COMPACT-TV: Krebsgesellschaft warnt vor Lockdown-Toten (Video)

28

Die Zahl der Krebstoten in Sachsen-Anhalt könnte durch den anhaltenden Lockdown steigen. Dies befürchtet die Krebsgesellschaft des Landes, wie die Mitteldeutsche Zeitung berichtet.

Demnach sei die Versorgung von Krebspatienten nach Angaben von Geschäftsführer Sven Weise derzeit stark beeinträchtigt. Er höre täglich von verschobenen oder ganz abgesagten Operationen. Weise wörtlich: „Diagnostische Untersuchungen und die Nachsorge sind stark zurückgefahren.“

Der Ärztlicher Direktor des Uniklinikums Halle, Thomas Moesta erklärte, dringend notwendige Krebsoperationen würden durchgeführt. Er räumte jedoch teilweise gestiegene Wartezeiten ein.

COMPACT-TV ist für Sie als Zuschauer vollkommen kostenlos – und das soll auch so bleiben. Umso mehr sind wir jedoch auf die Unterstützung aus unserer Zuschauerschaft angewiesen. Denn wir werden weder aus dem GEZ-Topf noch durch große Werbepartner finanziert. Wenn auch Sie einen Beitrag zu unserer Mega-Berichterstattung über die Querdenker und ihre Bewegung leisten wollen, können Sie uns HIER via Paypal, Kreditkarte, Einmalzahlung oder Dauerauftrag eine Spende zukommen lassen. 

Über den Autor

28 Kommentare

  1. Die Geschichte wiederholt sich wieder! am

    Erst wurden Bürger ausgegrenzt, dann denunziert, dann in Lager inhaftiert, um ihre Existenz gebracht und anschließend……….

  2. Und bei den Kriminellen schaut man weiter weg am

    Gerade wieder im BRD Propagandafernsehen….Sachsen greift jetzt richtig gegen die Corona Gegner durch und diese werden demnächst in ehemaligen Flüchtlingsheimen unter Polizeibewachung isoliert. Kretschmer macht wirklich Martin Mutschmann alle Ehre.

  3. Professor_zh am

    Hm, ketzert Professor_zh, könnte es sein, daß wir auch dabei sind, den Krebs zu besiegen? So wie die Grippe, die ja fast ausgerottet ist (statistisch jedenfalls)?

  4. HERBERT WEISS am

    Alles, was uns einmal als wichtig und wertvoll galt, wird relativiert oder ganz und gar zur Disposition gestellt. Der klassischen Krebstherapie begegne ich zwar mit Skepsis, dass aber gerade die Hauptakteure dieses Systems, die doch stets vorgeben, fest daran zu glauben, eine Verzögerung der Behandlung in Kauf nehmen, um einem Übel mit weitaus geringeren Sterblichkeitsraten zu begegnen, ist doch sehr befremdlich.

    Man kann es auch kürzer auf den Punkt bringen: Wir fühlen uns verarscht!

  5. Tja, ziemlich gemein von dem Virus. Ärgerlich, daß es ökonomisch unmöglich ist, medizinische Kapazitäten für eine Pandemie vorrätig zu halten, die alle 100 Jahre mal auftritt oder auch nicht.

    • Aktien auf Corona am

      Schon komisch das alle 100 Jahre Krise Kriege und Pandemie immer wieder auftreten, was die Völker mit ihren Blut jedesmal bezahlen müssen und die Bonzen dabei noch gewinnen.

    • Schadenfroh....wer zuletzt lacht der lacht noch am Besten am

      Deine Häme wird Dir auch noch vergehen, wenn du das Leid am eigenen Leibe verspürst….viele Menschen kämpfen durch die staatliche Corona Diktatur bereits um ihre Existenz

      • Jetzt rächt sich halt die Faulheit, das Denken der Elite der Psychopathen (POlitiker) zu überlassen. Also zu glauben, ein Wahlkreuz alle 4 Jahre zu malen reicht und man kann sich vor die Glotze setzen, oder sich mit dem Brett vorm Kopf (Händi) spielen.
        Die Vernichtung aller Existenzen ist doch gerade das Ziel unserer von uns für uns Gewählten. Wahlbeteiligung 75% trotz dem schon seit zwei Jahren andauernden Massenimportes von Weisen aus dem Morgenland!

    • Jahrtausenpandemie!!!
      Schon deine virendichte Langzeit-Primatenmaske für lau zugeschickt bekommen?

    • Vollstrecker am

      Welches Fachwissen ermächtigt dich zu weiteren "Expertisen"?
      Warst du nicht einer der Vollblut-Covidioten, die billige Spucklappen zur sinnvollen Pandemiemaßnahme erklärt haben? Schon vergessen, dass ich dir und anderen Coronahühnchen mehrfach zu FFP3 geraten habe? Wer Angst hat, der darf sich auch angemessen schützen, wenn er mag sogar für immer zu hause bleiben!

      Meine Gegenthese zu deinem Dauerunsinn:
      1. kann man im 21.Jahrhundert problemlos ausreichend geeignete Masken vorhalten (nicht die von Gucci oder Grupp), die im Pandemiefalle umgehend an die Bevölkerung auszugeben sind. (Minimalste Vorsorge!)
      2. Wütet die schlimmste Pandemie aller Zeiten bereits seit einem Jahr, somit genug Zeit medizinische Kapazitäten hinreichend aufzustocken, zumal allgemein bekannt ist, dass Viren in der kalten Jahreszeit aktiver sind. Notfalls Feldlazarette.

  6. Die Krebskranken sollen sich nicht so haben! Wir leben schließlich in einer Ausnahmensituation … und da müssen halt Opfah gebracht werden – und wenn SIE halt nun mal das Opfah zu sein haben … dann sollten sie gefälligst stolz sterben: Gefallen auf dem Felde Corona! Dafür gibt es auch einen Grabstein mit einer hübschen Coronavirus-Gravur… 😥 😥

    • Krebskranke können auch ihre Kumpels Kinder Geschwister werden am

      Das klassische Corona Syndrom ist bei Ihnen scheinbar auch schon angekommen, wahrscheinlich stellen Sie sich das Drosten Räuchermännchen unter den Tannenbaum, legen sich Spritzen in das Osternest und nennen ihre Nachkommen Covid und Corona…..also ich wünsche keinen Menschen Krebs oder mache noch Witze darüber. Und jetzt durch diesen ganzen Corona Wahn sind diese Menschen noch viel schlimmer dran….im Krankenhaus bleiben diese nämlich auf der Strecke und viele müssen noch einsam sterben, ohne das sich die Angehörigen und deren Freunde verabschieden können. Einfach nur traurig…

    • Corona vernebelt die Hirne am

      Sie begeben sich auf das Niveau eines Böhmermanns vom Brd Propaganda Fernsehen! Denken Sie erst, bevor Sie das nächste Mal schreiben. Habe mit 14 Jahren ein Schuldfreund durch Blutkrebs verloren….1983 und wenn ich mir meine Briefmarken anschaue, sehe ich diesen heute noch vor mir, denn dieser sammelte auch und wir tauschten uns gerne aus.

  7. HEINRICH WILHELM am

    Was kümmert’s Merkel & Co.?
    Die müssen ihr Narrativ pflegen, egal, wer dabei zu Schanden geht.

    • Welches Narrativ genau.?Das von den nicht existierenden/ganz harmlosen Viren, der Corona-Weltverschwörung? Das stammt nicht von Merkel& Co sondern von den Spinnerseiten im Netz.

      • HEINRICH WILHELM am

        @S.V.
        Genau das, was tagtäglich verlautbart wird im GEZ-Funk usw.
        Oder hörst du auch nicht mehr hin?

      • Ohne Spinnerseiten hätten geistige Tiefflieger keine Strohmänner.

        Apropos Spinner. Wie lange erzählen Vollblut-Covidioten alswie meinereiner schon, dass billige Spucklappen wirkungslos sind. Nach fast einem Jahr schließen sich die "Experten" meiner Meinung an. Auch FFP 2 ist zu wenig, bei Ebola und Corona-Shanker.

  8. Roswitha Ripke am

    Und genau das wird angestrebt so viel Tote wie möglich. Keiner der chronisch Krank ist soll überleben. und wer es doch schafft wird so lange geimpft bis er tot umfällt. Nicht umsonst werden die Alten und Schwachen zuerst geimpft. Denn die müssen zuerst weg. Billi will doch die Weltbevölkerung dezimieren und das klappt natürlich am besten mit einen Weltweiten Feldversuch der Pharma. Und damit Niemand sein Recht einklagen kann hat man in den Ländern die Gesetzte so umgeschrieben das garkeiner mehr klagen kann.

      • nicht ganz so gaga. Bei Markus Lanz hat vor gut 1 1/2 Jahren eine Politikerin der
        Fraktion die Linke – es könnte Susanne Henning gewesen sein – folgendes gesagt:

        unser Problem sind die vielen Alten…..

        und vielleicht a bisserl mehr Respekt vor anderer Meinung. Bill Gates hat mehrmals gesagt – öffentlich – die Impfkampagne kann bis zu 600 Mio Tote fordern.
        Auch die WHO musste in den 80zigern zugeben, daß Impfstoffe manipuliert wurden in Asien und Lateinamerika. Eine kath. Organisation Pro vitae hatte nach Auffälligkeiten die Impfstoffe überprüft und 2 Wirkklassen festgestellt. William Engdahl schrieb darüber. Außerdem stimmt es, daß die Hersteller von Coronaimpfstoffen haftungsbefreit sind. Die Raiffeisenbank bei uns wirbt an den Bankomaten mit einem schönen Bildchen damit, daß in ihrer Unfallversicherung Impfschäden durch Corona aktuell mitversichert sind.

      • Professor_zh am

        ,,in den 80zigern" – also bitte!! Was sind denn ,,Achtzigziger"?
        Setzen, Sechs!

  9. "DURCH" Corona verstorben am

    Nur die Spitze des Eisberges. Viele Menschen trau’n sich nicht mehr zum Arzt, vor allem die Alten.

    • Nach Corona haben wir nur noch Geisterstädte am

      Und sogar Laschet räumte schon ein, das alte Menschen vereinsamt weggestorben sind….und immer gibt so schäbige Typen wie S.V. die zynisch alles noch rechtfertigen….was gibts doch nur für widerliche Menschen, die sich am Leid anderer noch ergötzen.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel