Die aktuelle Sendung von COMPACT.Der Tag. Sie sehen uns hier täglich von Montag bis Freitag, um 20 Uhr.

    Unsere Themen im Überblick:

    ▪️ Corona-Protest – Diese Frau kennt die Impftoten
    ▪️ Menschenversuch Booster – Drei Fragen an Beate Bahner
    ▪️ Florida – Verbot für den Impfzwang
    ▪️ Das Letzte – Warum die Sachsen immer dagegen sind

    Wichtig für Sie: Aufgrund der zunehmenden Zensur von Big Tech ist die Sendung nicht auf unserem Youtube-Kanal zu sehen, sondern exklusiv auf compact-online.de und über unsere Medienseite tv.compact-online.de.

    Unser Versprechen: COMPACT-TV bleibt für Sie als Zuschauer weiterhin kostenlos! Umso mehr sind wir auf Unterstützung unserer Leser und Freunde angewiesen. Auch Sie können uns helfen, zur Meinungsfreiheit in diesem Land beizutragen, der Lügenpresse entgegenzuwirken und dem Zensur-Wahn von Big Tech ein Schnippchen zu schlagen.

    Helfen Sie mit, dass COMPACT.Der Tag weiterhin von Montag bis Freitag auf Sendung gehen kann.

    Mit unserem Medien-Server mit Video-Portal machen wir uns von den großen Big-Tech-Konzernen unabhängig, um Ihnen auch weiterhin unser gesamtes Portfolio (Print, Online und Video) unzensiert und ungefiltert anbieten können. Wenn Sie mithelfen möchten, unsere tägliche Sendung und den Betrieb des Servers auf Dauer zu sichern, können Sie uns hier via Paypal, Kreditkarte, Einmalzahlung oder Dauerauftrag eine Spende zukommen lassen.

    24 Kommentare

    1. Deutsches Kolleg an

      "Wir müssen uns endlich auch oft erinnern, daß die Beschwerlichkeiten und Übel des Lebens einen heilsamen Einfluß auf unsere Weisheit und Tugend haben; daß die im Unglück geübten Menschen gemeiniglich die brauchbarsten und hilfreichsten sind; daß der Wohlstand oft schwerer zu tragen ist, als der Unfall; daß wir durch große Mühseligkeiten nicht selten zu einem dauerhaften Glücke geführet werden, welches wir ohne jene nie auf eine rühmliche Art würden haben tragen können.“

      Aus Christian Fürchtegott Gellerts ´Moralischen Verlesungen´, die Anfang der 1770er Jahre auch J. W. von Goethe als Student in Leipzig besuchte, und in seinem letzten Lebensjahrzehnt zu Eckermann sagte, daß diese Vorlesungen das "Fundament der deutschen sittlichen Kultur" seien.

    2. Tja, wie schon das Klimaschutzurteil mehr als nur andeutete, ist das Bundesverfassungsgericht durch den Entsendung von Harbarth endgültig gekapert worden. Es bleibt nur noch der Widerstand durch Bürger aus dem Volk. Hoffentlich gibt es in dieser Hinsicht ermutigende Erfolge unserer Landsleute in Österreich bei den Demos und dem wilden Generalstreik, die dann positiv auf das Hauptland BRD ausstrahlen.

    3. Woanders wurde berichtet, wo der medizinische Notstand wirklich ausgebrochen ist: In der Kinder- und Jugendpsychartie! Vor allen in Bayern (und Baden Württemberg). Da schlafen die Patienten (nur Suizidgefährdete Notfälle) schon auf Matratzen, sehr viele müssen weggeschickt werden! Die ganzen Coronamaßnahmen haben sinnloserweise Kinder und Jugendlichen am Meisten geschadet, auch das Bildungsniveau ist dadurch nochmal runtergegangen!
      Da die Regierung ALLES macht, um "Corona" als verschärften Dauerzustand zu erhalten, kann man sich nur vornehmen, keine deutschen Kinder mehr in die Welt zu setzen, um ihnen DIESE Zukunft zu ersparen!
      Die historischen Sachsen des Altertums sind zu einem sehr großem Teil auf die britische Insel ausgewandert (Angelsachsen) und haben in den letzten 500Jahren viel Unglück über die Welt gebracht. (Empire) Die heutigen Sachsen sind größtenteils Ostthüringer. Die haben ihren großen Fehler gemacht als sie Luther Asyl gewährt haben. Dadurch konnte der Protestantismus entstehen, der dem Kapitalismus seine ideologische Berechtigung gab und den Angelsachsen die Eroberung der Welt einräumte. Aber auch den Preußen ermöglichte es die Hegemonie über die deutschen Länder!
      Vielleicht sind die Sachsen heute so kritisch, weil sie ihren Kardinalfehler einsehen und bedauern. Als König von Polen wurde der König ja wieder katholisch.

      • 1 und 1 zusammenzählen ist nicht jedermanns Sache. Den Verantwortlichen spielen solche (Horror)Meldungen in die Taschen. Ein weiterer Grund zum durchdrücken der Impfpflicht, raus aus dem Lockdown.

    4. Bekanntlich gibt es im Ausland für die Deutschen und Deutschland verschiedene Namen. Die Finnen sagen für Deutschland Saksa.
      Man muss allerdings dazu sagen, dass die heutigen Sachsen weniger von den ursprünglichen Sachsen abstammen als z.B. die Niedersachsen. Die Sachsen sind eher ein Gemisch aus Franken, Bayern (Markomannen), Hessen (Chatten), Thüringern (Hermunduren), Böhmen, Slawen.
      Allerdings unterscheiden sie sich äußerlich deutlich von Afrkanern, Orientalen, Arabern, Fern- und Ostasiaten, was auch so bleiben wird.
      Es wird von den Sachsen in naher Zukunft noch einiges zu hören sein.

    5. Etwa bei 18:10 sagt J.E., daß ‘von außen betrachtet’ Preußen und Deutschland eins seien. Das … habe ich auch einmal geglaubt. Heute – nach über einem halben Jahrhundert bewußter Erfahrung der ‘Deutschen’, kann ich mit der Sicherheit der Erfahrung sagen, daß es keine zwei kollektiven politischen Entitäten gibt, die weniger miteinander zu tun haben, weniger zusammengehören als Preußen und Deutsche. Die Deutschen gehören in das goldene Land zwischen Rhein und Elbe … – und die Preußen in das goldene Land zwischen Elbe und Memel – plus dem Sudetenland, das inhaltlich zu Preußen gehört, insofern die Preußen die ‘absolut Nichtzugehörigen’ sind … – und die kollektiven Identitäten auf der Stammesidentätsebene, die durch die Vertriebenen repräsentiert werden repräsentieren genau diesen selben Inhalt der absoluten Nichtzugehörigkeit (zur Staatenherde), den Preußen auf der nationalen Erfahrungsebene repräsentiert.

      • Das ist leicht erkennbar einer der vielen Spaltungsversuche, wie ihn sich das BRD-System – auf ‘konservativem’ Schleichweg kommend – hin und wieder ausdenkt.
        Die baltischen Preußen sind nicht nur wie viele Romanen, Kelten und Slawen zu Deutschen geworden, sondern haben die deutsche Identität maßgeblich mitgeprägt.
        Sie verhalten sich in etwa wie der Stamm Juda zum Stamm Benjamin, den Sachsen, die sich beide etwas länger gegen die Fremdherrschaft behaupten konnten als das Nordreich Israel, das in diesem Vergleich Westdeutschland entspricht und sich viel leichter babylonisieten ließ.

    6. Heinrich der Erste an

      Sachsen waren schon immer ein rebellischer deutscher Volksstamm. Richard Wagner ist auch Sachse und wurde sogar von der sächsischen Geheimpolizei steckbrieflich gesucht, aber der Bayern-König gab dem Komponisten Asyl…..

      • Man stelle sich vor: Der ‘Bayern-König Södolf’ gewährte einem impfunwilligen prominenten Sachsen Asüühl in seinem Impfkönigreich…

      • Marques del Puerto an

        @Heinrich der Erste,

        der gute Wittelsbacher Ludwig , ein armer Irrer aber ein guter König… ich kenne derer Geschichte genau,
        aus einer Grafschaft 1179 erhoben bis zum König….
        Habt ihr gewusst das die ältesten Adelshäuser nie einen König stellten und bis heute noch Freiherren und Grafen bleiben aus einem guten Grund. Wusstet Ihr das, dass Baronat den deutschen Fürsten und Königshäusern Unmengen an Geld borgten für Ihre Interessen an Schlössern, Weibern und Krieg und auch Sieg…
        Kennt ihr die Geschichte von Heinrich als er sich als Landstreicher verkleidete und seine Gäste zu Hof verarschte ?! Er war damals gerade mal 17 und wollte alles andere werden als ein König. Er war ein ausgezeichneter Bogenschütze , aber verfehlte sein Ziel immer auf der Jagt mit Absicht. ;-)

        Mit besten Grüssen
        Marques del Puerto

    7. jeder hasst die Antifa an

      Das Urteil ist bestimmt wieder in Merkels Kafferunde beim Rapport des VG ausgekungelt worden.

      • Nicht umsonst hat die Uckermarkerin für ihre Nachamtszeit 9! Angestellte beantragt und auch erhalten. Denkt ja nicht, daß die ihre dreckigen Griffel aus der Politik heraushält! Sie wird weiterhin als Schattenkanzlerin die Geschicke dieses Landes lenken oder habt Ihr gedacht, daß der von ihr gehätschelte Scholz in der Lage ist, ein Land zu führen`? Dafür interessiert er sich viel zu sehr für SEINE Moneten!

    8. Die Maßnahmen waren nicht "diktatorisch", sondern beruhten auf einem verfassungsgemäß zustande gekommenen, verfassungsmäßigen Gesetz. Hat das Gericht ja gerade festgestellt Das Bundesverfassungsgericht, nicht ihr, hat das letzte Wort. Bezüglich der Ausgangsbeschränkungen bin ich zwar anderer Meinung , aber es zählt die Meinung von Verfassungsrichtern, nicht meine oder eure.

      • Marques del Puerto an

        @Gnosis,

        ja aber wer schützt nun die Verfassung vor dem Verfassungsgericht und deren Genossen ? Niemand weil naja , ihr kennt ja meine Meinung dazu….;-)
        Wieso heißt das eigentlich Verfassungsgericht ? Ist das nicht der oberste Volksgerichtshof im besten Deutschland aller Zeiten ?

        Mit besten Grüssen
        Marques del Puerto

        • Marques del Puerto an

          @Goldenes Kalb ,

          Gott ist Tot ! † am 28. Dezember 2015 in Los Angeles, begraben im Forest Lawn Memorial Park…..
          Tot durch Tot….
          https://www.youtube.com/watch?v=dZ1PjzqA1P8
          ;-)

          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto

      • Bei Urteilen des Verfassungsgerichts sollte es nicht um Meinungen gehen.
        Bettnässer meine, sie hätten geschwitzt.

      • Gesetze kann man bis zur Unkenntlichkeit dehnen, auslegen etc.
        Früher litten wir an Verbrechen, heute an Gesetzen. (Tacitus)
        Es hilft nichts, das Recht auf seiner Seite zu haben. Man muss auch mit der Justiz rechnen. (Dieter Hildebrandt)

    9. Jetzt ist die Diktatur endgültig installiert, sozusagen das neue "Tausendjährige Reich" ! Fast alle Deutschen wollen das. Haldewangs VS schnüffelt ungeniert die letzten 10 % Widerspenstige aus, Habart’s BVG gibt die juristische "Ermächtigung" , und ein Bundeswehrgeneral übernimmt die "Befehlsgewalt" zum dauerhaften Einsatz der Bundeswehr gegen "Zuwiderhandelnde" in der Bevölkerung, noch notdürftig getarnt als "Krisenstab" ! Damit ist der letzte Hoffnungsschimmer auch ad acta gelegt, den Rest an evtl. noch vorhandener Demokratie entsorgt Flintenuschi in Brüssel. Kontrolle jedes Autofahrer über seinen Verbrauch mit Abschaltungsmöglichkeit des Fahrzeuges, natürlich "streng demokratisch". Und "Ungeimpfte"? Gaaanz böse, keine Lebensmittel, keine medizinische Betreuung, kein Transport und bald nur noch "Bezugsscheine" bei Wohlverhalten.

      • Marques del Puerto an

        @ Otto Nagel,
        also Oddo, i hobs scho woanders geschrieben…
        ich weiß aus guten ( alten ) Kreisen das dieser Plan schon seit letzten September 2020 angedacht war. Die bunte Truppe sollte die Polizei unterstützen bei den Corona Demos von Michael Ballweg & Co. Da ging es erstmal darum , um Absperrungen von Straßen, allg. Zufahrten zu Veranstaltungen zu behindern und zu verweigern. Grundsätzlich erstmal friedlich soweit angedacht. Das Merkel Regime ging davon aus das die Demos sich im Laufe des Sommer-Herbst 2020 an Masse zunimmt. Das sollte auf jeden Fall kontrolliert werden.
        Die Lage ist aber 1 Jahr später so, dass nicht mehr von kontrolliert spricht, sondern eindämmen !
        Was das heißt muss ich ja nicht hier extra aufführen oder ? Stand von heute ist, der Gebrauch der Waffe gegen Demonstranten ist nicht ausgeschlossen wenn es zur Verteidigung der Wertevorstellungen unserer neuen Genossen geht. Und eines kann ich versichern, IM Erika hat nicht umsonst gesagt im vertrauten Kreise , den gleichen Fehler wie Honecker machen wir nicht!

        Mit besten Grüssen
        Marques del Puerto

    10. @ Dieselherold am 30. November 2021 um 8.11 Uhr: "michael-mannheimer.net/2021/10/30/"

      Ja, so ähnlich dachte ich mir das. Danke für den Link. Das war ja mit dem Monsanto-Saatgut auch nicht anders. Da mußten die Farmer in den USA nachweisen, daß sie "Monsanto"-frei waren. Da dies nicht in allen Fällen gelang – wenn bspw. der nachbarliche Farmer "Monsantist" war, der Wind gerade aus dieser Richtung wehte oder aber auch ein "übereifriger Mitarbeiter von M." mal eben ‘ne Handvoll Saatgut zwischen den Nicht-Monsanto-Mais warf – gehörte juristisch alles dem großen Gen-Konzern. Das großer Sterben der Nicht-Monsanto-Farmer war eingeleitet. – Lustig … oder wohl eher listig hieran ist, daß die Grünen und deren Drumherum damals noch gegen "Gen-Experimente" waren. O tempora o mores …

      Wer hätte gedacht, daß der Sack nun derart schnell zugezogen wird. Rückzugsgefechte sind gar nicht mehr möglich. Aber eines hat die "Pandemie" überdeutlich gemacht: Wie umfassend groß die menschliche Dummheit ist, und wie schnell und gründlich die Einführung eines faschistischen Systems funktioniert. Und vor allem, wie einfach das geht.

      Habe die Ehre – W.H.

      • Wer hat's vergeigt? an

        Welche menschliche Dummheit meinen Sie? Die der Gewinner oder die der Verlierer?