“Putins Biowaffen-Lüge” schreit es seit heute Mittag von der Webseite der “Bild”. Im Text heißt es: “Am Montag dann die nächste bizarre These: In der Ukraine gebe es ein Netzwerk von Bio-Laboren, die im Auftrag des US-Verteidigungsministeriums arbeiteten, behauptete der Kreml. Internationale Faktenchecker haben diese Behauptung längst als Lüge entlarvt.” Mit diesem Sätzchen endet die “Beweisführung” der Springer-Presse… Schauen wir uns also einmal an, was das Moskauer Verteidigungsministerium nach Untersuchung kürzlich von russischen Soldaten besetzter Laboreinrichtungen zu Tage gefördert hat. Hier die Original-Presseerklärung.

    Das russische Verteidigungsministerium hat wiederholt auf die militärisch-biologischen Programme hingewiesen, die das Pentagon auf dem post-sowjetischen Gebiet durchführt.

    Unter anderem wurde in der Ukraine ein Netz von mehr als 30 biologischen Laboratorien gebildet, die sich in Forschungs-, Sanitäts- und epidemiologische Laboratorien unterteilen lassen.

    Die Arbeiten werden im Auftrag des US-Verteidigungsministeriums von der Defense Threat Reduction Agency (DTRA) durchgeführt. Mit dem Militär verbundene Unternehmen, vor allem Black and Veatch, ist an den Projekten beteiligt.

    Es gibt drei Hauptarbeitsbereiche. Der erste ist die Überwachung der biologischen Situation in, wie das Pentagon erklärt, den vorgesehenen Einsatzgebieten der Militärkontingente der Staaten des NATO-Blocks. Der zweite ist die Sammlung und Ausfuhr von Stämmen gefährlicher Mikroorganismen in die USA. Der dritte Bereich ist die Erforschung potenzieller regionsspezifischer biologischer Kampfstoffe, die natürliche Herde haben und auf den Menschen übertragen werden können.

    So führt das Pentagon seit 2021 das Projekt „Diagnose, Überwachung und Prävention von Zoonosen in den Streitkräften der Ukraine“ durch, das mit 11,8 Millionen Dollar finanziert wird.

    COMPACT-Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert“ liefert die Argumente für eine neue Friedensbewegung.
    Deutschland muss im Ukraine-Konflikt neutral bleiben – nur so können wir unser Land schützen! COMPACT zeigt: Putin ist dem Westen verhasst, weil er ein Gegenmodell darstellt. Er ist ein Patriot und kein Vaterlandshasser, er lehnt Multi-Kulti und Gender ab, er drangsaliert die Wirtschaft nicht mit politisch-korrekten Vorschriften und Klima-Abgaben, und vor allem: Er hat Deutschland die Hand zur Freundschaft ausgestreckt und uns günstiges Gas angeboten. Das ist der Kriegsgrund für das angloamerikanische Kapital: Man will Deutsche und Russen wieder einmal gegen einander hetzen. COMPACT-Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert” hier bestellen.

     

    Auch Bundeswehr beteiligt

    In den Jahren 2020 und 2021 führte das deutsche Verteidigungsministerium im Rahmen der Umsetzung der ukrainisch-deutschen Initiative zur Gewährleistung der biologischen Sicherheit an den Außengrenzen der Europäischen Union eine Untersuchung der Erreger von hämorrhagischem Krim-Kongo-Fieber, Leptospirose, Meningitis und Hantaviren in der Ukraine durch.

    Unter dem Vorwand, Mittel zur Behandlung und Vorbeugung von Coronavirus-Infektionen zu testen, wurden mehrere tausend Serumproben von Patienten, hauptsächlich slawischer Herkunft, aus der Ukraine zum Walter Reed Research Institute der US-Armee gebracht.

    Gleichzeitig haben die Aktivitäten der biologischen Labors, deren Tätigkeit wir seit 2014 beobachten, und das von den Vereinigten Staaten durchgeführte Programm zur sogenannten „Reform“ des ukrainischen Gesundheitssystems zu einem unkontrollierbaren Anstieg der Inzidenz besonders gefährlicher und wirtschaftlich bedeutender Infektionen geführt.

    Masern-Viren 200.000-fach vergrößert. Foto: Screenshot Youtube

    Die Zahl der Röteln-, Diphtherie- und Tuberkulosefälle ist in der Ukraine gestiegen. Die Inzidenz von Masern hat sich um mehr als das Hundertfache erhöht. Die Weltgesundheitsorganisation hat die Ukraine zu einem Land erklärt, in dem ein hohes Risiko für den Ausbruch von Polio besteht. (Anm. d. Übers.: Über diese merkwürdigen Häufungen ungewöhnlicher Infektionskrankheiten in der Nähe der Labore hat die ukrainische Presse in den letzten Jahren immer wieder berichtet)

    Wir meinen, dass im Jahr 2007 in einem georgischen Biolabor, das vom Pentagon betrieben wird, ein Stamm der Afrikanischen Schweinepest mit erhöhter Ansteckungsfähigkeit hergestellt wurde. Seine Ausbreitung hat einer Reihe von Staaten, darunter der Ukraine und Polen, erheblichen wirtschaftlichen Schaden zugefügt und sie vom Schweinefleischexport ausgeschlossen.

    Das Büro des Chefs der ABC-Abwehrtruppen der russischen Streitkräfte analysiert ständig die biologische Situation auf dem Territorium der Ukraine.

    Pest und Milzbrand

    Unseren Daten zufolge findet eine ungeplante Beendigung der Bioprogramme statt. Die analysierten Dokumente bestätigen, dass das ukrainische Gesundheitsministerium den Auftrag erteilt hat, die Bio-Agenzien in den Labors ab dem 24. Februar vollständig zu vernichten.

    Gleichzeitig zeigt die Analyse der Anweisungen an die Verantwortlichen in den Labors, dass die Anordnung zur Auflösung der Sammlungen auf deren unwiederbringliche Vernichtung abzielt. Offenbar ist alles, was für die Fortsetzung des militärisch-biologischen Programms notwendig ist, bereits aus der Ukraine abgezogen worden.

    Die Analyse der Vernichtungsprotokolle zeigt, dass im Biolabor in Lwiw mit Erregern von Pest, Milzbrand und Brucellose gearbeitet wurde, in den Labors in Charkiw und Poltawa mit Erregern von Diphtherie, Salmonellose und Dysenterie. Hier einige Beispiele: 232 Behälter mit Leptospirose-Erregern, 30 mit Tularämie, 10 mit Brucellose und 5 mit Pest wurden allein in Lwiw vernichtet. Insgesamt wurden mehr als 320 Container zerstört. Die Nomenklatur und die große Zahl der Biopathogene zeugen von einer Arbeit, die im Rahmen militärischer biologischer Programme geleistet wurde.

    Die Verantwortlichen im Pentagon sind sich darüber im Klaren, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass ein Verstoß der Ukraine und der USA gegen das Übereinkommen über biologische Waffen und Toxinwaffen bestätigt wird, wenn diese Sammlungen an russische Experten gelangen. Es geht um Arbeiten zur Verbesserung der pathogenen Eigenschaften von Mikroorganismen mit Hilfe von Methoden der synthetischen Biologie.

    Nur das allein kann die Eile erklären, mit der die Liquidationsaktion durchgeführt wurde.

    Das ist nur ein kleiner Teil der Dokumente, wir setzen unsere Arbeit fort und werden Sie auf dem Laufenden halten. (Übersetzung: anti-spiegel.ru; Zwischenüberschriften: COMPACT)

    34 Kommentare

    1. Geheime Forschungslabore unter PENTAGON- Aufsicht wird es immer geben in künftigen EU& NATO-Staaten für den Weltfrieden/Worldpeace für USRAEL versteht sich. Deswegen gibt es JETZT& ÜBERALL Hetze gegen alle russisch-stämmigen Mitmenschen in der Welt. Leute jetzt müsst IHR MIT UNS ALLEN gemerkt bzw. VERZEIHUNG?! GESCHOLZT& GEBAEBOCKT haben wie TOLL UNSERE BERLINOLYMP-AMPEL ROT ZEIGT?! Die Milch fürs Lieblingskind-Nr.1 dem AUTO steigt immer weiter und dies NICHT ZU KNAPP!!! Alle anderen Lebensbereiche haben die EHRLICHEN MACHTHABER auch schon fein VORAUSGESAGT, WAS MUSS ALLES NOCH GESCHEHEN?!

    2. Eulenspiegel an

      Natürlich ist es für Deutschland und Europa nicht gut, wenn Gross-Russland ( Russia+ Ukraine + Weissrussland) wieder ersteht. Es ist aber auch keinen Krieg wert, das zu verhindern. Auch keine selbstmörderischen Sanktionen ,die beide Seiten treffen und sowieso nur das peinliche Gefühl überspielen sollen, die Ukraine eilig im Stich gelassen zu haben, als Russland nur auf die Hosen klopfte. Keine Panik, selbst wenn Russland die Ukraine einsackt, befrieden und assimilieren muß es die ja auch. Das dauert mindestens 20 Jahre, bis dahin ist Wladimir II. im Altersheim oder Asche. Ob dann Groß-Russland expansiv drückt, z.B. auf Finnland oder die Balten, kann abgewartet werden. Erfreulich immerhin : Der Dusel vom ewigen Weltfrieden ,in dem sich Weiber u. Nullen seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion geaalt haben, der ist dahin. Ebenso der internationalistische Humbug wie UNO, Gerichtshof Den Haag, "internationale Gemeinschaft" usw. Deshalb ja auch die wütend-haßerfüllte Reaktion ganz unbedarfter Zweibeiner. So gesehen, danke Iwan.

    3. Ich hab hier was gefunden ( DuckDuckGo.com – Suche, denn google bringt da absolut gar nichts!)

      Die page ist in De. nicht aufrufbar, nur über einen VPN.

      https://de.rt.com/kurzclips/video/133371-russland-deckt-geheimes-bio-waffen-labor-usa-auf/

      Man könnte die Meldung auch über die RT.com App lesen (in der App die Redaktion auf Deutsch umstellen). Allerdings ist die RT.com – newsapp nicht mehr im google Playstore zu finden, also erst im Netz direkt die APK RT.com suchen, sie downloaden und sie dann direkt installieren (einfaches side loading).

      • @ Gerd

        Nur weil sie es dort lesen können bedeutet es doch inhaltlich nicht das es richtig ist ;-)….

        Das russische Verteidigungsministerium ist ja für seine Wahrheitsliebe Weltweit bekannt ;-)

        • "Das russische Verteidigungsministerium ist ja für seine Wahrheitsliebe Weltweit bekannt ;-)"

          … ganz im Gegensatz zum Pentagon … und seinen Anhängseln, nicht wahr?

    4. Werner Holt an

      Es ist so einfach, gut zu sein. Und wenn man Amerikaner ist, ist’s noch leichter.

      Wenn mir dieser senile Senat oder auch dieser fuckin’ Kongress das Foltern verbieten, schicke ich meine "zu befragenden" Gefangenen halt in’s Ausland und lasse die hochnotpeinliche Befragung dort durchführen. Nasse Tücher und Daumenschrauben gibt’s auch dort. Ebenso haben die meisten Länder inzwischen Strom. Zur Not eben eine Scheinerschießung. Alles ganz legal, es findet ja nicht auf amerikanischem Boden statt. Und Haftbefehle oder Anklageschriften braucht’s auch nicht – siehe Guantanamo. So macht man sich Freunde und auf der ganzen Welt beliebt. Es dient ja alles der Erhaltung des Friedens und dem Kampf gegen – ach, da findet sich schon was.

      weiter in Teil 2

      • Werner Holt an

        Teil 2

        Und ohne Biowaffen geht’s nun einmal nicht. Sind zwar ein bißchen gefährlich, weil’s doch immer mal wieder zu’nem "Outbreak" kommt – na und, machen wir den Scheiß eben auch woanders. Und wenn sich so’n klitzekleines Virus doch mal verirrt, rufen wir halt ‘ne Pandemie aus – wozu haben wir denn die WHO?! Schuld sind dann diese kleinen gelben Schlitzaugen. Warum müssen die sich auch ernähren, als wären sie Ozzy Osbourne zu seinen besten Zeiten …

        Daß unsere bundesdeutschen Kasper da mitzumischen müssen meinen, ist schon erstaunlich! Ich dachte immer die zücken nur unser Portemonnaie. – Kein Hubschrauber, der fliegt; kein Leo, der fährt; kein Sturmgewehr, das schießt; kaum Helme, keine Schutzwesten … Aber outgesourcte Biowaffenentwicklung für den Frieden! Was kommt noch? Uran-Munition?! Cyclon B und Senfgas? Der Todesstrahl vom Todesstern?!!

        Das sind Lügner, Heuchler und dazu noch Gewaltverbrecher. Total perverser Bodensatz, den’s nach oben gespült hat. – So schlimm wie’s wirklich ist, kann ein normaler Mensch nicht denken.

      • Die russischen Dokumente sind natürlich glaubwürdig und in Russland wird nicht an biologischen Kampfstoffen geforscht. Auch nicht an chemischen Kampfstoffen. Das ist klar.

    5. friedenseiche an

      hat die bildzeitung wieder zuerst mit den toten biolaborviren gesprochen ?

      toll
      gut
      dafür bitte den pulitzer-preis besser noch den nobelpreis

      das geld dann dafür nutzen einen biowaffenvirendolmetscher einzustellen
      damit in zukunft die fehler von heute vermieden werden

      denn biowaffenfehler sind einmalig !!!!

    6. Ja, fett. Russen lügen bekanntlich n i e und sie haben auch keine chemischen und biologischen Kampfstoffe ,null !

      • Werner Holt an

        Ich verrate Ihnen ein Geheimnis: ALLE lügen! – Aber nicht weitersagen …

        • Eulenspiegel an

          Wahr. Aber nur bei Bedarf. Es strengt nämlich weniger an, die Wahrheit zu sagen, so lange das nicht schadet, als sich eine Lüge auszudenken. Nur Psychopathen lügen ohne Motiv.

      • Plagegeist an

        Schon eine irre Runde hier.

        Amerikanische, chinesisch, ukrainische chemischen und biologischen Kampfstoffe sind das Letzte, russische hingegen gibt es nicht und gab es nie. So was würde Putin niemals tun und wenn dann sind’s westliche Fakenews.

        Die Gehirnwaschung hat offensichtlich gefunzt.

        • Dunkle Aussichten an

          Stimmt, man beginnt, an der Menschheit zu zweifeln wenn man sich hier zu oft die geistigen Produkte des sog. Widerstands reinzieht. Zwar anders, aber nicht besser als der Systemmüll.

    7. Global Terroristen an

      Milzbrand gegen die Indianer Nordamerikas, Napalm auf die vietnamesischen Bauern abgeworfen ……das Giftgas an Saddam Hussein geliefert, für die Ermordung der Kurden…Hiroshima Nagasaki usw.

      • friedenseiche an

        und dennoch glauben die meisten deutschen was springer bertelsmann funkemedien und co so raushauen

        bizarrer geht es nicht mehr
        der chip ist gepflanzt der drops gelutscht
        mit solchen mitmenschen kann die menschheit nur untergehen

        was wohl passierte wenn ein virus die sicherheitsschleußen überwindet und sagen wir 99% der menschen auslöscht ?
        die überlebenden dummies werden wieder alles glauben
        das scheint genetisch verankert zu sein

        einmal blöd immer bild oder so ähnlich

    8. Wie kann es sein, daß unser eigener Staaat sich nach seiner Historie an solchen Biowaffen Projekten auch nur passiv beteiligt?. Kann es denn nicht wirklich sein, daß wir von Schurken regiert werden, die unserem Volk nichts und wirklich nichts gutes wollen ? Es fängt bei den Spritpreisen für Pendler an,, bei den Masken für Kinder aufgrund “coronagefahr“ geht es weiter und vor kurzem wollte man noch Holz zum heizen verbieten…..wann verheizen wir unsere Regierung ? Oder hat die sich bereits verheizt ?

      • Du wirst dumm gehalten ….wenn du alles weisst was hinter verschlossenen Türen in abgekaspert wird ,wirst du in deiner Angst vielleicht ein Rambo …… unberechenbar .

        In Afghanistan stehen soviel Mädchen Schulen und Brunnen und Brücken ……. man weiss nicht was man damit anfangen soll ….,solbst auf den Schrott kann man die nicht bringen ….man findet sie nicht ….

      • Marques del Puerto an

        @Ckak,
        die BRD ist kein Staat nur eine Steuerzahlerkolonie !
        Und weil wir nur Steuerzahler sind , darum zahlen wir diesen Verbrechern für jeden Cent hochgetriebenden Spritpreis, Millionen über Millionen an Einnahmen pro Tag an der Tanke , die dann wiederum für den Volksaustausch genutzt werden können.
        Oder auch sinnlose Umweltprojekte, wie gesunden Wald abzuholzen um Windkrafträder aufzubauen.
        Aber machen Sie sich keine Sorge lieber Ckak, der grüne Kinderbuchautor Roberto hat schon die Lösung für die zu hohen Kosten.
        Können Sie sich keinen Benziner oder Diesel leisten, na dann kaufen Sie sich eben ein Elekroschrottmobil.
        Und für die ganz Hartnäckigen die am Verbrenner festhalten wollen trotz bald geplanten 5 Euro pro Liter, ein guter Tipp , fahren sie einfach weniger, denn nur so können sie sparen.
        Und um ihnnen beim sparen zu helfen, machen wir bald wunderschöne Autofreie Sonntage. Also zumindest für die Diesel und Benzinerkarren.
        Und da wir ja bald die Corona-Sommerwelle haben, so wie es Kallus Klabautus herbeischwört , brauchen sie ja auch nicht raus am Wochenende und sind in der Sommer-Dauerquarantäne.

        • Marques del Puerto an

          Ja mein Gott und was das heizen angeht, dass wird schließlich völlig überbewertet. Schauen Sie sich die Menschen im Ahrtal an, da ist auch noch keiner erfroren obwohl wir es bis Heute noch nicht geschi***en bekommen haben für alle Strom und Wasser zu besorgen.
          Der Deutsche ist ein Gewohnheitstier und wichtig ist doch erstmal, das wir rund 10 Millionen Asylanten… ääh…. Ukrainer hier in Deutschland aufnehmen.
          Und wenn der Kaminofen verboten wird, na dann hängen Sie sich eine Tapete mit Sonne, Strand und Meer an die Wand und schon ist ihnen nicht mehr so kalt.
          Nein ehrlich, die Grünen wären nicht die Grünen, wenn sie nicht für alles eine Lösung hätten. Für Biodeutsche haben sie sogar die Endlösung parat.

          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto

    9. jeder hasst die Antifa an

      In diesen Laboren werden wahrscheinlich Lauterbachs Covid Varianten hergestellt mal sehen wie viele Varianten er dort bestellt hat.

    10. Plagegeist an

      Ach das sind sie, die "Zentrifugen". Jetzt fehlen nur noch die Brutkästen.

      Ich glaube übrigens nicht, dass sich Amis, Chinesen oder Russen ohne Rot zu werden und lange Nasen zu kriegen über externen ABC-Waffendreck äußern können.

    11. Putzfrau 80+ an

      Nach der Aufdeckung der Verbindung USA/Wuhan in Sachen Corona erscheint nichts mehr unmöglich. Vielleicht sollte man, statt die Flüchtlinge übereilt zu "spritzen", sie besser auf die im Artikel erwähnten, in Westeuropa ausgerotteteten oder kaum vorkommenden Infektionskrankheiten testen, zu ihrem und unseren Nutzen. Ich erinnere mich im übrigen, dass (lange vor dem Ausbruch der Corona-"Seuche"),im Monopol- Käseblatt meines Bundeslandes über eine starke Zunahme /Wiederanstieg von bisher raren Infektionen mit Tuberkulose, Diphterie, Hantavirus, wie auch Syphilis berichtet wurde. Die naheliegende Frage zu dem " Was/Wo/Wer/Woher/" wurde natürlich nicht gestellt . Aber was nicht sein darf, kann ja bekanntlich sein….

      • Krankheiten die schon vor zigtausenmillionen Jahren ausgerottet wurden. Das ist Rassismus pur! Es gibt nur Corona und sonst nix.
        Die Ukrainer und das andere Gesocks aus allen Herren Ländern werden gnadenlos geimpt. Untersuchungen? warum Untersuchungen? Die armen Menschen sind doch kerngesund. Was ist schon Tuberkolose, Hanta, Diphterie, Syphilis und Ebola geben Corona.
        Überigens Tuberkolose wird inoffiziell mittlerweile in jedem Flüchtlingsheim zu dutzenden festgestellt. Kaum behandelbar, imense Kosten für die Krankenkasse und teilweise hoch ansteckend und fast immer tödlich..
        Aber wie gesagt, Corona……………..

    12. DerGallier an

      Eine Kleine Anfrage an den Bundestag wird wird möglicherweise Licht ins Dunkel bringen.

      • Aber nur möglicherweise. Vielleicht gibt es auch einen Untersuchungsausschuss und einen zu 90% geschwärzten Abschlussbericht.

        • Plagegeist an

          die russischen berichte kann jeder interessierte im kreml einsehen. die haben nichts zu verbergen, anders als im westen.

      • Oder es wird noch dunkler …..Merkel hatte schon zu Amtszeiten ein schlechtes Gedächtnis ,da half auch nicht die Schultermassage von dem Ami Cowboy …..

    13. jeder hasst die Antifa an

      Nirgendwo wird so gelogen wie im Krieg und nach der Jagd.

      • @Tiffi. …und beim Angeln und bei der Laenge des Freudenspenders. (Penis wollte ich nicht schreiben weil ich schuechtern bin)

      • Admiral Scheer an

        England war immer ein Meister der Lügen und trotzdem haben diese Angelsachen ihre Weltmacht verloren….