Glückliches Dänemark! Während das Duo Lauterbach/Buschmann wieder einmal eine Reihe von harten Corona-Maßnahmen für den kommenden Herbst auf den Weg gebracht haben, üben sich unsere skandinavischen Nachbarn in Gelassenheit. Lassen Sie Sich das nicht entgehen: COMPACT bietet in einer unglaublichen Rabattaktion 1.000 Seiten geballte Fakten und geballtes Wissen zum Thema BRD-Diktatur – unter anderem können Sie sich über dieses fantastische Angebot auch unser Sonderheft zur Corona-Diktatur sichern. Hier bestellen!

    Dänemark ist – neben Schweden – ein gutes Beispiel dafür, wie man auch ohne großes Maßnahmen-Theater gut durch die Corona-Epidemie kommen kann. Schon seit dem 10. September vergangenen Jahres bestehen dort keinerlei Zertifikatspflichten mehr, alle Corona-Maßnahmen wurden restlos aufgehoben. Dennoch ist die Corona-Situation in unserem skandinavischen Nachbarland ausgesprochen gut und weit besser als in Deutschland.

    Deutlich weniger Neuinfektionen als in Deutschland

    Hierzulande infizieren sich nämlich gemessen an den Neuinfektionen pro einer Million Einwohner fast dreimal so viele Menschen mit dem Virus wie im nordischen Königreich (in Deutschland waren es 670 Neuinfektionen pro eine Million Einwohner, in Dänemark 263 Neuinfektionen pro eine Million Einwohner).

    Impf-Extremist: Für Karl Lauterbach sind die Spritze und drakonische Grundrechtseinschränkungen heilig. Foto: IMAGO/Political-Moments

    In einem Interview mit dem Nachrichtenportal t-online äußerte sich die dänische Epidemiologin Lone Simonsen nun zu den Hintergründen:

    „In Dänemark haben wir uns entschieden zu sagen, die Bedrohung ist nahe der saisonalen Influenza. Deswegen werden wir auch nicht anders auf sie reagieren, und deshalb ist unser Gesellschaftsleben weit geöffnet.“

    „Führend in Bezug auf Lockerungen“

    Doch wieso steht Dänemark trotz seiner Öffnungsstrategie so überraschend gut da? Die Antwort liegt wohl darin, dass Dänemarks Erfolg gerade auf den Öffnungen beruht. Im vergangenen Winter beobachtete man nochmals einen steilen Anstieg der Infektionskurve, was aber zu einer weitgehenden Grundimmunisierung der dänischen Bevölkerung führte.

    Simonsen äußert dazu:

    „Dänemark war führend in Bezug auf die Lockerungen sobald wir die Impfstoffe und die mildere Omikron-Variante hatten. Andere Länder haben – wie in Teilen Asiens – einfach eine Null-Covid-Politik gewählt und sie haben immer noch mit Lockdowns zu tun. Es ist traurig zu sehen, aber es passiert einfach immer wieder.“

    Es „passiert“ dabei konkret in denjenigen Ländern, die mit einer verantwortungslosen politischen Klasse gesegnet sind, der es vor allem um das Einsperren und die Kontrolle der Menschen sowie um die Zerstörung der Grundrechte geht.

    „Es wird bald enden“

    Simonsen äußerte weiter:

    „Eine Sache, die alle Infektionskrankheiten gemeinsam haben ist, dass sie mit natürlicher Immunität enden werden. Wir haben schon zwei Covid-Viren, die uns nur Erkältungen bereiten, die uns früher Pandemien gebracht haben. Ich bin also zuversichtlich, egal, was passiert. Es wird mehr Varianten geben, alle diese Dinge werden passieren, aber insgesamt wird es immer besser werden und es wird bald enden.“

    Eine solche Zuversicht kann man aufbauen, wenn man in Dänemark lebt. In Deutschland hingegen wollen Politiker wie Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) und Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) die Pandemie nicht enden lassen. Das Volk wird seine Grundrechte verlieren, wenn es nicht für sie kämpft.

    COMPACT mit großer Rabatt-Aktion: Alles muss raus! COMPACT kämpft seit über 5.000 Tagen auf mehr als 20.000 Seiten gegen die diktatorischen Vorstöße des Regimes! Jetzt öffnen wir unsere Schatzkammer zum Thema BRD-Diktatur und machen Ihnen ein Angebot zum absoluten Super-Hammer-Preis – unter anderem können Sie sich über dieses fantastische Angebot auch unser Sonderheft zur Corona-Diktatur sichern.! HIER bestellen oder zum Bestellen unten auf das Banner klicken!

    50 Kommentare

    1. Dr. Gunther Kümel. an

      Es wird viel zuviel über einzelne Maßnahmen gesprochen, etwa "Lockdown nützlich??"
      Was NÖTIG wäre, ist ein KONZEPT !!!
      Taiwan war sehr stark gefährdet (enge Verbindung mut Wuhan), aber das Land hatte ein KONZEPT mit 142 Abwehrmaßnahmen in einem "Wenn-Dann-Netzplan". Der Plan wurde bereits im Dez. 219 in Kraft gesetzt. Und das Land hatte KEINE EPIDEMIE !! Und nur sehr wenige Corona-Tote !!

      Die brd hatte 6 Wochen mehr Zeit ("Reisezeit des Virus"). Und wir hatten alle Informationen über das Virus, die Krankheit und die erfolgversprechenden Abwehrmaßnahmen von Anfang an. Aber wir hatten 2020 KEIN KONZEPT und wir haben es bis heute nicht.

      • Amerika First an

        Effektivere Corokonzepte fordern sollte ICH mir hier mal erlauben. Lach.

        • Was wären den eff. Konzepte ? Made in China ? Positive förmlich in ihren Wohnungen eingemauert, Familien auseinandergerissen, Kinder isoliert von den Eltern, totale Kontrolle ! Immer an den "Zauberlehrling" denken !!! Wenn Wünsche plötzlich war werden könnte es passieren, dass man selbst ganz schnell bis zum Hals in der Sch………. steckt.

        • Amerika First an

          @Arnt

          frag meinen Vorkommentator, war seine Idee! Ich hab mich nur drüber lustig gemacht.

    2. Alter weiser, weißer Mann an

      Zum GEDENKEN,

      Sie liegen im Westen und Osten,
      sie liegen in aller Welt,
      und ihre Helme verrosten
      und Kreuz und Hügel zerfällt.

      Sie liegen verscharrt und versunken
      im Massengrab und im Meer,
      aber es leben Halunken,
      die ziehen über sie her.

      Heut tobt man mit frechem Gebaren
      durch Flitter und Lüge und Glanz.
      Sie fielen mit achtzehn Jahren
      in einem anderen Tanz.

      • Alter weiser, weißer Mann an

        Sie waren nicht ausgezogen
        um Beute und schnöden Gewinn,
        was heute verlacht und verlogen,
        es hatte für sie einen Sinn!

        Sie hatten ihr junges Leben
        nicht weniger lieb als die,
        die heut’ höhnen: Es hinzugeben
        sei reine Idiotie!

        Sie konnten nicht demonstrieren:
        „Mehr Freizeit bei höherem Lohn!“
        Sie mußten ins Feld marschieren,
        der Vater, der Bruder, der Sohn.

        Sie gingen, die Heimat zu schützen
        und haben allem entsagt.
        „Was kann uns der Einsatz nützen?“
        hat keiner von ihnen gefragt!

        Sie haben ihr Leben und Sterben
        dem Vaterland geweiht

        • „In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“ (Kurt Tucholsky)

          „Man könne die Unterordnung eines ganzen Volkes unter wenige Leute noch rechtfertigen, wenn die Regierenden die besten Menschen wären; aber das ist nicht der Fall, war niemals der Fall und kann es nie sein. Es herrschen häufig die schlechtesten, unbedeutendsten, grausamsten, sittenlosesten und besonders die verlogensten Menschen. Und dass dem so ist, ist kein Zufall“
          (Lew Nikolajewitsch Graf Tolstoi, Politische Flugschriften)

          „Ich sprüh’s auf jede Wand,
          Neue Männer braucht das Land,
          Ich sprüh’s auf jede Wand,
          Neue Männer braucht das Land.“
          (Ina Deter 1983)

    3. Olga von der Wolga an

      Dänemark reagierte schon damals klug auf die Besetzung durch deutsche Truppen. Nicht ein Schuss fiel. Da könnte das Selenskyj Regime was lernen und hätte dem ukrainischen Volk viel Blut Leid und Zerstörung erspart…..

      • Amerika First an

        Mein reden. Wenn Amerika und/oder Nato mal wieder etwas besetzen wollen gleiche Strategie anwenden, keine sinnlose Gegenwehr mehr!

    4. Ich würde mal schätzen, das man eher an der Gewalt der schwarzen Horden, genannt Polizei, stirbt als an Corona!

      • "Ich würde mal schätzen, das man eher an der Gewalt der schwarzen Horden, genannt Polizei, stirbt als an Corona"
        Im Norden sinds vermehrt die Nafris, was ist besser?
        In der der BRiD wirds auch unerträglicher mit den gesetzlich geschützten Morden gegen Einheimische Brötchengeber. Das ist Integration eins der vielen Nebenwirkungen einer deklarierten Demokratie. Die in Wirklichkeit für den Faschismus als Hure ihren von Freimaurern erfundenen Namen hinhält.

    5. Amerika First an

      Teil 2
      nochmal schnell was Generelles.

      Ich persönlich halte Studien die besagen (sollen), dass Kontaktvermeidung bei übertragbaren (Aerosole/Schmierinfektion, etc.) Infektionskrankheiten keinen Sinn machen für ausgemachten Humbug. Grippe holt man sich auch eher in Supermarkt und Bus/Bahn, als alleine im Bunker. Seit Corona ist natürlich alles anders, und der gesunde Menschenverstand scheint völlig außer Kraft gesetzt zu sein.

      (nicht falsch interpretieren, "Generelles", nicht zwangsläufig coronaspezifisch. Wenn Laien schon versuchen wissenschaftliche Studien zu interpretieren kommt dabei meist nix sinnvolles raus. Kasus Knacktus: Durchseuchungs-Tempo, mehr ist da nicht rauszulesen. 1% einer 100Stck Herde ist leichter zu "beatmen", als 1% einer Millionenherde. Das Argument wurde von Team Drosten schon vor langer Zeit in die Waagschale geworfen, genau deshalb wurde sich hier (oder auch China!) für den Weg der langsameren Durchseuchung entschieden (drohende Überlastung..blabla). Langsamer heißt aber auch: dauert insgesamt länger. alles rein faktisch.)

      • Andor, der Zyniker an

        Könnte es sein, dass einer 83 Millionenherde mehr Ärzte und Apparate
        zur Verfügung stehen, um die jeweils 1% zu beatmen?
        Prozentual gesehen hätten beide Herden also das gleiche Problem.
        Ist nur eine Theorie, denn im Deutschen Narrenland wird das Problem
        vorsätzlich von den närrischen Politix aufgebauscht.
        Und Amerika First & Co. sind begeistert. Maskenpflicht in Bus und Bahn,
        im Unisex-Puff darf es, rein faktisch, ohne gehen.
        Halleluja

        • Amerika First an

          schon mal was von exponentiellem wachstum gehört?

          War übrigens eine rein faktischer Lagebericht, Ursachenerläuterung. Wr Zusammenhänge nicht kennt oder nicht begreift ist nicht hilfreich. Ich war übrigens nicht der Bestimmer.

      • Alter weiser, weißer Mann an

        Was für ein wirrer Unsinn, die Aussage vom Klabauterbach "die MRNA Impfstoffe sind wirkungslos" ist exakt.

      • Amerika First, also eine Pandemie soll u.a. durch exorbitante Todesfallzahlen gekennzeichnet sein. Wir haben doch eine Pandemie, oder ?
        Ich bin leider naiv und frage mich immer wieder, warum in der Pandemie Krankenhäuser geschlossen wurden und Personal in Größenordnungen entlassen ? Hätte man nicht KH weiterbetreiben oder neu bauen und jede Menge Personal einstellen müssen ?

    6. Ganz einfach von mir erklärt warum nur bei uns das CORONA-MÄRCHEN weitergehen soll und bei anderen europäischen Staaten nicht. Also andere Luft können die ja nicht atmen als wir in unserer tollen Weltvorzeige-Republik. Uns trifft es nach 1945 besonders mit Ausnahmen in der Weltpolitik, besonders 1990 nach der Scheineinheit. Da bekamen wir in Mitteldeutschland den Konsummaterialismus zu spüren mit der 24h Non-Stop-Bestrahlung der internationalen Medienmafia. Antinationale Werte und Globalismus wurden uns gepredigt wie toll eine Einheitswährung und ein Kontinent ohne Grenzen ist. Für dieses NWO-Experiment bekamen wir eine Masseneinwanderung zu spüren Stück für Stück bis 2015 das Tor brach. 2020 das Plandemie-Game was aber seit 2021 viele Länder in Europa und der Welt wieder total zurückgeschraubt bzw. wieder so gut wie abgeschafft haben. Paar Schnelltest und PCR-Tests mit paar Symptomen die es schon immer gab sind kein Zeugnis für ein positives Ergebnis. Die Leute mit einem Positiv-Test wären so oder so ins Krankenhaus gekommen aus Gründen von Vorerkrankungen bzw. für immer gegangen. Außerdem gibt es jetzt bei uns über 2,5mio Leute mit Impfschäden mit vielfach starken Beeinträchtigungen, ist das nicht der Kalergi, Hooton und Morgenthau-Plan 3 in einem?! Zufall ist es für mich kaum. mfg

      • Igor aus Charkow an

        Man kann es auch ganz deutlich sagen, eure sogenannten transatlantischen Partner wollen das ihr Deutschen sowie einst die Indianer auf Dauer verschwindet. Schließlich braucht man euer Land noch für weitere Flüchtlinge. Ihr Deutschen seid für die meisten Amis ewige Nazis und deswegen setzt man jetzt auch den Kaufman gnadenlos um. Nakam war da nur ein Vorspiel. Auch ein Thomas Mann war für die Ausrottung der Deutschen.

    7. Amerika First an

      Die Dänen (übrigens Impfweltmeister) sagen ja nicht, dass NIX Pandemie war (so wie hiesige Querdenker zu Hochzeiten), sondern sagen, dass sie wegen Impfstoffen und dem Umstand, dass sich das Virus abgeschwächt hat, aus der Pandemie kamen.

      Dass Dänemark (5,8 Millionen Einwohner) und China (1,4 Mrd Einwohner) nicht 1:1 vergleichbar sind dürfte auch klar sein.
      Alleine Peking hat 21,54 Millionen Einwohner verteilt auf nur 16.411 km², Dänemark 42.951 km².

      (nur, um mal etwas Wissenschaftlichkeit rein zu bringen. :-) )

      • Alter weiser, weißer Mann an

        "Wissenschaftlichkeit" vom staatlich alimentierten Pensionsempfänger, der Lacher.

        Übrigens , wer ist der ominöse Paul, von dem du hier immer sabberst?

        • Amerika First an

          kleiner "wissenschaftlicher" insider., nicht mein größenwahn. :-)

          Paul, du schaffst es ja noch nicht mal Soki und mich auseiander zu halten. Beamter, so wie Höcke, bin ich auch nicht. ;-)

      • @Amerika First
        Wieder einmal so eine Fake News von ihnen.
        Die Dänen sind mitnichten Impfweltmeister. Sie liegen weltweit nur auf auf Rang 44
        Siehe Statista: Bevölkerungsanteil mit COVID-19-Impfung nach ausgewählten Ländern weltweit (Stand: 5. August 2022)
        https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1203308/umfrage/impfstoffabdeckung-der-bevoelkerung-gegen-das-coronavirus-nach-laendern/

    8. Horst Zerbst an

      Der abgebildete "Impf-Extremist" und BRDigungsminister scheint ein zäher Knochen zu sein. Angeblich 4mal gentechnisch gespritzt und immer noch am Leben. Spike-Proteine schädigen die Adern auch ohne Virus: https://www.salk.edu/news-release/the-novel-coronavirus-spike-protein-plays-additional-key-role-in-illness/

    9. Sind Lockdowns in Deutschland geplant? Kommt das nicht darauf an, wie sich die Situation entwickelt?

      Angenommen in Dänemark gäbe es eine sprunghafte Verschlechterung, würde man sich wohl kaum an der lockeren Handhabe festklammern, oder?

      • Gegenfrage?

        Waren Lockdowns denn jemals gerechtfertigt?

        Falls Ihre Antwort ‘ja" lautet, erläutern Sie diese bitte.

        Denn

        1. Nach der Metastudie der John Hopkins University hatten die nichtmedizinischen Interventionen keinen statistisch signifikanten Einfluss.
        2. Eine Überlastung des Gesundheitssystem hat in Deutschland zu keinen Zeitpunkt während der Killerpandemie bestanden.
        3. 2020 hat es keine statistische Gesamtübersterblichkeit gegeben.

        Die Genspritzen werden ggf. Probleme bekommen aufgrund verschiedener nachgewiesener negativer Effekte der Geninjektionen auf das Immunsystem. Aber dann helfen auch keine nichtmedizinische Maßnahmen, sondern dann brauchen diese Menschen Hilfe von der Medizin. (Und das darf natürlich nicht *dieselbe* sein, die das Problem erst verursacht hat.)

        • Amerika First an

          Nicht immer nur die "wissenschaftlichen" Rosinen rauspiken und Studien so interpretieren, wie du’s gerade für deinen Kommentar brauchst! Sollte unter "Kollegen" eigentlich klar sein!

          "Nach der Metastudie der John Hopkins University hatten die nichtmedizinischen Interventionen keinen statistisch signifikanten Einfluss."
          Meint: Medizinischen Interventionen (Impfung) hatte einen signifikanten Einfluss.

          Meine nicht ICH sondern meint DEIN Argument, dein selbst gewählter Goldstandard Hopkins! Selber Schachmatt gesetzt, kannst dich natürlich wie gewohnt rausschwurbeln und auf den Troll schieben. Teil 1-5 bitte! :-)

        • amerikan scientist an

          Teil 2
          Um Ihnen noch mal sachlich und "wissenschaftlich" zu antworten.

          Die erwähnte Metastudie untersuchte lediglich, ob "Harte Lockdowns" wesentlichen Einfluß auf Coronasterblichkeit hatten. Ergebnis (0,3%). Inwieweit Lockdowns aber beispielsweise die Anzahl der Neuinfektionen und entsprechend auch die Belegung der Intensivstationen beeinflusst haben, war nicht Gegenstand der Untersuchung.

          Abstract:
          "Wir liefern eine solide Antwort auf diese Frage: Das Material kann nicht bestätigen, dass Lockdowns einen signifikanten Effekt auf die Verringerung der Covid-19-Mortalität haben. Der Effekt ist gering bis gar nicht vorhanden."

          "Einen viel deutlicheren Effekt hatten die Masken – zum Beispiel für Mitarbeitende in Betrieben. Diese konnten dazu beitragen, dass 24 Prozent weniger Menschen an Covid-19 starben. Durch geschlossene Bars starben demnach 15 Prozent weniger Menschen."

          Meint, Her Kollege, wenn, dann itte auch die ganze Wahrheit verkünden, wir sind schließlich Wissenschaftler und keine gewöhnlichen Internetpampel!

          Hochachtungsvoll und mit dem entsprechenden Respekt!

        • @MarcoM
          Genau so sieht die Datenlage aus.
          Ergebnis der Lockdowns ist ein wirtschaftlicher schaden von ca. 450Mrd. Euronen
          Noch ein paar Lockdowns zusätzlich zur Energiekrise und das Handwerk, der Mittelsatnd und auch die enrgieintensive Großindustrie
          gehen in die Knie.
          Aber anscheinend gibt es Kräfte in diesem Land, die genau das herbeiführen wollen.

        • Sie schreiben: "’Nach der Metastudie der John Hopkins University hatten die nichtmedizinischen Interventionen keinen statistisch signifikanten Einfluss.’
          Meint: Medizinischen Interventionen (Impfung) hatte einen signifikanten Einfluss."

          Das hatten wir ja schon einmal festgestellt: Logisches Schließen ist nicht Ihre Kernkompetenz.

          Aus "nichtmedizinische Interventionen hatten keinen signifikanten Einfluß" folgt NICHT, dass (aale) die medizinischren Interventionen einen Einfluss hatten.

          Sie meinen: "Inwieweit Lockdowns aber beispielsweise die Anzahl der Neuinfektionen und entsprechend auch die Belegung der Intensivstationen beeinflusst haben, war nicht Gegenstand der Untersuchung. "

          Schon wieder falsch: 1. Untersuchte die Studien mehrere Kennzahlen, z.B. auch die berühmte Inzidenz. 2. Aber angebommen, es wären nur sterbezahlen betrachtet worden, dann folgt doch daraus, dass die nichtmedizinischen Interventionen keinen Einfluss auf diese hatten, dass entweder die nichtmedizinischen Maßnahmen auch keinen Einfluß auf das Infektionsgeschehen hatten, ODEr wir es eben NICHT mit einem KILLERVIRUS zu tun haben.

        • @Überläufer

          Sie schreiben: "Einen viel deutlicheren Effekt hatten die Masken – zum Beispiel für Mitarbeitende in Betrieben. Diese konnten dazu beitragen, dass 24 Prozent weniger Menschen an Covid-19 starben. Durch geschlossene Bars starben demnach 15 Prozent weniger Menschen."

          Das hatten wir doch schon. Siehe hier

          https://www.compact-online.de/neue-studie-lockdown-verhinderte-keine-corona-toten/#comment-497508

        • @ Überläufer

          Sie fantasieren: "Meint, Her Kollege, wenn, dann itte auch die ganze Wahrheit verkünden, wir sind schließlich Wissenschaftler und keine gewöhnlichen Internetpampel!

          Hochachtungsvoll und mit dem entsprechenden Respekt!"

          Öhm, merken Sie eigentlich nicht, dass Sie sich nur noch komplett lächerlich machen? Sie sind so wenig Wissenschaftler, wie Sie ein Compact-Leser sind. (Als Wissenschaftler hätten Sie auch keine Zeit hier tagtäglich rund um die Uhr rumzutrollen.)

          Aber hier sind wir eindeutig wieder bei dem, was ich in diesem Kommentar wiedergebe:

          https://www.compact-online.de/melnyk-droht-mit-nuernberger-tribunal-2-0/#comment-542343

        • @ Überschaftler

          PS Sie schrieben auch mal als "Der Überläufer" in einem Kommentar, wie sehr es Sie freuen würde, dass die dämliche REWE-Kollegen von Ihnen, die sich nicht impfen lassen woll(t)en, nun von REWE oder einer REWE-Filiale dazu genötigt werden.

          (Das schrieben Sie wenigstens – ob REWE oder eine Filialleitung von seinen Mitarbeiter verlangen kann oder konnte, dass diese sich impfen lassen müssen, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Aber seit 2020 sind ja die letzten Reste von Demokratie, Freiheit und Rechtsstattlichkeit ja komplett inne Tonne getreten worden. Z.B. konnte irgendein Zahnarzt von seinen Praxisangestellten verlangen, dass diese sich "impfen" lassen müssen.)

          Da frage ich mich, sind sie etwa "Wissenschaftler" im Nebenberuf, oder umgekehrt REWE-Mitarbeiter* im Nebenberuf?

          *) Sie schrieben auch mal, Sie hätten so viel zeit zum Rumtrollen hier, weil Sie Home Office machen würden, und nur so nebenbei (rund um die uhr, auch am WE) Kommentare hier verfassen würden. Sollte das stimmen und sollten das mit Ihrer Arbeit für REWE stimmen, so müsste das ein Bereich sein, den man von Zuhause aus erledigen kann. (Z.B. im Wareneinkauf oder so… .)

        • Lüg nicht immer McFly, ich hab über REWE nie was geschrubt! Beweis-Link nachreichen, oder mal wieder 100 Eur in die Kriegskasse!

          John Hopkins schreibt das, ich hab nur zitiert. Du hast nicht mal den Sinn/Ziel dieser Studie begriffen. Es ging im Kern nur darum, ob Zwang oder freiwillig effektiver ist, ob durch Peitsche oder Zuckerbrot mehr zu erreichen ist und nicht darum, ob Lockdowns als Solche obsolet sind. Ledigliche Unterscheidung von Zwangs-Lockdowns und freiwilliger/"solidarischer" Selbsteinschränkung. Nicht nobelpreisverdächtig, da kamen die Sklavenbesitzer schon drauft und nannten das dann Feudalismus.

          Deine intellektuellne Fähigkeiten versagen bereits an der Stelle an der du annimst, John Hopkins sei so was wie ein Verbündeter der Querdenker. Dann versuchst du den Drachen größenwahnsinnig zu reiten, was dir natürlich niemals gelingen kann.

      • B.onzen D.iäten. R.affgier an

        Diese ganze Ausgangssperren dienen nur dazu das Volk in Schach zu halten und diese ganze idiotischen Tests dienen nur dazu um Kohle für das BRD Verbrecher Regime in die leeren Kassen zu spülen. Nicht ein Zahnarzt bekommt Berufsverbot oder Auflagen wegen Corona Affenpocken Antilopen Grippe….dieses BRD Regime macht auch keine AIDS Tests vor Diskos Hotels und Bordells….da scheint die Gesundheit der Bevölkerung völlig egal zu sein.

        • Krankenhauskeime an

          Hättest du denn gerne "AIDS Tests vor Diskos Hotels und Bordells"?

    10. NOCH NEN köm an

      @compact

      "Während das Duo Lauterbach/Buschmann wieder einmal eine Reihe von harten Corona-Maßnahmen für den kommenden Herbst auf den Weg gebracht haben"

      Dieser Satz ist gelogen. Es gibt zur Zeit kaum noch Einschränkungen und es wurden für den Herbst noch gar keine neuen Regeln erstellt.

      Bitte korrigieren

      • AsBestSäufer an

        @ nur für den Köm:
        Vorsicht, geplanter Lockdown wegen Leberzirrhose!

      • @NOCH NEN köm
        Sie leben hinter dem Mond, oder nehmen die Realität auf Grund übermäßigen Kömkonsums nur noch sehr eingeschränkt wahr. Oder Beides!
        Die Bundesregierung hat bereits einen Maßnahmenkatalog vorgelegt. Das ganze nennt sich Herbst-/Winterplan Corona. Hier nach zu lesen:
        https://www.bundesregierung.de/breg-de/suche/infektionsschutzgesetz-2068856
        Sehr umfangreich- deshalb. Erst einmal eine Köm-Pause einlegen.

      • @Köm

        nö, exakt formuliert. Auf den Weg gebracht hamse ja. Trockene Tücher wurden nicht behauptet.

      • "Es gibt zur Zeit kaum noch Einschränkungen"
        Das sehen die vielen unkontaminiert aber genesenen von Tätigkeitsverbot und Strafe bedrohten Tätigen im Gesundheitswesen sicher anders.

        "und es wurden für den Herbst noch gar keine neuen Regeln erstellt."
        Falsch, die stehen schon weitgehend fest. Wurde auch schon vielerorts berichtet, auch hier: https://www.compact-online.de/impfen-masken-testen-lauterbachs-neue-plaene/

    11. Dänemark gehört nach Schweden zu den Ländern in denen fast nur noch elektronisch gezahlt wird.
      Dürfte mit ein Grund sein warum man dort das Disziplinierungstraining des Coronoia-Regimes als nicht so nötig erachtet wie hierzulande.

      Dazu kommt daß man sich im Land der Maersk-Milliarden ein Gesundheitswesen hat das nicht wie hierzulande von Karlatanen & Spahnditen kaputtrationalisiert wurde.

      • Amerika First an

        Verstehe, dass die so gut durch die Pandemie kamen lag am dänischen Gesundheitssystem. Hier mussten so viele sterben, weil Beatmungsgeräte und Fachpersonal knapp waren, oder?

        • Der Bergdoktor an

          Die meisten Menschen sind an den Nebenwirkungen der dubiosen staatlichen Gift-Impfung gestorben und weil im Corona Terror notwendige OPs und ärztliche Versorgung ausblieben.

        • Amerika First an

          "Die meisten Menschen…"

          Wieviele denn genau? Ohne genaue Kenntnis bestenfalls Mutmaßung, Aluhut, unbewiesene Behauptung.