China verscheuert Murks-Masken an Verkehrsminister – Deutsche Hersteller abgelehnt

42

Großer Bahnhof am Flughafen Leipzig, wenn der Antonow AN-225, dem größten Frachtflugzeug der Welt, der rote Teppich ausgerollt wird: Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) höchstselbst wird der Entladung von 10,3 Millionen Schutzmasken aus China am kommenden Montag beiwohnen – nach Erfahrung von Verkehrsminister Andreas „Andi“ Scheuer vom 7. April allesamt Murks-Masken.

Auch er hatte nebst Ministerpräsident Markus Söder (beide CSU) und Lufthansa-Chef Carsten Spohr auf dem Münchner Flughafen einer Frachtmaschine der Lufthansa voller Schutzmasken aus China die Ehre erwiesen –, um festzustellen: Sie alle seien Schrott, wie der Geschäftsführer einer von Scheuer auch für den Nachschub von weiteren mehreren 100 Millionen Masken beauftragten Passauer Firma konstatierte. Man kennt sich aus dem Wahlkreis (!). Sogar die begehrten Mundschutze des Typs FFP2, geeignet für medizinisches Personal, sollten darunter sein. Doch die kamen nicht an beziehungsweise ins Land.

Scheuer, bekannt für sein erfolgreiches Management von Milliardengeschäften, hatte im Interview mit der Passauer Neuen Presse vor wenigen Wochen eine Luftbrücke zwischen China und Deutschland versprochen. Eine ebensolche Fehlanzeige wie die Reparaturen derer, die hierzulande über Autobahnen führen. Dafür hat der in Sachen Verkehr versierte Minister eine neue Idee: eine „Landbrücke“ zwischen der Bundesrepublik und China. Der erste Güterzug sei am Dienstag gestartet, kündigte Andi in der Regierungsbefragung am Mittwoch an – desgleichen wiederum eine bessere Versorgung mit Schutzausrüstung.

Mit zwei zusätzlichen Flügen der etwas kleineren Antonow AN-124 sollen weitere knapp 15 Millionen Schutzmasken nach Deutschland transportiert werden – während sich häufende Angebote deutscher Unternehmen, Schutzmasken gegen Corona zu produzieren, vom Gesundheitsministerium abgebügelt werden. Dabei haben viele Firmen hierzulande ruckzuck umgesattelt auf ein Stück Stoff, das die gesamte Nation nicht nur begehrt, sondern gar haben MUSS angesichts des ab Montag bundesweit geltenden Maskenzwangs, das jedoch nahezu unmöglich zu bekommen ist.

Anstatt die heimische Wirtschaft zu unterstützen, bestellt Jens Spahn die auch in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, bei Polizei und Zoll dringend benötigten Schutzkleidungen bevorzugt in China – schlichtweg, weil das Land im Unterschied zu Deutschland, das seine Pandemiepläne lieber in der Schublade hortete, besser vorbereitet war und ist. Und so bedankt sich der für das Wohlergehen des deutschen Volkes verantwortliche Hausherr des Bundesgesundheitsministeriums für die Angebote deutscher Hersteller mit der An- beziehungsweise Absage, die Regierung konzentriere sich „gegenwärtig bei der Beschaffung persönlicher Schutzausstattung auf direkte Vertragsbeziehungen mit Herstellern aus Asien“.

Da hält er es mit Adenauer, den sein Geschwätz von gestern ebenso wenig interessierte, denn noch Ende März hatte Spahn betont, auf Dauer nicht so abhängig sein zu wollen „vom internationalen Markt bei so wichtigen Produkten“ und in Zusammenarbeit mit dem Finanzministerium Anreize zur Inlandsproduktion zu schaffen. Doch wenn es heißt „Germany last“ legt der Bankkaufmann die gleiche Konsequenz an den Tag wie seine Chefin.

Die hatte noch am 3. April vor einem Zwang von Masken gewarnt, sie gar als „Virenschleudern“ bezeichnet. Zu diesem Zeitpunkt bekam die Kanzlerin zudem in Übereinstimmung mit dem Robert-Koch-Institut (RKI) Flankenhilfe von dem zum Bundesgesundheitsministerium gehörenden Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, das gleichfalls eine Schutzwirkung in Abrede stellte. Die Masken könnten aber „das Bewusstsein für ,social distancing‘ sowie gesundheitsbezogenen achtsamen Umgang mit sich und anderen unterstützen“.

Mit anderen Worten: Der Mummenschanz ist zwar überflüssig, Hauptsache aber, Ihr begegnet Eurem Nächsten mit Angst. Auch der derzeit hoch gehandelte Virologe, Christian Drosten, befand den Mundschutz im Alltag für unnötig. Einen „wissenschaftlichen Hinweis“ für den Sinn einer Verwendung hatte auch RKI-Vizpräsident Lars Schaade noch am 28. Februar nicht gefunden, der nun allerdings das Tragen von Masken empfiehlt. Muss er auch; schließlich ist seine Behörde Teil der Regierung, für deren Kurswechsel er plötzlich „Wissenschaftlichkeit“ aus dem Hut zaubert. Es habe intern eine „Neubewertung“ gegeben, die sich auf eine aktuelle Studie von Forschern aus Hongkong stützt, heißt es.

Demnach könne eine Stoffmaske zu einer „relevanten Reduktion der Ausscheidung von Atemwegsviren über die Ausatemluft“ führen. Allerdings hatten die Forscher bei der Untersuchung verschiedener Virusarten auf die Schutzwirkung festgestellt: „Unsere Ergebnisse deuten darauf hin, dass chirurgische Masken den Ausstoß von Influenzaviruspartikeln in die Umwelt in Atemtröpfchen wirksam reduzieren können, nicht aber in Aerosolen. (…) Beim Rhinovirus gab es keine signifikanten Unterschiede zwischen dem Nachweis des Virus mit oder ohne Gesichtsmaske, sowohl in Atemtröpfchen als auch in Aerosolen.“

Fazit: Eine allgemeine Schutzwirkung von solchen Masken in Bezug auf Viren wurde nicht nur nicht belegt, sondern sie tragen sogar zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen bei: Verstärktes Wiedereinatmen der ausgeatmeten Luft lässt die CO2-Konzentration im Blut ansteigen, was zu Konzentrationsschwäche, Müdigkeit und allgemein verringerten körperlichen und geistigen Fähigkeiten führt. Selbst Mediziner wie Dr. Frank Ulrich Montgomery warnen vor dem Maskenzwang, der mehr schade als nütze: „Aber was will man gegen den Überbietungswettbewerb föderaler Landespolitiker mit rationalen Argumenten tun?“, so der Präsident des Weltärztebundes.

Unsere Neue ist da – und die hat´s in sich! Die Mai-Ausgabe von COMPACT widmet sich ganz der neuen Corona-Diktatur. Nachdem unsere April-Ausgabe („Corona. Crash. Chaos“) komplett ausverkauft ist, sichern Sie sich am besten jetzt schon COMPACT 5/2020. Elektronisch ist die Ausgabe schon verfügbar – ab sofort werden alle Artikel auf unserer Webseite Digital+ online gestellt. Der Postversand erfolgt ab kommendem Dienstag. Abonnenten werden als erste beliefert: Mit dem Abo sind Sie also immer auf der sicheren Seite, verpassen kein Heft, sparen zehn Prozent im Vergleich zum Kiosk und den Weg dorthin. UND Sie sparen die Versandkosten im Vergleich zum Einzelkauf. Darüber hinaus umterstützen Sie mit dem Abo COMPACT – denn wir drucken, was andere sich nicht zu schreiben trauen, nicht nur bei Corona!

Gar nichts, denn die Bevölkerung hat ebenso kapituliert vor der Entmündigungsorgie der Herrschenden, die mit ihrem Maskenball die Bürger öffentlich sichtbar zur Unterwerfung zwingen. Ihr Instrument ist die apokalyptische Panikmache. Und wer ihr nicht auf den Leim geht und sich dem Vermummungsgesetz widersetzt, der wird ab Montag mit Bußgeldern überzogen. Dabei sind diese tiefgreifenden Veränderungen erst die ersten Schritte in die „schöne, neue Welt“…

Über den Autor

Avatar

42 Kommentare

  1. Avatar

    Ein mit SARS-CoV2 infizierter Mann hat in China in einem Restaurant zwei Familien angesteckt. Das Virus soll dort über die Klimaanlage verbreitet worden sein. Zu diesem Ergebnis kam die chinesische Seuchenschutzbehörde CDC, die den Infektionsweg von drei Familien rekonstruierte. Die drei Familien waren Ende Januar bis Anfang Februar an Covid-19 erkrankt. Bei zwei der Familien war bislang unklar, wo sie sich angesteckt haben könnten. Alle Familienmitglieder waren jedoch am 24. Januar in demselben Restaurant in Guangzhou zu Gast, indem auch der Erkrankte mit seiner Familie war. Das Restaurant verfügte über keine Fenster, sondern nur über eine Lüftungsanlage. Diese muss die Ausbreitung des weltweit auftretenden Virus begünstigt haben, da der Infizierte von den anderen beiden Familien für eine Tröpfcheninfektion zu weit entfernt saß. Größere Atemtröpfchen können sich laut den Experten normalerweise nicht lange in der Luft halten. Außerdem legen sie keine Strecke zurück, die länger als einen Meter ist. Der später an Covid-19 erkrankte Mann war mit seiner Familie zuvor aus dem chinesischen Wuhan angereist. Nach Angaben des Berichts der Seuchenschutzbehörde ist es wahrscheinlich, dass der Luftstrom der Belüftungsanlage dafür sorgte, dass die Viren auf die beiden anderen Familien übertragen wurden. Eine der Familien saß scheinbar direkt unter der zentralen Klimaanlage des fünfstöckigen Restaurants.

    • Avatar
      p. oesterling am

      davon erfährt man hier nichts. stattdessen wird hier nur über eine angebliche "corona-diktatur" geklagt. dass diese weinerliche attitüde durch und durch unmännlich ist, scheint elsässer nicht zu stören. ja wenn es denn eine diktatur wäre, warum erhebt sich der isten dann nicht paramilitärisch? wo sind denn die prepper-reichsbürger, um die "merkel-junta" zu stürzen? fakt ist, dass die cdu/csu garade mit 38% den besten umfragewert seit jahren erzielt hat – und compact schwadronoert etwas von einer diktatur. komische diktatur, in der die menschen mit der politik der regierung zufrieden sind. 30% der deutschen hätten sogar stärkere corona-maßnahmen gewünscht. von diktatur und unterdrückung also keine spur.

  2. Avatar

    Hmmm… un’s Gesundheits- Jensi schiebt sich wahrscheinlich alles mögliche in seinen nicht desinfizieren Kohlekasten. Aber dicke auf Maske machen und vor dem Volk von Infektionsgefahren schwadronieren, das lässt ihn irgendwie auch nicht so recht glaubwürdig rüberkommen. Gab’s da nicht mal so eine Schnulze, "Mama geh‘ ohne.." oder so ähnlich?

  3. Avatar

    Auf das in China und anderswo die Wirtschaft wieder mächtig brummt, während eine gewählte Schxxxnebande von steuergeldversemmelnden Halunken und unfähigen Arbeitsscheuen Deutschland in ein wirtschaftlich abgehängtes Shithole verwandeln. Dank dieser tauben Polit-Nüsse wird es nicht mehr lange dauern, bis hier die ersten Facharbeiter-Manufakturen Buschtrommeln fertigen und Murkels importierte Schamanen den gesundheitlich Angeschlagenen die krankmachenden Geister und Dämonen austreiben.

  4. Avatar

    Das ist dann wohl der Gipfel der Scheinheiligkeit: erst Krokodilstränen vergießen und mehr heimische Produktion fordern, dann diejenigen Unternehmen, die sich in der Krise flexibel zeigen und mit ihrer Produktion einspringen, im Regen stehen lassen.

    Es müsste sich eigentlich bis in die Regierung herumgesprochen haben, daß die Produktion in Deutschland teurer ist als in China. Aber dann wird doch wieder nur auf den Preis geschaut, und Aspekte wie Qualität oder Stützung der heimischen Wirtschaft interessieren keinen. So wird das nichts werden mit mehr nationaler Autonomie und Krisenfestigkeit.

  5. Avatar
    RechtsLinks am

    Mit Schlagworten wie “China hat…”werden zwar die Dummen mobilisiert aber es genuegt nicht zur exakten Berichterstattung. China hat..mit Sicherheit gar nichts. Ein Laie hat etwas bestellt, von dem er keine Ahnung und deshalb auch keine Spezifikation hatte. Mittlerweile kennt jeder den Unterschied zwischen den Masken und im Unterschied ist auch der Preis zu finden. Man hat ihm also “Billig” und “Viel” laut seiner Bestellung geliefert. Ausserdem hat der Herr Tierarzt mit Sicherheit keine Verbindungen in China bei denen er bekannt ist. Demzufolge kommt dazu, dass er nicht weiss, dass einwandfreie Geschaefte mit chinesischen Firmen lange Detailbesprechungen erfordern. Und diese Detailbesprechungen werden zumindest am Anfang immer in Gegenwart des Bekannten des Bekannten gefuehrt, bis dieser seinen Anteil gesichert hat. Also ihr Lieben. Verfallt nicht in die Bequemlichkeit eines Julian Reichelt und differenziert etwas. Das traegt zu eurer Identitaet bei und zeigt die tatsaechliche Unfaehigkeit der deutschen Politclowns auf.

  6. Avatar

    Ich bete Kim Jong-il an und wer die Doku "Have fun in Pjöngjang" gesehen hat, wird orthodox und kommt morgen mit nach Nordkorea. Wer wettet mit mir?

    Die Marionettenpresse hat China die Aufgabe übertragen, dem Virusherd auf die Spur zu kommen und alles offenzulegen. Das ist sehr sinnvoll, genauso, wie in China "Schutzmasken" einzukaufen.

    In China und Indien werden die Generika hergestellt, die die Welt überfluten. Da kaufen alle Pharmaindustrien ein und über Touristen, Reisende und Lieferketten tragen sie die Viren gleich mit.
    Hier kriegen sie Geld für die Forschung an Impfstoffen gegen die giftigen Viren.

    Ob sich die Politik dumm stellt, oder das RKI, oder die Virologen, das kann jeder selber herauskriegen. Vorsicht, danach ist die Welt eine andere!

    Made in China

    http://www.chinahush.com/2009/10/21/amazing-pictures-pollution-in-china/

    • Avatar

      Ich glaube,in Nordorea können sie Schrott nicht gebrauchen, man wird Sie nicht reinlassen und wenn Sie schon anbeten,warum nicht Kim Il Sung sondern Kim Jong Il?

  7. Avatar
    Vollstrecker am

    Ich hätte nichts dagegen, wenn es bis zur nächsten Wahl eine absolute Maskenpflicht geben würde. Bisher durften alle normales Luftgemisch tanken, genützt hat nicht viel. Vllt. erhöht die dauerhafte, körpereigene CO2-Anreicherung bei dem einen oder anderen ja doch das Denkvermögen.

    Ob billige Chinamasken oder selbstgenähte Gesichtslappen ist für Otto-Normalo übrigens völlig Wumpe. Einem Virus übrigens auch, sonst bräuchte man im medizinischen Bereich auch keine spezielle Schutzausrüstung und könnte Niqab tragen (so wie’s gesamte Volk).

  8. Avatar

    Die sind so dermaßen unfähig, unsere Politiker, dass sie das mit den Schutzmasken erst hinkriegen, wenn Corona schon längst Vergangenheit ist. Wie beim Berliner Flughafen: Der soll nach 14 Jahren Bauzeit im Herbst nun öffnen – leider gibt es dann wegen Corona keine Flüge mehr.
    Gestern war im heute-journal ein Bericht über den dt. Textilhersteller Mey, der Kurzarbeit statt Masken-Massenproduktion fährt (ca. 70-80% Umsatzeinbuße). Nur ein Teil des Mitarbeiter stellen als Näherinnen in Handarbeit mit Nähmaschinen einfache Mundschutzmasken her. Und das in einem Hochtechnologieland, wie Deutschland, aus dem häufig sogar die Maschinen für die Maskenproduktion stammen.
    Und die schwammigen, wie widersprüchlichen Infos der sog. Regierungsexperten (RKI-Präsident + Charite-Drosten) sind eine Zumutung (Drosten anfangs: Das Corona-Virus ist gut bekannt von SARS-Zeiten her / Es befällt nur die untere Lungenhälfte <-> Wir lernen gerade einiges über die Eigenschaften des Virus und den Krankheitsverlauf, das wir vor ein oder zwei Wochen noch nicht wussten / Das Virus scheint, im Rachen zu replizieren).

  9. Avatar

    In Polen wurden mit dem gleichen Flugzeug vor 2 Wochen die gleichen Masken entladen ,die nach wissenschaftlicher Prüfung sich als Unsinn erwiesen …..Sie werden wieder eingesammelt ohne Rückgaberecht.

    Nebenbei stellte sich heraus….,dass ein Politiker dabei ein paar Scheinchen sich einsteckte bei dem Geschäft …..

    • Avatar
      Vollstrecker am

      Wissenschaftliche Prüfung?

      Bei Masken fürs gemeine Volk ist egal ob die aus China kommen, oder ob Grupp Baumwollappen für 12,- Eur/Stück verkauft.
      Erforderlich sind solche "Prüfungen" ausschließlich für Atemschutzmasken, die im medizinischen Bereich zum Einsatz kommen und auch da gibt es Abstufungen.

      Es gibt zudem auch keine "(medizinische) Maskenpflicht", sondern lediglich die Atemwege sind zu bedecken. Schal, Tuch, billige Chinamaske, alles erlaubt, alles eine Suppe. Insofern dienen "wissenschaftliche Prüfungen" und Berichte darüber nur weiterer Volksverarsche der vollverblödeten Schildmichel. So eine Art Rostiger Lobotomienagel ("seht her, wir tun was für euch").

  10. Avatar

    In China ist Corona durch und die sehen nun die Möglichkeit, den Kram, den sie nicht mehr brauchen noch für gutes Geld loszuwerden. Ihre anderen Produkte, die sie nicht mehr loswerden können, da sich noch die Transportwegsbetreiber blöd anstellen oder die Kunden jetzt ihre Industrie plattmachen, obwohl China seine Produktion wieder hochfahren können und wollen ersetzt das zumindest teilweise. Und daß qualitativ Minderwertiges aus China kommt, war noch vor 20 Jahren normal und üblich.
    Ein Kollege hat schon festgestellt, daß die Luft besser ist, seitdem die Luftfahrt eingestellt ist – un der wohnt nicht grade im 100km Umkreis eines Großflughafens! Auch die Insektenpopulation hat sich bereits erholt! Die klugen Chinesen setzen auf ihre neue Seidenstraße: hauptsächlich Eisenbahn, wo ein Landweg ist! Wenn die Fliegerei verschwindet, hat die Sache noch einen Vorteil gehabt! Gegen die, die WIRKLICH sehr umweltschädlich ist, hat nämlich auch FFF und Co. nicht groß gewettert! Die trägt nämlich den Dreck in die oberen Luftschichten – und da ist er mehrfach schädlich als auf dem Boden! Und bitte auch beim Militär – Bomben sind Massenvernichtungsmittel und unfaire Waffen!
    BER braucht dann auch nicht fertig werden und kann gleich – wie der schnelle Brüter Kalkar – zum Freizeitpark umgewidmet werden.

    • Avatar
      Vollstrecker am

      Wie genau hat der Kollege die Luftverbesserung festgestellt? Messmethode, verwendete Messgeräte, welche Referenzwerte legte er zugrunde, etc….?

      Ach ja,… seither soll auch das Unkraut viel besser wachsen.

  11. Avatar
    HEINRICH WILHELM am

    Also: Dass der Drosten Viechdoktor sein oder gewesen sein soll, lässt sich nicht nachvollziehen. Ostfriese ist er eigentlich auch nicht (Lingen liegt weiter südlich).
    Sei es wie es sei. Der Beitrag zeigt überzeugend auf, dass es für Alles Begründungen gibt, seien sie auch noch so sehr an den Haaren herbeigezogen. Oder schlicht erlogen. Sie müssen lediglich in den Kram der Politkasper und Mainstream-Journaillisten passen.

  12. Avatar
    Achmed Kapulatzef am

    Das deutsche Volk lässt sich von einem verkappten Viehdoktor (Dorsten) am Nasenring durch dir Coronadiktatur führen. Aber solange Putschisten und Schwerstkriminelle das Land regieren ist das nur noch eine Randbemerkung der allgemeinen Volksverblödung.

  13. Avatar
    Fritz der große am

    Die bunte Regierung kaufte 2010 auch für Millionen Impfstoff gegen die Schweinegrippe, den dann aber keiner mehr brauchte….Warum müssen eigentlich immer für die ganze Unfähigkeit dieser Politik-Darsteller die Bürger eines Landes haften…ist das die vielbeschworene Demokratie der Bonzen…

    • Avatar

      Politiker muessen fuer Ihre Fehlentscheidungen per Gesetz die Lasten privat tragen. Vielleicht einer kleiner Anfang.

  14. Avatar

    "Verstärktes Wiedereinatmen der ausgeatmeten Luft lässt die CO2-Konzentration im Blut ansteigen, was zu Konzentrationsschwäche, Müdigkeit und allgemein verringerten körperlichen und geistigen Fähigkeiten führt."

    Da stellt sich die Frage, was unkonzentrierte, übermüdete Menschen, die zudem zwangsverordnete, verringerte körperliche und geistige Fähigkeiten aufweisen, letztendlich nichts anderes als willenlose Individuen, noch so alles zu erwarten haben?

  15. Avatar

    Gut, dass man hier die Schweizer Medien empfangen kann.
    Die haben in Coronazeiten den Stellenwert wie das Westfernsehen zu DDR Zeiten.

    Interessant auch ein Beitrag (Auszug) der NZZ, dem man so beipflichten kann.

    Die NZZ stellt fest, dass der „gesundheitspolitische Imperativ das bürgerliche Leben zerstört, das auf dem Schutz von Freiheit, Familie und Eigentum beruht. Die Bürger dürfen sich stattdessen an einer neuen Staatsreligion erfreuen, die weltliche Gesetze durch spirituelle Gebote ersetzt“, heißt es dort. „Den Demokratien Europas sind die Demokraten ausgegangen, das ist beunruhigend. Wir alle glauben, einen bizarren Alptraum zu träumen, aus dem uns hoffentlich bald jemand wachküsst“, so die NZZ. Doch der Alptraum ist kein Traum, sondern bittere Realität. Die „neue Normalität“, wie wir beinahe täglich aus Berlin hören.
    Doch wo hört die Freiheit eigentlich auf? Erstaunlicherweise wird dies unterschiedlich gesehen und empfunden. Je nach persönlicher Präferenz stellt es für manche keine Freiheitsberaubung dar, wenn in Städten Dieselfahrverbote erlassen oder autofreie Zonen eingerichtet werden. Und „zum Schutz der Gemeinschaft und der Älteren“ verzichten derzeit viel zu viele auf ganz grundlegende Freiheiten, nämlich unsere Grundrechte. Müssen wir uns „zum Schutz der Gemeinschaft und der Älteren“ auch alle bald zwangsimpfen und zwangs-tracken lassen? Wann ist für die Mehrheit der Bevölkerung das Ende der Freiheit erreicht?

  16. Avatar

    "Entmündigungsorgie", so kann man das nur sehen,wenn man einen antiautoritären Komplex schiebt, den Freiheitsbazillus einer in ihre Atome zerfallenen Gesellschaft mit Löffeln gefressen hat. Fühlen Sie sich auch "entmündigt",wenn Sie an einer roten Ampel anhalten müssen? Dann ziehen sie um nach Kairo,da macht das keiner.

    • Avatar
      Der Verkappte Systemling Sokrates am

      Warum ziehst du eigentlich nicht nach Kairo und lässt dir dort noch einen langen Bart wachsen und deinen Pippi, wenn auch nicht medizinisch notwendig beschneiden.. im unseren Land können wir solche Störenfriede wie dich nicht gebrauchen, ist außerdem für dich doch viel gesünder wegen der ganzen Corona hier und den Afdlern und Compact Lesern…da kannste dann dort in der Moschee rum stänkern..

    • Avatar
      Lord Helmchen am

      DU würdest sogar vor einer roten Ampel mitten im Wald erfürchtig erstarren.

      Mr. Strohman, auch wenn es dein klitzekleines Hirn nicht so richtig greifen kann, es gibt Ampeln die wirklich Sinn machen und es gibt Ampeln die Unsinn sind. Nicht DIE Ampel ansich rettet Leben, sondern die Absicht die dahinter steckt. Ein Ampel an der falschen Stelle, oder falsch geschaltet, bewirkt genau das Gegenteil. Solange sie rot leuchtet und alle Schildbürger artig vor der Waldlichtung warten, ist es nur dümmlich. Aber wehe sie schaltet vor dem Formel1-Überweg plötzlich grün.

      Übrigens, auch der Grund, warum an einsamen beschrankten Bahnübergängen mehr Unfälle passieren, als an schrankenlosen (wo Menschen noch selber denken müssen).

      PS, Dein hiesiger Dauertrohmann:
      Du verwechselst eigenständiges Denken mit antiautoritärem Sitzstreik von klein "Kevin-Dämion".
      Ohne Strohmänner würde deine Welt umgehend zusammenbrechen. DU bist Mr. Strohmann!!!

    • Avatar
      Pflaumenaugust am

      Welche Autorität sollen wir akzeptieren? Deine? lol!

      Deine Existenz ist bis in die letzte Pore vom Absolutismus bestimmt, deine Wahrnehmung ist wider jedem gesunden Menschenverstand. Niemand nimmt hysterische Dummschwätzer und Oberwichtigtuer Ernst, niemand (nur ein paar ganz Dumme evtl.)!

      Höchstwahrscheinlich leidest du am "Lehrersyndrom". Wer viele Jahre beruflich mit wehrunfähigen "Unterlegenen" verbracht hat, kommt mit der realen Außenwelt (in der nicht nur Kinder existieren) oft nicht klar. Das Bedürfnis, auch weiterhin IMMER Recht zu haben, wurde im Laufe der Jahre pathologisch.

    • Avatar

      Wenn jemand von sogenannten "Polizisten" oder sonstigen behördlichen Leuten belästigt wird, soll er sich von denen ihren Beamten-Ausweis vorzeigen lassen! Da kommen Leute an, die nennen sich großspurig "Vollstreckungsbeamter!" Wenn man dann nach den Beamtenausweis fragt, dann müssen sie zugeben, daß sie nur einen "Angestellteausweis" besitzen. Den Nachweis einer notariell beglaubigten Gründungsurkunde der BRD oder von NRW können sie auch nicht beibringen! Mit der Löschung des Artikel 23 GG am 27. 07. 1990 in Paris durch den damaligen US-Außenminister James Baker, (2 + 4 Verhandlung) (der Artikel 23 beschrieb territorialen Geltungsbereich von BRD und Grundgesetz) , kann niemand mehr sagen wo die BRD und ihre Gesetze heute noch gelten! Wäre eine vom Deutschen Volk in freier Selbstbestimmung gegebene Verfassung vorhanden, könnte keine fremde Macht über uns bestimmen!

      • Avatar

        Die „BRD“ unterliegt als Überbleibsel des Deutschen Reiches der Feindstaatenklausel, wie sie in der UNO-Charta dokumentiert ist. Die Siegermächte sind nicht an das allgemeine Gewaltverbot, das Interventionsgebot oder an den Grundsatz der Vertragstreue gebunden. Sie können beispielsweise militärische Maßnahmen, ohne Ermächtigung des Sicherheitsrates durchführen. Näheres auch hierzu ist nachzulesen im Geschichts-Lexikon „der Große Wendig“, Band II, S. 854 ff., mit Zitaten. Alle Unterzeichnerstaaten der UN-Charta erkennen an das die USA die Hauptsiegermacht des II. Weltkriegs ist und sind somit faktisch unter der Führung der USA mit dem Deutschen Reich, da ohne Friedensvertrag, im Kriegszustand. Alle Staatsgerichte, außer Schiedsgerichte, sind seit dem 30. November 2007 (Bereinigungsgesetz) aufgehoben. Somit haben wir nur Handelsgerichte nach “Admirality Law”, denen sich niemand unterordnen muss. Wichtig zu wissen ist, dass sich weder Richter noch Staatsanwälte legitimieren können. Gleiches gilt für sogenannte Behörden (inklusive Polizei). Dazu sind sie aber gesetzlich verpflichtet (sowohl Amtsausweis, nicht Dienstausweis als auch Personalausweis).

      • Avatar

        Genau so müssen Sie das dem Richter erklären. Egal ob Geschwindigkeitsübertretung, Diebstahl, Raub…keiner kann Ihnen mehr was, denn Sie haben alle Joker! Ihrem Recht notfalls noch mit einem selbstgebastelten Königsreichausweis Nachdruck verleihen, das macht richtig Eindruck.

      • Avatar

        Meine Güte,was sich so alles im "Compact"-Umfeld versammelt. "Geste" verkehrt sicher mit Fitzek,dem "König von Deutschland". Haben Sie auch ihren Führerschein zurück gegeben und sich selbst einen ausgestellt?

  17. Avatar
    Hansi Ostmark am

    Die Untertanen müssten jetzt alle schwarzrotgoldene Schutzmasken tragen oder wenigstens blaue mit AfD Logo…da würden die Linken KnallRot anlaufen und die Corona KRISE wäre schneller vorbei…….Schwarz-weiß-rote Masken wären aber noch besser !

    • Avatar
      Professor_zh am

      Schöne Farbkombination, davon hätte Professor_zh auch gerne ein paar!

  18. Avatar

    Bekommt Krempel-Karrenbauer nun den höchsten Verdienstorden mit Faschings Einzugsmarsch ?????

    Was hat die mit den Masken zu tun ??? Segnet die diese beim Ausladen ,oder,werden die mit Vollverschleierung für unsere deutsch-Araber geliefert ????

    Ist das nicht Spahns Arbeit , oder hat Frau Spahn Waschtag und die Hinterstubenkriegsministerin vertritt die Kollegin ????

  19. Avatar

    An fdem Maskengeschäft verdienen einige sich wieder mit dem hinter dem Rücken aufgehaltene Hand ein paar Notgroschen…… ,auch wenn die Masken Bakterienträger sind und im Prinzip nur Einwegmasken…..

    Solche Sch…. wird eingekauft, wenn hirnlose Entscheider deutsche gute Innenpolitik demonstrieren wollen….mit viel Medienbegleitung ….

  20. Avatar
    heidi heidegger am

    Tjaja, die riesige sechsstrahlige AN-225 kann auch auf der Wiese landen, glaube ich, wg. dem Spezialfahrwerk, müsste ich aber nochmal kucken und stärket uns (d. i. soki tiffi heidi) ditt COMPACT, damit JE endlich mal ne schicke AN-225 rausrückt und (somit) die Besatzungs stärke verdoppelt wird (@HEIN will auch mitfliegen und @Andor dann! auch sicher, hihi). ²Soki setze äh bitte ich schon mal an‘ Simulator zum ²üben..*kicher*..nix zum ²dankään..LOL

    • Avatar
      heidi heidegger am

      OT: Oh!*, es werden immer mehr, yo! hier, Naidoo (einfach ein angenehmer song&dänce-män; da jibbett nich so ville in ditt Mrkl-BabylonLand, ey!) und Tony Clifton und Kalli und Majo und ditt heidi quasi..tia-isso! 🙂 :

      [ Kurt Naidoo – Ihr seid verloren (Sad Mix) ] /watch?v=OY5CBCIW8Zs

    • Avatar
      HEINRICH WILHELM am

      Ich würde die Maschine "Masken-Bomber" taufen. Diese könnte die Masken in Abwurfbehältern zu Boden schweben lassen. Dann bräuchten Andy, AKK, Spahn und andere Großflächendenker nicht am Flughafen herumzulungern und unsere Zeit vergeuden.
      Und wenn die Masken nichts taugen: 2 Dinger aneinander fummeln und schon hat man den Behelfs-BH für Greta Th.! Vielleicht kann man sie auch für hinterlistige Zwecke… Der Phantasie keine Grenzen!

      • Avatar
        heidi heidegger am

        yeeeh! 70er Jahre-Bikini-Oberteil mit nem O-Ring zwischen den *seins*/Brüsten quasi, nein, am Busen, denn der ist! ja die scharfe (Sinus)Kurve, ja? sehr gut!..und: BauchnabelPiercing und am Steißbein auch und dann kamma die SchrottMasken da einhängään und als Binde oder als Badehose benutzään..*omg*

      • Avatar
        heidi heidegger am

        @HEINRICH "Ehrenmann" WILHELM wird dann ltnd. Flugingenieur, eh klar, hihi. Grüßle!

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Lässt du da Sofaklecks die Maschine fliegen aber pass auf der ist als Bruchpilot bekannt, der hat letztens statt Kerosin Ziegenmilch getankt.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        @Jeder hasst dittAntifa am 26. April 2020 15:40

        isso! aber als Mann für alle Fehler äh Fälle bist eh Du am Ende des tages *quak* schuld, weil tanken und alles andere: das isch Dein *dschobb profile* 🙂 und: ein wachsames Auge uff ditt Soki habään, auch nach Feierabend und 24/7 und einfach immer im Dienst, yo! weggetreten, mein gutes Tiffi und guahdssNächtle, hihi. 🙂

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel