Wählen lassen, bis die linke Seilschaft am Ende gewonnen hat – diese bittere Bilanz muss man nach den Ereignissen der letzten Wochen rund um die beiden Ministerpräsidentenwahlen in Erfurt ziehen. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) kann jetzt jubilieren: Ihr vor einem knappen Monat von einer Südafrikareise aus gegebener Befehl, das Ergebnis der MP-Wahl vom 5. Februar wieder „rückgängig“ zu machen, wurde artig befolgt. Der Nutznießer ist Genosse Bodo Ramelow von den LINKEN, der in Thüringen auf demokratischem Wege offensichtlich nicht mehr abzuwählen ist.

     Der heutigen Wahl vorausgegangen war eine wochenlange Hetzjagd auf den am 5. Februar ins Amt gewählten Ministerpräsidenten Thomas Kemmerich (FDP) und dessen Familie, die bis in ihr privates Umfeld verfolgt, bedroht und gemobbt wurde. Deutschlandweit gab es eine Kampagne sowohl gegen die AfD wie auch die FDP, die mit einer Vielzahl von Attentaten gegen Abgeordnetenbüros und auch Privathäusern von unliebsamen Politikern verbunden war. Während die AfD-Vertreter dieser Kampagne standhielten und die Thüringer FDP-Abgeordneten wenigstens eine Beteiligung an der heutigen Ministerpräsidentenwahl verweigerten, fiel die CDU komplett um. Die heutige Stimmenthaltung der christdemokratischen Landtagsabgeordneten machte im dritten Wahlgang den Weg für Bodo Ramelow frei, der nun wieder wie gewohnt seinen Platz als roter Zar in der Thüringer Staatskanzlei einnehmen kann.

    Das wahre Gesicht der LINKEN wird immer deutlicher

    Das heutige Verhalten der CDU-Vertreter ist umso schändlicher, als zuletzt wieder deutlich wurde, um welche Partei es sich bei der LINKEN wirklich handelt. Erst gestern waren Videomitschnitte von einer „Strategiekonferenz“ bekanntgeworden, die die LINKE am vergangenen Wochenende in Kassel abhielt. Auf ihnen war zu sehen, wie eine Teilnehmerin davon sprach, nach einer „Revolution“, das „ein Prozent“ (sic!) der „Reichen“ zu „erschießen“ – das wären bezogen auf die deutsche Gesamtbevölkerung 830.000 Menschen, deutlich mehr als die Stadt Frankfurt am Main Einwohner hat.

    Nach der demokratisch völlig einwandfreien Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich zum Thüringer Ministerpräsidenten erlebte Deutschland eine Welle an Gewalt und Hetze, die diesmal sogar FDP-Politiker traf. Das Recht des Landtags, einen selbstbestimmten Ministerpräsidenten aus den eigenen Reihen zu wählen, wurde von Merkel & Co. brachial ausgehebelt und das freie Mandat der Abgeordneten mit Füßen getreten. Lesen Sie in der neuen Ausgabe von COMPACT alles über „Rambo Ramelow“ und seinen roten Putsch in Thüringen – und lesen Sie auch, wer der Schattenmann hinter dem roten Zar von Erfurt ist. Außerdem enthält die neue Ausgabe von COMPACT ein ausführliches Dossier über den Jahrhundertschriftsteller Ernst Jünger. Das Heft kann hier bestellt werden!

    Statt zu widersprechen, erklärte der LINKEN-Vorsitzende Bernd Riexinger in das einsetzende Gelächter und den Beifall nur vom Podium herab, die „Reichen“ würden, statt sie zu erschießen, für „nützliche Arbeit“ eingesetzt werden – eine Umschreibung, die im kommunistischen Sprachgebrauch für die Deportation in Arbeitslager steht.

    Zurück bleibt eine schwer beschädigte Demokratie

    Trotz dieser geradezu unfassbaren und abstoßenden Entgleisungen, die sich die LINKE am Wochenende leistete, hatte der frisch gewählte LINKEN-MP Bodo Ramelow heute die Stirn, dem AfD-Fraktionsvorsitzenden Björn Höcke den Handschlag zu verweigern und in seiner ersten Rede als Ministerpräsident sofort von „geistigen Brandstiftern“ zu sprechen, womit er aber nicht seine eigene Partei, sondern die AfD meinte.

    Festzuhalten ist, dass in den vergangenen Wochen die Demokratie in Deutschland so schwer beschädigt wurde wie wohl noch nie seit der Gründung der Bundesrepublik im Jahr 1949. Sowohl das Prinzip des freien Mandats der Abgeordneten wie auch die Autonomie der Bundesländer wurde durch die Vorgänge in Thüringen regelrecht in den Dreck getreten. Minimalste zivilisatorische Standards wurden nach der Wahl von Thomas Kemmerich in Frage gestellt und auf eklatante Art und Weise verletzt. Ein gewählter Ministerpräsident eines deutschen Bundeslandes wurde durch eine Hass- und Gewaltkampagne, die bis in sein innerstes privates Umfeld reichte, regelrecht aus dem Amt gejagt.

    Es ist schwer vorstellbar, wie in Thüringen in Zukunft unter solchen Umständen überhaupt ein friedlicher Machtwechsel durch Wahlen möglich sein soll, da die Stimmen der in den Landtag gewählten Abgeordneten offenbar nicht gleich gewertet werden – damit werden aber natürlich auch die Landtagswahlen selbst ein Stück weit wertlos. Die AfD geht jedenfalls als moralischer Sieger aus dieser Auseinandersetzung, da sie alles getan hat, um die heutige Re-Inthronisierung von Bodo Ramelow zu verhindern.

    Björn Höcke hat deshalb allen Grund, zuversichtlich auf die in Thüringen am 25. April 2021 anstehenden Neuwahlen zu blicken. Für die Thüringer selbst bieten diese die Möglichkeit, dem Kartell der Demokratieabschaffer die rote Karte zu zeigen. Wenn Sie wissen wollen, wie der Thüringer AfD-Vorsitzende wirklich tickt, dann greifen Sie zu der COMPACT-Edition über Björn Höcke!

    93 Kommentare

    1. Sonnenschein an

      Die Thüringer haben gestern mit dem linken Herr Ramelow nun einen neuen, äußerst unhöflichen und schlecht erzogenen Ministerpräsidenten erhalten.
      Von einer Partei der nationalen Sozialisten die Bürger, denen sie ihren Wohlstand nicht gönnen will, erschießen oder alternativ ins Arbeitslagen stecken wollen.
      „Nach Worten folgen Taten“, oder „Auf Worte folgen Taten“ von wem und von welche Seite des politischen Spektrums hat man das in letzter Zeit immer und immer wieder gehört, wer hat das in Framing-Manier ständig, öffentlich und medienwirksam behauptet um den politischen Gegner zu diffamieren und zu diskreditieren?
      Im übrigen haben die SPD und die Grünen mit einer in Teilen zu Recht vom Verfassungsschutz beobachteten Mauerschützenpartei und einer Partei die immerhin ein Prozent der Deutscher erschießen oder alternativ in ein Arbeitslager stecken möchte, in Thüringen gemeinsame Sache gemacht und werden es wohl auch weiterhin tun.
      Der Wählerwille der Thüringer, die LinksRotGrün klar abgewählt und die in Mehrheit Mitte rechts gewählt haben, wird damit nicht erfüllt, sondern mit der Wahl eines nationalen Sozialisten mit den Füßen getreten.
      Es ist zu hoffen, dass die Bürger und Wähler in Thüringen das bei den nächsten Landtagswahlen April 2021 dementsprechend quittieren werden.
      Solch ein rüpelhaftes Verhalten und solche widerlichen Aussagen der roten nationalen Sozialisten kann und darf man als Demokraten keinesfalls durchgehen lassen.

    2. Thüringer an

      Nun bin ich’s doch noch einmal. Für Euch was zum Lachen, ich als wirklich gebürtiger
      Thüringer habe gestern nach der Wahl dieser XXX Ramelow, XXX geheut !

      Ich schäme mich ein Thüringer zu sein und bitte alle ehrlichen Patrioten um Vergebung das es
      in meinem schönen Thüringen, dem grünen Herz Deutaschlands wie es immer hieß, so weit
      gekommen ist.

      Aber wer hat denn schon in Thüringen etwas zu sagen ??? Das sind doch alles keine Thüringer
      mehr, selbst die häßliche Hasenscharte kommt aus Mecklenburg Vorpommer, nämlich aus Demmin.

      Nun ja, einst bin ich vor den roten Bonzen abgehauen, unter Schikanen durfte ich die DDR verlassen und ich hätte nicht gedacht, daß man mich dann doch noch irgendwann packen wird und aufhängt, angekündigt hat das schon eine Feuerrote in Kassel …

      (PS.: Bitte diesen Kommentar nich wieder zensieren)

      • Thüringer an

        …, der nachweislich wegen seiner kommunistischen Einstellung jahrelang vom bundesdeutschen Verfassungsschutz beobachtet wurde …

        hatte ich in meiner Aufregung vergessen zu schreiben

      • Paul, der Echte an

        Beruhige Dich, weder die Mecklenburger noch sonstige deutsche Stämme können etwas für die bei ihnen entsprungenen Missgeburten.
        Man hat leider versäumt dieses Gesindel zu ehren, mit dem Hanfseilorden am Laternenmast.

    3. Rechtsstaat-Radar an

      Es war unerträglich, diesen SED-Ramelow in einer schlecht gespielt staatsmännischen Pose zu sehen, als ihm die laufenden Kameras das Podium boten, auf dem er den gegenüber Björn Höcke verweigerten Handschlag mit tatkräftiger Unterstützung durch die BRD-Medienoligarchen inszenieren und später auch noch verbal missbrauchen durfte.

      Wo bitte schön blieb und bleibt die Empörung darüber, dass dieser verhaltensauffällige SED-Kommunist mit den Stimmen der Scheinkonservativen nun nach dem sechsten Wahlgang Ministerpräsident ohne eigene Mehrheit im Landtag werden könnte?

      Während man versucht hat, die Verantwortung für den Amoklauf eines Irren in Hanau der AfD anzuhalluzinieren und darin, wie das Wahlergebnis von Hamburg leider deutlich zeigte, durch das Wirkungsfeuer der BRD-Medienoligarchen äußerst erfolgreich war, wurde noch kurz vor der gestrigen Wahl im Landtag auf einer Strategietagung der SED offen darüber gesprochen, die Reichen zu erschießen oder sie in einen Gulag zu verbringen und dies, ohne, dass die CDU in Thüringen deshalb gegen die Wahl des Fanatikers Ramelow eingeschritten wäre.

      Die AfD ist Fleisch vom Fleische der früheren CDU. Es wäre die heilige Pflicht von CDU und FDP gewesen, Höcke anstellen von Ramelow zu wählen. Die CDU-Abgeordneten im Landtag hätten dies in einer geheimen Wahl vermocht. Dann wäre auch Merkel endlich gefallen!

      • Thüringer an

        Super super Kommentar !!!

        Einer der Reichen bin ich nicht, aber ich habe immer hart gearbeitet
        und mir ein bescheidenes Vermögen aufgebaut. Zum Glück gehöre
        ich nicht zu denen, wie die anderen armen Schweine, die das Land
        hier wieder mit aufgebaut, ein Leben lang gearbeitet haben und
        jetzt Flaschen sammeln müssen um über die Rundenzu kommen
        und keiner von denen, die es könnten, unternehmen etwas gegen
        diese elende XXX …
        Kann man nich mal eine Aktentaschen neben die stellen … ?

        Na, Sokrates, was sagst Du dazu ?

      • Hans Christian Müller an

        Frau Weidel hat es in Ihrem kurzen Statement sehr treffend festgehalten: Die Fraktionen der FDP und der CDU haben mit ihrem Wahlverhalten resp. Stillhalteabkommen den Willen ihrer eigenen Wähler verhöhnt.

      • Paul, der Echte an

        " Die AfD ist Fleisch vom Fleische der früheren CDU."

        Einige U-Boote mögen in dieser Lumpenpartei geboren worden sein, aber die Masse und erst recht der Kern ist nationalistischer Natur!.

    4. Trump, Putin &Co:
      bitte nehmen Sie Ihre Möglichkeiten über den Alliierten Kontrollrat wahr, beenden Sie diese Verwaltungseinheit "BRD" und nehmen Sie diese Kriminellen in Amt und Würden sofort fest!

    5. rumpelstielz an

      „Energiewende ist auch nötig nach ‘ner Revolution. Und auch wenn wir das ein(e) Prozent der Reichen erschossen haben, ist es immer noch so, dass wir heizen wollen, wir wollen uns fortbewegen…naja, ist so, wir müssen mal von dieser Meta-Ebene runterkommen.“ Sie wollte ironisch überspitzt darstellen, dass selbst bei einer (absurden) “kommunistischen Revolution” die Notwendigkeit der Energiewende nicht weg fällt und diese auch nicht löst.
      Sie wird mit Sandra L. aus dem Berliner Landesverband angesprochen, ob und welches Amt sie hat, ist unklar. na wie heißt das Scheißerchen denn jetzt.
      Die Haltung von @dieLinke und @b_riexinger ist abscheulich. Mitglied der Partei fordert das Erschießen der „1% Reichen“ in Deutschland. Schaut Euch die Reaktion von #Riexinger an??Erschießen oder Arbeitslager? Unfassbar! Deshalb keine Zusammenarbeit mit @dieLinke! pic.twitter.com/kKcKWNQS7P

      — Paul Ziemiak (@PaulZiemiak) March 3, 2020

      • rumpelstielz an

        Deshalb keine Zusammenarbeit mit @dieLinke! pic.twitter.com/kKcKWNQS7P

        — Paul Ziemiak (@PaulZiemiak) March 3, 2020
        sagte er und lügt…

        Susanne Hennig-Wellsow (Mauerschützenpartei), bestand auf einer Wahl Ramelows im ersten Wahlgang. „Die Zeit für Spielereien ist vorbei“, sagte sie dem linken Redaktionsnetzwerk derBRD. „Ramelow noch einmal in einen dritten Wahlgang zu schicken, kommt für uns nicht infrage. Das muss im ersten Wahlgang sitzen.“ Da kommt ein Rattengesicht der Stasi zum Vorschein.
        Thüringer Staatskrise ist erst dadurch entstanden, weil Kemmerich von Merkel zum Rücktritt genötigt wurde.

        Susanne Hennig-Wellsow, die Blumenwerferin von Erfurt.
        Da standen zum Beispiel vor Kurzem einige AfD-Abgeordnete im Aufzug nahe bei einer jungen Linken-Abgeordneten, „eine Situation, aus der sie nicht mehr herauskommt“. Man kennt das ja. Man kommt einfach nicht mehr raus. Bis der Aufzug wieder hält. Klassische Nazi-Methode: übertriebene Freundlichkeit… achgut.com

        Die rücksichtslose übertriebene Freundlichkeit der NAZIS.

        Linke Spackos – so reden die, wenn sie losgelassen.

    6. Querdenker der echte an

      Was ist da gestern in Thüringen wirklich passiert?
      Den Roten beider Schattierungen und den Grünen ist ein genialer Schachzug in Richtung einer zukünftigen Alleinherrschaft in Thür. UND der Bundesrepublik gelungen. Wieso??
      Denken wir mal 1 Jahr weiter. Welche Chance werden dann CDU und FDP bei der Wahl in einem Jahr noch haben? Die CDU ist dann nur noch eine winzige Fraktion. Die FDP wird wohl KEINE Fraktion mehr im Landtag bilden können. Damit kann die kommunistische Einheitsfront mit einer komfortabel ausgestatteten Mehrheit regieren!! Und das wird auch positive Auswirkungen für die Rote Einheitsfront im Bund haben!!
      Das war Sinn und Zweck der gestrigen "Übung"!

      Auf der Gedenkveranstaltung zum 11. Jahrestages des Einsturzes des Historischen Archivs kam es zu einem Eklat. Die Band spielte „Auferstanden aus Ruinen“, die Nationalhymne der DDR. Die Nationalhymne eines Unrechtsstaates.
      Es bleibt zu vermuten das dieser Eklat KEINER war. Es war die Siegeshymne der Erben der Mauermörderpartei für den Sieg des Sozialismus in der BRD! Nichts mehr und nichts weniger!!!""
      Und wer denkt ich spinne hier etwas zusammen, der sollte sich meine Worte bis zum nächsten Frühjahr im Gedächtnis behalten.

      • Rechtsstaat-Radar an

        Bleibt abzuwarten, ob Merkel zur "Vermeidung hässlicher Bilder" wieder einen Schwall Muslime aus dem mittleren Osten und der Region am Hindukusch ("Grab der Hindus" – das waren über 80.000.000, die von den Muslimen ermordet wurden) nach Deutschland injizieren lässt.

        Wenn die 2015 2.0 durchziehen, geht die AfD auch bei den aktuell noch vollständig desorientierten Verblödeten durch die Decke. Dafür sollte allerdings dieser US-servile Pazderski endlich aus der AfD entfernt werden. Dieser Mann, ein US-serviler Transatlantiker, er schadet der AfD mit Nullcheckung und pussyhafter Ängstlichkeit seit er Mitglied wurde. Vor allem aber hat der null checkung, glaubt, die AfD käme voran, wenn sie weichgespülte Positionen mit Piepsstimmchen vortrüge. Pazderski ist dermaßen überfordert, der muss jetzt endlich wegen seines nachhaltig parteischädigenden Verhaltens expelliert werden!

      • Spotttölpel an

        Man muss kein Genie sein um zu wissen was passiert, wenn sich "Rechts" quasi selbstentmachtet, indem sie freiwillig auf Stimmen der AFD (Mehrheiten) verzichten. Da niemand so dumm sein kann, passiert das wohl mit voller Absicht.

    7. Paul, der Echte an

      Der “Kampf gegen Rechts” ist ein übliches Ablenkungsmanöver linker Staaten, um von ihren eigenen Verbrechen abzulenken. Was in der DDR der “Kampf gegen den Kapitalismus” war, ist heute in der DDR2.0 (“BRiD”) zum “Kampf gegen Rechts” umfunktioniert worden.

      Das Problem: Die meisten Menschen sind außerstande, dies zu erkennen.
      Nun, schon seit 1945 (DDR) bzw. 1968 (BRiD) lebenslang gelenkt, manipuliert und am linksideologischen Gängelband geführt von sozialistischen Medien und der nicht weniger sozialistischen Politik, vertrau(t)en die meisten Menschen hüben wie drüben dem, was sie jeden Tag, jede Stunde und jeden Moment in den angeblich “freien Medien” lesen – die zu keiner Sekunde frei, sondern unter staatlicher Kontrolle waren.

      • Paul, der Echte an

        Das erste was Kommunisten tun, nachdem sie an die Macht gekommen sind, egal wo, sei es in Russland, in Polen, in Kuba, in Nicaragua, in China, das erste was sie tun ist etwa zehn Prozent der Bevölkerung auszurotten.
        Und das ist sehr bezeichnend. Es geht dabei nicht einfach darum Feinde zu töten. Es sind keine Feinde.
        Es geht darum die Gesellschaft in ihrer Struktur zu verändern. Es ist eine Art angewandte Sozialwissenschaft. Die führenden Intellektuellen, die tüchtigsten Arbeiter, die besten Ingenieure – sie werden sie alle töten. Und dann werden sie versuchen die neue Gesellschaft zu restrukturieren.

        • Paul, der Echte an

          In 1400 Jahren hatte Islam immerhin. Nachweislich über 300 Millionen Nichtmuslime ermordet.
          Damit liegt er auf Platz 1. Der Liste der Völkermörder der Menschheitsgeschichte . (Nachzulesen bei Hans Meiser: Völkermorde vom Altertum bis zur Gegenwart.)

          Der Sozialismus belegt den Platz 2 mit je nach Schätzung 130-220 Millionen Toten .

          Dies allerdings in ganzen 100 Jahren ……………………………………………………………………

          Beide Ideologien sind nicht umsonst bestens miteinander verknüpft.

        • Spotttölpel an

          Wehe dir, wenn das Soki liest.

          PS
          auch das Christentum war/ist nicht ganz ohne.

      • Rechtsstaat-Radar an

        Wenn das Büffet rechts aufgebaut ist, geht es für CDU-Altmaier wohl eher zum "Mampf nach Rechts".

        • Paul, der Echte an

          @ Spotttölpel

          Soki hatte ab und an – in letzter Zeit jedoch gehäuft

          schlimmste Anfälle von totaler Verwirrung, ich bin in Sorge ;-) ;-)

    8. Diese Erklärung für solch eine Abscheulichkeit will ich nicht mal wissen.
      Ramelow ist einfach ein typischer faschistischer Kommunist :

      -undemokratisch
      -narzisstisch
      -arrogant
      -überheblich
      -diktatorisch
      -unhöflich
      -primitiv
      -eingebildet
      -hasserfüllt
      -kein Anstand

      -Einfach ein widerwärtiger und abscheulicher Charakter.
      -Einfach ein Mauermörder-Stasi-Charakter.

      Sowas kann man mit keine andere Worte erklären. Gruß aus Polen

      • heidi heidegger an

        ..oder einfacher ausgedrückt ist bei ditt verzärtelte-verwöhnte Individuum ein eklanter Mangel an Disziplin zu testierään! – d e n spann ich auf den Bock gelegentlich (voll angeschirrt mit so Geschirr ausm S&M-Schopp – *kicher*

        • heidi heidegger an

          corr.: eklanter = eklatanter vgl. auch Eklat (nicht zu verwechseln mit Eclair..*lecker*), hihi

      • P. Rentzsch an

        Alles korrekt aufgezählt! Man könnte sicher noch mehr hinzufügen!

    9. Ulrich Dittmann an

      Auf kriecherisches Political-Correctness Verhalten dressiert, akzeptiert Michl offenbar obrigkeitshörig jegliche Vergewaltigung der Demokratie, wie aktuell in Thüringen.
      Man wählt solange, bis das Ergebnis “stimmt”, d.h. die SED-Nachfolgepartei (Die Linke) wieder in ”Amt und Würden” fettgemästet von Steuergeldern, dort residieren kann.

      Ekelerregend nicht nur Schächt-Befürworter Ramelow (dies als spezielle Info für meine lieben linken und grünen naiven Möchte-gern-gut-sein-Tierfreunde!) – sondern auch die Ministerpräsidenten-Macherin und ehemalige FDJ-Sekretärin Merkel, die sich nicht schämt solche Musterexemplare des Kommunismus wieder in den Sattel zu heben.

      Allen, die nicht total blind durch die Welt stolpern, muß/müßte dieses Geschehen in Thüringen doch endlich die politisch korrekt verklebten Augen öffnen!

      Doch vermutlich ist zumindest bis auf Weiteres alles vergebens – denn:
      „Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit“, lautet ein Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach. In Abwandlung dessen gilt leider für Deutschland: Der erbittertste Feind der Freiheit ist der Sklave, der nicht weiß, dass er einer ist…

    10. der Reichsdeutsche sagt an

      Als Selbständiger und freier Unternehmer und als ehemaliger Gesellschafter rufe ich zum sofortigen Boykott und Widerstand gegen den Treuhänder und Verwalter der Treugeber der Alliierten auf.
      Zum noch friedlichen Widerstand mit friedlichen und legalen Mitteln das System und das Regimes dieser verfluchten Bananenrepublik BRVD zu beenden.
      Dieses links versiffte Gesindel halte ich einfach nicht mehr aus und ich habe mehr als die Schnauze voll und bitte jeden aufrechten Patrioten um Hilfe um diesen faschistischen und sozialistischen Scheinstaat zu beenden.
      GEHABT EEEUCH WWWWWWWWWohllll !!

      • Rechtsstaat-Radar an

        Gegen solcherlei Gesindel haben sich direkt nach dem Ersten Weltkrieg die Frontsoldaten zusammengeschlossen (z.B. im "Stahlhelm") und gemeinsam mit der Reichswehr Widerstand gegen die kommunistischen (und auch nationalsozialistischen) Umsturzversuche geleistet. Das war prima.

        Und heute?

        Heute haben wir einen Innenminister mit -15 dpt. Brille (de Maiziere) oder Relaschulabschluss (Drehhofer), Chef von Bundespolizisten mit Schultheiss-Pickel, Plattfüssen und Kreisbärtchen, die voll kastriert am Rande eines sich aus Millionen schwarzhaarigen, aggressiv-fordernden Muslimmännern in unser Land hinein windenden Bandwurms seelenruhig zusehen, wie die kriminelle Kanzlerin unsere Verfassung und das einfache Gesetzesrecht bricht. Die standen an der Grenze, standen auf den Bahnhöfen und unternahmen NICHTS. Und die Urgroßväter? Die kamen gerade aus einem beschissenen Krieg und zogen freiwillig und aus Verantwortung für Deutschland wieder eine Uniform an, nahmen die Waffen in die Hand und bekämpften die Brüder im Geiste von SED-Ramelow!

        Wie ist es möglich, dass deutsche Männer so degenerieren konnten?!

      • Die sogenannte BRD wurde nie gegründet, sondern sie ist ein Besatzungsrelikt von 1949. Am 17. Juli 1990 (2 + 4 Verhandlungen wurde ihr vom damaligen US-Außenminister James Baker das "Grundgesetz" genommen durch Streichung des Geltungsbereich Artikel 23 GG. Seit jener Zeit hat das Grundgesetz und das völkerrechtswidrige Besatzungskonstrukt Besatzungs-Republik v Deutschland keinen Geltungsbereich mehr! Es kann nicht mehr definiert werden, wo das Grundgesetz und die BRD gilt. Sigmar Gabriel hatte auf einer Wahlveranstaltung der SPD gesagt: "Wir haben gar keine Regierung! Frau Merkel ist die Vorsitzende einer Nicht-Regierungs-Organisation! Das ist sie, was sie ist!

    11. Warum hat die AfD nicht für Ramelow gestimmt? Dann müsste er jetzt in der Versenkung verschwinden.

      • Müsste er verschwinden? Nein. Sie kennen leider die Moral der Kommunisten nicht.

    12. Jeder hasst die Antifa an

      Wer Ramelow gewählt hat,hätte lieber das Corona Virus wählen sollen das richtet weniger Schaden an als dieser Kommuniste.

    13. Querdenker der echte an

      Was ist da gestern in Thüringen wirklich passiert?
      Den Roten beider Schattierungen und den Grünen ist ein genialer Schachzug in Richtung einer zukünftigen Alleinherrschaft in Thür. UND der Bundesrepublik gelungen. Wieso??
      Denken wir mal 1 Jahr weiter. Welche Chance werden dann CDU und FDP bei der Wahl in einem Jahr noch haben? Die CDU ist dann nur noch eine winzige Fraktion. Die FDP wird wohl KEINE Fraktion mehr im Landtag bilden können. Damit kann die kommunistische Einheitsfront mit einer komfortabel ausgestatteten Mehrheit regieren!! Und das wird auch positive Auswirkungen für die Rote Einheitsfront im Bund haben!!
      Das war Sinn und Zweck der gestrigen "Übung"!
      Wahrscheinlich haben die Roten, Halbrote und Linke das vergangenen Abend bis in die Morgenstunde bei Champus ausgiebig gefeiert! Und da dürfte es nur noch beiläufig um die Gallionsfigur Ramelow gegangen sein.
      Auf der Gedenkveranstaltung zum 11. Jahrestages des Einsturzes des Historischen Archivs kam es zu einem Eklat. Die Band spielte „Auferstanden aus Ruinen“, die Nationalhymne der DDR. Die Nationalhymne eines Unrechtsstaates.
      Es bleibt zu vermuten das dieser Eklat KEINER war. Es war die Siegeshymne der Erben der Mauermörderpartei für den Sieg des Sozialismus in der BRD! Nichts mehr und nichts weniger!!!""
      Und wer denkt ich spinne hier etwas zusammen, der sollte sich meine Worte bis zum nächsten Frühjahr im Gedächtnis behalten.

    14. Jeder hasst die Antifa an

      In Thüringen fand keine Wahl statt sondern ein roter Putschist wurde mit Hilfe und Absprache der CDU in den Sattel gehoben.

      • Zu erinnern sei an die Häme und obszönen Beschimpfungen, mit denen das sog. Unrechtsregime DDR mit seinem Blockparteiensystem, der "Nationalen Front des Demokratischen Deutschland" nach 1989 überzogen wurde. Und von wem? Von CDU/CSU, SPD, FDP, Grünenvorgängern aus BRD und DDR! Und was machen sie jetzt? Zu Grundfragen der Existenz unseres Volkes (des deutschen Volkes!), genannt seien nur Migrantenkatastrophe und Klimahysterie, haben alle die vorgeschriebene Regierungsmeinung, einschließlich der Linken des Herrn Ramelow ("Inshallah!"). Alle gemeinsam beschimpfen sie (Pack, Gesindel, Nazi …) die ca. 25% andersdenkenden in den sog. "neuen Bundesländern", die ja im Gegensatz zu den meisten Wessis nicht durch anglo-amerikanische Gehirnmassage (reeducation) verblödet wurden (unsere Verblödung lief anders, aber wir sahen Ost- und Westfernsehen parallel) und noch ihren wachen Verstand bezogen auf die jetzige Gesellschaft beieinander haben.
        Wir – die Ossis – haben das, was jetzt abläuft, schon einmal erlebt! Die älteren schon zweimal!

    15. DerGallier an

      Noch Fragen?

      Köln: Bei Gedenkveranstaltung die Nationalhymne der DDR gespielt

      Philosophia Perennis Von David Berger- 4. März 2020 -Auszug-

      (David Berger) Auf der Gedenkveranstaltung zum 11. Jahrestages des Einsturzes des Historischen Archivs kam es zu einem Eklat. Die Band spielte „Auferstanden aus Ruinen“, die Nationalhymne der DDR. Die Nationalhymne eines Unrechtsstaates.

      Pietätlose Verhöhnung der Opfer der DDR-Diktatur
      Auf der Gedenkveranstaltung zum 11. Jahrestages des Einsturzes des Historischen Archivs am gestrigen Tag kam es zu einem Eklat. Die Band spielte „Auferstanden aus Ruinen“, die Nationalhymne der DDR. Die Nationalhymne eines Unrechtsstaates.

      Während man der Kölner Opfer gedachte, verhöhnte man so die zahlreichen Opfer der DDR-Diktatur: Pietätlosigkeit und Taktlosigkeit, von der sich bisher keiner der teilnehmenden Politiker distanziert hat.

      OB-Kandidat Andreas Kossiski anwesend
      Neben OB Reker und Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes (SPD) sollen auch der Stadtentwicklungsdezernent Markus Greitemann sowie OB-Kandidat Andreas Kossiski (SPD), MdL, an der Gedenkfeier teilgenommen haben.

      • Die bundesdeutsche Nationalhymne "Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland" zu spielen, ist heutzutage verwerflicher, als die DDR-Hymne zu intonieren.
        Die rot-grüne Verkommenheit in diesem Land ist vollkommen entfesselt.
        Entsetzlich und gefährlich. Bald werden sie nicht mehr nur die reichsten in diesem Land erschießen wollen.

      • Man dachte immer, Karneval wäre vorbei. War wohl verkehrt, Köln feiert weiter! Die haben ganzjährig Karneval – warum auch nicht! Manche Orte feiern ganzjährig Weihnachten für Touristen, warum soll dan nicht Köln 365/6 Tage jeck sein dürfen!

    16. Das Zeitfenster für friedliche Veränderung schließt sich. Die Zeiten stehen auf bolschewistische Machtergreifung, nicht nur in Thüringen. Wahlen bringen nichts, die Stalinisten bleiben an der Macht, ob vom Volk abgewählt oder nicht und wenn es nicht reicht, bückt sich ein Röttgen, ein Laschet, ein Günther von der stalinistischen Unionsfraktion! Der Einsatzfall von Artikel 20 Absatz 4 ist damit da, andere Abhilfe als Widerstand gegen diesen Lumpenstaat ist nicht möglich. Verschärft wird die Situation durch den Allahu-Akbar-Sturm von IS-Arabern und Al-Kaida-Afghanen auf die europäischen Grenzen und Journalumpen der Merkelmedien, Grüne und SED wollen die Vorhut der Invasion, die Ankerkinder des IS, einschleppen und uns durch Terror von innen zersetzen.

      • Compact, es braucht Widerstandspläne, dieses System zum Einsturz zu bringen! Das mindeste, das jeder tun kann: Konsum einschränken! Wo immer möglich im Ausland kaufen. Keine deutschen Produkte kaufen. Wer nicht in Grenznähe wohnt online im Ausland bestellen. Konten räumen, Bargeld horten und weil das schnell wertlos werden kann, anonym in Gold umwandeln. Könnte für kommende Krisenzeiten eine Lebensversicherung sein, sofern anonym erstanden, verschwiegen und gut in eigenem Zugriff versteckt. Alles, was das Steueraufkommen des Unrechtsstaates senkt ist willkommener Teil des Widerstandes. Den Widerstand auf der Straße verstärken. xxx Alles, was Druck aufbaut, ist legitim. Der Propaganda die Luft abdrehen: GEZ-Boykott intensivieren. Soviel Sand in die Getriebe des Merkelstaats bis es knirscht.

        • Kritischer Rationalist aus Hessen an

          Danke, unterschreibe Alles. Darf ich ergänzend vorschlagen: Fernseher und Radio ausgeschaltet lassen und die ortsübliche Zeitung abbestellen. Finger weg von den Relotius Magazinen. etc. pp.

      • Dieser Artikel besagt, wer" diese Ordnung beseitigt" hat das Recht zum Widerstand.
        Diese Ordnung ist das alliierte Besatzungsgesetz namens "Grundgesetz" Auf deutsch für alle ,die glauben man hat uns mit dem Artikel was Gutes getan, es ist die Aufforderung der Alliierten gegen jene vorzugehen, die den Artikel 146 GG versuchen umzusetzen. Das GG zu lesen ist das eine, es zu verstehen was anderes.

    17. Bodo ‘Gennose Stalin’ Ramelow haette mindestens die Tat wegen Corona entschueldigen koennen. Nein, die Genossen sind nicht nur wahre Bolschewichen, sind dazu auch echt dumm

    18. Gelebte Demokratie in Thüringen. Nur sind hier die meisten nicht gewillt (oder zu blöd) das zu verstehen.

      • jakarieblauvogel an

        zu blöd, bauerbär, zu blöd!
        30 jahre nach dieser sed-zeit ist verklärung eingetreten. es muß erst wieder weh tun und der schmerz kommt.
        der rote biedermann im "königswams" wird dereinst mit schimpf und schande seines weges ziehen müssen. nichts mit revolution rammeleisen, zu früh gefreut. es lebe der wahre und wirklich demokrat und mp von thüringen, björn höcke. der größe zeigte und diesem schmierigen dicken die hand reichte. ich denke, björn hat ganz fest mit dieser haltung gerechnet, denn der kennt ja die niedere gesinnung dieses roten khmer.
        venceremos – wir werden siegen!!!

      • Spotttölpel@web.de an

        Stimmt!
        Betonung auf "Gelebte". War es übrigens schon bei Kemmerichs Wahl.

    19. Jens Pivit an

      Der reiche Kommiwessi Ramelow hat es mit Hilfe der hilflosen Nieten von fdpcdu geschafft, ein deutsches Bundesland weiter in Richtung Erschießen und KZ zu verbrechen. Das wird den nationalen Widerstand im deutschen Volke stärken.

    20. Was hier manche wieder zusammenquasseln geht auf keine Kuhhaut. "Die Linke" sind sowenig Stalinisten wie die AfD Nazis sind, bei beiden reicht es dazu nicht,die Schuhe wären ihnen viel zu groß. Die weiße Rasse bringt sowas wohl nicht mehr zustande.

    21. Wolfgang Eggert an

      Christian Lindner@c_lindner
      Es verdient Anerkennung, wie Bodo #Ramelow in seiner Rede auf die schwierige Situation eingegangen ist, in die @KemmerichThL durch die Trickserei der AfD geraten ist. Er hat als politischer Wettbewerber mehr demokratische Fairness gezeigt als als viele andere. CL
      6:22 nachm. · 4. März 2020·Twitter for iPhone

      AfD Heidelberg@AfD_HD
      2 Std. Antwort an @c_lindner und @KemmerichThL
      Den Tweet können wir als Wahlplakat drucken.

      • heidi heidegger an

        *kicher* Lindi gehört in Karantähné mit ohne Händy und Tapatalk und Zeug, denn Lindi hat doch dem *Cowboy* die Pistole auf den BüroTisch gelegt mit 10 Sekunden Bedenkzeit oder so.. -> Hörspielidee hierzu: Lindi düst nach Bad Wiessee äh Görlitz, nein, Äärrfurt und räumt auf usw.

    22. Warum immer der Vergleich mit was auch immer. Es wird vergessen oder man hat die Zeit nicht erlebt, aber: Die Politiker der DDR waren nie Volksfeindlich und schon gar nicht Verhaltensgestört wie Merkel, Ramelow und Co. ! Vergleicht die Zustände heute lieber mit der Weimarer Republik, dass trifft den Nagel auf den Kopf. Was danach folgte, macht Hoffnung.

    23. Der Marxismus lehrt,der Kapitalismus ist sein eigener Totengraeber —– was solls die Kommunisten sind auch dem Untergang nahe. Beide Modelle haben nur Diktaturen und diktatorische Politniks und Eigenversorger hervorgebracht ……nicht zu reden von den Opfern vergangener Zeiten.

      Solln sie machen was sie wollen, die Alahs werden übernehmen den labilen ,nutzlosen Westen.

    24. Kritischer Rationalist aus Hessen an

      Phyrrus Siege können nur eine begrenzte Zeit gefeiert werden. Gesten können wie auch Worte viel Aussagen und sogar Geschichte machen. Der wahre Sieger ist nicht der scheinbare Sieger. Einstweilen ist die Scheinwelt wieder repariert. Die SED2.0 regiert wieder die alte Heimat und Mutti kann Ihren Herren und Meistern Vollzug melden. DAS UNVERZEIHLICHE wurde rückgängig gemacht und die "Demokratie" zu Tode gerettet. Was für ein Schauspiel. Der letzte opportunistische Zerstörungsakt der CDU?

    25. Verwahrlost aber frei an

      Politikern wie Björn Höcke gibt man nicht die Hand. Höcke und seinesgleichen sind eine Schande für Deutschland und eine Gefahr für Frieden und Freiheit in unserem Land. Ramelow hat heute ein klares Zeichen gesetzt. Alleine dafür ist ihm zu danken.

      • Juliane Frey an

        Auch so ein strammer Genosse, bei dem die Partei immer recht hat!
        Seit gestern Abend Genosse B. Riexinger eine klare Ansage gemacht hat, was auf den vermögenden Teil unserer Mitbürger zukommen kann, würde mir ich als unterwürfiger Linker aber schnellstens Gedanken machen, wie ich meinen Teil zur Lösung der Verteilung von oben nach unten beitragen kann. Pfui deiwel, in was für einer Gesinnungsdiktatur leben wir hier eigentlich!

      • Du armer freier Verwahrloster …….. welche Wahlkaugummis und roten Kugelschreiber hat man Dir geschenkt ,dass Du etwas verwechselst ….. Rote ,blaue,schwarze und andere Politiniks setzen immer Zeichen ,wie Hunde an jedem Baum …..

      • Joe De Hons an

        @ Verwahrlost aber frei :

        Eigentlich gibt es ihrer zu 200 Prozent richtigen Aussage nichts hinzuzufügen. Aber nur ein Satz. Nicht nur einem Politiker Bernd Höcke gibt man niemals die Hand…. auch einem Menschen wie Bernd Höcke gibt und reicht man niemals die Hand.

        • @verwahrlosterjoe: bei dem strammen Moslem die Regel: Frauen und Ungläubigen nicht die Hand geben! Inschallah und die Seinen leben den Koran, die Einführung der Scharia im noch freien Europa nimmt Ihren Lauf. Das Grüne, das Gute und die Unwissenden oder Bösen klatschen Beifall und hängen dann an Baukränen! Natürlich frei de hons!!!

      • Jeder hasst die Antifa an

        Die Partei die Partei die hat immer recht meint der verwahrloste Stalinist schade das man nach der Wende nicht radikaler durchgegriffen hat und solche Neobolschewisten nicht Liquidiert hat.

      • Paul, der Echte an

        Was ist hier los, nun sind schon die verwahrlosten Straßenpenner im Netz,

    26. Thüringen ist ein schönes Land. Eigentlich wollte ich mir dort ein Haus für meinen Ruhestand kaufen. Aber ich will nicht von Linken umzingelt werden. Ungarn ist ja auch nicht so weit weg.

    27. HEINRICH WILHELM an

      Danke für den gelungenen Beitrag.
      Die Linken. Wer ist das eigentlich? Politbankrotteure aus Ost und West, die sich zum geduldeten Kampf um Parlamentssessel zusammenfanden, ohne ihre alte Ideologie abgelegt zu haben.
      Weil sie von sog. bürgerlichen Kräften als "demokratisch" eingestuft wurden, haben sie Blut geleckt und sind im klassischen Sinne machtgeil.
      Vor langer Zeit schon hat ein gewisser Otto Rühle (1874–1943) die KPD charakterisiert:
      "Verbalradikalismus (wird) mit gleichzeitiger Orientierung auf den Parlamentarismus, auf möglichst gute Wahlergebnisse" verbunden. Und was dieses sog. Proletariat betrifft, so war er "immer wieder erstaunt und betroffen angesichts der Tatsache….wie sehr der Lebensstil des Kleinbürgerlichen seinen Bedürfnissen
      und Wünschen entspricht."
      In diesem, weitgehend unveränderten Bedingungsgefüge macht diese Linke den Wählern ein "Angebot", welches ein Gemisch aus abgedroschenen Klassenkampfparolen und unerfüllbaren Heilszusagen darstellt. Es findet sich schon genügend Stimmvieh, um den linken Parteibonzen auf Parlaments- und Regierungssesseln ein auskömmliches Leben zu ermöglichen. Das zumindest hat funktioniert und den Traum von der Machtergreifung im stalinistischen Sinne hat man natürlich nicht aufgegeben.
      Wann merkt der Wähler den Betrug? Heute vielleicht?

    28. Jeder hasst die Antifa an

      Dank der CDU wurde der rote Zar heute in Thüringen installiert eine Groteske auf die Demokratie wer CDU wählt bekommt Kommunisten für was wurde eigentlich die DDR abgeschafft?

    29. heidi heidegger an

      Ein gewählter Ministerpräsident in KuhJungenStiefeln eines deutschen Bundeslandes wurde durch ditt Lindi weggemobbt – der ultrarechte S(ch)aum der FDP ist desderwegen extrem angefressen: Rainer Zitelmann und Alex von Stahl (lebts der überhaupts noch, häh?) und so Kunden halt. Nur an Kubicki (der olle GrauFux) blieb wieder nix kleben..typisch!

      • heidi heidegger an

        Teil 2

        Ich beschreibe etzala (nur) ohne zu wertään: Thüringen war einst Mustergau oder Spitzengau -weiss nimma genau- und nun nur noch GAU, achach..

        • HEINRICH WILHELM an

          Heute SuperGAU.
          Aber es ist noch nicht aller Tage Abend.
          (Sachsen Coburg-Gotha war mal treuer Verbündeter Preußens. Und nun das!)

      • HEINRICH WILHELM an

        A. v. Stahl wurde doch damals von dieser Endlosnamen-Bindestrich-Zicke geschasst.
        RAF 2.0 und so.
        Habe ich damals als ungerecht empfunden. Lange her.
        Der war sicher froh, mit der ganzen Sch… abgeschlossen zu haben.

        • heidi heidegger an

          Ja, mir war TopSpion ²Klaus *RIP* Kinkel (pragmatischer Profi) immer bissi lieber irgendwie, weil Hardliner AvS bissi rechts v. d. NSDAP druff war, so schien es mir reinst heidi-subjektiv damals, hihi.

          ²württembergischer ArztSohn und MordsStreber watt-der-war, hah!

    30. Jürg Rückert an

      Ein alter Mann geht vorüber oder zur Wahl in Thüringen
      Von E. Kästner Zeitlos

      "Und nun kommt ihr. Ich kann euch nichts vererben:
      Macht, was ihr wollt. Doch merkt euch dieses Wort:
      Vernunft muss sich ein jeder selbst erwerben,
      Und nur die Dummheit pflanzt sich gratis fort.
      Die Welt besteht aus Neid. Und Streit. Und Leid.
      Und meistens ist es schade um die Zeit."

    31. Käptn Blaubär an

      Ich las gerade bei T-Online,daß B. Höcke den Rammelow per Handschlag gratulieren wollte,dieser aber den Handschlag verweigerte. Das wird hier im Artikel nicht erwähnt. Verständlich. Denn die Ablehnung eines Handschlags ist eine so krasse Beleidigung, daß der Beleidigte den Beleidiger unbedingt fordern muß, wenn er nicht ehrlos werden will. Lehnt Rammelow die Forderung ab,ist e r ehrlos. Die nächsten Tage werden also spannend, fordert Höcke den R. zu Pistolen (Degen scheiden wohl beim fortgeschrittenen Alter der Kontrahenten aus) auf die grüne Wiese oder kneift er. Obwohl die Wahrscheinlichkeit,daß R. annimmt,sehr gering ist.– Es ist eben nicht klug,einen Handschlag anzubieten,wenn man nicht sicher sein an,daß er angenommen wird. Na,auch Kluge machen gelegentlich Fehler.

      • heidi heidegger an

        hehe, Ramelow wird sich mit äh Corona rausreden, und was wäre gewesen wenn Höcke beim HandSchlag(!) an ihm gezerrt hätte wie Donald Trump, häh? Dann wäre R. gewankt (der stand doch erhöht) und Höcke hätte ihn umarmend aufgefangen und beide wären evtl. gefallen – d a s hätte mir gefallen, wie sie sich wälzen vor dem aufstehen und so..muss doch nicht immer gleich Duell sein, mein *trigger-häppy* Soki, hihi. Weil wer hat heute noch stets nen Fehdehandschuh auf Tasche? Höcke hätte hier seine ²StoffSocke (von Trigema) nehmen müssen..*kicher*

        — Der Ausdruck als Zusammensetzung der Wörter Fehde und Handschuh entstand erst im 18. Jahrhundert, als es üblich war, seinem Gegner einen Handschuh aus ²Stoff ins Gesicht zu schlagen, um ihn zu einem Ehrenduell herauszufordern. Vorher wurde der Handschuh oder d. Blumenstrauss, hihi, auf den Boden geworfään. :-)

        • Hans Adler an

          Ein Duell für einen verweigerten Handschlag wäre übertrieben. Anders wäre es wenn Höcke dem Ramelow gesagt hätte, er möge ihn von hinten lecken.
          Aber weitaus schlimmer als Corona ist es doch wohl, sich die LinksGrüne Krätze einzufangen. Denn dagegen gibt es kein schonendes Heilmittel, dagegen hilft nur eine wirksame, politische Desinfektionskampagne aller noch mit Vernunft und Verstand behafteten Zeitgenossen.

        • Sei kein Spielverderber,wenn schon ml ein handfester Grund für ein Duell vorliegt. Bei Puschkin u. F. Lasalle waren es ja eher Albernheiten.

        • Übertrieben,so sieht das ein Xxxxxx wie der Hansi,der wäre als Schuhputzer des Kapitals sowieso nicht satisfaktionsfähig.

        • heidi heidegger an

          höhö, "handfester Grund"..nagut, isch gebe misch geschlagään, oller AltLogiker-watte-biss..Grüßle!

      • Hans Adler an

        Höcke wusste genau, dass ihm die XXX und von den Schwarzen Links-Faschisten gegen alle demokratischen Gepflogenheiten wieder in’s Amt gehievte Nazi-Tuba für Gulagfreunde den Handschlag verweigern würde. Auch das gehört zur Höcke-Show. Und Ramelow, das sofort nach der erzwungenen Wiederwahl dümmlich gegen die AfD blökende Schaf, sah mit dieser armseligen Geste voll beschissen aus, also wieder einmal ein fetter Punktsieg für Höcke.
        Übrigens, Höcke will keine Reichen erschießen oder diese in’s Arbeitslager befördern. Und das unterscheidet ihn gehörig von all den Riexingers und die gesamte, arbeitsscheue Linke Bande.

        • Hans Adler an

          Na Sokidoki, immerhin schreie ich nicht nach dem Geld oder dem Eigentum anderer Leute, da putze ich lieber Schuhe. Zudem widerspreche ich mich nicht in jedem nachfolgenden Kommentar, posaune keine schalen Weisheiten für Hinterwaldis oder zitiere aus "Omas kleiner Hausjurist" in der Taschenbuchausgabe für finanziell Schwindsüchtige.

      • Da bin ich voll bei dir Blaubäre, aber du operierst mit großen Worten:

        Es geht um die Ehre………Ein Ramelow, der mit dem SECHSTEN Wahlgang in seine Position gehievt wird……..bei dem wirst du diesen Begriff Ehre, der so definiert werden kann "Ansehen aufgrund offenbaren oder vorausgesetzten (besonders sittlichen) Wertes; Wertschätzung durch andere Menschen" wohl nicht finden.

        Ansonsten bin ich für ein Backpfeifenduell, wer zuerst heult verliert

    32. Erik Thule an

      Herr Reuth hat mich fies beraubt!

      Eigentlich würde ich gerne meine eigene Wut über diese schändlichen Vorgänge
      in Thüringen hier kundtun….., aber alles was ich mitzuteilen hätte,
      wurde vom Autor in diesem hervorragenden Artikel bereits bestens gesagt.
      Chapeau!

      Und – um weiter aufrecht zu bleiben – nicht nur Herr Höcke hat Grund positiv
      in die Zukunft zu blicken!

      Die Geschichte fängt hier nämlich erst an!

      • Jeder hasst die Antifa an

        Höcke hat mehr Geist und Wissen und Esprit wie die ganze Linksrotgrüne Bagage es jemals hat, er ist diesen Nichtswissenden Nichtskönnern und Nichtsnutzen haushoch überlegen und darum bei der Berufstätigen Bevölkerung so beliebt und das die Kommunisten keinen Anstand besitzen zeigt Rammelow und sein roter Pittbull Henning-Welsow heute wieder.

    33. DerSchnitter_Maxx an

      Was ist/war an dieser Wahl demokratischer ? Es ist ein Haufen nichtsnutziger Bullshit … der "uns" hier verkauft wird/wurde – sonst nix ;)