Eine Leiche zum Dessert: Gegen Putin steht ein Toter wieder auf

0
Ende Mai wurde ein russlandkritischer Journalist in Kiew hinterrücks erschossen. Die ukrainische Regierung beschuldigte routinemäßig den Kreml. Westliche Politiker waren entsetzt und kondolierten. Doch dann geschah etwas Unglaubliches. Erstabdruck in COMPACT 07/2018. _ von Alexander Sviridov Am 29. Mai meldeten die Nachrichtenagenturen: Der russische Journalist Arkadi Babtschenko wurde in Kiew heimtückisch auf der Straße erschossen. Er hatte in Moskau für die regierungskritische Nowaja Gaseta gearbeitet und als Kriegsreporter Bücher publiziert: Mehrmals war er als Soldat


Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten.
Bitte loggen Sie sich ein, oder holen Sie sich jetzt den Digital-Pass – für Smartphone, Tablet und Desktop

Anmelden
   

Über den Autor

COMPACT-Magazin

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel