Eine wilde Treterei: Der Sport stirbt an politischer Korrektheit

0
Flapsige Sprüche, kritische Bemerkungen: Was im Sport früher gang und gäbe war, kostet einen heute schnell den Kopf. Wer mitspielen will, darf nicht anecken. Erstabdruck in COMPACT 06/2021. _ von Sven Eggers Misslungener hätte die kurze Nachricht, die Torwartlegende Jens Lehmann von seinem Handy absetzte, nicht ausfallen können: falscher Empfänger, magerer Inhalt, mangelhafte Orthografie. Erhalten hat sie Dennis Aogo, Sohn eines nigerianischen Vaters und einer deutschen Mutter, Ex-Fußballprofi und Lehmanns TV-Kollege. Ob er wohl der


Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten.
Bitte loggen Sie sich ein, oder holen Sie sich jetzt den Digital-Pass – für Smartphone, Tablet und Desktop

Anmelden
   

Über den Autor

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel