung und Überfremdung widerspruchslos hinzunehmen.

        Im nächsten Schritt werden deutsche Männer an die Front befohlen, was man den armen geschundenen flüchtigen Männern natürlich nicht zumuten kann. So geht Bevölkerungsaustausch und Multikulti-Mix noch schneller…

        Vielleicht hätte unser ‘Brudervolk’ (Zitat Klitschko) im letzten Krieg einfach mal gegen Russland und nicht gegen Deutschland Stellung beziehen sollen. Möglicherweise wäre ihnen und auch uns, das was jetzt passiert erspart geblieben ?…

        • Thüringer an

          Sie haben einen sehr sachlichen Kommentar geschrieben, Dank dafür ?
          Mit mir, trotz meines Alters von fast 70 gehen manchmal die Gäule durch
          weil ich echte Angst vor einem Atomkrieg, den der Westen offensichtlich
          will, habe. Ein ganzes Leben gearbeitet, niemanden auf der Tasche gelegen,
          einen Haufen Steuern bezahlt und jetzt wollen mir Scholz vor Allem aber die
          Grünen meinen wohlverdienten Ruhestand duch einen alles vernichtenden
          Krieg nicht vergönnen ? Diese schlimme Frau von der FDP, na da erspare ich
          mir doch lieber alle weiteren Kommentare ! Und zur Baerbock erübrigt sich
          sowieso jeglicher Kommentar.

        • Meisenpiep an

          Guter, durchdachter Kommentar.
          Aber er kommt beim Adressaten nicht an, der ist verbohrt und geistig sehr beschränkt.

        • wenn deutsche männer an die front befohlen werden, warum sollten dann finnische und schwedische angeln gehen dürfen?

          wer sich immer und überall nur raushalten will hat bald keine freunde mehr (es sei denn man verwaltet und schützt die vermögen sämtlicher verbrecher diese welt oder beherbergt diese ungeachtet ihrer taten und nennt sich dann frecherweise"neutral"). sich raushalten wollen und sich raushalten können sind sowieso 2 paar schuhe. d ist in der nato, d ist in der eu. unsinniger denkansatz dass wir austreten könnten, wollten, würden, …mit folgefehlerargumentation auf basis völlig falscher faktenlage. ihr möchtet raus aus der nato, ich will mir die ellenbogen lecken können. meine chancen sind höher!

          von daher wäre ich ganz froh, dass sich möglichst viele in der nato zusammentun. um so mehr "gesittete" mitstimmen, um so schwieriger für den ami und auch für den irren putin. löst die nato auf und putin marschiert durch!

        • @Thüringer @Meisenpiep

          brav, dass ihr euer team wenigstens tatkräftig durch applaus unterstützt, ihr selber "argumentiert" nämlich überhaupt nicht. dumme sprüche, drohungen, beleidigungen, mehr hab ich von euch noch nie gelesen. ganz flaches niveau.

          außerdem ist mal so’s argumentation antipatriotisch (auch widersinnig). wer fest damit rechnet dass deutsche männer in den krieg ziehen müssen, sollte sich nicht vordergründig um schweden oder finnen sorgen, sondern froh über jede hilfe sein. um so mehr verbündete d hat, um so besser. aus sicht von zuguckern und raushaltern natürlich schwer nachvollziehbar. jede wette, dass sich der linientreue thüringer zu ddr-zeiten auch nicht mit ruhm bekleckert hat. heute aber auf dicke hose machen, genau wie euer anderer "ossi" und linksparteiversteher, hier scheint ein regelrechtes nest zu sein.

          (meine argumente für "mal so" stehen eine etage weiter oben, euch hab ich nur gleiches mit gleichem vergolten, eigentlich viel zu viel aufmerksamkeit, perlen vor…)

        • Wer noch als Rentner, also am Ende seines Lebens , "echte Angst vor einem Atomkrieg " hat , statt vor Krebs, Parkinson, Schlaganfall usw. ,der ist wohl nicht die hellste Kerze auf der Torte.

      • Andor, der Zyniker an

        @ Prawda

        Gute Frage. Um Putins Marsch bis Frankreich zu verhindern
        sollten sich alle Maulhelden freiwillig an die Front melden.
        Hungern, frieren und lamentieren gegen Putin im deutschen
        Narrenland reicht nicht. Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.

        Übrigens muss der böse Putin gar nicht bis zum Eifelturm marschieren,
        der hat doch Atombomben, wie die Chinesen, die Franzhosen, die
        Angelsachsen und die friedfertigsten aller Staaten, US-Amerikika.
        Letztere drohten mit ihren Verteidigungswaffen nicht nur, sondern schafften
        sogar Frieden in Hiroshima und Nagasaki.
        Das kostete 200.000 Japanern (Zivilisten) zwar das Leben, aber was taten
        die lieben Amis nicht schon alles für Frieden, Freiheit und Menschenrechte.
        Putins Truppen sind noch nicht so effektiv.

        • Hättest wohl gerne den Deutschen beim Wettlauf um die Atombombe vorne gesehen, oder deren Verbündete?
          Ob du Gehirnakrobat auch auf Putin schimpfen würdest, sofern er’s den Amis nachmacht? (Vorsicht Fangfrage)
          Lieber was taubenleichteres: Ob die Amis auch so mutig gewesen wären, wenn Japan hätte antworten können?

        • Kamerad Krüger an

          Die Waffen SS verhinderte den Marsch der Roten Armee bis zum Ärmelkanal, zum Dank wurden diese Truppe von den Amis in die Rheinwiesen gesperrt und dann gehenkt.

      • Geht in Prawdas Kopf nicht rein, daß auch die schönsten Waffen seinen Ukrainern nicht helfen können. Zum Helfen ist das Rote Kreuz da. Und warum sollten wir überhaupt ? Hatten 30 Jahre Zeit, sich mit Waffen zu versehen , die Südwest-Russen.

    5. Cara al Sol an

      Die Türkei muß ja der Nato-Osterweiterung zugestimmt haben, sonst hätte sie nicht stattfinden können. Tatsächlich müsste jeder Aufnahmebeschluß einstimmig gefasst werden. Es würde aber genügen, Wenn einzelne Staaten die territoriale Unverletzlichkeit Schwedens/Finnlands garantieren und diese Garantie militärisch glaubhaft machen würden. Eine formelle Aufnahme wäre gar nicht nötig. Nur , wie glaubhaft wäre eine Garantie von denen ?

      • !!!Ostflucht!!!!, die Nato hat niemanden gezwungen. Sagst ja selber wie schwer ein Aufnahme ist. Die Ungarn und Co haben förmlich darum gebettelt.

        Die Ukraine hatte ihre Atomwaffen verschrottet und Russland nie angegriffen. Auch wurden in der Ukraine keine Natoraketen stationiert, auch gab es nie 150.000 Mann-Übungen an russischen Grenzen.
        Wie jeder Depp heute sehen kann, war die Ukraine militärisch völlig unterversorgt und militärisch neutral unterwegs, ansonsten wäre die derzeitige Waffenlieferungsdiskussion obsolet. Niemand hatte die Absicht….. so wie der russische Lügenbaron behauptet. Noch am Tag vor dem Angriff hat der Stein und Bein Ageschworen, die Ostfriesen Deutschlands (Wagenknecht und Co) sind dem voll auf den Übungsleim gegangen, so wie gewisse "Alternative Medien" auch.

        • Nationalistischer Beobachter an

          Halb zog es ihn, halb sank er hin. Pecunia wird wohl auch eine Rolle gespielt haben. Zutreffend : hinreichend gerüstet war die Ukraine nicht. Das Gerede vom dringend erforderlichen Präventivschlag ist eine Propagandalüge. "Neutral" war die Ukr. aber nicht, sie drängelt ja noch heute in die Nato. Gut, daß die die Hosen voll hat, ich möchte nicht vertraglich gezwungen sein, einem quasi-russischen Land militärisch beizuspringen.

    6. Ich persönlich halte Erdogan neben dem ungarischen V. Orban für die einzig vernünftigen Politiker in Europa.
      Den Rest dieser europäischen Spezies kann man getrost vergessen.

      • Furth im Wald an

        Genau, der is so vernünftig dass sich die leute keine lebensmittel mehr leisten können wegen seiner Finanzpolitik.
        Kanns vielleicht auch daran liegen dass er sich unter anderem einen Palast mit 300 Zimmern mit Privatstrand bauen liess.
        Und dass er seine bucklige Verwandschaft zu Millionären werden lässt.
        Wahrscheinlich nein, er ist ja so vernünftig und hat nur sein Volk im Blick.

        • Trump, Erdowahn, Putin, Xi…

          Die goldenen Kälber deutscher Patrioten.

          urkomisch hier!!!

        • Musk, Le Pen, Duterte, Bolsonaro, Alice Schwarzer, Sahra Wagenknecht, Honecker, Marx, Engels, Dugin,….

        • Nationalistischer Beobachter an

          Nix Prawda, wenn du das Compact-Gefolge als "deutsche Patrioten" bezeichnest. Sind allenfalls russische Patrioten.

        • @AsBestPedant

          Weil sich hier offensichtlich jede Menge DDR-Versteher eingenistet haben. Denen scheint relativ Wumpe was der Ruski dort 40 Jahre lang veranstaltet hat, 17. Juni 1953 nie was von gehört. Sowjets und Ruskis sind seit KGB/Stasi- Putin wieder das Selbe. Nur DDR-Systemlinge und Mitmacher weinen dieser Zeit hinterher. "Es war ja nicht alles schlecht", so beginnen sie stehts ihr mimimi.

    7. Die NATO ist und bleibt für mich der bewaffnete Arm der USA. So bald man Mitglied ist, darf oder muss man amerikanische Truppen aufnehmen. So bald irgendwo ein Friedenseinsatz vom Pentagon befohlen wird muss man sich mit Mrd. Geldern und eignen Soldaten mit daran beteiligen. So fährt der eigene Staat minus ein und riskiert Leben und Gesundheit seiner Soldaten. Außerdem steigt die Terrorgefahr.

      • Nationalistischer Beobachter an

        Falschinformation. Man MUSS NICHT amerikanische Truppen aufnehmen, man MUSS NICHT "irgendwo " zum Einsatz. Was man muss : jedem Natoland, daß von einem NICHTmitglied angegriffen wird, bei seiner Verteidigung mit allen militärischen Mitteln beistehen. Geht für mich i.O. soweit es Skandinavien/Finnland betrifft. Meinetwegen auch noch Bulgarien und Rumänien. Nicht jedoch ein russisches Land wie die Ukraine.

      • Gorbatschow an

        Das ist ein Gangsterverein der ein Land nach dem anderen überfallen kann, ohne dafür zur Rechenschaft gezogen wird. Warum hat man den Russen 1990 nicht die Mitgliedschaft angeboten….man hat soweit ich mich noch daran erinnern kann, bereits ein Raketenabwehrprogramm im Osten installiert, angeblich wegen dem Iran und nicht wegen Russland. Wie man heute weis, wurde der sogenannte eiserne Vorhang für die Interessen Amerikas nur eingerissen und auch Kohl nur benutzt. Dollars für Ungarn zur Öffnung der Grenze…Dollars für die Ostzone….Deutschland wurde auch durch den Westen geteilt, denn die BRD wurde noch vor der DDR gegründet und Stalin wollte damals einen kompletten Abzug der Besatzungstruppen und einen Friedensvertrag für Deutschland, wie mit Österreich. Wir Deutsche werden bis heute nur belogen und betrogen !

    8. Cara al Sol an

      Nichts ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt dämlicher, als den Austritt aus der Nato zu fordern. Die alte "Friedensbewegung" im Kalten Krieg war damals die volksverräterische 5. Kolonne Moskaus , letztlich erfolglos. Compact will eine Neuauflage aufbauen , genau so erfolglos, genau so volksverräterisch.. Die Nato marschiert auch gar nicht, im Gegenteil, sie dösen weiter vor sich hin, beschränken sich auf Wortgetöse und glauben, Boykotte und Wirtschaftsblockaden werden es schon richten. Sind nicht mal mehr fähig, wenigstens verbal die unverschämten Drohungen des Kreml 1:1 zu erwidern.

    9. Nero Redivivus an

      2.
      So sei der Menschheit allerdings "vorerst einmal" – also jetzt noch knapp VOR Armageddon! – ins berühmt-berüchtigte, dennoch "traditionell unsichtbare STAMMBUCH … der verpassten Chancen" geschrieben, was hier bereits ausgeführt sein mag, nein, nein: nicht den Hund ausführen!, sondern, äh, ich meine: dass, wie siehe oben schon ausführlich ausgeführt – die gesamte Menschheit an sich mittlerweile auf eine noch weitaus brutalere Katastrophenstufe zielbewusst hinsteuernd degeneriert sein dürfte: nämlich, dass sie in ihrer Niedertracht und Niederkunft AUF DEN ABSOLUTEN HUND GEKOMMEN zu sein pflegt, auf die notorische Hitze der Hundstage eines "regional begrenzten Krieges" als präludierende Vorstufe endlich, jawohl: ENDE, also auch ENDLICH, zum ENDLICHEN DRITTEN WELTKRIEG: WAU-WAU, WOW & WUMMS !!!, ah: da waren, sind wir und werden wir sein, wenn die "Doomsday Clock" längst stehengeblieben sein wird, gell?, und schlussendlich, endlich, endlich … mitsamt der volkseigenen Menschheit und den Kopfgeburtenkindern des sprichwörtlich hochgelobt wohltemperierten Bades für immer und auf immer und ewig lieblos beliebig ausgeschüttet zu belieben verblieben sein werden.  

    10. Nero Redivivus an

      Was aber den gegenwärtigen Zustand der Welt betrifft, obwohl das Corona-Regime seine erdrückenden Zwangsmaßnahmen relativ "gelockert" hat (… was jetzt nicht ist, kann im Herbst ja immer noch wieder werden: Klabauterbach schläft nicht! …), ist der DOOMSDAY wohl ein gewaltiges Stück näher gerückt: "Abgrund in Sicht!" – und die ehemals PAZIFISTISCHEN (Hört, hört!) GRÜN-Angestrichenen (Hört, hört!) sind affengeil agil debil, um zum DRITTEN MAL (Hört, hört, so hört und hört doch! Zweimal das Match Deutschland: Russland im 20. Jahrhundert, jetzt also als mit Atomsprengköpfen komfortabel ausgestattete Neuauflage und somit ABSOLUTE PREMIERE in diesem, im folglich "letzten", 21. Jahrhundert – "Jawoll, meine Herren, so haben wir das gern!" – man lernt nie aus: die Geschichte wiederholt sich doch nicht, oder? … habe ich doch schon in der Schule so gelernt, gell?), einen "Russland-Feldzug auszuloben"; oh weh, nunmehr habe ich den SCHWARZEN FADEN verloren … Da nehme man doch lieber den ROTEN KOFFER mit dem ROTEN KNOPF, der dann einen ROTEN WUMMS mit ganz vielen ROTEN PILZEN quasi halluzinogen in den nuklearen Winter reizvoll hinunterrieseln lassen wird: Kernspalterflöckchen, weiß Halbwertszeitröckchen! WUMMS !!