Auch im Westen Deutschlands stehen immer mehr Menschen gegen die Corona-Diktatur auf und pochen offensiv auf ihre Grundrechte. Gingen in der Hansestadt Hamburg am vergangenen Sonnabend mehr als 30.000 Personen auf die Straße?  In COMPACT-Spezial Das Große Erwachen – Der spirituelle Kampf gegen den Great Reset demaskieren Erzbischof Carlo Maria Vigano, Alexander Dugin und andere namhafte Autoren Pläne der Eliten. Hier mehr erfahren.

    _ von Henry Quarz

    Am 11. Dezember 2021 waren die Straßen um die Binnenalster in Hamburg Schauplatz der bisher größten Demo gegen die Corona-Maßnahmen. Die Veranstalter hatten 4.000 Teilnehmer angemeldet. Die Polizei sprach von etwa 8.000 Teilnehmern bis zum frühen Abend, wie der NDR berichtete.

    Ähnlich voll wie beim Alstervergnügen

    Die Teilnehmerzahlen dürften aber erheblich höher gewesen sein: Die Veranstaltungsfläche war nur geringfügig größer als beim Alstervergnügen, dass zuletzt im Sommer 2017 stattfand. Hierbei ist zu berücksichtigen, das rund um die Binnenalster zahlreiche Verkaufsstände, Bühnen und Fahrgeschäfte standen. Diese Flächen waren bei der Demo frei. Trotzdem war die Dichte an Menschen vergleichbar mit dem alljährlichen Alstervergnügen. Nach einem Bericht des Hamburger Abendblattes vom 03. September 2017 waren 400.000 Besucher auf diesem größtem Volksfest im Norden, dass seit 1994 immer Ende August in dieser Form stattfand.

    Das letzte Alstervergnügen erstreckte sich der Tradition folgend über vier Tage. Den Höhepunkt bildete auch diesmal ein Großfeuerwerk auf der Binnenalster am Samstag. Am ersten und letzten Tag sind die Öffnungszeiten verkürzt und die Besucherzahl entsprechend geringer. Daher kann man diese beiden Tage zu einem Tag mit zwölf Stunden Veranstaltungszeit zusammenfassen. Dazu kommen zwei volle Veranstaltungstage mit jeweils zwölf Stunden. Dies ergibt eine Gesamtzeit von 36 Stunden. 400.000 Teilnehmer geteilt durch 36 Stunden ergeben 11.111 Teilnehmer pro Stunde.

    Hupsignale und Tanzeinlagen

    Die Demo am 11. Dezember 2021 startete um 15:00 Uhr und endete um 18:00 Uhr, was eine Dauer von drei Stunden ergibt. Drei Stunden mal 11.111 Teilnehmer pro Stunde ergibt 33.333 Teilnehmer. Ein Teil der Teilnehmer dürfe die Alster mehrfach umrundet haben. Allerdings war bis zum Ende ein erheblicher und beständiger Besucherzustrom zu beobachten. Durchsagen der Veranstalter nannten Zahlen von 12.000 Teilnehmern unter Berufung auf nicht näher bezeichnete Meldungen im Radio.

    Zu diesem Zeitpunkt hatten sich die anfänglichen Zweihunderter-Blöcke längst zu einer geschlossenen Menschenmenge zusammengefügt. Die Teilnehmer waren ganz normale Bürger. Viele Familien mit Kindern im Vorschul- und Schulalter waren dabei. Lediglich Schüler der mittleren und höheren Altersstufen waren stark unterrepräsentiert. Bis auf vereinzelte Plakate der Partei Die Basis gab es keine offene Präsens von Parteien. Die Sprüche der Transparente waren sehr zurückhaltend. Gleiches galt auch für die Polizei, die sich auffällig passiv verhielt. Beim Passieren der für den Autoverkehr gesperrten Lombardbrücke, die sich zwischen der Binnenalster und Außenalster befindet, gaben die Zugführer der stark befahrenen Bahnstrecke Hupsignale ab. Die Stimmung war trotz Temperaturen im unteren einstelligen Bereich und zeitweisem Regen entspannt und friedlich. Bei passender Musik wurde getanzt.

    Lesen Sie die grundlegenden Texte zum spirituellen Kampf gegen den Great Reset aus katholischer, protestantischer, russisch-orthodoxer und anthroposophischer Sicht in COMPACT-Spezial Das Große Erwachen. Unsere geistig-politische Aufklärungsschrift zum Weihnachtsfest – mit Beiträgen des russischen Meisterdenklers Alexander Dugin sowie des Erzbischofs Carlo Maria Vigano. Hier bestellen.

    16 Kommentare

      • Marques del Puerto am

        @Nononam,
        na das SPD Frettchen sprach auch von Minderheiten…. nein gar von kleinen extremistischen Minderheiten !

        Also liebe tausende Krawallmachern, Extremisten, Nazis, Reisbürger (Vietcong ), Reichs und Wutbürger , Corona Verschwörer-Leugner, Andersdenkende, Outlaws ( auch die vom MC ), Freidenker und Freigeister, freie rechte und linke Siedler, Öko-Bauern, Intellektuelle und auch die, die ein paar Lichter weniger auf der Torte haben, alle Unbeugsamen, Dunkeldeutschen, freien Sachsen, auch ihr liebes Pack und hochgeschätzter Mob und alle anderen die sagen, Fuck The King…. ääh…Corona… alle ihr seit Olaf seine neuen Feinde !
        Aber interessant wird es erst wenn er zu Euch spricht in der Volkskammer, wie einst einer seiner Genossen vor ihm….-…Ich liebe doch alle Menschen…. ;-
        https://www.youtube.com/watch?v=1XBEqyu5Mck
        Mit besten Grüssen
        Marques del Puerto

    1. Eine Demo der anderen Art: "Linke haben Narrenfreiheit: Moschee angegriffen – keine einzige Festnahme". Lesen bei Zuerst.

      • Und ehemals hat Scholz die Antifa Hamburg auseinander nehmen lassen!
        Jetzt werden friedliche Demonstranten von der Polizei verprügelt. Wie sich die Zeiten doch ändern und der Michel weiß natürlich von Nichts!

        • Marques del Puerto am

          @asisi1& Rabe
          na Michel und Michaela schauen im TV entweder , Adam-Black Long-Vehicle sucht BBB (Barby-Blond-Bambi) und die Älteren davon Tatort oder die Sachsenklinik.
          Dann noch etwas Markus Schwanz und Anne die Will und schon ist alles schön in der BRD Dummfi***fabrik.
          …..keine einzige Festnahme….

          ja der neue linke Zeitgeist hält auch bei der Polizei Einzug. Lieber eine Oma am Rollator verprügeln die, die Abstandsregeln um 5 cm mißachtet , anstatt Verbrecher zu jagen. ;-)

          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto

    2. @Compact: Habt ihr eigentlich eine Stellungsnahme dazu, dass ihr jetzt als "gesichert rechtsextrem" geltet? Mich würde eure Sicht darauf interessieren.

      COMPACT: Ja, veröffentlicht am 13.12. Zu finden in der Rubrik “Tiefer Staat”.

    3. Vielleicht solltet ihr mehr von der Demo berichten, statt krude statistische Winkelzüge zu erklären?

    4. Freichrist343 am

      In den nächsten 4 Wochen findet die entscheidende Schlacht zwischen Gut und Böse statt.
      Die Inzidenz ist in nur 1 Woche von 450 auf 350 gefallen.
      Die AfD klagt jetzt gegen die Impfpflicht.
      Und es gibt weitere positive Entwicklungen. Bitte googeln: Manifest Natura Christiana

    5. Bild: "Scholz sprach extremistische Corona-Demonstranten deutlich an: „Wir haben Respekt vor ernst gemeinten Einwänden. (…) Aber genauso klar ist, wir werden es uns nicht gefallen lassen, dass eine winzige Minderheit von enthemmten Extremisten versucht, unserer gesamten Gesellschaft ihren Willen aufzuzwingen.“
      Finde den Fehler..

      Bild: "Später machte Scholz in seiner Rede noch eine Klartext-Ansage dazu: „Wir werden sicherstellen, dass Täter von Hass und Hetze im Netz identifiziert und strafrechtlich belangt werden können.“
      Finde den Weg wie das geschieht…

      • "enthemmte Extremisten" haben nun mal meistens (und besonders in diesem Fall) keine "ernst gemeinten Einwände". Konnte dir das helfen?

        "Wir werden sicherstellen, dass Täter von Hass und Hetze im Netz identifiziert und strafrechtlich belangt werden können." Sollte das etwa nicht so sein?

        • Nicht kapiert Fritz? Das Ziel ist nicht einzelne Taeter aus der Menge heraus zu fischen, sondern Telegram als solches ins System zu integrieren. Facebook/Google 2.0

        • @Fritz W
          Wer entscheidet was Hass und Hetze ist? Strafrechtlich ist das nicht einfach zu fassen. Hass ist nur eine von vielen menschlichen Emotionen/Gefühlen /Gemütsregungen. Was wird dann als nächstes zur Straftat? Empathie?
          Herr Scholz, der selbst in zwielichtige Geschäfte verwickelt war und sich dann an rein garnichts erinnern konnte, sollte den ball besser flach halten.

      • Dieser Lump war doch Bürgermeister und hat die Stadt demolieren lassen. Von seinen Antifa Kumpeln!

        • Marques del Puerto am

          @asisi1
          Haaaallooooo ….. zu den Hamburger Festspielen wollten die Antifanten doch nur spielen und der Kinderspielplatz in Hamburg Harburg war zu dem Zeitpunkt geschlossen, weil im Sand , Hundekot gefunden wurde. ( hätte die auch nicht gestört , aber ok )
          Olarve meinte damals, dass wäre nur leicht aus dem Ruder gelaufen.
          Aber, irgendwie ist das mit Wirecard auch aus dem Ruder gelaufen ?! Naja egal mach ja nüscht, iss ja nicht viel passiert, Olarve hats gut hingebogen, spricht heute keine Sau mehr darüber. Aber als bunter Kanzler ist er bestimmt 100% zu bruken.
          Wobei ja die wirklichen Machthaber schon sagten, versaut Olaf dass mit den Widerstand muss er gehen.
          Ja . ja so achtet auf die Punkte…. ich meine jetzt keinen Dalmatiner, sondern rot du kannst bleiben wir halten dich, grau blau …. du bist bald weg vom Fenster.
          Das erste mal aufgefallen ist mir das bei Kalle von und zu Donnerknall aus dem Frankenwäldchen….achtet mal auf die Artikel im Netz über Olaf.
          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto