Die Woche COMPACT – Grüne Raffkes? Wo ist Baerbocks Steuererklärung? (Video)

24

Politik ist ein zeitraubender Beruf. Da kann man schon mal etwas vergessen. Bonuszahlungen zum Beispiel – oder die Entstehungsgeschichte der eigenen Doktorarbeit.

Die Politik vergisst auch die Kinder in Deutschland, denn die gehen nicht zur Wahl, dafür nach einem Jahr Corona-Politik mittlerweile massenweise zum Psychiater. Andere gehen spazieren – weshalb, erfahren Sie in dieser Ausgabe von Die Woche COMPACT.

Unsere Themen im Überblick:

Volle Straßen – Freiberg läuft für die Demokratie
Voller Dreck – Wie ein Impfzentrum von innen aussieht
Volles Portemonnaie – Die Vergesslichkeit der Annalena Baerbock

JETZT COMPACT-TV UNTERSTÜTZEN!
Halten Sie unsere unabhängigen Nachrichten für wichtig? Unsere Videoproduktionen stellen wir Ihnen gratis zur Verfügung, COMPACT kosten Sie eine Menge Geld. Mit einer Spende, die Sie uns hier via Paypal, Kreditkarte, Einmalzahlung oder Dauerauftrag zukommen lassen können, tragen Sie dazu bei, dass wir auch künftig auf Sendung sind. Bleiben Sie außerdem auf dem Laufenden über die Produktionen von COMPACT TV und abonnieren Sie unseren Youtube-Kanal.

Über den Autor

24 Kommentare

  1. Eilmeldung: Ups, der Staatsfunk meldet, dass der gute Karl, der Mahner, der kleine Weltenretter, einige Einnahmen nicht angegeben hat. Hat er auch vergessen! Die Mitarbeiter:-*innen der Altparteien scheinen den Kopf mit sehr wichtigen Dingen voll zu haben. Politiker von cDU und cSU bereichern sich an „Maulkörben“ und ähnlichen Dingen, Teile vom Grünen und der sPD „vergessen“ Einnahmen in Höhe von mehreren!!! 10.000 €. Der Deutsche mag das und wählt das Grüne! Der Karl spendet das Geld nach Indien, dann ist wieder alles gut. Es werden sich bestimmt höhere Einnahmen aus der Zusammenarbeit mit big Pharma generieren lassen. Der Staatsfunk hat vollstes Verständnis für diese kleinen Unachtsamkeiten, der Feind sitzt rechts……

  2. Es ist zu begrüßen daß die Leute in Sachsen es offensichtlicht begriffen haben: Nicht alle nach Berlin fahren, sondern überall, auch in Kleinstädten und Dörfern gegen die Coronamaßnahmen protestieren! Auch wenn da Polizisten übergriffig werden, die können garnicht soviele zusammenziehen, wenn das gleichzeitig an mehreren Orten stattfindet! Als echte Ossies wissen die Leute: Vorschriften sind dazu da, um sie so gut wie möglich zu umgehen! Spaziergang statt Demo anmelden ist doch genial!
    In Berlin hat man Demos verboten, die Polizei übergriffig werden lassen und sogar zumindest 1 Bus schon auf bei der Fahrt Richtung Berlin abgefangen und war richtig stolz drauf! Diese Leute hätten besser – statt nach Berlin zu fahren – an ihrem Wohnort einen Spaziergang gegen Coronaschikane organisieren sollen. Das hätte auf jeden Fall mehr gebracht – die Busreise nur Ärger!
    In den USA – neuste Meldung – überprüft man jetzt, ob ein Coronaimpfstoff Herzkrankheiten bei jungen Männern auslöst! Woanders habe ich gelesen, daß Müdigkeit und Rückenschmerzen heutzutage vor allem daher kommen, daß keine Kraft mehr trainiert wird und Körperkraft auch kaum mehr verlangt wird. Das erledigen heute Maschinen, selber machen ist rückständig! Und Müdigkeit ist eine Spätfolge von einer Coronainfektion – auch bei unbemerktem Verlauf!

  3. Achmed Kapulatzef am

    Warum sollte man die grüne Sekte der Kriegsverbrecher und Massenmörder (1999 Bomben auf Belgrad) mit Steuerzahlungen belästigen, schließlich benötigen sie das eingesparte Geld, um ihre kriminellen Machenschaften zu finanzieren. Denn nach Vorstellung der Grün*Innen sollte die Gelder des organisierten Drogenhandels (unter dem Vorbehalt des Eigenbedarfs für ihre Wähler) dazu genutzt werden um ihre Pädophilen Netzwerke weiter auszubauen. Steuern und Abgaben haben nur noch ordentlich arbeitende Biodeutsche zu zahlen, der Rest der Zugereisten, darf sich dann mit diesen Geld dem Vergnügen, des Raubes, der Vergewaltigung, des Totschlages und des Mordens hingeben. Das ist das Wahlprogramm der GRÜNEN Mörder-und Kriegsverbrecher Sekte.

    • Right is right and left is wrong am

      @ Achmed:

      Sie schreiben: "Denn nach Vorstellung der Grün*Innen sollte die Gelder des organisierten Drogenhandels (unter dem Vorbehalt des Eigenbedarfs für ihre Wähler) dazu genutzt werden um ihre Pädophilen Netzwerke weiter auszubauen."

      Ich bin ja gewiss kein Freund der Grünen, aber meinen Sie nicht, dass sie da ein wenig übertreiben? Mit solchen Aussagen würde ich zumindest vorsichtig sein, denn ich möchte nicht wissen, was los ist, sollten Sie mal in die Verlegenheit kommen, Belege dafür beibringen zu müssen. Mein gut gemeinter Rat: Nicht ganz so dick auftragen. Sonst kann der Schuss schnell nach hinten losgehen

      • Meinungspolizei am

        Endlich passt jemand auf! Der Achmed schießt hier öfters mal übers Ziel hinaus.

  4. jeder hasst die Antifa am

    Jeden kleine Handwerker der mal eine Rolle Klopapier nicht versteuert oder eine Verkäuferin die mal einen 30 cent Bon nicht angibt die haben sie sofort am Arsche und die vergesslichen Politiker gehen Straffrei aus.

    • heidi heidegger am

      da wo kein Geld ist, ist auch keine Wahrheit und kein Recht und kein Glaube, das ist ein zweitausend Jahre altes lateinisches Justitia-Halbgeheimnis/GrunzSatz, tia-isso!: konkret, wenn ich olle (ital. Lire) – Millionärin (hihi) rumheule, dass ditt mittellose Tiffi mir meinen Maserati klaute, dann wird mimimir geglaubt automatisch einfach so, marxistisch-bürgerliche KlassenJustiz nannte frau das früher, mja.

    • Da war ja auch schon beim Kohl als Kanzler so.
      Er wollte und hat auch nie offenbart wer seine Millionen € Spender waren? Und ihm ist nix passiert.
      Jeder normale Bürger wäre in Erzwingungshaft gewandert bis er alles sagt ..
      Geile Rechtssprechung.

      • heidi heidegger am

        langsam!, damals war das Parteien(finanzierungs)Gesetz anders geregelt, so dass Kohl *mutig* lügen konnte-durfte über die ²nichtexistenten anderen *Ehrenmänner/Spender-SubbrSpreader*.. ich wiederhole: mein Ehrenwort gebe ich Dir, dass ²Schäuble *seine 100tsd.DM im Koffer* auf seine Chefsekretärin S. Baumeister schob, dieser Held!! :-?

  5. jeder hasst die Antifa am

    Ötzeitier und Bockbier scheinen schon an Demenz zu leiden da passen sie ja gut zu Biden.

    • Immerhin hat’s bei denen viel später eingesetzt, als bei Weidel, Meuthen und Reil.

  6. Oh, nun gab es wieder etwa zum herzlichen lachen

    "So etwas ist oberpeinlich. Ich sehr mir nur seriöse Informationen an."

    Schreibt ein Exxl des Systems, kann man sich besser charakterisieren?

    Wohl kaum, aber der Bursche ist auf seine Art unbedarfte urkomisch …..

  7. heidi heidegger am

    corr.: CSU isch (Gangster)Boss, ja weil Im März 2014 wurde bekannt, dass Gauweiler neben seinem Einkommen für seine Tätigkeit als Abgeordneter pro Jahr mehr als 500.000 Euro für Nebentätigkeiten erhält. Er steht damit mit Abstand an der Spitze der deutschen Abgeordneten. Im Juli 2014 wurde die geschätzte Höhe der Nebeneinkünfte auf mindestens 967.500 Euro beziffert.

    Im März 2021 wurde durch Recherchen der Süddeutschen Zeitung bekannt, dass Gauweiler zwischen 2008 und 2015 Beraterhonorare in Höhe von insgesamt mehr als zwölf Millionen Euro von dem in der Schweiz lebenden Milliardär August von Finck erhalten hat, davon mehr als elf Millionen während seiner Zeit im Deutschen Bundestag. / wiki

    änd dont forget ditt SPD-Steinbrück mit *keine RedeHonorare äh Weinflasche unter fünf Euro* :-?

    • Ja die lieben Nebeneinkünfte. CDU, FDP, AFD sind da generell weiter vorne als Linke und Grüne. In Thüringen beackert "Haltet den grünen Dieb"- Rufer Stephan Brandner (AFD) die Goldmine am erfolgreichsten.

      Soviel Fairness bei der Bereichterstattung muss schon sein, oder?

      • heidi heidegger am

        jedenfalls: ditt grüne Ka-Kandidatin kann das politisch nur überleben, wenn sie wie Ciaotschesku im Dezember 1989 dem arbeitenden Volk 2200 Lei statt 2000 pro Pappnase nachhaltig aufs Girokonto jährlich überweist äh verspricht, mja. D a s wäre nur fair, und niedrigste Strompreise in Europa und keine imperialistisch grüne Kriegseinsätze mehr und ditt ÖRRF auf den Misthaufen der Geschichte überhilft, hah!

      • Zu komisch überhaupt Energie darauf zu verschwenden, dass Anallena jemals Chancen auf Muttis Posten gehabt hätte. Mit vereinten Kräften konnte Rechts den Fast-Weltuntergang gerade noch so verhindern und ihre Land vor dem Saupergau bewahren. Danke Rechts!

        Wird’s Luschet? lach

        Ich hätte die gerne am Ruder gesehen, aber ihr woll ja kein Popcorn. :-(

  8. "Die Woche COMPACT – Grüne Raffkes? Wo ist Baerbocks Steuererklärung?"

    Pünktlich abgegeben. Es ging nur um die Info an die Bundestagsverwaltung über die Nebeneinkünfte, nicht mal an der Steuerbehörden.

    • Right is right and left is wrong am

      Sie werden langsam oberpeinlich. Kaum wird hier eine Meldung veröffentlicht, kommen Sie an und hacken irgendwas in die Kommentarspalte. Im realen Leben nennt man das Stalking. Haben Sie sich den Film überhaupt vorher angesehen? Der gibt eine interessantere und ausführlichere Antwort als Sie.

      • Wo waren Sie, als die AFD richtig fette Auslandspenden voll vergessen hat (Schweißer Pharmakonzern, ..besonders tragisch-komisch).
        Da war’s übrigens die Schuld der niederen Angestellten, Weidel und Co können sich ja nicht um alles persönlich kümmern, lach. Bezeichnend auch Weidels "Verteidigungsrede" im BT. Alles nicht so schlimm, auch andere machen Fehler. Baerbock täte gut daran, es Frau Weidel gleich zu tun, auch mit dem Finger auf andere zu zeigen. Scheint heute allgemeiner Politiker-Konsenz zu sein.

        Es sind nicht die Maßstäbe die mich ankotzen, es sind die doppelten.

      • "Haben Sie sich den Film überhaupt vorher angesehen? "

        Nö. So etwas ist oberpeinlich. Ich sehr mir nur seriöse Informationen an.

      • Right is right and left is wrong am

        @ Ü:

        Wo ich war? Wenn Sie mir das genaue Datum sagen, dann gucke in dem entsprechenden Terminkalender nach und sage es Ihnen. Es gibt im Grunde drei wahrscheinliche Optionen: A) Ich habe gearbeitet. B) Ich war in meiner Hamburger Wohnung. C) Ich war in meinem Wochenendhaus an der Nordseeküste (in der Nähe von St. Peter-Ording).

        Spaß beiseite: Ich habe die AfD zwar bei der letzten Bundestagswahl und bei der Bürgerschaftswahl in HH gewählt, bin aber weder Mitglied noch uneingeschränkt treuer Sympathisant, der nicht auch mal was anderes wählen würde, wenn ihm was nicht gefällt. Zur Causa Baerbock habe ich mich übrigens gar nicht geäußert, nur zu Ihrem Stalking.

        P.S.: Das geht an Ihr Alter Ego Leonidas: Wenn Sie die Sendung nicht gesehen haben, warum geben Sie dann dazu Ihren Senf ab? Nur Honks hier, oder was?

      • @Wrong. : Der Leonidas ist eigentlich ein stromlinienförmiger Systemling , aber seit Compact die Aluhüte als Geschäftsfeld entdeckt hat, bekommt er von dort natürlich jede Menge Steilvorlagen. Wo er Recht hat, hat er Recht. Hier ist keine Spinnstube, wo Freiheitsfreunde ungestört ihren Hintern wärmen können, was Sie und viele Andere gar zu gern täten.

    • heidi heidegger am

      jaja, nach 4(?) Jahren abgeben ischd sogar überpünktlich, falls es so war..etzala isch natürlich die ²Steuerberaterin schuld (Orginalton Bockbär), dass ²die nicht gleich zum 100000DM-Schäuble rannte mit dem 20tsd.Euro-Koffer äh Bio-HandTäschken (voll nachhaltig od. nachhall-ig)..bah!

  9. jeder hasst die Antifa am

    Ich kann jeden nur raten sich das Wahlprogramm der Grünen gut durchzulesen,wer dann noch die Grünen wählt hat den Verstand verloren. Eine Kanzlerkandidatin die das Völkerrecht für Kühe,Hühner Schweine fordert passt so richtig dazu.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel