China rettet Italien – Hoffnungsschimmer für Corona-Infizierte

34

Es sind immer noch schreckliche Zahlen, die tagtäglich aus Italien gemeldet werden, so wurden am gestrigen Montag 602 neue Todesfälle in dem Land südlich der Alpen verzeichnet. Dennoch deutet sich eine Trendwende an, die Zahl der Toten und Infizierten nimmt mittlerweile ab. Bei der Zahl der täglichen Neuinfektionen mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 konnte in Italien sogar ein starker Rückgang von mehr als 6500 auf knapp 4800 verzeichnet werden. Insgesamt ist die Bilanz dennoch verheerend, die Zahl der registrierten Todesopfer der Corona-Pandemie in dem südeuropäischen Land ist mittlerweile auf 6.078 geklettert.

 Das ist weit mehr als in der Volksrepublik China, dem bevölkerungsreichsten Land der Welt, von dem aus sich die Seuche über den Rest der Welt verbreitete. Dennoch wurden hier bislang bloß 3.277 Todesfälle durch COVID-19 gezählt. Insgesamt ist es ostasiatischen Ländern wie China, Taiwan, Japan, Südkorea oder Singapur bislang weit besser gelungen, die gefährliche Lungenkrankheit wirkungsvoll einzudämmen. Das mag nicht zuletzt daran liegen, dass es hier gesellschaftlicher Konsens ist, beim Ausbruch von Infektionskrankheiten Gesichtsmasken und Einweghandschuhe zu tragen, was sich offensichtlich als sehr wirkungsvolle Maßnahme erwiesen hat. Südkorea führte auch schnell flächendeckend Coronatests durch, was die Voraussetzung für eine schnelle Isolation der Betroffenen war.

„Neue Seidenstraße der Gesundheit“

Anders als in Europa stieg in Ostasien die Kurve, die die Zahl der Neuinfektionen abbildet, niemals exponentiell, sondern nur linear an. Aus der Volksrepublik China werden nur noch ganz wenige Neuinfektionen gemeldet, hier konnte mittlerweile sogar die Blockade der vor einigen Wochen noch am schwersten von der Seuche betroffenen Provinz Hubei aufgehoben werden.

Corona-Notstand und neue Asylflut: COMPACT-Magazin hat dieses Mal zwei Schwerpunkte. – Im Schatten der Corona-Krise braut sich ein Migrationssturm an der EU-Außengrenze zur Türkei zusammen. Machthaber Erdogan will Hunderttausende mobilisieren, um Europa gefügig zu machen – und die CDU wackelt schon wieder bedenklich. Erschwerend kommt hinzu, dass die Bundesrepublik wegen des Virus‘ geschwächt ist – weniger medizinisch als politisch: Deutschland wird abgeschaltet, die Wirtschaft fällt ins Koma.  Über „Corona, Crash und Chaos“ schreiben in COMPACT 4/2020 der Ökonom Markus Krall („Todes-Virus für den Euro“), der Lungenspezialist Dr. Helge Bischoff („Drei Monate, in denen es eng wird“) und der Querdenker Oliver Janich („Keine Panik!“). Chefredakteur Jürgen Elsässer beschreibt die Triebkräfte der „Corona-Diktatur“. Hier bestellen.

Mittlerweile befindet sich eine Gruppe chinesischer Mediziner in Norditalien, um den dortigen Kollegen ihre Erfahrungen im Umgang mit COVID-19 weiterzugeben und bei der Eindämmung der Seuche zu helfen. Mit im Gepäck hatten sie 31 Tonnen an dringend benötigter Ausrüstung, darunter Beatmungsgeräte, Schutzbekleidung und -masken und Medikamente. Delegationsleiter Sun Shuopeng kritisierte allerdings die Nachlässigkeit, mit der in Italien das Ausgehverbot durchgesetzt werde. Er sei schockiert gewesen, so viele Menschen ohne Schutzmasken zu sehen, die durch Mailand laufen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren und in Hotels speisen, äußerte er.

Diese kritische Einzelstimme hinderte Rom und Peking freilich nicht daran, eine verstärkte Kooperation zu vereinbaren. Der chinesische Staats- und Parteichef Xi Jinping äußerte laut Frankfurter Allgemeiner Zeitung in einem Telefongespräch mit Ministerpräsident Giuseppe Conte, beide Länder seien die „Grundpfeiler für eine neue Seidenstraße der Gesundheit.“

Sächsisch-Italienische Luftbrücke steht

Auch Kuba entsandte eine große Delegation, die aus 52 Ärzten und Krankenpflegern besteht, zum Hilfseinsatz nach Italien. Die Gruppe war früher schon beim Kampf gegen die Verbreitung des Ebola-Virus in Afrika im Einsatz. Hilfe kommt auch aus Russland, wo in der vergangenen Woche vom Militärflughafen Tschkalowski in der Nähe von Moskau neun Flugzeuge vom Typ Iljuschin Il-76, die mit medizinischem Personal und Medikamenten beladen waren, nach Italien abflogen, wie das Verteidigungsministerium in Moskau mitteilte.

Mittlerweile wurde auch eine Luftbrücke nach Sachsen eingerichtet, acht Corona-Patienten aus Italien sind mittlerweile in die Leipziger Universitätsklinik gebracht worden. Nordrhein-Westfalen hat sich mittlerweile der Aktion angeschlossen und mittlerweile zehn italienische COVID-19-Patienten aufgenommen, die von der italienischen Luftwaffe nach Deutschland verlegt wurden.

Der Schwerpunkt der Corona-Krise könnte sich in dieser Woche nach Spanien verlegen, hier ist die Zahl der erfassten Todesfälle alleine in den vergangenen beiden Tagen um zirka 1.000 nach oben geklettert. Das Epizentrum der Krankheit in Spanien ist die besonders stark betroffene Hauptstadt Madrid.

Die Krisenvorsorge selbst in die Hand nehmen: Survival-Spezialist Lars Konarek zeigt, wie man sich gegen große Katastrophen, etwa eine Pandemie, am besten wappnet. Ein unverzichtbarer Ratgeber für Vorausdenker. Zur Bestellung HIER oder auf das Bild oben klicken.

Über den Autor

Avatar

34 Kommentare

  1. Avatar
    Paul, der Echte am

    Der ganze Rummel hat einen sehr ernsten,aber trivalen Hintergrund nämlich Ablenkung vom Wesentlichen:

    https://youtu.be/aYZ2gVs9U7o

    bitte anschauen, aber bis zum Ende!

  2. Avatar

    Der Vizegouverneur von Texas hat dieser Tage eine richtige Erkenntnis locker rausgelassen: Man sollte die Alten opfern, damit die Jungen eine – wirtschaftliche – Zukunft haben! Die sind da drüben – bei allem Evangelikalismus – eben noch gläubig! China – und das Mutterland des Kommunismus Europa – eher nicht. Auch in Persien hat man nicht so einen Aufstand um Tote gemacht, weil alle eben noch an Allah glauben. das ist eben der Nachteil der aufgeklärten, atheistischen Welt.
    Italien weis, daß Corona Kinder und Jugendliche, Gesunde unter 60 Jahren weder tötet noch schwer krank macht, also ist es nicht existenziell gefährdet. Im Gegenteil, wenn es nach dem Abklingen der Epidemie seine Wirtschaft wieder hochfährt, könnte es den Vorteil haben, daß seine Werktätigen wesentlich weniger Erwerbsunfähige durchschleppen müssen als Andere! Es sind dann auch wesentlich mehr Kapazitäten zum Aufziehen von Kindern da! Je mehr Alte ein Volk hat, desto weniger Kinder – das hat man schon vor 100 Jahren festgestellt.

    • Avatar

      @LIVIA, dann fangen Sie bei der "Auslese" mal mit ihren Eltern und Großeletern an, oder sind Sie ein Retortenbaby ? Und wenn man sich die demografische Entwicklung in Deutschland anschaut, haben "Biodeutsche" in einigen Jahren Seltenheitswert. Für die wirtschaftliche Entwicklung des Exportweltmeisters Deutschland über Jahrzehnte, haben natürlich der Zauberer von Oz und gute Feen gesorgt.

  3. Avatar
    Querdenker der echte am

    Hagen- und Andere:

    Frage: Sind wir in Großbritannien, Amerika oder in D??
    Kann jeder Deutsche, (bei diesem Bildungssystem), Englisch?? Mit zwei Kliks ist man im Übersetzer. Also, nicht so faul und macht das vor dem Schreiben Eurer Kommentare für ALLE! Außerdem ist das ein Beitrag zum Erhalt alles Deutschen! Danke!

    • Avatar
      Spotttölpel am

      Gute Idee!

      Schon wichtig, dass Hagens Beiträge allen zugänglich sind. Könnte sonst noch jemand was wichtiges verpassen.

  4. Avatar
    Querdenker der echte am

    Solidarität???
    Russlands Hilfsflieger nach Italien durfte NICHT über EU- Land fliegen! Nur über einen Umweg.
    Das ist EU Solidarität!!
    Dafür hat v. d. Laien ihr Händewasch- Video den Italienern geschickt.
    Das ist EU- Solidarität!!!
    Herr schmeiß Hirn herunter!!
    Und lasst Euch mal lieber über die unereichbare Schnelligkeit der Deutschen Regierung zur Bekämpfung des Virus aus. Ende November 2019 warnte die Weltgesundheitsorg. AUCH die Deutsche Regierung vor einer mögl. Epidemie. Und wann begann in D die erste Reaktion? Dez., Jan., Febr. oder März, oder April???
    Antwort: Als "Das Kind im Brunnen lag"!!
    Also, lasst es bitte sein über fremde Regierungen den "Stab zu brechen"! "Fasst Eure eigene Regierung an der Nase!"

  5. Avatar

    Un-fass-bar….

    BREAKING: Trump: "I think Easter Sunday you’ll have packed churches all over our country—I think it will be a beautiful time."

    @JoeBiden – 1 hr ago
    Sadly, at Easter what we will have is packed hospitals. It will be a very difficult time. Stop spreading BS, @realDonaldTrump !

  6. Avatar
    bernd hagemann am

    Der Man ist so dumm, dass man immerzu schreien möchte…

    BREAKING: Trump Confronted on Justification for Easter Target Date to Restart U.S. Economy: ‚I Just Thought It Was a Beautiful Time‘ – Mediaite.com

    man stelle sich vor, merkel hätte so was gesagt. elsässer wäre der erste gewesen, der sie für so einen satz in die tonne gekloppt hätte. aber hey, es ist ja nur donnie douchebag, der weiland moslems aus den usa verbannen lassen wollte. so jemandem lässt compact den größten scheiß durchgehen. *facepalm*

    • Avatar

      ja, der einzige dumme milliardär der welt. wäre er nur so schlau wie hagen, was hätte nur aus ihm werden können.

      andere länder, andere sitten, andere frauen,…
      zu dumm, so was einfaches zu begreifen?

    • Avatar
      Querdenker der echte am

      "….Der Man ist so dumm, dass man immerzu schreien möchte…"
      Wenn Sie den meinen wie zu vermuten ist:

      "Warum denn in die Ferne schweifen? Das Gute (Dumme) liegt so nah!"

    • Avatar
      Paul, der Echte am

      Ich bin sicher, du hast nie Kopfschmerzen, denn Menschen ohne Hirn sind davon befreit 😉

    • Avatar
      Querdenker der echte am

      Na ja.
      Trump hat gestern
      2 (zwei) Billionen Dollar Hilfsgelder für Corona geschädigte Unternehmer beschlossen!

      Die EU will 1 (eine) Billion Euro für die fragliche Klimarettung ausgeben!

      Jeder entscheide für sich wer dxxxx ist!!

  7. Avatar
    Jenny, Suhl am

    > China rettet Italien

    LOL, von Rettung keine Spur, wenn täglich 700+ in der Lombardei an Corona sterben. Da sieht man mal wieder, dass COMPACT sinnfrei Diktaturen, wie China, pampert. Was mich regelrecht ankotzt, ist eure Doppelmoral. Ja, ihr lobt Wolfgang Grupp. Na schön. Doch was ist mit Dietmar Hopp, der dem organenen Affen im Weißen Haus vor 10 Tagen eine klare Absahe erteilte? Trump hatte erfolglos versucht, Hopps Unternehmen, die Tübinger Impfstoff-Firma CureVac, abzuwerben. Ihm ging es darum, Deutschland einen möglichen Impfstoff gegen das Coronavirus wegzuschnappen und sich die Entwicklung für die USA zu sichern. "America First" wäre dann auf Kosten der biodeutschen Bevölkerung gegangen – die ihr ja so liebt. Hopp hat klar gesagt: "Wir entwickeln Impfstoffe für die ganze Welt, nicht nur für US-Amerikaner." Danke, Dietmar Hopp! Kein Wort der Kritik an Trump von euch. Weil Trump Flüchtlingskinder von ihren Eltern trennte, ist er bis heute der Held der Neu-Rechten. Deshalb ist er für euch sakrosankt. Erbärmlich.

    • Avatar
      Erklärbär am

      "Trump hatte erfolglos versucht, Hopps Unternehmen, die Tübinger Impfstoff-Firma CureVac, abzuwerben. Ihm ging es darum, Deutschland einen möglichen Impfstoff gegen das Coronavirus wegzuschnappen und sich die Entwicklung für die USA zu sichern. "America First" wäre dann auf Kosten der biodeutschen Bevölkerung gegangen – die ihr ja so liebt. Hopp hat klar gesagt: "Wir entwickeln Impfstoffe für die ganze Welt, nicht nur für US-Amerikaner." Danke, Dietmar Hopp! "
      Nu halt mal die Luft an JENNY! CureVac und dein geliebter Hopp haben direkt nach der "Aufkauf" Nachricht mitgeteilt, dass dies eine Fake News ist. Kein Mensch wollte den Laden oder Teile davon aufkaufen. Auch nicht Trump.

      • Avatar
        Paul, der Echte am

        Natürlich, das ist die offizielle Regierungspropaganda

        Haste fein gespeichert, Schäfchen 😉

    • Avatar
      Spotttölpel am

      Jenny und die Moral. Danke für den morgentlichen Lacher.

      "Doppelmoral" ist, wenn man einst am Bahnhof klatschte und seit Jahren einen fuck auf die Verwerfungen der eigenen Landsleute gibt, sich dann aber aufplustert, wenn einem der böse Ami (Fakenews!) einen imaginären Impstoff streitig macht.
      Ist doch egal wer was bekommt. Mensch ist Mensch! Warum wollen Sie den Impfstoff für sich behalten? Sind Sie (deutsch, weiß?) mehr wert, als irgend ein Ami aus Harlem? Möchten Sie nicht, dass Familie Obama überlebt?

      Wenn tatsächlich zu wenig da ist, dürfen Sie gerne zu Gunsten eines Flüchtlingskindes verzichten.

  8. Avatar
    Ernst-Bernd Gringel am

    Ich habe eineige Frage, stimmt es das in der Region der Lombardei ca 34.000 Menschen im Januar gegen Meningithis geimpft wurden?
    Sollte es so sein, könnte es einen Zusammenhang zwischen CoVid 19 und diesen Impfungen geben?
    Ich persönlich hatte Meningithis als Kind und bin dagegen Immun und auch danke ich meiner Mutter und meinem Vater das sie mich nie Impfen ließen. Ich bin heute 53 Jahre alt und habe mich auch selbst nie Impfen lassen und das obwohl ich bei der Berufsfeuerwehr Duisburg 11 Jahre fast nur im Rettungsdienst gearbeitet habe und ich lebe noch.

  9. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Die Frage ist … würde Italien jemals China retten können ?! 😉

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      Ah ja … und die EU war von Anfang an eine Totgeburt – der sogenannte EUNGO-VIRUS ist dafür verantwortlich – dem Schöpfer sei Dank 😉

  10. Avatar

    Es ist beschämend und eine Schande, wie die EU und ihre Mitgliedstaaten die Italiener bei der Coronakrise im Stich gelassen haben.

    Wenn das unter der viel gepriesenen Solidarität zu verstehen ist, dann kann ich darauf pfeifen.

    • Avatar
      Nachts übern Brenner am

      Italien?

      Sind das nicht die, die massenhaft Afrikaner bei sich zwischenparken und in unsere Richtung "abschieben"?

    • Avatar
      hannswerner am

      aber wenn deutschland sich bereit erklärt, ein paar hundert unbegleitete flüchtlingskinder von den griechischen inseln aufzunehmen, schwillt Ihnen der kamm. dann sind sie GEGEN eu-solidarität. denn für Sie sind bio-italiener, die an corona zu verrecken drohen, allemal mehr wert als flüchtlinge in der ägäis. mehr muss man nicht wissen über die denke der empathielosen neu-rechten.

      • Avatar
        Spotttölpel am

        Ach, Sie meinen es sind "bio-italiener", die hier gesund gepflegt werden?

  11. Avatar
    Sonnenfahrer Mike am

    In Restaurants und Cafés zu aus Gläsern zu trinken und mit Besteck zu essen, welches
    andere zuvor schon benutzt haben, auch wenn diese Sachen vorher saubergespült
    wurden, halte ich ja schon für mehr als fahrlässig, da die Viren, die oberflächliche
    Reinigung der Gläser, des Bestecks und des Geschirrs wohl gut überstehen dürfen,
    sprich sauber bedeutet nicht komplett viren- und bakterienfrei und dies schon
    dreimal nicht in Kantinen, Restaurants und Cafés.
    Und das in den öffentlichen Verkehrsmitteln die Leute die Haltestangen ohne Handschuhe
    und in den Supermärkten die Leute die Einkaufskörbe und -wagen auch ohne Handschuhe
    anfassen, das ist schon fast selbstmörderisch. Nur das mit den fehlenden Atemschutzmasken
    und dem Nichtdesinfizieren der Hände, das kann man den Leuten nun wirklich nicht verübeln,
    da weder der italienische, noch unser Staat diese Dinge den Leuten zum Kauf anbieten und
    entsprechend auch keine Werbung machen, diese Dinge im Alltag bis auf Weiteres zu nutzen.
    Aber wie sagte Jens Spahn noch im Januar und Februar? Zu uns kommt das Virus ohnehin
    nicht und wenn, dann sind wir und unser Gesundheitssystem bestens darauf vorbereitet
    und müssen uns daher keine Gedanken oder gar Sorgen machen.

    • Avatar
      HEINRICH WILHELM am

      Als von "Coronakrise" noch keine Rede war, hast Du das alles bedenkenlos getan.
      Und? Du lebst noch. Du kommst eben nicht in einer Hülle der totalen Isolation durchs Leben.
      Nur mit einem funktionierenden Immunsystem hast Du eine Chance.
      Und die ist eben nicht hundertprozentig. Spahn hin, Merkel her.

    • Avatar

      Das Virus wird auch in 10 Jahren nicht einfach weg sein. Und nu? Dauerquarantäne oder Zwangsimpfung, sonst bleibt ja nichts?

    • Avatar
      Kritischer Rationalist aus Hessen am

      Darf ich ergänzen? Aktuell weniger als 50 Todesfälle durch COVID-19.Man muss ein bischen Geduld haben und viel, sehr viel runterscrollen, bis man bei Google fündig wird. Wieviele der Toten in Italien hatten vorher eine Grippeimpfung? Weiß man darüber etwas? Wie zuverlässig sind die Tests auf das COVID-19? Fragen auf die uns unsere hochbezahlten GEZ-Propagandisten und deren angeblich hochkompetenten Faktenchecker keine Antworten geben.

      • Avatar
        Erklärbär am

        "Weiß man darüber etwas? Wie zuverlässig sind die Tests auf das COVID-19? Fragen auf die uns unsere hochbezahlten GEZ-Propagandisten und deren angeblich hochkompetenten Faktenchecker keine Antworten geben." Diese Leute können keine Antwort geben, da sie selbst nichts wissen. Ich halte die Zahl der COVID-Toten (50) in den USA für Fake. Eine Frau hat ihre Behandlungskosten im Internet verbreitet. Von der Aufnahme mit Verdacht bis zu "als geheilt entlassen" hat sie 13.400 Dollar bezahlt. Ein leichter Fall. Bei schweren Fällen kann das dort bei den unteren und mittleren Einkommen kein Mensch mehr bezahlen.

      • Avatar

        Wenn man bei einem Verkehrstoten "Covid-19" feststellt, starb der dann an Corona?

        Durchschnittsalter der "Coronatoten" in Italien: 79,5 Jahre.

        Evtl. sollte man alle Toten auf "Grippe" testen oder auf Herpes? Sofern 60% betroffen wären, gäbe es vielmehr "Herpestote" als "Coronatote". 😉

        Statistisch in etwas so zu bewerten, wie hiesige "rechte Straftaten".

    • Avatar
      Schnelles Pferd am

      Gerade werden waschbare Coronamasken gefeiert. Die sind mindestens genau so sicher, wie gepültes Besteck.

      Warum die wohl in Afrika ihre Ebolaschutzausrüstung nicht einfach kochwaschen, so wie die schlauen Deutschen?

    • Avatar
      HERBERT WEISS am

      Man muss eben heutzutage die weltweite Entwicklung von Infektionen im Blick behalten und stets von der Möglichkeit ausgehen, dass so etwas innerhalb von Stunden eingeschleppt wird. Im konkreten Fall haben die da oben gepennt.

      Natürlich kannst Dein Bier auch zu Hause trinken. Vom Fass gibt es vorläufig ohnehin nichts mehr. Du kannst auch den ÖPNV meiden und nur noch mit dem Auto fahren. Und dass in Potsdam – LOL! Die Wahrscheinlichkeit, dabei einen Herzkasper zu erleiden, ist echt nicht zu unterschätzen.

      Mein Vater weinte, als meine Uroma mal die Kartoffelschalen weggeworfen hatte. Doch die waren wirklich nicht mehr gut. Auf dem Brachland auf der anderen Seite der Friedhofsgasse sammelte er Ackermelde, um etwas zu futtern zu haben. Man war damals nach dem Krieg nicht wählerisch. Auch der Bestand der Havelschwäne wurde durch die vielen Hungrigen erheblich reduziert. Schätze mal, das könnte uns bald wieder bevorstehen. F… Covid-19!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel