Der Mediziner Sucharit Bhakdi klärte Millionen über die Corona-Lügen des Regimes auf. Jetzt will man ihm den Professorentitel aberkennen – und ihn einbuchten. Sogar ein Verbot seiner Bücher droht nun! Wer sich von „Corona Fehlalarm“ und „Corona Unmasked“ noch Exemplare sichern will, kann das hier und hier tun. Zuschlagen, bevor der Staatsanwalt kommt!

    Kaum jemand hat den ganzen Corona- und Impf-Betrug so demaskiert wie der Immunologe Sucharit Bhakdi. Mit seinen TV-Auftritten und Youtube-Videos, vor allem aber mit seinen beiden Mega-Bestsellern „Corona Fehlalarm“ und „Corona Unmasked“ hat der renommierte Mediziner die Menschen wachgerüttelt.

    Dabei nahm Bhakdi kein Blatt vor den Mund und kritisierte auch das massive Corona-Regime in Israel, das bei allen Massenimpfungen voranging und deshalb in den Medien auch als das große Covid-Versuchslabor von Biontech und Pfizer bezeichnet wurde. In einem vor einem Jahr veröffentlichten Video prangerte Bhakdi dieses Vorgehen mit deutlichen Worten an. Er sprach seinen großen Respekt für das jüdische Volk aus, bemerkte aber, dass Israel in der Zwischenzeit zur „lebenden Hölle“ geworden sei.

    Obwohl sich diese Aussage erkennbar auf das israelische Maßnahmenregime bezog, wurde ihm Antisemitismus unterstellt. Die Staatsanwaltschaft Kiel, die ein Verfahren wegen Volksverhetzung eingeleitet hatte, stellte dieses aber schnell wieder ein. Es musste eingeräumt werden, dass sich Bhakdis Aussagen nicht gegen Juden allgemein, sondern „vornehmlich gegen den Staat Israel als solchen“ richten.

    Doppelte Volksverhetzungs-Keule

    Nach der Einstellung des Verfahrens gab es offensichtlich Druck von oben. Einflussreiche Kreise wollen den kritischen Mediziner nicht so einfach davonkommen lassen. Sie zielen auf die Vernichtung seiner beruflichen Existenz – und sicherlich auch ein Verbot seiner Bücher „Corona Fehlalarm“ und „Corona Unmasked“ .

    Die Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holsteins hat den Fall Bhakdi nämlich jetzt an sich gezogen und laut Mitteilung vom 12. Mai Anklage gegen den Corona-Rebellen erhoben. Dabei geht es nicht nur um das Video-Interview mit seinen Israel-Aussagen, sondern auch um einen Wahlkampfauftritt Bhakdis als Spitzenkandidat der maßnahmenkritischen Partei Die Basis am 24. September 2021 in Kiel.

    Corona-Labor Israel: Bhakdi wagte es, den jüdischen Staat zu kritisieren. Jetzt wird er vor Gericht gezerrt. Foto: A Kisel | Shutterstock.com

    Damals berief sich der renommierte Virologe – ohne sich diese Aussage zu eigen zu machen – auf Berichte von Holocaust-Überlebenden, die in der israelischen Impfkampagne eine Wiederholung der Geschichte und die „Einleitung eines zweiten Holocaust“ sahen.

    Nun wird die ganz große Volksverhetzungs-Bazooka gegen den medizinischen Abweichler herausgeholt. Medienberichten zufolge drohen Bhakdi bei einer Verurteilung bis zu fünf Jahren Haft oder eine hohe Geldstrafe.

    Aber damit nicht genug: Das Wissenschaftsministerium Rheinland-Pfalz prüft darüber hinaus, Bhakdi den Professorentitel abzuerkennen. Von 1990 bis zu seinem Ruhestand 2012 hatte Bhakdi eine Professur für medizinische Mikrobiologie an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz inne. Außerdem war er in dieser Zeit als Autor auch für die Frankfurter Allgemeine Zeitung tätig, wo seine Expertise auf dem Gebiet der Biowaffen gefragt war.

    Verbot seiner Bücher droht

    Mit diesem Buch rüttelte Bhakdi Millionen auf. Hier bestellen.

    Es steht zu befürchten, dass die übereifrige Staatsanwaltschaft nun auch Bhakdis Bestseller „Corona Fehlalarm“ und „Corona Unmasked“ durchforstet, um vermeintlich inkriminierende Passagen zu finden, gegen den Virologie-Experten zu verwenden und am Ende zu erreichen, dass die beiden Bücher eingestampft werden müssen.

    Was den Corona-Diktatoren überhaupt nicht schmeckt: Die Aussagen Bhakdis haben sich im Nachhinein als richtig erwiesen. Diese deshalb für das Regime gefährlichen Schriften müssen natürlich auf dem Scheiterhaufen landen. Wer „Corona Fehlalarm“ und „Corona Unmasked“ noch nicht hat, sollte spätestens jetzt zuschlagen – bevor die Bücher geschreddert werden müssen. Die Werke können Sie – für zusammen nur 30 Euro – hier und hier ergattern. Übrigens: Neuauflagen wird es nicht geben – denn auch der Verlag hat sich von Bhakdi distanziert.

    Holocaust-Überlebende für Bhakdi

    Schützenhilfe erhält Bhakdi nun ausgerechnet von den Leuten, die er angeblich beleidigt haben soll. 33 Holocaust-Überlebende haben den Mediziner gegen Antisemitismusvorwürfe in Schutz genommen. In einem nun von ihnen veröffentlichten offenen Brief heißt es:

    „Nachdem uns die erschreckende Meldung erreichte, dass die staatlich finanzierten Medien Professor Sucharit Bhakdi als Antisemiten beschuldigt haben, haben wir uns entschlossen, diesen Brief zu schreiben. Wir stehen hinter Professor Bhakdi, weil er die Wahrheit spricht.

    Sie, die Medien, haben das Volk jahrelang belogen, indem Sie falsche Lehren aus dem Holocaust gepredigt haben. Das ist nicht die Lehre aus dem Holocaust, dass Juden nicht getötet oder in Frage gestellt werden dürfen. Kein Mensch darf getötet werden!

    Die Lehre aus dem Holocaust ist, dass man nicht zusehen und nicht mitmachen darf, wenn eine Minderheit verfolgt wird. Sie haben den Holocaust für das Gegenteil instrumentalisiert: um den Menschen den Willen zu nehmen, sich gegen Unrecht zu wehren. Und auf diese gottlose Weise haben Sie einen neuen Holocaust vorbereitet und sind dabei, ihn umzusetzen.

    Wir warnen ausdrücklich davor, dass sich ein weiterer Holocaust entfaltet, nur größer und raffinierter. Die Brutalität, mit der Sie die Opposition sowohl verbal als auch physisch bekämpfen, verleugnen, verletzen und demütigen, dient dazu, die Wahrheit zu unterdrücken. Zerstörte Existenzen, Wohnungsdurchsuchungen, Berufsverbote, Zwangsanweisungen in die Psychiatrie und Schlimmeres – das könnte die Geschichte aus unserem Leben sein, doch ist das die Realität die wir in Deutschland beobachten.

    Wir lassen uns nicht zum Schweigen bringen.“

    Dem Verfahren in Schleswig-Holstein kann man nun mit Spannung, aber auch großer Sorge entgegensehen. Sollte Bhakdi verurteilt werden, werden die Grenzen des Sagbaren in Deutschland damit abermals enger gezogen – und bis zum Verbot seiner Bücher ist es dann nicht mehr weit.

    Zuschlagen, bevor der Staatsanwalt kommt: Mit seinen Aufklärungswerken „Corona Fehlalarm“ und „Corona Unmasked“ hat Sucharit Bhakdi das Regime so in Rage gebracht, dass man jetzt seine Existenz vernichten will. Die Bücher können Sie hier und hier bestellen. 

     

    69 Kommentare

    1. Tja, ist doch nicht überraschend. Die weiche Diktatur der Fassadendemokratie wird doch im Eilschritt hinter sich gelassen. Die offene, totalitäre Diktatur und der Unrechtsstaat lassen sich doch nicht mehr übersehen. Wer hier immer noch propagiert wir würden in einer liberalen Demokratie und einem Rechtsstaat leben, der ist entweder nur ein bezahlter Propagandist, oder – noch schlimmer – nur ein absolut dummer Troll.

      Und wir kennen sie hier doch – auch die, die ständig ihre Pseudonyme wechseln – is doch so, @Mülli, oder?

      • Klar, deshalb zählt auch nur deine persönliche Meinung, alles andere ist Dumm, Propaganda und Troll. Du bist mir schon so ein Verteidiger von Demokratie und Rechtsstaat. Beschwerst dich über den Verlusst dessen was du selber aus jeder Pore schwitzt. Deine Rethorik wäre bestenfalls in längst vergangenen deutschen Zeiten gesellschaftsfähig.

        Versuch mal in Russland oder China Staat und Partei zu kritisieren so wie es die hier möglich ist, dann weißt du. Stell dich auf den roten Platz und hebe ein leeres Schild.

        Also MacoM, sofern du überhaupt in einer liberalen Demokratie und einem Rechtsstaat leben möchtest, musst du dich erst mal selber zum Vorbild machen und nicht permanent Menschen mit abweichenden Meinungen pathologisieren. Argument, Gegenargument….

        Gelingt mir auch nicht immer, ich schiebs aber auf Ursache und Wirkung.

        • @ Mülli (oder darf ich Durchlauferhitzer sagen?) – Teil 1/2

          Sie schwurbeln: "Beschwerst dich über den Verlusst dessen was du selber aus jeder Pore schwitzt"

          Ich schwitze also aus jeder Pore Demokratie und Rechtsstaat? Danke – das nehme ich dann mal als Kompliment, auch wenn es von Ihnen kommt und so nicht gemeint war.

          Sie schwurbeln: "Versuch mal in Russland oder China Staat und Partei zu kritisieren so wie es die hier möglich ist, dann weißt du. Stell dich auf den roten Platz und hebe ein leeres Schild."

          1. Das ist in Russland problemlos möglich. Sie sollten den Medien, die behaupten, dass dem nicht so wäre, weniger Glauben schenken. (Es sind ja auch dieselben Medien, die ein neues Grippevirus zum Killervirus aufgebauscht haben.)

          2. In China ist das nicht möglich. Ja und weiter? Habe ich das irgendwo bezweifelt? Oder sage ich nicht eher, dass wir auf dem besten Wege in chinesische Verhältnisse sind. Und das gefällt mir ganz und gar nicht.

        • @Mülli – Teil 2/2

          Wenn sie z.B. die Vorgänge um Bhakdi innerhalb einer liberalen Demokratie für angemessen und mit dem Rahmen eines Rechtsstaat für angemessen und vereinbar halten, dann sind sie eben für mich entweder das eine oder das andere – wie ich es in meinem Kommentar schrieb. Das ist meine Meinung. Die muss Ihnen ja nicht gefallen. Aber ein Kommentarbereich wie dieser dient nunmal auch der Meinungsäußerung.

          Da gibt es auch nicht viel zu diskutieren. Die Vorgänge sprechen für sich und entlarven sich in ihrer Lächerlichkeit von selbst. Und absurd wird es vollkommen, wenn man sich die Hassreden diverser Politidarsteller, Systemclowns und Prestituierten gegenüber Menschen, die sich nicht einer experimentellen Geninjektion mit bedingter Zulassung unterziehen wollten, mal zu Gemüte führt. Denn da konnte man schon mit Fug und recht von Volksverhetzung sprechen.

    2. Es ist wirklich erschütternd, wie mit diesem Mann, der milliionen, vermutlich sogar milliarden Menschen davor bewahrt hat, sich eine in der Folge tödlich wirkende Injektion verabreichen zu lassen, umgegangen wird!
      Ein Skandal sondergleichen wie sich die Justiz in solchen Fällen verhält! Wir haben ja (noch) durchaus Gesetze an die sich Gerichtbarkeiten halten könnten! Stattdsswen wird Reechtsbeugungim großen Stil begangen um dem System die gewünsten Urteile zu liefern!
      Das Einzige, daß ich auch an Prof. Bhakdi bemängeln muß, er glaubt in Deutschland inn einem demokratischeen Rechtsstaat zu leben!

      • Dorian Grau an

        Milliarden haben also Bhakdis Bücher gelesen? Der muss ordentlich was verdient haben oder hat er seine Bücher kostenlos zur Verfügung gestellt? Wäre ja nobel gewesen, Rettung der Menschheit und so.

        • > Der muss ordentlich was verdient haben …blablabla. >

          Nun kommt der Neid zum Einsatz oder was ?
          Warum regen sie sich nicht auf dass der Komiker aus der Ukraine nun schon 850.000 Euro hat oder das Merkel Millionärin oder das Spahn auch als Politzombie zum Millionär wurde ?
          Es gibt noch mehr Beispiele wo Sie sich wirklich aufregen sollten, aber die Wahrheit ist ihnen Fern und mokieren sich über gerechtfertigte Arbeiten eines Experten !
          Schauen Sie sich doch einfach wo überallhin unsere Steuergelder verschwendet werden, z.B. das China paar Milliarden als >ENTWICKLUNGSHILFE< bekommen hat und das Syrien auch locker eine Milliarde bekommen hat, von der Ukraine ganz zuschweigen !
          Es gibt noch mehr Beispiele wo international Steuergelder versenkt werden, da haben Sie genug zum recherchieren.
          Aber Leute wie Sie verlassen sich nur auf Lug und Trug der Leidmedien und den Politschranzen und nehmen das betreute Denken an und blubbern nur die menschenfeindliche Propaganda wieder.

        • Trollhunter an

          @Dori

          Sie schwurbeln: "Der muss ordentlich was verdient haben oder hat er seine Bücher kostenlos zur Verfügung gestellt? Wäre ja nobel gewesen, Rettung der Menschheit und so."

          Ich merke an: Ich glaube nicht, dass er mehr verdient hat als unsere Pimpfhersteller, oder haben die ihre Geninjektionen kostenlos zur Verfügung gestellt? "Wäre ja nobel gewesen, Rettung der Menschheit und so." Insbesondere, da sie ja zur Herstellung der Pimpfungen großzügig mit unseren Steuergeldern bedacht wurden.

    3. Durchdenker an

      Hat man schon vergessen das es schon einmal mit einer "Bücherverbrennung " anfing und mit Auschwitz, Buchenwald udg.endete???
      Nein und nochmals nein! Ich vergleiche die Zeit der NSDAP N I C H T mit der heutigen Zeit der "GRÜNEN" Partei! Geht einfach nicht! Weil eine von Denen ist perfekter als die Andere!!!! Das heist: Eine hat aus der Geschichte gelernt! ZB: Bücherverbrennung!

    4. "Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt
      Wahrheit ist steht’s gelassen".
      T. Jefferson US-Präsident

    5. Bodhisatta 969 an

      Bhakdi, Haintz etc. sind und bleiben ebenso Idioten. Wie jemand schon geschrieben hat, haben sie den pro Coronamaßnahmen Befürworter Idioten mit ihrer übertriebenen Angstmache von der anderen Seite aus in die Hände gespielt. Dann spricht sich Bhakdi auch noch gegen das Land seiner Vorfahren, Thailand, aus. Und bestätigt damit auch noch das Narrativ der deutschen Lügenmedien von den ausländischen "Diktaturen". Alles Linke diese Coronademonstranten, leider…..

    6. Ein Drecksstaat, der das Recht beugt, der die Opposition von der Stasi verfolgen läßt, der diese Diktatur-Gummiknüppel-Gesetze wie die der "Volksverhetzung" hat, der seine gelenkten Staatsanwälte und seine gekauften Richter (größtenteils jedenfalls) auf jeden Regimekritiker hetzt ein solcher Staat hat seine Daseinsberechtigung längst verloren. Die Bezeichnung "Staatsfeind" der BRD trage ich mit Stolz und meine Verachtung für all jene, die für ihn die Polizeiuniform anziehen, als Gerichtsvollzieher oder Inkassoabteilung der Stadtkassen die Lügenmedienabgabe (GEZ) abpreßt, der diesem System in irgendeiner Funktion due Stange hält, ist grenzenlos.

      Wie im Griechenland zur Zeit des Türkenjochs ist es heute in der BRD evident, daß der Staat der grünen Kriegshetzer, der Sozialisten und der Transatlantiker, der Giftspritze und seine Schergen nie "Freunde und Helfer" waren, sondern Schlächter und in derart perfider Weise sind frühere Diktaturen nicht aufgetreten. Die warnenden Worte von Bärbel Bohley bezüglich der Kopie des Stasi-Unterdrückungsapparates und die Dystopie eines George Orwell "1984" wurden und werden von Lumpenstaaten wie der BRD, aber auch z.B. Australien und China noch übertroffen.

      • Und die Dummwähler wollen mehr davon! Über 90%. Mögen die Spritzen bald zu wirken beginnen und uns von dieser Pest BRD befreien, denn fällt das Contergan-Regime dann stürzt die ganze BRD! Und wer sich davor fürchtet: Auch nach 1648 ging das Leben weiter.

      • "Lieber Eckhard",
        es sind schon harte Worte in ihrer Analyse über unser Deutschland. Ich versuche schon verzweifelt dem zu widersprechen. …. Ist mir bisher nicht gelungen. Die Annahme in einem Rechtsstaat zu leben erweist sich mir immer mehr als Illusion.
        Es fing bei mir an mit Kohls "schwarzen Koffern"(Parteispenden). Jeder normale Bürger wäre in den Knast gewandert bis er zugibt woher die "Kohle" stammt. Aber nix ist passiert, nix!
        Dann wurde eine überzeugte" "Stasiagentin" Kanzler. Die hat dann unsere Staatsorgane mit ihren ergebenen Paladinen (Haldenwang im Verfassungsschutz und Habarth zum Chef des Verfassungsgericht) eingesetzt.
        Dann arbeiten unsere Staatsanwaltschaft nicht nach Recht u. Gesetz – sondern sind den jeweiligen Innenministern unterstellt….das muss man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen. Richter heißt auch der Unparteiische. Also in der Theorie. ….. u.u.u.
        Könnte noch weitere Demokratie Defizite hier aufzählen…..
        Mein Vertrauen in unserem Staat schwindet immer mehr…….
        Dennoch halte ich die Demokratie für die beste aller Staatsformen……noch!

        • Hallo Thor,
          daher ist auch diese sogenannte Gewaltenteilung in dieser möchtegern Demokratie nicht existent.
          Wir haben eine Parteibuch-Legislative und eine Parteibuch-Executive, also eine Demokratur.
          Es wundert mich etwas das die AfD sich nicht dazu äussert !
          Ich habe die AfD mal angeschrieben und auf solche und andere Mißstände hingewiesen, aber ich habe noch nicht einmal eine Schwurbel-Antwort bekommen.

      • @ Eckard, Sie haben in allen Punkten Recht. Besser hätte ich es nicht ausdrücken können. Aber genau diese Zustände habe ich vor 35 Jahren bereits heraufdämmern sehen und bin ausgewandert. Wer seine Freiheit liebt ist in jedem anderen Land der Erde besser aufgehoben als in Deutschland.

        • Na dann viel Glück und Gut das Sie noch Ihr Leben geniessen können, denn wenn es politisch so weiter geht, dann haben auch Sie die Arschkarte bekommen.
          Aber sowas wünsche ich Ihnen beileibe nicht, ich finde es einfach gut das es Ihnen Gut geht !
          ;-)

    7. Naivität ist nicht angesagt. Mach nicht den Fehler so zu tun, als wüßtest Du nicht womit wir es hier zu tun haben. Die Überlebenden sollten nicht um den Brei rumreden, wenn es wirklich 33 (?) sind.
      Immer wieder erhalte ich die Bitte um eine Blutspende. Was soll das? Die Leute diess gräßlichen Systems können doch nicht im Ernst erwarten, ich gäbe mein pures Engelsblut an Lumpen und Lügner, oder etea doch.
      Naja, die Justiz ist ein Spiegelbild der Gesellschaft.
      Macht keine Gefangene

    8. Das Delikate an der Causa Bhakdi dürfte wohl die Tatsache sein, dass er eine Professur an der Uni Mainz hat. Mainz ist gleichzeitig der Hauptsitz von Biontech, bezeichnenderweise „An der Goldgrube“. Wenn das kein böser Scherz vom Professor war. Ich würde sagen in NRW sind wir toleranter als in RP und wir haben auch bekannte Unis. Wir haben schönere Städte und besseren Karneval.

    9. Nach 77Jahren Besatzung ist die BRD GmbH endgültig eine Firma geworden. Damit ist der Verhetzungsparagraf erledigt. Die Anwendung ist faktisch Rechtsbeugung nach diesseitiger Meinung. Was meint Ihr?

    10. Mhm ,ja , Holocaustüberlebende erklären mal wieder, was man darf oder nicht darf. Wieso darf man nicht zusehen, wenn eine Minderheit verfolgt wird ? Weil die Minderheit es so will , sich die Mehrheit nach der Minderheit zu richten hat ? Natürlich darf man .

      • Falsch,
        würde nicht funktionieren, wenn die MEHRHEIT tatsächlich deiner Meinung wäre. Wenn sich die Mehrheit allerdings mit der verfolgten (ob tatsächlich oder nur gefühlt ist egal) Minderheit identifiziert, toleriert, akzeptiert, gutheißt oder auch nur Verständnis aufbringt, dass sind am Ende die Verfolger der Minderheit nur noch Staub.

        Ging doch um Lesben, Schwule und Transen, oder?

    11. Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Bhakdi, ja Sie sind ein Vorbild gegenüber der Verblendung, Doppelmoral und Heuchelei!

      • Wieviel Kohle hat der mit seinen Coronabüchern und Vorträgen geschaufelt?

        • HERBERT W. an

          Nach Deiner ulkigen Logik ist jeder verdächtig, der es durch eigene Leistung bis über das Existenzminimum hinaus zu etwas gebracht hat. Der Kauf dieser Bücher und das Reinlauschen bei den Vorträgen war, ist und bleibt absolut freiwillig – im Unterschied zum Mitmachen bei der Corona-Narretei der beiden letzten Jahre. Und wer weiß, was die alles noch ausbrüten?!?

        • Weitaus weniger als die Pharmarilla mit Spritzmitteln.

          Zudem sind seine Werke deutlich nützlicher: Anders als die experimentellen Wirkstoffwundertüten die bei ihrem vorgeblichen Zweck offensichtlich versagt haben kann man die Bücher weiterhin als praktische Türstopper etc. nutzen.

        • der Name zeigt genau meine Meinung zu diesem Kommentar: Müll, Mann!

        • Werner Holt an

          @ Müllmann

          Wenn Sie nun wöchentlich bei mir den Müll abholen,
          machen Sie das umsonst oder lassen Sie sich das bezahlen?
          Aber Sie sind wohl mehr so einer, der eher zum Müll
          schaufeln taugt, als zu dem des Geldes – suum cuique …

        • Professor_zh an

          Thema verfehlt, Herr Müllmann! Oder würden Sie nicht einmal ein Trinkgeld annehmen, wenn jemand – rein hypothetisch betrachtet – Sie für einen Ihrer dummen Sprüche belohnen wollte?

        • Janz einfache Logik!

          Der Bhakdi ist ein Böser, weil er nur Millionär ist. Der Selenski ist ein besonders Guter, weil er schon Milliardär ist.

        • Was wollt ihr eigentlich?

          Ungeimpft, ungetestet, unquarantänisiert und trotzdem euer Feind?

          Der wesentliche Unterschied zu euch ist, dass ich kein Panikhühnchen bin. Für meine freie Willensentscheidung benötige ich keine Führung a al Bhakdi, Schiffmann und anderer Trittbrettfahrer und Kriegsgewinnler.

          Bhakdi, seines Zeichens Virologe, tat sein Leben lang nichts anderes als an Viren und Impfstoffen zu forschen, dann wandelte er sich vom Saulus zum Paulus. Wo war er zu Zeiten der Masernimpfplicht?

      • Sie spielen sich hier als Hetzer, Lügner und Beleidiger auf gegenüber Herrn Prof. Dr. Bhakdi ?
        Der Mann ist kein verlogenes und heuchleriches Marionettenpüppchen wie unsere Politschranzen und solche Minusmenschen wie Sie es sind !!!
        Ihr verteidigt Unrecht und wollt Recht haben mit euren minderwertigen Aussagen.
        Naja, Dümmer gehts immer !
        :-p

    12. Die Inquisition ist in voller Härte wieder zurück und da soll noch mal einer sagen, wir hätten Meinungsfreiheit, das ist ein Rückfall in uralte Zeiten und das Werk der neuen Jakobiner, die mal angetreten sind dem Unrecht zu begegnen und nun mit alten Mitteln gegenüber jedem Andersdenkenden zurückschlagen, fehlt nur noch der Scheiterhaufen, dann wäre alles perfekt.

      • Professor_zh an

        Eine Korrektur scheint Professor_zh hier dringend angebracht: Es hat wenig mit der Inquisition zu tun, was hier geschieht. Der Wildwuchs an Verfolgung und auch Mord, den Sie mit der Inquisition in Verbindung bringen, fand zum allergrößten Teil vor Gründung derselben statt; die I. hatte vielmehr den Zweck, dem entgegenzuwirken.
        Wenn Sie alles mit der I. in Zusammenhang setzen, wäre das kaum anders, als schon die ersten Opfer der Eroberung Amerikas den Nazis anzulasten. Und den Dreißigjährigen Krieg, die Französische Revolution, die Pestwellen der letzten Jahrhunderte und so weiter und so weiter…

        Hm, bleiben dann überhaupt noch Opfer übrig, an denen die Inquisition schuld sein sollte?

    13. PS
      Bhakdi war nicht hilfreich. Hat maßlos überzogen, zu viel Panik verbreitet, dadurch gemäßigte Impfunwillige in die Pfanne gehauen. Der ganze Spinnkram vom Massensterben durch Impfung wahr entbehrlich. Gleiches gilt für Schiffmann, Hiltmann und andere Oberwichtigtuer. Panik und Hysterie haben noch nie wirklich geholfen, spielt nur den Coronafanatikern in die Karten.

        • Der Müllmann hat mehr Müll im Kopf als in einer Mülltonne reinpasst wie man ja feststellen muss anhand seiner minderwertigen Kommentare, also ist er auch nicht Arbeitstauglich.
          Und mit solchen Minusmenschen will sowieso keiner zusammenarbeiten !
          Den kann man in den Keller zum Kohle putzen einsetzen, zu mehr ist solch ein Mensch nicht nütze.
          ;-D

      • Hans von Pack an

        @ Müllmann – Es ist alles viel einfacher als Sie denken – oder um es mit Solschenizyn zu sagen:

        "Ein kommunistisches System erkennt man daran, daß es die Kriminellen (wie Gates, Fauci, Montgomery, Drosten, Wieler, Lauterbach und Konsorten) VERSCHONT und den politischen Gegner (Prof. Bhakdi, Prof. Hockertz, Dr. Schiffmann und andere "Oberwichtigtuer" wie Sie sie nennen) KRIMINALISIERT!"

        • der unterschied westlicher "regime" zu russland, china und dem ehemaligen ostblock ist, dass es dort keinen einzigen staatslumpen und keine politischen gefangenen gibt, sondern nur lupenreine demokraten und wirklich kriminelle subjekte, stimmt’s?

          Wie konnten Sie bei so einem staatstragenden Kommentar nur Assange und Snowden vergessen? :-(

      • Das mit dem "Massensterben" stimmt doch in gewissen Grenzen, nur geht es nicht spektakulär, sondern peu a peu. Und wie können Sie den gestandenen, weltbekannten Wissenschaftler Bakhdi (im Ranking der meistzitierten Mediziner weltweit auf Platz 64, das ist sehr viel) mit einem Attila Hildmann in einem Atemzug nennen?

        • Dorian Grau an

          Gestandene, weltbekannte Wissenschaftler würden ihre Thesen mit entsprechenden Untersuchungen, Studien usw. untermauern. Bhakdi verkauft populärwissenschaftliche Bücher…

      • Andor, der Zyniker an

        @ Müllmann
        Panik verbreiteten doch wohl die linientreuen Staatspropagandamedien,
        der Genosse Lauterbach & Co. , das RKI und alle übrigen Corona-Kriegsgewinnler.
        Panik und Hysterie haben denen sehr wohl geholfen.
        Das große Massensterben durch Covid 19 hat aber nicht stattgefunden, wohl aber
        eine gewisse Volksverblödung. Wer hätte das gedacht?

      • @ Müllmann, warten Sie mal noch zwei bis fünf Jahre, dann werden wir sehen, wie hoch die Kosten der "Geimpften" sind, die auf die deutschen Krankenkassen hereinbrechen. Bereits jetzt gibt es im Ruhrgebiet eine Klinik, die sich auf die Blutwäsche von Geimpften spezialisiert hat, wo eine Behandlung 1000 Euro kostet. Wer sich das wohl leisten kann? Aber die Krankheiten, die nach der Impfung auftreten, sind noch nicht bekannt, jeder, der sich in die Reihe der zu Impfenden gestellt hat, kann nur Beten, dass er verschont bleibt.

      • Trollhunter an

        @ Mülli (1/2)

        Sie schwurbeln: "Bhakdi war nicht hilfreich. Hat maßlos überzogen, zu viel Panik verbreitet, dadurch gemäßigte Impfunwillige in die Pfanne gehauen."

        Ich frage: Was sind denn "gemäßigte Impfunwillige"? Und in wie fern hat Bhakdi diese in die Pfanne gehauen?

        Sie fabulieren weiter: "Der ganze Spinnkram vom Massensterben durch Impfung wahr entbehrlich."

        Bhakdi nicht verstanden, oder gar nicht erst zugehört/gelesen? Bhakdi hat nie gesagt, dass alle Gepimpften innerhalb der nächsten drei Tage tot umfallen werden oder so. Er hat die ungeklärten Fragen angesprochen und vor möglichen Gefahren der Geninjektionen (bei denen es sich weder im klassischen Sinne um Impfungen handelt, noch von ihrer Wirkung her: denn sie sind minderwertig, taugen nichts und stellen insbesondere keine noch so geartete Form von Immunität langfristig her). Das nennt sich wissenschaftlicher Diskurs, und man muss schon ein Überläufer, Idiotenwatch, Prawda oder ein sonstiger unserer sonderbegabten^^ Trolle sein, um das nicht zu verstehen.

        • Dorian Grau an

          Offenbar wissen Sie nicht was ein wissenschaftlicher Diskurs ist. Der wird nämlich nicht über populärwissenschaftliche Bücher betrieben… Oder hat Bhakdi irgendwas publiziert was in Ansätzen den wissenschaftlichen Mindeststandards entspricht? Bitte zitieren.

        • Trollhunter an

          @Dori – Teil 1/2

          Sie schwurbeln: "Offenbar wissen Sie nicht was ein wissenschaftlicher Diskurs ist. Der wird nämlich nicht über populärwissenschaftliche Bücher betrieben…"

          Ich merke an. Mit Verlaub, das ist natürlich Unsinn. Natürlich kann man auch einen wissenschaftlichen Diskurs über populärwissenschaftliche Bücher betreiben. Insbesondere, wenn sich dieser Diskurs auch an die interessierte Öffentlichkeit richtet. Oder setzen sie entweder etwa eine populärwissenschaftliche Diskussion mit wissenschaftlichen Unsinn gleich? Also ist alles Populärwissenschaftliche Ihrer Meinung nach Unsinn? Oder setzen sie wissenschaftlichen Diskurs mit wissenschaftlichen Studien gleich? Das wäre genau so falsch. Denn erstens kann ein populärwissenschaftlich geführter Diskurs im idealfall zu solchen studien führen, die entweder die eine oder andere These unterstützen. Zweitens brauchen Studien Zeit und die Ressourcen, um solche Studien auch durchführen zu können. Den Zugang zu solchen Ressourcen hat man Bhakdi aber verwert.

        • Trollhunter an

          @ Dori – Teil 2/2

          Des Weiteren verweise ich als Beispiel auf die mit Prof. Dr. Michael Palmer verfasste Arbeit „Elementary, my dear Watson: why mRNA vaccines are a very bad idea“. Diese Arbeit ist keine Studie, aber sie skizziert in einer kurzen, für den Laien verständlichen Form,

          – wie die mRNA – Covid-Impfstoffe wirken,
          – wie das Immunsystem mit natürlichen Viren oder Lebendimpfstoffen umgeht,
          – wie das Immunsystem auf mRNA-Impfstoffe reagiert und
          – warum die 1. Injektion eines mRNA-Impfstoffes schädlicher als die eines herkömmlichen Lebendvirus-Impfstoffes ist.

          Wenn Sie in dieser Arbeit etwas finden, was offensichtlich wissenschaftlicher Unsinn, dann melden Sie mir das bitte. Dort findet sich hingen vieles, was man wissenschaftlich diskutieren kann und sollte. Und genau DAS ist es, was ich unter wissenschaftlichen Diskurs verstehe. Sie scheinen da anderer Meinung zu sein – gut, nehme ich zur Kenntnis.

      • Trollhunter an

        @Mülli (2/2)

        Und er hat ja mit vielem, wenn nicht gar mit allem Recht behalten. Schließli8ch sehen wir nicht nur in Deutschland seit Beginn der großangelegten Impfkampagne gerade für die Jüngeren eine Übersterblichkeit, die aber weder unseren Medien, unseren Regierenden oder dem Paul-Ehrlich-Institut zu interessieren scheint. Und von den VAERS-Daten aus den USA wissen wir, dass wir extreme Schwankungen zwischen den Chargen haben, insbesondere viele, die nur nach Kochsalzlösung aussehen. Hätte man allen Menschen gleich das ganz üble Zeugs verabreicht, dann hätten wir sogar überall eine extreme Übersterblichkeit.

    14. Das Polit-Gesindel ist in großer Sorge, daß die Schädlichkeit ihrer Giftplörre bekannt wird.

      • Das ist noch garnichts gegenüber den Zellgiften, die in Form einer sogenannten Chemotherapie verabreicht werden, mit einer Erfolgsquote von maximal 2% bei allen Probanten und wer das überlebt hat, dem sei es gegönnt, die anderen sind meist innerhalb kürzester Zeit ins Jenseits aufgestiegen und in meinem großen Kreis von Bekannten kenne ich keine einzigen, ob jung oder alt, der es länger als ein halbes Jahr überlebt hat, wenn er sich für diese Form des letzten Rettungsankers entschieden hat.

        Das wird deshalb als Wundermittel angepriesen, weil sich da ungeheuere Umsätze im fünfstellinge Bereich generieren lassen und wie immer im Leben mag es auch Wunder geben, was aber nicht der Sinn einer medizinischen Behandlung sein sollte, sonder die Erfolgsrate müßte Maßstab aller Dinge sein und die ist eine einzige Katastrophe und das Gegenteil dessen was man unter Erfolg versteht.

    15. Das ganze Verhalten von staatlicher Seite gegenüber Sucharit Bhakdi ist doch ein offenes Geständnis, daß man mit den "juristischen Personen" in Deutschland keine guten Absichten hat. Ebenso gilt das natürlich auf die Menschen im Ausland. Ein guter Grund für die Völker sich zu verbünden, indem sie die Interessen eines anderen Volkes anerkennen und sie verteidigen wie ihre eigenen.

      • Globalismus /Internationalismus auf compactisch . "Proletarier aller Länder, vereinigt Euch". Andere Worte, gleicher Inhalt.

    16. friedenseiche an

      "33 Holocaust-Überlebende haben den Mediziner gegen Antisemitismusvorwürfe in Schutz genommen. In einem nun von ihnen veröffentlichten offenen Brief heißt es:"

      danke !

      und keine angst es werden noch viel mehr sein
      die daran mitwirken werden ihn im falle einer widerrechtlichen verurteilung und verhaftung zu rehabilitieren

      kein richter kein staatsanwalt kein polizist kann sich ausmalen was passiert wenn man den unimind angreift

      lasst den bhakdi lieber in frieden !

      ihr schafft schon genug leid durch eure kriege
      zu viele fronten könnten stürzend wirken

        • Putzfrau 80+ an

          Ich bin Herrn Prof. Bhakdi sehr dankbar, denn er hat meinem von Anfang an bestehenden Argwohn ggü. der Spritze durch seine Bücher eine fundierte Begründung gegeben. Der Vorzug seiner Bücher ggü. vielen anderen Wortmeldungen und Publikationen ist die
          gute Verständlichkeit auch für med. Laien – und das dürfte u.A. auch ein Grund für diesen Versuch des " Mundtotmachens" und "beruflichen Vernichtung " sein. Ich hoffe, dass dieser juristische Anschlag für die Drahtzieher, Verantwortlichen und Ihre Büttel zum Schuss ins eigene Knie wird!

      • Professor_zh an

        Es könnten mehr sein? – Ja, es könnten mehr sein, die angeklagt und verurteilt werden, mundtot gemacht werden, beseitigt werden, wenn es ihrer zu viele werden. Leider zu befürchten! Gott sei ihnen gnädig!

    17. Das Regime entledigt sich seiner Kritiker! Hier wird mal wieder ein Exempel statuiert, damit andere niczht auf die Idee kommen, im Herbst die Klappe aufzureisen. Kritik können die nämlich nicht gebrauchen. Wer noch glaubt, dass es in Germoney mit rechten Dingen zugeht, der glaubt auch an den Osterhasen. Nur mal das Wahlergebnis imn NRW ansehen und sich dann nur noch wundern.

      • Professor_zh an

        Herr Emrest, gilt nach Ihrer Einschätzung auch der Umkehrschluß – also daß, wer an den Osterhasen glaubt, auch an das andere glaubt? Hoffentlich nicht…

    18. Duis Libero an

      Der offene Brief der 33 Holocaust-Überlebenden ist beeindruckend. Danke, COMPACT, für das Zitat.

    19. Sucharit Bhakdi schützt dank langer Berufserfahrung mit Aufklärung die Gesundheit vieler Völker vor oberbürokratischer Schädigung.
      McDonald’s tut etwas für die Gesundheit wenigstens eines einzigen Volkes: Er zieht sich aus Russland zurück.

      • Das Corona Narrativ bricht doch schon zusammen, 17000 Ärzte fordern die Aufarbeitung.im offenen Brief.
        Es sind außer Bhakdi noch andere Ärzte die verfolgt wurden und sogar ins Ausland flüchten mussten.
        Ungeimpften hat man die Grundrechte verwehrt und noch heute gibt es keine genauen Zahlen über die schweren Nebenwirkungen dieser Impfstoffe.
        Man kann nur hoffen das Herr Bhakdi die volle Unterstützung von Kollegen weltweit hat und gute Anwälte, damit gerade mit so einer vermeintlichen Anklage alles andere um die Corona Maßnahmen- Diktatur auch auf den Tisch eines Gerichtes kommt!

        Der Mut eines Dr. Bhakdi, Dr. Haditsch, Füllmich, Dr. Wodarg und viele viele andere, er muss jeden Menschen Vorbild sein und nichts anderes.

        • friedenseiche an

          weltweit sind es über 250.000 ärzte in verschiedenen gruppen

          wer davon standhaft bleibt bis zum schluß wird sich zeigen

          es könnte aber auch so sein dass die die bisher mitspielten ihre richtung ändern, gegen die pharmalobby, das könnte das kartenhaus einstürzen lassen