Eines der bestgehüteten Geheimnisse der Weltgeschichte: Wer finanzierte Hitler? COMPACT, das Magazin mit dem „Mut zur Wahrheit“, zerreißt den Schleier der Lügen und thematisiert die Rolle der Wall Street. Jetzt zugreifen, bevor der Staatsanwalt eingreift! Mit Beiträgen der verfemten Historiker Antony C. Sutton, Nikolay Starikow, Thorsten Schulte und Wolfgang Eggert.

    Seit Jahrzehnten fetzen sich die Historiker wegen der Finanzierung der NSDAP durch das Großkapital. Linke und bürgerliche stehen sich in erbitterter Feindschaft gegenüber – und keine der beiden Parteien will über den Elefanten sprechen, in dessen mächtigem Schatten die Kontroverse steht. Denn diese Leerstelle, dieser Elefant, über den beide Seiten nicht zu sprechen wagen, sind Wall Street und die internationale Finanzoligarchie.

    Washington und London zogen die NSDAP vor allem deswegen anderen nationalistischen Parteien und Strömungen vor, weil sich Hitler in Mein Kampf  vehement für ein deutsch-britisches Bündnis gegen Russland ausgesprochen hatte – das passte zur Globalstrategie der angelsächsischen Seemächte.

    COMPACT blickt in dieser Geschichtsausgabe hinter den Schleier der Geschichte und nähert sich einem der bestgehüteten Geheimnisse des 20. Jahrhunderts. HIER bestellen!

    Mit einer Spende können Sie dazu beitragen, dass wir auch künftig auf Sendung sind: Via Pay Pal unter http://bit.ly/2FsKEhQ oder per Überweisung an COMPACT Magazin GmbH auf das Konto IBAN: DE70 1605 0000 1000 5509 97. Wollen Sie mehr von COMPACT TV sehen? Bleiben Sie doch auf dem Laufenden über die Produktionen von COMPACT TV und abonnieren Sie diesen YouTube-Kanal.

    9 Kommentare

    1. "Wer finanzierte Hitler?"

      Also ich … wars nicht. Soviel … kann ich garantieren… :lol:

      • heidi heidegger an

        >> haste watt kannste <<..eine alte heidi-Weisheit aus Ostberlin (so ne PunkerBänd hatte damit einen äh underground-Hit..fragt Soki, hihi)

    2. Zitat: “Washington und London zogen die NSDAP vor allem deswegen anderen nationalistischen Parteien und Strömungen vor, weil sich Hitler in Mein Kampf vehement für ein deutsch-britisches Bündnis gegen Russland ausgesprochen hatte – das passte zur Globalstrategie der angelsächsischen Seemächte.”Zitat Ende
      2.Zitat: “UN Resolution gegen Verherrlichung von Nazismus. 2 Staaten sind dagegen. Gestern hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen über eine Resolution gegen Verherrlichung und Glorifizierung von Nazismus abgestimmt.
      Nur 2 Staaten haben dagegen gestimmt. Ratet mal welche?
      USA und Ukraine.
      deutsch.rt.com/newsticker/79384-un-verabschiedet-resolution-gegen-nazi/
      www.un.org/press/en/2018/gashc4253.doc
      Deutschland enthält sich, wie auch die meisten "Verbündeten" der USA, nachdem Vertreter der Vereinigten Staaten forderten dagegen zu stimmen.
      Der Rest der Welt dafür.
      Die Masken sind gefallen.” 2.Zitat Ende. Quelle: heise.de/forum
      Da kann man jetzt 3 Mal raten wer wem mit der Resolution einen Gefallen getan hat.
      Zur Hilfe..es gibt da jemand der schickt andere vor um selbst nicht aufzufallen und weiterhin als Unschuldslamm zu gelten. Uebrigens vom Stalinismus war keine Rede, obwohl auch er (Artikel-themenbezogen) reichlich Yankee Dollars erhielt.

    3. **EILMELDUNG**
      Nachdem er zur Höchststrafe verurteilt wurde: Killer-Neonazi wirft Akten auf Opferanwälte — BILD.de
      https://www.bild.de/regional/sachsen-anhalt/sachsen-anhalt-news/halle-prozess-killer-neonazi-fuer-immer-hinter-gitter-74560394.bild.html

      Keine Sorge. COMPACT-Eggert wird ihn in einer Artikelserie reinwaschen – wie weiland den Lübcke-Täter. Das errwartet eure XXX-Leserklientel.

      • "Nachdem er zur Höchststrafe verurteilt wurde: Killer-Neonazi wirft Akten auf Opferanwälte"

        Was genau erwarten eigentlich Leute wie Sie? Soll er sich vielleicht bedanken?? Gut, er hat ein Verbrechen begangen … und ist dafür bestraft worden. Daß das Urteil selbstverständlich primär ein politisches und nur sekundär ein juristisches ist … ist wohl auch klar. Ich erinnere hier an eine Bushido-Aussage in einem Interview vor … keine Ahnung, Urzeiten eben. Jedenfalls sagte er da: Theoretisch hast du hier (= BRD) einen Mord frei (als Angehöriger der speziellen Ausländergruppe, der Herr Bushido selber angehört). Der Täter gehörte eben nicht zu einer Tätergruppe, die diesbezüglich mildernde Umstände für sich erwarten darf … – selbst bei Taten wie der in Rede stehenden.

        • heidi heidegger an

          Hmm, das wird ditt BILD viel kosten, denn ditt heidi beansprucht Titelschutz (unter vielem anderen) auf: *mutant-surf-neonazis kacken in die akten d. opfah-anwälte* so! Soki!, biste noch eingeschrieben äh zugelassen als PatentAnwalt, häh? und willste ditt Mandat? kannste haben! pro bono aber, psst: wie immer! LOL

        • heidi heidegger an

          Teil 2

          was halt gar nicht geht (ein nogo quasi) als Angeklagter, isch zu räppään vor Gericht: *isch werde wieder toetäään!!*, denn das ist TWIN PEAKS pur, ja also der subbrböse Papa von ditt Laura Palmer war doch so druff, ja? *ääärghs*

    4. DerSchnitter_Maxx an

      Trau … schau … wem …

      Ich würde niemanden aus diesen Kreisen vertrauen – NIEMALS !!! ;)